Benachrichtigungen
Alles löschen

App "Text with Jesus" - KI als Unterstützung in Glaubensfragen - Wie findet Ihr das?


Hoffnung1
Themenstarter
Beiträge : 19

Hallo zusammen,

wie findet Ihr die App "Text with Jesus"? Sie stammt vom Anbieter Catloaf Software LLC und man kann sie im AppStore beziehen. Kostet für die ersten Grundfunktionen erstmal nichts und läuft mit den neueren Betriebssystemen auf iPHONE, iPAD und MAC. Es wird - unter Rückgriff auf "künstliche Intelligenz" eine Instant-Messaging-Plattform geschaffen, die eine direkte Chatverbindung u.a. mit Jesus selbst simuliert. In den Medien wird das Angebot recht kontrovers diskutiert.

Habe die App mal ausprobiert und finde sie ... gar nicht so schlecht. Man kann alles fragen, was man - beispielsweise Jesus - schon immer mal fragen wollte. Manchmal m.M.n. ganz lehrreich, denn Bibelstellen werden meistens gleich in den Antworten mitgeliefert. Die Antworten kann man also nach Belieben verifizieren.

Hier würden mich mal ein paar Meinungen interessieren...

Grüße

Hoffnung1

Antwort
11 Antworten
Wasilis
Beiträge : 324

@hoffnung1 Es gibt unzählige Bibelschriften. Jede ist anders als die Anderen. Die künstlich erzeugte Bibelschrift ist ein Werk von Menschen die ihren Handschrift auf diese App eingetragen haben. Es ist unbekannt welche Bibel sie für die Erstellung der KI Variante verwendet haben. Gerade wenn man daran ist die Bibel zu studieren, braucht man Konzentration und vor allem Verbindung mit Gott. Dann kannst du leichter die Inhalte verstehen. Ich rate dir diese Art des Bibellernens nicht zu verwenden auch wenn du jung bist und begeistert von den neuen Technologien bist. 

wasilis antworten
1 Antwort
Hoffnung1
(@hoffnung1)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 19

@wasilis Soweit ich meine, geben die Macher der App auf der website (  https://textwith.me/jesus/ ) an, auf welche Bibelversionen sie sich beziehen - bzw., welche die App "auswertet". Sie schreiben dort auch, dass nicht nur "die Bibel" Grundlage für die App ist, sondern auch ein "umfangreicher Korpus biblischer und religiöser Texte". Ich denke mal, dies dürfte so etwa alles mögliche sein, was sich in den Weiten des Internet finden lässt und einer Glaubensrichtung zugeordnet werden kann. Danke Dir für Deinen Hinweis auf ein Fokussieren auf die Bibel selbst...

hoffnung1 antworten


Deborah71
Beiträge : 22349

@hoffnung1 

Da frag ich Jesus doch lieber selber. Die app liefert wohl viel Bibelwissen, aber nach Gusto des Programmierers.

Mit lebendiger Glaubensbeziehung hat das nichts zu tun.

Irgendwie erinnert mich das an Cherry2000. Der Filmheld wählte zum Schluß doch eine echte Menschin und keine kurzschlußgefährdete Cherry2000.

deborah71 antworten
2 Antworten
Hoffnung1
(@hoffnung1)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 19

@deborah71 Hi - ja, das sehe ich genauso, wie Du schreibst - danke Dir: "Da frag ich Jesus doch lieber selber." Ich denke, dass ist ja der Gag, dass man dieses direkte Fragen "spielen" kann. ... m.M.n. kann man ja immer noch in tiefem Gebet über die erhaltene Antwort meditieren. Also natürlich nur, wenn man will. Es ist hier nur ein Spiel. Ich selbst finde es bis jetzt durchaus bereichernd. Ausserdem ist es "easy to use" und macht Spass. Mir zumindest 🙂

hoffnung1 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22349

@hoffnung1 

Zum Beitrag

Solange es dir bewusst bleibt, dass es die Meinung eines anderen (als Jesus) ist und damit geprüft werden muss, kann es Impulse setzen. Dazwischen gibt es sicher Momente, wo einem ein Licht aufgeht, gerade so, wie Gott auch durch andere Menschen Impulse setzen kann.

😉

deborah71 antworten
Lucan-7
Beiträge : 21007

@hoffnung1 

Es wird - unter Rückgriff auf "künstliche Intelligenz" eine Instant-Messaging-Plattform geschaffen, die eine direkte Chatverbindung u.a. mit Jesus selbst simuliert. In den Medien wird das Angebot recht kontrovers diskutiert.

Ich finde die Idee eigentlich recht naheliegend, denn genau das ist ja eine der Möglichkeiten, die KI heute bietet. Es lassen sich Menschen simulieren aufgrund der vorhandenen Informationen, die man von ihnen hat... warum also nicht auch Jesus?

Das Problem dabei ist halt nur, dass die vorhandenen Informationen recht dünn sind - so umfangreich sind die Evangelien ja nicht. Und die Situation ist beschränkt auf eine sehr kurze Zeitspanne in einer Zeit vor etwa 2000 Jahren in Palästina. Das heisst, wir haben es mit einer völlig anderen Situation und anderen Lebensumständen zu tun als heute.

Die App müsste also in der Lage sein, Jesu Gedanken nicht nur dem Wort nach, sondern auch dem Kern nach, also der Herzenshaltung, zu erfassen und auf heutige Gegebenheiten zu übertragen.

Auch das kann eine KI leisten... aber dazu bräuchte man eine Menge zusätzlicher Texte, welche dann Interpretationen irgendwelcher Theologen oder ähnliches darstellen. Aber auch dann, wenn die KI sinnvolle Sätze zu formulieren vermag wird ihr immer die Herzenshaltung fehlen, die hier entscheidend ist. Nächstenliebe lässt sich nicht berechnen.

Es ist also eine nette Spielerei, die sicher unterhaltsam sein kann... echte Lebensweisheit würde ich da aber kaum erwarten. Die Mühe muss man da schon selbst investieren...

 

lucan-7 antworten
4 Antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 4320

@lucan-7 

Dazu bräuchte man lediglich die Wirkungsgeschichte der Bibeltexte mit einbeziehen.

arcangel antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 21007

@arcangel 

Dazu bräuchte man lediglich die Wirkungsgeschichte der Bibeltexte mit einbeziehen.

Also Kreuzzüge und Inquisition...?

Ich fürchte, da wird man sich wohl nie einig werden, was genau auf Jesu Wirken zurückzuführen ist und was nicht.

Im Ergebnis hätte man dann eine App, in der man eine Vorauswahl treffen kann, welchen "Jesus" man denn gerne hätte... den "Weiser-Lehrer-Jesus", den "Krieger-Jesus", den "Hippie-Jesus", den "Superstar-Jesus" und was es da nicht alles an Vorstellungen geben mag...

Machbar ist das alles. Und weil "Jesus" auch ein gutes Zugpferd und Marketinginstrument ist wird sich wohl auch jemand finden, der es macht...

lucan-7 antworten
Arcangel
(@arcangel)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 4320

@lucan-7 

Wirkungsgeschichte ist ein theologischer Fachbegriff, der bezeichnet, wie welcher Vers welche Theologie und denominelle Strömung beeinflusst hat und wie sich dies über die Jahrhunderte verändert hat.

arcangel antworten
Hoffnung1
(@hoffnung1)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 19

@lucan-7 Danke Dir. Genau: eine "nette Spielerei". Soweit ich meine, macht die App genau das: sie wertet nicht nur die Bibel aus, sondern ausserdem religiöse Internetquellen der jeweiligen Glaubensrichtungen (die kann man in der App einstellen).

hoffnung1 antworten


Jack-Black
Beiträge : 3399

@hoffnung1 die eine direkte Chatverbindung u.a. mit Jesus selbst simuliert.

Liest sich interessant. Kann einem Jesus denn dann auch Selfies oder Fotos von dem, was er gerade heute so gefrühstückt hat, zuschicken? Die virtuellen KI-Freundinnen, die man sich ja auch so kaufen kann, haben diese Fähigkeiten inzwischen schon, Jesus aus'm AppleSTore muss sich da also gegen eine starke Konkurrenz durchsetzen.

jack-black antworten
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?