Volxbibel 20X: Ein ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Volxbibel 20X: Ein neuer Weihnachtstext (für Eure Andacht oder Gottesdienst oder Schule?)


MartinDreyer
Themenstarter
Beiträge : 1

https://lesen.volxbibel.de/book/Lukas/chapter/2

Ein Baby stellt die Welt auf den Kopf

1 Es war so, dass Augustus, der Diktator der Weltmacht Rom, über Twitter eine aktuelle Verordnung rausgab: Alle Leute, die in seinem Land lebten, sollten sich vor Ort registrieren lassen. Es ging ihm darum, herauszufinden, wie viel Kohle jeder so verdient, um mehr Steuern einziehen zu können.

2 Es war also so eine Art Volkszählung wegen den Steuern und passierte in dieser Form das erste Mal. In der Zeit war ein Mann mit dem Namen Quirinius gerade der Befehlshaber von Syrien.

3 Jeder Mensch war verpflichtet, zu dem Ort zu fahren, aus dem seine Familie herkam, um sich dort registrieren zu lassen.

4 Unter ihnen war auch Josef. Er kam aus der Stadt Nazareth in Galiläa. Josef machte sich auf den Weg nach Betlehem in Judäa. Josefs Familie stammte nämlich aus Betlehem. Einer seiner Vorfahren war der berühmte jüdische Präsident David. 

5 Mit dabei war Maria, seine Verlobte, die gerade hochschwanger mit ihrem ersten Baby im Bauch war. 

6 Kurz nachdem sie in Bethlehem eintrafen, gingen die Wehen los. 

7 Schließlich brachte Maria ihr erstes Baby ohne Hilfe auf die Welt. Es war ein Junge! Sie zog dem Kleinen eine Pampers an und wickelte ihn in ihr großes weiches Halstuch. Danach legte sie das Baby in einen rostigen Einkaufswagen, der da rumstand. Josef hatte diesen so gut es ging mit seiner Jacke ausgepolstert. Die Jugendherbergen und Hotels waren nämlich bereits alle voll gewesen, deswegen mussten sie in dieser versifften Tiefgarage übernachten, mit flackerndem Licht und miefiger Luft.

8 Nicht weit davon entfernt war eine große Lagerhalle. Mehrere Paketboten waren dabei, Pakete für ihre Liefertouren in ihre Autos zu laden. Es war bereits dunkel, 

9 als plötzlich so ein mega hell leuchtendes Wesen mitten auf dem Parkplatz auftauchte. Von diesem Wesen aus einer anderen Dimension ging so eine krasse Energie aus, dass es heller strahlte als alle Flutlichtstrahler der Welt zusammen. Die Paketboten waren extrem geflasht und bekamen alle große Panik. 

10 Plötzlich fing dieses Wesen auch noch an, mit ihnen zu sprechen! Es sagte: „Keine Panik Bros, chillt mal eure Base und gönnt euch das mal: Ich bin da, weil ich wirklich Breaking News für euch habe! Für eure ganze Hood Israel ist gerade etwas echt Krasses passiert. 

11 Endlich ist dieser Mensch geboren, der uns retten und alles wieder gut machen wird. Schon die alten Propheten haben ihn „Messias” genannt, den Anführer mit Autorität von Gott, der aus dieser wichtigen Familie von David abstammt. 

12 Damit ihr mir glaubt: Das Baby liegt mit einer Windel gewickelt in einem alten, rostigen Einkaufswagen in einer Tiefgarage hier ganz in der Nähe.“ 

13 Plötzlich tauchten neben diesem einen Wesen noch tausende andere auf. Ein ganzes Stadion voller Engel! Alle zusammen fingen so Fangesänge an und machten dabei eine Laola-Welle nach der nächsten. Der Text von den Gesängen ging so:

14 Oooooh wie ist das schön!
Oooooh wie wir abgeh'n!
Für den Gott aus der höchsten Dimension.
Heut wird sie wahr die uralte Vision.
Jetzt kommt Frieden auf die Erde.
Denn er liebt die Menschen derbe!

15 Einer der Paketboten zückte auch sofort sein Smartphone, um eine Insta-Live-Story zu starten. Aber leider war das Netz dort zu schwach und plötzlich waren die Wesen auch schon genauso schnell wieder verschwunden, wie sie erschienen waren. Aufgeregt unterhielten sich die Paketboten miteinander. „Lass uns nach Bethlehem gehen!“, schlug der eine vor. „Ich will unbedingt live erleben, was uns Gott durch diese Wesen gerade gesagt  hat!“ 

16 Sie machten sich richtig Stress, bis sie schließlich den beschriebenen Ort gefunden hatten. Als sie dort ankamen, trafen sie auf Maria und Josef, dazu natürlich das Baby, welches immer noch in dem Einkaufswagen lag. 

17 Die Paketboten berichteten Maria und Josef von ihrem heftigen Erlebnis mit diesen Engelwesen und was die über ihr Baby gesagt hatten. 

18 Jeder, der diese Story anschließend hörte, war geflasht und machte sich voll den Kopf darüber. 

19 Maria nahm ständig neue Sprachnotizen auf, weil sie jedes Detail unbedingt behalten wollte. In der kommenden Zeit dachte sie immer wieder darüber nach. 

20 Die Paketboten gingen anschließend alle wieder nach Hause und teilten dieses krasse Erlebnis über Tik Tok und Insta mit ihren Freunden. Sie waren voll glücklich und bedankten sich immer wieder bei Gott, weil sie wussten, wie genial es ist, dass ausgerechnet sie diese irre Geschichte selbst live miterleben durften.

Antwort
40 Antworten
Goldapfel
Beiträge : 1986

@martindreyer 

Die Kapitel Überschrift gefällt mir ausgesprochen gut- wenn ich mich persönlich auch etwas mit der Übertragung schwer tue. 😉 Aber Jesus stellt die Welt und ihre Regeln auf den Kopf. So ist es!

Ich persönlich mag ja auch immer noch die Geschichte über die Herdmann Kinder, die beim Krippenspiel altes, scheinbar Bekanntes, blind und ohne Bezug Übernommenes, sich und anderen durch ihre Offenheit und Un-verschämtheit, in ihren Kontext setzen und neu erschließen und so die Geschichte des großen heiligen Gottes, der aus Liebe klein wird und in eine Welt kommt, die ihm nicht unbedingt freundlich gesonnen ist, erfahrbar machen.

Mögen die Menschen offene Herzen für das Angebot Gottes haben und Jesus aufnehmen.

goldapfel antworten
1 Antwort
Banji 2.0
(@banji-2-0)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 46

@goldapfel 

Mir hat auch die Überschrift am Besten gefallen. 

Ansonsten finde ich den Text schräg, so als ob junge Leute nicht in der Lage wären, Texte der Bibel zu verstehen. Ich finde es ein bisschen, ein ganz klein bisschen überheblich. 

Aber die Motivation dahinter, Menschen mit der Bibel zu erreichen, finde ich nun wieder gut.

banji-2-0 antworten


Hopsing
Beiträge : 893

@martindreyer Hallo Martin, willkommen im Jesus.de-Forum!

Bist Du der Autor der Volxbibel, oder hast Du hier nur seinen Namen übernommen?

Liebe Grüße,

Hopsing

 

hopsing antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 18002

@martindreyer 

Falls das Teil dessen ist, was man als "Volksbibel" kaufen kann.

In meinen Augen ist die Volx"Bibel" eine Verhöhnung des Wortes Gottes.

Ja ich weiss... Minenfeld! Der "Volxbibel" Verlag ist Teil des SCM Medienkonzernz.

Damit sind wir dann wuppdii beim Betreiber des Forums, ändert aber nichts an meiner Meinung zu diesem Buch und ähnlichen Versuchen.

Wenn Du die Begrifflichkeit nur benutzt

 ( wie sieht's da mit dem Markenrecht aus?)

Sorry, Dein Text wäre für mich Grundlage für garnichts, außer als warnendem Beispiel dafür, wie respektlos Christen inzwischen mit ihren heiligen Schriften umgehen.

 

Kein etwa Moslem käme auf die Idee einen "Volxkoran" zu schreiben.....

Kein Hindu auf den Gedanken "Volksveden"  zu verfassen

 

deleted_profile antworten
9 Antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1986

@antonioa 

Kann man alles so sehen.

Kann man aber auch anders sehen. 😉 

Zumindest hat man keine falsch-romantische Vorstellung mehr in Bezug auf die Umstände der Geburt. Denn die Bilder von sogenannten Weihnachtskrippen haben doch mit der damaligen Realität eher weniger zu tun. Und auch die Hirten waren nicht unbedingt die coolen tollen Naturburschen mit Bildung und guten Manieren. Verfälschen diese, auch von den meisten Christen akzeptierten Krippen, nicht die damalige Situation?

Oder manche Weihnachtslieder? "Holder Knabe mit lockigem Haar..."

Wenn durch diesen Text, der keinen Anspruch (mehr) darauf erhebt, eine Übersetzung zu sein, Menschen der große Gott näher gebracht wird, sie ins fragen geraten, eine Ahnung von den Möglichkeiten und der Liebe Gottes bekommen und ihm irgendwann mal ihr Herz geben, kann ich persönlich diesen Text aushalten. Und letztlich ist Gott allein Richter. Denn die volxbibel ist ja nicht für Leute mit frommer Sozialisierung gedacht, die alles was in der Bibel steht verstehen können oder sich erarbeiten wollen.

Es soll Christen geben, die akzeptieren nur die Schlachter Übersetzung, andere nur die King James von 1611... jegliche Abweichung ist da bereits ganz ganz pöhse und Abweichung die fast schon einem Abfall vom Glauben nahe kommt. Manche sehen das Engagement von Willow creek skeptisch, die versucht haben Gottesdienste auch sonst ansprechend zu gestalten und nicht nur eine Predigt von vorne geboten haben(Dass ein Mr. Hybels zu Fall gekommen ist, ist eine andere Sache). Luther hat sich teils derber Sprache bedient und auch so übersetzt, wie er verstanden hat.

Ich weiß nicht, wie Gott das alles sieht. Ja, er ist absolut heilig. Er hat sich aber zumindest immer Sünder, unheiliger Menschen bedient und an ihnen seine Gnade und seine Möglichkeiten gezeigt. Weil er die Herzenshaltung kennt.

Kein etwa Moslem käme auf die Idee einen "Volxkoran" zu schreiben.....

Kein Hindu auf den Gedanken "Volksveden" zu verfassen

Bist du dir so sicher? Der Muslim müsste zunächst wohl um sein Leben fürchten. Ob das also ein Argument ist?

 

Wie auch immer, lass dich davon nicht ärgern und von der Weihnachtsfreude abhalten. Denn hey, "Euch ist heute ein Kind geboren!"

Gruß, Segen und Frieden dir 🙂 wünscht Goldapfel

PS

Kennst du das Buch "Hilfe, die Herdmanns kommen!" ? Macht richtig Spaß!

goldapfel antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@goldapfel 

 

Kann man alles so sehen.

Kann man aber auch anders sehen.😉 

War jetzt auch nur meine Meinung. Darf ja  jeder ruhig anders sehen.

Ich hab ja nicht zur Autodafé geladen/aufgerufen 😉

"Wie auch immer, lass dich davon nicht ärgern und von der Weihnachtsfreude abhalten."

 

Sicherlich nicht... 

Das ich etwas ablehne heißt ja nicht das ich mich direkt drüber aufregen das es existiert..

 

"Euch ist heute ein Kind geboren!"

Klein Antonio am 24.12.1972 19:00 mit zarten 8

im Weihnachtsgottesdienst als Verkündigungsengel. Eigentlich wollte Muttern das ich zu Hause bleib 39.7 Grad Temp.

Aber hey.. Kruppstahl schmilzt erst ab 1000 😀

 

"Gruß, Segen und Frieden dir 🙂 wünscht Goldapfel"

 

Das auch Die und Deiner Familie

Ein gesegnetes Weihnachtsfest 

Antonio

 

 

 

 

 

deleted_profile antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1235

@goldapfel ja, bei den Muslimen würde sich sicher eine "Fraktion Ich-bin-sowas-von sauer" finden das es dann "Volksveden"^W"Volksfehden" geben würde. Siehe Salman Rushdie mit seinen "Satanischen Versen".

Menschen jüdischen Glaubens wurde eine "Volksthora" m.E. auch nicht durch die Bank begrüßen. Sind alles sakrale Texte, die von den jeweiligen Glaubenden in hohem Wert gehalten werden, diese da neu zu texten, recht frei, also m.E. mehr eine Paraphrase als eine Übersetzung, kommt da nicht zwingend als löblich sondern unredliche Tat an.

Für Bibelübersetzungen wurden auch Menschen getötet, aber das ist lange her. Ich selbst bevorzuge die KJV 1611 auf meiner Top 10 belegt die die ersten 10 Plätze :-).Das allerallermeiste das ich an theologischer Literatur gelesen habe/lese/mir anscheu/höre (Videos) ist in Englisch.

Wenn Deutsch dann eine Version der Schlachterübersetzung. Die akzeptiere ich, den Rest toleriere ich (da ich ja eh fast keine deutsche Bibel lese auch nicht so wichtig und eher ein Streit um des Kaisers Bart).

Bei der Volkxbibel gefällt mir der Stil nicht, wirkt auf mich "gezwungen" juvenil gehalten. Im Stil von Sozialarbeitenden die sich der juvenilen Klientel gleichtun und zu dieser Peer Gruppe, trotz unpassendem eigenen Alter, gehören wollen. Und sich dazu passend unpassend juvenil gewanden. Ob das ankommt? Erinnert an die Pardodie von Steve Buscemi auf 21 Jump Street, in der sich in jugendlichen Habitus wirft und so sich als Jugendlicher ausgeben will.

Pöhse? Eine Referenz auf "Leben des Brian"? Mit "werft den Purschen zu Poden" (Pontius Pilatus dort, mit Sprachschwierigkeiten). Ja, "meine Beine sind grau, meine Ohren sind leer, meine Augen sind alt und gebeugt."

Frohes Weihnachsfest Dir, Familie, Freund und Freunden 😍 😊 😘 

der_alte antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1986

@der_alte ich könnte mir vorstellen, dass im Judentum auch keine Paraphrase notwendig ist. Zumindest gehört das Auswendiglernen und diskutieren der Thora und dem Talmud ganz anders zum Leben, der Kultur dazu, als das Wissen um biblische Inhalte in Deutschland. Zumindest soweit ich weiß. 

Bei der Volxbibel geht es m.W. darum, (jüngere?) Leute außerhalb der Gesellschaft abzuholen, die mit den Begriffen Gott, Jesus , Erlösung und so nichts (mehr) anzufangen wissen.

Wie man Menschen für Jesus erreicht, außerhalb des eigenen Lebens, das ein Brief Gottes sein könnte/sollte, darüber streiten sich n.m. Eindruck viel zu viele Christen, anstatt sich selbst zu investieren. Wenn die Menschen aufrichtigen Herzens mit Liebe von sich zu Gott und Menschen handeln, wird es Bestand haben. Es heißt ja, was wir aus Liebe tun, bleibt bestehen und Gott ist derjenige, der beurteilt. Aber das ist meine Meinung. 

Dass man dabei evtl. vom Pferd fallen kann, ist klar. Nur wer nichts tut, macht keine Fehler. Nutzt aber evtl. nicht einmal ansatzweise, die von Gott gegebenen Talente. Aber auch das zu beurteilen, steht mir nicht zu. Jeder hat seine Gründe, aber in der Beziehung zum Herrn können einem Flügel wachsen und Ketten zerspringen. Mut wachsen. 

Der Mensch sieht , was vor Augen ist, Gott aber kennt das Herz. Ich denke, dein Verständnis ist eher, dass Gott das ganze schlechte sieht und sich nicht blenden lässt. Meins ist eher, dass er den Wunsch, es gut und richtig zu machen, sieht und anerkennt. Er lässt sich nicht blenden, weder in der einen noch der anderen Richtung aber letztlich ruht sein Blick voll Barmherzigkeit auf uns Menschen. Sonst hätte er sich nicht selbst hingegeben.( Feiern wir gerade den ersten Teil von als Weihnachten. ) Nennt sich auch Liebe.❤️

Frohes Weihnachsfest Dir, Familie, Freund und Freunden 😍 😊 😘 

Ach du...☺️😘 Da schreib ich mal Danke! Gruß an die Freundin. 😉 Und pass auf, dass ihr euch nicht den Magen verderbt, die Katzen und du. 🤭 Frohe Weihnachten hab ich dir ja bereits gewünscht 😘

 

goldapfel antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1235

@goldapfel zwischen Paraphrase und Auswendiglernen ist m.E. ein Unterschied. Eine P. ist eine Umschreibung mit anderen Ausdrücken Auswendiglernen ein wortgetreue Wiedergabe des Textes. Siehe das Auswendiglernen in den Madaris, wobei da auch oft ein Nichtverstehen des gelernten dazu kommt, da die arabische Sprache nicht beherrscht wird und der Koran dazu in m.W. Hocharabisch geschrieben ist, das mit dem "Strassenarabisch" m.W. nicht deckungsgleich ist.

Manches in Text sind m.E. läppische Anachronismen wie die Paketboten... Warum nicht Pizzalieferanten? Das tönt so peinlich. Genauso wie die Sprachnotizen... Warum nicht "Drehte sie ein endgailes, aber foll Du Bruddah, Wideo vür ihre krassen TikTok-Follower, die gehen da foll stail auf sowas, foll ballstisch. Danach bestellte sie sich erstmal nen Döner für sich und ihre Gang und hauten die sich hinter die Kiemen."

Dann würde ich zum Autor sagen:

"Du bimst lustig vong Witzigkeit her, Bruddah, noch son Witz, und ich püller mir inne Büxe, Mensch Bruddah.... Bist der Held den wir nicht brauchen aber verdienen..."

Klar, man kann vom Pferd fallen, oder der Klepper schmeisst einen von selbst runter, weil er mitbekam was läuft 🙂

Irnkwie (was der Ganter darf darf auch die Gans, also kann ich so mich ausdrücken...) hamse früher es auch geschafft, die Bruddahs und Schwestahs ausserhalb der religiösen Hood "abzuholen".

Als Predigt geht es, extrem grenzwertig, vielleicht noch, wenn jemand junges mit jungen Menschen spricht. Die Grundtatbestände des christlichen Glaubens sind nicht so schwer verständlich / vermittelbar dass man da solche Sprache braucht.

Wenn ich mir 11 nehme:

" Endlich ist dieser Mensch geboren, der uns retten und alles wieder gut machen wird. Schon die alten Propheten haben ihn „Messias” genannt, den Anführer mit Autorität von Gott, der aus dieser wichtigen Familie von David abstammt. "

und dazu das Original in der Einheitsübersetzung:

" Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren; er ist der Messias, der Herr."

KJV

"For unto you is born this day in the city of David a Saviour, which is Christ the Lord."

Dann ist das schon keine Paraphase für mich mehr, sondern geht in Richtung Kommentar.

Ist für mich alles sehr zeitgeistig, das Werk, also die Volxbibel.

Und weiter ein frohes Weihnachtfest so vong Freude und Friede her! Mögen viele Paketboten auch Dich besuchen, wenn sie es nicht schon taten!

der_alte antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1986

@der_alte 

Ich habe mich darauf bezogen, dass ich eine Paraphrase des AT für das Judentum für unnötig halte, weil meines Wissens jüdische Kinder ganz anders mit dem AT konfrontiert sind, sich auseinander setzen lernen, von klein auf. Zudem Hebräisch die Sprache des AT ist. Da gibt es vermutlich weniger Verständnisprobleme.

Über den Rest will ich nicht mit dir streiten. 🙂 Das eskaliert sonst und ist es nicht wert. 😘 Vielleicht nimmst du in deiner Ablehnung der Volxbibel ja auch wahr, dass ich selbst mich ja auch mit der Sprache derselben schwer tue.

Wenn ich sähe, dass falsche Lehre verbreitet würde, hätte ich ein größeres Problem. Aber ich wüsste nicht, dass die volxbibel falsch über Sünde und Gnade und Erlösung schreibt?

Noch mehr?🙈

goldapfel antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 21562

@antonioa 

Sorry, Dein Text wäre für mich Grundlage für garnichts, außer als warnendem Beispiel dafür, wie respektlos Christen inzwischen mit ihren heiligen Schriften umgehen.

 

So weit ich es verstehe geht es bei dem Projekt nicht darum, die Bibel durch diese Übersetzung zu ersetzen, sondern einen Text zu verfassen, der einem die biblischen Geschichten durch eine lockere, unterhaltsamere Sprache näher bringt. Richtet sich also an Leute, die sich durch die "altertümliche" Sprache eher abgeschreckt fühlen.

Dass es die Bibel nicht ersetzen kann zeigt sich ja schon dadurch, dass hier zwangsläufig auch eine bestimmte Interpretation mitgeliefert wird, der nicht unbedingt alle Leute zustimmen. Aber als Einstiegstext zur echten Bibel... warum nicht?

Kein etwa Moslem käme auf die Idee einen "Volxkoran" zu schreiben.....

Kein Hindu auf den Gedanken "Volksveden" zu verfassen

Das stimmt wohl. Bei den Hindus weiß ich es nicht genau, aber im Islam wird ja auf der wörtlichen Rede Gottes bestanden. Da ist auch die deutsche Übersetzung nur ein Notbehelf.

In der Bibel ist das etwas anders, da geht man auch von menschlichem Wort aus. Und das würde in der heutigen Zeit natürlich etwas anders ausfallen...

 

lucan-7 antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1235

@lucan-7 es gibt keine Koranübersetzungen in dem Sinne dass diese akzeptiert werden m.W., zumindest nicht von trad. Menschen muslimischen Glaubens, es gibt bspw. eine deutsche von Paret. "Gültig" ist immer der "Urtext".

Kinder in diesem Glauben, bei trad. Eltern, lernen den Koran in arabisch, auch wenn sie ihn icht verstehen. Und können dann auch die Schrift lesen, so konnte jemand, der arabisch nur lesen kann, mein Namenschild an meiner Feldbluse lesen, da ich mir meinen Namen in arabisch dran gemacht habe. Un dihn auswendig zu können ist ein große Ehre und man darf sich dann Hafis nennen.

Der Vortrag in gesungener Form würde auf deutsch auch m.E. etwas befremdlich für die Ohren sein.

der_alte antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1235

@antonioa als Predigt fände ich es vielleicht akzeptabel, wenn eine juvenile Predigtperson einem ebenso juvenilen Auditorium dies zum delektieren dar brächte. Als Ersatz für den Bibeltext ist es mir nicht passend/angemessen. Und es wirkt mir halt gezwungen in Jugendsprache oder was dafür gehalten wird geschrieben.

der_alte antworten


holscha
Beiträge : 190

@martindreyer 

Als die Volxbibel heraukam, mag es noch das sprachliche Klientel gegeben haben, das sich bei diesem Text angesprochen fühlte, aber daraus ist nicht wirklich eine Jugendsprache geworden. Ich selber nehme das auch eher als Ego-Trip der Herausgeber wahr. die da eine Jugendsprache entwickeln, die es in der Realität (wahrscheinlich) kaum gibt.  - In der gelebten Realtiät.

Mir gefällt da der Ansatz von "Das Buch" bedeutend besser. Zeitnah und verständlich:

1 Damals geschah Folgendes: Der römische Kaiser Augustus erließ ein Gesetz, nach dem sein ganzes Weltreich statistisch erfasst werden sollte.
2 Diese erste Datenerhebung fand statt, bevor Quirinius Syrien verwaltete.
3 Alle Menschen machten sich auf den Weg, um ihre Namen erfassen zu lassen, und zwar jeder in seinem Heimatort.
4 So zog auch Josef los, aus Galiläa, aus dem Ort Nazareth, hinauf nach Judäa, nach Bethlehem, der Heimatstadt von König David. Denn er war ein direkter Nachfahre von David und hatte dort noch Heimatrecht.
5 Deshalb wollte er sich dort registrieren lassen, zusammen mit seiner Verlobten Maria, die inzwischen schwanger war.
6 Während sie sich dort aufhielten, rückte der Geburtstermin immer näher
7 und Maria brachte einen Sohn zur Welt, ihr erstes Kind. Sie wickelte ihn fest ein und legte ihn zum Schlafen in einen Futtertrog, denn es gab für sie keinen geeigneten Platz im Wohnraum.

8 Einige Hirten befanden sich in der Gegend. Sie verbrachten die Nacht draußen auf dem freien Feld, weil sie ihre Herden bewachen mussten.
9 Da stand plötzlich ein Engel, ein Bote von Gott, vor ihnen. Der Lichtglanz der Herrlichkeit Gottes machte alles um sie herum ganz hell und sie wurden von großer Furcht ergriffen.
10 Doch der Gottesbote sagte zu ihnen: »Habt keine Angst! Denn ich bin hier, um euch eine wunderbare Nachricht zu bringen! Große Freude bedeutet sie für alle Menschen.
11 Heute ist für euch der Weltenretter geboren, der Messias, der rechtmäßige Herr, und zwar in dem Heimatort von David.
12 Und das kann euch als Zeichen dienen: Ihr werdet ein Baby finden, das in Windeln eingewickelt in einem Futtertrog liegt.«
13 Plötzlich war da bei dem Gottesboten eine riesig große Armee des Himmels. Sie sangen Loblieder auf Gott und riefen:
14 »Gott gehört alle Ehre in den höchsten Höhen! Sein Friede kommt zu den Menschen, weil er ihnen sein Wohlgefallen schenkt.«
15 Als dann die Engel wieder in den Himmel zurückkehrten, sagten die Hirten zueinander: »Los, lasst uns nach Bethlehem gehen! Wir wollen unbedingt sehen, was wir gehört haben, die Botschaft, die Gott uns mitgeteilt hat!«
16 Sie liefen so schnell wie möglich dorthin und fanden alle vor: Maria und Josef und das Baby, das im Futtertrog lag.
17 Sie sahen sie und erkannten sie aufgrund dessen, was ihnen über das kleine Kind berichtet worden war.
18 Alle, die von diesen Ereignissen hörten, staunten über das, was die Hirten ihnen erzählten.
19 Und Maria nahm alles in sich auf und bewegte das, was sie gehört und erfahren hatte, in ihrem Herzen.
20 Die Hirten kehrten wieder zurück auf das Feld. Dabei gaben sie Gott alle Ehre, sie lobten ihn wegen allem, was sie gehört und gesehen hatten. Denn es war alles genauso gewesen, wie es ihnen der Gottesbote angekündigt hatte.

(Das Buch. Neues Testament – übersetzt von Roland Werner, © 2009 SCM R.Brockhaus in der SCM Verlagsgruppe GmbH, Witten

 

holscha antworten
21 Antworten
Yaeli
 Yaeli
(@yaeli)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 411

@holscha 

Als die Volxbibel heraukam, mag es noch das sprachliche Klientel gegeben haben, das sich bei diesem Text angesprochen fühlte, aber daraus ist nicht wirklich eine Jugendsprache geworden. Ich selber nehme das auch eher als Ego-Trip der Herausgeber wahr. die da eine Jugendsprache entwickeln, die es in der Realität (wahrscheinlich) kaum gibt.  - In der gelebten Realtiät.

Ich denke, es ging den Verfassern der Volxbibel gar nicht darum "nur" Jugendliche anzusprechen. Es geht darum, Menschen anzusprechen, welche sich durch die allgemeingültige biblische Sprache eben NICHT angesprochen fühlen. Ich persönlich hatte und habe zu etlichen Menschen Kontakt, welche durch diese andere Art, biblische Berichte zu lesen, tatsächlich dazu angeregt wurden, überhaupt einmal die biblischen Berichte an sich heran zu lassen. Und es gab und gibt auch tatsächlich immer noch Menschen, die dadurch zum Glauben gefunden haben - und denen die leichtere Art der Sprache in der Volxbibel die "anerkannten" biblischen Texte auch auf ihrem Weg des Glaubens näher kommen, als die altbiblische Sprache. 

Gott KANN alle Bibelübersetzungen benutzen, um Menschen anzusprechen - und ER tut es auch. Das ist nicht von der "Sprache" abhängig oder der Interpretation. Und das ist, für mein Verständnis zu "Glauben" das einzig Wichtige. Nicht die Texte sind wichtig, und wie man sie interpretiert. Sondern es zählt einzig und allein, wen Gott im Herzen berührt - und etwas bewirkt, dass bewegt und dazu führt, den Lebensweg MIT Gott zu gehen - mit IHM zu leben. Die "Werkzeuge", welche Gott benutzt, sind vielfältig und nicht gebunden an irgendwelchen Texten einer scheinbar "richtigen" Bibelübersetzung. 

yaeli antworten
holscha
(@holscha)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 190

@yaeli 

Gott KANN alle Bibelübersetzungen benutzen, um Menschen anzusprechen - und ER tut es auch

Ich denke eher, dass es die Menschen sind, die andere an ihre Sprach- und Denkgewohnheiten teilnehmen lassen wollen.

Ein gutes Beispiel sind die ersten Herausgeber der Elberfelder - welche die Darby-Bibel ins Deutsche übersetzten, weil sie die Begriffe Darbys in seiner Lehre (Brüdergemeinde) in der Luther-Bibel eben nicht fanden und eine Übersetzung der Bibel in ihre (bevorzugten) "Denksprache" brauchten.

 

holscha antworten
Yaeli
 Yaeli
(@yaeli)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 411

@holscha 

Ich denke eher, dass es die Menschen sind, die andere an ihre Sprach- und Denkgewohnheiten teilnehmen lassen wollen.

Ja, natürlich geht es dabei auch um Menschen. Alles was unter Menschen kommuniziert und wahrgenommen wird,  ist menschlich.

Aber Gott kam und kommt zu den Menschen und kommuniziert mit ihnen so, dass sie es verstehen und überhaupt wahrnehmen können.

Dass die Ausdrucksweise bei den Menschen untereinander sich oft sehr stark voneinander unterscheidet, ist ja bekannt. Und darum können auch die verschiedenen Bibelübersetzungen immer nur die Menschen ansprechen, deren Vokabular und Ausdrucksweise der eigenen ähnlich ist. 

Gott kommt den Menschen entgegen und findet sie - wenn sie ihn suchen. Und oft findet Gott Menschen auch da, wo sie ihn gar nicht suchen ... weil er eben ihre "Sprache" benutzt ...   auf ihrem Weg ihnen entgegen kommt und Menschen direkt ins Herz hinein spricht. 

yaeli antworten
holscha
(@holscha)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 190

@yaeli 

Gott kommt den Menschen entgegen und findet sie - wenn sie ihn suchen.

Gewiss - der Mensch könnte es ihm aber auch einfacher machen, in dem er nicht bewusst Sprachformen verwendet, die in sich eine Distanz zu Gott aufweisen.

Um noch einmal zur Volxbibel zurückzukehren - ich halte diese eher für einen medienwirksamen Versuch Geld und Aufmerksamkeit (unter Menschen) zu erreichen, als wirklich Menschen zu Gott zu führen = weil die Sprache selbst das nicht in sich aufweißt

Aber das ist meine Sicht, da kannst du jetzt noch stundenlang dagegen schreiben - ich bleibe dabei

 

Gottes Segen

holscha antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@holscha hallo,

Selbst habe ich mehrere Bibelübersetzungen zuhause. Auch die Volxbibel. 

Gerade weil ich unterwegs mit meinem Hund mit Menschen in Beziehung komme, die von Gott, der Bibel, Christen nichts mehr wissen wollen, enttäuscht sind.

Da geht es mir auch darum, das Wort Gottes so gut ich kann, in Seiner Liebe zu leben.

Und da helfen mir diese einfachen, direkten Worte der Volxbibel. 

Das ist aber meine ganz persönliche Ansicht. Das Wort Gottes in meinen Beziehungen so gut ich kann, zu  l e b e n................nicht so viel darüber zu diskutieren, wer hat da mehr Recht, wer weniger..................

Und sind wir als Christen nicht auch Egos..............?

 

liebe Grüße,

deleted_profile antworten
holscha
(@holscha)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 190

@hundemann 

Und da helfen mir diese einfachen, direkten Worte der Volxbibel. 

Und genau da, gehe ich nicht mit. Die Sprache der Volxbibel ist nicht einfach und direkt, sondern "gestilt" und völlig unnatürlich. Es gab in den neunzigern mal den Anzatz unter Jugendlichen in diese Richtung zu sprechen - aber wo findest du heute die Sprache der Volxbibel außerhalb der Volxbibel?

Ich hatte den gleichen Text aus "Das Buch" eingetellt - diese finde ich einfach und direkt.

Im übrigen habe ich auch einen Hund und spreche mit Menschen über den Glauben, die keine christliche Vorformung haben.

holscha antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@holscha vielen Dank lieber holscha, natürlich geht es da auch um unsere unterschiedlichen Lebensgeschichten, Einstellungen usw.........................

Was mir hilft, kann oder muss nicht dir helfen..................

Unsere persönlichen Werte sind unsere Vorstellungen, wie wir unser Christsein leben. In der Regel sind diese tief in uns verinnerlicht, uns nicht immer so bewusst.

Unsere persönlichen Werte, Empfindungen lassen sich auch nicht weg diskutieren.

Das zu respektieren, kann sehr entspannend in unseren Beziehungen sein.

Wir begreifen das Handeln und Leben anderer Menschen eher, ohne gleich

zu richten.

 

liebe, leise Grüße,

 

deleted_profile antworten
holscha
(@holscha)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 190

@hundemann 

Wir begreifen das Handeln und Leben anderer Menschen eher, ohne gleich

zu richten

man darf auch als Christ ein (persönliches) Urteil über etwas haben - ohne das gleich das Harmoniebedürfnis anderer durcheinander geschüttelt wird.

Im übrigen ist dein Text auch ein richten - dass du ja ablehnst.

 

holscha antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@holscha lieber holscha,

ich habe weder dich noch deine persönlichen Einstellungen abgelehnt, und auch nicht gerichtet. Mein persönlicher Eindruck, Erfahrung ist aber, das gerade unter Christen viel gerichtet wird. Aber ich bin da auch nicht besser.

Bin da selbst immer wieder am Lernen.

War selbst schon in einer Jesusfreaks Gemeinde, wo auch diese Volxbibel gelesen wird. Gerade eher einfachen Menschen wie mir  kann das helfen...........

 

viele liebe Grüße,

deleted_profile antworten
holscha
(@holscha)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 190

@hundemann 

Mein persönlicher Eindruck, Erfahrung ist aber, das gerade unter Christen viel gerichtet wird.

unter allen Menschen, Christen machen da keine Ausnahme = allerdings sind Christen die meinen andere auf ihr Richten hinweisen zu müssen schwierig, wenn sie eine persönliche Meinungsäußerung als Richten wahrnehmen.

Sie werden dann selbst zu Richtern

holscha antworten
der_alte
(@der_alte)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 1235

@holscha wie ich anderswo (nicht auf j.de) las wäre das die "Papa ist cool" Sprache (wenn ich den Kommentar richtig erinnerlich habe), die dann bei der Zielgruppe eher peinlich ankommt, als wenn der schon etwas an Jahren gesegnete Herr Papa sich Löcherjeans anzieht, verwaschenes T-Shirt und sich zur Fete der Sprößlinge begibt.

Gald? Dazu weiss man zuwenig über Auflage und Konditionen (also ich zumindest), medienwirksam ja, wie damals die Bibel in gerechter Sprache (lange her).

der_alte antworten
holscha
(@holscha)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 190

@der_alte 

Dazu weiss man zuwenig über Auflage und Konditionen (also ich zumindest), medienwirksam ja, wie damals die Bibel in gerechter Sprache (lange her).

Ja - Geld scheint da wirklich nicht der Motor zu sein, sondern eher die Gemeinschaft und das Miteinander - also doch wohl mehr insider als das Gegenstück

 

holscha antworten
Yaeli
 Yaeli
(@yaeli)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 411

@holscha 

Yaeli sagt: Gott kommt den Menschen entgegen und findet sie - wenn sie ihn suchen.

holscha antwortet: Gewiss - der Mensch könnte es ihm aber auch einfacher machen, in dem er nicht bewusst Sprachformen verwendet, die in sich eine Distanz zu Gott aufweisen.

Klingt für mein Verständnis erst einmal etwas schräg.
Du sagst, die Menschen sollten es Gott einfacher machen ... ?

Gott hat es nicht nötig, dass man es ihm einfach macht. Denn für Gott gibt es nichts, was für ihn schwierig ist. Es ist Gott, der es den Menschen überhaupt möglich macht, seine Worte/Weisungen zu verstehen.

Und darum benutzt Gott die Sprache, welche die  Menschen verstehen, welche er gerade ansprechen will. Dazu muss sich Gott nicht anstrengen. Denn er kennt die Menschen besser, als sie sich selbst kennen.

Aber das ist meine Sicht, da kannst du jetzt noch stundenlang dagegen schreiben - ich bleibe dabei

Ich schreibe bestimmt nicht stundenlang. Und auch nicht irgendwo "dagegen".  🤒 

Ich beschreibe einfach meine Sicht der Dinge - und stelle diese NEBEN deine Sicht ... nicht mehr und nicht weniger. 😌 

yaeli antworten
holscha
(@holscha)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 190

@yaeli 

und stelle diese NEBEN deine Sicht

dann lass sie einfach daneben stehen

holscha antworten
Yaeli
 Yaeli
(@yaeli)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 411

@holscha 

dann lass sie einfach daneben stehen

Ja - mache ich .... solltest du vielleicht auch tun, wenn du nicht jeden scheinbar gegenteiligen Kommentar zu deinen Texten als Angriff verstehen willst 😉 

 

yaeli antworten
holscha
(@holscha)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 190

@yaeli 

wir beide dürfen unsere Meinungen dazu äußern - danke, dass du meine Meinung stehen lässt = neben Deiner

holscha antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@holscha 

Wie Dein Beispiel zeigt, kann auch eine Annäherung in "moderner" Sprache gelingen, bei der die Würde der Schrift geachtet wird

deleted_profile antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1986

@holscha 

Ich selber nehme das auch eher als Ego-Trip der Herausgeber wahr. die da eine Jugendsprache entwickeln, die es in der Realität (wahrscheinlich) kaum gibt. - In der gelebten Realtiät.

Es ist zunächst mal nur Wahrnehmung. Inwieweit sich gute Intention in Ego Trip entwickelt hat oder immer schon vorhanden war, wird jemand anderes aufdecken. 

Solange die Essenz nicht verfälscht wird, keine Lügen in Bezug auf Gott und Menschen erzählt werden und Menschen so erreicht werden, dass sie sich auf diesen Gott einlassen wollen, ihr bisheriges Leben aufgeben wollen, Umkehr stattfindet, hat sie m.E.n. ihre Berechtigung.

 

goldapfel antworten
holscha
(@holscha)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 190

@goldapfel 

Ich lebe auch nach diesem Motto. Ich versuche so zu leben, dass ich überall beliebt bin. Dabei geht es mir nicht darum, der coole Macker zu sein, ich will, dass möglichst viele Menschen durch Jesus Christus gerettet werden.

Seid ohne Anstoß, sowohl Juden als Griechen als auch der Versammlung Gottes; wie auch ich mich in allen Dingen allen gefällig mache, indem ich nicht meinen Vorteil suche, sondern den der Vielen, damit sie errettet werden.

Wenn ich hier die Volxbibel und die Elberfelder (1. Kor 10,33) vergleiche - dann nehme ich die Volxbibel doch schon als Verfälschung wahr. (ob Paulus wirklich versuchte so zu leben, das er überall "beliebt" ist - an erster Stelle?)

 

holscha antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1986

@holscha 

dann nehme ich die Volxbibel doch schon als Verfälschung wahr.

Ich nicht.

goldapfel antworten
holscha
(@holscha)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 190

@goldapfel 

unsere Wahrnehmung steht uns beiden zu

 

holscha antworten
Gorch-Fock
Beiträge : 1348
  • Ich lache mich Schlapp wenn ich die neuverfaste  Bibel Stelle lese.

Der Ursprung der Bildbibel klingt anders

Das ist eine prima Ergänzung für die Teene bzw Kigo Arbeit bei den größeren Kinder.

gorch-fock antworten
4 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@gorch-fock  DU mir hilft die einfache Sprache der Volxbibel, um unterwegs mit Hund, mit Menschen in

ein Gespräch zu kommen. Lese und habe fast alle Übersetzungen der Bibel, so reich bin ich........

Und unterwegs geht es nicht nur um mich, sondern es geht darum, das Menschen wieder über

Gott nachdenken. Von daher gehen alle Übersetzungen, auch die Volxbibel. Mit Gottes Wort, da

geht etwas, da kommen wir wieder in Bewegung. Wenn sich mein Herz bewegt, und dadurch auch

andere Menschen bewegt werden........das ist doch das Wichtigste.......

 

viele. liebe Grüße

 

 

deleted_profile antworten
Gorch-Fock
(@gorch-fock)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1348

@hundemann 

Also das klingt für mich super 👍

gorch-fock antworten
Gorch-Fock
(@gorch-fock)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1348

Guten Abend @hundemann 

Hast du schon einmal von der Basis-Bibel gehört? 

Bibel App

 

 

 

gorch-fock antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 18002

@gorch-fock Danke für den Hinweis......

Ja, kenne ich auch. Vielleicht kenne ich schon viel zu viel..........

Mir wird es immer wichtiger, das Wort Gottes zu  l e b e n..............

Gut, ein Bibellehrer war ich jetzt noch nie.....Doch das Angebot ist fast wie bei

Aldi riesengroß. So viele Bibelübersetzungen, Kommentare, Meinungen, Diskussionen, Bücher,

Nein, wir dürfen dankbar sein für so viele Möglichkeiten. Aber manchmal bin ich da

überfordert.................aber es ist auch wichtig, für sich persönlich, das Beste zu finden.

 

viele liebe Grüße an Dich,  (Hund kann keine Bibel lesen, aber manchmal ist er christlicher wie ich)

(bitte lustig sehen)

deleted_profile antworten


Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?