Benachrichtigungen
Alles löschen

Hat die Stunde des 1. April geschlagen?


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Wie habt ihr heute erlebt?
Ich bekam einen Newsletter, wo ich kaum Gelegenheit hatte "Hä? Ah, ja, klar, es ist ja heute." zu denken, bis dann schon das "April April" fett drin stand.

Ein Podcast hat nun zum mindestens dritten Mal in Folge einen "Experten" zu Gast (wer Englisch versteht kann sich hier: https://onscript.study/podcast/ervine-sheblatzm-pauls-theology-of-universalism/ einen Eindruck verschaffen, letztlich hat es mit der Diskussion aber nur wenig zu tun und ihre regulären Folgen empfehle ich deutlich mehr).

Ansonsten ist der einzige Content-Lieferant, der den 1.April bespielt, der Postillon.

Lese ich nur die "falschen" Dinge?
Oder ist in einer Zeit der Fake News, Pandemie und allerlei Angstmacherei zu verschiedenen Themen die Zeit für Aprilscherze einfach vorbei, weil es eventuell zu schnell überall hin verteilt wird und das Datum nicht unbedingt klar dran steht, sondern nur die an normalen Tagen seriöse Quelle? Hat der Postillon mal wieder viel mehr Wahrheit in ihrem Text, als oberflächliche Leser vermuten würde mit

"Wer Menschen durch gezielte Falschmeldungen auf den Arm nimmt, erschüttert damit das Vertrauen in eine kritische Presse"

Was denkt ihr? Oder müsste ich dafür einfach Printmedien lesen, um die Relevanz des 1. April weiter wahrzunehmen?

Antwort
9 Antworten
lhoovpee
Beiträge : 2205

Also ich habe auf Instagram und TikTok heute schon einige Aprilscherze gesehen.

lhoovpee antworten
4 Antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Ich bekam zwei per WhatsApp zugeschickt.
Einer davon war richtig lustig.

belanna antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Insta, TikTok und WhatsApp sind natürlich alle nicht die typischen seriösen Medien, wo Menschen eventuell etwas fälschlich für glaubwürdig halten, wenn sie nicht auf das Datum achten.

Anonymous antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @provinzkueken

wo Menschen eventuell etwas fälschlich für glaubwürdig halten, wenn sie nicht auf das Datum achten.

Das kann Dir aber bei der jährlichen ENte der örtlichen Tageszeitung genauso passieren, je nachdem, wie gut die gemacht ist....

belanna antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @provinzkueken

nicht die typischen seriösen Medien, wo Menschen eventuell etwas fälschlich für glaubwürdig halten, wenn sie nicht auf das Datum achten

Es gibt jeden Tag eine relevante Zahl von Menschen, die die "seriösen Medien" nicht für glaubwürdig halten, den Postillon aber schon... 😉
Ich habe den ganzen gestrigen Tag einige Scherze auf ganz seriösen Plattformen gelesen, aber ich gebe zu, dass ich da jedes Jahr drauf warte und gespannt bin, mit was ich überrascht werde.

Und ja, ich gebe zu, dass ich das von dem Schiff in der ARD im ersten Augenblick für wahr hielt - bis ich was von Andi Scheuer gelesen hab 😀

littlebat antworten


Helmut-WK
Beiträge : 4753
Veröffentlicht von: @provinzkueken

Wie habt ihr heute erlebt?

Inzwischen ist heute schon gestern. Aber ich kann mich auch nicht erinnern, in Tageschau, heute Journal oder Tagesthemen eine Aprilscherz gesehn zu haben.

Immerhin kam im WDR Zeitzeichen (wohn schon länger nicht mehr in NRW, aber ich hör das immer noch gerne) etwas über die Mondlandung der Finnen im Jahr 2006 ... und wie bei einem guten Aprilscherz fing es beinahe seriös an: In dem Jahr soll die finnische Regierung dementiert haben, dass Finnen auf der Rückseite des Mondes gelandet sind. Und dann wurden alle Indizien aufgeführt, die dafür sprechen, dass es doch so war ... köstlich!

Veröffentlicht von: @provinzkueken

Ansonsten ist der einzige Content-Lieferant, der den 1.April bespielt, der Postillon.

Das fand ich auch lustig.

Veröffentlicht von: @provinzkueken

Oder ist in einer Zeit der Fake News, Pandemie und allerlei Angstmacherei zu verschiedenen Themen die Zeit für Aprilscherze einfach vorbei

Wenn ich mir auf Wiki anschaue, wie viele Artikel vom Postillon für wahr gehalten wurden, dann kann ich mir schon vorstellen, dass ein Redakteur es sich zweimal überlegt, welche Fake New er als Aprilscherz in die Welt setzt.

Aber eigentlich findet man immer was, womit man Leute Aprilisieren kann. Vor zwei Jahren kam ich beim Zappen in eine Sendung über Neanderthal-Gene bei modernen Menschen. Die gibts tatsächlich, also hielt ich das für ne seriöse Sendung. Nach ca. 10 Minuten war ich erstaunt, kurz danach verärgert, dass offenbar eine schlampig recherchierte "Reportage" im ÖR (genauer: arte) lief, und dann wurde es irgendwann so abstrus, dass mir plötzlich einfiel, welcher Tag es war - und wer es bis dann nicht gemerkt hatte, der sah am Ende die "April, April!"-Auflösung.

Veröffentlicht von: @provinzkueken

Hat der Postillon mal wieder viel mehr Wahrheit in ihrem Text, als oberflächliche Leser vermuten würde

Könnte sein. Auch wenn ich Aprilscherze mag (und auch über die lachen kann, auf die ich hereingefallen bin). Und sie deshalb in den Nachrichten vermisst habe.

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Bei uns wird aktuell eine Brücke abgerissen. Der diesjährige Aprilscherz der Lokalpresse kam direkt aus dem städtischen Bauamt und hatte mit eben diesem Abriss zu tun:
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/sensationsfund-beringerbruecke-ulm-bauarbeiter-entdecken-gold-im-wert-von-2_9-millionen-euro-56029290.html

Und hier die Auflösung:
https://www.swp.de/suedwesten/staedte/ulm/april_-april_-goldfund-beringerbruecke_-ein-scherz-und-kein-schatz-56030788.html

herbstrose antworten
2 Antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4753

Netter Scherz
Und vor allem: Zunächst mal zwar unwahrscheinlich, aber doch nicht so abwegig, dass man auf den ersten Blick sieht, dass das ne Ente ist. Der einzige harte Beweis, dass etwas nicht stimmt, war die Bemerkung im Text, wonach das Geld dem Besitzer gehört: Bodenschätze gehören grundsätzlich dem Land (altes Königsrecht, weswegen die entsprechenden Bestimmungen auch Bodenregal heißen). Oder ist das Bodenreagal im Ländle anders geregelt?

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Es gab vor etlichen Jahren im MDR eine nette Meldung zum 1. April. Die Kuppel der Frauenkirche in Dresden war gerade fertig gestellt. Die Meldung lautete, die Kuppel müsse noch mal runter, sie sei zu schwer für die Statik.

herbstrose antworten


Teilen: