WhatsApp Nachricht ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

WhatsApp Nachricht gelöscht. Wiederherstellen möglich?


jour
 jour
Themenstarter
Beiträge : 1895

Hallo 😊

leider habe ich am 03. Januar 2021 drei Nachrichten auf WhatsApp gelöscht und hätte sie gerne wieder.
Weiß jemand, ob und wie das geht?
Ist WhatsApp zuständig oder Vodafone?

WhatsApp nur auf Samsung S4 Handy installiert.

Vielen Dank schon mal.
J😊ur

Antwort
30 Antworten
Herbstrose
Beiträge : 14194

Gelöscht ist gelöscht. Hast du kein Backup?

Und wenn, dann wäre WhatsApp zuständig. Vodafone hat ja nichts mit den Apps zu tun.

herbstrose antworten
1 Antwort
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1895
Veröffentlicht von: @herbstrose

Hast du kein Backup?

Nein.

jour antworten


BeLu
 BeLu
Beiträge : 4576
Veröffentlicht von: @jour

Ist WhatsApp zuständig oder Vodafone?

Weder noch. Weg ist in diesem Fall weg, wenn du kein Backup hast.
Du könntest höchstens die Person, der du diese Nachrichten geschickt hast, fragen, ob sie sie noch hat.

belu antworten
2 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Das ist aber nur der Fall, wenn man beim Löschen nicht "für alle löschen" angeklickt hat.

herbstrose antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1895
Veröffentlicht von: @belu

Weder noch. Weg ist in diesem Fall weg, wenn du kein Backup hast.

Ja. Ist wirklich nix daran zu machen.

Veröffentlicht von: @belu

Du könntest höchstens die Person, der du diese Nachrichten geschickt hast, fragen, ob sie sie noch hat.

Ne, hat sie nicht. Sie hat es sogar vergessen 😀

Es war ein Text über Corona, ich weiß keine genauen Daten mehr und wollte es nochmal sehen.
Vielen Dank!

jour antworten
B'Elanna
Beiträge : 1634
Veröffentlicht von: @jour

leider habe ich am 03. Januar 2021

DIe letzten 4 oder 5 Tage sind als Backup im Speicher des Handys hinterlegt - die letzten 4 oder 5 Wochen leider nicht.....

belanna antworten
1 Antwort
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1895
Veröffentlicht von: @belanna

DIe letzten 4 oder 5 Tage sind als Backup im Speicher des Handys hinterlegt - die letzten 4 oder 5 Wochen leider nicht.....

Ja.
Im Netz hatte ich Ähnliches gelesen, mit Mühe 1 Woche.
Hätte ich nicht gedacht!

jour antworten


lhoovpee
Beiträge : 2338

Das hängt etwas davon ab, wie du sie gelöscht hast.

Wenn du "Für alle Löschen" geklickt hast, dann sind sie weg.
Du könntest die Nachrichten höchstens in einem vorhandenen Backup wiederfinden, sofern du diese Funktion aktiviert hast.

Wenn du "Für mich löschen" geklickt hast, dann sind die Nachrichten bei den anderen in der Gruppe noch vorhanden. Du könntest sie also bitten, dir die Nachrichten weiterzuleiten.

Veröffentlicht von: @jour

Ist WhatsApp zuständig oder Vodafone?

WhatsApp in Ende-zu-Ende-Verschlüsselt. Weder WhatsApp, noch Vodafon haben zugriff auf deine Nachrichten. Nur du und deine Kommunikationspartner können die Inhalte der Nachrichten lesen.

lhoovpee antworten
21 Antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1895

Hi, und Danke auch dir!

Veröffentlicht von: @lhoovpee

Wenn du "Für alle Löschen" geklickt hast, dann sind sie weg.
Du könntest die Nachrichten höchstens in einem vorhandenen Backup wiederfinden, sofern du diese Funktion aktiviert hast.

Ich weiß es nicht mehr.
Es war keine Unterhaltung mit einer Gruppe.

Egal. Muß man daraus lernen und damit leben.

Veröffentlicht von: @lhoovpee

Weder WhatsApp, noch Vodafon haben zugriff auf deine Nachrichten

Ich dachte, sie könnten das.

MIr kommt gerade die Frage, was macht man, wenn z.B. Minderjährige im Chat mit bösen Typen sich austauschen und in Gefahr geraten. Läßt sich das nicht mehr zurück verfolgen?!??

Lieben Gruß
Jour

jour antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194
Veröffentlicht von: @jour

MIr kommt gerade die Frage, was macht man, wenn z.B. Minderjährige im Chat mit bösen Typen sich austauschen und in Gefahr geraten. Läßt sich das nicht mehr zurück verfolgen?!??

Dass Nachrichten und mit wem ausgetauscht wurden, kann man feststellen, der Inhalt ist verschlüsselt. Für die Beweisführung also immer Screenshots machen (wie das bei dem jeweiligen Smartphone geht, ist googelbar, meist "leise" und "aus" gleichzeitig drücken) und abspeichern/ausdrucken. Und dann den "bösen Kontakt" blockieren.

Da stellt sich mir allerdings die Frage: woher hat der Knilch die Handynummer des Kindes? Denn die braucht man, um in WA zu chatten.

herbstrose antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1634
Veröffentlicht von: @herbstrose

Da stellt sich mir allerdings die Frage: woher hat der Knilch die Handynummer des Kindes? Denn die braucht man, um in WA zu chatten.

Diese Frage wiederum stellt sich mir überhaupt nicht.
Wenn die Kinder nicht früh gelernt haben, dass es im Internet auch böse Menschen gibt, geben die die vermeintlichen Freunden in diversen Chatrooms ohne viel zu fragen.

belanna antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

wie kommen Kinder in chatrooms?

herbstrose antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1634

Es gibt extra Kinder-Chatrooms?

belanna antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Die sind hier unbekannt geblieben.

herbstrose antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1634

Und deswegen gibt es die nicht?

belanna antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Hab ich das irgendwo behauptet?

herbstrose antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1634

Is gut.

belanna antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1895
Veröffentlicht von: @herbstrose

Dass Nachrichten und mit wem ausgetauscht wurden, kann man feststellen, der Inhalt ist verschlüsselt. Für die Beweisführung also immer Screenshots machen (wie das bei dem jeweiligen Smartphone geht, ist googelbar, meist "leise" und "aus" gleichzeitig drücken) und abspeichern/ausdrucken. Und dann den "bösen Kontakt" blockieren.

Ja, solange ein Erwachsener das mitbekommt.
Aber, wenn eine Straftat geschieht, und der Täter dem Kind / Jugendlichen sagt: Lösche alles, bevor wir uns sehen, damit deine Mama uns nicht auflauert oder so?
Dann könnte man nachträglich nicht herausfinden, mit wem das Opfer verabredet war?

Veröffentlicht von: @herbstrose

Da stellt sich mir allerdings die Frage: woher hat der Knilch die Handynummer des Kindes? Denn die braucht man, um in WA zu chatten.

Wenn ich so im Bekanntenkreis sehe, erklären eher Kinder ihren Eltern, wie und wo sie chatten könnten. Ein Kind bringt es dem anderen bei. Geschwister, Freunde, Schulkameraden ..

Wenn ein Kind unbeaufsichtigt irgendwo sitzt, nichts Böses ahnend, und jemand sich dazu setzt, ins Gespräch kommt und sagt: Hättest du Lust, mit mir zu chatten? Ich gebe dir meine Handy-Nr ... usw.

Nun ja. Das alles im Kopf hat mich ermutigt, die gelöschten Nachrichten bekommen zu können.
Is' nich. :/

Wieder dazu gelernt!

jour antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Wir haben von klein auf mit unseren Kindern über alles gesprochen. Insbesondere zu Themen der eigenen Sicherheit. Sie haben ihre Handys auch erst sehr spät bekommen.

herbstrose antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1895
Veröffentlicht von: @herbstrose

Wir haben von klein auf mit unseren Kindern über alles gesprochen. Insbesondere zu Themen der eigenen Sicherheit. Sie haben ihre Handys auch erst sehr spät bekommen.

Das ist ein Segen!
Ja. Aber, leider geschieht das nicht in allen Familien so, und leider gibt es Kinder, die sich doch verleiten lassen.

(Ich glaub', du hattest allgemein gefragt.):

Da stellt sich mir allerdings die Frage: woher hat der Knilch die Handynummer des Kindes? Denn die braucht man, um in WA zu chatten.

jour antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 2338
Veröffentlicht von: @jour

MIr kommt gerade die Frage, was macht man, wenn z.B. Minderjährige im Chat mit bösen Typen sich austauschen und in Gefahr geraten. Läßt sich das nicht mehr zurück verfolgen?!??

WhatsApp hat Zugriff auf die Metadaten. Also mit wem du wie oft schreibst, wissen die.

Stell es dir vor wie ein Brief. WhatsApp sieht Absender, Empfänger und Poststempel; kann aber nicht in den Brief rein gucken. (Sehr vereinfacht; WhatsApp sammeln noch wesentlich mehr Metadaten, weshalb sie ja auch in Kritik stehen).

Was geschrieben wird, wissen die nicht. Aber das sieht man ja im Chat des Kindes. Denn Nachrichten können nur eine gewisse Zeit für beide gelöscht werden. Danach kann man die Nachrichten nur noch auf vom eigenen Gerät löschen.

lhoovpee antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1895
Veröffentlicht von: @lhoovpee

Stell es dir vor wie ein Brief. WhatsApp sieht Absender, Empfänger und Poststempel; kann aber nicht in den Brief rein gucken. (Sehr vereinfacht; WhatsApp sammeln noch wesentlich mehr Metadaten, weshalb sie ja auch in Kritik stehen).

Aber, dann ist es doch nicht schlimm, oder?
Eine Freundin von mir will sich von WhatsApp abmelden wegen der Datensammlung!
Wenn wir zwei täglich 20 Mal chatten, wen stört das? Wenn der Inhalt nicht preisgegeben wird, was ist daran kritikwürdig?

Ich verstehe es so: WhatsApp sammeln, mit wem ich wie oft schreibe, aber die Nachricht an sich verschwindet, wenn ich sie lösche.

Gut. Vermutlich würde es sie viel Speicherplatz kosten, Nachrichten für einige Wochen auf den eigenen Servern zu speichern, falls so etwas passiert. Würde ich als Verbraucherfreundlich finden, wenn es möglich wäre.

Veröffentlicht von: @lhoovpee

Was geschrieben wird, wissen die nicht. Aber das sieht man ja im Chat des Kindes. Denn Nachrichten können nur eine gewisse Zeit für beide gelöscht werden. Danach kann man die Nachrichten nur noch auf vom eigenen Gerät löschen.

Das wußte ich nicht.

Bei der Gelegenheit: Wie ist es auf Jesus.de, wenn ich lösche und auch den Papierkorb lösche?

Viele Grüße!

jour antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 1634
Veröffentlicht von: @jour

Aber, dann ist es doch nicht schlimm, oder?
Eine Freundin von mir will sich von WhatsApp abmelden wegen der Datensammlung!
Wenn wir zwei täglich 20 Mal chatten, wen stört das? Wenn der Inhalt nicht preisgegeben wird, was ist daran kritikwürdig?

WHatsApp will ja nicht nur speichern, dass Du 20mal am Tag mit Deiner Freundin chattest, sondern auch, mit wem noch so alles, und wer sich noch alles in Deinem Telefonbuch befindet, mit dem du theoretisch chatten könntest, wer von denen WhatsApp noch nicht nutzt, und sämtliche Telefonnummern aller Deiner Kontakte samt eingespeichertem Namen und sonstigen Informationen dort (manche schreiben ja in ihre Kontaktliste nicht nur die Handynummer des anderen, sondern gleich noch E-Mail, Adresse, Geburtstag und was weiss ich noch alles mit reich - quasi Kontaktliste = Adressbuch, Geburtstagsliste und Mailbox in einem....
Und diese Daten von Dir allein mögen noch uninteressant sein, aber diese Daten verknüpft von Millionen anderen Daten anderer Nutzer lassen viele viele Schlüsse zu.... bis hin zur Schufa-Unwürdigkeit oder Verdachts-Überwachung

belanna antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1895
Veröffentlicht von: @belanna

WHatsApp will ja nicht nur speichern, dass Du 20mal am Tag mit Deiner Freundin chattest, sondern auch, mit wem noch so alles, und wer sich noch alles in Deinem Telefonbuch befindet, (...)

Diese Übergriffe sind Grund, weshalb ich einge Apps nicht installiere und installierte, die das fordern beim Aktualisieren, entferne.
Fragt sich, wie lange das geht, bis man gar nix mehr ohne dieser ungewollten Offenlegungen leben kann.

Veröffentlicht von: @belanna

(...)manche schreiben ja in ihre Kontaktliste nicht nur die Handynummer des anderen, sondern gleich noch E-Mail, Adresse, Geburtstag und was weiss ich noch alles mit reich - quasi Kontaktliste = Adressbuch, Geburtstagsliste und Mailbox in einem..

Ja. Das mache ich nie. Ich schreibe auch meine Termine brav im Kalender. Nix in Handys oder sonst wo.

Veröffentlicht von: @belanna

Und diese Daten von Dir allein mögen noch uninteressant sein, aber diese Daten verknüpft von Millionen anderen Daten anderer Nutzer lassen viele viele Schlüsse zu.... bis hin zur Schufa-Unwürdigkeit oder Verdachts-Überwachung

Kann man vermuten, daß der Staat Interesse daran hat und es deshalb nicht verbietet? 🙁

jour antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Aber, dann ist es doch nicht schlimm, oder?
Eine Freundin von mir will sich von WhatsApp abmelden wegen der Datensammlung!
Wenn wir zwei täglich 20 Mal chatten, wen stört das? Wenn der Inhalt nicht preisgegeben wird, was ist daran kritikwürdig?

Das Schlimme daran ist, dass du WhatsApp die Berechtigung erteilen musst, auf dein Telefonbuch zuzugreifen. Alle deine dort gespeicherten Kontaktdaten werden zu Werbezwecken weiterverkauft.

herbstrose antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1895
Veröffentlicht von: @herbstrose

Das Schlimme daran ist, dass du WhatsApp die Berechtigung erteilen musst, auf dein Telefonbuch zuzugreifen. Alle deine dort gespeicherten Kontaktdaten werden zu Werbezwecken weiterverkauft.

Vielleicht ändere ich die Eintragungen von Telefonnummern, die mir wichtig sind.
Also, anstatt - beispielsweise - "Ralf" schreibe ich "Alef"
Anstatt "Bine" schreibe ich "Hummel" 😈 😀 Genial, oder?

Du, das mache ich!!

jour antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Vielleicht ändere ich die Eintragungen von Telefonnummern, die mir wichtig sind.
Also, anstatt - beispielsweise - "Ralf" schreibe ich "Alef"
Anstatt "Bine" schreibe ich "Hummel" Genial, oder?

Das nützt nichts. Alle deine Kontakte haben alle ihre Kontakte mit Klarnamen gespeichert.

herbstrose antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 2338
Veröffentlicht von: @jour

Aber, dann ist es doch nicht schlimm, oder?

Ich fände es nicht so schön, wenn die Post ein sozialen Graphen aufbauen würde, in dem sie protokollieren, wer wem wie oft einen Brief schreibt und dazu noch Gewicht, Breite und Länge protokolliert, um anschließend diese Daten zu verkaufen und Werbung in mein Briefkasten zu werfen und dies Daten für die Regierung aufbewahrt.
Aber genau das macht WhatsApp.

Zumal Facebook die Daten ja noch mit anderen Daten anderes Apps (Facebook, Instagram, ...) verknüpft. Offiziell dürfen sie das nicht, und machen dies angeblich auch nicht in Europa. In allen anderen Ländern findet diese Verknüpfung aber statt.

Veröffentlicht von: @jour

Bei der Gelegenheit: Wie ist es auf Jesus.de, wenn ich lösche und auch den Papierkorb lösche?

Das musst du ein Mod/Admin von j.de fragen. Die Daten von jesus.de liegen ja alle auf dem Server.

lhoovpee antworten
jour
 jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1895
Veröffentlicht von: @lhoovpee

Ich fände es nicht so schön, wenn die Post ein sozialen Graphen aufbauen würde, i (...)

Ganz deiner Meinung.

Ich finde es auch nicht schön, daß überall Cookies sind!
Aber, wer sie braucht, wird sie verteidigen.

Veröffentlicht von: @lhoovpee

Aber genau das macht WhatsApp.

Mir schleierhaft, wie das erlaubt wird!
Ein Service dagegen wäre es, wenn man die Möglichkeit hätte, gelöschte Nachrichten zumindest in so was wie Papierkorb verschieben zu können, bevor man sie endgültig löscht.

Veröffentlicht von: @lhoovpee
Veröffentlicht von: @###user_nicename###

Bei der Gelegenheit: Wie ist es auf Jesus.de, wenn ich lösche und auch den Papierkorb lösche?

Das musst du ein Mod/Admin von j.de fragen. Die Daten von jesus.de liegen ja alle auf dem Server.

Mit Sicherheit können sie einem helfen.

jour antworten
jour
 jour
Themenstarter
Beiträge : 1895

Geht nicht! WhatsApp Nachricht. Wiederherstellen nicht möglich.
Habe es heute schwarz auf weiß bekommen von einem Mitarbeiter des Supports aus WhatsApp.

Wie lhoovpee u.a. schreibt:
>>WhatsApp in Ende-zu-Ende-Verschlüsselt. Weder WhatsApp, noch Vodafon haben zugriff auf deine Nachrichten. Nur du und deine Kommunikationspartner können die Inhalte der Nachrichten lesen.<<

Genau!

Zum Glück habe ich nicht all die Akrobatik ausprobiert, die im Netz kursieren.

Nu bin ich schlauer.
Ne, habe kein Backup aktiviert, weil ich den Austausch bisher für nicht soo wichtig gehalten habe.

Ganz herzlichen Dank für eure Mühe!

Jour

jour antworten


Teilen: