Benachrichtigungen
Alles löschen

Zahnarzt


lemocin-m
Themenstarter
Beiträge : 3

Ich muss am Freitag zum Zahnarzt .Ich war schon 20 Jahre nicht mehr dort .Ich bin unglaulich nervös und habe ein mulmiges Gefühl und etwas Angst. Kennt Ihr sowas auch ?

Antwort
61 Antworten
Gelöschtes Profil
Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @lemocin-m

Ich bin unglaublich nervös und habe ein mulmiges Gefühl und etwas Angst. Kennt Ihr sowas auch?

😀 😀 😀

Lieber Freund, wo ist es angebrachter, nervös zu sein und ein mulmiges Gefühl zu haben und Angst? "Zahnarzt" ist quasi der zusammenfassende Begriff für all diese Dinge. Also alles in Ordnung mit Dir.

Ich hätte mir eher Sorgen gemacht, wenn Du so geschrieben hättest:

Ich bin unglaublich entspannt und habe ein behagliches Gefühl und etwas Vergnügen. Kennt Ihr sowas auch?

😉

deleted_profile antworten


neubaugoere
Beiträge : 12622

Definitiv, auch wenn es bei mir "nur" ein paar Jahre weniger waren; ich bin vielleicht 10 oder 12 Jahre nicht gegangen. Ich hab den Schritt nie bereut. Es gibt für alles Mittel und Wege (Lösungen), auch für Ängste und Traumaverarbeitungen.

Wenn du sagst, du "musst am Freitag zum Zahnarzt" - "musst" du dann, weil da ein Problem ist oder gehst du aus anderen Gründen diesen Schritt?

neubaugoere antworten
11 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @neubaugoere

weil da ein Problem ist oder gehst du aus anderen Gründen diesen Schritt?

Aus was für Gründen könnte man sonst gehen? Für missionarische Gespräche im Wartezimmer hat man da bestimmt keinen Nerv. 😎

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911

Man nennt das Kontrolle oder Vorsorge.
Machen sehr viel Menschen regelmässig.

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @tristesse

Man nennt das Kontrolle oder Vorsorge.
Machen sehr viel Menschen regelmässig.

Jo. Alle zwanzig Jahre ist schließlich ja auch eine Regelmäßigkeit.

deleted_profile antworten
Tineli
 Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1376

Und man kann nach 20 Jahren beschließen, dass man ab sofort regelmäßig zur Vorsorge geht.

tineli antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

OT

Veröffentlicht von: @tineli

Und man kann nach 20 Jahren beschließen, dass man ab sofort regelmäßig zur Vorsorge geht.

Zum Beispiel alle zwanzig Jahre oder wenn der Halleysche Komet mal wieder vorübersaust...

😀 😀 😀

Aber schon klar: Du meinst mit "regelmäßig" die Empfehlung, wenigstens einmal im Jahr zur Vorsorge zu gehen. Ich hab da nur so eine spezielle Vorliebe für das Wort regelmäßig... Nix für ungut.

😉

deleted_profile antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Es gibt Leute, die regelmäßig Sekt trinken.

1 Glas an Silvester 😄

herbstrose antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Ist auch 'ne Regelmäßigkeit.

deleted_profile antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @banji

Ist auch 'ne Regelmäßigkeit.

Tatsächlich?...

😉

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911

Vielleicht fragst Du einfach selbst nach, bevor Du hier rumspekulierst.

Es gibt auch Menschen die nach 20 Jahren auf die Idee gebracht werden zu einer Vorsorge zu gehen oder zur Kontrolle. Kann sein, muss nicht.

tristesse antworten
Adjutante
(@adjutante)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1981
Veröffentlicht von: @banji

Für missionarische Gespräche im Wartezimmer hat man da bestimmt keinen Nerv.

Warum denn nicht?

Nachtrag vom 30.11.2020 1501
Also, ich lege doch dort mein Christsein nicht ab ... 😊

adjutante antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2607

Das Bedürfnis, mich ausgerechnet vor einem Zahnarzttermin im Wartezimmer zu unterhalten, geht bei mir ja gegen Null. Dass es bei anderen anders ist, habe ich bisher nur sehr selten erlebt, und ich war wegen der Zahnspange jahrelang alle 14 Tage beim Zahnarzt und gehe ansonsten zweimal jährlich mindestens.

Die wenigen Gespräche waren da eher "zahnbezogen" oder blieben auf der Wetter- und Baustellen-im-Stadtbereich-Ebene.

Von daher - klar lege ich in Wartezimmern mein Christsein nicht ab. Ich hab es in Wartezimmern anderer Art auch schon offensiv - nämlich tröstend und beruhigend - ausgelebt, auch schonmal jemanden, der klar sagte, er sei auf der Suche, eingeladen in die Gemeinde. Aber missionieren im Wartezimmer? Ich glaube, jemandem, der mir so begegnen würde, dem würde ich nicht besonders liebevoll, dafür sehr deutlich sagen, dass ich das für eine suboptimale, weil opportunistische Sache halte.

lubov antworten
Ungehorsam
Beiträge : 3336

Ich habe ziemlich miserable Zähne und hatte gerade im letzten halben Jahr ziemlich oft Termine bei der Zahnärztin meines Vertrauens.
Es fing an mit Wurzelbehandlung an zwei Zähnen und kam nun zu einem vorläufigen Ende mit dem Einsetzen von drei Keramik-Kronen.
In den letzten dreißig Jahren hat sich in den Zahnarztpraxen viel getan. Es gibt viele neue Methoden. Vorteil der neuen Methoden ist unter anderem auch schmerzarme Behandlung.

ungehorsam antworten


Herbstrose
Beiträge : 14194

Ich gehe jedes Jahr zum Zahnarzt. Meine Kinder hab ich von Klein auf mitgenommen. So haben sie spielerisch gelernt, das der Zahnarzt ihr Freund ist. Bei unserer Jüngsten ist ein Zahn beim Zahnwechsel nicht richtig ausgefallen, sondern gesplittet. Der Zahnarzt hat ihr alles wunderbar erklärt, so dass sie alles super mitgemacht hat. Sie geht immer noch gern hin..

20 Jahre keinen Vorsorgestempel, das wird teuer. Deine Krankenkasse leistet in dem Fall keine Zuzahlung, falls eine Intervention nötig ist.

herbstrose antworten
21 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622
Veröffentlicht von: @herbstrose

Ich gehe jedes Jahr zum Zahnarzt. Meine Kinder hab ich von Klein auf mitgenommen. So haben sie spielerisch gelernt, das der Zahnarzt ihr Freund ist. Bei unserer Jüngsten ist ein Zahn beim Zahnwechsel nicht richtig ausgefallen, sondern gesplittet. Der Zahnarzt hat ihr alles wunderbar erklärt, so dass sie alles super mitgemacht hat. Sie geht immer noch gern hin..

Das ging bei mir auch alles gut, bis er anfing, zu bohren und eben ohne Betäubung und regelmäßig den Nerv traf. Für mich war das nicht "angenehm", sondern sehr schmerzvoll. Hinzu kam ein traumatisches Ereignis, was ausgelöst hat, dass ich nicht wieder hinging.

Veröffentlicht von: @herbstrose

20 Jahre keinen Vorsorgestempel, das wird teuer. Deine Krankenkasse leistet in dem Fall keine Zuzahlung, falls eine Intervention nötig ist.

Das ist bestimmt sehr motivierend, wenn sich jemand gerade überwindet.

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Das ist bestimmt sehr motivierend, wenn sich jemand gerade überwindet.

Nun ja.
Aber das:

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Das ging bei mir auch alles gut, bis er anfing, zu bohren und eben ohne Betäubung und regelmäßig den Nerv traf. Für mich war das nicht "angenehm", sondern sehr schmerzvoll. Hinzu kam ein traumatisches Ereignis, was ausgelöst hat, dass ich nicht wieder hinging.

doch auch nicht *augenzuhalt*
😊

tristesse antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622

Die TE hat bereits den Entschluss gefasst, ihre Gründe, so lange nicht gegangen zu sein, zu überwinden. Ich erzählte nicht nur, dass es auch mal eine Zeit bei mir gab und dass ich sie überwunden habe und nie bereut, sondern nun eben auch, warum ich so lange nicht gegangen bin. Heute gibt es Mittel und Möglichkeiten bei Zahnärzten, die es früher noch nicht gab. Ich musste solcherlei seit meiner Entscheidung nicht wieder erleben. Gott sei Dank.

😊

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911

Na dann ist ja alles gut bei dir 😊

tristesse antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490
Veröffentlicht von: @herbstrose

20 Jahre keinen Vorsorgestempel, das wird teuer. Deine Krankenkasse leistet in dem Fall keine Zuzahlung, falls eine Intervention nötig ist.

Eine Intervention ist jede aktive medizinische Behandlung. Soweit sie notwendig ist, zahlt die gesetzliche Kasse sie selbstverständlich völlig unabhängig von der Menge der vorhandenen Vorsorgestempel - und die private sowieso.
Medizinisch nicht notwendige oder über das notwendige Mindestmaß hinausgehende Interventionen zahlt die gesetzliche Kasse in der Regel sowieso nicht.
Eine Ausnahme ist der Zahnersatz. Aber auch da leistet die Kasse ganz ohne Vorsorgestempel einen Zuschuss in Höhe von 50% der Regelversorgung. Selbst mit 50 Vorsorgestempeln zahlt sie höchstens 80% zu. Die 230 €, die einem da ohne Vorsorgestempel entgehen, werden einen Normalverdiener nicht in den Ruin treiben.

Nachtrag vom 01.12.2020 1431
Ich vergaß: die Zuschusssätze für Zahnersatz wurden ja kürzlich angehoben. Ohne Stempel gibt es inzwischen 60%, und mit bis zu 90%. Der Unterschiedsbetrag bleibt allerdings gleich.

morran antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622

genau, Danke

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Im Bereich Zahngesundheit zahlt die gesetzliche Krankenkasse kaum etwas. Hab ich selber schon erlebt. Dank vorbildlich geführtem Stempelheft und privater Zusatzvericherung waren die Kosten gedeckt.

herbstrose antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490
Veröffentlicht von: @herbstrose

Im Bereich Zahngesundheit zahlt die gesetzliche Krankenkasse kaum etwas.

Im Bereich Zahnersatz zahlt die gesetzliche Krankenkasse kaum etwas.

Veröffentlicht von: @herbstrose

Dank vorbildlich geführtem Stempelheft und privater Zusatzvericherung waren die Kosten gedeckt.

In aller Regel ist dabei aber die private Zusatzversicherung ausschlaggebend, weniger das Stempelheft - der damit maximal erreichbare, von der gesetzlichen Kasse gezahlte Bonus ist im Vergleich zu den üblichen Kosten so lächerlich gering, dass er keinen großen Unterschied macht.

morran antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622
Veröffentlicht von: @morran

In aller Regel ist dabei aber die private Zusatzversicherung ausschlaggebend, weniger das Stempelheft - der damit maximal erreichbare, von der gesetzlichen Kasse gezahlte Bonus ist im Vergleich zu den üblichen Kosten so lächerlich gering, dass er keinen großen Unterschied macht.

Das kommt auf die Zusatzversicherung und deren Tarif an oder ob sie eben mehrere Tarife anbieten.

neubaugoere antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

Der von der gesetzlichen Kasse aufgrund des mehr oder weniger ausgefüllten Stempelhefts gezahlte Bonus hat mit der Zusatzversicherung und ihrem Tarif überhaupt nichts zu tun.

Sicher gibt es Zusatzversicherungen, die eben auch regelmäßige Vorsorge verlangen, die dann ebenfalls durch das Stempelheft nachgewiesen werden kann. Aber auch dann ist für die Kostendeckung zuerst das Vorhandensein einer Zusatzversicherung ausschlaggebend.

Das ausgefüllte Bonusheft allein, ohne Zusatzversicherung, bringt da herzlich wenig, nämlich in der Regel einen niedrigen dreistelligen Betrag.

morran antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Du hast nicht richtig verstanden. Dank des vorbildlich geführten Bonusheftes hat die Krankenkasse einen Großteil der Kosten übernommen. Den Rest hat die private Zusatzversicherung gezahlt. Und es hing bei mir nicht um Zahnersatz.

herbstrose antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622

*hm* vielleicht merkwürdig ausgedrückt: ich meinte, dass die Zusatzversicherungen verschiedene Tarife haben, je nachdem, wie viel ich einzahlen möchte monatlich oder was ich am Ende an Leistung haben möchte. Die einen übernehmen 100% vom Rest der Rechnung, was die KK so übrig lässt (kleiner Scherz), ich habe eine nicht ganz so hohe Zusatzversicherung abgeschlossen, sodass sich meine Rechnungen in der Regel in genau drei Teile teilen. 1 Teil KK, 1 Teil ZV, 1 Teil ich. (Auch wenn ich es ja auch bin, die in die ZV einzahlt ^.^ ...)

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

80% der Gesamtkosten sind in meinen Augen nicht gering. Mittlerweile wurde der Betrag sogar noch angehoben.

herbstrose antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622

80%? Wie geht das? Ich hab die letzte Rechnung von ca. 700 Euro mit einem über 20 Jahre gestempelten Bonusheft eingereicht und ca. 300 Euro erhalten. (Zahnersatz)

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Bei mir ging es nicht um Zahnersatz.

Waren die 700€ der Regelsatz der erhaltenen Lestung? Dann hättest du davon 70% Festzuschuss bekommen müssen. Wenn in den 700€ ein Aufpreis für z.B. teureres Material ist, gibt es für diesen Betrag keinen Zuschuss.

herbstrose antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622

Die 700 waren die RECHNUNG des Zahnarztes.
Davon übernahm die Kasse ca. 300 Euronen. Teures Material ... *hm* ... das ist möglich. In dem Fall war es eine sogenannte Klick-Prothese. Vermutlich wird die nicht übernommen.
Danke fürs Erklären.

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Möglich. Der genaue Wortlaut ist halt "70% der Regelleistung".

herbstrose antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490
Veröffentlicht von: @herbstrose

Bei mir ging es nicht um Zahnersatz.

Nachdem Zahnersatz das einzige ist, wofür die die Krankenkassen im zahnmedizinischen Bereich die Regelversorgung nicht voll bezahlen, kann es nur um Zahnersatz gegangen sein.
Vielleicht ging es um eine Krone, die zählt der Gesetzgeber zum Zahnersatz. Wenn es auch darum nicht geht, verwechselst du was.

morran antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Es ging nicht um Zahnersatz. Ich muss es ja wissen, ich war dabei.

herbstrose antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

Nun stimmen weder die 80% (mein Fehler, siehe [url= https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?tx_scmforum_pi1 [post_uid]=12817336&tx_scmforum_pi1[disablepreset]=0]hier[/url]), noch dass die von den Gesamtkosten gerechnet werden (nicht mein Fehler).
Nach Erhöhung des Zuschusses von zwei Monaten beträgt der maximal erreichbare Zuschuss 75% der Kosten der Regelversorgung, vorher nur 65%.

Das finde ich durchaus sehr wenig. Genau genommen ist es sogar ein Schlag ins Gesicht eines jeden hart arbeitenden gesetzlich versicherten Bundesbürgers, wenn privat versicherte Sesselfurzer mit üppigen Abgeordnetendiäten entscheiden, es sei nicht medizinisch notwendig, seine Fähigkeit zur normalen Nahrungsaufnahme zu erhalten, deshalb müsse die Kasse nicht einmal die Kosten der Regelversorgung voll übernehmen.

morran antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490
Veröffentlicht von: @morran

Selbst mit 50 Vorsorgestempeln zahlt sie höchstens 80% zu.

Da war wohl der Wunsch Vater des Gedanken. 😀
In Wirklichkeit erhöht sich der Festzuschuss nicht um 30 Prozentpunkte, sondern nur um 15 Prozentpunkte. Das sind 30% von 50%, deshalb konnte man oft lesen oder hören, der Festzuschuss erhöhe sich um 30%. Das war bis Oktober auch richtig, aber 30% sind eben nicht 30 Prozentpunkte. Da habe ich geschlafen.

Für eine Brücke über einen Zahn, für die die Regelversorgung 750 € kostet, macht der Unterschied zwischen vollem Bonusheft und gar keinem Bonusheft also sogar nur 112,50 € aus - da wird das fehlende Bonusheft demnach erst recht niemanden an den Bettelstab bringen.

morran antworten
lemocin-m
Themenstarter
Beiträge : 3

Ich erzähle dann am Freitag wie es war .

lemocin-m antworten
24 Antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622

Ja, das wäre toll.
Ich wünsch dir ganz viel Ruhe, Kraft und Mut.

neubaugoere antworten
lemocin-m
(@lemocin-m)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 3

So jetzt war ich beim Zahnarzt, musste nicht lang warten. Das Schlimmste war der Schmerz beim Bohren,hat etwa 20 Minuten gedauert .Dann hat die Ärztin mir eine Blombe reingemacht. Mein nächster Termin ist dann für eine Zahnwurzelbehandlung. Es war eigentlich alles besser wie erwartet.

Vielen Dank für euren Zuspruch 😊

lemocin-m antworten
stundenglas
(@stundenglas)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 4769
Veröffentlicht von: @lemocin-m

Das Schlimmste war der Schmerz beim Bohren

Hast du eine Betäubung abgelehnt?

stundenglas antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Es freut mich, dass du es so gut überstanden hast.

Für die Zahnwurzelbehandlung wünsche ich dir alles Gute.

herbstrose antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622

Sie hat ohne Betäubung gebohrt? Bei einem Angstpatienten wie dir?
Irgendwas stimmt da nicht ... so brutal kann doch kein Arzt sein. Oder doch? Und du bist auch noch zufrieden? Irgendwas an der Geschichte glaube ich nicht ...

neubaugoere antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

Schmerzen trotz Betäubung

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Sie hat ohne Betäubung gebohrt?

Also aus meiner langjährigen und sehr schmerzhaften Zahnarzt-Historie kann ich berichten, daß Betäubungen eben nur betäuben, aber nicht völlig empfindungslos und tot machen.

Zahnarztoperationen sind bei mir jedesmal mit Schmerzen verbunden. Trotz Betäubung.

Nur einmal nicht beim Kieferchirurgen. Der meinte, der könne meinen Weisheitszahn (!) gern auch ohne Betäubung ziehen. Ich hab den angekuckt, als säße der Marquis de Sade höchstselbst vor mir, zumal meine Mutter heute noch erzählt, wie schlimm sie damals unter ihrer Weisheitszahn-OP gelitten habe. Der Zahn mußte aus dem Kieferknochen ausgegraben werden, wurde seitlich alles aufgeschnitten und aufgebohrt, paar Tage Krankenhaus, Knochenaufbau, Blut ohne Ende... Fürchterlich! Aber mein Chirurg machte dann doch ´nen sehr sicheren und gelassen Eindruck, also ließ ich mich darauf ein und - schwups! - Weisheitszahn draußen. Keine Schmerzen. Nix. Als wäre gar nichts gewesen.

Ich kann also sagen: Mit Betäubung hatte ich immer Schmerzen. Nur einmal wurde ich nicht betäubt. Und da war ich völlig schmerzfrei.

😀

deleted_profile antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @plueschmors

Also aus meiner langjährigen und sehr schmerzhaften Zahnarzt-Historie kann ich berichten, daß Betäubungen eben nur betäuben, aber nicht völlig empfindungslos und tot machen.

Kann ich nicht bestätigen, mein Zahnarzt sagt immer : Angenehm ist es bei uns nicht aber Schmerzen müssen sie bei uns nicht erleiden. Sobald es weht tut hebe ich die Hand und er spritzt nach. Auch Zahnwurzelbehandlungen, Zähne ziehen, Paradontosebehandlungen, alles zu 100% Schmerzfrei.

johannes22 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @johannes22

Sobald es weht tut hebe ich die Hand und er spritzt nach.

Ach, das kann man? 😀

Naja, ich bin da dann aber doch auch eher wie ein Schaf und leide eher willig, bevor ich den Arzt bei seiner schwierigen Arbeit unterbreche.

Schmerzempfinden ist ja auch immer höchst unterschiedlich von Patient zu Patient.

deleted_profile antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 2973
Veröffentlicht von: @plueschmors

Ach, das kann man? 😀

Hatte ich mit dem Arzt so vereinbart.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Schmerzempfinden ist ja auch immer höchst unterschiedlich von Patient zu Patient.

Ich hasse Schmerzen und strebe immer Schmerzfreiheit an. Zum Glück bin ich sehr schmerzfrei was Kopfschmerzen etc. angeht.

johannes22 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622
Veröffentlicht von: @plueschmors

Schmerzempfinden ist ja auch immer höchst unterschiedlich von Patient zu Patient.

Eben. Bis der Arzt das Schmerzempfinden kennt. Dazu muss der Patient aber auch mitarbeiten. 😉 Meine Dosis ist eben für Nilpferde oder Elefanten. Wenn ich die Vormittag oder Mittag erhalte, hab ich abends (ca. 18/19 Uhr) noch was davon 😉 aber ich bin schmerzfrei.

neubaugoere antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051

OT: Chuck Norris beim Zahnarzt

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Bis der Arzt das Schmerzempfinden kennt. Dazu muss der Patient aber auch mitarbeiten. 😉

Nix da. Bin doch Macker und kein Weichei! Schmerzen formen den Charakter und machen erst zum MANN!

😌

Und die Schmerzen sollten einen eigentlich lehren, daß man die Zähne beim nächsten Mal besser putzt etc. Nur bleiben die leider nicht im Gedächtnis 😉 .

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911
Veröffentlicht von: @plueschmors

Und die Schmerzen sollten einen eigentlich lehren, daß man die Zähne beim nächsten Mal besser putzt etc. Nur bleiben die leider nicht im Gedächtnis 😉 .

Leider liegt es nicht immer am Putzen, dass die Zähne Schaden nehmen.

tristesse antworten
Adjutante
(@adjutante)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1981
Veröffentlicht von: @plueschmors

Ach, das kann man? 😀

Veröffentlicht von: @plueschmors
Veröffentlicht von: @###user_nicename###

Sobald es weht tut hebe ich die Hand und er spritzt nach.

Ja, das bieten unsere Zahnärzte auch immer an.

adjutante antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @adjutante

Ja, das bieten unsere Zahnärzte auch immer an.

Also die merken schon, daß ich ab und an zusammenzucke, wenn die unversehens im Nerv rumrühren, aber die fragen dann einfach nur: "Geht´s?" und ich stimme dann immer einfach zu: "Mhmmmhmmm". Und dann geht´s weiter.

Bin halt einfach nicht der Typ, der andern Umstände bereitet.

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17911
Veröffentlicht von: @plueschmors

Bin halt einfach nicht der Typ, der andern Umstände bereitet.

Das ist kein "Umstand", das ist sein Job, dass er das ohne Schmerzen macht. Das ist ja so, als würde sich jemand bei uns entschuldigen, dass wir die Dosierung auf die Medikamentenpackung schreiben.

Niemand muss beim Zahnarzt Schmerzen haben und das sollte er Dir eigentlich beim Erstgespräch gesagt haben.

tristesse antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

. Sobald es weht tut hebe ich die Hand und er spritzt nach.

Falls das übersehen wird, hilft auch ein Tritt vors Knie.

ungehorsam antworten
Adjutante
(@adjutante)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1981

Es kommt wohl auch darauf an, wie der Weisheitszahn im Kiefer liegt. Der Zahnarzt kann ja vorher durchs Röntgen gucken, was ihn und den Patienten erwartet.

adjutante antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @adjutante

Es kommt wohl auch darauf an, wie der Weisheitszahn im Kiefer liegt.

Richtig. Wenn die Wurzeln unten zusammenwachsen oder Widerhaken bilden, ist es eher unangenehm...

War bei mir offenbar nicht der Fall.

deleted_profile antworten
Adjutante
(@adjutante)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1981

Hab meine 4 Weisheitszähne immer noch.

Unsere Kinder haben ihre Weisheitszähne bereits als sie noch klein waren entfernt bekommen, also noch bevor sie durch den Kiefer kamen ...

adjutante antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @adjutante

Hab meine 4 Weisheitszähne immer noch.

ich noch 3. Hoffentlich halten die auch noch ein bißchen.

Veröffentlicht von: @adjutante

Unsere Kinder haben ihre Weisheitszähne bereits als sie noch klein waren entfernt bekommen, also noch bevor sie durch den Kiefer kamen ...

Warum denn das? Waren da Komplikationen zu erwarten?

deleted_profile antworten
Adjutante
(@adjutante)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1981
Veröffentlicht von: @plueschmors

Warum denn das? Waren da Komplikationen zu erwarten?

Der damalige Zahnarzt meinte zum einen, die Zähne liegen bei ihnen schief im oder unter dem Kiefer, zum anderen hätten sie später nicht genug Platz.

adjutante antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @adjutante

...zum anderen hätten sie später nicht genug Platz.

Ok. Bei mir hatten die schon ziemlich früh sehr viel Platz...

😉

deleted_profile antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12622
Veröffentlicht von: @plueschmors

Also aus meiner langjährigen und sehr schmerzhaften Zahnarzt-Historie kann ich berichten, daß Betäubungen eben nur betäuben, aber nicht völlig empfindungslos und tot machen.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Zahnarztoperationen sind bei mir jedesmal mit Schmerzen verbunden. Trotz Betäubung.

Also meine Betäubungen saßen immer, die waren am Abend noch da, Stunden später 😀 ... war immer ne Dosis für Elefanten ... ^.^ Natürlich merkt man, dass einer rumfuhrwerkt im Mund, aber Schmerzen hatte ich wenn dann nur, wenn noch was entzündet war; so erklärte es mir meine damalige, sehr feinfühlige Zahnärztin.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Zahnarztoperationen sind bei mir jedesmal mit Schmerzen verbunden. Trotz Betäubung.

Zahnoperationen welcher Art denn? Wurzelbehandlungen? Wurzelspitzenresektionen? Wie viel hast du davon schon hinter dir? Ich hab den halben Mund wurzelbehandelt ...

neubaugoere antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 8051
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Zahnoperationen welcher Art denn? Wurzelbehandlungen? Wurzelspitzenresektionen?

Äh... Alles?

😀

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Wie viel hast du davon schon hinter dir?

Zu viele 😉 ...

Veröffentlicht von: @neubaugoere

Ich hab den halben Mund wurzelbehandelt ...

Bei mir sind nur noch die Eckzähne ok. Rest ist raus oder überdacht oder implantiert oder dies oder das... War als Kind schon alles völlig kaputt. Die Sommerferien hab ich meistens in der Praxis verbracht.

Maulgrotte mit vier Pfeilern, echt...

😀

deleted_profile antworten


Teilen: