Füchse in Jerusalem
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Füchse in Jerusalem


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hi,

ich bin nicht ein so großer Bibeltheologe usw....und Naturwissenschaft ist schon spannend.

Ich weiß nur, überall kommen immer mehr Wildtiere in die Städte.

Aber warum wird so ein Hype um die Füchse in Jerusalem gemacht.

Gab es wirklich lange zeit keine Füchse dort?

https://www.jesus.ch/magazin/international/asien/352203-prophetischer_hinweis_dass_jerusalem_seine_herrlichkeit_wiederfindet.html

https://www.fokus-jerusalem.tv/2019/08/08/fuechse-an-klagemauer-gesichtet/

https://www.worldwidewings.de/blog/fuechse-an-der-klagemauer-zerstoerer-mit-grosser-wirkung/

Was soll man davon halten???

Max

Antwort
8 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17853

Interessant....

viel Text... muss ich erstmal in Ruhe lesen.

Hast du die Texte schon ganz gelesen samt Bibelstellen nachlesen?

lg
Deborah71

deborah71 antworten
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi,

noch nicht.

Habe auch bisher keine weitere Quellen bezgl. der Tierwelt in Stadt Jerusalem gelesen.

Will mich auch näher damit befassen.

Aber diese Art von Füchse, die sind klein, und man hat in der bibl. Geschichte die Erfahrung gemacht, dass diese Füchse durchaus einen Weinstock ruinieren kann. Nur um eben an die Trauben zu kommen.

Max

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17853
Veröffentlicht von: @meriadoc

Aber diese Art von Füchse, die sind klein, und man hat in der bibl. Geschichte die Erfahrung gemacht, dass diese Füchse durchaus einen Weinstock ruinieren kann. Nur um eben an die Trauben zu kommen.

Die Trauben sind nicht das Hauptproblem. Es ist der Höhlenbau der Füchse, der den Wurzelbereich unterminiert und die Wasserführung und Wurzelernährung angreift.
Die Bauten destabilisieren auch den Untergrund.

Es gibt aber nicht nur die Bibelstellen mit dem Weinbergschaden, sondern auch andere Verbindungen mit anderer Bedeutung.

lg
Deborah

deborah71 antworten


Tatokala
Beiträge : 2523

Interessante Frage.

Ich selber sehe in den zitierten Jeremia-Versen überhaupt keine Prophezeiung. Die sind doch auf seine Zeit bezogen?

Wenn man aber nun davonausgeht: "Jeremia war Prophet, also ist alles was er sagt, prophetisch..." nun, denn.

Scheint ein Frage des Interpretationsansatzes zu sein...😀
Wenn es zu einer optimistischen Sichtweise beiträgt...

lg
Tatokala

tatokala antworten
Miss.Piggy
Beiträge : 1655

Ich kann auch nicht verstehen, was an den Füchsen so sensationell sein soll. Was in den Klageliedern steht, bezieht sich doch auf die Zeit des babylonischen Exils, nach der Zerstörung des ersten Tempels.

Die Rückkehr aus dem Exil und der Wiederaufbau des Tempels haben doch längst stattgefunden. Inzwischen wurde der zweite Tempel zerstört und die Juden wurden abermals vertrieben und in der ganzen Welt zerstreut.

miss-piggy antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Und sie kehren wieder zurück 😊

M.

Anonymous antworten


love.israel
Beiträge : 125

Füchse in Jerusalem und Wildschweine in Berlin
Ich frage mich, ob das Auftauchen von Wildschweinen in Berlin auch ein endzeitliches Zeichen sein könnte.

Hildisvini, auch Hildiswini (altnordisch Hildisvíni „Kampfschwein“), ist in der nordischen Mythologie ein Eber, den die Göttin Freya als Reittier nutzt. Er hat goldene Borsten und wurde von den Zwergen Dain und Nabbi erschaffen. (Wikipedia weiß alles).

Sollte also Freya, die Göttin der Schönheit und Fruchtbarkeit sich in Berlin offenbaren? Fällt der Neubau des Berliner Stadtschlosses prächtiger aus erwartet? Wird der Verkehr Unter den Linden nicht nur Greta Thunberg zum Lobe für Dieselfahrzeuge gesperrt, sondern auch für Elektromobile, weil die Prachtstraßen mit Kinderwagen verstopft sind? Sind Dain und Nabbi Minister aus der CDU/CSU-Fraktion?

Die Einwohner Mekkas haben mit ganz anderen Problemen zu kämpfen als Füchse und Wildschweine:
https://www.youtube.com/watch?v=cSwiqjbpGPo

Oder bei der großen Flut von Mekka 1941 (ab Min 1:51), bei der man die Kaaba umschwimmen konnte. Nicht sehr fuchsfreundlich.
https://www.youtube.com/watch?v=lLYvWrxCGtE

Und auch in Indien fangen Statuen von Khali (Khali = Inkarnation des ungehemmten Zorn Gottes) Besucher genauer zu beobachten
https://www.youtube.com/watch?v=R81cJbxTv7Q

Was Khali kann, kann Jesus natürlich auch:
https://www.youtube.com/watch?v=BAw49u3DEoo

Sind das alles wirklich endzeitliche Phänomene? Haben wir uns nicht schon immer mit Madonnenstatuen abärgern müssen, weil diese partout nicht in der Kirche bleiben wollten, sondern den Aufenthalt im Freien bevorzugten? Oder mal Milch, Tränen oder Blut weinten?

Mit solchen Wundrn würde ich vorsichtig sein, weil biblisch nicht belegt oder besonders geeignet, die Frohe Botschaft zu verkünden.

Füchse in Jerusalem deuten für mich nicht auf ein Handeln Gottes hin, sondern auf das Fehlverhalten von Gläubigen gleich dreier Weltreligionen, die selbst an heiligen Stätten ihre Lebensmittel in alle Ecken schmeißen.

love-israel antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hi,

danke für deine Ansichten.

Max

Anonymous antworten
Teilen: