Benachrichtigungen
Alles löschen

Problem

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo an alle,
ich weiss nicht, ob mein Beitrag hier per passt, ich versuche es einfach mal.
Leider habe ich ein Problem mit der Vergangenheit und zwar mit dem Konfirmandenunterricht. Der war nicht in Ordnung und zwar hat der Pfarrer uns die ganze Zeit nur hingehalten und irgendwelche mehr oder weniger sinnfreien Sachen auswendig lernen lassen, wie z.B. Lieder oder die Bücher der Bibel in der richtigen Reihenfolge. Erklärungen zum Glauben gab es so gut wie überhaupt nicht. Schon in der ersten Stunde vom Konfirmandenunterricht ist mir irgendwie klar gewesen, dass das nicht mein Ding ist (komme aus einer gemischt-konfessionellen Familie und hatte schon vor dem Konfirmandenunterricht Kontakt zur katholischen Kirche, teilweise auch zur katholischen Glaubenslehre). Leider habe ich mich nicht wieder davon abgemeldet, war wohl das Alter. Später hat sich das fehlende Glaubenswissen dann sehr negativ auf mein Leben hin ausgewirkt. Letztlich hat sich alles aber zum Guten hin gewendet, aber das Thema kommt bei mir in regelmäßigen Abständen hin immer wieder zum Vorschein. Ich finde es sehr unangenehm. Ich würde gerne das Thema für mich mal abhaken oder irgendwas daran machen, aber ich weiss nicht was. Hat jemand vielleicht ein paar hilfreiche Gedanken oder einen Tipp für mich?

Antwort
12 Antworten
an.ja
Beiträge : 1756

Auch wenn ich hier falsch reinschneie,

kann ich Dir zu Fragen des Glaubens den Alpha Kurs mit Nicky Gumbel
emfehlen
https://alphakurs.de/was-ist-alpha

an-ja antworten


Tagesschimmer
Beiträge : 944

Es gibt so viele Möglichkeiten, seinen Glauben zu vertiefen. Abgesehen vom eigenen Beten und Bibellesen kannst du diverse Medien nutzen oder Gruppen besuchen. Wie wäre es, wenn du mal einen Glaubensgrundkurs besuchst?

Veröffentlicht von: @anonyma-dad14d3c2

das Thema kommt bei mir in regelmäßigen Abständen hin immer wieder zum Vorschein.

Wie erklärst du dir denn das? Ist es nicht ganz normal, dass man in seiner Kindheit bessere und schlechtere Lehrer hatte und manchmal der Unterricht nicht so viel brachte?

Veröffentlicht von: @anonyma-dad14d3c2

päter hat sich das fehlende Glaubenswissen dann sehr negativ auf mein Leben hin ausgewirkt.

Das führst du auf schlechten Konfirmandenunterricht zurück? Welche Informationen haben dir denn gefehlt?

tagesschimmer antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Habe dann irgendwann voll die Krise nach einer Op bekommen und mich gefragt, woran man eigentlich glaubt. Und dass sind z.B. Infos, die meiner Meinung nach eigentlich im Konfirmandenunterricht hätten vermittelt werden sollen, genau wie eine Erklärung des Abendmahls. Ich finde, man kann das nicht alles selbst aus der Bibel herauslesen. Auf weiterführende Literatur bin ich damals nicht gekommen, da mir gar nicht klar gewesen ist, dass es so viel mehr zu wissen gibt.
Glaubenskurse habe ich dann übrigens irgendwann danach einmal besucht und dabei ist mir dann vieles klar geworden. Aber den Stress damals in dieser Lebenssituation hätte ich mir gerne erspart.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Eine Erklärung des Abendmahles ist Bestandteil des Konfirmandenunterrichts.

herbstrose antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 944
Veröffentlicht von: @anonyma-dad14d3c2

Aber den Stress damals in dieser Lebenssituation hätte ich mir gerne erspart.

Vielleicht war diese Situation gerade der Anlass, dass du dich selbst noch mehr danach ausgestreckt hast, dein Glaubensleben zu festigen.

Mir scheint das alles schon etwas zurückzuliegen, wie kommt es, dass du trotzdem noch so emotional daran denkst?

tagesschimmer antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Zunächst einmal finde ich es schon sinnvoll zu wissen, welches Buch sich wo in der Bibel befindet. Oder willst du z.B. im Bibelkreis immer die letzte sein, die die betreffende Stelle gefunden hat?

Es gibt Situationen, in denen man seine Bibel nicht dabei hat und auch keine Chance hat, an ein Exemplar zu kommen. Als Christ in einem chinesischen Gefängnis z.B. wärest du verloren, wenn du nicht so sinnfreie Dinge wie z.B. Psalm 23 oder glaubensstärkende Lieder auswendig wüsstest.

Ansonsten empfehle ich dir die seelsorgerliche Aufarbeitung deiner geistlichen Vergangenheit. Ich wünsche dir von Herzen, dass du dir selber vergeben kannst, dich damals nicht anders entschieden zu haben.

herbstrose antworten


schneeflloeckchen
Beiträge : 392

Hallo Ano,

ich verstehe Dein Post von Vorne bis Hinten nicht.

Veröffentlicht von: @anonyma-dad14d3c2

Der war nicht in Ordnung und zwar hat der Pfarrer uns die ganze Zeit nur hingehalten und irgendwelche mehr oder weniger sinnfreien Sachen auswendig lernen lassen, wie z.B. Lieder oder die Bücher der Bibel in der richtigen Reihenfolge

Sicher könntest Du den Konfirmandenunterricht viel besser halten.
Aber warum ist es nicht in Ordnung, christliche Lieder oder die Reihenfolge der Bücher der Bibel zu kennen?

Veröffentlicht von: @anonyma-dad14d3c2

Erklärungen zum Glauben gab es so gut wie überhaupt nicht.

Glauben ist Vertrauen.
Vertrauen ist ein Gefühl. Kann man Gefühle erklären?

Veröffentlicht von: @anonyma-dad14d3c2

Später hat sich das fehlende Glaubenswissen dann sehr negativ auf mein Leben hin ausgewirkt

???

Veröffentlicht von: @anonyma-dad14d3c2

Ich finde es sehr unangenehm.

Es gibt 1001 theologisches Fachbuch. Was hindert Dich, sie zu lesen?
Falls es in Deiner Gegend kein Buchgeschäft gibt, man kann sie auch online bestellen.
Falls es Dir zu teuer sein sollte, könntest Du ja mal einen Pfarrer oder Priester ansprechen, die haben sicher ein ganzes Regal davon voll.

schneeflloeckchen antworten
Orangsaya
Beiträge : 2870
Veröffentlicht von: @anonyma-dad14d3c2

irgendwelche mehr oder weniger sinnfreien Sachen auswendig lernen lassen, wie z.B. Lieder oder die Bücher der Bibel in der richtigen Reihenfolge.

Wieso ist das denn sinnfrei?

orangsaya antworten


Seite 1 / 2
Teilen: