Wir müssen doch zei...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wir müssen doch zeigen, dass wir es ernst nehmen

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

sagte meine Chefin heute, als ich sie fragte, warum wir nun auch draussen (wo kaum Leute sind und immer ein Lüftchen weht) mit Maske rumlaufen müssen, warum auch die Putzfrau, die ja nur da ist, wenn fast niemand mehr vor Ort ist und niemand in den Räumen, in denen sie putzt. Die Chefin gab mir aber noch einen Tipp, welche Masken besonders dünn sind, sodass man es besser aushält.

Unsere Arbeitszeiten verändern sich plötzlich permanent. Irgandwann bekomme ich detaillierte Anweisungen per Whatsapp, wie ich (manchmal stündlich) die Abteilungen zu wechseln habe. Ich habe immer schon in mehreren Abteilungen gearbeitet. Damit es gut aussieht, sind die Abteilungen nun räumlich streng getrennt. Ich gehöre deshalb immer nur einer Abteilung an, natürlich nur solange ich dort bin. Auch unserer Kollegin, die im Nebenjob in der Altenpflege arbeitet, geht es so. Niemand sieht mehr durch und so sind die schnellen Einarbeitungsinfos zu nervigen, missverständlichen Gesprächen geworden. Wir brüllen uns durch die Masken an und verstehen doch nur die Hälfte. Es ist soooo anstrengend.

Es ist offensichtlich, dass es sich nur ums Geld dreht. Die öffentliche Darstellung muss stimmen und natürlich die Kosten. Die Mitarbeiter müssen nun noch flexibler sein, all dieser Organisationsaufwand wird in der Freizeit nebenbei geleistet. Wir werden eingeschworen, nur keine "Gerüchte" zu verbreiten, haben wir durch sowas ein schlechteres Ansehen, schadet das uns allen.

Früher nannte man sowas Sippenhaft, heute sagt keiner mehr was. Niemand will der "Aluhutträger" sein, dem am Ende alles in die Schuhe geschoben wird, wenn doch mal jemand erkrankt. Ich auch nicht. Danke, dass ich mich wenigstens hier auskotzen kann.

Antwort
60 Antworten
Lombard3
Beiträge : 4292

Donald Trump
Ja, es ist immer ärgerlich, wenn man etwas tun soll, was nur dem Schein dienen soll.

Allerdings fand ich es bei Donald Trump genau umgekehrt: Der hat es auch immer vermieden so gut es ging, öffentlich eine Maske zu tragen.

In dem ganzen Land USA sprudelt Corona nur so - mit vielen Hundertausenden von Toten.

Nachtrag vom 01.12.2020 0815
PS: Und ähnlich der Staatschef in Brasilien.

lombard3 antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @anonyma-872957380

sagte meine Chefin heute, als ich sie fragte, warum wir nun auch draussen (wo kaum Leute sind und immer ein Lüftchen weht) mit Maske rumlaufen müssen, warum auch die Putzfrau, die ja nur da ist, wenn fast niemand mehr vor Ort ist und niemand in den Räumen, in denen sie putzt. Die Chefin gab mir aber noch einen Tipp, welche Masken besonders dünn sind, sodass man es besser aushält.

Ich hoffe, du hast die aktuelle Coronaverordnung schon gelesen, die ab heute gilt? Am Arbeitsplatz ist Maske zu tragen. Das gilt auch für Bauarbeiten an der frischen Luft.

Ohne Maske darf man nur dann arbeiten, wenn man ganz alleine ist, selbst wenn die Putzfrauen allein im Raum ist, kann dennoch eine der anderen in der Firma befindlichen Personen den Raum betreten. Deshalb muss sie Maske tragen.

Was du Sippenhaft nennst, ist keine. Du kannst dich frei bewegen. Du kannst dein Haus verlassen, kannst einkaufen gehen, arbeiten gehen, einen Gottesdienst besuchen, mit Freunden und Familie videotelefonieren ...

Was du machst, ist Jammern auf hohem Niveau. Etwas mehr Gemeinden und Solidarität fände ich angemessener. Zumal absehbar ist, dass der Spuk irgendwann vorbei ist.

herbstrose antworten
22 Antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

das ist nicht nur auf hohem Niveau, das ist auf sehr hohem Niveau.
Das machen Leute die nicht sehen wie es in Frankreich aussieht,
die nicht sehen wie stark die Einschränkungen in anderen Ländern sind.

Ist der Name Anonyma eigentlich fest zugewiesen, oder jemand wirklich anonymes?

jigal antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @jigal

Ist der Name Anonyma eigentlich fest zugewiesen, oder jemand wirklich anonymes?

Anonym(a) mit einer Buchstaben-Zahlen-Kombi wird vergeben, wenn man unten den Anonym-Haken anklickt. Wobei eine Kombi fest bei der Person bleibt. Nur weiß ich nicht, ob das nur auf den Thread bezogen so ist oder insgesamt.

Veröffentlicht von: @jigal

das ist nicht nur auf hohem Niveau, das ist auf sehr hohem Niveau.
Das machen Leute die nicht sehen wie es in Frankreich aussieht,
die nicht sehen wie stark die Einschränkungen in anderen Ländern sind.

Danke! Das "sehr" hatte ich mir verkniffen.

herbstrose antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16316
Veröffentlicht von: @herbstrose

Nur weiß ich nicht, ob das nur auf den Thread bezogen so ist oder insgesamt.

Das wird in jedem Thread neu vergeben. Sonst könnte man die Person ja trotzdem irgendwann zuordnen. Nur innerhalb eines Threads bleibt es gleich, damit man weiss, dass die gleiche anonyme Person antwortet wie zuvor.

lucan-7 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @lucan-7

Das wird in jedem Thread neu vergeben. Sonst könnte man die Person ja trotzdem irgendwann zuordnen. Nur innerhalb eines Threads bleibt es gleich, damit man weiss, dass die gleiche anonyme Person antwortet wie zuvor.

Danke.

herbstrose antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

Danke.. dann handle ich danach und reagiere entsprechend eher nicht.
Bei solch einem Thema muss man nicht anonym schreiben.

jigal antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3098

Da es hier nicht um den Infektionsschutz ansich geht, sondern um den scheinheiligen Umgang des Unternehmens oder der Chefin. Da ist es durch aus angebracht anonym zu schreiben um das Unternehmen zu schützen. Vorallem wenn dort soviel Wert darauf gelegt wird, dass nichts nach außen dringt.

channuschka antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

So hatte ich das auch verstanden

herbstrose antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

Es gibt bei uns eine gesetzliche Regelung, Mundschutz zu tragen, die gibt es in vielen Büros seit Anfang November sowieso.
Es ist also ganz normal. Normal ist dieser Abteilungswechsel nicht.
So und ich schreibe ja auch nicht wo ich arbeite.
Die Wahrscheinlichkeit, mich durch mein Velo 05 vom Profilbild zu identifizieren ist auch gering.

Aber egal.

jigal antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17495

Diskussionen über die Anonymität bitte an die Moderatoren 😊
Im öffentlichen Raum ist das nicht gewünscht.

tristesse antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3098
Veröffentlicht von: @herbstrose

Was du machst, ist Jammern auf hohem Niveau. Etwas mehr Gemeinden und Solidarität fände ich angemessener. Zumal absehbar ist, dass der Spuk irgendwann vorbei ist.

Ich denke, der Frust von Ano bezieht sich doch weniger auf das Maske tragen alleine, sondern darauf, dass sie spontaner denn je sein soll, ja nicht auf mucken, es immer neue Anordnungen gibtund alles nach außen hin super coronamaßennahmengetreu wirkt, sie aber trotzdem öfter als sonst die Abteilungen wechseln muss (fast stündlich) und offiziell immer nur der jeweiligen Abteilung angehört, damit es gut scheint, aber objektiv betrachtet, sie ja keiner Abteilung angehört und die vielen Wechsel der Abteilungen (und das tragen dünner Masken) alles als Schein enttarnt, weil feste Arbeitsgruppen eine der sinnvollsten Maßnahmen wären. Und wenn man dann nach außen nichts sagen darf, damit das Unternehmen/die Einrichtung nicht in schlechtes Licht gerückt wird und jeder der Zweifel an der Sinnhaftigkeit der Maßnahmen äußert - ob gerechtfertigt oder nicht - als "Aluhutträger" verdächtigt wird und bei einem Ausbruch gefahrläuft, gleich als Verursacher zu gelten, nur weil man die Sinnhaftigkeit angezweifelt hat (auch wenn man sich an die Regeln gehalten hat), da kann ich Frust schon verstehen!

channuschka antworten
1-ichthys
(@1-ichthys)
Beigetreten : Vor 9 Jahren

Beiträge : 667

Ich verstehe den Frust ebenfalls. Und ich finde die Art und Weise, wie manche User hier diesen Frust verurteilen, sehr unverschämt. Es ist immer das Gleiche: Menschen, die nicht 100%ig hinter den Covid-Massnahmen stehen, werden als unsolidarisch oder Jammerlappen verunglimpft. Ich arbeite selbst im Pflegeheim und kann auch dort manche unverständliche Anweisung erleben. Und das führt halt manchmal auch zu Frust!

1-ichthys antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490
Veröffentlicht von: @herbstrose

Ich hoffe, du hast die aktuelle Coronaverordnung schon gelesen, die ab heute gilt?

Da stellt sich mir nun die Frage, woher du eigentlich weißt, welche Verordnung für anonyma gilt. Es gibt ja diverse.

Veröffentlicht von: @herbstrose

Am Arbeitsplatz ist Maske zu tragen. Das gilt auch für Bauarbeiten an der frischen Luft.

Nachdem wir nicht wissen, auf welche Verordnung du dich beziehst, ist die Diskussion natürlich einigermaßen müßig, aber zumindest gemäß der Information der Bundesregierung gilt die Maskenpflicht ausschließlich in Arbeits- und Betriebsstätten, folglich nicht bei Bauarbeiten unter freiem Himmel, und ausdrücklich nicht am Arbeitsplatz.

Nachtrag vom 02.12.2020 1033
Wobei eine fest eingerichtete Baustelle dann doch wieder eine Arbeitsstätte ist, für die Maskenpflicht gilt, das aber nur am Rande.

morran antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ganz einfach: das jeweilige Bundesland veröffentlicht die Coronaverordnung auf seiner Homepage. In einigen (ich weiß nicht, ob das überall so ist) kann man das Ganze als Newsletter abonnieren.

Nachtrag vom 02.12.2020 1414
Das ging aber in den letzten Tagen alles auch durch die Medien.

herbstrose antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

Aha. Mir scheint, du hast die Frage nicht verstanden. Also versuche ich es nochmal, und hole etwas weiter aus:

- Es gibt 16 Bundesländer.

- Jedes Bundesland hat eine eigene Coronaverordnung.

- Diese 16 Verordnungen sind nicht identisch.

- Maßgeblich ausschlaggebend für Anonymas Verhalten ist nur die Verordnung desjenigen Landes, in dem sie sich gerade aufhält.

- Anonyma hat im Eingangspost nicht mitgeteilt, in welchem/welchen Bundesland/-ländern sie lebt und arbeitet.

Soweit die gegebenen Voraussetzungen.

Woher weißt du nun mit so beeindruckender Gewissheit, welche Verordnung für Anonyma gilt und was da im Einzelnen drinsteht?

morran antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du scheinst dir Antwort nicht verstanden. Diese Coronaordnungen werden vor Inkrafttreten veröffentlicht. Auf der Hompage des Bundeslandes, in den regionalen Medien usw.
Stimmt, die Verordnungen unterscheiden sich in einzelnen Punkten, z.B. wann und wie die Weihnachtsferien beginnen. Wenn Ano nicht gerade in MeckPomm wohnt, ist das Thema Maskenpflicht überall gleich. So will man sicherstellen, dass Familien sich an Weihnachten treffen können.

herbstrose antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490
Veröffentlicht von: @herbstrose

Wenn Ano nicht gerade in MeckPomm wohnt,

Und woher weißt du, dass Ano nicht gerade in MeckPomm wohnt?

morran antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

NINA
nachlesbar auch in der Warn APP NINA. da kann man die Orte anklicken. Es gibt aktuelle Corona Infos, Katastrophen, Wetterwarnungen.

jigal antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

Das weiß ich alles wohl.

Die Frage war nur eben nicht, woher man Informationen über die Regelungen an einem bestimmten Ort bekommen kann.

Die Frage war, auf welcher Basis Herbstrose glaubt, sie könne wissen, welche Regelungen am Wohn- oder Arbeitsort von Anonyma gelten, wenn sie nicht weiß, wo sich dieser Ort befindet. In NINA anklicken geht ja dann schlecht...

morran antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @morran

Die Frage war, auf welcher Basis Herbstrose glaubt, sie könne wissen, welche Regelungen am Wohn- oder Arbeitsort von Anonyma gelten, wenn sie nicht weiß, wo sich dieser Ort befindet. In NINA anklicken geht ja dann schlecht...

Nö, das war nicht die Frage.

herbstrose antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

Was die Frage war, kann jeder nachlesen.

Deine beharrliche Weigerung, diese doch recht simple Frage zu beantworten und deine aggressive Spiegelfechterei lassen in mir den Verdacht aufkommen, dass du an einer konstruktiven Diskussion nicht interessiert bist. Deshalb verabschiede ich mich hier aus dem Gespräch.

morran antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Danke für die Ergänzung. Daran hab ich nicht gedacht, obwohl die auch bei mir regelmäßig die neuesten Änderungen anzeigt.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du kennst die Bedeutung des Wörtchens "wenn"?

herbstrose antworten
Lucan-7
Beiträge : 16316

Nicht jede einzelne Verordnung ist sinnvoll, das stimmt. Vor allem im direkten Vergleich erscheint da manches unverhältnismäßig und anderes leichtsinnig.

Da ist natürlich vieles auch politisch gewollt... es soll etwas gemacht werden, aber keine hohen Kosten entstehen, manches Risiko wird aus wirtschaftlichen oder politischen Gründen hingenommen, an anderer Stelle wird dann übertrieben mit Maßnahmen, die vermutlich nicht viel bringen werden...

Deshalb habe ich auch aufgehört über einzelne Maßnahmen und Bestimmungen nachzudenken... was zählt ist das Ganze.

Und auch wenn Manches sinnlos sein mag kann es nicht angehen, dass jetzt jeder nur noch das tut, was er oder sie für sinnvoll hält... dann haben wir ein totales chaos und können es gleich vergessen.

Also halten wir uns noch eine Weile dran... ich rechne damit, dass die Sache im Frühjahr mit dem Impfstoff dann hoffentlich erledigt sein wird...

lucan-7 antworten


Jigal
 Jigal
Beiträge : 2892

Sei doch froh wenn dünner MNS reicht. Bei uns arbeiten wir mit FFP2.

jigal antworten
28 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @jigal

Sei doch froh wenn dünner MNS reicht. Bei uns arbeiten wir mit FFP2.

Wir auch. Mein Hals ist jeden Abend furchtbar trocken. Ich hatte schon mehrfach Kontakt zu Infizierten. Der FFP2-Schutz tut, was er soll. Meine Tests waren bisher alle negativ. Da nehm ich das "bisschen" Maske tragen und trockener Hals gern in Kauf.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @jigal

Sei doch froh wenn dünner MNS reicht. Bei uns arbeiten wir mit FFP2.

Warum arbeitet ihr mit FFP2? Geht es vielleicht um Infektionsschutz, der in diesem Fall auch greift?

Ich würde gern eine Logik bei der Sache erkennen. Warum müssen Masken im Freien getragen werden, wenn die nächste Person 5 m entfernt ist, aber in den Räumen ist man dicht gerdängt mit extradünnen Masken, manchmal auch gar keinen?

Wenn wir nach außen darstellen, dass alle Arbeitsgruppen streng getrennt sind, dürfte es nicht eine große Anzahl Mitarbeiter geben, die munter die Gruppen wechseln.

Es sind bei uns ausgerechnet die Kolleginnen positiv getestet worden, die solche Nähe-Menschen sind, die schon beim normalen sprechen unangenehm nahe kommen. Dazu gehört auch die Chefin. Das mag Zufall sein. Es legt trotzdem den Gedanken nahe, dass die, die mit Vernunft an die Sache gehen, besser geschützt sind, als die, die nach aussen das Bild wahren.

Ich finde die allgemeinen Maßnahmen viel zu streng. So wird der vernünftige Schutz unterlaufen. Bei uns ist im Flur Maskenpflicht. Wenn die Putzfrau in einem Raumkomplex ist, hört sie, wenn jemand kommt und diese Person muss sowieso eine Maske aufhaben. Außerdem sind dann echt weite Abstände zwischen ihnen. Da um diese Zeit kaum noch jemand da ist, ruft man sowieso, falls man etwas zu sagen hat (meistens nur: Tschüß, schönen Abend), da man ja nicht aufs frisch Gewischte treten möchte.

Ja, ich jammere auf hohem Niveau, naund? Wenn ich Wert auf Vernunft und Logik lege und blinden Gehorsam ablehne, lebe ich offensichtlich eigentlich ganz gut. Muss es immer ums blanke Überleben gehen?

Anonymous antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

Ein Arbeitsplatz mit fast ausschließlicher Risikokundschaft über 70.

Nachtrag vom 01.12.2020 2057
Ja es geht ums Überleben. Ich will niemanden anstecken.
Ich will vermeiden, dass Leute mit denen ich Kontakt hatte nicht behandelt werden können, weil es kein Pflegepersonal gibt, die es machen können. Ich will keine Schweizer Verhältnisse in der Teile meiner Familie nicht mehr behandelt werden würden, weil sie zu alt sind.
Da trage ich lieber bei der Arbeit und beim Einkauf FFP2.
Es stört mich nicht beim Atmen, es reibt etwas an den Ohren.

jigal antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @anonyma-872957380

Warum arbeitet ihr mit FFP2? Geht es vielleicht um Infektionsschutz, der in diesem Fall auch greift?

In Anbetracht dessen, dass wir beruflich einem höheren Infektionsrisiko ausgesetzt sind, sind für uns FFP2 Masken vorgeschrieben. Die Dinger sind zu unserem Eigenschutz echt nützlich (hab ich ja an anderer Stelle schon beschrieben). Die dünnen Masken sind kein eigenschutz, verringern aber deutlich die Gefahr, dass man selber seine feuchte Aussprache auf andere überträgt.

Veröffentlicht von: @anonyma-872957380

Wenn wir nach außen darstellen, dass alle Arbeitsgruppen streng getrennt sind, dürfte es nicht eine große Anzahl Mitarbeiter geben, die munter die Gruppen wechseln.

Da hast du Recht.

Veröffentlicht von: @anonyma-872957380

Es sind bei uns ausgerechnet die Kolleginnen positiv getestet worden, die solche Nähe-Menschen sind, die schon beim normalen sprechen unangenehm nahe kommen. Dazu gehört auch die Chefin. Das mag Zufall sein. Es legt trotzdem den Gedanken nahe, dass die, die mit Vernunft an die Sache gehen, besser geschützt sind, als die, die nach aussen das Bild wahren.

Dein Gedanke ist nicht von der Hand zu weisen. Dennoch infizieren sich auch Menschen, die alle Regeln bestmöglich befolgen.

Veröffentlicht von: @anonyma-872957380

Muss es immer ums blanke Überleben gehen?

Wenn man Corona hat, geht es genau darum. Von den Patienten, die aktuell bei uns in den Kliniken stationär sind, sind die Hälfte auf Intensiv. Ein Großteil davon wird bleibende Schäden behalten.
Der junge Mann, der neulich bei uns in der Praxis fast kollabiert ist, würde bei so einer Frage zumindest konsterniert gucken.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @herbstrose

Wenn man Corona hat, geht es genau darum. Von den Patienten, die aktuell bei uns in den Kliniken stationär sind, sind die Hälfte auf Intensiv. Ein Großteil davon wird bleibende Schäden behalten.
Der junge Mann, der neulich bei uns in der Praxis fast kollabiert ist, würde bei so einer Frage zumindest konsterniert gucken.

Trotzdem ist nicht jedes andere Problem daduch nichtig. Es darf nicht mit dem Argument: "Menschen sterben gerade" das gesamte Leben nur noch aus diesem Blickwinkel betrachtet werden.

Ich wage einfach mal mein Problem zu äußern, das nur mit Unlauterkeit zu tun hat.

Selbst wenn ich deinen Blickwinkel mal annehme. Meiner Beobachtung nach werden die offiziellen Regeln unterlaufen für ein besseres öffentliches Ansehen. Wer tut nun was für den Schutz vor Corona? Der der so tut als würde er noch mehr als alle Vorgaben einhalten und heimlich das Gegenteil tut oder der, der sich an die Vorgaben hält?

Anonymous antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

Natürlich bringt es nichts im Büro Mundschutz als Pflicht einzuführen,
dann aber ggf. im Besprechungsraum mit zu wenig Abstand ohne zu sitzen. Was man auch sieht die Nase nicht drin zu haben.

Ganz nebenbei es gibt auch FFP2 mit Filter, atmet sich leichter, macht aber nur auf dem Bau bei Staub Sinn. Kann sein, dass ich das schon schrieb.

Ich wollte keine Diskussion zu anonymen Usern anfangen, sorry.

jigal antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @jigal

Ganz nebenbei es gibt auch FFP2 mit Filter, atmet sich leichter, macht aber nur auf dem Bau bei Staub Sinn. Kann sein, dass ich das schon schrieb.

Diese Filter sind nicht gestattet, weil sie die Ausatemluft nach außen bringen, was ja aktuell vermieden werden soll.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Trotzdem ist nicht jedes andere Problem daduch nichtig.

Das sagt ja auch keiner.

Veröffentlicht von: @anonyma-872957380

Selbst wenn ich deinen Blickwinkel mal annehme. Meiner Beobachtung nach werden die offiziellen Regeln unterlaufen für ein besseres öffentliches Ansehen. Wer tut nun was für den Schutz vor Corona? Der der so tut als würde er noch mehr als alle Vorgaben einhalten und heimlich das Gegenteil tut oder der, der sich an die Vorgaben hält?

Ich denke, die Frage kannst du dir selber beantworten.

Was ich mich die ganze Zeit frage: Warum forderst du von der Chefin nicht die Einhaltung der Regeln ein, indem sie feste Teams bildet? Sie hat eine Fürsorgepflicht ihren Angestellten gegenüber.

Wenn das nicht hilft, ruf das Gesundheitsamtvan und geh in Quarantäne. Oder bummle Überstunden ab und nimm deinen Resturlaub.

herbstrose antworten
Tineli
 Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1376

Ich kann deinen Frust gut verstehen.

Aber ich empfehle dir den Spruch: Herr, gib mir den Mut, die Dinge zu ändern, die ich ändern kann, die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

Die Logik ist nicht immer verständlich. Aber hast du die Möglichkeit, die Corona-Verordnungen zu ändern? - Nein? Dann übe dich in Gelassenheit, es schont die Kräfte. Wenn dir der Schutz nicht reicht, steht es dir jederzeit offen, selbst einen FFP2-Schutz zu tragen - das kannst du ändern.

Ich rege mich auch ab und an über etwas Unsinniges auf. Aber ich versuche, dann auch bald wieder runterzufahren, wenn ich es nicht ändern kann. Und meine Kraft lieber auf das zu verwenden, was ich wirklich beeinflussen kann.

Gruß, Tineli

tineli antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490
Veröffentlicht von: @anonyma-872957380

Warum müssen Masken im Freien getragen werden, wenn die nächste Person 5 m entfernt ist,

Vermutlich weil ein Gericht die Bestimmung, es müssten Masken im Freien getragen werden, wenn ein Mindestabstand von 5m nicht eingehalten wird, für zu unbestimmt und damit unzulässig erklärt hat.
Und nachdem das Vertrauen auf den gesunden Menschenverstand der Bevölkerung ja offenbar nicht ausreicht, wenn man die Fallzahlen anschaut, hat man eben lieber mal etwas zu restriktiv geregelt als zu permissiv.

Veröffentlicht von: @anonyma-872957380

aber in den Räumen ist man dicht gerdängt mit extradünnen Masken, manchmal auch gar keinen?

Und da hätten wir dann auch gleich ein prima Beispiel, warum das mit dem Vertrauen auf den gesunden Menschenverstand offenbar nicht so dolle ist.

morran antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

Es gibt eben auch Baustellen ohne Abstand
Es gibt eben auch Baustellen ohne Abstand, da ist da auch Maske zu tragen, wenn sonst auch draussen es nicht so gefährlich ist.

jigal antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Auf Baustellen im Freien gilt seit gestern die generelle Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes.

herbstrose antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2546

Ganz ehrlich? Ich hab eben "meine" Corona-Änderungsverordnung gelesen. Und das da nicht drin gefunden. Wo steht das? *verwirrt guckt*

lubov antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

Und das steht wo?

Wie schon gesagt, auf der Seite der Bundesregierung steht es nicht. Die Maskenpflicht gilt laut Bundesregierung "in Arbeits- und Betriebsstätten".
Nun ist eine Baustelle in aller Regel keine Betriebsstätte und bei weitem nicht immer eine Arbeitsstätte, aber selbst wenn sie es ist, befindet man sich auf einer Baustelle im Freien zweifellos nicht "in" einer Betriebs- oder Arbeitsstätte.

Es mag lokal strengere Regeln geben, aber dann sollte der Hinweis, wo genau diese Regeln gelten und festgehalten sind, nicht fehlen. Es ist kaum zu erwarten, dass wir jetzt alle x-hundert momentan geltenden Coronaverordnungen lesen.

morran antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich schrieb auch nicht Bundesregierung

herbstrose antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 6150

Deswegen auch die Frage, wo das steht.

Veröffentlicht von: @morran

Es mag lokal strengere Regeln geben, aber dann sollte der Hinweis, wo genau diese Regeln gelten und festgehalten sind, nicht fehlen. Es ist kaum zu erwarten, dass wir jetzt alle x-hundert momentan geltenden Coronaverordnungen lesen.

Von irgendwo mußt Du das ja herhaben.

alescha antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

a) Medien / Nachrichten b) NINA App Regelungen für mein Bundesland

jigal antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

Es wäre ja hilfreich, du würdest, bevor du deinen Senf dazu gibst, nicht nur da lesen, wo "plötzlich" steht, sondern wenigstens ein bisschen auch den Kontext beachten.
(Disclaimer: Ich weiß, weder in meinem, noch in Aleschas Beitrag kommt das Wort "plötzlich" vor. Es handelt sich hier um eine Redewendung.)

Wir wissen alle, woher wir Informationen bekommen. Die Informationen, die wir aus den uns bekannten und hier auch benannten Quellen bekommen, weichen aber von denen ab, die Herbstrose verbreitet.
Beispielsweise gibt NINA für dein Bundesland an, dass am Arbeitsplatz keine Maskenpflicht gilt, wenn der Mindestabstand gewährleistet werden kann. Das widerspricht eindeutig dem, was Herbstrose behauptet.
Deshalb möchte ich wissen, woher sie diese Informationen hat. Es kann ja nicht so schwer sein, das einfach mal konkret zu sagen.

morran antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

Astand egal wo.
Ich habe es von NINA, so gelesen. Es gab ein Update zum 1.12.

Da ich nicht auf dem Bau arbeite habe ich das nicht so genau gelesen,
das ist für mich auch nicht kriegsentscheidend.
Der Thread hier machte vom Titel her den Eindruck:
Ich mach es weil der Staat es fordert, sehe keinen Sinn darin.

Ich halte mich inzwischen aus Diskussionen über den Sinn heraus.

jigal antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @morran

Es wäre ja hilfreich, du würdest, bevor du deinen Senf dazu gibst, nicht nur da lesen, wo "plötzlich" steht, sondern wenigstens ein bisschen auch den Kontext beachten.
(Disclaimer: Ich weiß, weder in meinem, noch in Aleschas Beitrag kommt das Wort "plötzlich" vor. Es handelt sich hier um eine Redewendung.)

Es wäre hilfreich, du würdest dich eines anderen Tones befleißigen. "Senf" im Zusammenhang mit Kommentaren anderer, die du noch nicht mal kennst, ist nicht nett(iquette).

herbstrose antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2546

Darf ich dich - du sprichst von Nettigkeit - nochmal bitten, mir bei der Suche zu helfen? Danke.

lubov antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Mein Mostrich ist grad aus.

herbstrose antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2546

Nach dem hatte ich nicht gefragt.

Schade. Ich hatte tatsächlich angenommen, du wüsstest, wovon du redest, ünd würdest helfen können. So willig ich bin, mich an die Regeln zu halten, so verliere ich doch momentan manchmal etwas Übersicht und nehme dann Korrekturen gerne an.

Alternativ war ich davon ausgegangen, du wärest in der Lage, auch mal zuzugeben, dass auch du vielleicht mal daneben liegst. Jetzt stehe ich da und bin verwirrt als wie zuvor.

Danke für das ach so sachliche Gespräch an dieser Stelle.

lubov antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

Quelle App Nina. Neue CoronaVerordnung Baden Württemberg

+++++ Die wesentlichen Änderungen im Überblick +++++

Kontaktbeschränkungen ... fünf Personen aus nicht mehr als zwei Haushalten , Kinder zählen nicht mit . .... Die Ausnahme für geradelinige Verwandte gilt weiter.....

++++ Maskenpflicht

Ab dem 1. Dezember 2020 gilt auch für Arbeits- und Betriebsstätten eine Maskenpflicht. Die Maskenpflicht gilt auch in Arbeitsstätten unter freiem Himmel, auf dem Gelände eines Betriebes oder einer Baustelle. Von dieser Pflicht kann am eigenen Arbeitsplatz abgewichen werden, sofern ein Abstand von 1,5 Metern zu weiteren Personen sicher eingehalten werden kann.

Desweteren... vor Einkaufsstraßen, Fußgängerzonen und Plätzen.

jigal antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2546

Ja, klasse, danke!

Dann bin ich jetzt erstmal beruhigt, denn ich lebe in Sachsen-Anhalt. Und ich brauche vielleicht doch mal ein neues Handy, denn meines ist mit NINA überfordert.

lubov antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

Ich habe vor Nina auf der Homepage der Landesregierung geschaut. Ich habe erst seit Sommer W-Lan. Mobile Daten habe ich nicht, da ich das Telefon so wenig nutze.

jigal antworten
lubov
 lubov
(@lubov)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2546

Auf der Homepage meiner Landesregierung fand ich:

Besteht eine Pflicht zum Tragen einer Maske im Land Sachsen-Anhalt?

Es gibt keine allgemeine Maskenpflicht in Sachsen-Anhalt. Seit dem 23.04.2020 müssen aber Fahrgäste im öffentlichen Personennahverkehr, also in Omnibussen, Bahnen, Straßenbahnen, Taxen etc. sowie Personen in Ladengeschäften ihren Mund und ihre Nase bedecken. Hierdurch soll die Ausbreitung von übertragungsfähigen Tröpfchenpartikeln durch Husten, Niesen oder Aussprache verringert werden.

Ausreichend ist eine textile Barriere: Schals, Tücher, Buffs, selbstgeschneiderte Masken etc. aus Baumwolle oder anderem geeigneten Material. Dies können auch in jedem Haushalt vorzufindende Dinge aus Baumwollstoff, wie beispielsweise ein Geschirrtuch aus Baumwolle, ein T-Shirt aber auch ein Halstuch aus Rohseide, usw. sein.

Medizinische Schutzmasken der Art FFP 2, FFP 3, MNS (OP-Masken) brauchen nicht getragen zu werden. Diese sind für den alltäglichen privaten Gebrauch ungeeignet, da das Atmen durch diese Masken sehr schwer und schon nach kurzer Zeit sehr belastend ist.

Darum fragte ich, wo das mit dem MNS auf Baustellen = draußen zu finden sei. Ich selbst finde es gut, eher mehr Maske zu tragen. Aber wenn ich hier auf dem Parkplatz angehustet werde, und dann behaupte, es müsse MNS getragen werden, - sogar auf Baustellen - dann sollte ich auch sagen können, wo das steht. Und weil ich das nicht fand, hab ich nachgefragt.

lubov antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3098

ot

Veröffentlicht von: @herbstrose

Es wäre hilfreich, du würdest dich eines anderen Tones befleißigen. "Senf" im Zusammenhang mit Kommentaren anderer, die du noch nicht mal kennst, ist nicht nett(iquette).

Also, ich seh da überhaupt kein nettiquetten Problem, da "seinen Senf dazu geben" für mich überhaupt keine abwertende Bedeutung hat, sondern einfach ein Ausdruck für "was dazu sagen ist".

Aber ich verstehe nicht, warum du nicht einfach sagst auf welche Quelle du dich beziehst. Selbst wenn es Tageszeitung oder Radio ist. Irgendwo hast du es doch gelesn oder gehört. Oder auf welches Bundesland (vielleicht auch auf welchen Landkreis... in BaWü scheinen gerade einzelne Landkreise zu überlegen, ob sie verschärfen müssen. Mannheim hat absamstag eine nächtliche Ausgangssperren.). Denn egal wie viel Einheitlichkeit die Ministerpräsidenten uns versprechen, spätestens die Landtage kochen doch dann eh wieder alle ihr eigenes Süppchen.

channuschka antworten
Channuschka
Beiträge : 3098

Da hilft nur - einaml laut schreien, den Frust rauslassen und sich sagen "Es geht alles vorbei!"
*Tasse heißen Tee rüberschieb*

channuschka antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Danke. Du hast es gut erfasst (siehe dein Beitrag oben) Vielleicht fühle ich mich zu sehr verantwortlich fürs Große Ganze und sollte ein wenig egoistischer nur daran denken, wie ich gut durch komme - fällt mir manchmal schwer.

Anonymous antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3098

Es geht dabei nicht um Egoismus, sondern darum zu wissen für was man verantwortlich ist und für was nicht und darum, ob man was änderen kann oder nicht. Wenn man etwas eh nicht ändern kann, dann reicht einmal ärgern und dann durchatmen. Zumindest dann, wenn dadurch niemand gefährdet wird.

channuschka antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2892

na wir würden doch alle gerne ohne Maske arbeiten und einkaufen.
Seit gestern muss man die Nase und Mund auch auf dem Parkplatz vom Supermarkt bedecken. Habe ich aber eh schon gemacht.
Ich stell mir keine Frage, macht es Sinn. Es ist so, und im Vergleich zu Israel sind wir kaum eingeschränkt. Hier gilt einkaufen, Arzt, Arbeit, maximale Entfernung von der Wohnung ein Kilometer.

Also Familien besuchen die nicht garade in laufweite leben geht gar nicht.

jigal antworten


Seite 1 / 2
Teilen: