Benachrichtigungen
Alles löschen

Olaf Scholz ist jetzt Kanzler!

Seite 1 / 3

Orangsaya
Themenstarter
Beiträge : 2875

Gerade wurde Olaf Scholz zum Kanzler.
Wie wird seine Zukunft aussehen, wie schätzt ihr Scholz ein. Ich meine nur Scholz und nicht das künftige Kabinett.

Vor einem Jahr, gab kaum jeder der SPD eine Chance. Die SPD wollte ihn als Parteivorsitzenden nicht. Er durfte aber Kanzlerkandidat werden. Das die SPD wieder stark wird, damit haben die Genossen selbst nicht gerechnet.

Scholz ist aus meiner Sicht kein Charismatiker. Aber er hat eine angenehm zurückhaltende Art und strahlt Zuversicht aus. Also auch Sicherheit. Seine Aussagen signalisieren eher ein weiter so. Das wollten wohl die Wähler.

Unabhängig von den Inhalten, finde ich gut, dass Scholz in seiner Laufbahn lernfähig ist. Heute würde er die Nato wohl nicht mehr als imperialistisches Bundis bekämpfen. Die Wirtschaft kann kann sich auf ihn verlassen. Er hat den Vorschlaghammer, den er in seiner Jugend nutzte abgelegt. Andere Politiker haben eher die Neigung stehen zu bleiben. Scholz hat sich entwickelt.

Wie schätz ihr Scholz ein. Wie wird in Zukunft die SPD zu Scholz stehen. Er allein, ohne das künftige Kabinett, wird aus meiner Sicht nicht in die Verwerfungen, die es in Deutschland gibt, Öl (ins Feuer) kippen.

Antwort
126 Antworten
ALF.MELMAC
Beiträge : 2153
Veröffentlicht von: @orangsaya

Wie wird seine Zukunft aussehen

das ist hier die Frage

dazu gehören auch Glück und günstige Umstände

Veröffentlicht von: @orangsaya

dass Scholz in seiner Laufbahn lernfähig ist.

das war bei Schröder und Merkel nicht der Fall

Wünschen wir ihm alles Gute, schließlich profitieren wir alle davon!

alf-melmac antworten


Channuschka
Beiträge : 2839

Misstrauensvotum
Ich fände es ja interessant zu wissen, ob Scholz wohl der erste SPD-Kanzler wird, der nicht durch ein Misstrauensvotum aus dem Amt gejagt wird, bzw. zurücktritt oder die Vertrauensfrage stellt. 😊

Brandt wegen der Guillaume-Affäre -> Rücktritt
Schmidt (Irgendwas mit NATO-Doppelbeschluss und dann ist die Koalition zerbrochen-> Misstrauensvotum)
Schröder (Wahlverluste in den Ländern und Austrittswelle -> Vertrauensfrage)

Immerhin waren alle mehr als 4 Jahre im Amt.

channuschka antworten
1 Antwort
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875
Veröffentlicht von: @channuschka

Ich fände es ja interessant zu wissen, ob Scholz wohl der erste SPD-Kanzler wird, der nicht durch ein Misstrauensvotum aus dem Amt gejagt wird, bzw. zurücktritt oder die Vertrauensfrage stellt. 😊

Ja, da bin ich auch gespannt. Das Problem fing schon am ersten Tage an. Ihm fehlten bei seiner Wahl 15 Stimmen. Das bevor es die ersten internen Auseinandersetzungen gab.

Veröffentlicht von: @channuschka

Immerhin waren alle mehr als 4 Jahre im Amt.

Das größte Problem, welches wir haben, ist aus meiner Sicht, dass vielleicht schon im nächsten Jahr unser Land wirtschaftlich kollabiert. Egal wer dann Kanzler ist, dass Amt wird zum Schleudersitz.

orangsaya antworten
Plueschmors
Beiträge : 3742
Veröffentlicht von: @orangsaya

Wie wird seine Zukunft aussehen, wie schätzt ihr Scholz ein.

Der wird in Ruhe seine Arbeit machen. Angela Merkel war schon keine Rampensau, aber ich glaube, Scholz noch viel weniger. Dazu hoffe ich, daß er klar regiert und nicht den Opportunisten gibt, an dem ich mich früher geärgert habe.

Veröffentlicht von: @orangsaya

Vor einem Jahr, gab kaum jeder der SPD eine Chance.

Die hätten auch wieder keine Chance gehabt, wenn die Christdemokraten nicht in jedes sich bietende Fettnäpfchen getreten wären im Wahlkampf.

Veröffentlicht von: @orangsaya

Scholz ist aus meiner Sicht kein Charismatiker. Aber er hat eine angenehm zurückhaltende Art und strahlt Zuversicht aus.

Er steht für des Deutschen tiefstes Bedürfnis: Ruhe und Sicherheit.

Ich durfte ihn mal live erleben in vertrauter Runde. Er wirkt im Fernsehen immer größer, als er wirklich ist. Aber meine Erinnerung kann natürlich auch täuschen. Wahrscheinlich machten ihn seine riesigen Bodyguards damals einfach nur viel kleiner.

plueschmors antworten
1 Antwort
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875
Veröffentlicht von: @plueschmors

Der wird in Ruhe seine Arbeit machen. Angela Merkel war schon keine Rampensau, aber ich glaube, Scholz noch viel weniger. Dazu hoffe ich, daß er klar regiert und nicht den Opportunisten gibt, an dem ich mich früher geärgert habe.

Hinzu kommt, dass er sich nicht nur vordrängelt, sondern er beruhigend wirkt. Das hat er als Finanzminister gezeigt.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Die hätten auch wieder keine Chance gehabt, wenn die Christdemokraten nicht in jedes sich bietende Fettnäpfchen getreten wären im Wahlkampf.

Die CDU war ja in einer schwierigen Situation. Olaf Scholz hat es verstanden, dass er auf der einen Seite sich von der Regierung distanzieren konnte, aber auch ein beruhigendes weiter so ausstrahlen konnten. Die CDU ist in den 16 Jahren zuletzt ins leere gelaufen.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Ich durfte ihn mal live erleben in vertrauter Runde. Er wirkt im Fernsehen immer größer, als er wirklich ist. Aber meine Erinnerung kann natürlich auch täuschen. Wahrscheinlich machten ihn seine riesigen Bodyguards damals einfach nur viel kleiner.

Lol, immerhin ist er zwei Zentimeter größer als es Napoleon war.

orangsaya antworten


JohnnyD
Beiträge : 1340
Veröffentlicht von: @orangsaya

Unabhängig von den Inhalten, finde ich gut, dass Scholz in seiner Laufbahn lernfähig ist. Heute würde er die Nato wohl nicht mehr als imperialistisches Bundis bekämpfen.

Die NATO hat sich ja auch verändert.

Veröffentlicht von: @orangsaya

Wie schätz ihr Scholz ein.

Als erfahren. Als ehemaligem Finanzminister kann ihm die FDP nicht so leicht ein x für ein u vormachen.

johnnyd antworten
1 Antwort
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875
Veröffentlicht von: @johnnyd

Die NATO hat sich ja auch verändert.

Ja, die Nato hat sich geändert. Sie hat sich erweitert und Kriege geführt. Wenn man der Nato böse will, könnte man sagen, die Nato ist heute mehr imperialistisch, als zu der Zeit als Scholz das behauptet hat. Es war im übrigen nicht nur seine Haltung zur Nato, die Scholz änderte.
Ich ordne es anders ein.
Genauso, wie Kretschmann auf seine Vergangenheit angesprochen er sagt, "Das waren Jugendsünden." Hat sich auch Scholz authentisch geändert.

Veröffentlicht von: @johnnyd

Als erfahren. Als ehemaligem Finanzminister kann ihm die FDP nicht so leicht ein x für ein u vormachen.

Nö, ich kann mir allerdings vorstellen, dass Scholz sich mit Lindner besser versteht, als mit so manch anderem in der Koalition. Auch in der Frage, wie man verdeckt den Haushalt strapaziert. Ist nur eine Vorstellung von mir.

orangsaya antworten
1-ichthys
Beiträge : 639
Veröffentlicht von: @orangsaya

Gerade wurde Olaf Scholz zum Kanzler.
Wie wird seine Zukunft aussehen, wie schätzt ihr Scholz ein. Ich meine nur Scholz und nicht das künftige Kabinett.

1. O. Scholz verzichtet auf GOTTES Hilfe in seinem Amt. Mal sehen, was daraus wird!

2. Ist und war O. Scholz kein überzeugender Kanzlerkandidat für mich, im Gegenteil, mit Cum-Ex hat er doch eine dunkle Seite. Das haben leider viele übersehen bei der BT-Wahl.

3. Er weicht Fragen gerne aus, das konnte man im BT-Wahlkampf erleben. Ob das für ein Kanzler-Dasein hilfreich sein wird, wird die Zeit zeigen.

4. Hat er eine linke Fraktion im Rücken, die ihn wie Helmut Schmidt das Leben schwer machen könnte.

Alles in allem würde ich sagen, Scholz ist eine etwas männlichere Form von Merkel, hat aber nicht die Statur eines Helmut Schmidt.

1-ichthys antworten
6 Antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2875
Veröffentlicht von: @1-ichthys

1. O. Scholz verzichtet auf GOTTES Hilfe in seinem Amt. Mal sehen, was daraus wird!

Ja, darauf habe ich auch geachtet. Vielleicht greift ihm dann doch noch Gott unter seine Arme. 😉

Veröffentlicht von: @1-ichthys

2. Ist und war O. Scholz kein überzeugender Kanzlerkandidat für mich, im Gegenteil, mit Cum-Ex hat er doch eine dunkle Seite. Das haben leider viele übersehen bei der BT-Wahl.

Ich habe ihn nicht gewählt.
Was seine Skandale betrifft. So Paradox es auch scheint. Ich denke, dass gerade das war eines der Gründe, warum er gewählt wurde. Auch wenn der dunkle Fleck nicht befürwortet wird. Die ruhige souveräne Art, wie er sich über peinliche Fragen hinwegsetzte, ist was geschätzt wird. Souverän und kraftvoll war das. Auch in der Sozialdemokratie gibt es einen Wunsch, nach "einen kleinen Führer".

Veröffentlicht von: @1-ichthys

3. Er weicht Fragen gerne aus, das konnte man im BT-Wahlkampf erleben. Ob das für ein Kanzler-Dasein hilfreich sein wird, wird die Zeit zeigen.

Ja, das kann hilfreich sein.

Veröffentlicht von: @1-ichthys

4. Hat er eine linke Fraktion im Rücken, die ihn wie Helmut Schmidt das Leben schwer machen könnte.

Scholz hat ein Problem, wie es kein Kanzler vor ihm hatte. Die SPD ist die stärkste Partei. Zwei kleine Parteien haben sich zusammen getan und bilden somit eine Mehrheit. So eine schwache Position, hatte noch nie keine Partei, die gewählt eigentlich die Mehrheit ist.

Veröffentlicht von: @1-ichthys

Alles in allem würde ich sagen, Scholz ist eine etwas männlichere Form von Merkel, hat aber nicht die Statur eines Helmut Schmidt.

Wird er vermutlich auch nie erreichen. Aber, weil immer Schmidt erwähnt wurde. Die Fäden, die Schmidt zum Kanzler machten und Brandt absägten, hatte seinerzeit ein ausgesprochen linker gezogen. Es war Herbert Wehner.

orangsaya antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 504
Veröffentlicht von: @1-ichthys
Veröffentlicht von: @1-ichthys

Gerade wurde Olaf Scholz zum Kanzler.
Wie wird seine Zukunft aussehen, wie schätzt ihr Scholz ein. Ich meine nur Scholz und nicht das künftige Kabinett.

1. O. Scholz verzichtet auf GOTTES Hilfe in seinem Amt. Mal sehen, was daraus wird!

Ich hätte ein "So wahr mir Gott helfe!" auch noch sehr gerne gehört. Aber das ist derzeit bei der Mehrheit nicht akkut....

Veröffentlicht von: @1-ichthys

2. Ist und war O. Scholz kein überzeugender Kanzlerkandidat für mich, im Gegenteil, mit Cum-Ex hat er doch eine dunkle Seite. Das haben leider viele übersehen bei der BT-Wahl.

Cum-Ex und WIRECARD war er ja nicht allein....
Hqben wir nicht alle irgendwo ne dunkle Seite? aber wir wollen ja auch nicht Kanzler werden.
Olaf Scholz war ein ganz guter Kanzler-Kandidat! Ich sage das nicht, weil mir das gefällt, sondern weil es die Realität ist!
Wer sonst hätte die Sozialdemokraten aus ihrer Bedeutungslosigkeit
führen können?

Veröffentlicht von: @1-ichthys

3. Er weicht Fragen gerne aus, das konnte man im BT-Wahlkampf erleben. Ob das für ein Kanzler-Dasein hilfreich sein wird, wird die Zeit zeigen.

Das tut jeder Politiker. Ich habe noch keinen Politiker erlebt, der eine Frage unmittelbar beantwortet. Die weichen immer aus mit Erklärungsversuchen, aber nie auf die gestellte Frage eingehend!

Veröffentlicht von: @1-ichthys

4. Hat er eine linke Fraktion im Rücken, die ihn wie Helmut Schmidt das Leben schwer machen könnte.

Scholz hat die linke Franktion nicht im Rücken, dass wäre ja hilfreich.
nein! Sie sitzt ihm im Nacken. Das wird ihm noch manch schlaflose
Nacht bereiten.

Veröffentlicht von: @1-ichthys

Alles in allem würde ich sagen, Scholz ist eine etwas männlichere Form von Merkel, hat aber nicht die Statur eines Helmut Schmidt.

Und trotzdem sehe ich mit Hoffnung und einer gewissen gelassenheit in die Zukunft unseres Landes. Denn ich bin zwar ein langjähriger Anhänger von CDU geführten Regierungen, bin mir aber ganz sicher, dass dieser Wechsel unserem ganzen Land gut tun wird.
Es wäre fatal gewesen, wenn dieser Wechsel nicht zustande gekommen wäre!
Ich habe zunächst großes vertrauen in die neue Truppe.
Und sollte es ein Fehlgriff gewesen sein, dann werden sie in vier Jahren wieder vom Hof gejagd.

paramaribo1954

paramaribo1954 antworten
1-ichthys
(@1-ichthys)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 639
Veröffentlicht von: @paramaribo1954

Sie sitzt ihm im Nacken. Das wird ihm noch manch schlaflose Nacht bereiten.

Ja, das meinte ich. Habe die falsche Formulierung gewählt, danke.

1-ichthys antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597
Veröffentlicht von: @paramaribo1954

Ich habe zunächst großes vertrauen in die neue Truppe.

Ich möchte auch gern Vorschussvertrauen geben - aber die Baerbock als Außenministerin macht mir echt Bauchweh. Hoffentlich zerdeppert sie nicht zu viel internationales Porzellan in den nächsten 4 Jahren....

belanna antworten
paramaribo1954
(@paramaribo1954)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 504

Solche harten Worte aus dem Mund einer Frau ??

Es wird doch von den Feministinnen nach mehr "Frauen in Verantwortung gerufen. Und jetzt ist das geschehen und schon kommen die Zweifel.....

Ich mußte mich ja auch an diese Personalie im Aussenministerium
gewöhnen. Ich denke aber, es wäre doch angebracht und fair, mal
abzuwarten, wie sich Frau Barbock in dieser Position verhält und was sie zu bewirken in der lage ist.
Ich traue ihr da bedeutend mehr zu, als ihren Vorgänger!
Sie legt ja zumindest schonmal so richtig los. Das Treffen mit dem frz.
Kollegen und ihr Auftritt in Brüssel inclusiv dem NATO-Chief ist schonmal ein erstes ermutugendes Beispiel!

paramaribo1954 antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1340

Sie wird ihre Fehler machen; insgesamt wird sie ihr Amt aber schon ordentlich führen. Ich bin da ganz zuversichtlich.

johnnyd antworten


Seite 1 / 3
Teilen: