Jogi Löw hört auf, ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Jogi Löw hört auf, nach der EM

Seite 1 / 2

ALF.MELMAC
Themenstarter
Beiträge : 2154

ging gerade durch die Presse

wer wird sein Nachfolger?

Antwort
53 Antworten
Orangsaya
Beiträge : 2928
Veröffentlicht von: @alf-melmac

wer wird sein Nachfolger?

Der König ist Tod, es lebe der König fängt eigentlich erst mit dem Tod des Königs an.
Löw hatte mit Klinsmann zusammen die Geschicke für die Nationalmannschaft übernommen, als der deutsche Fußball nicht gerade am Höhepunkt war. Die deutsche Mannschaft kam wieder hoch und hatte ihre Erfolge. Die Verdienste die er sich erarbeitet hat, sind nicht leicht einzuholen. Solche Eintagsfliegen wie Beckenbauer als Bundestrainer hatten zwar auch einen Erfolg. aber nicht diese Tragweite als Trainer, wie bei Löw. Das muss bei der Frage auch mal gesagt werden. Zur Beantwortung deiner Frage. Natürlich Jürgen Klopp.

orangsaya antworten
5 Antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @orangsaya

Zur Beantwortung deiner Frage. Natürlich Jürgen Klopp.

Warum sollte der einen solch undankbaren und im Vergleich schlecht bezahlten Job annehmen wollen...?

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @lucan-7

Warum sollte der einen solch undankbaren und im Vergleich schlecht bezahlten Job annehmen wollen...?

Weil er mit seiner Mannschaft im Moment auch nicht gewinnt 😊

tristesse antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2154
Veröffentlicht von: @lucan-7

Warum sollte der einen solch undankbaren und im Vergleich schlecht bezahlten Job annehmen wollen...?

Geld hat er inzwischen wohl genug und Bundestrainer werden auch nicht mit Erdnüssen bezahlt

und dann muss man auch nicht mehr jede Woche dreimal auf dem Platz stehen wie zu Europacupzeiten 🙂

alf-melmac antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2928
Veröffentlicht von: @lucan-7

Warum sollte der einen solch undankbaren und im Vergleich schlecht bezahlten Job annehmen wollen...?

Ich bin nicht der DFB und auch nicht Klopp.
Für mich ist Klopp aus zwei Gründen gut. Von Mainz angefangen bis Liverpool ist es Klopp gelungen die Mannschaft, wie die Fans zu begeistern-. Seine Erfolge sind nicht zu bestreiten.
Vielleicht kannst du ja besser in Klopps Kopf schauen und weißt, was er machen wird. Der Gedanke, dass er die Nachfolge von Löw antreten könnte, ist nicht von mir, sondern schon älter. Ich habe mich dem Gedanken angeschlossen.

orangsaya antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4373

Ob der Job nun so viel undankbarer ist als der eines Vereinstrainers? Da bin ich mir nicht so sicher.

Wenn Klopp den Job annehmen wollte, bliebe aber auch noch die Frage, wie Liverpool dazu steht. Falls Klopp keine Ausstiegsklausel im Vertrag hat, könnte Liverpool eine Ablösesumme verlangen, die vermutlich so hoch wäre, dass der DFB nicht bereit ist, die zu zahlen. Oder Liverpool würde einfach "nein" sagen.

belu antworten


PeterPaletti
Beiträge : 1272
Veröffentlicht von: @alf-melmac

wer wird sein Nachfolger?

Natürlich Loddar Matthäus ;-D

peterpaletti antworten
Tinkerbell
Beiträge : 1526

Hoffentlich...
...Klopp 😀 Den fände ich super als Nationaltrainer, vor allem auch menschlich. Aber großartig interessant finde ich die Thematik momentan irgendwie nicht...die Luft ist bisschen raus beim nationalen Fußball.

tinkerbell antworten


Gelöschtes Profil
Beiträge : 327

Hauptsache kein Deutscher!

Veröffentlicht von: @alf-melmac

wer wird sein Nachfolger?

Eigentlich wollte ich zuerst Johan Cruyff vorschlagen, aber ich habe gerade gelernt, daß der 2016 gestorben ist. Dann also Frank Rijkaard.

Wird höchste Zeit, daß die Nationalelf endlich internationaler wird. Machen andere Teams schließlich auch so. Die USA hatten Klinsmann. Franco Foda trainiert die Österreicher. Die Griechen hatten Skibbe. Gernot Rohr ist Trainer Nigerias. Otto Pfister hat Afghanistan trainiert.

deleted_profile antworten
29 Antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2901

Die Mannschaft in bunt genug. Da gibt es Leute die sich mit türkischen Ministerpräsidenten ablichten lassen und an deren Verbundenheit mit Deutschland sich die Geister scheiden.
So ein Tag nach dem sozialistischen Frauentag - wie wärs mal mit einer Frau.
Stephanie Anne "Steffie" Jones.

jigal antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Vielleicht ein Rumäne oder Italiener? Birgit Prinz?

Veröffentlicht von: @jigal

Die Mannschaft ist bunt genug.

Da geht noch viel, viel mehr. Wenn die Nationalelf in gewisser Weise Deutschland abbilden soll, wo sind dann die Rumänen und Italiener, die immerhin 8,9% der Deutschen mit Migrationshintergrund ausmachen?

Leno = russlanddeutscher Herkunft - CHECK!
Rüdiger = westafrikanischer Herkunft - CHECK!
Tah = westafrikanischer Herkunft - CHECK!
Henrichs = westafrikanischer Herkunft - CHECK!
Gnabry = westafrikanischer Herkunft - CHECK!
Uduokhai = westafrikanischer Herkunft - CHECK!
Sané = westafrikanischer Herkunft - CHECK!
Süle = ungarischer Herkunft - CHECK!
Amiri = afghanischer Herkunft - CHECK!
Dahoud = syrischer Herkunft - CHECK!
Goretzka = polnisch? - HALBCHECK!
Gündoğan = türkischer Herkunft - CHECK!

Gute rumänische Trainer wüßte ich aber auch keinen. Dracula und Ceausescu sind schon lange tot. Und Peter Maffay hat immer zu tun.

Und Italiener... Balotelli ist noch zu jung. Spielt selber noch.

Veröffentlicht von: @jigal

So ein Tag nach dem sozialistischen Frauentag - wie wärs mal mit einer Frau. Stephanie Anne "Steffie" Jones.

Ja. Oder Birgit Prinz. Dann gibt´s auch schöne Wortspiele: "Prinz überstrahlt den Kaiser" o.ä.

deleted_profile antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2928

Schreib der DFB für seine Mannschaft eigentlich die Nationalität vor? Ich meine schon.

orangsaya antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @orangsaya

Schreib der DFB für seine Mannschaft eigentlich die Nationalität vor? Ich meine schon.

Bei der Mannschaft schon, beim Trainer nicht. Es war ja immer auch wieder mal im Gespräch in den letzten Jahrzehnten, sich einen Ausländer zu holen (Guus Hiddink, Louis van Gaal, Morten Olsen). Ich meine, die Zeit ist längst reif dafür.

- Der Deutsche Rehagel ist mit Griechenland Europameister geworden.

- Der Brasilianer Scolari wurde mit Portugal Vizeeuropameister.

- Der Schwede Eriksson war als Trainer Englands auch kein schlechter.

deleted_profile antworten
BeLu
 BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4373

Italiener? Giovanni Trapattoni!
Der ist zwar schon über 80 und seit einigen Jahren raus aus dem Geschäft, aber wenn der DFB ruft...

belu antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2928
Veröffentlicht von: @plueschmors

daß der 2016 gestorben ist. Dann also Frank Rijkaard.

Nur sich Rudi Völler genügend Taschentücher bekommt, um Rijkaard Spucke abzuwischen.

orangsaya antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Vollversöhnung

Veröffentlicht von: @orangsaya

...um Rijkaard Spucke abzuwischen.

Die haben sich doch schon längst vertragen, meine ich. Rudi Völler kann unter Rijkaard ja Teammanager werden. Alle Zeichen auf Vollversöhnung. Die Zeit ist überreif dafür.

😊

deleted_profile antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2154

????

alf-melmac antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Das wäre m.E. ein weiteres klares Statement des DFB in seinem Feldzug gegen jeglichen Rassismus. Wieder und wieder und wieder ein deutscher Trainer passt schlicht nicht mehr in die Zeit. Auch hier wäre eine Quotenregelung mal angebracht.

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Das ist ein Witz, oder?

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Bin nicht sicher. Glaube nicht.

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Ernsthaft?
Du weißt selbst nicht ob das was du geschrieben hast, ein Witz ist oder nicht?

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @tristesse

Ernsthaft?
Du weißt selbst nicht ob das was du geschrieben hast, ein Witz ist oder nicht?

Manchmal ist man ja auch unfreiwillig komisch und erntet Lacher, wo man Ernst gesät hat und gar nicht witzig sein wollte.

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Ich bohr einfach nicht weiter.

tristesse antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2928
Veröffentlicht von: @plueschmors

Das wäre m.E. ein weiteres klares Statement des DFB in seinem Feldzug gegen jeglichen Rassismus.

Ich sehe beim DFB keinen Rassismus.

orangsaya antworten
Morran
 Morran
(@morran)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 490

Kein einziger Ausländer in der Mannschaft! Wie soll man das denn sonst nennen?

morran antworten
Orangsaya
(@orangsaya)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 2928
Veröffentlicht von: @morran

Kein einziger Ausländer in der Mannschaft! Wie soll man das denn sonst nennen?

Das Bashing gegen den DFB dürfte auch zu anderen Themen bekannt sein. Es ist nichts ungewöhnliches im Internationalen Sport das Nationen gegen Nationen friedlich kämpfen. Das ist auch bei der Olympia so. Was soll den daran schlimm sein. Es soll die Völker verbinden. Rassismus der dabei hier und da auftaucht ist unsportlich und wird, sofern es den DFB betrifft vom DFB auch abgestraft. Der DFB handelt nicht nach Rasse, sondern fördert den Sport auch Vereine, die in Deutschland sind, aber deren Mitglieder einer anderen Nation nahesteht. Der DFB ist nicht rassistisch.

orangsaya antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Warum sollte in der deutschen Nationalmannschaft ein Ausländer spielen?!

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327

Nationalismus ist von vorgestern...

Veröffentlicht von: @tristesse

Warum sollte in der deutschen Nationalmannschaft ein Ausländer spielen?!

Weil Nationalismus von vorgestern ist. Daß die Spieler aus der Bundesliga sind, sollte eine Rolle spielen, nicht der Geburtsort. So präsentiert man den deutschen Fußball doch viel besser. Bei Arminia Bielefeld spielen wie viele Bielefelder? Zwei!

Ich bin für den amerikanischen Gedanken eines "All-Star-Teams": Die besten Spieler der Liga treten für eben diese Liga an. Ganz egal, wo die Spieler herkommen.

deleted_profile antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16349
Veröffentlicht von: @plueschmors

Weil Nationalismus von vorgestern ist.

Das dürfte wohl Wunschdenken bleiben... deshalb ist es mir auch lieber, die Völker tragen ihre Rivalitäten auf dem Fussballfeld aus... und nicht auf dem Schlachtfeld!

lucan-7 antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @lucan-7

Das dürfte wohl Wunschdenken bleiben...

Natürlich gibt es noch einige Anhänger altertümlicher Ansichten. Mehr und mehr setzen sich aber Toleranz und buntes Miteinander durch. Oder erlebst Du das anders?

Veröffentlicht von: @lucan-7

...deshalb ist es mir auch lieber, die Völker tragen ihre Rivalitäten auf dem Fussballfeld aus... und nicht auf dem Schlachtfeld!

Welche "Völker"? Die deutsche Fußballnationalmannschaft besteht neben Deutschen aus Russen, Afrikanern, Ungaren, Afghanen, Syrern, Polen und Türken. Ziemlich bunt im Deutschen Fußball-Bund.

😊

Wer eine "homogene Ethnie" will als Mannschaft, muß nach Afrika oder Asien schauen. Nordkorea z.B. spielt auch leidlichen Fußball...

😉

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @plueschmors

Weil Nationalismus von vorgestern ist.

Sagt wer?

Veröffentlicht von: @plueschmors

Daß die Spieler aus der Bundesliga sind, sollte eine Rolle spielen, nicht der Geburtsort.

Es geht hier um eine NATIONALMannschaft.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Bei Arminia Bielefeld spielen wie viele Bielefelder? Zwei!

Was hat das mit der Nationalmannschaft zu tun?

Veröffentlicht von: @plueschmors

Ich bin für den amerikanischen Gedanken eines "All-Star-Teams": Die besten Spieler der Liga treten für eben diese Liga an. Ganz egal, wo die Spieler herkommen.

So weit wird es hoffentlich nicht kommen.

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @tristesse

Sagt wer?

Die öffentliche Meinung. Oder willst Du mir weismachen, Nationalismus sei heute öffentlich noch diskutabel in Deutschland?

Veröffentlicht von: @tristesse

Es geht hier um eine NATIONALMannschaft.

Ja, eine Mannschaft deutscher Staatsbürger.

Veröffentlicht von: @tristesse

Was hat das mit der Nationalmannschaft zu tun?

Das zeigt, daß es eigentlich piepegal ist und auch sein sollte, ob man aus Deutschland oder aus Bielefeld kommt, um für Deutschland oder Bielefeld spielen zu können.

Veröffentlicht von: @tristesse

So weit wird es hoffentlich nicht kommen.

Warum nicht? Am Ende der Saison werden die besten Spieler und der beste Trainer der Saison gewählt und dann geht´s in den entsprechenden Wettbewerb: EM oder WM. Nicht mehr Länder - oder Völker (was für ´n Quatsch 😕 !) - gegeneinander, sondern halt die Ligen.

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @plueschmors

Die öffentliche Meinung. Oder willst Du mir weismachen, Nationalismus sei heute öffentlich noch diskutabel in Deutschland?

Beleg mir doch erst mal, warum es "Nationalismus" sein soll, wenn in der DEUTSCHEN NATIONALmannschaft keine Ausländer mitspielen.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Ja, eine Mannschaft deutscher Staatsbürger.

Soweit ich weiß, spielen einige türkischstämmige Deutsche in der Nationalmannschaft. Auch welche, die ihren Ursprung in Afrika haben. Was willst Du denn noch? Ausländer importieren und ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft verleihen?

Veröffentlicht von: @plueschmors

Nicht mehr Länder - oder Völker (was für ´n Quatsch 😕 !) - gegeneinander, sondern halt die Ligen.

Haben wir schon. Nennt sich Championsleague, Euroleague, etc.

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @tristesse

Beleg mir doch erst mal, warum es "Nationalismus" sein soll, wenn in der DEUTSCHEN NATIONALmannschaft keine Ausländer mitspielen.

Was ist das Beharren auf "muß deutsch sein" denn?

Veröffentlicht von: @tristesse

Was willst Du denn noch? Ausländer importieren und ihnen die deutsche Staatsbürgerschaft verleihen?

Staatsbürgerschaften sind genauso von vorgestern. Es gibt einen Fußball-Bund und unter diesem verschiedene Clubs mit Spielern aus allen möglichen Ländern. Und aus diesem Reichtum kann man sich dann doch die Mannschaft zusammenstellen, die dann für den DFB aufläuft, egal ob deutsch oder turkmenisch.

Veröffentlicht von: @tristesse

Haben wir schon. Nennt sich Championsleague, Euroleague, etc.

Da spielen Clubs gegeneinander. Meine Idee ist - wie gesagt - ein All-Star-Team: Die 22 besten Spieler und die beiden besten Trainer der Bundesliga werden am Ende der Saison von Fans und einer Fachjury gewählt und dann geht´s in die EM oder WM. Und dasselbe halt auch in England, Italien, Frankreich etc.

Jedesmal sehr bedauerlich, wenn richtige Top-Spieler zu Hause bleiben müssen, nur weil ihr Land die Qualifikation nicht geschafft hat. So spielen dann wirklich die besten der Besten zusammen.

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543
Veröffentlicht von: @plueschmors

Was ist das Beharren auf "muß deutsch sein" denn?

Ich weiß überhaupt nicht was Du willst, es ist doch völlig normal, wenn in einer Mannschaft, die Deutschland bei einem internationen Turnier vertritt, auch Deutsche mitspielen. Das hat doch nicht mit Nationalismus zu tun, sondern dass verschiedene Länder ihre besten Spieler aufs Feld bringen, um sich zu messen. Schau Dir doch mal unseren Kader an, da spielen ja nicht nur Biodeutsche mit deutschem Stammbaum bis ins 17. Jahrhundert reichen mit.

Veröffentlicht von: @plueschmors

Staatsbürgerschaften sind genauso von vorgestern.

Sagt wer und warum?

Veröffentlicht von: @plueschmors

Es gibt einen Fußball-Bund und unter diesem verschiedene Clubs mit Spielern aus allen möglichen Ländern. Und aus diesem Reichtum kann man sich dann doch die Mannschaft zusammenstellen, die dann für den DFB aufläuft, egal ob deutsch oder turkmenisch.

Warum sollte man das tun?

Veröffentlicht von: @plueschmors

Meine Idee ist - wie gesagt - ein All-Star-Team: Die 22 besten Spieler und die beiden besten Trainer der Bundesliga werden am Ende der Saison von Fans und einer Fachjury gewählt und dann geht´s in die EM oder WM. Und dasselbe halt auch in England, Italien, Frankreich etc.

Kannst ja mal vorschlagen. Aber ich glaub nicht, dass jemand wegen Deiner Idee gleich die Nationalmannschaften abschafft 😀

Veröffentlicht von: @plueschmors

Jedesmal sehr bedauerlich, wenn richtige Top-Spieler zu Hause bleiben müssen, nur weil ihr Land die Qualifikation nicht geschafft hat. So spielen dann wirklich die besten der Besten zusammen.

Hätten sie sich mal ein wenig mehr angestrengt, dann wären sie auch dabei. Es geht nun mal um die besten und nicht die drittbesten.

Isso.
Deshalb nennt man es auch einen Wettbewerb und nicht Kaffeekränzchen a la Walddorfschule.

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich weiß überhaupt nicht was Du willst, es ist doch völlig normal, wenn in einer Mannschaft, die Deutschland bei einem internationen Turnier vertritt, auch Deutsche mitspielen.

Das war vorgestern noch normal. Die Zeit geht weiter. Der Fortschritt läßt sich nun einmal nicht aufhalten. Was vorgestern noch normal war, ist heute eben nicht mehr zeitgemäß. Nicht mehr Länder gegeneinander, sondern eine Welt miteinander.

😊

Veröffentlicht von: @tristesse

Sagt wer und warum?

Siehe oben. Eine Welt, keine Grenzen, keine Unterschiede.

Veröffentlicht von: @tristesse

Warum sollte man das tun?

Damit die Leistung der Liga gewürdigt wird und nicht die "Leistung", zufällig deutsch zu sein.

Veröffentlicht von: @tristesse

Aber ich glaub nicht, dass jemand wegen Deiner Idee gleich die Nationalmannschaften abschafft 😀

Das wird früher oder später so kommen. Alles, was mit "Nation" zu tun hat, wird allmählich geächtet. Das haben wir ja auch nur Napoleon zu verdanken. Vorher gab´s in Deutschland gar kein richtiges Nationalbewußtsein. Das Reich war ein bunter Teppich. Hätte nix dagegen, wenn wir wieder dahin zurückkämen.

Veröffentlicht von: @tristesse

Hätten sie sich mal ein wenig mehr angestrengt, dann wären sie auch dabei.

Was willste machen, wenn Du zwar zu den besten Deines Jahrgangs gehörst, aber der Rest nur Mittelmaß ist? Kollektivstrafe ist doch doof. Und bei so einer WM, da kann es vorkommen, daß die Besten zuschauen müssen, weil Fußball nun einmal kein Einzelsport ist wie Tennis oder Golf.

deleted_profile antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17543

Tut mir leid, ich kann einfach mit Deiner Idee nichts anfangen.

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 6 Monaten

Beiträge : 327
Veröffentlicht von: @orangsaya

Ich sehe beim DFB keinen Rassismus.

Ich auch nicht. Aber in den Stadien. Und hier kann der DFB sich weiter von den noch viel zu vielen "Fans" abgrenzen, die meinen, Affengeräusche beim Auflaufen farbiger Spieler seien eine Form freier Meinungsäußerung.

Fand ich lustig, als Hansa Rostock Jonathan Akpoborie 1996 einkaufte. Ein Verein mit Fans, die sich bis dahin nicht gerade durch Toleranz bekannt gemacht haben.

So etwas braucht man immer wieder.

deleted_profile antworten
ALF.MELMAC
Themenstarter
Beiträge : 2154

sagt der "Kicker"

dann muss jemand anders her...

alf-melmac antworten
2 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Sagt Klopp selber, der Kicker zitiert nur.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Verständlich!

Es gibt Trainer, die lieben Ligen mehr als Nationalmannschaften.

M.

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: