Dringend Hilfe gebr...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Dringend Hilfe gebraucht!

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich werde seit Jahren anonym gestalkt - auch die Telekommunikation ist geknackt. Es handelt sich nicht um eine Einzelperson wie einen Ex sondern es scheint sich um einen Kreis von Personen zu handeln, die das einfach wie ein Hobby in asozialen Netzwerken und in der Öffentlichkeit betreiben. Sowohl Polizei als auch Frauenberatung, sonstiges konnte helfen. Kamerasystem in Wohnung wurde sofort ausser Gefecht gesetzt. Umzüge helfen nicht, es scheint denen einfach Spaß zu machen ... . In neuer Wohnung wieder die Nachbarn im Vorfeld aufgehetzt, sofort vor Einzug schon wieder Einbrüche mit Renovierungs-Dreck reinwerfen u.ä. . Nächtliche Beschallung, Schlafenzugsfolter etc. . Es ist einfach nicht mehr zu ertragen - Einbrüche in zwei aufeinanderfolgenden Jahren nach gleichem Muster in Ferienwohnungen - ich kann einfach nicht mehr. Ich brauche Hilfe und einen sicheren Ort. Schlaf und Ruhe - bitte helft mir!
Telefonnummer über die Admins. Bitte! Bin eine ganz normale, seriöse Bürgerin.

Antwort
8 Antworten
frosch80
Beiträge : 791

Hej Anonyma,

keine einfache Geschichte.

Veröffentlicht von: @anonyma-acc5af2d9

Ich brauche Hilfe und einen sicheren Ort. Schlaf und Ruhe - bitte helft mir!

Da stellt sich mir jetzt die Frage, auf was für eine Art von Hilfe du hier hoffst.

Du suchst nach einem "sicheren Ort". Das halte ich für einen guten Ansatz. Grundsätzlich ist hier zu unterscheiden zwischen "innerer Sicherheit" und "äußerer Sicherheit". Das sind zwei verschiedene Ansätze, auch wenn sie sehr viel miteinander zu tun haben.

Was stellst du dir denn unter einem "sicheren Ort" vor?

Liebe Grüße
fr😊sch

frosch80 antworten


Vigil
Beiträge : 386

Dir bleibt nur der Weg über die Polizei und die Staasanwaltschaft mithilfe eines guten Rechtanwalts.

Alles andere können keine Wege sein, überforderten evtl. sogar hilfbereite Forianer.

Vigil

vigil antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

Vielleicht bist du über die IP Adresse lokalisiert worden. Ich weiß nicht wie das geht, aber es geht anscheinend.

Wechsele den Provider
Wechsele dein handyanbieter
Lass dich in keinerlei Auskünfte registrieren.
Lösche sämtliche Bilder im Internet wie Facebook und Co. Verlange vom Arbeitgeber keine Angaben von dir im Internet
Wechsele eventuell deine Bank.

Wende dich an die Polizei
https://www.polizei-beratung.de/opferinformationen/stalking/

https://www.gegen-den-strom.org/stalking/umgang/

Mach dich nicht zum Opfer.

Und, Gott ist auch da. Wirf alles hin. Wenn Gott was nicht ausstehen kann und ziemlich wütend macht, ist wenn man Menschen nieder macht.

Alles erdenklich gute und viel Kraft.

M.

Anonymous antworten


JohnnyD
Beiträge : 1340

Das hört sich für mich nicht nach Stalking an.

Hilfe kannst du bei der Sozialberatung der Caritas oder der Diakonie erhalten.

Falls dir dort ärztliche Untersuchungen vorgeschlagen werden, solltest du sie wahrnehmen.

johnnyd antworten
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi,

ganz ehrlich, ich hatte bei den Zeilen auch so meine Gedanken. Aber ich wäre da ein wenig vorsichtiger gewesen.

Aber leider gibt es vereinzelt Menschen, die wirklich verfolgt werden und manche werden sogar ermordet. Siehe Berlin! Mag sein das es Wahn gibt, aber ganz ausschließen will ich nichts.

Max

Anonymous antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1340

Die im Eingangsbeitrag umrissene Situation ist eine, die jeden von uns in hohem Maße stressen würde. Es gibt einfach Situationen, die das komplette Leben eines Menschen gefangen nehmen; wenn dann noch eins zum anderen kommt, steht man schnell vor einem Scherbenhaufen. Man hat nicht unbedingt die Kraft, sich daraus alleine zu befreien.

Um aus dieser Situation herauszukommen, braucht es unmittelbare soziale Kontakte und der Wille, sich helfen zu lassen. Das sollten die Leute vor Ort und mit Erfahrung klären. Mit den Sozialberatungen als allgemeiner Anlaufstelle habe ich da gute Erfahrungen gemacht. Die können die möglichen Ansatzpunkte umfassend erörtern und weiter eingrenzen und dann die weiteren Ansprechpartner vor Ort dafür benennen.

Ich hatte ja tatsächlich eine vorsichtigere Variante im Kopf. Letztlich habe ich mich für die offene Einschätzung und möglichst konkrete Tipps entschieden.

johnnyd antworten
Miss.Piggy
Beiträge : 1597

Liebe Anonyma,
ich würde dir empfehlen, wegen des Schlafentzugs eine psychiatrische Klinik aufzusuchen. Dann kannst du mal ein paar Nächte durchschlafen in einem geschützten Raum. Sonst geht das irgendwann auf die Gesundheit.

miss-piggy antworten


Seite 1 / 2
Teilen: