Ist Haarverlängerun...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Ist Haarverlängerung erlaubt?

Seite 1 / 2

Lydia
 Lydia
Themenstarter
Beiträge : 1

Hallo, ich habe mal eine Frage.

Ich bin noch nicht lange bekehrt und wundere mich immer wieder, was alles nicht gestattet ist als Christ.

Man sieht immer wieder Christen. Die eigentlich äußerlich wie normale Menschen herumlaufen mit Tattoos, geschminkt, gefärbten Haaren und alles mögliche was dazugehört.

Und auch ich habe eine Haarverlängerung und bin zu dem Gedanken gekommen, dass das eventuell nicht erlaubt sein könnte.

Habe eine Pfarrerin gefragt. Sie meinte, dass das okay ist, aber ich habe ein komisches Bauchgefühl. Leider konnte ich im Internet nichts dazu finden, ausser den Beitrag mit den Dreadlocks. Das hat mich dazu bewogen mich hier auch anzumelden. Um euch zu fragen sind haarverlängerung als Christ erlaubt?

Ich da ja eigentlich das Äusserliche egal sein (vorausgesetzt, dass es nicht zu sexistisch rüberkommt) sollte und das Innere zählen sollte.

Darf man sich denn überhaupt noch schminken oder Haare färben, denn ich habe graue Haare und muss mein Ansatz regelmässig nachfärben.

Oder Anti-Aging betreiben. Z.b microneedling?

Ich sehe auch ältere Frauen die ihre Haare färben in der Kirche. Bitte um Antwort.

Das macht mir langsam echt Angst. 

 

 

Antwort
23 Antworten
Deborah71
Beiträge : 22985

@lydia 

Hallo Lydia, willkommen 🙂

Wer sollte dir das verbieten, dass du dein Haar pflegst?  Haarverlängerung (Extensions) sind noch lange keine Dreadlocks, die einer bestimmten Gruppierung zugeordnet werden.

Wer macht dir mit unsinnigen Regeln ein schlechtes Gewissen und bringt dich unter Angst?  Das ist nicht in Ordnung. Lass dir das nicht gefallen, auch wenn solche Personen dann hochgehen mögen.

Du schreibst, du bist noch nicht lange Christin.... halte dich an Jesus. Er macht dir keine Angst und stiehlt auch keine Lebensfreude.

 

 

deborah71 antworten


GoodFruit
Beiträge : 2607

@lydia 

Hallo Lydia,

lass mich mal mit einem Bibelwort antworten:

1Kor 6,12 »Alles ist mir erlaubt!« Wer so redet, dem antworte ich: Aber nicht alles, was mir erlaubt ist, ist auch gut für mich und für andere. – »Alles ist mir erlaubt!« Aber es darf nicht dahin kommen, dass ich mich von irgendetwas beherrschen lasse.

Also gemäß dem Wortlaut Deiner Frage: Es ist Dir erlaubt!

Du musst nur schauen, was es mit Dir macht. Hilft Dir Deine Haarverlängerung Deinen Stil zu finden und zu leben - dann ist es gut so. Ist es eine Maske, die Dich von Dir, Deiner ureigenen Persönlichkeit, wegführt und vielleicht sogar von Gott trennt - dann ist es schlecht. Es dann immer noch erlaubt, aber wenn Du den Eindruck hast, dass es Dir persönlich zum Schaden wird, dann wäre es clever, das bleibenzulassen.

Es gibt unterschiedliche christliche Gemeinschaften, die Dinge unterschiedlich sehen. Du musst sehen, wo Du Dich befindest. Ist das eine Gemeinschaft, die sehr streng mit Äußerlichkeiten umgeht (oft tragen die Frauen da immer Röcke etc.), dann musst Du Dir bewusstmachen, warum die das so machen und ob das Dein Weg ist. Wenn Du meinst, dass diese Dinge nicht biblisch zwingend sind und Du Dich da (vielleicht sogar übergriffig) bedrängt fühlst, dann suche Dir eine andere Gemeinschaft.

Du hast die älteren Frauen angesprochen, die ihre weißen Haare färben. Das ist in der Gesellschaft ja nicht selten. Man kann aber hinterfragen, warum das so ist. Es hängt sicher mit dem Jugendwahn zusammen, der die Jugend als Ideal und das Altsein als Last sieht.

3Mo 19,32 Vor einem grauen Haupt sollst du aufstehen und die Alten ehren und sollst dich fürchten vor deinem Gott; ich bin der HERR.

Spr 20,29 Der Jünglinge Ehre ist ihre Stärke, und graues Haar ist der Alten Schmuck.

Das ist also an sich ein Schmuck, der da übertüncht wird. In meinem Umfeld gibt es immer mehr Frauen, die ganz bewusst auf Haarefärben verzichten und das graue oder weiße Haar selbstbewusst als Teil ihrer Persönlichkeit sehen, vielleicht sogar als "Schmuck".

Nicht vergessen, dass unser Herr uns auch einmal mit weißem Haar begrüßen wird:

Offb 1,14 Sein Haupt aber und sein Haar war weiß wie weiße Wolle, wie Schnee, und seine Augen wie eine Feuerflamme

Das ist nun kein Beitrag zu "Haarverlängerung", weil es das in den Zeiten, als die Bibel entstand, noch nicht gab.

Hier ein kleiner Impuls, der vielleicht hilft, zu verstehen, worum es bei dieser Frage geht.

Die Künstlerin Molly Tuttle sind als Kind alle Haare ausgefallen. Sie ist eine Musikerin und eine wirkliche Ausnahmegitarristin im Bereich Bluegrass. Auf der Bühne trägt sie oft eine Perücke. Aber sie tritt auch ohne solche auf und manchmal nimmt sie die auf Konzerten ab. Sie hat sich angenommen, so wie sie ist. In einem Interview hat sie einmal erklärt, dass dies die Zuhörer oft verstören würde und sie dann ihre Musik nicht mehr ungestört hören könnten. Deshalb tritt sie meist mit Perücke auf. Auch wenn sie es als große Persönlichkeit nicht nötig hätte, gibt sie sich so, wie es die Öffentlichkeit erwartet.

Hier ein Video, in dem sie mit dieser Ambivalenz spielt:

https://www.youtube.com/watch?v=UP5fiDdo1ag

Das Leben kann einfacher werden, wenn man sich äußerlich versucht, einem Ideal zu nähern. Du bist einzigartig von Gott gemacht und Kleidung, Mode, Schmuck etc. sind alles Mittel, seine Einzigartigkeit auszudrücken. Ich denke aber, dass Du, wenn Du als Persönlichkeit wächst, mehr und mehr unabhängig von solchen Äußerlichkeiten werden wirst und dann bist Du Du - egal, was Du anziehst oder wie Du Dich gibst. Und dann wirst Du auch irgendwann die Größe besitzen, mögliche Makel nicht mehr zu verstecken. Bis Du so gewachsen bist, bedien Dich doch gerne äußerlicher Attribute, mit denen Du Dich ausdrückst, mit denen Du so bist, wie Du sein möchtest. Denk aber bitte auch an die armen Kerle, dass denen bei Deinem Anblick die Hormone nicht überkochen. Wobei mein Eindruck in der heutigen Zeit der ist, dass es da eher ein zu wenig als ein zu viel gibt ...

Sei gesegnet!

GoodFruit

goodfruit antworten
Jack-Black
Beiträge : 3630

@lydia

Ich sehe auch ältere Frauen die ihre Haare färben in der Kirche. (...)

Das macht mir langsam echt Angst.

Sowas würde mir auch Angst machen. Haben die zuhause kein Bad, in welchem sie das erledigen könnten? Wer sich in der Kirche die Haare färbt, schlägt bekanntlich auch Kinder und kleine, süße Hunde. Vielleicht solltest Du Dir sicherheitshalber eine andere Kirche suchen?

 

scnr 😎 

jack-black antworten
14 Antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3834

@jack-black  Die Leute der Bibel haben sicher keine Haare gefärbt. Die haben als Teenager geheiratet und sind oft gestorben bevor sie 40 waren. Also Haare habe sie daher nicht gefärbt, wo sie Haare ja sowieso nicht offen gezeigt haben, wir orthodoxe Juden heute noch. 

Jetzt im Ernst.  Wer soll etwas dagegen haben, wenn eine Frau sich die Haare färbt.

jigal antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3630

@jigal Jetzt im Ernst. Wer soll etwas dagegen haben, wenn eine Frau sich die Haare färbt.

Jetzt im Ernst. Keine Ahnung*.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*scnr plus Smiley müssen ausreichen, Pointen erklären mag ich nicht.

jack-black antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 2623

@jigal Ich schon. Wenn man konservativer Hardcore-Christ wäre, könnte man Paulus zitieren. Da gibt es so einen Spruch, daß der Schmuck der der Frauen nicht äußerlich sein soll in Haarflechten u.ä. 

Ursprünglich liegt der Ursprung wohl hier.

tatokala antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3834

@tatokala Es steht auch dass wir keine langen Haare als Mann haben sollen.  Wer ist Paulus? Ein strenggläubiger Jude.

Heute wäre er ein Haredim zumindest orthodox. Orthodoxe jüdische Frauen tragen ihre Haare nicht offen, wenn man Haare sieht, dann sind es Perücken.  Wer hat sich also geschmückt, die Frauen die ihr Geld im Liegen verdienen.

jigal antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22985

@jigal 

Zum Beitrag

Es steht auch dass wir keine langen Haare als Mann haben sollen. Wer ist Paulus? Ein strenggläubiger Jude.

😆 Der genau zur Zeit dieses Schreibens langes Haar aus dem Nasiräergelübde trug. Erst danach reiste er nach Kenchräa und liess sich die Haare schneiden.

Nein, die Natur lehrt nicht, dass es keine Ehre für einen Mann ist.

1, Kor 11, 14 Lehrt euch nicht die Natur selbst, dass es für einen Mann eine Unehre ist, wenn er langes Haar trägt, 15 aber für eine Frau eine Ehre, wenn sie langes Haar hat?

Jemand, der Griechisch kann hatte neulich zu der Stelle gesagt, dass es dort kein Fragesatz ist, weil das Fragewort fehlt. Also muss es anderes übersetzt werden.

 

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 2623

@deborah71 Wie anders? Kann mir nicht vorstellen, daß da eine großartig andere Aussage rauskommt.

Klassisches Beispiel dafür , daß Paulus auch nur ein Mensch war.

tatokala antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22985

@tatokala 

Die Natur lehrt euch nicht, dass es für einen Mann eine Unehre ist....

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 2623

@deborah71 im Ernst? Das wäre ja ein komplettes Missverständnis...

tatokala antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22985

@tatokala 

Ja, so ist es.....  schau mal in die Natur.... die Löwenmähne hat der Löwe und nicht die Löwin ...die Prachtkleider der Vogelmännchen.... während die Weibchen eher Tarnfarbe haben...

Dann das Nasiräergelübde, die langen Haarflechten des Simson, die jüdische Schläfenlocke.... alles keine Unehre...

Etliche Textteile, die seltsam anmuten und nicht zu Paulus sonstiger Theologie passen, sind meist Zitate der ihm gesandten Frage... "frag den Rabbi"...  auf die er dann antwortet und das Sofa wieder gerade rückt.

Weil die Zitate nicht als solche deutlich gekennzeichnet sind, hat sich da viel an Mißverständnissen und Verwirrung ergeben.

deborah71 antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 2623

@deborah71 Das klingt interessant, mich hat Paulus nämlich bisher nicht so angesprochen. Könnte man sich vielleicht mal mit befassen.

tatokala antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 2623

@jigal Habe ich auch von gehört, auch das sich solche Frauen Glatzen rasieren. Dann haben sie keine Haare mehr, die sie bedecken müssen. Na, vielen Dank auch, man kann es auch übertreiben mit der Religiösität, würde ich sagen.

tatokala antworten
Goldapfel
(@goldapfel)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 1986

@tatokala 

Keiner  erwartet, dass du diesen Teil einer, meinem Verständnis nach, relativ kleinen orthodoxen Gruppierung übernimmst.

Ich möchte ein wenig dafür werben, sich etwas mehr in das Thema, wie unterschiedlich das Bedecken des Haares bei Frauen im Judentum gelebt wird und wo die Ursprünge liegen, einzulesen. Ich finde, deine Äußerung klingt etwas überheblich.

Scheitel (JA) geht darin hauptsächlich um die Perücke 

Beschäftigt sich auch mit der Kopfbedeckung für Männer

Frage des Monats im Jüdischen Museum Berlin von Besuchern gestellt 

 

 

 

goldapfel antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3834

@goldapfel Die Kopfbedeckung hat einen wichtigen Grund, es zeigt dem Mann dass da noch einer über ihm ist.  Das führt zur Demut. Der Reiseleiter sagte ich könnte ja meinen ich wäre der besste Reiseleiter in Israel, die Kippa zeigt mir Gott ist besser.

jigal antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3834

@tatokala Perücken sind da weiter verbreitet und Naturhaarperücken haben meistens asiatische Haare, auch aus religiösen Gründen, bei Bhuddisten gehört das bei Mönchen und Nonnen dazu und viele mache das nur eine kurze Zeit als Mönch bzw Nonne.

 

jigal antworten


lhoovpee
Beiträge : 2836

@lydia 

Ist Haarverlängerung erlaubt?

Ja.

Darf man sich denn überhaupt noch schminken oder Haare färben,

Ja, darf man.

Das macht mir langsam echt Angst. 

Warum macht dir das Angst? 

lhoovpee antworten
Lucan-7
Beiträge : 21570

@lydia 

Nein, als Atheist bestehe ich selbstverständlich darauf, dass Christen in der Öffentlichkeit unscheinbar sind, ungepflegt und zurückhaltend! Sie sollen gefälligst in Sack und Asche herumlaufen, mit gesenktem Kopf, und sich so unauffällig verhalten, dass sie von niemandem beachtet werden! Wo kommen wir denn da hin, wenn Christen gepflegt, attraktiv und sympathisch auftreten... da müsste ich ja alle meine Vorurteile überdenken! Womöglich sind Christen sogar ganz normale Leute... wo kommen wir denn da hin...?!?

 

Gut, gut... du merkst (hoffentlich), dass das ziemlich sarkastisch war. Das ist natürlich Quatsch... merkwürdigerweise wird so ein (Selbst-)bild aber tatsächlich von manchen Christen selbst gepflegt, und es scheint als wärst du solchen Leuten bereits begegnet oder hättest zumindest von solchen Lehren gehört.

Man muss dazu auch ganz klar sagen: In unserer Welt wird viel zu viel Wert auf den äusseren Schein gelegt. Wenn ich so mitbekomme, dass junge Mädchen (!) Anti-Aging Cremes verwenden und 20jährige Schönheitsoperationen vornehmen lassen, dann denke ich, dass da ganz gewaltig etwas falsch läuft... in sozialen Medien ist das Aussehen allerdings eine Währung für sich, alles wird beurteilt, vermessen, zur Schau gestellt und in Geld umgewandelt. Und das richtet gewaltige Schäden an, nicht nur mit der Psyche...

Oberflächlichkeit und Eitelkeit sind also kein guter Ratgeber, zweifellos... bis dahin stimme ich dir zu, was deine Bedenken betrifft.

Aber Jesus hat eben auch die Selbstliebe gepredigt, und dass man sein Licht nicht unter den Scheffel stellen soll. Du darfst gut aussehen und dich auch gut dabei fühlen. Und ein wenig Eitelkeit ist auch ganz normal... es darf halt nicht so weit ausarten, dass man sich dabei über andere Menschen erhebt, das ist der ganze Punkt.

Und wie stünden auch die Christen da, wenn sie wirklich so auftreten würden, wie ich es eingangs beschrieben habe...? Es geht doch schliesslich auch darum, ein positives Bild in der Gesellschaft abzugeben... und zwischen "gelackter Tussi" und "Aschenputtel in Lumpen" gibt es ja auch noch ganz viele Möglichkeiten für ein gepflegtes und schickes Wohlfühl-Outfit...

Was da zu dir passt musst du natürlich selber wissen... aber Stimmen, die deinen Wert einschränken wollen sind niemals gut.

 

lucan-7 antworten


Seite 1 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?