Benachrichtigungen
Alles löschen

Ein kleines Stossgebet

Seite 2 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich hatte grade Lust, ein kleines Gebet zu schreiben:

Unser Vater, der Du bist im Himmel
hilf uns dem Teufel zu vergeben,
den wir als Feind gesehen haben
da wir unsere Feinde lieben sollen.

Unser Vater, verwandle den Teufel
und ziehe ihn zu dir
damit alles Dein Licht wird,
denn so sind wir erlöst.

Unser Vater, lass Jesus in uns regieren,
lass uns an seiner Liebe teilhaben,
denn er ist die Vergebung,
er ist die Wahrheit und das Leben.

Amen

Antwort
39 Antworten
OpaStefan
Beiträge : 968

Auch für dich hat Jesus am Kreuz gebetet:
"Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun."

LG OpaStefan

opastefan antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hey, der Widersacher ist der Widersacher und spukt auf die Vergebung Gottes. Sein Ende ist bestimmt.

Da gibt es nix für IHM was retten kann. Denn er hat den heiligen Geist gelästert und das ist eine unvergebbare Sünde.

Bitte, verlasse diese Gedanken unbedingt. Das kann im geistlichen Bereich einen sehr hohen Schaden anrichten.

M.

Anonymous antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ist dir eigentlich bewusst, welchen Schaden der Teufel schon angerichtet hat? Es wird nie Frieden geben, wenn nicht alles und jeder sich der Liebe Gottes bewusst wird.
Erklär mir bitte, wie du es meinst.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ne, erklär mir du mal wie drauf kommst für den Teufel zu beten?

So was krudes habe ich noch nie gelesen.

Und wie du über das Wort redest. Gut, Lästerungen können vergeben werden.

Ist bei dir alles Okay? Brauchst du Gebet?

M.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo micmac,
ich schalte mich da mal ein.
Es hat bei mir einen Mischung aus Verwunderung, Unverständnis, aber auch ein hohes Maaß von Ablehnung und Zurückweisung hervor gerufen, als ich dein spontanes Gebet gelesen habe.

Ich glaube nicht, dass ich dir dafür eine Erklärung schuldig bin.
Neben dem seltsam klingenden Inhalt ist es aber vor Allem die
(hoffendlich ungewollte) optische Nähe zum "Unser Vater, der de bist...."

In denke auch nicht, dass sonst jemand dir da eine Erklärung schuldig ist

Ich hoffe, du erkennst, dass du dich da mächtig "Vergaloppiert hast!"

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Stimmt, der Teufel wird nie Frieden geben. Das ist auch nicht seine Bestimmung. Du aber schaue auf Gott und bleibe in Christus. Dann kann Satan dir nichts anhaben, so oft er es auch versucht.

herbstrose antworten
Seite 2 / 2
Teilen: