Wer von euch hängt ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wer von euch hängt noch an der Nadel oder auch den Nadeln?


Irrwisch
Themenstarter
Beiträge : 3512

Seit Corona hat sich mein Umgang mit Garnen und Wollen fast schon zur Sucht ausgewachsen.

Wie geht es euch mit den bunten Fäden und den Nadeln dazu?

Was sind aktuell eure Projekte?

Arbeitet ihr nach Anleitung oder designet ihr sogar selbst?

 

Seid herzlich eingeladen, hier in fröhlicher Runde miteinander zu plaudern und uns auszutauschen.

 

Herzliche Einladung

Inge

Antwort
13 Antworten
Irrwisch
Themenstarter
Beiträge : 3512

Babydecke und selbst kreierter " Lochpullunder"

 

Es haben sich in Verwandtschaft und bei Freunden 2 neue Menschlein angemeldet.

Da für mich jeder Mensch ein Unikat ist, bekommt auch jedes Baby eine von mir ganz individuell gestaltete Babydecke.

Die erste ist  angenadelt, hatte zwischendrin allerdings eine Pause.

Weil ich noch nicht wusste, wie ich die Spannfäden der zu strickenden Schäfchen und des Zaunes kreativ verschwinden lassen könnte.

Inzwischen geht das Projekt weiter.

In den nächsten Tagen wird sich zeigen, ob mein Plan umsetzbar  ist.

Material hier ein Mikrofasergarn in maigrün als Hauptgarn

Bei Babysachen achte ich immer gerne darauf, dass sie in der Maschine waschbar sind.

 

Projekt 2 ist ein schwarzer Netzpullunder für mich.

Den ich schon einmal in silbergrau für einen lieben Menschen zum 50. Geburtstag zuletzt gehäkelt habe.

Material ist ein sehr schön leicht glänzendes Garn aus Baumwolle und Viskose.

Leider sehr dünn.

Ich häkel mit einer 3er Nadel.

Aber weil der Silbergraue so schön geworden ist,muss ich wohl noch einmal da durch 😉

 

Zwischendrin auf Autofahrten kreiere ich aus mercerisiertem Baumwollgarn kunterbunte Spültücher mir 3er Stricknadeln.

Die ich sehr gerne alsGastgeschenke nutze und die immer wieder gut ankommen.

 

 

 

 

irrwisch antworten
2 Antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 23172

@irrwisch 

Bei mir sind grad Socken auf den Nadeln, d.h. die zweite Socke, damit die erste nicht einsam ist.

Die Färbung ist dem Bild "Der rote Weingarten in Arles" von van Gogh nachempfunden, eine sehr schön warme Stimmung.

deborah71 antworten
Reena
 Reena
(@reena)
Beigetreten : Vor 2 Monaten

Beiträge : 12

@irrwisch Ich habe mit Babydecken noch nicht so viel Erfahrung, habe meine erste im letzten Jahr zur Geburt unseres z.Zt. jüngsten Enkels gehäkelt. Hat mich einiges an Zeit und Schweiß gekostet... jetzt wüsste ich besser Bescheid.Leider wurde die Decke vor ein paar Tagen gestohlen, vor der Praxis eines Kinderarztes. Da fragt man sich, wer bestiehlt ein Baby. Also echt.

reena antworten


mamba
 mamba
Beiträge : 171

@irrwisch 

Hallo Inge, ja bei mir hat es auch Suchtfaktor. Allerdings stricke ich fast ausschließlich Socken in allen Farben, Größen und Mustern. Die Familie ist längst versorgt, ich habe auch schon welche an den Tafelladen gespendet und einige verkauft. Ich müsste mal etwas anderes versuchen, aber die Socken stricken sich sozusagen wie von selbst, deshalb lande ich doch immer wieder da.

Ich stricke gerne abends beim Fernsehen (weil ich sonst schnell müde werde und einschlafe) und freue mich immer schon auf diese Zeit.

mamba antworten
2 Antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 3512

@mamba 

 

Liebe Mamba

 

Socken stricke ich fast keine mehr.

 

Dafür umso mehr mit Sockenwolle.

 

Etwa 40 große Decken so 120 x 160 sind in den 3 Jahren Corona entstanden.

Doppelt genommene 4fädige Sockenwolle warund ist ein fantastisches Material.

Zumales ein Flut verschiedener Farbtön und Buntheiten davon gibt.

 

 

 

Es fing damit an, dass ich einer ganz lieben Freundin zum 60. Geburtstag eine Decke schenken wollte.

 

60 bunte Quadrate sollte diese Decke haben.

Eingbettet in dunkelgrüne Zwischenräume und umsäumt von dunkelgrünen Rändern.

 

Das Projekt begann mit viel Hin und Her Rechnerei.

 

Aber an Ende, als dann die vielen Fäden vernäht waren, war es ein gut anzusehendes Stück.

 

Sockenwolle und besonders auch deren Reste sind für mich ganz toll !!

 

 

 

irrwisch antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15504

@mamba 

Ich nehm sie dir supergern ab. 😀 *meld*

neubaugoere antworten
Monifere
Beiträge : 84

Bei mir ist es das Filethäkeln oder auch runde Deckchen. Meine Urgroßmutter hatte dieses Hobby. Im Kleiderschrank meiner Mutter dümpelten einige Deckchen von ihr herum. Im Teenageralter gab sie meine Mutter mir, weil ich davon fasziniert war. Allerdings war das auch das Zeitalter der Batikfarbe...so wurden sie halt knallorange...Mutti war nicht begeistert...

Niemand sonst in meiner Familie konnte diese filigrane Häkelei mit Nadeln Stärke 1, manchmal auch 0,75.

Als ich mit meinem ersten Kind zu Hause war, entdeckte ich in einem Zeitschriftenladen entsprechende Hefte mit Anleitung. So fing es an mit diesem Hobby, das immer wieder auflebte, bis heute, wo ich in Rente bin.

monifere antworten
4 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15504

@monifere 

Veröffentlicht von: @monifere

Bei mir ist es das Filethäkeln oder auch runde Deckchen. Meine Urgroßmutter hatte dieses Hobby. Im Kleiderschrank meiner Mutter dümpelten einige Deckchen von ihr herum. Im Teenageralter gab sie meine Mutter mir, weil ich davon fasziniert war. Allerdings war das auch das Zeitalter der Batikfarbe...so wurden sie halt knallorange...Mutti war nicht begeistert...

😱 😱 😱 🤣 🤣 🤣 

Ja, die mag ich auch. Ich darf es in meinem Umfeld nur nicht sagen, weil ich dann eben genau das als "Ergebnis" habe: Ich sitze dann auf einem Stapel Deckchen, weil sie jeder loswerden will. Manchmal verwende ich diese Situationen als Helfer, damit sich andere trennen können. Aber pssssst. 😉

Meine eine Oma strickte und hälkelte, die andere konnte klöppeln. Faszinierend, wie sie so diese Hölzchen durch die Gegend warf, es so schön klapperte, sie ab und an mit Nadeln hantierte und am Ende ein wunderschönes filigranes Deckchen dabei herauskam. Ich kann gerade so rechts und links stricken. Ich hab andere Fähigkeiten. 😉 😀

neubaugoere antworten
Monifere
(@monifere)
Beigetreten : Vor 3 Monaten

Beiträge : 84

@neubaugoere 

 

Klöppeln finde ich auch höchst interessant! Vielleicht lerne ich das auch noch irgendwann... 😉 

monifere antworten
mamba
 mamba
(@mamba)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 171

@monifere 

interssant, das habe ich vor vielen Jahren (auch als junge Mutter) auch mal gemacht. Damals waren auch diese kleinen gehäkelten Spannvorhänge an den Küchenfenstern stark in Mode.

 

mamba antworten
Monifere
(@monifere)
Beigetreten : Vor 3 Monaten

Beiträge : 84

@mamba 

Ich habe bis heute selbstgehäkelte Scheibengardinen, aber nicht die gespannten, die kenne ich aber auch.

monifere antworten


Reena
 Reena
Beiträge : 12

@irrwisch Ich hatte vor einigen Jahren mal das Vergnügen, im Krankenhaus zu sein.Dort hat mir jemand das Socken stricken gezeigt.... Zeit hatten wir ja 😜.Seither liebe ich es, Socken zu stricken ,am liebsten 4 fädige Wolle.Es gibt so tolle Farben und Muster.

 

reena antworten
1 Antwort
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 23 Jahren

Beiträge : 3512

@reena ich liebe auch besondes die 4fädige Sockenwolle sehr.

Ausserdem habe ich wen gefunden, der mir welche nach meinen Wünschen färbt.

irrwisch antworten
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?