Benachrichtigungen
Alles löschen

Postcrosssing - Postkarten in alle Welt

Seite 2 / 2

frischebrise
Themenstarter
Beiträge : 273

Kennt jemand von Euch Postcrossing und hat da schon mal mitgemacht?
Postcrossing - ist eine Sache, bei der man an wildfremde auf der ganzen Welt Postkarten schickt und auch welche bekommt.

Mich würden Erfahrungswerte oder was ihr vielleicht von Bekannten davon gehört habt interesssieren.

Antwort
39 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Frage, ähnlich wie Postcrossing
Hallo,
vor vielen Jahren war mir mit vier Kindern mal langweilig und ich begann Brieffreundschaften zu pflegen. Damals gab es den Brauch, kleine "Freundschaftbüchlein" (bestehend aus ein paar zusammengeklipsten Zetteln) zu gestalten. Man schrieb seine Adresse auf die erste Seite, ein paar Worte zu sich selbst, was man sammelt, was man mag, ob man weitere Brieffreunde sucht usw). Dies schickte man dann einem Brieffreund, der sich selbst eintrug und es dann wieder weiter schickte.

Auf diese Weise gingen die Büchlein um die Welt und man bekam manchmal überraschend Post von jemand, der einem (je nachdem was man als Sammelleidenschaft angegeben hatte) vielleicht ein paar schöne Briefmarken oder Sticker oder eine Postkarte schickte.

Der letzte, der sich in ein Freundschaftsbüchlein eintrug, schickte es dem ersten wieder zurück und ich staunte oft, wo das kleine Ding überall gewesen war.

Ich würde so etwas gerne wieder beginnen, weil es erstens Spass macht, weil man Leute kennen lernt aus völlig anderen Kulturen und weil es schön ist, Post zu bekommen.

Leider weiß ich nicht mehr, wie ich damals an die Brieffreunde gekommen bin, die diesen Brauch pflegten.

Kennt das noch jemand?

Anonymous antworten
4 Antworten
Haidi
 Haidi
(@haidi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 492
Veröffentlicht von: @leserin725

Kennt das noch jemand?

Ich kenne das. Es hat bei mir aber leider nicht funktioniert. Mein Büchlein ist nicht zurückgekommen.

Die Idee dahinter war aber nett.

haidi antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @haidi

Ich kenne das. Es hat bei mir aber leider nicht funktioniert. Mein Büchlein ist nicht zurückgekommen.

Ja da muss man schon duzende auf die Reise schicken und dann kommt ab und zu auch mal eines zurück, allerdings kann das auch wiederum Jahre beanspruchen. Die Reise um die Welt dauert eben und so manches Büchlein landet vermutlich in irgend einem Papierkorb, weil jemand keine Lust mehr hat.

Ich fand es immer total schön, so eine Büchlein zurück zu bekommen und die Stationen verfolgen zu können.

Anonymous antworten
Haidi
 Haidi
(@haidi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 492

Vielleicht lag es auch daran, dass ich zwischendurch umgezogen bin.

Pech gehabt.

Veröffentlicht von: @leserin725

Ich fand es immer total schön, so eine Büchlein zurück zu bekommen und die Stationen verfolgen zu können.

Das kann ich mir gut vorstellen.

haidi antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Frage, ähnlich wie Postcrossing

Veröffentlicht von: @leserin725

Kennt das noch jemand?

Kenne sowas auch.

Es waren / sind unterschiedliche Variationen die mir da begegnet sind.

Diese zusammengeklipsten Zetteln > wie schon beschrieben...

Und dann auch evtl. Steckbriefbücher > wie meine "Schulfreunde" z.B.

Veröffentlicht von: @leserin725

Leider weiß ich nicht mehr, wie ich damals an die Brieffreunde gekommen bin, die diesen Brauch pflegten.

das weiß ich schon noch...
aber der schreibt nicht mehr 😢

Anonymous antworten


frischebrise
Themenstarter
Beiträge : 273

Einscannen Postkarten
Habt Ihr dass gemacht die erhaltenen Postkarten einzuscannen auf der Seite von Postcrossing?
Habt Ihr dazu eine App benutzt? Wenn einer eine gute Empfehlung hat - ich weiß nicht ob man dass hier im Forum darf also ansonten gerne per PN.

frischebrise antworten
3 Antworten
Haidi
 Haidi
(@haidi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 492

Ich habe keinen Scanner sondern mache Fotos. Die kann man ebenfalls hochladen. Da braucht es keine besondere App

haidi antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 273

Danke für die Information. Braucht man für dass Hochladen der Fotos eine App oder wie geht dass?

frischebrise antworten
Haidi
 Haidi
(@haidi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 492

Ich mache das Foto und melde mich über das Tablet bei Postcrossing an. Dort kann man unter der ID-Nr. das Foto hochladen. Das ist eine Funktion.
Eigentlich ähnlich der Möglichkeit, hier auf j.de Fotos hochzuladen (falls das noch geht - ich habe es ewig nicht gemacht).

Nachtrag vom 18.12.2019 1247
ich mache das Foto mit der Tablet-Kamera

haidi antworten
tristesse
Beiträge : 18924

Mal ne allgemeine Frage...
...stört es Euch, die Ihr da mitgemacht habt oder noch mitmacht denn so gar nicht, dass Ihr Eure Adressen wildfremden Menschen anvertraut 🤨

tristesse antworten
12 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

dass Ihr Eure Adressen wildfremden Menschen anvertraut 🤨

Dann wäre doch ein Postfach die Alternative, wenn man sich diesbezüglich unsicher ist oder?

Ich mach ja auch bei so einer Art "Postkartentausch" mit, allerdings auf einer anderen Basis und da läuft das über ein Vermittlungsbüro 😊

Anonymous antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 273

Was ist denn dass für ein Postkartentausch - würdest Du es mir per PN sagen, falls Du es nicht hier einstellen magst?

frischebrise antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @frischebrise

falls Du es nicht hier einstellen magst?

Das ist kein Geheimniss

Ich bin, falls Dir das was sagt, Funkamateur

Nach einem Funkkontakt schreibe ich eine sog. QSL Karte (nicht immer aber meistens). Da stehne dann die Daten für die Funkverbindung, welche Geräte ich Benutzt hab, ein paar persönliche Worte usw,

Die geb ich bei unseren Vereinstreffen 1x im Monat ab.
Dann geht diese Karte zu einer zentralen Vermittlung.
Von dort bekomm ich dann auch die Karten die für mich bestimmt sind.

Und da Kurzwellenfunk ja weltweit geht, kommen auch aus aller Welt Karten. Brasilien, Russland, Israel.
Es gibt Hobbyfreunde die ich dann nur einmal gesprochen hab. andere, die man regelmässiger trifft udn wo so was wie Fernfreundschaften entstehen

Die Karten sind oft sehr schön und individuell gestaltet

Funkamateur wird man aber nur nach einer speziellen Prüfung

Allerdings gab/gibt es ja auch Lizenzfeien CB Funk oder sog. Funkpiraten.. da läuft das mit diesen Karten dann eben über Postfächer.

So mal als Beispielsammelsorium

https://images.app.goo.gl/Q6FBVMTnhNeqT5uZ7

Anonymous antworten
Haidi
 Haidi
(@haidi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 492

Gibt es das noch?

Cool.

Mein Onkel und mein Schwiegervater haben das früher gemacht. Allerdings ging es bei denen um Kurzwellen-Sender.

haidi antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ja.. und ja 😊
Es ist cool und macht Spass

Und ja, es gibt es noch 😊

Wenn ich dazu komm, mache ich auch überwiegend Kurzwellenfunk.
Ich hab da für meinen Schrebergarten ein kleines Equipment.
Funkerät, Schiebemast, Drahtantennen
Dann wied halt mal zwischen Rasenmähen und Blumengiessen mit St. Petersburg, Oslo oder Wien gequatscht 😀

Anonymous antworten
Haidi
 Haidi
(@haidi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 492
Veröffentlicht von: @scylla

Dann wied halt mal zwischen Rasenmähen und Blumengiessen mit St. Petersburg, Oslo oder Wien gequatscht 😀

😀

haidi antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 273

Postfach
An und für sich hätte mich dass mit dem Postfach auch interessiert. Aber wie es halt manchmal ist, wenn man ländlich wohnt ist es schwierig. Die nächsten Postfächer ein paar Kilometer entfernt wurden vor ein paar Jahren entfernt und eine lange Strecke jede Woche zum Postfach ist mir dann doch zuviel.

frischebrise antworten
Haidi
 Haidi
(@haidi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 492

Das wäre bestimmt auch eine Kostenfrage. Zur Zeit kosten die fast 20 EUR im Jahr. Wenn man dann die regelmäßige Anfahrt dazurechnet, wäre das auf Dauer ziemlich teuer.

haidi antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @scylla

Ich mach ja auch bei so einer Art "Postkartentausch" mit, allerdings auf einer anderen Basis und da läuft das über ein Vermittlungsbüro 😊

es gibt aber auch hier eine nette Postkartengruppe > Briefkastengucker nennt die sich.

Haben jetzt wieder begonnen mit der Postkartenrunde und zu Geburtstagen zu schreiben etc. ...

Ist eine geschlossene Gruppe. Es sind da zwar viele angemeldet, aber in letzter Zeit wenige wirklich aktiv....Doch wir arbeiten dran!!

Anonymous antworten
Haidi
 Haidi
(@haidi)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 492

Nein, stört mich nicht. Und die 200 Leute, die mir bisher geschrieben haben, haben das auch nicht ausgenutzt.

haidi antworten
Mona
 Mona
(@1suchende)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 13

Nein, das stört mich nicht. Und ich habe gehört, dass man es auch mit Postfach oder so machen kann. Für mich aber unnötig, habe bisher nur gute Erfahrungen gemacht.

1suchende antworten
frischebrise
(@frischebrise)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 273

Ein kleines bischen - aber dass Interesse überwiegt mitzumachen.

frischebrise antworten


Seite 2 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?