Benachrichtigungen
Alles löschen

Corona-Sommer 2020 - zwischen Freude und Beklemmung

Seite 1 / 2

Suzanne62
Themenstarter
Beiträge : 7535

Seit vorgestern habe ich Urlaub und genieße es, so gut wie das unter den gegebenen Umständen möglich ist.
Immerhin, im Vergleich zu den Osterferien, die ja noch in die Zeit der ganz strengen Anti-Corona-Maßnahmen fielen und zu Pfingsten (als ich unter Quarantäne stand) ist ja jetzt sehr viel mehr möglich, jedenfalls hier in NRW.
Das Freibad hat inzwischen auf und ich gehe entweder morgens ganz früh hin oder in den letzten eineinhalb Stunden vor Schluss - also außerhalb der "Ballungszeiten", da stellt sich das Problem mit dem Abstandhalten nicht so sehr und ich kann in Ruhe meine Bahnen ziehen.
Wandern, Joggen und Radfahren auf der Nordbahntrasse macht weiterhin Freude - es ist inzwischen deutlich entspannter, weil es nicht mehr so voll dort ist wie zu Lockdown-Zeiten. Man merkt, dass andere Freizeiteinrichtungen wieder geöffnet sind.
Am Samstag trete ich - wenn nichts dazwischenkommt, in diesen Zeiten sollte man besser nichts für garantiert nehmen - meine lange geplante Urlaubsreise an.....nichts Exotisches, eine Woche Wandern und Wellness im Wiehengebirge.
Zwischendurch sah es ja auch mal so aus, als würde es dieses Jahr mit Urlaubsreisen sowieso nichts werden.
Nun, da es nicht mehr so selbstverständlich ist wie es das für mich jahrzehntelang war, freue ich mich umso mehr darauf.
Ich freue mich auch über alles, was inzwischen gelockert wurde, darüber, dass ich viel von meinem "Vor-Corona-Leben" schon wieder zurückbekommen habe.
Gleichzeitig macht es mir aber auch Angst, wenn ich sehe, wie schnell die Infektionszahlen wieder nach oben gehen können und wie leichtsinnig manche Menschen jetzt schon wieder geworden sind.
Beklemmend fand ich auch die unsolidarische und feindselige Haltung, die in den letzten Wochen den Einwohnern der Kreise Gütersloh und Warendorf sowohl in den sozialen Medien als auch im realen Leben entgegengeschlagen ist.
Denn solche lokalen Ausbrüche kann es ja jederzeit überall geben - wenn dann Leute mit "falschem" Autokennzeichen jedes Mal damit rechnen müssen, angeschrien, angerotzt, tätlich angegriffen zu werden oder auch "nur" ihr Auto zerkratzt zu bekommen....das ist keine Gesellschaft, in der ich leben möchte.
Dies ist der erste Corona-Sommer, ich rechne nicht damit, dass es der letzte sein wird. Je eher und besser wir lernen, damit umzugehen und das Beste daraus zu machen, desto besser.
Wie gelingt es euch, das Beste aus der Situation zu machen?
Welche Pläne habt/hattet ihr für den Sommer und könnt ihr sie realisieren oder musstet ihr sie umständehalber ändern?
Gibt es etwas, worauf ihr euch trotz allem freut?
Und gibt es etwas, das euch Angst macht - wenn ja, wie geht ihr damit um?
Ich freue mich auf einen regen Austausch!

Antwort
31 Antworten
PeterPaletti
Beiträge : 1238

Hallo Suzanne,

ich habe erst Ende August Urlaub. Bis dahin ist noch viel zu tun und es kann noch viel passieren.
Geplant habe ich einen Sommerurlaub an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern.
Ob ich die Reise antreten kann, wird sich erweisen.
Ich freue mich schon auf den Urlaub, aber mit gebremsten Schaum, weil niemand weiß, wie sich die Corona-Pandemie noch entwickelt.
Schaun wer mal.

peterpaletti antworten
1 Antwort
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @peterpaletti

Geplant habe ich einen Sommerurlaub an der Ostsee in Mecklenburg-Vorpommern.
Ob ich die Reise antreten kann, wird sich erweisen.

Ich wünsche es dir von Herzen und drücke dir die Daumen!

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Ich freue mich schon auf den Urlaub, aber mit gebremsten Schaum, weil niemand weiß, wie sich die Corona-Pandemie noch entwickelt.

Das kann ich gut nachvollziehen.

Veröffentlicht von: @peterpaletti

Schaun wer mal.

Bis zu einem gewissen Grad hat man ja auch selbst Einfluss darauf - wenn ich die Person sehen will, die in erster Linie dafür verantwortlich ist, mich und meine Mitmenschen vor einer Ansteckung zu schützen, schaue ich in den Spiegel......andererseits genügt ja schon ein verantwortungsloser Unternehmer, um gleich zwei Landkreise in den Lockdown zu befördern oder einige wenige Vollpfosten, die sich einfach nicht an die Regeln halten, weil sie glauben, das Thema Corona sei keines mehr....da machste dann nix.

suzanne62 antworten


schneeflloeckchen
Beiträge : 392
Veröffentlicht von: @suzanne62

Das Freibad hat inzwischen auf .

Hast Du auch Deinen Trikni dabei? :
https://de.sputniknews.com/panorama/20200521327167710-corona-badeanzug-italien/
😎 😨 😎

Viel Spaß im Urlaub! Wandern kann schön sein. Auch ein Picknick kann man irgendwo machen.

LG flöckli

schneeflloeckchen antworten
4 Antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @schneeflloeckchen

Hast Du auch Deinen Trikini dabei? :

Nee, bis jetzt habe ich keinen....aber in meinem Alter und unter den gegebenen Umständen ist das sicher die passendere Badebekleidung als der Itziditzi-Teeny-Weeny-Honululu-Strandbikini....😀😀😀😀😀😀

suzanne62 antworten
schneeflloeckchen
(@schneeflloeckchen)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 392
Veröffentlicht von: @suzanne62

....aber in meinem Alter....

Mußt Dich mal am Strand oder im Schwimmbad umschauen....
Da kannst Du bestimmt mithalten. 😌

Laß Dir den Urlaub nicht vermiesen.
Es ist nicht wichtig, wo man hin reist, sondern mit wem. 😎

LG flöckli

schneeflloeckchen antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @schneeflloeckchen

Laß Dir den Urlaub nicht vermiesen.

Auf keinen Fall!

Veröffentlicht von: @schneeflloeckchen

Es ist nicht wichtig, wo man hin reist, sondern mit wem.

Na ja, ich reise allein - aber dort, wohin ich reise ist es, so weit ich das beurteilen kann, sehr schön....was sind denn deine Pläne?
Hast du auch eine Reise vor oder ist bei dir dieses Jahr Urlaub auf Balkonia angesagt?

suzanne62 antworten
schneeflloeckchen
(@schneeflloeckchen)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 392
Veröffentlicht von: @suzanne62

Hast du auch eine Reise vor oder ist bei dir dieses Jahr #Urlaub auf Balkonia# angesagt?

Ja, und den genieße ich schon fast ein halbes Jahr ( bin krank geschrieben, wäre ich arbeiten gegangen, hätte ich schon die Hälfte meines Anspruches verbraucht.
Dank Corona 😨 konnte ich nicht mal zum 50. Geburtstag meiner Schwägerin. Naja, den Krankenschein hatte ich ja auch. 😐 )

Veröffentlicht von: @suzanne62

Na ja, ich reise allein -

Ich bin auch immer alleine gereist. In jungen Jahren war ich viel unterwegs.
Irgendwo war eine Truppe, die sich immer wieder traf.
Und es war schön, sich nach einem Jahr wieder zu sehen.
Manche Freundschaft hat bis heute gehalten. Leider hören wir uns nur am Telefon. 😐
Dabei fuhren wir immer an den selben Ort. Aber es gibt sooooo viel zu sehen, daß schafft man nicht in einem Urlaub.

Andere Reisen habe ich auch gemacht, habe mich immer einer Reisegruppe angeschlossen, wo ein Programm, z.B. Stadtführungen / -Rundfahrten, Museumsbesuche,.... angeboten wurden. In London war in der Disco (war auch mal jung) .
Alleine hätte ich das alles nicht gefunden. Und man mußte ja nicht am Programm teilnehmen.
Dann kam ich zurück, vollgeladen mit Eindrücken, und hatte keinen, der das auch gesehen hat.

Nun wohne ich, da wo andere Urlaub machen, habe einen Hund und kann Balkonien genießen.

Viel Freude beim Urlaub!

LG flöckli

schneeflloeckchen antworten
Ungehorsam
Beiträge : 3336

Hallo Suzanne!

Wir mußten umdisponieren. Da bei unserem Sohn - coronabedingt - der Prüfungstermin verschoben wurde, fällt dieser Termin nun auf einen Tag, an dem unser gebuchtes Schiff auf dem Rückweg von den Färöern in Hirtshals anlegen sollte. Da können wir die Reise natürlich nicht antreten. Nach kurzer Beratung im Familienkreis einigten wir uns auf eine Woche Dolomiten.
In der zweiten Woche werden wir endlich das Weihnachtsgeschenk unseres Sohnes einlösen: Einen Abend im Variete mit Menü in Hannover - auch das wurde schon verschoben.

Nun planen wir die Färöer-Reise für den nächsten Sommer. Unsere spanischen Freunde haben signalisiert, evtl. mitreisen zu wollen. Wenn das wirklich klappen sollte, lohnt sich doch die Verschiebung.

Dir viel Spaß im Wiehengebirge!

ungehorsam antworten
2 Antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Nach kurzer Beratung im Familienkreis einigten wir uns auf eine Woche Dolomiten.

Das klingt doch gut.

Veröffentlicht von: @ungehorsam

n der zweiten Woche werden wir endlich das Weihnachtsgeschenk unseres Sohnes einlösen: Einen Abend im Variete mit Menü in Hannover - auch das wurde schon verschoben.

Dann wünsche ich euch viel Spaß dabei!

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Nun planen wir die Färöer-Reise für den nächsten Sommer. Unsere spanischen Freunde haben signalisiert, evtl. mitreisen zu wollen. Wenn das wirklich klappen sollte, lohnt sich doch die Verschiebung.

Das wäre toll, wenn das klappt - aber in dieser Zeit denke ich oft an eine Zitat von Karl Valentin: "Sicher ist, dass nix sicher ist".

suzanne62 antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Dann wünsche ich euch viel Spaß dabei!

Danke!

ungehorsam antworten


Simmy
Beiträge : 2518

Ja, diese Überschrift trifft es ganz gut.

Wir fahren direkt in den Ferien an die Ostsee in einen größeren Ferienort. Da wird es wohl eher voll sein. Auch habe ich ziemlich Sorge, dass wir vorher in Quarantäne müssen, weil wir mit irgendwem Kontakt hatten - gar nicht mal, weil wir direkt krank wären. Das wäre so ziemlich der Supergau für mich, ich brauche so dringend Urlaub. Naja...

Ansonsten ist hier die Stadt gefühlt mega voll, überall nur Menschen, die sich oft nicht wirklich an die Bestimmungen halten. Wundert mich fast, dass die Zahlen hier so gut sind.

Wünsche dir schonmal einen schönen Urlaub 😊

simmy antworten
2 Antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @simmy

Wir fahren direkt in den Ferien an die Ostsee in einen größeren Ferienort. Da wird es wohl eher voll sein.

Dann hoffe ich, dass die Leute vor Ort überwiegend vernünftig sind und Abstand halten, so weit das möglich ist bzw. Maske tragen, wo immer das nicht möglich ist. Und dass das Ordnungsamt und die Polizei dort auf Zack sind und den unbelehrbaren Vollpfosten durch Platzverweise und Bußgeldbescheide klar machen, was geht und was nicht.

Veröffentlicht von: @simmy

Auch habe ich ziemlich Sorge, dass wir vorher in Quarantäne müssen, weil wir mit irgendwem Kontakt hatten - gar nicht mal, weil wir direkt krank wären. Das wäre so ziemlich der Supergau für mich, ich brauche so dringend Urlaub.

Das braucht auch wirklich kein Mensch. Aber wenn die Infektionszahlen an deinem Wohnort gut sind, ist das Risiko doch nicht so groß....

Veröffentlicht von: @simmy

Ansonsten ist hier die Stadt gefühlt mega voll, überall nur Menschen, die sich oft nicht wirklich an die Bestimmungen halten.

Heute, bei diesem Drisswetter ist es nicht so voll, da zieht es die Leute nicht so sehr nach draußen, aber in den letzten Tagen war das anders.
Da war es oft nicht möglich, den Mindestabstand einzuhalten. Aber die meisten Leute tragen dann ihre Masken - in den Geschäften ist das sowieso vorgeschrieben....und das hat sich zum Glück bis zum letzten Deppen herumgesprochen, dass das nicht verhandelbar ist.

Veröffentlicht von: @simmy

Wünsche dir schonmal einen schönen Urlaub 😊

Den wünsche isch dir und deiner Familie auch. Eigentlich bin ich ganz zuversichtlich, dass die Behörden an deinem Urlaubsort sowie die Hoteliers und Gastwirte alles in ihrer Macht Stehende tun werden, um die Einhaltung der Regeln bei ihren Gästen durchzusetzen.
Denn dass ein bestimmtes Hotel oder gleich ein ganzer Ort als Corona-Hotspot durch die Medien geht, das wäre für die der absolute Super-Gau.

suzanne62 antworten
Simmy
(@simmy)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 2518

Ach, ich denke fast, es wird am Urlaubsort entspannter als hier sein, was die Regeln betrifft 😉
Hier ist es vielen Leuten wirklich egal.

Ja das Risiko ist wohl nicht so groß, aber ich arbeite u.a. in einer Einrichtung mit vielen Menschen.

simmy antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @suzanne62

Am Samstag trete ich - wenn nichts dazwischenkommt, in diesen Zeiten sollte man besser nichts für garantiert nehmen - meine lange geplante Urlaubsreise an.....nichts Exotisches, eine Woche Wandern und Wellness im Wiehengebirge.

Wir haben während der Pfingstferien einen lange geplanten Urlaub auf dem Reiterhof an der Ostsee gemacht. Wäre nicht die Maskenpflicht in den Geschäften und in den Restaurants gewesen und hätten letztere nicht zum Großteils zu gehabt, hätte man von Corona nichts gemerkt. Ich wünsche dir auf jeden Fall einen schönen und vielleicht besinnlichen Wanderurlaub.

Veröffentlicht von: @suzanne62

Wie gelingt es euch, das Beste aus der Situation zu machen?

Wir sind nun dazu übergegangen die Hauskreise im Freien abzuhalten. Und tatsächlich, das ist auch dann schön, wenn es mal windig ist. Wie verwöhnt wir doch alle sind und wir sehr wir uns vor jeder Witterung schützen.

Veröffentlicht von: @suzanne62

Welche Pläne habt/hattet ihr für den Sommer und könnt ihr sie realisieren oder musstet ihr sie umständehalber ändern?

Da wir in Pfingsten in Urlaub waren, hatten wir keine Pläne für den Sommer. Mit fünf Kindern sind mehrere Urlaube im Jahr in der Regel nicht drin.

Veröffentlicht von: @suzanne62

Gibt es etwas, worauf ihr euch trotz allem freut?

Konkret auf nichts, aber man kann sich doch auf jeden neuen Tag freuen.

Veröffentlicht von: @suzanne62

Und gibt es etwas, das euch Angst macht - wenn ja, wie geht ihr damit um?

Corona macht mir keine Angst. Wenn ich mich frage, wovor ich Angst habe, dass es warm wird, ich wieder schlecht schlafe und dann tagsüber durchhänge und nichts mit mir anfangen kann. Und Abkühlung im Schwimmbad, da sind mir die Regel zu doof, das war immer alles so schön spontan. Für die Kinder haben wir im Garten einen Pool aufgebaut.

Anonymous antworten
1 Antwort
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @jadwin

Wir haben während der Pfingstferien einen lange geplanten Urlaub auf dem Reiterhof an der Ostsee gemacht. Wäre nicht die Maskenpflicht in den Geschäften und in den Restaurants gewesen und hätten letztere nicht zum Großteils zu gehabt, hätte man von Corona nichts gemerkt.

Das klingt toll!

Veröffentlicht von: @jadwin

Ich wünsche dir auf jeden Fall einen schönen und vielleicht besinnlichen Wanderurlaub.

Danke! Im Moment ist ja hier wirklich Drisswetter, aber erstens sind die Landwirte heilfroh darüber und zweitens besteht die Hoffnung, dass es zum Wochenende hin wieder besser wird.

Veröffentlicht von: @jadwin

Wir sind nun dazu übergegangen die Hauskreise im Freien abzuhalten. Und tatsächlich, das ist auch dann schön, wenn es mal windig ist.

Scheint mir eine gute Alternative zu sein.

Veröffentlicht von: @jadwin

Wie verwöhnt wir doch alle sind und wir sehr wir uns vor jeder Witterung schützen.

Na ja, bei strömendem Regen müsste ich das nun echt nicht haben....nenn es von mir aus "verwöhnt".
Hauskreise bzw. "Wohnzimmergespräche", wie das in unserer Gemeinde heißt, finden bei uns noch nicht wieder statt. Wenn die Infektionszahlen das hergeben, sollen sie aber - so wie fast alle unsere Gemeindeveranstaltungen - nach den Sommerferien wieder stattfinden.

Veröffentlicht von: @jadwin

Für die Kinder haben wir im Garten einen Pool aufgebaut.

Das klingt auch gut. Dann wünsche ich dir und deiner Familie schöne erholsame Sommerferien zu Hause.

suzanne62 antworten


Seite 1 / 2
Teilen: