Das Schwarze Brett
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Das Schwarze Brett

Eure Infos für die Community + unsere NEWS für alle.
Seite 1 / 8

Hallo in die Runde,

Bitdefender meldet einen potenziellen Trojaner in unserem Forum. Dazu der Hinweis unseres Programmierers:

Mit IT zusammen habe ich mir das angesehen und herausgefunden, dass Bitdefender gelegentlich bei JavaScript-Dateien falsche Positive mit diesem Typ an Virus hervorbringt. Andere Virenscanner schlagen da nicht an. Die Datei ist auf jeden Fall nicht auf unserem Server kompromittiert und entspricht dem Original von WpForo.

Unser Programmierer hat das an die Macher von WPForo gemeldet, damit die diese Falschmeldung beheben.

Viele Grüße
Daniel vom JDE-Team

0
595
Jun 07, 22

Wie ist das möglich: Den Augenarzt meines Mannes kann ich nicht erreichen, weil niemand an das Praxistel. geht (es klingelt ins "Off"), bei der Frauenärztin läuft ein Band, das man nicht an das Tel. gehen kann, weil die Patientinnen vor Ort Vorrang haben und bei einem anderen Facharzt läuft ebenfalls eine Bandansage! Hat man dort schon einmal das Wort "Notfall" gehört??? Wenn wir Helferlein trotz vollen Wartezimmers nicht das Telefon bedient hätten, wäre unser Chef (zu recht) ausgeflippt! Dazu Wartezeiten auf Termine, mit ak. Schmerzen, von mehreren Wochen und wenn man dann tatsächlich einen Termin bekommt (Juchu!), sitzt man 1-2 Stunden im Warteraum bis der Arzt 5 Min. Zeit für einen Kassenpatienten hat. Als "Privater" sieht das selbstverständlich gaaanz anders aus... Habt ihr auch solche Erfahrungen gemacht, vor allem in letzter Zeit? Wie kommt das? Gibt es ihn tatsächlich, den "Praxiskollaps"? 

In der Notaufnahme des hiesigen Krankenhaus verbrachte ich im Mai 4 Stunden!!! Vor allem mit warten. Die Patienten lagen, nur abgetrennt mit Vorhängen, bis auf den Flur. Die Schwestern waren unfreundlich und die Ärzte ruppig. Ich kann deren Frust verstehen, jedoch kommt niemand "aus Spaß" in eine Notfallambulanz, nicht wahr? Man sollte schon Menschen mögen, wenn man mit ihnen arbeitet!    

35
115
Vor 3 Tagen
Hallo Liebe Geschwister, wohnt von Euch jemand in Bayern in der Nähe von 95028 HOF und würde mit einer 55 Jährigen Schwester auf ihren Bauernhof mitwohnen. Sie hat ein großes Bauernhaus mit etlichen Zimmer, Wohnraummöglichkeiten sind also genug vorhanden. Meldet Euch bitte bei einer Interesse. Liebe Grüße Gorch Fock
9
1,263
Vor 4 Tagen

Ihr Profil ist gelöscht 🤔 

7
50
Jul 09

Guten Morgen,

ich erwäge hier auszusteigen, denn der Beitrag mit der "offenen Ehe" und nun der "bereuende Päderast" sind zu viel für mich! Die Antworten dazu, kann ich kaum nachvollziehen. Ich bin keine dumme Person und auch keine Pseudo-Christin, aber ich finde es trotz aller Toleranz und Nächstenliebe nicht okay, Ehebruch und Kindesmissbrauch hier eine Plattform zu geben. Eigentlich hat mir das Forum bis hierher sehr gut gefallen und ich habe auch einige Anregungen bekommen. 😢 😡  Ich bin traurig und wütend...

11
148
Jul 08

Hi!

Seit über 2 Wochen hab ich kein Lebenszeichen von Scylla erhalten. Normalerweise whatsappen wir regelmäßig, meine Nachrichten werden zwar zugestellt, aber nicht gelesen. Blockiert hat er mich nicht 😉 

Versucht anzurufen hab ich auch schon, der Anschluß ist immer besetzt.

Im Forum war er auch länger nicht. 

Hat jemand außerhalb des Forums noch Kontakt oder weiß, ob es ihm gut geht?

Ich mache mir langsam Sorgen  

12
102
Jul 04

Ich bin Christin, ich bin gläubig und liebe Rockmusik, auch den Bereich Gothic. Hat da jemand Einwände? 

156
1,430
Jun 30

Mir geht es sehr nahe, das in Bremenvörde seit einer Woche ein autistisches Kind namens Arian vermisst wird! Wo ist der Kleine (6) bloß? Was ist da geschehen? Bitte betet dafür, das man ihn bald findet! 

10
294
Jun 27

Hallo zusammen,

ich habe mich vor kurzem hier angemeldet.Ich habe einfach ein

christliches Forum gesucht.Da bin ich hier gelandet.Ich bin bei Himmlisch plaudern und bei

Christ sucht Christ angemeldet,dort find ich die Foren nicht so gut.

Ich freu mich auf den Austausch!

Liebe Grüße

KT

6
76
Jun 21

Nun ist es traurige Gewissheit: Valeriia aus Döbeln/Sachsen ist tot; die Polizei fand gestern ihre Leiche in einem Waldstück in der Nähe. 😢  Da sucht eine Frau aus der Ukraine mit ihrem Töchterchen (9) Schutz in Deutschland und dann wird ihr Kind hier ermordet! Der Vater kämpft als Soldat in der Ukraine. Hoffentlich findet man den Täter schnell! Gott hat Valeriia in seine Arme geschlossen und wird die Eltern trösten. Schenkt ihnen ein Gebet!

2
65
Jun 14

Guten Abend zusammen, 
bitte lacht nicht über meine Frage aber ich hab seit vielen Jahren das Gefühl verflucht zu sein.
Ich weiß, eigentlich ist das unrealistisch und wie sollen mir dabei ein christliches Forum helfen.
Da steckt bei mir keine esoterische Spinnerei hinter und ich leide auch nicht an einer Geisteskrankheit. 
Also meine Frage ist: 
Ist so ein Gedankenweg von mir denkbar oder ganz sicher unlogisch ?

33
141
Jun 08

Ich verschicke Karten zu diversen Anlässen und auch Pakete/Päckchen an Freundinnen, aber an mich denkt kaum jemand und auf ein Danke warte ich oftmals vergeblich. Mein Mann "warnt" mich schon immer, aber ich kann es nicht sein lassen, weil ich gerne gebe und anderen Menschen gerne eine Freude mache! Ich erwarte keine großen Worte und Gesten, aber ist es nicht schlichtweg unhöflich, gar nicht zu antworten? Ist Höflichkeit und Danke sagen unmodern geworden? Kennt ihr auch dieses Gefühl? Habt ihr ähnliches erlebt? Mache ICH etwas falsch???

18
328
Mai 30


suche eine junge katze, eine kätzin, kann mir da jemand weiterhelfen ?

6
313
Mai 20

Hier gab es einmal Frauen, die Brieffreundinnen suchten, aber das ist schon länger her 🙄 . Ich würde jedenfalls gerne, am liebsten mit einer Frau, über christliche Themen schreiben, und auch alltägliches. Das wäre echt schööön 🙂!     

11
307
Apr 24

Hallo zusammen, ich nutze dieses Brett, um mich der Community kurz vorzustellen. Ich bin nicht neu hier – angemeldet bin ich bei Jesus.de tatsächlich seit August 2014, wie ich gerade gesehen habe. Aber ich war hier lange nicht mehr aktiv (und hier sieht auch alles gaaaaanz anders aus...). Die meisten werden mich nicht kennen. Also: ich bin Michaela Marina Greta, Christin seit Mitte der 1980er, queer-evangelikal, Baptistin (im BEFG), trans Frau (Coming-out 2018), verheiratet (seit gut 25 Jahren), Mitte 50, komme aus Elmshorn, lebe seit 25 Jahren in der Nähe von Stuttgart. Meine Hobbys: Mermaiding, Linux, Internet (Fediverse-Admina, Webmasterin).

2
202
Apr 11

Hallo zusammen,bin32 verheiratet und erwarte mein 2Kind bin seit 10 J. mit mein Mann zusammen..meine Schwiegermutter hatte mich schon noch nie gemocht..die frau ist total unglücklich mit sich selber sie hat 3 Kinder ..nur noch mein Mann hat kontakt zu ihr...die anderen 2 haben den zu ihr abgebrochen..sobald man nicht ihre meinung ist verbannt sie..meine Schwiegermutter ist so auf geld fixiert aber stinkenfaul..sie hatte 2 Jahre lang den kontakt zu mein Mann abgebroche  wegen einen ihrer Männer...und jetz auf einmal will sie wieder den kontakt zu ihrem Sohn(mein Mann hat ihr bei allem geholfen ,seis beim auto oder reparturen usw...heute war sie bei uns uns und spielt die tollste mutter davor hat sie uns über all schlecht geredet mein Mann kann mit ihr nochmal reden ..er sagt sie ist meine mutter(er hat kein Vater)ich habe so ein hass auf sie ...es ist leider so ...hab das gefühl der hass frisst mich auf...obwohl ich mehr im glauben bin  als mein Mann ..sollte ich eigentlich so reagieren wie er...aber ich hege so eine Abneigung weil sie die Kinder nur ausnutzt zu ihren zwecke ..und ich das gefühl hab das sie es nicht haben kann das mein mann mit mir 10j zusammen ist..und sie ständig in neuen beziehungen ist....

2
261
Apr 02

Hallo liebe Leser,

 

ich wende mich an euch, da ich mich momentan in einer für mich seltsam anfühlenden Phase befinde.
Kurz zu mir:

Ich wurde als Baby getauft und hatte mit 9 auch die Kommunion. In meinem Leben ist mir der Glaube aber immer nur „oberflächlich“ begegnet. Mal habe ich mit meinem Opa als Kind vor dem Schlafengehen gebetet oder wir besuchten die Kirche zu dem ein oder anderen Anlass. Aber so richtig richtig aktiv wurde der Glaube nicht in meiner Familie gelebt/praktiziert. Als Teenagerin hatte ich ehrlich gesagt nie ein großes Interesse am Glauben oder an Gott. Ich habe mir nie sonderlich Gedanken darum gemacht. Bei meinem Onkel sah ich dann mit ca 15, dass er sich beim Autofahren immer bekreuzigt, wenn wir an einem Kreuz auf der Strecke vorbeigefahren sind. Das habe ich dann auch so übernommen (aber nie sonderlich hinterfragt). Mit Anfang 20 dann (nach einigen Schicksalsschlägen) begann ich zu Gott zu beten, ihm zu danken und um Hilfe zu bitten. Ich fing an, eine Kreuzkette zu tragen und seit kurzem bete ich immer vor dem Schlafengehen. Diese „Entwicklung“ stellte ich nie in Frage, doch seit letzter Woche fühlt sich etwas anders an.

Ich mache seit Anfang diesen Jahres keine einfache Zeit durch und der Höhepunkt all dessen ereignete sich letzte Woche. Ich war mit meiner Energie, durch all die Ereignisse am Ende. An diesem Tag kam ich von der Arbeit und die Bahnen streikten, weshalb ich an diesem Tag nach Hause laufen musste. Ich kam an einer Kirche vorbei und hatte das Verlangen danach hineinzugehen, um zu Gott zu sprechen. Dies tat ich dann auch. Das war das erste Mal in meinem Leben, dass ich bewusst und ohne Verpflichtung/Ereigniss, wie zum Beispiel eine Hochzeit, ein Gottesdienst oder eine Taufe etc. eine Kirche betrat. Ich schloss die Augen und betete zu Gott. Mir kamen Tränen und ich flehte Gott an, mir zu helfen. Es tat mir gut, aber machte mir auch irgendwie Angst. Warum genau, kann ich schwer einschätzen. Ich habe so oft in Filmen etc. oder von anderen Menschen gehört, wie sie Gott um Hilfe bitten, in schweren Zeiten die Kirche aufsuchen etc. Dennoch bin ich ein Mensch, der mit Veränderungen nicht so einfach klarkommt. Und generell, mich selbst und meine Glaubensansätze, meine Taten, meine Gefühle und Emotionen immer kritisch beäuge (aufgrund von Ereignissen, die mich im Laufe meines Lebens geprägt haben, um es kurz zu machen). 
Jedenfalls ging ich zusammen mit meinem Freund am Wochenende noch einmal in die Kirche, um gemeinsam zu beten und daraufhin wollte ich auch die Heilige Messe am Sonntag besuchen. Heute war ich erneut in der Kirche, um zu beten. 

So viel zur Vorgeschichte. 

Im Moment habe ich 1000 Fragezeichen in meinem Kopf. Ich bin irgendwie überrascht, wie stark der Wunsch, meinem Glauben und Gott näher zu kommen in mir wächst. Weil es so plötzlich und so intensiv kommt und ich mich bisher in meinem Leben (ich bin jetzt 24) nie bewusst mit meinem Glauben auseinandergesetzt habe. Ich frage mich, ob das normal ist, dass dieser Wunsch nun so intensiv ist.

Auf der anderen Seite frage ich mich auch, wie ich am besten vorgehen soll, um das zu tun? Gibt es, neben der Bibel auch andere Bücher, die empfehlenswert sind, um das Christentum zu verstehen und dem Glauben näher zu kommen oder in dem alles/vieles drinsteht, was man so wissen muss, um ein „guter“ Christ zu sein? Was würdet ihr mir raten, zu tun? Wie geht man in so einer Situation am besten vor? 

Dann habe ich wiederum manchmal die Frage im Kopf, warum es so viel Unheil auf der Welt gibt und warum Gott das „zulässt“, wenn man das so sagen kann. Ich hoffe ihr versteht, was ich meine. Hat mir darauf jemand eine Antwort oder einen Tipp zu passender Literatur? 
Nicht falsch verstehen, ich möchte Gott nicht in Frage stellen. 

Irgendwie macht mir diese Situation Angst, weil ich merke, dass sich etwas verändert. Einerseits möchte ich dem Wunsch nachkommen und das mit „offenen Armen“ andererseits macht mir die Veränderung Angst. Ich weiß nicht, ob das nachvollziehbar ist.

 

Vielen Dank fürs Durchlesen und ich freue mich auf Eure Antworten. ☺️

 

 

12
287
Apr 01

Hallo zusammen,

ich bin neu im Forum, habe aber schon öfters mitgelesen und mich nun entschlossen, mich auch anzumelden, um auch Beiträge schreiben zu können. Jetzt versuche ich erst mal, mich zurechtzufinden und freue mich auf den Austausch! 

4
199
Mrz 29

Hat jemand eine Idee oder Erfahrung, was das Zusammenleben/-wohnen in einer christlichen Gemeinschaft angeht? Danke!  

7
189
Mrz 28

Hallo, wie meistert ihr Krisen? Gerade habe ich wieder den Glauben gefunden, da stürzen Dinge auf mich ein wie Krankheiten und andere Probleme! Prüft Gott mich nun? Was tun??? Danke!

1
136
Mrz 26

Hallo zusammen!

Da ich hier kaum noch bin werde ich mich verabschieden, tut mir leid. 

Bitte um Löschung meines Accounts!!

 

LG

5
165
Mrz 25

Wie ist das bei Euch mit sog. Lastern? Nein, nicht die dicken LKW die jeden Tag über die Straßen donnern, sondern Versuchungen in Form von Schokolade usw.? Ich rauche seit über 40 Jahren, trinke aber null Alkohol. Drogen ohnehin nicht. Und ich liebe gute Schokolade und Chips! 😀 Wo hört z. B. Genuss für euch auf und fängt Völlerei an? Darf man ein bißchen sündigen oder ist jede Praline Sünde? Ein Gläschen Wein in Ehren? (Wer es denn mag.) Muss man als Christ asketisch leben? Unser alter Pfarrer rauchte Zigarillos und liebte belgische Pralinen 😇.   

3
195
Mrz 25

Hallo zusammen 🙂 ,

schon länger hege ich den Wunsch, gemeindeübergreifend Christen aus der Region Zollernalbkreis/Tübingen kennenzulernen.

Dabei denke ich an Wohnzimmer-Worship, Bibelstudium und Gebetstreffen genauso, wie an Spaziergänge/Wanderungen, Kunst/Kultur - Freizeitaktivitäten nach Lust & Laune (weitere Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht). Unabhängig von Alter, Geschlecht und Familienstand - sehr gerne mit ‚Kind & Kegel‘.

Ich bin Mitglied einer lebendigen Baptistengemeinde. 

Aber in erster Linie sind wir als Kinder Gottes ein Leib: das Wichtigste ist, gemeinsam auf dem Weg zu sein mit Blick auf Jesus.

Gibt es hier Geschwister, denen es genauso ergeht? 

Fühlst du dich angesprochen?

Ich freue mich auf deine Antwort und bin gespannt, was Gott entstehen läßt. 

Liebe Grüße von

rose-is-a-rose

1
468
Mrz 23

Hallo Brüder und Schwestern,

ich bin neu hier im Forum und im Glauben. Freut mich sehr euch alle kennenzulernen.

Den Weg zu Gott zu finden war eine tolle Entscheidung.

Gesegnete Grüße,

Bruder Sascha 😉

16
698
Mrz 21


Ich muss die letzten Tage öfter an Zeki denken und pvm und einen User, der hieß glaube ich HH137.

Es ist mir grad deshalb ein Bedürfnis an diese ehemaligen User zu erinnern und ihnen Grüße da zu lassen. Irgendwie ist mir grad danach das im Forum zu tun.

Lieber Zeki, ich habe in letzter Zeit öfters an dich denken müssen. Du bist mir mehrmals einfach so durch den Kopf geschossen und immer sehe ich dich dann unbeschwert lächeln, lachen. Es ist so eine wohlwollende Atmosphäre, die du dann ausstrahlst. Ich wünsche mir, dass dies tatsächlich so ist und es dir gut geht, wo du bist.

Lieber pvm, auch an dich musste ich die letzte Tage denken. Du warst für mich im Forum immer eine sehr demütige und ruheausstrahlende Persönlichkeit. Dafür möchte ich dir danken. Deine zurückhaltende Art, auch kann ich mich nicht erinnern, dass du andere verurteilt hast oder hart über andere gedacht hast. Deine Art anderen zu begegnen habe ich immer als angenehm empfunden. Danke dafür. Möge der Herr dich durchgängig in Licht und Liebe betten.

Lieber HH137, ich erinnere mich noch, dass du durch eine OP deinen Glauben verloren hattest. Ich mochte deine Art offen und ehrlich zu schreiben. Und ich hoffe und wünsche dir, dass du mittlerweile seelischen Frieden gefunden hast.

38
1,201
Mrz 20

Hallo liebe Forengemeinde,

 

nach sehr langer Zeit (ich glaube über einem Jahr) bin ich mal wieder on. Hier ist alles neu, ich finde mich nciht gut zurecht. Liegt vielleicht daran, dass ich älter werde. Die Forenübersicht ist nicht übersichtlich. Ich erinnere mich noch gerne an die Forenstruktur von 2002. 🙂

Ich werde wohl ein Weilchen brauchen, bis ich mich hier einigermaßen zurecht finde.

Gruß Helle

9
608
Mrz 19

Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu hier, weil ich einen "geschützten Raum" suche und hoffe, ihn hier zu finden 🙂.

Ich bin Naturwissenschaftlerin, Mitte 40, verheiratet und habe 2 Kinder.

Ich bin katholisch aufgewachsen, hatte auch eine etwas religiösere Phase als Teenie, aber als ich zum Studieren von daheim ausgezogen bin, hatte sich das erledigt mit Kirche.

Ich habe immer an einen Gott geglaubt, aber nicht an den Gott der Bibel. Eher an einen Schöpfergott im Hintergrund, der Ursprung von allem. Der die Naturgesetze erschaffen hat, der den Funken des Lebens gezündet hat, der aber ansonsten im Hintergrund bleibt und sich nicht groß um seine Schöpfung kümmert. Es war kein personaler Gott. Ich habe nicht an Jesus geglaubt, geschweige denn an den heiligen Geist.

Vor ein paar Jahren kam dann der heilige Geist ganz unvermittelt über mich. Und seit dem - seit meiner Bekehrung - hat sich einfach alles geändert.

Ich hatte ein tolles Leben (jetzt ist es noch toller 😉), ich habe Ihn nicht vermisst und ich habe Ihn auch nicht gesucht. Deswegen weiß ich, dass das alles nicht nur Einbildung war.

Ich bin leidenschaftlich katholisch. Ich teile das katholische Eucharistieverständnis und die eucharistische Anbetung ist ein ganz wichtiger Teil meiner Spiritualität. Ich liebe das Sinnliche des Katholizismus. Ich liebe den Weihrauch, die Kerzen, ich liebe altkirchliche Riten, Psalmodie, das Stundengebet, die Kontemplation... mir geht das Herz dabei auf. Das alles hilft mir, Gott ganz nah zu sein und gleichzeitig meine Gotteserfahrungen in Bahnen zu lenken, so dass sie mich nicht zu sehr überwältigen.

Ich mag auch Lobpreis wahnsinnig gern, ein Nightfever würde ich um nichts in der Welt verpassen.

Ich bin eher konservativ und evangelikal. Die Bibel als Märchenbuch mit lediglich symbolischer Bedeutung zu betrachten, finde ich total absurd. Ich bin da eher ein Johannes-Hartl-Katholik 😉.

Mit Maria- und Heiligenverehrung kann ich persönlich nichts anfangen, aber wenn es anderen Menschen hilft, in Gottes Gegenwart zu kommen, ist das fein.

Auf die verschiedenen Konfessionen habe ich eine ganz eigene Sicht. Ich finde, sie eröffnen viele verschiedene Zugänge zu Gott. So wie mir das Katholische hilft, Ihm zu begegnen, kann es für andere Menschen etwas ganz anderes sein, das sie anderswo finden. Ich bin da völlig undogmatisch und betrachte meinen Weg zu Gott als einen unter vielen anderen auch. Das Wichtigste für mich ist, Christ zu sein, den dreifaltigen Gott zu bekennen und ihn anzubeten. Das Allerwichtigste.

Was ich mir wünsche:
Ich suche ein Forum, in dem ich mich mit anderen Christen austauschen kann. Ich möchte dabei als Christ nicht permanent von Atheisten beleidigt werden. Ich möchte auch nicht permanent Beleidigungen gegen Gott lesen müssen. Ich möchte aber genausowenig, dass mich andere Katholiken angreifen und mir den rechten Glauben absprechen, weil ich "erweckt" wurde, ihnen zu charismatisch und evangelikal bin und eine persönliche Beziehung zu Gott für mich oberste Priorität hat.

Tja. Sowas suche ich. Mal sehen, ob ich sowas ähnliches hier finde 😁.

Viele Grüße!

21
758
Mrz 19

Wie seit ihr "organisiert"? Kirche oder nicht? Katholisch, Evangelisch, Freikirche, Freidenker, Anglikanisch...was weiß ich noch. Ich war katholisch, bin ausgetreten, aber gläubig, jedoch nicht fromm und bibelfest. Das geht auch ohne Kirche, finde ich. Eine richtige Heimat für meinen Glauben habe ich noch nicht gefunden. Außer in mir natürlich.  

2
178
Mrz 18

Hallo zusammen,

ich bin neu hier, Ü 50, vh, Frührentnerin und wohne am Niederrhein. Meine größten Hobbie sind Lesen, Malbücher und Briefe, so das ich mich über Brieffreundinnen freue würde. Zuletzt las ich "Das Buch Ana" und "Saat des Segens", was mich hierher geführt hat und ich bin gespannt, wen ich so treffe 😊. Austausch ist schön und wichtig. Herzliche Grüße vorerst, Millie! 

2
198
Mrz 09

Hallo zusammen!

Habe vor 2 Jahren nach Kulmbach geheiratet und wünsche mir neue Bekanntschaften!

Suche gläubige Frauen oder Ehepaare zum Austausch, Treffen...

Bin 56 Jahre alt, aber das Alter spielt für mich keine Rolle. 

Solltest du (Frau) dich angesprochen fühlen, melde dich doch bei mir!

 

 

 

0
132
Feb 23

Hey,

ich möchte fragen ob denn jede Zahl von bspw. 1 bis 42 christlich ist.

Die 3 scheint es zu sein, die 7, die 6, die 13 als Unglückszahl, die 17 als Unglückszahl in Italien, die 21, die 23 (aus dem Film 23), die 26 als jüdische Zahl für den lieben Gott und dann 24, weil 24 Stunden der Tag usw. usw. bis zur 42 die Zahl aus "Per Anhalter durch die Galaxis"

 

Könnt ihr mir einfach die Angst nehmen, dass es da auch irdische Zahlen gibt?

 

Gruß 

7
338
Feb 20

Liebe Geschwister und die, die es werden wollen, ich möchte mich als neues Forumsmitglied vorstellen. Mein Name ist Bernd und ich habe vor ca. 1,5 Jahren meine schwerste Lebenskrise überstanden. Durch unseren Herrn Jesus Christus. Aus Dankbarkeit preise ich nun unseren Erlöser und möchte Euch gerne einladen mit mir zu gehen. Ausschliesslich auf Spaziergängen in der schwarzwälder Natur öffne ich mein Herz für unseren wundervollen Schöpfer und Euch ❤️🙏 [Eigenwerbung gestrichen; mfg fr 🙂 sch80-mod]

 

Gottes reichlichen Segen Euch 🙏❤️

2
197
Feb 07

Ich bin Robin (25) und seit Oktober 2023 für mein Masterstudium nach Hamburg gezogen. In meiner 2-Zimmer-Wohnung ist noch ein Zimmer frei, daher suche ich einen Mitbewohner für eine gemeinsame WG. Die Wohnung befindet sich in Eimsbüttel, mit Nähe zur U-Bahn Station Emilienstraße und hat insgesamt 50 qm (1.Stock). Das freie Zimmer hat ca. 14 qm und einen kleinen Balkon. Die Untermiete liegt bei knapp 650 € inkl. aller Nebenkosten.

Ich suche einen Mitbewohner, der an einer aktiven Wohngemeinschaft interessiert ist und gerne gemeinsam unterwegs ist.

Schick mir gerne eine Direktnachricht, wenn du weiteres Interesse habt.

0
134
Feb 06
Liebe Community,
 
ich konnte in den vergangenen Jahren über Jesus.de zahlreiche gute Gespräche mit anderen Christen und Nichtchristen führen, darunter Menschen, denen ich persönlich helfen konnte - nicht selten bei beruflichen Problemen, manchmal auch in Glaubensfragen - und einige User lernte ich auch persönlich kennen. 
Für diese Gespräche und Kontakte bin ich dankbar. 
 
Jetzt aber stelle ich immer mehr fest, wie sehr mir Je.de leider auch die Zeit stiehlt, 
z.B. durch Diskussionen, die eher sinnfrei sind und wo viele Beiträge lang "um des Kaisers Bart" diskutiert wird. 
manchmal auch durch Debatten, wo es vorrangig ums "Rechthaben" zu gehen scheint (und sich die Sache dann auch wieder ins Endlose verliert). 
 
Deshalb werde mir jetzt mal eine längere Pause gönnen.
Und um nicht "versehentlich" doch mal wieder reinzuschauen (und erneut in Diskussionen hängen zu bleiben) melde ich mich hiermit ab. 
Vielleicht schaue ich gegen Jahresende mal wieder rein....
 
Ich danke für alle Kontakte und guten Gespräche, 
wünsche allen, die hier mitdiskutieren und die ich kennen lernen durfte, eine gute gemeinsame Zeit, 
übt euch in Gelassenheit und fühlt euch nicht so schnell persönlich angegriffen, wenn eine andere Meinung vertreten wird, 
besonders aber denen, die sich um dieses Forum bemühen,
wünsche ich Gottes Segen zu ihrem Engagement. 
 
Machts gut
Dschordsch
12
482
Feb 01

Hallo zusammen, 

Ich bin relativ neu beim glauben und erschrocken über das, was in timotheus 2:12 über die Frauen steht. Ist gott wirklich so frauen unterdrückend?

‭1. Timotheus‬ ‭2:12‬ ‭Hfa‬
[12] Einer Frau erlaube ich nicht, öffentlich zu lehren oder sich über den Mann zu erheben. Sie soll vielmehr still und zurückhaltend sein.

https://bible.com/bible/73/1ti.2.12.Hfa

Das möchte ich ja nicht hoffen, da ich mich viel wohler fühlen würde mit einem Gott, der mich stark entfalten will als Frau.

Was sagt die Bibel/Gott/Christen dazu?

4
227
Jan 31

Hi,

brauche einen Rat. Mein Chef einer Leiharbeitsfirma macht krumme Dinger und versucht den hart arbeitenden Leiharbeiter (meistens nur Mindestlohn) Geld abzuziehen. Vor allem Ausländer, die kein ,kaum oder schlecht deutsch sprechen.

Ein Beispiel: ich saß in der Mittagspause am Tisch mit meinem Arbeitskollegen, der Afghaner ist. Er hat am Telefon unseren Chef. Er hat ihm gesagt, er war an einem bestimmten Tag nicht auf Arbeit, sondern im Krankenhaus und hätte auch eine Krankmeldung. Der Chef hat ihn mit voller Absicht bei unserer App darauf hinleiten wollen, dass er "unbezahlter Urlaub" einträgt. Wegen mir ist das aufgeflogen weil ich eingesprungen bin. (Er meinte dann als ausrede, "achso ja ist ja nur ein Tag hätte auch so eintragen können") Dann hat sich unter den Arbeitskollegen alleine schon in dieser Abteilung rausgestellt, ähnliches hatte er schon bei 2 anderen Ausländern versucht. Auch das diese an einem Feiertag "zeitkonto" zum Beispiel eintragen, so dass er den gesetzlichen Feiertag nicht zahlen muss. Drauf angesprochen, wäre es nur ein Versehen gewesen.

Jetzt ist mir aufgefallen, genau das selbe hat er auch bei mir am Telefon mit dem 2. Weihnachtstag versucht, dass ich da unbezahlten Urlaub eintragen. Mir wäre es fast nicht aufgefallen, er hat so Druck gemacht auf mich, dass ich einverstanden war (dachte es wäre normaler Tag, hatte nicht genug Resturlaub).

Er ist Chef der Niederlassung in der Stadt und die Firma gehört aber zu einer ganzen Kette. Also so wie es aldi Standorte gibt in ganz Deutschland. Man kann also ganz leicht denjenigen anunzieren bei der Hauptstelle.. würde es nur um mich gehen, würde ich das Gespräch suchen und ihn verwarnen. Aber ich bin sicher er macht das wohlmöglich schon seit vielen Jahren und bestimmt auch erfolgreich und wird es weiterhin machen, wenn man nicht drastische Mittel einreicht.. es wäre ja ein leichtes, dass der Hauptsitz Untersuchungen anstellt und dann nachschaut, wieviele seiner Mitarbeiter in den letzten Jahren an einem Urlaubstag, unbezahlten Urlaub eingetragen haben etc. Und dann gegebenfalls Rückzahlungen veranlassen. Ich glaube kaum, er würde auch nur irgendeinem das Geld, welches er mit dieser Methode abgezogen hat, wieder rückwirkend zurückzahlen, wenn ich nur alleine das Gespräch suche. 

Eigentlich ist die Sache für mich klar, ich muss dafür sorgen, dass er sowas nicht weiterhin macht und die Geschädigten haben einen Anspruch auf ihr Geld, falls (wovon ist stark ausgehe) er das bei anderen schon erfolgreich gemacht hat.

Wie gesagt er macht es gerade bei Menschen, die sehr schlecht deutsch können, hilflos sind, nur mindestlohn verdienen, familie haben oder finanziell die Familie im Ausland unterstützen und für gerade solche Menschen sind 70€ (etwa 1tag) sehr viel Geld. Und ich kanns auch nicht verstehen, da er doch dieses abgezogene Geld dann nicht selber bekommt. Er muss wohl auch noch irgendein Trick haben, wie er dieses Geld für sich bekommt. Die Firma gehört ja zu einer Kette.

Sorry das so lange wurde, habe einem Gläubigen davon erzählt, die Person meinte ich soll das nicht so machen, sondern wohl eher Gespräch suchen, aber das macht für mich keinen Sinn

 

Danke für jeden der hilft 

12
329
Jan 05


Seite 1 / 8
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?