Benachrichtigungen
Alles löschen

Tauben

Seite 1 / 2

Helmut-WK
Themenstarter
Beiträge : 4760

In den letzten Jahren hat öfter ein Taubenpaar in den Bäumen vor unserem sein Nest gehabt. In einem Jahr konnte ich das ganze Programm verfolgen: Balzen, Nestbau, Vögeln, Brüten, Junge Füttern (falls jemand das Eierlegen vermisst - von unserem Fenster wär das von Brüten nicht zu unterscheiden - also ist es nicht sicher ob ich mal zufällig dann aus dem Fenster schaute, als ein Ei gelegt wurde).

Jedes Jahr war das Nest woanders - letztes Jahr hab ich keine Tauben mit Nest gesehen.

Und eigentlich wollte ich so was schreiben wie "die Tauben sind wieder da" - auch wenn ich mich schon etwas wunderte, dass ich sie so spät im jahr entdeckt hatte, zumal das Nest direkt vorm Fenster ist. ich dachte schon, dass ich da was übersehen hatte, weil es teilweise von einem grünen Ast verdeckt ist

Aber heute ist das Nest leer. Nanu, war das kein Brüten, als da ein Vogel stundenlang drin saß? Und die zweite Taube, die ich auch mal kurz gesehen habe, war doch kein ständiger Partner, sondern nur ein kurzer Gast???

Fragen über Fragen ...

Helmut

Antwort
57 Antworten
Ungehorsam
Beiträge : 3336

Vielleicht liegt es am kalten April? Und der Mai war bisher auch nicht richtig warm und regnerisch dazu. Da so ein Taubennest oben offen ist, ist es bei dem Wetter sicherlich kein Vergnügen, tagelang auf den Eiern hocken zu müssen. Die armen Vögel erkälten sich doch!
Ich kenne das auch von Störchen, daß die Verluste bei den Jungvögeln in kalten und nassen Jahren sehr groß sind.

ungehorsam antworten
15 Antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Vielleicht liegt es am kalten April? Und der Mai war bisher auch nicht richtig warm und regnerisch dazu.

Das denke ich auch.

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Die armen Vögel erkälten sich doch!

Zudem hat es auch weniger Insekten bei nassem und kaltem Wetter.

Aber es ist sehr wichtig, dass es im Frühling und da vor allem im Mai regnet.

tamaro antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227
Veröffentlicht von: @tamaro

Zudem hat es auch weniger Insekten bei nassem und kaltem Wetter.

Ich denke, das ist das Hauptproblem. Ca 90 Prozent der einheimischen Wildvogelküken sind Insektenfresser (manche werden dann im erwachsenen Alter zu Körnerfresser, z.B. Spatzen). Die Vogeleltern haben Probleme, ihre Küken zu ernähren.

Und für Vögel wie Schwalben, die ausschließlich in der Luft jagen, ist das Wetter eine Katastrophe, weil viele Insekten bei Regen nicht fliegen. Schwalben haben es so schon schwer genug durch Klimawandel, Insektenschwund etc, aber dieses Wetter macht ihnen das Leben noch schwerer. Können sie sich nicht gut genug ernähren, macht das Schäden im Gefieder, was ihnen wiederum spätestens im Herbst, wenn sie abziehen, gefährlich werden kann. Für die lange Reise brauchen sie ein top Gefieder.

speedysweety antworten
Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1367

Wer helfen mag, kauft im Anglerladen Wachsmotten, Bienenmaden oder Zophobas-Maden und kann die in kleinen Gefäßen nach draußen stellen. Wenn die Vögel mal kapiert haben, wo es was Gutes gibt, kommen sie immer wieder.
Gruß, Tineli

tineli antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581
Veröffentlicht von: @tineli

Wenn die Vögel mal kapiert haben, wo es was Gutes gibt, kommen sie immer wieder.

Deswegen heißen ja viele Tauben auch Türkentauben. Erst kommt eine, guckt, ob es was Gutes gibt. Dann fliegt sie wieder weg und nach einer Weile bringt sie ihre ganze Verwandtschaft mit.

banji antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16862

Auslaenderfeindlicher Kommentar

Veröffentlicht von: @banji

Deswegen heißen ja viele Tauben auch Türkentauben. Erst kommt eine, guckt, ob es was Gutes gibt. Dann fliegt sie wieder weg und nach einer Weile bringt sie ihre ganze Verwandtschaft mit.

"Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Türkentaube reichte von der europäischen Türkei bis nach Japan (sie ist seit 2005 das Wappentier der japanischen Präfektur Saitama).

In den 1930er Jahren begann die spektakuläre Ausbreitung der Türkentauben nach Europa. Sie erreichten im Jahr 1943 Wien, 1946 Augsburg[1], 1949 die Niederlande, 1950 Belgien, Schweden und das Elsass. 1956 wurde das erste Paar Türkentauben in der britischen Grafschaft Norfolk beobachtet. Bereits 1960 gab es Bruten in Schottland, Wales und Irland und 1966 Bruten in jedem britischen Landkreis.[2] Sie breiten sich weiter nach Westen und Osten aus, in einigen Bereichen auch noch nach Norden; die Vorstoßgeschwindigkeit hat sich aber deutlich verlangsamt, viele der suboptimalen Bruthabitate wurden wieder geräumt. Da die Taube in einigen Staaten jagdbares Wild ist, spielt auch der Abschuss als bestandslimitierender Faktor eine Rolle. Im Jahr 1970 wurden sie auf den Bahamas zufällig eingeführt und besiedelten von dort aus 1982 Florida. Bis zum Jahr 1999 sind sie in 22 Staaten der USA nachgewiesen worden und sie breiten sich weiter aus."
https://de.wikipedia.org/wiki/T%C3%BCrkentaube

Ich weiß Du wolltest witzig sein.
Ich fand es aber trotz des Smalltalks rassistisch.

tristesse antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich weiß Du wolltest witzig sein.
Ich fand es aber trotz des Smalltalks rassistisch.

Zustimmung. Zumindest grenzwertig oder sagen wir Stammtischniveau.

Zudem heissen sie deswegen Türkentauben, weil sie von den Türken besonders gehegt und gepflegt wuden, da ihr Dung für das Wachstum der Weinreben sehr willkommen war.

tamaro antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Aber nicht doch ...
... das ist Beobachtung von Analogien für Familienzusammenhalt, der ja bei Türken ein anderer ist als bei Deutschen.

Nachtrag vom 20.05.2021 1444
ooops ... das sollte an Tristesses Einwand ran.

banji antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16862

Lahmer Versuch.

tristesse antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Ehrlicher Versuch.

banji antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

ich fand ihn gut 😊

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16862

Wenn man über ausländerfeindliche Witzchen lachen kann, bitte. Für mich ist hier im christlichen Forum an der Stelle eher fremdschämen angedacht.

Und dann wundert man sich, warum die Türken hier nicht ankommen und sich wohl fühlen.

tristesse antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Also bei mir hier sind sie längst sowas von angekommen und fühlen sich auch sauwohl, fast so, als täte ihnen das alles hier gehören. Jedenfalls alle, denen ich begegne. Möglich, dass es auch andere gibt.

Und es ging um den Versuch von Banji, sich daraus zu retten, den du lahm fandest, ich fand ihn gut, den Versuch.

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16862

Es geht nicht darum, ob die Türken die du kennst, hier angekommen sind, sondern ob du ihnen das Gefühl gibst, ein Teil deiner Kultur zu sein. Und solange du über solche Äußerungen lachst, ist das schwerlich möglich.

Was Banji und seine Motivation anbelangt kläre ich das lieber mit ihm selbst.

tristesse antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Du hast einfach andere Sachen "im Blick" als ich.
Und damit ist auch gut.

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16862

Wenn du das so befindest 😊

tristesse antworten


Tamaro
Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @hkmwk

In den letzten Jahren hat öfter ein Taubenpaar in den Bäumen vor unserem sein Nest gehabt.

Was für Tauben? Stadttauben, Türkentauben, Ringeltauben?

Da wo ich wohne hat es mindestens zwei Paar Ringeltauben, die fleissig hin und her fliegen. Türkentauben habe ich mal welche vor ein paar Wochen gesehen, sie waren etwas weiter weg.

Veröffentlicht von: @hkmwk

Aber heute ist das Nest leer. Nanu, war das kein Brüten, als da ein Vogel stundenlang drin saß? Und die zweite Taube, die ich auch mal kurz gesehen habe, war doch kein ständiger Partner, sondern nur ein kurzer Gast???

So ergeht es mir mit "meinen" Hausrotschwänzchen. Ich dachte schon, sie würden wieder bei mir nisten. Aber es hat den Anschein als ob die "Übung" abgebrochen wurde.

tamaro antworten
6 Antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227
Veröffentlicht von: @tamaro

Was für Tauben? Stadttauben, Türkentauben, Ringeltauben?

Stadttauben können es nicht sein 😉 Sie sind Nachkommen der Felsentauben und brüten nicht auf Bäumen.

Veröffentlicht von: @tamaro

So ergeht es mir mit "meinen" Hausrotschwänzchen. Ich dachte schon, sie würden wieder bei mir nisten. Aber es hat den Anschein als ob die "Übung" abgebrochen wurde.

Hausrotschwänzchen mag ich gerne 😊 Vor allem die Männchen finde ich sehr hübsch. Es gibt auch Vogelarten, die bauen mehrere Nester und suchen sich dann das beste Nest aus. Ich weiß allerdings nicht, ob die Haustorschwänzchen dazugehören, falls ja, wäre das eine Erklärung 😊

speedysweety antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4760
Veröffentlicht von: @tamaro

Was für Tauben? Stadttauben, Türkentauben, Ringeltauben?

Keine Ahnung. So grau in Grau gemustert ... ich bin kein Taubenzüchter, ich seh die Biester nur rumfliegen und so. Ich weiß nicht, wie man die verschiedenen Tauben[del]sorten[/del]arten auseinanderhalten kann. Immerhin kann ich Tauben und Möwen unterscheiden 😉

Wie ich heute vom Nachmittagsspaziergang kam, stand eine auf dem Nest. Aber ist auch schon längst wieder fort.

Obs am Wetter liegt, wie manche meinen? Oder haben die doch irgendwo anders ein besseres Nest gefunden?

Helmut

hkmwk antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227
Veröffentlicht von: @hkmwk

Keine Ahnung. So grau in Grau gemustert ... ich bin kein Taubenzüchter, ich seh die Biester nur rumfliegen und so. Ich weiß nicht, wie man die verschiedenen Taubensortenarten auseinanderhalten kann. Immerhin kann ich Tauben und Möwen unterscheiden 😉

Hört sich nach Türkentauben an 😊 kannst ja mal im Internet eingeben, ob die Bilder passen.

Veröffentlicht von: @hkmwk

Obs am Wetter liegt, wie manche meinen? Oder haben die doch irgendwo anders ein besseres Nest gefunden?

Die ersten Türkentaubenbabys, die Hilfe brauchten, kamen dieses Jahr noch vor vielen anderen Taubenarten. Sie haben recht früh losgelegt.

speedysweety antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4760
Veröffentlicht von: @speedysweety

Hört sich nach Türkentauben an 😊 kannst ja mal im Internet eingeben, ob die Bilder passen

Hm, bei Wiki ind verschiedene Farbkombinationen zu sehen, keine passt, aber bei so viel Unterschieden könnten auch "§meine" Vögel da reinpassen ...

Helmut

hkmwk antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128

Die am meisten verbreiteten Wildtaubenarten sind m.W. die Türkentauben (eher bräunlich), Ringeltauben (mit weiss im Halsbereich) und die Turteltauben. Vermutlich sind es Tauben von einer dieser Art.

Die Türkentauben sind noch an ihrem Flugstil zu erkennen - (die meisten Arten haben unterschiedliche Flugstile). Sie flattern relativ unelegant 5 bis 10 m vom Ausgangspunkt empor und gleiten dann in die gewünschte Richtung.

tamaro antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4760

Jetzt sind sie eh weg, da kann ich nicht merbn viel vergleichen. Aber das grau hatte nach meiner Erinnerung eher nen Stich (aber nur ganz leicht) ins Blaue, nicht ins bräunliche.

Helmut

hkmwk antworten
speedysweety
Beiträge : 3227

Hallo 😊 ,

die zweite Taube wird schon ihr Partner sein, sie sind ja meist als Paar unterwegs, vor allem zu der Zeit.

Die Eier werden meines Wissens nach bei Wildvögeln oft erst bebrütet, wenn das Gelege vollständig ist. Ich denke mal, das ist bei Wildtauben nicht anders (und es werden Wildtauben sein, denn Stadttauben brüten nicht in Bäumen). Vielleicht hat sie erst das eine Ei gelegt und das zweite kommt noch? (Tauben legen in der Regel 2 Eier) Danach würde sie richtig lange brüten und dann wirst Du sie auch länger sehen.

speedysweety antworten
4 Antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4760
Veröffentlicht von: @speedysweety

Vielleicht hat sie erst das eine Ei gelegt und das zweite kommt noch? (Tauben legen in der Regel 2 Eier) Danach würde sie richtig lange brüten und dann wirst Du sie auch länger sehen.

Und das Nest wird dann die meiste Zeit allein gelassen? Also ich weiß nicht. Es gibtz war nicht allzu viele Eichhörnchen hier, aber so innerhalb 50m Entfernung habe ich ab und zu mal hier oder dort eins gesehn. Die würden doch das Nest plündern, wenn sies finden und es nicht bewacht wird?

Helmut

hkmwk antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Eichhörnchen fressen doch keine Eier. Aber deine Katze wäre imstande, den Tauben die Eier zu stibitzen.

ungehorsam antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227
Veröffentlicht von: @ungehorsam

Eichhörnchen fressen doch keine Eier

Doch, das kann vorkommen. Sogar kleine Jungvögel können ihnen zum Opfer fallen. Ist aber wohl beides nicht so häufig.

speedysweety antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227

Das machen viele Wildvögel, dass sie zwischendurch das Nest verlassen, bis das Gelege vollständig ist. Die meisten legen ja noch viel mehr Eier, als Tauben.

speedysweety antworten


Helmut-WK
Themenstarter
Beiträge : 4760

Nanu
Ich dachte wir sind im Smalltalk ... aber ihr kommt alle so ernsthaft rüber. Ist mein Humordetektor defekt?

Helmut

hkmwk antworten
6 Antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Du bist lustig - du hast doch mit diesem ernsten Thema angefangen.

ungehorsam antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

Das vielleicht nicht. Ich schiebe es darauf, dass "die Leute" keinen Smalltalk mehr beherrschen. 😉
Es gibt nur noch ganz real oder ganz abgedreht unbedingt lustig.
Wirklichen Smalltalk gibt es - hier - nicht mehr. Leider.

Aber danke für den Versuch.

neubaugoere antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

In der Tat. In Zeiten von Corona beobachte ich eine weit um sich greifende Lebenstragik, auch auf ZOOM-Sitzungen, Abstandsgottesdiensten usw. - ich finde das langsam alles sehr gruselig.

banji antworten
speedysweety
(@speedysweety)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 3227

Ich kann da keinen Smalltalkansatz erkennen? Deine Fragen waren doch ernst gestellte Fragen?

speedysweety antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4760
Veröffentlicht von: @speedysweety

Ich kann da keinen Smalltalkansatz erkennen? Deine Fragen waren doch ernst gestellte Fragen?

Na ja, "Fragen über Fragen" war schon ironisch gemeint ...

Helmut

hkmwk antworten
Tamaro
(@tamaro)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 1128
Veröffentlicht von: @hkmwk

aber ihr kommt alle so ernsthaft rüber

Tauben wollen eben ernst genommen werden und nicht bloss Smalltalk-Thema sein. 😊

tamaro antworten
BeLu
Beiträge : 4124
Veröffentlicht von: @hkmwk

Und die zweite Taube, die ich auch mal kurz gesehen habe, war doch kein ständiger Partner, sondern nur ein kurzer Gast???

Die Taubenehe ist vielleicht auch nicht mehr das, was sie mal war.

belu antworten
5 Antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4760
Veröffentlicht von: @belu

Die Taubenehe ist vielleicht auch nicht mehr das, was sie mal war.

Endzeit!

Helmut

hkmwk antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4124

Ja, wenn jetzt schon Tauben One-Night-Stands haben, ist die Welt endgültig verdorben...

belu antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4760

Na ja, sah eher noch einem One-Day-Stand aus ...

Helmut

hkmwk antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4124

Am hellichten Tag? 😨

belu antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4760
Veröffentlicht von: @belu

Am hellichten Tag?

Ich hab nur ein Tier sitzen und ein Tier stehen sehen. Also ob sie auch gevögelt haben, kann ich nicht mit Sicherheit sagen.

Am hellichten Tag ist ja kein moralisches Problem, problematisch wär nur in der Öffentlichkeit. Und so wie wir Menschen uns nicht vor Tieren schämen, so schämen sich Tauben nicht, wenn Menschen zugucken (oder doch, und deshalb sind sie hier verschwunden? Grübel). Anderer Tauben haben jedenfalls nichts gesehen, da bin ich mir ziemlich sicher ...

Veröffentlicht von: @belu

😨

Bist du so verklemmt, dass dir bei dem Gedanken die Maske vom Gesicht fällt? Dann überleg genau, wo du in Zukunft spazierengehst.

Helmut

hkmwk antworten


Seite 1 / 2
Teilen: