Benachrichtigungen
Alles löschen

Paulus Begegnung mit Herrn Jesus


schubertholger
Themenstarter
Beiträge : 10

Paulus Begegnung mit Herrn Jesus

Paulus Auftrag von Herrn Jesus

Paulus Verkündigung

 

(Chronologisch nach Apostelgeschichte Kapitel 9, 22,  26)

 

Kapitel 9 beschreibt die Begegnung mit Herrn Jesus

Kapitel 22 Paulus beschreibt die Begegnung vor dem Volk in Jerusalem

Kapitel 26 Paulus beschreibt die Begegnung vor König Agrippa und Statthalter Festus

 

Auf dem Weg nach Damaskus

APG 9, 3

Als er aber hinzog, geschah es, dass er sich Damaskus näherte. Und plötzlich umstrahlte ihn ein Licht aus dem Himmel;‭

APG 22, 6

Es geschah mir aber, als ich reiste und mich Damaskus näherte, dass mich gegen Mittag plötzlich ein großes Licht aus dem Himmel umstrahlte.

APG 26, 12-13

Als ich dabei mit Vollmacht und Erlaubnis ‭{O. Auftrag.}‭ von den Hohenpriestern nach Damaskus reiste,‭ sah ich mitten am Tag auf dem Weg, o König, vom Himmel her ein Licht, das den Glanz der Sonne übertraf, welches mich und die, die mit mir reisten, umstrahlte.‭

 

Eine Stimme

APG 9, 4

und er fiel auf die Erde und hörte eine Stimme, die zu ihm sprach: Saul, Saul, was verfolgst du mich?

APG 22, 7

Und ich fiel zu Boden und hörte eine Stimme, die zu mir sprach: Saul, Saul, was verfolgst du mich?

APG 26, 14

Und als wir alle zur Erde niedergefallen waren, hörte ich eine Stimme in hebräischer Mundart zu mir sagen: Saul, Saul, was verfolgst du mich? [Es ist] hart für dich, gegen [den] Stachel auszuschlagen.

 

Ich bin Jesus

APG 9, 5

Er aber sprach: Wer bist du, Herr? Er aber [sprach]: ‭Ich‭ bin Jesus, den ‭du‭ verfolgst.‭

APG 22, 8

Ich‭ aber antwortete: Wer bist du, Herr? Und er sprach zu mir: ‭Ich‭ bin Jesus, der Nazaräer, den ‭du‭ verfolgst.‭

APG 26, 15

Ich‭ aber sprach: Wer bist du, Herr? Der Herr aber sprach: ‭Ich‭ bin Jesus, den ‭du‭ verfolgst;‭

 

Steh auf!

APG 9, 6

Steh aber auf und geh in die Stadt, und es wird dir gesagt werden, was du tun sollst.‭

APG 22, 10

Ich sprach aber: Was soll ich tun, Herr? Der Herr aber sprach zu mir: Steh auf und geh nach Damaskus, und dort wird dir von allem gesagt werden, was dir zu tun verordnet ist.

APG 26, 16-18

aber richte dich auf und stelle dich auf deine Füße; denn dazu bin ich dir erschienen, dich zu einem Diener und Zeugen zu bestimmen, sowohl dessen, was du ‭{A.f.h. von mir.}‭ gesehen hast, als auch dessen, worin ich dir erscheinen werde,‭ indem ich dich herausnehme aus dem Volk und aus den Nationen, zu denen ‭ich‭ dich sende,‭ um ihre Augen aufzutun, damit [sie] sich bekehren von [der] Finsternis zum Licht und von der Gewalt des Satans zu Gott, damit sie Vergebung [der] Sünden empfangen und ein Erbe ‭{O. Los.}‭ unter denen, die durch den Glauben an mich geheiligt sind.

 

Die Mitreisenden

APG 9, 7

Die Männer aber, die mit ihm reisten, standen sprachlos da, weil sie wohl die Stimme ‭{O. den Schall.}‭ hörten, aber niemand sahen.‭

APG 22, 9

Die aber bei mir waren, sahen zwar das Licht [und wurden von Furcht erfüllt], aber die Stimme dessen, der mit mir redete, hörten sie nicht.

 

Paulus an der Hand geführt

APG 9, 8

Saulus aber stand von der Erde auf. Als aber seine Augen aufgetan waren, sah er nichts. Sie leiteten ihn aber an der Hand und führten ihn nach Damaskus.‭

APG 22, 11

Als ich aber vor der Herrlichkeit jenes Lichtes nicht sehen konnte, wurde ich von denen, die bei mir waren, an der Hand geleitet und kam nach Damaskus.‭

 

3 Tage

APG 9, 9

Und er konnte drei Tage nicht sehen und aß nicht und trank nicht.‭

 

Ananias Auftrag und Begegnung mit Paulus

APG 9, 10-16

Es war aber ein gewisser Jünger in Damaskus, mit Namen Ananias; und der Herr sprach zu ihm in einem Gesicht: Ananias! Er aber sprach: Siehe, [hier bin] ich, Herr!‭ Der Herr aber [sprach] zu ihm: Steh auf und geh in die Gasse, die „[die] Gerade“ genannt wird, und frage im Haus [des] Judas nach [jemand] mit Namen Saulus, von Tarsus, denn siehe, er betet;‭ und er hat in einem Gesicht einen Mann, mit Namen Ananias, gesehen, der hereinkam und ihm die Hände auflegte, damit er wieder sehend werde.‭ Ananias aber antwortete: Herr, ich habe von vielen über diesen Mann gehört, wie viel Böses er deinen Heiligen in Jerusalem getan hat.‭ Und hier hat er Gewalt von den Hohenpriestern, alle zu binden, die deinen Namen anrufen.‭ Der Herr aber sprach zu ihm: Geh hin; denn dieser ist mir ein auserwähltes Gefäß, meinen Namen zu tragen sowohl vor Nationen als Könige und Söhne Israels.‭ Denn ‭ich‭ werde ihm zeigen, wie viel er für meinen Namen leiden muss.‭

 

Bruder Saul

APG 9, 17

Ananias aber ging hin und kam in das Haus; und er legte ihm die Hände auf und sprach: Bruder Saul, der Herr hat mich gesandt, Jesus, der dir erschienen ist auf dem Weg, den du kamst, damit du wieder siehst und mit Heiligem Geist erfüllt wirst.

APG 22, 12-13

Ein gewisser Ananias aber, ein gottesfürchtiger Mann nach dem Gesetz, der ein [gutes] Zeugnis hatte von allen [dort] wohnenden Juden,‭

‭kam zu mir, trat herzu und sprach zu mir: Bruder Saul, werde wieder sehend! Und zu derselben Stunde blickte ‭ich‭ zu ihm auf.‭

 

Lass dich taufen

APG 9, 18

Und sogleich fiel es wie Schuppen von seinen Augen, und er sah wieder und stand auf und wurde getauft.‭

APG 22, 16

Und nun, was zögerst du? Steh auf, lass dich taufen und deine Sünden abwaschen, indem du seinen Namen anrufst.‭

 

Ananias Botschaft vom Herrn an Paulus

APG 22, 14-15

Er aber sprach: Der Gott unserer Väter hat dich dazu bestimmt, seinen Willen zu erkennen und den Gerechten zu sehen und eine Stimme aus seinem Mund zu hören.‭ Denn du wirst ‭{O. sollst.}‭ ihm an alle Menschen ein Zeuge sein von dem, was du gesehen und gehört hast.

 

Paulus, von Gott bestimmt:

  1. Seinen Willen zu erkennen!
  2. Den Gerechten (Herrn Jesus den Christus) zu sehen!
  3. Eine Stimme aus Seinem Mund zu hören!
  4. An alle Menschen, Ihm, ein Zeuge sein, von dem was er gesehen und gehört hat

(Apostelgeschichte 22, 14-15)

 

 

Antwort
19 Antworten
neubaugoere
Beiträge : 15504

@schubertholger 

Hi Holger,

möchtest du dich eigentlich auch (darüber) unterhalten mit anderen? 🤔 

🙂

neubaugoere antworten
12 Antworten
schubertholger
(@schubertholger)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 10

Servus @neubaugoere,

na klar. Wenn es Fragen oder objektive Kritik zum Beitrag gibt, dann immer gerne.

 

 

schubertholger antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22010

@schubertholger 

na klar. Wenn es Fragen oder objektive Kritik zum Beitrag gibt, dann immer gerne.

Nun denn...

diese Stelle hier ist einer der Widersprüche in der Bibel - einmal hörten die Leute, sahen aber nicht, an anderer Stelle war es plötzlich umgekehrt:

 

Die Mitreisenden

APG 9, 7

Die Männer aber, die mit ihm reisten, standen sprachlos da, weil sie wohl die Stimme ‭{O. den Schall.}‭ hörten, aber niemand sahen.‭

APG 22, 9

Die aber bei mir waren, sahen zwar das Licht [und wurden von Furcht erfüllt], aber die Stimme dessen, der mit mir redete, hörten sie nicht.

 

Was sagt der Widerspruch über die Qualität des Berichtes aus?

 

lucan-7 antworten
schubertholger
(@schubertholger)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 10

Servus @lucan-7 

Deine Feage:

Was sagt der Widerspruch über die Qualität des Berichtes aus?

 

Vielen Dank für deine Frage und Aufmerksamkeit zum Bibeltext.

 

Die Mitreisenden

APG 9, 7

Die Männer aber, die mit ihm reisten, standen sprachlos da, weil sie wohl die Stimme ‭{O. den Schall.}‭ hörten, aber niemand sahen.‭

APG 22, 9

Die aber bei mir waren, sahen zwar das Licht [und wurden von Furcht erfüllt], aber die Stimme dessen, der mit mir redete, hörten sie nicht.

 

Tatsächlich findet sich hier kein Widerspruch, welcher die Qualität des Berichtes innerhalb der Apostelgeschichte schmälern würde.

 

  • In Kapitel 9, 7 vernahmen die Mitreisenden zwar eine Stimme, aber der Inhalt des vom Herrn Jesus Gesprochenen vernahmen sie nicht (siehe Kapitel 22,9).
  • In Kapitel 9,7 sahen die Mitreißenden niemand (das ist, keine Person), aber sie sahen das Licht aus dem Himmel. welches Paulus umstrahlte (siehe Kapitel 22,9).

 

Das griechische Wort φωνή transliteriert: phoné, was zum Beispiel mit „Stimme“ übersetzt wird, besitzt seine eigentliche Bedeutung erst im Zusammenhang. Auch außerhalb des Bibeltextes findet man dieses Wort in unserem Sprachgebrauch (engl. Smartphone).

 

Ein Beispiel aus der Bibel wäre 1. Korinther 14,7:

 

Doch auch die leblosen [Dinge], die einen Ton ‭{griechisch phoné: O. Stimme, o. Geräusch, o. Klang.}‭ von sich geben, es sei Flöte oder Harfe, wenn sie den Tönen keinen Unterschied geben, wie wird man erkennen, was geflötet oder geharft wird?‭

 

Im Zusammenhang von Apostelgeschichte 9, 7 hörten die Mitreisenden des Paulus ein Geräusch.

 

Im Zusammenhang von Apostelgeschichte 22, 9 hörten die Mitreisenden des Paulus also nicht den Inhalt des Gesagten. Das wird im Kontext des griechischen Grundtextes technisch, sowie grammatikalisch unterstützt durch das „die Stimme die mit mir (Paulus) spricht“; - was den Inhalt (die Information) an eine einzige Person bezeichnet.

 

Teil 2 von 3

 

In Apostelgeschichte 9, 7 sahen die Mitreisenden des Paulus niemand.

Das griechische Wort μηδείς, transliteriert med-eís, was wörtlich mit „nicht einen“ übersetzt wird, meint im Zusammenhang „niemand“ oder „keiner“ und bezieht sich auf eine Person, die man erwartet hätte, doch „niemand“, oder „keiner“ ist da.

 

In Apostelgeschichte 22, 9 sahen die Mitreisenden des Paulus Licht (ohne Artikel, also nicht das(!) Licht). Im Grundtext ohne Artikel.

Sie sahen niemand (9,7), aber Licht sahen sie (22,9).

 

Teil 3 von 3

 

Ich erlaube mir noch zur beantworteten Frage, das Hauptthema etwas zu vertiefen:

 

Apostelgeschichte 22, 14-15

 

  • Paulus von Gott bestimmt
  • Seinen Willen zu erkennen
  • Den Gerechten (Herrn Jesus den Christus) zu sehen
  • Eine Stimme aus Seinem Mund zu hören
  • Paulus soll Ihm an alle Menschen ein Zeuge sein, von dem was er gesehen und gehört hat

 

Apostelgeschichte 9, 15

  • Paulus, ein auserwähltes Gefäß
  • Den Namen (Jesus der Christus der Herr) vor Nationen, Könige und Söhne Israels zu tragen

 

Was bedeutet „Meinen Namen zu tragen vor…“?

 

„Tragen“, griechisch „bastázo“, kann wörtlich oder im übertragenen Sinn verstanden werden, je nach Zusammenhang.

Zum Beispiel „einen Gegenstand tragen“, oder „Verantwortung tragen“, usw., etc., etc., …

Paulus soll Herrn Jesus den Christus bekannt machen, Ihn erklären, Ihn verkündigen, nämlich wer und was Er ist.

 

Beispiele zu Apostelgeschichte 9, 15:

 

  • vor Söhne Israels APG 9, 20-22
  • vor Nationen APG 17, 16-34
  • vor Könige APG 26, 1-32

 

Letztendlich kann man auch sagen, das Paulus den besten aller Lehrer hatte (Galater 1, 12)

schubertholger antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22010

@schubertholger 

Danke für deine ausführliche Antwort.

Tatsächlich findet sich hier kein Widerspruch, welcher die Qualität des Berichtes innerhalb der Apostelgeschichte schmälern würde.

So richtig überzeugt mich das trotz allem nicht... es erscheint mir - wie bei anderen Stellen auch - immer wie eine nachträgliche Rechtfertigung, nicht wie eine neutrale und ergebnisoffene Analyse.

Heisst also: "Die Stelle muss wahr sein, wie muss ich die Texte auslegen, damit das auch so bleibt?" und nicht: "Ist diese Stelle überhaupt plausibel, wenn ich mir die Texte genauer ansehe?"

Nur mein Eindruck... hat auch nichts mit dir persönlich zu tun.

lucan-7 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 23172

@schubertholger 

Zum Beitrag

Gutes Beispiel für genaues Lesen. Damit wird mir die Szene lebendig, als stünde ich dabei.  🙂

~~~~~~~~~

„Tragen“, griechisch „bastázo“, kann wörtlich oder im übertragenen Sinn verstanden werden, je nach Zusammenhang.

Zum Beispiel „einen Gegenstand tragen“, oder „Verantwortung tragen“, usw., etc., etc., …

Danke... die übertragene Bedeutung mit Verantwortung tragen löst mir gerade das Rätsel um die Bedeutung von Gal 6,2 auf. Ich verstehe den Vers nun so: Tragt füreinander Verantwortung.

deborah71 antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3750

@schubertholger Wenn es Fragen oder objektive Kritik zum Beitrag gibt (...)

Wie ließe sich denn hier objektive von nicht objektiver Kritik unterscheiden?

jack-black antworten
schubertholger
(@schubertholger)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 10

@jack-black das ganz einfach. 
Objektive Kritik bezieht sich auf Bewertungen, die auf nachprüfbaren Fakten, Logik und messbaren Kriterien basieren, während subjektive (das ist allgemein, nicht-objektive) Kritik stärker von persönlichen Meinungen, Gefühlen und Vorlieben geprägt ist.

schubertholger antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15504

@schubertholger 

Ich bin mal keck: Aber eigentlich wollteste uns hier nur anpredigen? 😉 😀 

neubaugoere antworten
schubertholger
(@schubertholger)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 10

@neubaugoere natürlich nicht.

Aber auf etwas hinzuweisen könnte schlimmstenfalls zu einem brauchbaren Dialog führen.

schubertholger antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15504

@schubertholger 

Ich bin ein wenig befremdet sozusagen. Ist nicht meine Art, ich versuch mich reinzuversetzen ... Also ich würde nie in einen Raum voller Menschen gehen und sofort anfangen, einen Vortrag zu halten, auch wenn du ihn Hinweis nennst oder ich es "anpredigen". - So ganz ohne Vorwort, ohne "Hinweis" auf Motivation und Intention, nichts von dir persönlich (á la: Leute, ich hab da was gelesen oder verstanden und nehm euch mit rein) ... so nichts. Verstehst du, was ich meine? Offenbar handhaben das andere anders. Wobei ich, wenn ich ehrlich bin, bezweifle, dass das "offline" jemand tun würde. *hm*

neubaugoere antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 22010

@neubaugoere 

Ich bin ein wenig befremdet sozusagen. Ist nicht meine Art, ich versuch mich reinzuversetzen ... Also ich würde nie in einen Raum voller Menschen gehen und sofort anfangen, einen Vortrag zu halten, auch wenn du ihn Hinweis nennst oder ich es "anpredigen".

In einem Forum ist das aber nochmal was anderes. Klar, wir sind hier einen bestimmten Umgang gewohnt, und manchmal tauchen hier auch Spinner auf, hinterlassen ein seltsames Posting und verschwinden dann wieder.

Aber das ist hier ja nicht der Fall, es hat sich ja eine gewisse Diskussion ergeben, auch wenn der Einstieg ungewohnt war. Von daher passt es doch jetzt erst mal...

lucan-7 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 15504

@lucan-7 

Ja, ich sehe und bewundere ... 😉

neubaugoere antworten


tristesse
Beiträge : 19191

@schubertholger 

Hi!

Bibellesen können wir alles ja selbst, von dem her würde mich interessieren, was Dein Thema ist?

tristesse antworten
5 Antworten
schubertholger
(@schubertholger)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 10

Servus @tristesse,

das Thema ist Paulus Begegnung mit Herrn Jesus und 

Dies ist 

schubertholger antworten
schubertholger
(@schubertholger)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 10

… nur ein kleiner und einfache Ausarbeitung.

schubertholger antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19191

@schubertholger 

Ja, aber was willst Du diskutieren?

tristesse antworten
schubertholger
(@schubertholger)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 10

@tristesse 

Als Rolf Krüger 1994 eines der ersten deutschsprachigen Online-Portale gründete, was einige Monate später in jesus.de umbenannt wurde, war unter anderem das Ziel, ein Informations- und Diskussionsportal anzubieten.

Diskussion muss nicht zwingend erforderlich sein, wenn es zu dem oben bezeichneten Beitrag temporär noch keinen Bedarf gibt.

Dieses Forum bietet den Teilnehmern beides zur Wahl, was auch unabhängig von einander genutzt werden darf.

Der Mainbeitrag stellt eine kleinere Ausarbeitung der oben bezeichneten Bibelstellen als Information für interessierte Leser und muss nicht zwingend zu einer Diskussion führen, sondern kann vielmehr als Einstieg zu einer weiteren und vertieften Auseinandersetzung mit dem Thema „Paulus und Jesus Christus“ dienen.

schubertholger antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19191

@schubertholger 

 

Diskussion muss nicht zwingend erforderlich sein, wenn es zu dem oben bezeichneten Beitrag temporär noch keinen Bedarf gibt.

Dieses Forum bietet den Teilnehmern beides zur Wahl, was auch unabhängig von einander genutzt werden darf.

Dieses Forum ist bewusst als "Diskussionsforum" angelegt. Natürlich gibt es auf dem Portal noch andere Informationsmöglichkeiten, aber dieses Forum ist vor allem dem Austausch gewidmet. 

 

tristesse antworten
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?