Benachrichtigungen
Alles löschen

Bitcoineer

Seite 1 / 2

meerblau
Themenstarter
Beiträge : 46

Liebe Geschwister,

habt Ihr schon von dieser neuen Plattform Bitcoineer gehört, die von der Tagesschau und Markus Lanz total angepriesen wird und wo man ohne Fachkenntnisse oder sonstiges Vorwissen einiges an Geld PRO TAG verdienen kann?  Hat jemand von Euch vllt Erfahrungen damit gemacht?

Danke schon mal im Voraus für Eure (hoffentlich) Antworten.

Lg Meerblau

Antwort
25 Antworten
Jigal
 Jigal
Beiträge : 3877

@meerblau Die Tagesschau macht grundsätzlich keine Werbung.

 

jigal antworten


B'Elanna
Beiträge : 1728

@meerblau Wenn Markus Lanz etwas bewerben würde, wäre das für mich schon ein handfester Grund, es NICHT zu kaufen.

Grundsätzlich muss man bei allem, was das schnelle Geld ohne viel Arbeit verspricht, vorsichtig sein und auch gern ein zweites oder drittes Mal darüber nachdenken - "Gier frisst Hirn" hat schon viele Menschen ins Unglück gestürzt....

belanna antworten
Deborah71
Beiträge : 23150

@meerblau 

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/fake-news-serioese-marken-103.html

Hier kannst du dein "tolles" Angebot überprüfen. Alles Schall und Rauch.

🤨

deborah71 antworten
6 Antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3877

@deborah71 Also keine Tagesschau Werbung sondern einfach eine Falschinformation. Ich hätte mir noch eine Werbung vor der Tagesschau vorstellen können.

jigal antworten
meerblau
(@meerblau)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 46

@deborah71 Hei, also das ist nicht MEIN tolles Angebot, sondern ich habe hier eine neutrale Frage gestellt, weil ich mich in dem Bereich nicht auskenne.

 

meerblau antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 23150

@meerblau 

Interessant, dass du auf 'mein' reagierst und nicht auf das betonte "tolles".

Zwei sehr hilfreiche Prüfseiten sind der "Faktenfinder" und "Mimikama", sowie der Hoax-Info-Melder

 

bleib behütet 🙂

 

deborah71 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 19169

@deborah71

Interessant, dass du auf 'mein' reagierst und nicht auf das betonte "tolles

Was ist daran "interessant"? 

tristesse antworten
meerblau
(@meerblau)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 46

@deborah71 Aha 😋 Ist das jetzt positiv oder negativ, dass ich auf "mein" reagiere? 🤒

Werde ich mal durchforsten, den Hoax-Info-Melder, danke für den Tipp.

Lg Meerblau

meerblau antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 23150

@meerblau 

Die Reaktion wirkte auf mich etwas angefasst, persönlich genommen.Könnte den Punkt der Verunsicherung getroffen haben.  Dabei war der link einfach nur von dir und nicht von jemand anderem eingestellt.

Ich hoffe, die Seiten, die ich dir verlinkt habe, helfen dir, sicherer in der Prüfung und im Erkennen von online-Betrugsmaschen zu werden. Das ist heutzutage ein Dschungel mit den verschiedensten Raubtieren.

Gerade auf dem Finanzmarkt gibt es nicht wirklich etwas geschenkt. Da geht es um Geld verdienen...  am Besten mit der obelixinischen Kuchenteilung (siehe den Band Asterix und Kleopatra) 😉 ... das größte Stück für die Anbieter und ein kleines (vielleicht) für dich.

Um da nicht in Fallen zu laufen und große Verluste zu machen, gibt es extra den Beruf eines Finanzmaklers... und auch der kann sich irren...

 

deborah71 antworten


Helmut-WK
Beiträge : 7509

@meerblau 

von dieser neuen Plattform Bitcoineer gehört, die von der Tagesschau und Markus Lanz total angepriesen wird und wo man ohne Fachkenntnisse oder sonstiges Vorwissen einiges an Geld PRO TAG verdienen kann?

Angebote dieser Art kommen bei mit mindestens einmal im Monat per Mäil an - und sind alles Betrugsmaschen.

Faustregel: Je größer die Gewinnspanne, desto höher das Risiko. Jedes „gute” Angebot, das nicht darauf hinweist, wie hoch das Risiko ist, ist unseriös.

Da brauch ich gar nicht erst schauen, ob Lanz und Tagesschau das empfohlen haben (d.h. die Tagesschau sehe ich so regelmäßig, dass ich ohnehin weiß, dass die da nix empfohlen haben), um zu wissen, dass mich jemand abzocken will. Einfach nur Verstand benutzen!

hkmwk antworten
GoodFruit
Beiträge : 2713

@meerblau Ich habe damit keine Erfahrung, mich aber grad mal im Netz umgeschaut.

Sei da vorsichtig. Ich würde lieber versuchen, mit traditionellen Banken so etwas zu handeln.

Ich frage mich nur, warum Du das tun solltest. Viele amerikanische Profis - allen voran Elon Musk - stoßen grad massiv Bitcoin ab, Bitcoins fressen massiv Energie für sonst nutzlosen Code, der Wert von Bitcoins ist schwer zu bemessen, weil es im Grunde genommen keinen wirklichen Gegenwert gibt - das ist eine hochspekulative Sache mit Chance auf Totalverlust.

Ich habe mal gelesen, dass das einzige Geschäftsfeld, wo Bitcoin Sinn macht, das des Verbrechens ist. Das ist jetzt keine Kritik an der Plattform, nach der Du hier fragst, sondern hinterfragt eher den Sinn des Artikels, der dort gehandelt wird.

Ich habe ein paar Aktienfonds und bin da auch eher als Zocker hochspekulativ unterwegs - mit kleinen Anteilen überall, wo ich gute Entwicklungschancen vermute. Da kann ich bei einzelnen Titeln auch fast alles verlieren, weil ich aber alles gut verteilt habe, gleicht sich das im Schnitt wieder aus. Und das kann sogar etwas Spaß machen.

Aber auf die Idee, in Bitcoin oder Cryptos zu investieren, bin ich noch nicht gekommen ...

goodfruit antworten
9 Antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@goodfruit 

Da kann ich bei einzelnen Titeln auch fast alles verlieren, weil ich aber alles gut verteilt habe, gleicht sich das im Schnitt wieder aus.

Bei nem wirklich großen Börsencrash aber auch nicht. Etwas, das eher antizyklisch zur Börse notiert (Gold?), wäre nicht schlecht, als Teil deiner Anlagen.

hkmwk antworten
meerblau
(@meerblau)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 46

@hkmwk Habe da überhaupt keinen Durchblick. Mit Aktien würde ich eigentlich nie was anfangen. Lg Meerblau

meerblau antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@meerblau 

Das ist ne gute Entscheidung (meine subjektive Meinung …)

hkmwk antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3877

@meerblau Aktien sind irgendwie auch Vertrauenssache, daher gibt es ja die Fonds und eine Risikobewertung.

Kryptowährungen sehe ich als kritisch, da es da gar keine Kontrolle zu geben scheint.  Es gibt Fonds die wenig Risiko haben und Fonds die ein höheres Risiko haben. Grundsätzlich kann man sagen, je höher der mögliche Zins ist, desto höher ist das Risiko und man sollte da nur Geld einsetzen, dessen Totalverlust einem in keine Existenznöte bringt.

 

jigal antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@jigal 

Dazu müsste man zumindest etwas Ahnung haben, um zu wissen, wo das Risiko hoch und wo niedrig ist. In der letzten Finanzkrise hat sich ja gezeigt, dass zuweilen auch die Hausbank einem da falsche Infos gibt.

Kryptowährungen: Es gibt so was wie ne eingebaute „Kontrolle”: Beim Bitcoin entstehen die Coins, indem Berechnungen durchgeführt werden, die für den Handel mit Bitcoins notwendig sind. Aber der Kurs hängt nun mal davon ab, wie viele Leute gerade Coins kaufen oder verkaufen wollen. Und bei einer relativ kleinen Währung kommt es nun mal schnell zu spekulativen Kurschwankungen („Blasen”, die „platzen”). Und dann gibt es noch das Problem der Cyberkriminellen, die sich in die Blockchain haken, und so Coins mit illegalen Tricks erbeuten können. Eine Bitcoin-„Bank” ist ja an so was pleite gegangen (nicht sofort, denn der Betreiber versuchte, das zu kaschieren und mit Buchungstricks wieder in Ordnung zu bringen, was aber aufflog).

hkmwk antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3877

@hkmwk Zu einer Beratung gehört eine Bewertung des Kunden in dem Erfahrungen des Kunden einfliessen, jemand ohne jegliche Erfahrung werden nur unseriöse Berater riskantere Fonds vorschlagen.

Wenn jemand nur Sparbücher hatte, sollten relativ sichere Fonds vorgeschlagen werden.

jigal antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 7509

@jigal 

Du beschreibst das Ideal. 2008/09 merkten eine Reihe von Leuten, dass es bei ihnen irgendwie anders gelaufen ist. Auch Kunden von Sparkassen und Banken, die man für seriös halten würde.

hkmwk antworten
meerblau
(@meerblau)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 46

@hkmwk Das heißt, dass man eigentlich bei niemandem sicher ist.

 

meerblau antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3877

@hkmwk das kann lange her sein, der Aufwand und die Fragen wenn man nur etwas Geld in Fonds anlegen möchte ist enorm. Die Protokolle hierzu sind mehrere Seiten lang. Das war vor 20 Jahren anders da hat man gesagt ich lege 5.000 Euro in dem Fonds an und bekam noch einen Prospekt was für Firmen da drin sind.

jigal antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?