Benachrichtigungen
Alles löschen

Frische Christin mit Problemen

Seite 2 / 2

Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 17053

Hallo Ihr Lieben,

bin seit nicht all zu langer Zeit Christin und kämpfe mit bestimmten Dingen ziemlich arg.

Ich will das offen sagen, es geht um die Sexualität. Wie meint es die Bibel wirklich? Wie kämpf ich gegen sowas an?

Ich dachte anfangs nicht das es so schwierig wird..:/

Antwort
46 Antworten
Maks
 Maks
Beiträge : 14

@miyu In der Bibel, 1. Korinther 7, steht geschrieben, dass niemand Macht über seinen Körper hat. Ein Mann hat keine Macht über seinen Körper,aber seine Frau. Auch eine Frau hat keine Macht über ihren Körper, sondern ihren Ehemann. Gott hat dem Menschen beim Sex keine Macht über sich selbst gegeben. Der Apostel Paulus schreibt, dass der Mensch andernfalls der Versuchung des Satans ausgesetzt ist. Das bedeutet, die Sünde anzunehmen und die Macht in die Hand zu nehmen, die Gott uns nicht gegeben hat.

maks antworten
26 Antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053

@maks und das würdest du mir wie erklären, wenn ich frage wie das praktisch aussehen soll?

deleted_profile antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@мию natürlich werde ich dir antworten und es erklären.

maks antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15053

@Maks - zum Beitrag

Super. Dann hast Du im 1. Korintherbrief von Paulus auch den Kontext gesehen?

Über die Ehe

1 Nun zu den Fragen, die ihr in eurem Brief stellt. Ja, es ist gut für einen Menschen, sexuell enthaltsam zu leben.
Doch weil es so viel Unzucht gibt, sollte jeder Mann seine Frau haben und jede Frau ihren Mann.
3 Der Ehemann soll sich seiner Frau nicht entziehen; dasselbe gilt für die Ehefrau ihrem Mann gegenüber.
4 Die Ehefrau gibt ihrem Mann das Recht über ihren Körper, und ebenso gibt der Ehemann seiner Frau das Recht über seinen Körper.
5 Keiner soll sich dem anderen verweigern, es sei denn, beide Ehepartner beschließen übereinstimmend, sich für eine begrenzte Zeit sexuell zu enthalten, um sich noch intensiver dem Gebet widmen zu können. Danach kommt wieder zusammen, damit euch der Satan nicht in Versuchung führt, weil ihr euch nicht beherrschen könnt.
6 Das ist aber nur eine Empfehlung von mir, kein Gebot.

"Macht" ist wohl ein wenig hoch gegriffen von dir. War da der Wunsch der Vater des Gedanken? 🙂 Paulus selbst spricht von einer "Empfehlung" und dass es eben kein Gebot ist. Dann schau dir bitte auch noch mal den Kontext an, was für Zustände in der Gemeinde in Korinth damals herrschten und worauf Paulus hier in seinem Brief "zurückschreibt" ...

Ich glaube, das Beachten des Kontextes ist für uns alle gut, um Gottes Sinn dahinter zu verstehen.

neubaugoere antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@neubaugoere Die ganze Schrift ist von Gott inspiriert, lieber Freund.Und das, was Paulus schreibt, wie er vom Geist Gottes empfangen hat. Unzucht und Unreinheit sind euch unanständig, wie er auch den Heiligen schreibt. Es gibt eine reine Liebesbeziehung zwischen einem Mann und einer Frau, die Gott definiert hat, ohne Leidenschaft, weil die Leidenschaft vom Teufel stammt. Es ist ein schmutziges Gefühl der Unersättlichkeit, das Lust ist.Ein intimes Verlangen mit einem geliebten Menschen , das eine Ergänzung zu den perfekten Liebesgefühlen ist, die eine Person nach der Umkehr als vollkommenes Geschenk von Gott erhält.

maks antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20936

@maks 

Es gibt eine reine Liebesbeziehung zwischen einem Mann und einer Frau, die Gott definiert hat, ohne Leidenschaft, weil die Leidenschaft vom Teufel stammt.

Auch das ist wieder nur eine Behauptung, die nirgendwo in der Bibel steht - zumindest soweit es die Leidenschaft zwischen Eheleuten betrifft.

Du gibst hier einfach nur die Lustfeindlichkeit wieder, die von der Kirche jahrhundertelang gepredigt wurde, um Macht über das Privatleben der Menschen auszuüben.

Wenn sich Sexualität für dich so darstellt, bitte sehr... aber du solltest deine eigenen Vorstellungen nicht auf andere Menschen übertragen.

 

lucan-7 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15053

@lucan-7 

Dem ist nichts mehr oder kaum noch was hinzuzufügen. - Danke.

neubaugoere antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@лукан-7 Dies alles wird von Gottes Geist gelehrt, der im Menschen lebt. Er offenbart diese reinen Gefühle sowohl auf den Seiten der Bibel als auch in der Seele des Menschen. In der Bibel steht, dass alle Menschen auf Erden nach den Gebräuchen des Teufels leben (Epheser 2), und nur die von Gott erleuchteten Menschen sehen, und der Himmel und sein Gerät werden ihnen geöffnet. Habt ihr die Reinigung im Leben durchgemacht, die das Volk Israel einmal durch das Gesetz gereinigt hat von den Gepflogenheiten Ägyptens, in dem sie 400 Jahre gelebt haben? Sie wussten lange über die Ausschweifung Ägyptens Bescheid, weil sie die ausschweifenden Spiele liebten, die sie vor dem Idol spielten, als Moses lange Zeit auf dem Berg war. Habt ihr eure Sünden bekennt und die Zauberbücher verbrannt, als ihr an das Neue Testament geglaubt habt? Jakob sagt uns, dass wir weinen und unsere Sünden beklagen sollen, damit wir uns von ihnen reinigen können. Weiße Kleidung wird im reinen Leben eines Menschen erhalten, andernfalls schätzt er sie nicht oder kannte sie nie.

maks antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20936

@maks 

Du solltest ein besseres Übersetzungsprogramm verwenden.

Falls dir überhaupt an einer Diskussion gelegen ist und das nicht irgendwas ganz Anderes darstellt...

 

 

lucan-7 antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@лукан-7 Ja, es gibt vielleicht ein Problem darin.

maks antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20936

@maks 

Ein Mann hat keine Macht über seinen Körper,aber seine Frau. Auch eine Frau hat keine Macht über ihren Körper, sondern ihren Ehemann. Gott hat dem Menschen beim Sex keine Macht über sich selbst gegeben.

Neubaugöre hat den Text ja zitiert... du gibst das hier ziemlich verzerrt wieder. Denn da steht, dass die Eheleute die Macht über ihren Körper an den Partner geben. Das geht aber nur, wenn man selber zuvor diese Macht über den eigenen Körper hatte - und sie dann eben im Idealfall vertrauensvoll hingibt.

Der Apostel Paulus schreibt, dass der Mensch andernfalls der Versuchung des Satans ausgesetzt ist. Das bedeutet, die Sünde anzunehmen und die Macht in die Hand zu nehmen, die Gott uns nicht gegeben hat.

Es bedeutet, dass manchen Menschen Enthaltsamkeit schwer fällt, und diese dann halt ein Ventil brauchen, um nicht durchzudrehen und Dummheiten zu begehen.

Das könnte eine Menge bedeuten...

lucan-7 antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@лукан-7 Im Idealfall rät Paulus, überhaupt nicht verheiratet zu bleiben. Aber er stellt klar, dass jeder seine eigene Gabe hat. Und für diejenigen, die nicht allein sein können, wird empfohlen, zu heiraten, um sich nicht in Lust und Ausschweifung zu entzünden. Warum? Denn Ausschweifung ist eine große Sünde, vor der der Mensch Gottes warnt.

maks antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@лукан-7 Wir haben keine Macht über uns selbst, bevor wir heiraten.Und wir geben dem Mann oder der Frau keine Macht.Gott gibt dem Mann Macht über den Körper der Frau (ohne Leidenschaft) und der Frau über den Körper des Mannes. Gott gibt Macht,nicht wir geben sie weiter.

maks antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20936

@maks 

Wir haben keine Macht über uns selbst, bevor wir heiraten.Und wir geben dem Mann oder der Frau keine Macht.Gott gibt dem Mann Macht über den Körper der Frau (ohne Leidenschaft) und der Frau über den Körper des Mannes. Gott gibt Macht,nicht wir geben sie weiter.

Das ist einfach nur eine Behauptung von dir. Das steht weder so in der Bibel, noch ergibt es irgendwie einen Sinn.

Ich halte diese Aussage sogar für gefährlich, wenn ein Mann behaupten kann, Gott hätte ihm das Recht am Körper seiner Ehefrau gegeben... denn so wie du es darstellst, hätte diese ja selbst gar kein Mitbestimmungsrecht mehr. Damit könnte man also Vergewaltigung in der Ehe rechtfertigen.

Umgekehrt ginge das zwar auch, aber wir wissen ja, wie das in 99% der Fälle aussieht...

lucan-7 antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 15053

@lucan-7 

Veröffentlicht von: @lucan-7 - zum Beitrag

Ich halte diese Aussage sogar für gefährlich, wenn ein Mann behaupten kann, Gott hätte ihm das Recht am Körper seiner Ehefrau gegeben... denn so wie du es darstellst, hätte diese ja selbst gar kein Mitbestimmungsrecht mehr. Damit könnte man also Vergewaltigung in der Ehe rechtfertigen.

Ja. Ich habe eine solche Frau kennengelernt, Jahre, nachdem sie sich von ihrem Mann lösen konnte. - Niemand konnte die Frau einfach nur berühren, also eine ganz normale Handberührung oder mal an der Schulter oder am Arm - sie zuckte sofort zusammen am ganzen Körper und erstarrte. Dabei stand ihr die Angst ins Gesicht geschrieben. - Der Mann "bediente" sich auch genau dieser Schriftstellen, ließ aber immer weg, dass der Mann seine Frau so lieben soll, wie Christus die Gemeinde geliebt hat. (sich selbst gegeben)

Echt krass, wie das Leben zerstören kann. @maks Bitte sei da sehr genau mit der Schrift und lass vor allem nichts aus.

neubaugoere antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@neubaugoere Ich bin sehr überrascht , dass Sie das, was ich schreibe, verzerren. Ich schreibe über reine Beziehungen,und Sie wickeln sie in Dreck um.

maks antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@лукан-7 was hat es mit Vergewaltigung zu tun, wenn ich über reine Beziehungen schreibe? Es bezieht sich auf die Macht über den Körper einer Frau als Befriedigung ihres physischen Bedarfs.

maks antworten
Evana2
 Evana2
(@evana2)
Beigetreten : Vor 1 Jahr

Beiträge : 427

@maks 

Nichts, da hast du mich falsch verstanden.

Es geht nicht um die reine Beziehung. Auf diese Stelle in der Bibel oder so habe ich keinen Bezug
genommen.

Es ging um Selbstbefriedigung im krankhaften Sinn.
Wenn eine Frau irgendwann mal sexuell missbraucht wurde, ist das in ihrem Kopf verankert
und sie wird diese Scene in ihrem Kopf immer wieder erleben.

Ähnlich ist es, wenn der Mann sich an Pornos oder so befriedigt. Es entsteht ein falsches Denken
über den Wert der Frau. Er sieht sie dann möglicherweise als Lustobjekt, Prostituierte oder so.

Die Gedanken steuern unser Handeln. Je nachdem woran wir denken, wird es lustvoll oder nicht.
Sind die Gedanken rein, ist die Handlung rein und dann ist es kein Problem.

Sind die Gedanken aber unrein, falsch, dann wird die Handlung zur Sünde.

Gott füllt übrigens den Mangel an Befriedigung mit einem noch schönerem Erlebnis seiner Nähe
aus. Da verblasst alles andere. Eine tiefe, intensive Berührung Gottes ist tausendmal schöner
als jeder sexuelle Höhepunkt.

evana2 antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@евана2 Amen! Ich bin froh, dass ich solche Worte gelesen habe. Ich habe darüber geschrieben, nur meine Worte wurden von einem vorherigen Teilnehmer verzerrt.

maks antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20936

@maks 

was hat es mit Vergewaltigung zu tun, wenn ich über reine Beziehungen schreibe? Es bezieht sich auf die Macht über den Körper einer Frau als Befriedigung ihres physischen Bedarfs.

So lange die Frau selbst über die "Befriedigung ihres physischen Bedarfes" entscheidet ist ja auch alles in Ordnung,

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 18924

@maks 

In der Bibel, 1. Korinther 7, steht geschrieben, dass niemand Macht über seinen Körper hat. Ein Mann hat keine Macht über seinen Körper,aber seine Frau. Auch eine Frau hat keine Macht über ihren Körper, sondern ihren Ehemann. 

Und wie soll das als Single funktionieren? 

tristesse antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@tristesse Im Idealfall rät Paulus, überhaupt nicht verheiratet zu bleiben. Aber er stellt klar, dass jeder seine eigene Gabe hat. Und für diejenigen, die nicht allein sein können, wird empfohlen, zu heiraten, um sich nicht in Lust und Ausschweifung zu entzünden. Warum? Denn Ausschweifung ist eine große Sünde, vor der der Mensch Gottes warnt.Wenn eine Person masturbiert, wird sie zu einem Sklaven dieser Sünde und kann sie selbst nicht mehr loswerden. Nach erfolglosen Versuchen, diesen Fall zu verlassen, beginnt er nach der Antwort zu suchen, warum dies der Fall ist. Und kommt zu dem Schluss, dass das normal ist. Aber Gott hat in der Bibel den Weg zur Befreiung von solchen Sünden verlassen. Man muss sie vor dem Diener Gottes bekennen, diese Sünden verleugnen, die Barmherzigkeit Gottes verleugnen und Gott erbarmt sich und gibt Freiheit.

maks antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 18924

@maks 

Wenn eine Person masturbiert, wird sie zu einem Sklaven dieser Sünde und kann sie selbst nicht mehr loswerden. Nach erfolglosen Versuchen, diesen Fall zu verlassen, beginnt er nach der Antwort zu suchen, warum dies der Fall ist. Und kommt zu dem Schluss, dass das normal ist. Aber Gott hat in der Bibel den Weg zur Befreiung von solchen Sünden verlassen.

Ich hätte gern einen Beleg dafür, dass Masturbastion Sünde ist. Ich weiß, wie ausgelutscht das Thema inzwischen ist, aber wenn so eine Behauptung kommt, dann würde ich das doch gern belegt haben. Und zwar biblisch.

tristesse antworten
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@tristesse Jesus sagte:"Wer eine Frau mit Lust ansieht, hat bereits in seinem Herzen Ehebruch begangen. Masturbation wird immer durch sexuelle Wünsche getrieben, die sich aus der Vorstellungskraft ergeben oder was eine Person sieht. Heute ist es ein Problem der Hälfte der Bevölkerung, weil der Teufel die Menschheit mit jeder Sexualität umgeben hat. Und es wurde das Wichtigste im Leben eines Menschen. Aber die Hauptsache ist, Gott zu dienen und nicht in Begierden zu ertrinken. Möge der Herr Sie segnen, dies zu verstehen und Freiheit zu erlangen. Hast du Christus jemals danach gefragt? Ist das eine Sünde?Oder du wurdest nie an die Rebe geimpft und hast sie nicht mit Säften gefüttert und deshalb kennst und lernst du es nicht.

maks antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 18924

@maks 

Masturbation wird immer durch sexuelle Wünsche getrieben, die sich aus der Vorstellungskraft ergeben oder was eine Person sieht. 

Nein, das kannst Du so absolut nicht sagen, das geht auch anders. 

Heute ist es ein Problem der Hälfte der Bevölkerung, weil der Teufel die Menschheit mit jeder Sexualität umgeben hat. Und es wurde das Wichtigste im Leben eines Menschen

Woher weißt Du das? Privatoffenbarung? Denkst Du Dir das so oder hast Du da auch etwas, auf dem das fußt? Mir fehlt da die biblische Begründung, nach der ich fragte. 

. Möge der Herr Sie segnen, dies zu verstehen und Freiheit zu erlangen. Hast du Christus jemals danach gefragt? Ist das eine Sünde?Oder du wurdest nie an die Rebe geimpft und hast sie nicht mit Säften gefüttert und deshalb kennst und lernst du es nicht

Für wie unreflektiert hältst Du mich eigentlich? 😉

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 20936

@maks 

Im Idealfall rät Paulus, überhaupt nicht verheiratet zu bleiben.

Du meinst, man sollte erst gar nicht heiraten.

 

Aber Gott hat in der Bibel den Weg zur Befreiung von solchen Sünden verlassen.

Gott hat den Weg zur Befreiung verlassen?

 

Man muss sie vor dem Diener Gottes bekennen

Vor welchem Diener?

 

diese Sünden verleugnen, die Barmherzigkeit Gottes verleugnen

Man soll Sünde und Barmherzigkeit verleugnen?

 

und Gott erbarmt sich und gibt Freiheit.

Nachdem man Barmherzigkeit verleugnet hat?

 

Probleme mit dem Google Übersetzer...?

 

lucan-7 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22241

@lucan-7 

Probleme mit dem Google Übersetzer...?

Sieht so aus. Unten ist der Name Evana in anderen Buchstaben, google zeigt mir Serbisch, Maks nimmt aber einmal Bezug auf eine russische Bibel.

Da gibt es sicher unnötige Mißverständnisse.

 

nicht verheiratet = ledig...und ledig bleiben entspricht dem Bibeltext

deborah71 antworten


Evana2
 Evana2
Beiträge : 427

@miyu 

Hallo miyu, wenn ich Probleme mit irgendwas habe und das Kämpfen fällt mir schwer,
dann übergebe ich das Problem an Jesus: Herr, alleine schaffe ich es nicht mit diesem Problem.
Aber du bist stärker. Du hast versprochen, dass du mir hilfst, denn du bist der Erlöser und 
Befreier, darum bitte ich dich um deine Hilfe. Amen!

So oder ähnlich. In der Regel bin ich danach davon befreit. Manchmal ist das Problem auch
hartnäckiger, dann wird das Gebet intensiver. Das ist der Glaubenskampf.

Als Christen müssen wir unsere Kämpfe nicht alleine kämpfen. Er ist bei uns, hilft uns und 
führt uns zum Sieg. Deshalb Ihm die Ehre.

Gottes Segen
Evana

 

evana2 antworten
1 Antwort
Maks
 Maks
(@maks)
Beigetreten : Vor 7 Monaten

Beiträge : 14

@евана2 Sie sind die einzige Person, die es in diesem Forum als Problem bezeichnet hat. Gott sei Dank!

maks antworten
Maks
 Maks
Beiträge : 14

1Kor 6:9-20

An diesen Stellen der Bibel sind die Eigenschaften von Menschen geschrieben , die nicht in das Reich Gottes gelangen werden. Davon sind Unzüchtige und Weichlinge. Ein verdorbener und unmoralischer Mensch ist derjenige, der das hohe Wissen, die Ehre, die hohen Sitten, unter denen er sich in der Höhe, der Ehre und der Reinheit, die der Herr groß macht, fühlen wird, nicht kennt. Und Weichlinge ist einer, der mit nichts über alles kämpfen kann. In der russischen Bibel bezeichnet dieses Wort auch diejenigen, die sich nicht von solchen schwachen Dingen wie Masturbation enthalten können.

maks antworten
4 Antworten
Gorch-Fock
(@gorch-fock)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1348

@maks 

Aha, du bist also ein 200 Prozentiker

Und Durch und Durch ein Pharisäer und Schriftgelehrter.

Ich hoffe du weißt auch, was Jesus zu denen einst gesagt hat.

gorch-fock antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2026 Jahren

Beiträge : 18924

@gorch-fock 

Und Durch und Durch ein Pharisäer und Schriftgelehrter.

Ich bin ja auch nicht einer Meinung mit Maks, aber das finde ich jetzt schon etwas dicke.

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 17053

@maks 

 

RUMMMMMS

deleted_profile antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 22241

@maks 

Zum Beitrag

In der russischen Bibel bezeichnet dieses Wort auch diejenigen, die sich nicht von solchen schwachen Dingen wie Masturbation enthalten können.

Die Übersetzung bringt da also etwas hinein, was vielleicht gar nicht ursprünglich in der Bibel gemeint ist und schwupps wird ein Gesetz draus gemacht?

Ich habe mal im Bibelserver in der Elberfelder Übersetzung nachgesehen. Da gibt es eine Fußnote zu dem Wort 'Weichlinge': Hier sind Jungen oder junge Männer gemeint, die sich sexuell missbrauchen lassen

Griechisch malakos > männlicher Prostituierter, passiver Sexpartner


Da geht es also um Praktiken, an denen  2 Personen beteiligt sind.

 

 

 

deborah71 antworten


Gelöschtes Profil
Themenstarter
Beiträge : 17053

@miyu 

 

Warum willst du gegen was ankämpfen was Dir gegeben wurde und ein Segen ist. 

Du wirst selbst wiissen und merken was GUT ist. 

Von allem gibt es ein "schädliches" zu viel und kann krank machen.

Auch unkontrollierstes Sexualleben mit anderen zu teilen kann zu Schäden führen. Ich rede da  aus eigener Erfahrung.

 

Schätze deine Sexualität lebe es mit dem aus der dich schätzt und liebt von Herzen. 

 

 

deleted_profile antworten
tristesse
Beiträge : 18924

@miyu 

Liebe miyu,

meiner Erfahrung nach geht es, wenn man sich auf ein Leben mit Christus einlässt, nicht darum festzustellen, was man alles nicht mehr "darf". Paulus sagte mal sehr schön "Alles ist erlaubt, aber nicht alles dient dem Guten" (1. Korinther 10,23). Gott befreit Dich aus der Gefangenschaft der Sünde und bringt Dich in eine neue Freiheit. Es findet also ein Herrschaftswechsel in Deinem Herzen und Leben statt. Dass was Dir bisher schadete und was Dich gebunden hat, darfst Du am Kreuz abgeben, denn Jesus ist dafür gestorben. 

Es findet aber nicht ein Aufgeben von liebgewordenen "Schätzen" am Kreuz statt, sondern ein Austausch. Du gibt Gott das, was Dir schadet, Dich von ihm trennt und bekommst dafür etwas, was Dir Leben und Fülle bringt. Und dazu gehört meiner Meinung nach auch ein ungesunder Umgang mit Sexualität. Ich denke, dass der Heilige Geist Dir genau zeigt, was gut für Dich ist und was nicht. Gottes Wort ist auch eine Richtschnur und Christen, die Vorbilder werden und Dich anleiten können, aber ohne Zwang und Druck.

Was Du Gott gibst, ist freiwillig. Er freut sich natürlich über jede Sünde, die Du lässt und jede schlechte Angewohnheit, die er haben darf und er wird Dir dafür ein neues Verhalten und ein anderes Denken schenken. Das ist ein Prozess, der Zeit kostet, auch  Disziplin, das werde ich gar nicht abstreiten. Aber es ist möglich und Du wirst es nicht bereuen.  Und Du darfst auch üben und fallen und wieder aufstehen. Das nennt man Heiligung und beginnt mit Deiner Bekehrung.

Die Frage ist also nicht "Wie schaffe ich es, all das Böse zu lassen?", sondern "Herr, was darf ich dir geben und womit möchtest du diese Lücke ausfüllen?" 

Ich wünsche Dir Freude und Gottes Segen dabei.

Trissi

tristesse antworten


Seite 2 / 2
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?