Über Sex reden!
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Über Sex reden!

Seite 3 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

https://www.jesus.de/die-kirche-muss-ueber-sex-reden-welt-de/

Die vier Unternehmensgründer Wellington Estevo, Jonathan Peters, Timon Rahn und Gerhard Peters haben alle einem freikirchlichen Hintergrund. Sie sind sich einig: Wir müssen in unserer Kirche mehr über Sex reden. Die Menschen seien oft mit dem Thema überfordert, auch gebe es einfach zu wenig Informationen. Gleichzeitig wurde ihr Vorhaben vielseitig kritisiert. Gerhard Peters trat aus diesem Grund aus seiner Gemeinde aus. Trotzdem: „Unser Shop trägt immerhin dazu bei, dass darüber geredet wird“, sagt Peters. Als nächsten Schritt wollen sie einen Infoblog ins Leben rufen, dafür suchen sie noch Autoren.

Was würdet ihr so schreiben wenn ihr bei dem Blog schreiben würdet! Von Handarbeit bis spontan in eine Kiste hüpfen! Aber bitte nicht so ernst. Es ist Smalltalk!

😀😀😀😀

Antwort
341 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich habe so den Timon, den Gerhard und den Wellington und den Jonathan eingeladen zu uns! Hoffentlich schreiben sie noch was das wäre echt so toll!

Anonymous antworten


MissMarple91
Beiträge : 6

Also im Grunde ist das ein Online-Shop mit begrenztem Angebot und langen Texten in denen die Verwendung über die Selbstbefriedigung hinaus erläutert wird. Bis auf das latent auftretende Gefühl der Tabuisierung von Selbstbefriedigung (das kommt mir echt unfassbar katholisch dogmatisch vor ...) eigentlich doch ein schöner Schritt in die richtige Richtung.

Was ich nie verstehen werde: Warum hat der Mensch einen Ekel davor unter den Achseln zu riechen wie ein Mensch und möchte daher lieber riechen wie ein Ochse am Arsch (Moschus)? (Frei zitiert von Eckhard von Hirschhausen aus „Liebesbeweise“)

Ich würde einen Artikel über “befreiende Lust“ schreiben (wer da jetzt Parallelen zur/zum Literatur/Film zieht, denkt in die falsche Richtung, das moderne Aschenputtelmärchen halte ich psychologisch für viel spannender und eine ganz andere Baustelle).
Denn ich glaube, dass uns Gott da herzlich viel Freiheit gegeben hat, gerade innerhalb einer festen Partnerschaft, in der sich durch Vertrauen und einer geschützten Umgebung so viel entwickeln kann.

missmarple91 antworten
Seite 3 / 3
Teilen: