Theorie zu den Pyra...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Theorie zu den Pyramiden

Seite 1 / 2

SpaceDirk
Themenstarter
Beiträge : 205

Hallo

Meine neue Theorie, betrifft die Pyramiden.
Man nimmt eine Seite der Pyramide und malt Kreise in die Ecken.
Einen Kreis oben in die Spitze und jeweils links unten und rechts unten.
Jetzt schaut man von oben auf die Pyramide und erkennt eine 6 und wenn man die Pyramide dreht, sieht man noch zweimal die Zahl 6.
Also 666, die böse Zahl.
Ich vermute, dass die Pyramiden was mit dem Universum zu tun haben.
Man kann die Kreise als Planeten oder Sterne sehen, die sich drehen.
Und somit kann man die Zahl 666 bekämpfen.
Ich denke mit Sonnenstrahlen könnte es was zu tun haben!
Vielleicht hat ja jemand eine Idee und interessiert sich für dieses Thema.
Vielen Dank fürs lesen.

liebe Grüße und
Gottes Segen

SpaceDirk

Antwort
35 Antworten
B'Elanna
Beiträge : 1632

Warum sollte man Kreise auf Pyramiden malen?
Und warum sollte man eine Zahl bekämpfen?

belanna antworten
3 Antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

das habe ich mich auch gefragt, aber dann hat es boom gemacht und ich fand die Lösung.

spacedirk antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1347
Veröffentlicht von: @belanna

Und warum sollte man eine Zahl bekämpfen?

Arabische Ziffern sind böse.

johnnyd antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Römische sind besser?

herbstrose antworten


Herbstrose
Beiträge : 14194

Nimmt man nur eine Seite der Pyramide, ist das keine Pyramide mehr (Körper), sondern ein Dreieck (Fläche). Demnach betrifft deine Theorie nicht Pyramiden sondern Dreiecke.

Des Weiteren frage auch ich dich: weshalb soll man eine Zahl bekämpfen wollen? Und wie kommen da die Sonnenstrahlen ins Spiel?

Um es mal so auszudrücken: das ist mit zu upgespaced.

herbstrose antworten
6 Antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

Die Sonnenstrahlen denke ich darum, weil die Ägypter verehrten ja einen Sonnengott.
Und warum gerade dorthin die Pyramiden hinbauen wo immer Sonnenschein ist? Also denke ich wegen den Sonnenstrahlen.
Ich suche nach Menschen, die mir helfen können diese Theorie zu erweitern, ich würde gerne wissen was im All so alles abgeht, oder wie man Sterne mit dieser Theorie mit einbeziehen kann.
Und das mit der Zahl in der Offenbarung (Bibel) steht 666 ist die Zahl des Teufels.
Ich hoffe in Zukunft mehr studieren zu können.

spacedirk antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 792
Veröffentlicht von: @spacedirk

Und das mit der Zahl in der Offenbarung (Bibel) steht 666 ist die Zahl des Teufels.

Laut Offb. 13,18 irrst Du Dich:
18 Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tieres; denn es ist die Zahl eines Menschen, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.
Seit wann ist der Teufel ein Mensch ?
(auch wenn sich Menschen zu Teufeln entwickeln können...)

hg poimen

poimen-a antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

vielen Dank
ich habe es nochmal nachgelesen und Du hast natürlich Recht.
Ich dachte mit dem Tier ist vielleicht die alte Schlange gemeint.
Wenn also im Himmel ein Krieg tobt kann man mit dieser Theorie sicher über die Macht im All für das Gute kämpfen.

liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @spacedirk

Ich hoffe in Zukunft mehr studieren zu können.

Vielleicht findest du eine passende Universität. 😊

lg
Tatokala

tatokala antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

das ist sehr nett von dir und eine gute Idee.
Ich lebe an der Grenze zu Basel in der Schweiz und denke ich werde mal schauen. Ich weiß sie haben eine Universität in Basel.

liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

kann man da einfach Kontakt aufnehmen auch ohne Abitur?

spacedirk antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @spacedirk

Ich vermute, dass die Pyramiden was mit dem Universum zu tun haben.

Jeder halbwegs gebildete Mensch weiss doch, das die Pyramiden Landeplätze Raumschiffe der Goa'uld sind...
Man kann einen Airbus A-380 schliesslich auch nicht auf einem Sportflughafen landen

Anonymous antworten
3 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

You made my day 😂😂😂

herbstrose antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

da gebe ich dir Recht.
Möglich, dass es Außerirdische waren.
Hoffentlich, sind sie uns positiv gesinnt.

spacedirk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

*pruuuust

herbstrose antworten


Deborah71
Beiträge : 17850

Hi Dirk,

mit den 666 hat es sicher nichts zu tun, wie poimen dargelegt hat.

Neben der Funktion als Grabmal sind alte Steinsetzungen oder auch Pyramiden meist astronomische Landmarken.

Bei den Pyramiden von Gizeh gibt es die Idee, dass die Anordnung mit den Gürtelsternen des Oriongürtels zusammen hängen könnte.
https://www.google.com/maps/place/Pyramiden+von+Gizeh/@29.9810163,31.1205257,15.17z/data=!4m5!3m4!1s0x14584f7de239bbcd:0xca7474355a6e368b!8m2!3d29.9772962!4d31.1324955

Cheops, Giza und Menkaure liegen in einer Flucht.

Die Sternbilder waren ja in der Wüste und auf dem Meer Wegweiser, wo man sich gerade befand, sowas wie Landkarten am Himmel.

Orion ist mit anderen in der Bibel erwähnt.

Hi 9,9 der den Großen Bären gemacht hat, den Orion und das Siebengestirn und die Kammern des Südens;

lg
Deborah71

deborah71 antworten
9 Antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

Hallo Deborah

vielen Dank für Deine Antwort.
Das die Pyramiden Sternenkarten sind, dachte ich mir schon.
Ich denke dass ein Sonnenstrahl in die Pyramide scheint und sich dann ein Kreis (Planet oder Stern) hineindreht und somit eine 6 entsteht.
Vielleicht kann man das auch sehen, Gott hat die Welt in sechs Tagen erschaffen und am 7 ruhte er könnte für die Schwerelosigkeit stehen, und somit eine astronomische Uhr beginnen könnte?

liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17850

Hi Dirk,

bleib erst mal auf dem Boden.... die Pyramiden sind mit den Ecken nach den Himmelsrichtungen ausgerichtet.

Also alles ganz irdisch normal.

lg
Deborah71

deborah71 antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

ok
gebe mir Mühe, nicht abzuheben.
Dankeschön, lerne gerne hinzu.

spacedirk antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17850

und dann schau mal, wie die Grundflächen, Seitenverhältnisse, Neigungswinkel und dergl. gespeicherte Mathegesetze enthalten.

Ich bin nicht so der Mathekönner... und finde das toll, wenn das einer kann.

deborah71 antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

habe gerade im Internet geschaut.
Das Pyramidon hat eine Höhe von 666m.
Super dann habe ich garnicht so falsch gelegen.

spacedirk antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

das sind die Ursprünglichen Maße, hab ich vergessen zu erwähnen.

spacedirk antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

sorry es sind natürlich 6,66m

spacedirk antworten
Ma-en
 Ma-en
(@ma-en)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 34

Kleines Problem an dieser Theorie: die Ägypter haben weder die Ziffer 6 so geschrieben wie wir heute noch haben sie in Metern und Zentimetern gemessen.

Eine altägyptische "6" besteht aus 6 kleinen Strichen.
Die Maße der Cheops-Pyramide sind 440 Ellen Seitenlänge und 280 Ellen Höhe.
Das Pyramidion, wenn es 6.66m hoch ist, das wären ca. 12.7 Ellen

Wenn also irgendwelche Zahlenmystik in den Pyramiden verbaut ist, dann sollten wir vielleicht in den Maßeinheiten der Erbauer rechnen, oder nicht?

ma-en antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17850

Muß es Zahlenmystik sein?

Hier ist eine interessante Keilschrifttafel aus Babylon, bei der es sich um den Satz des Pythagoras dreht..der also demnach vor Pythagoras schon bekannt war.

Im video ist es grafisch eingezeichnet worden und so zu erkennen, auch wenn man kein Englisch versteht.
https://www.newsweek.com/ancient-city-en-ensur-israel-archaeologists-1463452

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Apropos Pyramiden, mich würde vielmehr interessieren, wie die damals ohne Baukräne die schweren Steine so hoch heben konnten?
Hat da jemand eine Idee?

Anonymous antworten
6 Antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 205

Ich denke, wenn man sich Da Vinci anschaut, was für komplexe Maschinen er zeichnete, denke ich das die Ägypter vielleicht auch schon über solches Wissen verfügten.

spacedirk antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @draeggsagg

Apropos Pyramiden, mich würde vielmehr interessieren, wie die damals ohne Baukräne die schweren Steine so hoch heben konnten?
Hat da jemand eine Idee?

Sie haben Rampen gebaut und dann die Steine mit Rollen aus Holz nach oben gezogen und geschoben. Und je höher die Pyramide anwuchs, umso höher haben sie auch die Rampen aufgestockt. Wenn die Pyramide fertig war, haben sie die Rampe wieder abgetragen und zurück blieb die fertige Pyramide.

😊

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @katy3

Sie haben Rampen gebaut und dann die Steine mit Rollen aus Holz nach oben gezogen und geschoben

Was für eine Knochenarbeit, und alles ohne Dieselmotor oder Dampfmaschine, vielleicht hatten sie ja Pferde oder Elefanten dafür verwendet?
Elefanten waren ja damas noch nicht vom Aussterben bedroht, oder doch schon?

Anonymous antworten
Ma-en
 Ma-en
(@ma-en)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 34

Pferde hatten sie damals noch nicht. Nur Esel als Lasttiere. Elefanten waren bekannt, sie werden in manchen Wappen dargestellt, aber es gibt keinen Hinweis auf domestizierte Arbeitselefanten.

Wie wurden die Pyramiden dann gebaut? Ich tippe auf verdammt gute Organisation der Arbeiterteams, auf den geschickten Einsatz von Seilen und Rollen, eine exakte Kenntnis des Materials und eine Menge Muskelkraft.

Übrigens finde ich die Idee der Inneren Rampe ziemlich plausibel... Also nicht eine separate Rampe neben der Pyramide, sondern eine Art Wendelgang im Inneren.

Liebe Grüße

Ma'en

ma-en antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ma-en

Übrigens finde ich die Idee der Inneren Rampe ziemlich plausibel... Also nicht eine separate Rampe neben der Pyramide, sondern eine Art Wendelgang im Inneren.

Also, wenn ich das richtig verstanden habe, wurde die Rampe nicht innen, sondern außen herum gebaut, wie ein Weg aus Sand, der aussen rum um die Pyramide angelegt war. Man hat auch die Reste solcher Rampen im Wüstensand gefunden.

Hier noch deutlicher:

https://www.forschung-und-wissen.de/nachrichten/archaeologie/beweise-belegen-so-wurden-die-pyramiden-wirklich-erbaut-13372703

Anonymous antworten
Ma-en
 Ma-en
(@ma-en)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 34

Das Problem einer äußeren Rampe ist das enorme Volumen von Sand, das dafür bewegt werden muss... Ich denke auch, dass es gerade im unteren Teil solche äußeren Rampen gab, aber bis ganz nach oben? Wäre es nicht effizienter, den Pyramidenstumpf selbst als Rampe zu nutzen?

ma-en antworten


Seite 1 / 2
Teilen: