Freiheit vom Gesetz...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Freiheit vom Gesetz der Sünde und des Todes


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

ohne das Gesetz nämlich ist die Sünde tot
Freiheit
vom Gesetz der Sünde und des Todes

Röm 3,9 Was nun? Haben wir einen Vorzug? Durchaus nicht! Denn wir haben sowohl Juden als auch Griechen vorher beschuldigt, dass sie alle unter der Sünde seien,

Röm 3,20 Darum: Aus Gesetzeswerken wird kein Fleisch vor ihm gerechtfertigt werden; denn durchs Gesetz kommt Erkenntnis der Sünde.

5,19 Denn wie durch des einen Menschen Ungehorsam die vielen in die Stellung von Sündern versetzt worden sind, so werden auch durch den Gehorsam des einen die vielen in die Stellung von Gerechten versetzt werden.
Römer 7
17 Nun aber vollbringe nicht mehr ich es, sondern die in mir wohnende Sünde.
18 Denn ich weiß, dass in mir, das ist in meinem Fleisch, nichts Gutes wohnt; denn das Wollen ist bei mir vorhanden, aber das Vollbringen des Guten nicht.
19 Denn das Gute, das ich will, übe ich nicht aus, sondern das Böse, das ich nicht will, das tue ich. 20 Wenn ich aber das, was ich nicht will, ausübe,

so vollbringe nicht mehr ich es, sondern die in mir wohnende Sünde.

7,24 Ich elender Mensch! Wer wird mich retten von diesem Leibe des Todes? - 25 Ich danke Gott durch Jesus Christus, unseren Herrn!
5eine Brüder und Schwestern: Auch ihr seid für das Gesetz zu Tode gekommen durch den Leib des Christus

6 Jetzt aber sind wir dem gestorben, worin wir niedergehalten wurden, und frei geworden vom Gesetz!

War meine kleine Zusammenfassung.

Beglückend!

Niko

Antwort
7 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Woanders sagte mir jemand die Sünde gibt es noch und wir müssen noch immer weiter Sündigen.
Das mag sein,
aber was ist nicht mehr gibt -wenn es das bei uns wirklich nicht mehr gibt -
ist das Fleisch in dem die Sünde herrschte.
Denn das Fleisch ist mit Christus gekreuzigt!!!

Anonymous antworten
2 Antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @nikomoto

Woanders sagte mir jemand die Sünde gibt es noch und wir müssen noch immer weiter Sündigen.
Das mag sein,

Ja, das ist auch meine Erfahrung, dass das so ist. Denn die unangenehmen menschlichen Eigenschaften - wie Egoismus, Gier, Rechthaberei und Herrschsucht - die, wenn man ihnen nicht Einhalt gebietet, zur Sünde führen, die werden ja nicht einfach weggetauft.

Veröffentlicht von: @nikomoto

was ist nicht mehr gibt -wenn es das bei uns wirklich nicht mehr gibt -
ist das Fleisch in dem die Sünde herrschte.

Das verstehe ich so, dass ich mich z.B. von meinen aggressiven Impulsen nicht beherrschen lassen muss.
Trotzdem gehe ich nicht davon aus, dass sich ein sündloser Zustand in diesem Leben und auf dieser Welt erreichen lässt.

suzanne62 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wir haben noch das Problem der Sünde.
Unser Fleisch will uns zur Sünde verführen. Das war bei Paulus ( Römer 7 ) genauso. Unser Geist ist in Christus, unser Fleisch ( auch Glieder) will die Sünde.

1 Johannes 1, 8..
Das Gesetz des Geistes steht aber über das Gesetz des Fleisches. Wir können mit Christus unser Fleisch züchtigen.

Erst mit unserer Auferstehung bekommen wir einen neuen Leib, der nicht mehr sündigen kann.

LG

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @nikomoto

6 Jetzt aber sind wir dem gestorben, worin wir niedergehalten wurden, und frei geworden vom Gesetz!

Wir müssen immer den Kontext beachten.
Wenn die Schrift über das "Gesetzt" spricht, meint es nicht immer dasselbe.
Spontan würde ich über das Gesetzt in diesem Fall sagen.
Es geht um das oberste Gesetz: Wenn du sündigst musst du sterben.
Das sagte Gott gleich am Anfang zu Adam und Eva. Dieses Gesetz reizte zur Sünde: keineswegs, Ist das wirklich so, oder nein, im Gegenteil..

Wir sind in Christus gestorben, verstehe ich so.
Unser Herr ist den stellvertretenden Tod für uns gestorben. Durch unseren Glauben nehmen wir diesen Tod für uns in Anspruch.
Das Gesetz: Du musst sterben, wenn du sündigst, kann uns nicht mehr zur Sünde verführen.

in Vers 14, ( Röm.7) fängt Paulus an zu erklären, dass wir im Fleisch noch gefangen sind.
14 Es steht außer Frage: Das Gesetz ist »geistlich«, es kommt von Gott. Wir aber sind »fleischlich«, das heißt schwache Menschen, der Macht der Sünde ausgeliefert.

Er sagt dann auch später, dass er die Sünde nicht will, das aber die Sünde die in ihm wohnt, dagegen streitet.

Letztendlich steht der Geist über dem Fleisch.Das Gesetz ( der Sünde Sold ist der Tod) hat Jesus für uns stellvertretend für uns erfüllt. Das Gesetz wurde nicht revidiert, nein, erfüllt.

LG

Anonymous antworten
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @bundeslade

Letztendlich steht der Geist über dem Fleisch.Das Gesetz ( der Sünde Sold ist der Tod) hat Jesus für uns stellvertretend für uns erfüllt.

Wenn Jesus das Gesetz erfüllt hat, das jeder sterben muss, Fleisch sterben muss wegen der Sünde, ist das Fleisch doch jetzt gestorben. Warum also noch

Veröffentlicht von: @bundeslade

in Vers 14, ( Röm.7) fängt Paulus an zu erklären, dass wir im Fleisch noch gefangen sind.

und:

Veröffentlicht von: @bundeslade

14 Es steht außer Frage: Das Gesetz ist »geistlich«, es kommt von Gott. Wir aber sind »fleischlich«, das heißt schwache Menschen, der Macht der Sünde ausgeliefert.

ich dachte: Ihr wurdet aus der Macht der Sünde befreit und seid zu Sklaven der Gerechtigkeit geworden. Römer 6, 18

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @nikomoto

Wenn Jesus das Gesetz erfüllt hat, das jeder sterben muss, Fleisch sterben muss wegen der Sünde, ist das Fleisch doch jetzt gestorben. Warum also noch

Veröffentlicht von: @bundeslade

in Vers 14, ( Röm.7) fängt Paulus an zu erklären, dass wir im Fleisch noch gefangen sind.

Im Geist, ist unser Fleisch gestorben. Im Glauben wissen wir, dass wir die Begierden in uns ( Fleisch ) zähmen können, weil unser Herr Jesus dies bereits in seinem Fleisch, stellvertretend für uns tat.
Es geht um unsere Heiligung. Im Glauben können wir jede Sünde überwinden, weil Jesus zuvor überwand.
In seinem Tode sind wir geheilt.

Dennoch, die Begierde im Fleisch, wird erst mit unserem Tod, vorbei sein.
Unser Körper trägt die Folgen der Sünde Adam und Eva und unsere eigenen. Wir werden alt, gebrechlich und sterben .

Die gute Nachricht ist, dass der Tod uns nicht halten kann. Unser Herr Jesus wohnt in uns. Sein Geist bleibt. Weil Jesus auferstand, können wir in seinem Geist auch auferstehen.

Es gibt entweder ewiges Leben oder ewigen Tod .

Veröffentlicht von: @nikomoto

ich dachte: Ihr wurdet aus der Macht der Sünde befreit und seid zu Sklaven der Gerechtigkeit geworden. Römer 6, 18

Das stimmt. Bekehrte Menschen wollen nicht sündigen. Wenn doch, aus Schwachheit, dann wird in der Regel Buße getan.
So gesehen sind wir dann auch Sklaven der Gerechtigkeit geworden. Wir sind eine neue Kreatur. Wir habe eine Neugeburt erlebt. Das alte Leben starb.

Wir leben in einem Heiligungsprozess. Sündlos werden wir erst sein, wenn wir bei Gott sein werden.
Wir können und sollen der Sünde widerstehen, weil Jesus deswegen starb und wir im Glauben mit ihm gestorben sind.
Im Glauben können wir die Sünde leichter überwinden, wenn wir wissen, dass unserer Herr diese Sünde bereit für uns überwand.

Ein sehr schwieriges Thema.
Wichtig ist, wenn wir" Gesetz" lesen, dass wir wissen, um welches Gesetz es geht.

LG

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo Nikomoto

Sieht auf den ersten Blick beglückend aus .
Wir haben das alles in Jesu Christus .
IN J. C. ???
Im Prinzip behauptest Du das das "automatisch" passiert .
Ohne eigenes Zutuen . Nur annhmen im Glauben .
Ehrlich gesagt fände ich das auch toll und es ist denke ich gängige Annahme / Glaube . Wir sind in J. C. !!
Gerecht au Gnade mittels dewr Erlösung die in J. C. ist . Toll
Gnade kann ich nichts dazutuen .
Den Preis den ich zahle um in J. C. zu sein ist massiv .
Ich verleugne mich selbst und nehme mein Kreuz auf mich .
Ich nehme sein Joch auf mich und lerne von Ihm .
Ich bin schwach damit er stark ist .
Ich sterbe täglich .
Naja . Entweder ist das alles umsonst oder es ist sein Weg mit mir .
Es gibt ja immerhin den schmalen Weg und das Haus auf dem Felsen .
Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten


Teilen: