Benachrichtigungen
Alles löschen

Zahlen

Seite 1 / 2

Marat
 Marat
Themenstarter
Beiträge : 2

Hey,

ich möchte fragen ob denn jede Zahl von bspw. 1 bis 42 christlich ist.

Die 3 scheint es zu sein, die 7, die 6, die 13 als Unglückszahl, die 17 als Unglückszahl in Italien, die 21, die 23 (aus dem Film 23), die 26 als jüdische Zahl für den lieben Gott und dann 24, weil 24 Stunden der Tag usw. usw. bis zur 42 die Zahl aus "Per Anhalter durch die Galaxis"

 

Könnt ihr mir einfach die Angst nehmen, dass es da auch irdische Zahlen gibt?

 

Gruß 

Antwort
7 Antworten
Marat
 Marat
Themenstarter
Beiträge : 2

Beginnt die Stunde mit den Minuten, kommt man aus den Zahlen gar nicht mehr raus.

marat antworten


frosch80
Beiträge : 816

@marat 

Hej Marat,

 

herzlich willkommen im Forum!

Hmm... also die Zahlen von 1 bis 42 sind alles natürliche Zahlen...  hmm... mathematische Zahlen sozusagen... Zahlen eben... sie werden von Christen meines Wissens genauso benutzt wie von Nichtchristen. Sie werden auf der Erde benutzt. So gesehen sind es auch "irdische" Zahlen. Aber so ganz klar ist mir nun nicht, was du denn unter irdischen Zahlen verstehst. Und was unter christlichen.

Liebe Grüße

fr 🙂 sch

frosch80 antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 18002

@marat  Hallo Marat!

Die Zahlen im Allgemeinen werden ja heutzutage von den meisten Menschen auf dieser Welt sehr nüchtern betrachtet. Das heißt, man spricht ihnen keine mystische bzw. religiöse Bedeutung mehr zu.

Ich würde sogar behaupten, dass es heute keine Menschen mehr gibt, die einen tatsächlich religiösen Bezug zu Zahlen haben. Das war aber in der Antike anders.

Dadurch, dass wir diesen Bezug nicht mehr haben, haben wir vieles gewonnen. Wir können zum Beispiel in allen technischen und wissenschaftlichen Zusammenhängen sehr nüchtern auf die Sachverhalte schauen, ohne dass uns religiöse Gefühle dabei ablenken oder in die Irre führen.

Aber ich denke, wir haben auch etwas verloren. Das sieht man, wenn man sich mathematische Beweise der antiken griechischen Mathematiker anschaut (zum Beispiel Pythagoras - das war der mit den rechtwinkligen Dreiecken). Da scheint es so zu sein, dass diesen Mathematikern einiges offensichtlich war, was wir heute einfach nicht mehr sehen können, obwohl wir mathematisch um Lichtjahre weiter sind. Und das könnte mit deren religiösem Verständnis der Zahlen zu tun haben.

Wie verstehst Du denn die Zahlen? Warum beschäftigt Dich die Frage?

 

deleted_profile antworten


Tagesschimmer
Beiträge : 1244

@marat Gott ist der Schöpfer der Erde und des Weltalls und von allem, was darin ist. „Verspeise“ alles mit Danksagung und bleibe im Frieden des Herrn. (Ich gehe davon aus, dass du zu ihm gehörst?) Wenn dir das nicht reicht, erinnere dich daran, dass Jesus gesagt hat: „Es ist vollbracht“. Damit meinte er, dass er Tod und Teufel überwunden hat - auch für uns. Wir dürfen in Freiheit mit den Dingen umgehen, die auf unserem Lebensweg liegen. Selbstverständlich gehören dazu alle Zahlen. 

Dass Zahlen auch in der Bibel darüberhinaus auch verschiedene Bedeutungen haben, sollte uns im Alltag nicht hindern, mit ihnen ganz unbefangen umzugehen. 

tagesschimmer antworten
lhoovpee
Beiträge : 2836

@marat 

Könnt ihr mir einfach die Angst nehmen, dass es da auch irdische Zahlen gibt?

Wovor hast du denn Angst?

lhoovpee antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?