Wäre es nicht besse...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Wäre es nicht besser ganz ohne Männer?

Seite 1 / 6

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Wir sind hier zwar im Smalltalk, aber ein ernster Hintergrund ist trotzdem da:
Noch nie in der Geschichte war es einfacher gewesen, ein Geschlecht, nämlich das Männliche, komplett auszuschalten.
Wenigstens langfristig gesehen.
Die Vorgehensweise wäre doch ganz einfach, die Frauen entscheiden eh in der Mehrheit, ob ein Kind zur Welt kommt oder abgetrieben wird.
Wenn nun immer alles männliche abgetrieben wird, werden eines Tages nur noch Mädchen übrig bleiben und die Fortpflanzung wäre trotzdem gesichert, weil die Sperma-Samenbanken ja gestopft voll sind mit Sperma aller Art.

Jetzt könnte man auch bewußt Sperma von Elite-Leuten a la Albert Einstein (Geist) oder Arnold Schwarzenegger (Muckis) verwenden und es gäbe nur noch Elite-Frauen mit Intelligenz und Muskeln.

Die Begründung liegt doch auf der Hand: ich habe schon Frauen auf dem Dach als Dachdeckerin, ölverschmiert als KFZ-Mechanikerin, mit dem Presslufthammer beim Straßenbau, als Busfahrerin etc, usw. gesehen.
Lange Rede kurzer Sinn: der Beweis ist jetzt doch längst hinreichend geführt, dass Frauen alles können, was Männer auch können und da nicht hintendran stehen müssen.
Für "das Eine" gibt es inzwischen längst Vibratoren und mechanische Hilfsmittel, die viel ausdauernder sind als der stärkste Mann.
In Japan gibt es längst Silikon-Ersatzliebhabermänner, vollgestopft mit intelligenter Elektronik, die meckern nicht und kommen nicht besoffen nach Hause, sondern tun genau das, was Frau möchte.

Die Frage ist also naheliegend: Wozu braucht man die Männer eigentlich überhaupt noch?

Die Vorteile lägen auf der Hand: nie wieder ein brüllender Hitler oder ein arroganter Erdogan oder ein dummdreister Trump oder Boris Johnson oder verbrecherischer Kim Jong Un.
Nie wieder Vergewaltigung und Männer, die ihre Frauen schlagen oder misshandeln, keine Prostitution und Pornographie mehr.

Nur noch bezaubernde Mädchen und Frauen, welche diese Welt schmücken und erhalten und nicht plündern und verschmutzen und klimaschädigen würden.

Wäre das nicht paradiesisch?

Antwort
226 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Nein!

Nachtrag vom 18.10.2019 1501
Silikon - Mann? Nein, danke. Da ist mir sogar lieber, wenn mein Mann ab und zu nach Bier stinkt. Dafür ist er ein MENSCH und hat GEFÜHLE und redet nicht nur Zeug, was irgendjemand in ihn reinprogrammiert hat.

Anonymous antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Spätestens wenn kein Mann mehr existiert und auch alle Samenbankvorräte aufgebraucht sind, ist es mit der Menschheit eh vorbei.

herbstrose antworten
16 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

lol... bevor die Samenbank aufgebraucht ist wird man neue Männer züchten um neuen Samen zu bekommen...

Aber - ich bin zuversichtlich dass es dazu nicht kommen wird zu einer Zukunft von einer Selektion nur zu Frauen hin.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @monkeymonk

lol... bevor die Samenbank aufgebraucht ist wird man neue Männer züchten um neuen Samen zu bekommen...

ich habe jedenfalls noch nichts von einer künstlichen anonymen Gebärmutter gehört, wo man einen Tropfen Sperma reintun muss und nach 9 Monaten kommt ein kleiner Bub dabei heraus.
Umgekehrt ist es längst schon zur Normalität geworden.

Also können nur die Frauen die Alleinherrschaft anstreben und nicht die Männer.

Neulich las ich in einer ganz normalen Zeitschrift eine Anzeige, wo ein lesbisches Pärchen Kinderwunsch hatte und dafür einen Mann suchte, der eine der zwei Frauen befruchten sollte. Möglichst anonym natürlich.

Anonymous antworten
Distelnick
(@distelnick)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 1335
Veröffentlicht von: @draeggsagg

Neulich las ich in einer ganz normalen Zeitschrift eine Anzeige, wo ein lesbisches Pärchen Kinderwunsch hatte und dafür einen Mann suchte, der eine der zwei Frauen befruchten sollte. Möglichst anonym natürlich.

Ja. Warum auch nicht.
Ist auch für eine Beziehung zwischen Frau und Transmann eine Option...

distelnick antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @draeggsagg

ich habe jedenfalls noch nichts von einer künstlichen anonymen Gebärmutter gehört, wo man einen Tropfen Sperma reintun muss und nach 9 Monaten kommt ein kleiner Bub dabei heraus.
Umgekehrt ist es längst schon zur Normalität geworden.

Es gibt wohl nichts, was es nicht gibt...
https://www.t-online.de/leben/familie/schwangerschaft/id_45794180/kuenstliche-gebaermutter-bald-realitaet-.html

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @monkeymonk

ich habe jedenfalls noch nichts von einer künstlichen anonymen Gebärmutter gehört,

Veröffentlicht von: @monkeymonk

Es gibt wohl nichts, was es nicht gibt...

Das wusste ich noch nicht, dass auch schon an der künstlichen Gebärmutter gebastelt wird.
Das kehrt natürlich die Sachlage völlig um, dann könnten wir ja -ganz ohne Frauen- eine Welt erschaffen, wo es nur noch Männer gibt, wäre das nicht ebenso herrlich?
Keinen Zickenkrieg mehr, kein Menstruationsblut, keine Eifersuchtsszenen, keine kreischenden, ohrenbetäubenden Mädchen oder Frauen mehr, was für eine himmlische Ruhe.

Und was wir da für ein Geld sparen könnten, keine unnütze Geldverschwendung mehr für Kosmetik und Makeup und Handtaschen und Schuhe und Stöckelschuhe 😊
Monats-Hygieneartikel könnten ebenfalls eingespart werden, das spart Baumwolle .

Aber andererseits: den Männern wären keine schmachtenden Blicke mehr möglich auf Bikinifrauen oder wohl geformte Minirock-Beine oder tiefe Dekolletes mit üppigen Busen drin. Was mich aber zu der nächsten Frage führt:

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Das entspricht dann aber nicht mehr der Vorgabe "ganz ohne Männer.

herbstrose antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4121

Bis dahin ist die Fortpflanzungsmedizin vermutlich so weit, dass sie aus dem Erbgut von zwei Müttern Nachwuchs schaffen kann.
Bei Mäusen ist das schon gelungen: https://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/fortpflanzung-ohne-samenzelle-maeuse-babys-von-zwei-muettern-im-labor-erzeugt-a-1232896.html

belu antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @belu

Bis dahin ist die Fortpflanzungsmedizin vermutlich so weit, dass sie aus dem Erbgut von zwei Müttern Nachwuchs schaffen kann.

Na dann ist doch alles perfekt......aber mal im Ernst, Jungs: es wär einfach langweilig ohne euch.
Über wen sollten wir denn dann am Mädelsabend ablästern?😉😎😀

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @suzanne62

Über wen sollten wir denn dann am Mädelsabend ablästern?

Und was nützt der kürzeste Minirock und die schönsten Beine, wenn sie von keinen Männeraugen bewundert werden?

Anonymous antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4121

Findet ihr Mädels untereinander keine, über die ihr ablästern könnt? Das kann ich mir nicht vorstellen. 😉

belu antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @belu

Findet ihr Mädels untereinander keine, über die ihr ablästern könnt? Das kann ich mir nicht vorstellen. 😉

Nö, wenn schon Zickenkrieg , dann direkt. So richtig mit Angiften......hach, das waren noch Zeiten.
Inzwischen bin ich viel zu alt dafür.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Interessehalber nachgefragt

Veröffentlicht von: @suzanne62

Über wen sollten wir denn dann am Mädelsabend ablästern?😉😎😀

Jetzt mal ernst gefragt: sind Männer bei Mädelsabenden unter Mädels im mittleren Erwachsenenalter tatsächlich noch ein Thema?

Ich kann mich bezüglich meiner letzten drei Doppelkopfabende mit meinen "Jungs" nicht erinnern, dass wir da überhaupt über Frauen geredet hätten - höchstens mal, dass eine der Ehefrauen oder Töchter meiner Kumpels nebenbei hinsichtlich eines ganz anderen Themas Erwähnung gefunden hätte (eine der Töchter hat gerade ihr Studienfach gewechselt, eine der Ehefrauen war gerade auf einer Schottland-Reise).
Hab mich schon des öfteren gefragt, ob ich und meine Freundeskreise irgendwie unnormal sind, dass Frauen in unseren Gesprächen so einen kleinen bis gar keinen Raum einnehmen. Reisen, Fußball, Cartfahren, Motorradfahren, Hunde, internationale und lokale Politik, Begebenheiten im Job, Gesundheit/Sport, Versicherungsangelegenheiten, Geschäftsmöglichkeiten, witzige Erlebnisse aller Art - wir haben tausenderlei Themen, über die wir palavern. Aber Frauen kommen praktisch nicht vor. Im Ernst: über ihre Hunde reden meine Jungs mehr als über ihre Frauen. Und dabei führen sie, soweit ich das beurteilen kann, alle recht stabile Ehen und ihre Frauen sind samt und sonders patente Personen, die ihre eigenen Dinger durchziehen, also keine unterdrückten Wesen, die durch Nichtbeachtung marginalisiert werden.
Meine Vermutung ist ja, dass das was mit dem Alter zu tun haben könnte. Aber selbst als Jugendlicher und junger Mann hab ich nicht sehr viel mit anderen Kerlen über Frauen geredet. Das gesamte Mann-Frau-Thema war auch damals eher eines, das in Gesprächen mit Frauen eine Rolle spielte.
Kurz: als Mann rede ich wesentlich häufiger mit als über Frauen. Und dass mal einer meiner Jungs über eine Frau "abgelästert" hätte, daran kann ich mich ehrlich nicht erinnern. Auch nicht z.B. über Ex-Freundinnen. Was haben mir gegenüber nicht schon Frauen über ihre Ex-Lover vom Leder gezogen*. Während das, was ich während meines ganzen Lebens von Männern über ihre Ex'en an Negativem gehört habe, gut auf eine großzügig beschriebene DIN-A-4-Seite passen würde.
Und ich bin mir nicht mal sicher, dass dies nur daran liegt, dass "wir Männer" nicht so gut über unsere Gefühle sprechen können.

*Ich bin mir auch ziemlich sicher, dass ich gegenüber neuen Geliebten nie schlecht i.S.v. "runtermachend" über deren "Vorgängerinnen" gesprochen habe, während umgekehrt manche (nicht alle!) neue Freundinnen kein Problem damit hatten, ihre Ex-Macker in ein denkbar mieses Licht zu stellen. Ich frage mich in solchen Gesprächssituationen dann manchmal, ob das "Schlecht-über-den-Ex-Reden" aus Sicht der Frauen so eine Art indirekter Liebesbeweis sein soll oder ob es ihr Anliegen ist, dass ich mich dadurch im Sinne eines Vergleiches besser fühlen soll. So ganz kapieren tue ich die dahinterstehende Intention nicht - denn wenn eine Frau, mit der ich zusammen bin, Schlechtes über ihren Ex erzählt, komme ich nicht umhin, mir vorzustellen, wie sie womöglich in ein, zwei Jahren (oder Monaten oder Wochen... 😉 ) über mich abziehen wird.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Männer sind auch jenseits der Lebensmitte noch Thema.

herbstrose antworten
BeLu
(@belu)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 4121
Veröffentlicht von: @blackjack

Jetzt mal ernst gefragt: sind Männer bei Mädelsabenden unter Mädels im mittleren Erwachsenenalter tatsächlich noch ein Thema?

Wenn du jemals rein weibliche Reisegruppen mittleren Erwachsenenalters in der Bahn erlebt hast, erübrigt sich die Frage. Mehrfach erlebt, da wird abgelästert, was das Zeug hält, vorzugsweise über die eigenen Männer. Ein Grund mehr, als Mann Single zu bleiben 😈

Veröffentlicht von: @blackjack

Hab mich schon des öfteren gefragt, ob ich und meine Freundeskreise irgendwie unnormal sind, dass Frauen in unseren Gesprächen so einen kleinen bis gar keinen Raum einnehmen. Reisen, Fußball, Cartfahren, Motorradfahren, Hunde, internationale und lokale Politik, Begebenheiten im Job, Gesundheit/Sport, Versicherungsangelegenheiten, Geschäftsmöglichkeiten, witzige Erlebnisse aller Art - wir haben tausenderlei Themen, über die wir palavern. Aber Frauen kommen praktisch nicht vor.

Finde ich nicht unnormal.

belu antworten
jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1892
Veröffentlicht von: @herbstrose

Spätestens wenn kein Mann mehr existiert und auch alle Samenbankvorräte aufgebraucht sind, ist es mit der Menschheit eh vorbei.

uff. Vor lauter lachen habe ich gerade in einer meiner Mails folgende Überschrift flüchtig gelesen:

Sa[del]un[/del](m)en bei OBI: Die bringen Sie ins Schwitzen!

boy oh, is' noch zu früh am Tag 😀

jour antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

😂😂😂😂

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Wie sähe eine Welt ohne (uns) Männer aus?
Vor einer halben Ewigkeit (d.h. ungefähr 24 Jahren, sieben Monaten, drei Tagen und anderthalb Stunden) sah ich auf einem Postkartenständer mit den üblichen Witz-Karten auch eine mit einem Vintage-Foto einiger üppiger, huttragender Damen aus dem fin- de siècle. Darüber die Überschrift:
"Wie sähe eine Welt ohne Männer aus?"

Und drunten, etwas kleiner: "Lauter glückliche dicke Frauen".
Da mußte ich zustimmend grinsen.

Anonymous antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @blackjack

Postkartenständer mit den üblichen Witz-Karten

den verstehe ich nicht.?

Veröffentlicht von: @blackjack

Darüber die Überschrift: "Wie sähe eine Welt ohne Männer aus?"Und drunten, etwas kleiner: "Lauter glückliche dicke Frauen". Da mußte ich zustimmend grinsen.

Anonymous antworten


Tojak
Beiträge : 402

Nach kurzem Nachdenken: Nein.
Man braucht nur kurz darüber nachdenken, um eine Reihe von Argumenten dagegen zu finden. Hier eine erste, nicht abgeschlossenen Liste:

1. Wer erlebt und verstanden hat, wofür das Wort „Zickenkrieg“ erfunden wurde, wird die Frage sofort verneinen.

2. Wenn es besser wäre, hätte es sich evolutionär durchgesetzt.

3. Du sprichst nur von Wohlstandsgesellschaften mit technischen Möglichkeiten und Lust an Spielereien. Ein Großteil der Menschheit hat diese Möglichkeiten nicht und wird ohne Männer überhaupt nicht zurechtkommen.

4. Mit der Zeit kommt man dahinter, dass die meisten Frauen, obwohl sie darauf trainiert sind, gleichgültig zu tun und ihn zappeln zu lassen, doch auch Bock auf Männer haben.

5. Was soll an einer Welt ohne brauchbaren Fußball, Bier aus nicht zu kleinen Gläsern, Autorennen und Zweikämpfe jeder Art besser sein?

tojak antworten
12 Antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Und 6.
Wer soll denn da den Müll runtertragen?

banji antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

Alle Baumärkte müssten schließen

peterpaletti antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535

Chöre und Gesangsensembles aller Art brauchen auch Tenor-, Bariton- und Bassstimmen.

suzanne62 antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Da reichen auch Frauen mit der Stimme einer Staatsanwältin Klemm.

banji antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @banji

Da reichen auch Frauen mit der Stimme einer Staatsanwältin Klemm.

Die kann nicht singen.

suzanne62 antworten
jour
(@jour)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1892

Da reichen auch Frauen mit der Stimme einer Staatsanwältin Klemm

😀

jour antworten
PeterPaletti
(@peterpaletti)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1238

Wer soll die Spinne im Schlafzimmer beseitigen?

peterpaletti antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2209

Dafür wurden doch Staubsauger erfunden.

lhoovpee antworten
Alescha
(@alescha)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 5960

Meine Tochter. Die ist da echt gut drin.

alescha antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @suzanne62

Chöre und Gesangsensembles aller Art brauchen auch Tenor-, Bariton- und Bassstimmen.

Da finden sich frequenzmodulatorische Lösungen*.

*Falls nicht doch etwas an dem Vorurteil dran sein sollte, dass Technik und Tüfteln eher Männersache sind.

Anonymous antworten
Banji
(@banji)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 3581

Geht nicht, weil da oft ein Garten-Center dran hängt ... 😀

banji antworten
Stefantweeetys
(@stefantweeetys)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 426
Veröffentlicht von: @tojak

1. Wer erlebt und verstanden hat, wofür das Wort „Zickenkrieg“ erfunden wurde, wird die Frage sofort verneinen.

ohhh ja.... bei mir auf der Arbeit gab es 10% Frauenanteil... drei Frauen waren in meinem Büro... man musste sie auseinandersetzen. Was die sich vorher angebrüllt haben... hat der ganze Flur gehört.

hehe... jetzt nur noch Frauen, wo soll das hin führen....

stefantweeetys antworten
lhoovpee
Beiträge : 2209
Veröffentlicht von: @draeggsagg

Die Vorteile lägen auf der Hand: nie wieder ein brüllender Hitler oder ein arroganter Erdogan oder ein dummdreister Trump oder Boris Johnson oder verbrecherischer Kim Jong Un.

Keine Sorge, die wird es dennoch weiter geben. Dann halt ohne Penis.

lhoovpee antworten


Seite 1 / 6
Teilen: