SPF#414 - das neue ...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

SPF#414 - das neue alte Leben

Seite 1 / 6

tristesse
Themenstarter
Beiträge : 16837

Hallo, Ihr, Schmatzbacken ❤
Der SPF soll ein Ort für Singles sein, um sich auszutauschen über Alltag, Freuden, Frust und Themen des Lebens. Selbstverständlich sind auch alle Nicht-Singles willkommen. Der Beziehungsstatus ist nicht wichtig, aber bitte haltet euch unbedingt an die Regel nur Beiträge zu schreiben, die "singlekonform" sind. D.h. Beziehungsthemen (solange es nicht um Kennenlernen eines Singles geht oder auch um das Fortschreiten von neuen Beziehungen langjähriger Mitschreiber) und Partnerfrust sind hier fehl am Platz. Auch doofe Sprüche, dass wir Singles es so "gut" hätten oder ähnliches sind hier sehr unerwünscht! Bitte haltet euch daran.

Und für alle die sich fragen, warum wir im Smalltalk sind und doch nicht typisch dafür sind: Das hat Tradition und kommt noch aus der Zeit von Beitragsbeschränkungen außerhalb des Smalltalks - alte Hasen erinnern sich sicher noch daran.

(Einleitung größtenteils übernommen von meinen Vor-Eröffnern. Merci dafür! 😘)

Meine Überschrift mag etwas provozieren, denn für viele haben sich die Corona Einschränkungen noch lange nicht erledigt. In meiner Stadt z.B. haben wir heute einen Inzidenzwert von 151 - das ist noch jenseits von aller "Normalität". Aber ich nun frisch durchgeimpft, sehe den Urlaub in Österreich in 2.5 Wochen nahen und als gesichert. Lockerungen sei Dank.

In Regionen wie Irland, USA oder auch hier im Land scheint eine Reise noch weit entfernt, aber zumindest in ihrem Umfeld wird gelockert und geöffnet.

Meine Schwester und ich fangen jetzt erst vorsichtig an, Pläne zu schmieden, zu lange stand die Reise auf die Kippe und ich musste mehrfach umbuchen (die letzte allerdings war selten dämlich, da ich glatt vergessen habe, dass mein Freund Robin am Abreisetag heiratet 😕) und umdisponieren - aber nun ist es sicher, dass ich mit Impfpass ohne Quarantäne reisen darf.

Und ich fiebere schon dem ersten Stammtisch in der Außengastro entgegen, ich freu mich darauf, dass man bald wieder Freibäder besuchen kann (mit Test) und vieles wieder möglich ist, wovon wir im Januar noch geträumt hatten.

Ich will jetzt nicht Neid oder Begehrlichkeit wecken, weil ich geimpft bin, ich hoffe, Ihr kennt mich gut genug um zu wissen, dass dies nicht mein Ansinnen ist. Aber ich frage Euch einfach mal, worauf Ihr Euch so am meisten freut und was Ihr jetzt schon genießt, das könnten ja schon Kleinigkeiten sein wie ein Zoobesuch oder ein Besuch im Stadion, ein Treffen im Kreise mehrerer Freunde und Familie, etc.

Was mich anbelangt ist es natürlich der Urlaub, aber genauso sehr freue ich mich darauf, mir an einem warmen Vorsommerabend ein Bier und Essen bestellen und bringen lassen zu können, weil ich so lange mir mein Getränk und mein Essen selbst hinstellen, bzw. liefern lassen musste 😊 Ich möchte gern mal wieder essen gehen.
Da ich seit März überwiegend vegan und zuckerfrei lebe wird das mit Sicherheit noch sehr spannend für mich 😀

Was ist es bei Euch? Ich würde mich freuen, wenn das ein Thread der Vorfreude und Hoffnung werden würde und keiner der Frustration. Das hatten wir so lange, aber wer das loswerden möchte, darf auch gern noch motschkern, das können wir bestimmt ab.

Niemals aufgeben, niemals kapitulieren!
*tschakka*
Trissi ❤

Antwort
334 Antworten
md08
Beiträge : 678

1
😊

Nachtrag vom 13.05.2021 1637
Ich hatte nur "414" gelesen und dann schnell den doch sehr kurzen "Beitrag" angehängt.

md08 antworten
8 Antworten
Hopsing
(@hopsing)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 626

2
Mehr gibt es von mir vorerst auch nicht, denn ich breche jetzt endlich auf zu meinem Feiertagssspaziergang. Als ich am frühen Nachmittag gehen wollte, kamen gerade so dunkle Wolken, dass ich ihn verschoben habe, obwohl es bis auf ein paar wenige Tropfen dann doch nicht geregnet hat.

Liebe Grüße,
Hopsing

hopsing antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Ich hoffe, Du bist trocken geblieben 😊

Ich lag gestern einfach nur auf der Couch rum, hab etwas Haushalt und Kochen erledigt, war aber ansonsten zu k.o. für mehr.

tristesse antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Glückwunsch, wenn Du möchtest, bekommst Du ein Bild von mir 😎

tristesse antworten
md08
(@md08)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 678

Danke 😊
Das ich nicht nötig. Es ist eher anders herum, Du solltest von mir noch eine Karte bekommen. Wegen den Virus-Richtlinien bin ich noch nicht dran gekommen.

md08 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Okay 😊

tristesse antworten
md08
(@md08)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 678

'Der Adler hat das Nest verlassen'
Karte ist raus.

Auch mal eine Lösung: Fadeneröffnende bekommen von Erstbeitragenden ein Karte. 😊

Mir ging es bis gestern nicht so gut, deshalb auch die Verspätung.

md08 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794
Veröffentlicht von: @md08

Mir ging es bis gestern nicht so gut, deshalb auch die Verspätung.

Nicht so schön. Nachwirkungen einer Impfung oder die "üblichen Erkältungsbeschwerden" oder gar verunfallt oder sowas?

neubaugoere antworten
md08
(@md08)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 678

Ja, war nicht schön. Eine Kombination von:
Nacht-Tag-Arbeitsumstellung, viele unerledigte Aufgaben, das verlängerte Aprilwetter, ...

Sogar die Karte durfte zweimal mit zum Arbeitsplatz bis der Weg zum Briefkastl klappte.

Das Wochenende war voll und in gut sechs Stunden werde ich geweckt.
Gute Nacht.

md08 antworten


Tinkerbell
Beiträge : 1477

Ich freue mich wahnsinnig darauf...
...mich spontan in der Stadt mit jemandem zum Essen oder auf einen Kaffee verabreden zu können. Das ist etwas, was ich wirklich schmerzlich vermisse und was sich kaum kompensieren lässt. Auf langwierige und vorbereitungsintensive Einladungen habe ich gerade keine Lust mehr, gerade nach einem langen Arbeitstag gibt mir das nichts. Aber bei schönem Wetter draußen irgendwo mit jemandem einen Wein zu trinken oder was Leckeres zu essen - ich kann es kaum erwarten!

Abgesehen davon würde ich gerne wieder shoppen gehen können, ohne vorher genau zu planen, wann ich wo rein will. Das wird toll. Einfach was im Schaufenster sehen und schwupp - schon ist man drin 😀

Und natürlich warte ich sehnlichst auf alles, was mit Kultur zu tun hat. Vom Kino bis zum Symphoniekonzert - es wird großartig! Wahrscheinlich fangen alle vor Erleichterung an zu weinen oder so, wenn es mal wieder soweit ist 😀 Ich habe jetzt beruflich bedingt einen kleinen Vorgeschmack und das macht wirklich unfassbar glücklich, auch wenn alles noch sehr beschränkt und minimalistisch gehalten werden muss. Völlig egal. Es ist großartig.

tinkerbell antworten
8 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @tinkerbell

t. Auf langwierige und vorbereitungsintensive Einladungen habe ich gerade keine Lust mehr, gerade nach einem langen Arbeitstag gibt mir das nichts.

Das kam bei mir immer drauf an, wer kommt. Und in den Lockdowns hab ich sowieso die Kontakte auf ein Minimum reduziert. Aber ich bewirte ja generell gern Leute, kann ich Dich aber gut verstehen.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Abgesehen davon würde ich gerne wieder shoppen gehen können, ohne vorher genau zu planen, wann ich wo rein will. Das wird toll. Einfach was im Schaufenster sehen und schwupp - schon ist man drin 😀

So kaufe ich zwar nicht ein, weil ich nur geplant shoppe, aber worauf ich mich freue ist shoppen ohne Maske. Generell freue ich mich auf ein Leben ohne Maske.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Und natürlich warte ich sehnlichst auf alles, was mit Kultur zu tun hat. Vom Kino bis zum Symphoniekonzert - es wird großartig!

Kino ❤

tristesse antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1477
Veröffentlicht von: @tristesse

Aber ich bewirte ja generell gern Leute, kann ich Dich aber gut verstehen.

Ich mache das auch gerne, aber es fehlt so ein bisschen der Ausgleich. Also dass keiner arbeiten muss, sondern jeder sich einfach an einen fertigen Tisch setzt, nicht vorher aufräumen oder hinterher abwaschen muss...und man aus vielen Gerichten auswählen kann 😀

Veröffentlicht von: @tristesse

So kaufe ich zwar nicht ein, weil ich nur geplant shoppe, aber worauf ich mich freue ist shoppen ohne Maske.

Das ist auch nicht mein generelles Shoppingverhalten. Aber jetzt ist es so, dass man genau wissen muss, wo man etwas findet - oder man muss sich fünf Termine in fünf Geschäften buchen. Teilweise geht es nur im Stundentakt, man hat also endlose tote Zeit dazwischen (denn um festzustellen, dass es etwas NICHT gibt, brauche ich keine Stunde). Das ist alles endlos kompliziert, dann macht man es eben doch online, und das will ich ja eigentlich so weit wie möglich reduzieren. Jeff Bezos soll nicht durch mich reicher werden 😀

Aber ohne Maske...absolut! Bei Lebensmitteln geht es gerade noch, aber wenn man echt Klamotten anprobieren will - furchtbar. Aber es führt zur Sparsamkeit 😌 So lange am Stück bin ich noch nie Klamottenläden ferngeblieben 😀

tinkerbell antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Ich mache das auch gerne, aber es fehlt so ein bisschen der Ausgleich. Also dass keiner arbeiten muss, sondern jeder sich einfach an einen fertigen Tisch setzt, nicht vorher aufräumen oder hinterher abwaschen muss...und man aus vielen Gerichten auswählen kann 😀

Darum vermisse ich auch den Stammtisch so.
Ich bin schon ab und an eingeladen worden in der Coronazeit, aber längst nicht so viel wie sonst. Gerade große Feiern mit der Familie oder Freundeskreis fielen weg.

Ich bin ja Ende Juni auf R.s Hochzeit eingeladen, die haben jetzt die Location abgesagt und feiern im Garten seiner Eltern - und zwar vorwiegend nur mit Genesenden und Geimpften. Das muss man sich mal vorstellen, da kann man nicht zur Hochzeit des Freundes, weil man noch nicht "dran" gekommen ist oder noch nicht "arm dran" war.
😕
Aber das wird es jetzt immer mehr geben, dass NIchtgeimpfte ausgeschlossen werden und ich frage mich, wie lange die sich das bis zur Rebellion anschauen werden.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Das ist alles endlos kompliziert, dann macht man es eben doch online, und das will ich ja eigentlich so weit wie möglich reduzieren. Jeff Bezos soll nicht durch mich reicher werden 😀

Die meisten Geschäfte bei uns in der City machen zwar Termine, aber wenn man sich vor die Tür stellt geht es trotzdem, dass man reinkommt, weil gar nicht so viele shoppen gehen. Klar, vor Zara und Primark (Drecksladen) kann es schon mal dauern, aber gerade die großen Ketten wie Karstadt, C&A, Goertz, etc. haben genug Kapazitäten. Ich werde das auch in Österreich ausnutzen und im Urlaub etwas stöbern.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Aber es führt zur Sparsamkeit 😌 So lange am Stück bin ich noch nie Klamottenläden ferngeblieben 😀

Als während einer niedrigen Inzidenzphase ich den letzten einkaufsmöglichen Tag genutzt hab, um noch schnell im C&A nach Schuhen zu gucken habe ich Leute beobachtet, die tütenweise (!!!!) Klamotten rausgetragen haben. Mal abgesehen davon, dass der Laden aufgrund des Andrangs aussah, als sei ne Herde Elefanten durchgefegt, haben manche Frauen ungelogen z.T. 20 Teile in ihrem Korb gehabt. Wo ich mir dachte "Wir hatte nur 4 Monate zu und Zalando liefert auch, also WAS ZUR HÖLLE kauft Ihr da ein?".
Ich kaufe ja nur, wenn ich ersetzen muss. Außer im Urlaub, da gönne ich mir dann schon was, aber was kann ich dafür, wenn die Schwester einem immer so schicke Teile in die Umkleide reicht? 😀

tristesse antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153
Veröffentlicht von: @tristesse

z.T. 20 Teile in ihrem Korb gehabt. Wo ich mir dachte "Wir hatte nur 4 Monate zu und Zalando liefert auch, also WAS ZUR HÖLLE kauft Ihr da ein?".

liegt am Preis

bei KIK hatten sie Jacken aus Lederimitat für 2 € ( 1,99)

da hab ich auch sofort eine mitgenommen

alf-melmac antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @alf-melmac

liegt am Preis

Nun ja.
Es ist schon ein preislicher Unterschied, ob ich bei C&A oder KIK einkaufe.

Veröffentlicht von: @alf-melmac

da hab ich auch sofort eine mitgenommen

Käme mir für mich nie in Frage.
Wenn ich eine Jacke für 2 Euro kaufe, weiß ich doch, dass das Drecksware ist, die keine Saison übersteht.

tristesse antworten
ALF.MELMAC
(@alf-melmac)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2153

das Preisschild war mehrfach überklebt, der Originalpreis war mal 40 €

die müssen ihre Lager leerräumen, so kommen die Preise zustande

was kaum einer weiß: wir haben in D eine Besonderheit, wenn die Firmen ihre Ware verschenken würden, müßten sie auf die Schenkung Mehrwertsteuer bezahlen

da ist unterpreisiges Verkaufen/ Verkloppen um jeden Preis günstiger

alf-melmac antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @alf-melmac

da ist unterpreisiges Verkaufen/ Verkloppen um jeden Preis günstiger

Ich finde es trotzdem unethisch....

tristesse antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1477

Hier stehen auch noch diverse Hochzeiten an. Es ist tatsächlich so, dass Geimpfte und Genesene da gar nicht mehr als Besucher zählen. Also wenn in der Kirche 50 erlaubt sind, können es auch 150 sein - wenn die 100 in diese Gruppe fallen. Alles bisschen irre. Leider kommt es mit meiner Genesung zeitlich nicht mehr hin, Impfen lassen darf ich mich ja aber erst nach diesen sechs Monaten... Kompliziert!

Und bei C&A war das vielleicht diese krasse Aktion mit den 70% auf alles, was reduziert ist...? Das haben die ja ab und an, deswegen bin ich tatsächlich sogar hin, manchmal gibt es da gerade bei Sachen wie Kaschmirpullovern wahnsinnige Schnäppchen. Aber ich war zu spät, es gab dann nur noch Sachen in XS und L oder XL. Hab vor lauter Frust dann immerhin paar Basics gekauft, die zwar alle zu groß sind, aber im Homeoffice juckt es ja niemanden 😀

tinkerbell antworten
Channuschka
Beiträge : 2837

träumen
von Kaffee trinken mit Freunden und man ist sich dabei auch räumlich nahe, oder den Kaffee in einem Café trinken, spontan mal was unternehmen ohne vorher zu planen und sich anzumelden und nen Test machen, viele Menschen auf einmal treffen, meine Verwandtschaft sehen und in den Armnehmen, einfach mal spontan durch die Stadt bummeln und in Läden gehen.

Am meisten freue ich maich aber wahrschenlich echt, wenn die Kontaktbeschränkungen fallen.

channuschka antworten
1 Antwort
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @channuschka

Am meisten freue ich maich aber wahrschenlich echt, wenn die Kontaktbeschränkungen fallen.

Das kann ich gut verstehen 😊

tristesse antworten


Channuschka
Beiträge : 2837

Fernsehen
Jetzt holt einen Corona schon beim NCIS schauen ein.... Maske, Test, nur 3 im Aufzug.... es ist traurig...

Nachtrag vom 13.05.2021 2128
Sogar Covid-19 als Todesursache kommt vor - jetzt sitz ich heulend vor dem Fernseher... das hat seltenheitswert....

channuschka antworten
10 Antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Ich fand es eher seltsam, dass so lange Corona im Fernsehen kein Thema war... ich fand das unglaubwürdig.

tristesse antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837

Kommt vermutlich drauf an, wann gedreht wurde. NCIS drehte die letzte Staffel noch 2019, d.h. es konnte erst in dieser Staffel, die 2020 gedreht wurde, Corona aufgegriffen werden. Ich finde es aber immer ganz schön, wenn wenigstens im Fernsehen noch alles ohne Pandemie aus kommt. Da reichen die Nachrichten für und wer mehr möchte kann noch Polittalks oder Dokus anschauen. Realität hab ich im echten Leben genug.

channuschka antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1477

NCIS, Grey's Anatomy

Veröffentlicht von: @channuschka

Ich finde es aber immer ganz schön, wenn wenigstens im Fernsehen noch alles ohne Pandemie aus kommt.

Die neue Staffel Grey's Anatomy greift das Thema ja ganz groß auf. Man geht sogar davon aus, dass das in Amerika die Informationsverbreitung in der Bevölkerung sowie die Impfbereitschaft signifikant erhöht hat. Fand ich interessant, aber prinzipiell brauch ich Corona auch nicht im Fernsehen. Reicht schon, wenn man es bei zig Produktionen unterschwellig merkt.

Ich kenne die Staffel übrigens nicht, ist jetzt reines Lesewissen...ähnlich wie bei NCIS ist mir der Schwund an Lieblingscharakteren zu hoch 😉 Guckst du NCIS von Anfang an? Für mich war es nach dem Ausscheiden von Cote de Pablo irgendwie vorbei. Ich gab der Sache dann noch eine Chance, aber spätestens mit Michael Weatherlys Abgang war dann endgültig Schluss. War dann einfach nicht mehr dasselbe...seufz.

tinkerbell antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Ich kenne die Staffel übrigens nicht, ist jetzt reines Lesewissen...ähnlich wie bei NCIS ist mir der Schwund an Lieblingscharakteren zu hoch 😉 Guckst du NCIS von Anfang an? Für mich war es nach dem Ausscheiden von Cote de Pablo irgendwie vorbei. Ich gab der Sache dann noch eine Chance, aber spätestens mit Michael Weatherlys Abgang war dann endgültig Schluss. War dann einfach nicht mehr dasselbe...seufz.

Nicht wirklich von Anfang an. Ich bin nicht so der Serienjunkie. Hab aber alle Folgen im Laufe der Jahre gesehen. Als Weatherly ging hab ich auch ne Weile gebraucht und vorallem auch als Pauly Perette ging. Aber wenn man dabei bleibt, gewöhnt man sich an die neuen Charaktere und lernt sie lieben. Und ich fand es sehr nervend als Ziva plötzlich wieder in der Storyline aufkreuzte. Jetzt hat der Erzählstrang aber wenigstens ein halbwegs HappyEnd.

War auch so bei Criminal Minds als Sheemar Moore aka Derek Morgan ging und dann Thomas Gibbson aka Aaron Hotchner gegangen wurde. Wobei da die Einschaltzahlen ziemlich gelitten haben. Lag aber vielleicht auch daran, dass sie in der Folgestaffel auch noch Spencer Reid ins Gefängnis steckten und damit mehr oder weniger raus nahmen. Wenn einer geht ist es ja okay, aber gleich drei?

Was ich auch immer wieder verwirrend finde, ist, wenn ein Schauspieler, der eine Hauptrolle in einer Serie hat plötzlich in der Hauptrolle in einer anderen Serie auftaucht. Wie Adam Rodriguez der Erik Delko in CSI Miami spielte und dann als Luke Alvez wieder in Criminal Minds auftaucht. Da passen dann anfangs Aussehen und Charakter nicht zusammen.

Viel wichtiger ist mir aber, dass es in den Serien ein Happy End gibt und es nicht wie im echten Leben ist und die Hauptverantwortlichen nicht zu schnappen sind. Deswegen schau ich schon keinen Tatort mehr. Realität in Serien hat ihre Grenzen. 😌

channuschka antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1477
Veröffentlicht von: @channuschka

Und ich fand es sehr nervend als Ziva plötzlich wieder in der Storyline aufkreuzte. Jetzt hat der Erzählstrang aber wenigstens ein halbwegs HappyEnd.

Und das waren die einzigen Folgen, die ich mir extra angesehen habe 😀

Veröffentlicht von: @channuschka

Was ich auch immer wieder verwirrend finde, ist, wenn ein Schauspieler, der eine Hauptrolle in einer Serie hat plötzlich in der Hauptrolle in einer anderen Serie auftaucht.

Ja, ich kann mich da auch schwer umgewöhnen. Das ist wohl immer eine der Gefahren, wenn jemand sehr lange in einer Serie spielt. Darum steigt ja jetzt auch Charly Hübner beim Polizeiruf aus, weil man ihn angeblich nur noch damit identifiziert.

Veröffentlicht von: @channuschka

Viel wichtiger ist mir aber, dass es in den Serien ein Happy End gibt und es nicht wie im echten Leben ist und die Hauptverantwortlichen nicht zu schnappen sind. Deswegen schau ich schon keinen Tatort mehr. Realität in Serien hat ihre Grenzen. 😌

Aber in welcher ernsthaften Primetime-Serie gibt es das schon... 😀 Ich hasse Serien, wo dann irgendwer stirbt oder einfach abhaut. Das ist nicht schön. Alle Leute sollen dableiben und dann beendet man es auf dem Höhepunkt 😌 Manche Serien überschreiten ja leider auch ihren Zenit, das passiert allerdings eher bei Comedy, glaube ich. Gerade Sachen wie "Two and a half men"...wie die 11 (?) Staffeln laufen konnte, begreife ich bis heute nicht.

tinkerbell antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Aber in welcher ernsthaften Primetime-Serie gibt es das schon... 😀 Ich hasse Serien, wo dann irgendwer stirbt oder einfach abhaut. Das ist nicht schön. Alle Leute sollen dableiben und dann beendet man es auf dem Höhepunkt 😌 Manche Serien überschreiten ja leider auch ihren Zenit, das passiert allerdings eher bei Comedy, glaube ich. Gerade Sachen wie "Two and a half men"...wie die 11 (?) Staffeln laufen konnte, begreife ich bis heute nicht.

Comedyserien hab ich nie bis zum Schluß gesehen. Weder "Two and a half man", noch "How I met your mother" oder "Big Bang Theory". Könnte aber auch an meiner fehlenden Ausdauer im Serien schauen liegen. Irgendwann wird es mir meistens langweilig.

Unbefriedigende Enden gibt es oft in deutsche Krimiserien. Teilweise wohl auch in skandinavischen. Und oft dann wenn politisches aufgegriffen werden soll.

Für Realität gibt es die Tagesschau.

Und dass jemand den Serientod stirbt, weil der Schauspieler aussteigt, gehört ja fast schon dazu. Ist nicht schön, aber naja. Da kann man sich meistens drauf vorbereiten. Und es ist verständlich.

Was ich ganz schlimm finde, ist wenn Serien einfach so abgesetzt werden und keine letzte Staffel gedreht wird, wo dann alle Erzählstränge irgendwie beendet werden. Das macht mich kirre. Gibt es auch bei Buchserien. Damit tut man denen, die eine Serie mögen fast Gewalt an. 😈

Das haben sie bei Criminal Minds ganz toll gelöst. Es ist klar die Verbrecherjagt geht weiter, aber ohne Garcia wäre es nicht mehr das Team der Serie. Dafür diese kleine Ankündigung einer Beziehung zwischen Garcia und Luke, was schon lange überfällig war. So kann eine Serie enden.

channuschka antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1477
Veröffentlicht von: @channuschka

Comedyserien hab ich nie bis zum Schluß gesehen. Weder "Two and a half man", noch "How I met your mother" oder "Big Bang Theory". Könnte aber auch an meiner fehlenden Ausdauer im Serien schauen liegen. Irgendwann wird es mir meistens langweilig.

Es wiederholt sich eben oft. Gerade wenn der Cast nicht wechselt, sind die Geschichten irgendwann auserzählt. Niemand will Leuten zugucken, die dasselbe Leben führen wie man selbst 😀 Aber zu abgedreht soll es ja auch nicht sein. Das begrenzt es sehr.

Veröffentlicht von: @channuschka

Und dass jemand den Serientod stirbt, weil der Schauspieler aussteigt, gehört ja fast schon dazu. Ist nicht schön, aber naja. Da kann man sich meistens drauf vorbereiten. Und es ist verständlich.

Hm, naja, in der Realität wechseln Menschen aus sehr vielen anderen Gründen den Job, die Stadt oder den Partner - die wenigsten sterben. Das könnte man doch einfach öfter machen. Beim Polizeiruf in Frankfurt war das echt nett, Olga Lenski hat eben einfach keine Lust mehr und geht. Fertig. Nicht aufregend, nicht dramatisch, schön normal.

Veröffentlicht von: @channuschka

Was ich ganz schlimm finde, ist wenn Serien einfach so abgesetzt werden und keine letzte Staffel gedreht wird, wo dann alle Erzählstränge irgendwie beendet werden. Das macht mich kirre. Gibt es auch bei Buchserien. Damit tut man denen, die eine Serie mögen fast Gewalt an. 😈

Absolut! Aber das passiert ja inzwischen echt oft, wenn die Pilotstaffel nicht gleich durch die Decke geht, war es das... Ein interessantes Gegenkonzept sind Mini-Serien, gibt es ja oft in England. Das finde ich gar nicht so schlecht - die Figuren wachsen einem selten so ans Herz, dass man echten Abschiedsschmerz hat, und die Geschichte ist auf jeden Fall in sich beendet.

Veröffentlicht von: @channuschka

Das haben sie bei Criminal Minds ganz toll gelöst. Es ist klar die Verbrecherjagt geht weiter, aber ohne Garcia wäre es nicht mehr das Team der Serie. Dafür diese kleine Ankündigung einer Beziehung zwischen Garcia und Luke, was schon lange überfällig war. So kann eine Serie enden.

Bei Criminal Minds bin ich schon lange raus, seit Mandy Patinkin weg ist. Ich bin da echt ein furchtbares Gewohnheitstier, wenn ich von Anfang etwas gucke und dann bricht einer der Hauptcharaktere weg, bin ich meist völlig enttäuscht und breche sofort alles ab 😀

tinkerbell antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Hm, naja, in der Realität wechseln Menschen aus sehr vielen anderen Gründen den Job, die Stadt oder den Partner - die wenigsten sterben. Das könnte man doch einfach öfter machen. Beim Polizeiruf in Frankfurt war das echt nett, Olga Lenski hat eben einfach keine Lust mehr und geht. Fertig. Nicht aufregend, nicht dramatisch, schön normal.

Der Vorteil des Sterbens ist, dass klar ist, die Rolle kommt nicht mehr zurück. Da können sich die Fans noch sehr das wünschen und von träumen. Gut - Ausnahmen wie bei NCIS und Ziva gibt es immer. Sind aber auch nicht wirklich das Wahre.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Bei Criminal Minds bin ich schon lange raus, seit Mandy Patinkin weg ist. Ich bin da echt ein furchtbares Gewohnheitstier, wenn ich von Anfang etwas gucke und dann bricht einer der Hauptcharaktere weg, bin ich meist völlig enttäuscht und breche sofort alles ab 😀

Also fast die ganze Serie nicht gesehen. Der verschwandt ja echt früh. Und war nicht gerade der Sympat für mich. Stirbt später dann noch den Serientod. Da gingen aber auch zwei gleich nacheinander. Ist glaub Staffel 3 am Anfang. Da kommen und gehen bis zum Ende noch einige. Und A.J. Cook wurde ja zurückgeholt, weil die Zuschauer wegbrachen. Der Weggang von Shemar Moore war mehr oder weniger das Ende. Es gab zwar noch vier Staffeln ohne ihn und am Ende wieder mehr Zuschauer, aber da war Entscheidung dann gefallen. Und was sollen die Macher tun, wenn die Schauspieler nicht mehr wollen. Da können sie nur einen halbwegs guten Abgang schreiben. Übrigens bei Criminal Minds meistens angelehnt an den Grund des Schauspielers auszusteigen, bei denen die freiwillig gingen.

channuschka antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1477
Veröffentlicht von: @channuschka

Der Vorteil des Sterbens ist, dass klar ist, die Rolle kommt nicht mehr zurück. Da können sich die Fans noch sehr das wünschen und von träumen. Gut - Ausnahmen wie bei NCIS und Ziva gibt es immer. Sind aber auch nicht wirklich das Wahre.

Das stimmt. Aber ist das nicht eigentlich egal? Gut, die Fans nerven vielleicht mit "Holt ihn/sie zurück!"-Schreiben 😀 Aber abgesehen davon ist es doch egal, wenn der Schauspieler nicht mehr will, kommt er eben nicht mehr wieder, auch wenn seine Figur noch lebt.

Veröffentlicht von: @channuschka

Also fast die ganze Serie nicht gesehen. Der verschwandt ja echt früh. Und war nicht gerade der Sympat für mich.

Ich erinnere mich gar nicht mehr so genau an seine Figur, ich mag ihn als Schauspieler und habe die Serie auch mehr wegen ihm gesehen. Schlechte Voraussetzungen, um dranzubleiben 😀

Veröffentlicht von: @channuschka

Übrigens bei Criminal Minds meistens angelehnt an den Grund des Schauspielers auszusteigen, bei denen die freiwillig gingen.

Ach, das ist ja interessant. Coole Idee!

tinkerbell antworten
Channuschka
(@channuschka)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 2837
Veröffentlicht von: @tinkerbell

Ich erinnere mich gar nicht mehr so genau an seine Figur, ich mag ihn als Schauspieler und habe die Serie auch mehr wegen ihm gesehen. Schlechte Voraussetzungen, um dranzubleiben 😀

Er hat später irgendwann gesagt, dass er bereut hat, die Rolle überhaupt angenommen zu haben, da ihm die Serie zu brutal oder so war. Aber ja es ist nicht die beste Voraussetzung um dran zu bleiben. Wobei man bis Staffel 11 immerhin den gutaussehenden Shemar Moore noch betrachten kann. Der in den späteren Staffeln auch besser aussieht. Ich hab deswegen sogar in S.W.A.T. reingeschaut. Hat mich aber nicht vom Hocker gerissen. Weder inhaltlich noch hat man genug von Shemar Moore gesehen. Und da er vorallem körperlich ansprechend ist.... da bin ich dann doch nicht annähernd genug verzweifelt oder Fan genug.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Ach, das ist ja interessant. Coole Idee!

Schön finde ich auch, dass sie die Schwangerschaften von Schauspielerinnen einfach eingebaut haben. Oder aus einem Kreuzbandriss eine Schusswunde im Knie gemacht haben und Matthew Gubler einfach ne halbe Staffel mit Krücken gespielt hat.

Intressant ist auch, dass tatsächlich fast jeder, der eine Hauptrolle hat mindestens in einer Episode Regie geführt hat.

Und ja, ich hatte mal zuviel Zeit in meinem Leben um das alles zu wissen. Und ich hab keine Ahnung, warum ich mit das jahrelang merken konnte.

channuschka antworten
BeLu
Beiträge : 4119

Abgesehen vom Wiedersehen mit Eltern und Geschwistern, was hoffentlich irgendwann im Laufe des Sommers mal möglich sein wird, freue ich mich auf:
- "Normale" Gottesdienste
- Essen gehen
- Stadionbesuch
- Kino

Was von mir aus gerne bleiben kann:
- Weniger Händeschütteln
- Mehr Fahrräder und weniger Autos auf den Straßen
- Ab und zu (aber nicht ständig!) im Homeoffice arbeiten

belu antworten
14 Antworten
md08
(@md08)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 678

Ein zweiter Nachtrag hat oben nicht geklappt.

Da ich in der zweiten Jahreshälfte weniger arbeite, ist mehr Urlaub drin, mehr Besuche und Ausflüge, Treffen mit netten Menschen ...

Was vorwiegend bleiben darf: der Abstand zu Vorgesetzten und die unkomplizierte Arbeitsschichtübergabe.

Händeschütteln war auf Arbeit schon vorher minimal, nur bei den Kollegen nebenan noch stark verbreiten - in der Zeit wird schon nicht gearbeitet, bis alle sich gegenseitig behandelt hatten. 😀

Nachtrag vom 13.05.2021 2141
statt "verbreiten" -> "verbreitet"

md08 antworten
Tinkerbell
(@tinkerbell)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1477

Was bleiben darf...

Veröffentlicht von: @belu

Was von mir aus gerne bleiben kann:
- Weniger Händeschütteln

Das Händeschütteln fehlt mir tatsächlich ein bisschen. Gerade im beruflichen Umfeld empfinde ich es nach wie vor als seltsam, sich so zu begegnen. Es wirkt immer etwas orientierungslos, wenn man sich einander begegnet. Man nickt blöd, einigen winken doof, keiner weiß so wirklich wann die Begrüßung beendet ist...also das darf gerne wiederkommen 😀 Was aber wegbleiben darf, sind die furchtbar vielen Umarmungen, die sich im Privatleben etabliert haben. Ich fand das schon vor Corona anstrengend, insofern ist es gerade extrem entspannend 😎

Veröffentlicht von: @belu

- Mehr Fahrräder und weniger Autos auf den Straßen

Das ist im Arbeitsleben richtig, was die Schulen betrifft, ist es aber noch schlimmer geworden. Ich werde eines Tages einem Infarkt erliegen, weil es mich so aufregt, wie inzwischen gefühlt alle Eltern ihre Kinder mit dem Auto zur Schule fahren und dabei Straße, Ausfahrt, Kurve blockieren...

Veröffentlicht von: @belu

- Ab und zu (aber nicht ständig!) im Homeoffice arbeiten

Es ist erstaunlich, wie einfach das auf einmal alles geht, oder? Ich hatte in der Phase, wo es die Regelung noch nicht gab, flexibles Homeoffice beantragt - es ist bis heute nicht genehmigt, acht Monate später... Man musste sogar Skizzen und Fotos des heimischen Arbeitsplatzes beifügen, die IT ins Haus lassen, haufenweise Kram prüfen lassen - und jetzt ist das alles gar kein Thema 😀

Mir gefällt es total, wie es gerade ist. Ich bin ein- oder zweimal pro Woche vor Ort und teste mich an diesen Tagen, ansonsten arbeite ich zuhause. Das darf gerne so bleiben. Es ist echt eine Erleichterung, gerade wenn man pendelt.

Ansonsten dürfte sich meiner Meinung auch gerne halten, dass man, wie in asiatischen Ländern, vielleicht doch aus Rücksicht auf andere bei eigener Krankheit zur Maske greift. Gerade im ÖPNV, wo alle so dicht gedrängt stehen... Fände ich nicht schlecht.

Und einige Hygienemaßnahmen gefallen mir sehr gut 😀 Aber da bin ich generell wahrscheinlich empfindlicher als andere.

tinkerbell antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535

quote=Tinkerbell;12857069]Das Händeschütteln fehlt mir tatsächlich ein bisschen.

Mir fehlt es auch, aber nicht am Arbeitsplatz - da kommen wir mit einem freundlichen "Hallo!" und Winken oder Nicken gut klar, das war aber auch schon vor Corona so.
Aber in der Kirche fehlt mir das sehr: natürlich ist es ein Luxusproblem, wenn man das überhaupt so nennen kann. Aber ich fand das immer sehr schön, nach der Wandlung und dem Agnus Dei meinen Sitznachbarn die Hand zu reichen und zu sagen "Friede sei mit dir"....und es auch so zu meinen, auch und gerade mit Mitchristen, mit denen ich in theologischen und kirchenrechtlichen Fragen so gar nicht übereinstimme...ich empfinde das als ein starkes Zeichen und freue mich darauf, dass das wohl bald wieder möglich sein wird.
Das gilt auch für andere Teile der Liturgie, die wir derzeit an Corona-Bedingungen anpassen, z.B. den Gemeindegesang. Den vermisse ich auch. Zwar sind wir in unserer Gemeinde kirchenmusikalisch gut aufgestellt und haben in jeder Messe eine(n) Solisten/Solistin oder ein kleines Ensemble, die diesen Part sehr gut übernehmen - und oft bin ich da auch selber dabei.....aber gerade beim Kyrie, Gloria oder Sanctus vermisse ich das oft, wenn ich nicht mitsingen kann.....für mich ist das in normalen Zeiten immer ein ganz starkes Bekenntnis zu unserem gemeinsamen Glauben, das im gemeinsamen Gesang zum Ausdruck kommt....aber ich bin ja froh, dass Präsenzgottesdienste überhaupt möglich sind.

Veröffentlicht von: @tinkerbell

Was aber wegbleiben darf, sind die furchtbar vielen Umarmungen, die sich im Privatleben etabliert haben.

Umarmungen tausche ich aus mit meiner Familie und mit meinem Freund und einigen anderen, sehr nahe stehenden Menschen, bei allen anderen würde ich mir das verbitten....das würde sich wohl auch niemand wagen, mich einfach so ungefragt anzutatschen....das kann aber auch daran liegen, dass ich zu einer anderen Generation gehöre.
Ab und zu hat es halt doch seine Vorteile, nicht mehr ganz jung zu sein....😉

suzanne62 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794
Veröffentlicht von: @suzanne62

Umarmungen tausche ich aus mit meiner Familie und mit meinem Freund und einigen anderen, sehr nahe stehenden Menschen, bei allen anderen würde ich mir das verbitten....

*kicher*
Erinnere mich dran, falls wir uns jemals sehen, dass ich nicht vergesse, dich in den Arm zu nehmen.

😀 😀

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837
Veröffentlicht von: @belu

Was von mir aus gerne bleiben kann:
- Weniger Händeschütteln
- Mehr Fahrräder und weniger Autos auf den Straßen
- Ab und zu (aber nicht ständig!) im Homeoffice arbeiten

Meine Kollegin und ich haben eben eine Wette abgeschlossen und uns darauf die Hand gegeben - da ist mir aufgefallen, dass das erste Mal war, dass ich seit einem Jahr jemand die Hand gegeben hab 😨

Ich vermisse den Handschlag bei manchen Gelegenheiten schon, aber weniger als Umarmungen, wobei ich in Coronazeiten dankbar bin, dass mich manche nicht umarmen dürfen.

Veröffentlicht von: @belu

- "Normale" Gottesdienste
- Essen gehen
- Stadionbesuch
- Kino

Ich freu mich, wenn wir wieder singen dürfen 😊

tristesse antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4119
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich freu mich, wenn wir wieder singen dürfen 😊

Singen ist mir nicht soo wichtig im Gottesdienst. Erst mal ab Sonntag überhaupt wieder Präsenzgottesdienst haben.

belu antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Wie war denn so der erste Gottesdienst seit Monaten?

tristesse antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4119

So ähnlich wie bei den letzten Präsenzgottesdiensten (die in der Adventszeit waren). Mit Abstand und Maske, ohne Singen. War aber schön, sich mal wieder nicht nur per Zoom zu sehen. Und es waren auch einige da, die man bei den Zoom-Gottesdiensten selten oder gar nicht gesehen hat. Und manche, die auf Zoom regelmäßig dabei waren, waren nicht da. Aber vielleicht kommen die ja in den nächsten Wochen auch...

belu antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Wie viele waren da?

tristesse antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4119

Ungefähr 30, was für unsere kleine Gemeinde schon ganz ok ist.

belu antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

Da sind ja fast alle da 😊

tristesse antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794
Veröffentlicht von: @tristesse

wobei ich in Coronazeiten dankbar bin, dass mich manche nicht umarmen dürfen.

Ich hab beschlossen, mir ein T-Shirt oder ähnliches anfertigen zu lassen mit eben einem Spruch drauf, dass ich gern umärmelt werden möchte. 😀

neubaugoere antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16837

😀
Du musst aber auch damit rechnen, dass Leute kommen und Dich umarmen, die Du normalerweise nicht umarmen möchtest.

Es gibt ja diese "Free Hug" Challenges.

https://www.youtube.com/watch?v=9XgAyoyMT4Y

Ich hab mir ungelogen die kompletten 14 Minuten angeschaut und mich hat das schon sehr bewegt. Und man hat sehr deutlich gesehen, wie viele bewegt waren von dem Angebot und es genossen haben, jemanden zu umarmen.

Schöner Film.

tristesse antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11794
Veröffentlicht von: @tristesse

😀
Du musst aber auch damit rechnen, dass Leute kommen und Dich umarmen, die Du normalerweise nicht umarmen möchtest.

Jaaaa, das "Problem" sehe ich auch, ich hatte auch mal nen kurzen Lichtblick, wie man es lösen könnte, aber diesen Ansatz hab ich wohl schon wieder vergessen ... na vielleicht kommt ja noch mal was ... 😀 (damals wollte ich das Shirt nur in der Gemeinde tragen)

neubaugoere antworten


Seite 1 / 6
Teilen: