Ist Haarverlängerun...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Ist Haarverlängerung erlaubt?

Seite 2 / 2

Lydia
 Lydia
Themenstarter
Beiträge : 1

Hallo, ich habe mal eine Frage.

Ich bin noch nicht lange bekehrt und wundere mich immer wieder, was alles nicht gestattet ist als Christ.

Man sieht immer wieder Christen. Die eigentlich äußerlich wie normale Menschen herumlaufen mit Tattoos, geschminkt, gefärbten Haaren und alles mögliche was dazugehört.

Und auch ich habe eine Haarverlängerung und bin zu dem Gedanken gekommen, dass das eventuell nicht erlaubt sein könnte.

Habe eine Pfarrerin gefragt. Sie meinte, dass das okay ist, aber ich habe ein komisches Bauchgefühl. Leider konnte ich im Internet nichts dazu finden, ausser den Beitrag mit den Dreadlocks. Das hat mich dazu bewogen mich hier auch anzumelden. Um euch zu fragen sind haarverlängerung als Christ erlaubt?

Ich da ja eigentlich das Äusserliche egal sein (vorausgesetzt, dass es nicht zu sexistisch rüberkommt) sollte und das Innere zählen sollte.

Darf man sich denn überhaupt noch schminken oder Haare färben, denn ich habe graue Haare und muss mein Ansatz regelmässig nachfärben.

Oder Anti-Aging betreiben. Z.b microneedling?

Ich sehe auch ältere Frauen die ihre Haare färben in der Kirche. Bitte um Antwort.

Das macht mir langsam echt Angst. 

 

 

Antwort
23 Antworten
Monifere
Beiträge : 75

@lydia 

erwartest du hier, dass wir dir dein Bauchgefühl ausreden sollen?

monifere antworten


Channuschka
Beiträge : 4357

@lydia 

Meine Meinung:

Solange es dir nicht wichtiger ist als Gott, ist es erlaubt. Wenn dir dein Äußeres wichtiger wird als dein Glaube und es damit zwischen dir und Gott steht, dann wird es zur Sünde. Sünde ist das, was uns von Gott trennt. Und wenn uns unser Äußeres wichtiger wird als Gott, dann trennt es uns von ihm. Solange das aber nicht der Fall ist, sind sowohl Haarverlängerungen als auch Schminken und Haarefärben erlaubt. Ich glaube, sogar Schönheits-OPs können okay sein. Das muss jeder selbst mit Gott klären.

 

channuschka antworten
Tagesschimmer
Beiträge : 1248

@lydia Du hast ein Bauchgefühl, aber die Pastorin sagt etwas anderes und du beobachtest auch, dass es anders von den Christen praktiziert wird. 

Es ist klasse, dass du nicht über dein Bauchgefühl hinweggehst, sondern wirklich prüfst. Da gibt es verschiedene Methoden. Wenn du jetzt weiter herumfragst, bis dir ein Christ dein Bauchgefühl bestätigt, mag sich ein gewisser innerer Frieden einstellen. Ihr könntet aber auch beide falsch liegen. Eventuell bist du bisher so vorgegangen und hast auf diese Weise von den vielen Verboten gehört. 

Das Bauchgefühl von Gott schulen zu lassen und einen Lebensstil zu haben, in dem man danach lebt, wird in der Bibel Heiligung genannt. Das ist ein Prozess, in dem sich immer mehr gute Früchte zeigen. Ich will damit sagen: Du wirst nicht schnell mal so eine Liste mit richtigen und falschen Verhaltensweisen bekommen, die du nur ableisten musst. Gott geht mit dir einen Weg, auf dem die Beziehung wichtiger ist, als einzelnes Verhalten.

Das konkrete Verhalten kann ja unterschiedliche Ursachen haben. Vielleicht bist du ein egoistischer Mensch, der mit seiner Schönheit beeindrucken möchte und andere ausnutzt. Vielleicht hast du einen geringen Selbstwert und meinst, du musst dein letztes Geld ausgeben, um wenigstens durch Äußerlichkeiten anerkannt zu werden. Vielleicht magst du es auch einfach, deine Frisur so zu gestalten, usw. Nicht der äußere Ausdruck, sondern dein Inneres macht für Gott den Unterschied. 

Wenn du dich in diese Schulung des Bauchgefühls begeben möchtest, hast du das Wort Gottes, das Gebet und verbindliche Gemeinschaft mit anderen Christen. Zu all dem gibt es viele Bücher zu lesen, aber wichtig ist, einfach loszugehen und sich nicht dauernd mit Schuld und Scham aufzuhalten. Lieber 10 min. am Tag still auf Gott schauen als 20 Regeln abarbeiten. Und vergiss nicht, dass es auch zum Christsein gehört, sich zu freuen. Also nimm ruhig deine Haarlänge als Anlass dazu, bis du vielleicht irgendwann eine andere Erkenntnis hast. Dankbarkeit ist auch ein Gottesdienst.

tagesschimmer antworten


learner
Beiträge : 158

Ich habe den Eindruck, dass es bei manchen Menschen vor allem darum geht was man beim Christsein angeblich alles NICHT DARF. So als wolle Gott uns irgendwie alles verbieten und vermiesen... Schade. Beim Christsein geht es doch nicht darum bestimmte Regeln einzuhalten um bei Gott angenommen zu sein. Vielleicht sollten wir uns noch mehr die Wahrheit von Galater 5,13 zu eigen machen.

learner antworten
Seite 2 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?