Benachrichtigungen
Alles löschen

Keine Aufgabe

Seite 1 / 3

Geotron
Themenstarter
Beiträge : 287

Ich habe keine Aufgabe durch Christus Jesus. Auch von Gott und dem heiligen Geist höre, bemerke und sehe ich nichts. Was soll ich dann anstattdessen machen? Moslem oder Hindu oder... werden?

Antwort
182 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Warum hast du keine Aufgabe? Die Bibel ist doch voll von Anweisungen....reicht das nicht?

Anonymous antworten
12 Antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Der Koran ist ja auch voller Anweisungen und es reicht nicht.

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Der Koran ist ja auch voller Anweisungen und es reicht nicht.

Auch wieder wahr. 😊
Tut mir leid, ich las "Authentisch Christ sein" und deine Frage und ging davon aus, dass du Christ bist, aber hier darf ja jeder mit schreiben.

Deshalb noch mal zurück auf Anfang: bist du denn Christ? Also glaubst du denn an Jesus und dass er für deine Schuld gestorben ist?

In dem Fall verstehe ich nicht, warum du über andere Religionen nachdenkst.

Oder weißt du noch gar nicht genau, in welcher Religion du Gott finden könntest?

Ich hatte deine Anfrage erst so gelesen, dass du Christ bist, aber das Gefühl hast, dass du keine besondere Berufung von Gott hast, bzw. dass du nicht weißt, was du im Leben machen sollst.

Lag ich da falsch?

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Da liegst du richtig. Ich bin laut EKD schon Christ, weil ich getauft bin. Aber das reicht mir nicht, wie mMn überhaupt keine Religion zufrieden macht. Wenn ich an das gezapfe von den Religionen glauben soll, dann geht das so nicht, denn alle die heiligen Gründe der Religionen sind sowas von Hollywood. Nein, meine Schuld wurde von der Religion erfunden und diese Religion will dann meine Schuld durch Jesus wieder tilgen? Was soll das für eine Milchmädchenrechnung sein? Ein bischen mehr Macht erwarte ich mir schon von so göttlichen Wesen.

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Da liegst du richtig. Ich bin laut EKD schon Christ, weil ich getauft bin. Aber das reicht mir nicht, wie mMn überhaupt keine Religion zufrieden macht. Wenn ich an das gezapfe von den Religionen glauben soll, dann geht das so nicht, denn alle die heiligen Gründe der Religionen sind sowas von Hollywood. Nein, meine Schuld wurde von der Religion erfunden und diese Religion will dann meine Schuld durch Jesus wieder tilgen? Was soll das für eine Milchmädchenrechnung sein? Ein bisschen mehr Macht erwarte ich mir schon von so göttlichen Wesen.

Gott ist die eine Seite und die von Menschenhand geschaffenen Religionen mit ihren Aussagen ist die andere Seite. Religionen und Wissenschaften sind nur der Versuch, etwas zu erklären und das zu klären, warum wir sind und weshalb wir so sind und warum in der Welt das so ist.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Glaubst du denn überhaupt an Gott?

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Na ja, in der heutigen Zeit gibt es ja viele Götter. Nur 3 oder 4 Religionen glauben an 1 Gott. Ich nehme Maß am zusammenleben der Menschen in ihrem Gebiet. Wenn sich also SUnniten und Schiiten heute noch bekriegen aber die evangelischen und katholischen heute nicht mehr, dann denke ich, daß der chrsitliche Gott besser ist. Verstehst du, ich mache es nicht an Gott fest, sondern an seinen Glaubenden.

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Das beantwortet die Frage nicht so ganz....ich wollte ja wissen, ob DU an Gott glaubst. Unabhängig davon, was andere Leute tun.

Wenn du die Frage nach Gott von den Menschen abhängig machst, die an ihn glauben, klingt das ein bisschen so, als würdest du einen Grund suchen, nicht an ihn zu glauben.

Als Maßstab das Zusammenleben der Menschen in ihrem Gebiet zu nehmen, würde für mich in der Konsequenz heißen, dass du die Existenz Gottes von Politik abhängig machst. Was ein bisschen sinnlos ist, weil egal ob man es sunnitisch und shiitisch labelt oder ev. und katholisch: das ist alles wandelbar im Laufe der Geschichte und hat meistens weniger mit den Glaubensinhalten als mit Macht zu tun.

Wenn du Gott suchst, wirst du mit diesem Ansatz nicht weiter kommen.

Wenn du einen Grund suchst, Gott nicht zu suchen: wäre mir ja zu kompliziert....dann würde ich an deiner Stelle einfach sagen, dass ich Atheist oder Agnostiker bin und gut ists.

Nachtrag vom 08.02.2021 2128
Ach noch was zu deiner Ausgangsfrage: wenn du ernsthaft von Gott was hören willst, wirst um das hochgradig persönliche nicht rum kommen: erst mal erkennen, dass du selbst Sünder bist und Vergebung suchen. Alles andere ist Gedankenspielerei.

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Ach noch was zu deiner Ausgangsfrage: wenn du ernsthaft von Gott was hören willst, wirst um das hochgradig persönliche nicht rum kommen: erst mal erkennen, dass du selbst Sünder bist und Vergebung suchen. Alles andere ist Gedankenspielerei.

Na dann bin ich kein Kandidat Gottes, und er kann mich ruhig aussortieren. Was dann mein weiteres Schicksal ist, ist mir dann Bumbel.

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Na dann bin ich kein Kandidat Gottes, und er kann mich ruhig aussortieren. Was dann mein weiteres Schicksal ist, ist mir dann Bumbel.

Wo wir wieder bei der nicht beantworteten Frage wären: Glaubst du an Gott?

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

An Gott oder Jesus oder den heiligen Geist? Die Jungfrau Maria vielleicht noch dazu?

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

An Gott oder Jesus oder den heiligen Geist? Die Jungfrau Maria vielleicht noch dazu?

Glaubst du überhaupt an irgendeinen Gott?

Das ist eine ja / nein Frage, wäre nett, wenn du sie mal beantworten könntest.

Anonymous antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Es wurde nicht einfach so durch Christus getilgt.

Gott demütigte sich und wurde Mensch - mit allem was dazu gehört obwohl er wusste das er grausam umgebracht werden wird.

Diese Welt hier ist nicht so wie es sollte, das Böse hatte schon vor dem Menschen Einlass gefunden. Christus kann dich davon Freikaufen.

Wende dich ihm zu, suche ihn demütig. Wenn du einerseits die christlichen Grundlehren verachtest dann wäre es andersherum wenn der biblische Christus mit Dir Kontakt hätte und der Geist Gottes Harmonie als ob nichts wäre, doch auch etwas ungewöhnlich? (das soll kein Vorwurf sein, aber du kannst den Christus nicht von seiner Kirche der Leib trennen)

Wünsche Dir Gottes Segen auf deinen künftigen Wegen.

Eddie

derneinsager antworten


Neubaugöre
Beiträge : 11799

Weshalb setzt du denn auf Gott?

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Dann werde selbst aktiv. Inaktivität Jesus in die Schuhe zu schieben ist zu einfach. Du wirst merken, ob das dann vielleicht die Aufgabe ist, auf der der Segen Gottes liegt.

Anonymous antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Klare Aufgabe
Mt. 6,31 Darum sollt ihr nicht sorgen und sagen: Was werden wir essen? Was werden wir trinken? Womit werden wir uns kleiden? 32 Nach dem allen trachten die Heiden. Denn euer himmlischer Vater weiß, dass ihr all dessen bedürft. 33 Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes und nach seiner Gerechtigkeit, so wird euch das alles zufallen.

3Mo 23,3 Sechs Tage sollst du arbeiten; der siebente Tag aber ist ein feierlicher Sabbat, heilige Versammlung. Keine Arbeit sollt ihr an ihm tun; denn es ist ein Sabbat für den HERRN, überall, wo ihr wohnt.

5Mo 6,5 Und du sollst den HERRN, deinen Gott, lieb haben von ganzem Herzen, von ganzer Seele und mit all deiner Kraft.

herbstrose antworten
75 Antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

3Mo 23,3 Sechs Tage sollst du arbeiten; der siebente Tag aber ist ein feierlicher Sabbat, heilige Versammlung. Keine Arbeit sollt ihr an ihm tun; denn es ist ein Sabbat für den HERRN, überall, wo ihr wohnt.

Wieso haben die Menschen hier heutzutage 5+2 daraus gemacht (hier in Deutschland), also 5 Tage arbeiten und 2 Tage ruhen? Am Sonntag gehen wir wohl in die Kirche und am Samstag belustigen wir uns an uns selbst?

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du bist also der Meinung, dass unter Arbeit nur Erwerbstätigkeit fällt?

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Du bist also der Meinung, dass unter Arbeit nur Erwerbstätigkeit fällt?

Na ja, solange ich keine Aufgabe von Gott bekomme, bleibts wohl bei der Erwerbstätigkeit.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du bist also auch einer dieser Chauvinisten, die meinen, alles wofür man nicht bezahlt wird, sei keine Arbeit.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Du bist also auch einer dieser Chauvinisten, die meinen, alles wofür man nicht bezahlt wird, sei keine Arbeit.

Bin jetzt ich da gemeint, weil ich sehe kein vorheriges Zitat.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Meine Antwort hängt an deiner vorherigen Aussage. Das muss reichen.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Wieso haben die Menschen hier heutzutage 5+2 daraus gemacht (hier in Deutschland), also 5 Tage arbeiten und 2 Tage ruhen? Am Sonntag gehen wir wohl in die Kirche und am Samstag belustigen wir uns an uns selbst?

Weil die Gewerkschaften in Deutschland sehr gut gearbeitet haben. Dir ist schon klar, dass hier nicht die Kirche die Gesetze macht, oder?

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Weil die Gewerkschaften in Deutschland sehr gut gearbeitet haben. Dir ist schon klar, dass hier nicht die Kirche die Gesetze macht, oder?

Wenn die Kirche die Gestze nicht macht, dann auch kein Gott, geschweige denn ein Sohn Gottes. Die Gesetze machen weiterhin Menschensöhne wie Söder... oder auch -töchter, wie Merkel. Anscheindend sind in unserem Deutschland sowieso alle Glaubensrichtungen willkommen, wegen der Glaubensfreiheit im Grundgesetz. Aber das heißt es nicht, denn Atheisten sind genauso willkommen wie Monisten oder welche die der vielgötterei noch dienen. Also alle Religionsrichtungen sind der bundesdeutschen Verfassung willkommen. Hauptsache natürlich die arbeiten alle irgendwas. Ich arbeite garnichts mehr, ich lerne nur noch, so wie das die Obrichkeit von mir nicht erwartet hat. Na ja, es können auch nicht alle Studenten sein. Alle nicht.

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Tut mir leid, aber auf mich macht deine Antwort irgendwie keinen Sinn.

Natürlich macht die Kirche in Deutschland nicht die Gesetze. Wir sind doch keine Theokratie.
Und natürlich gibts Religionsfreiheit.

Was das alles mit deiner Ausgangsfrage zu tun hat, erschließt sich mir nicht.

Irgendwie habe ich das Gefühl deine ganze Basisiannahme stimmt einfach nicht.

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Na ja, die Basisannhame war "keine Aufgabe". Unser Staat macht uns ja zur Aufgabe, die Kinder einzuschulen um sie auf ihr späteres Leben vorzubereiten. Später dann studieren sie oder gehen in einen Beruf oder arbeiten einfach. Wenn Jesus jetzt sagt: Lasset die Kindlein zu mir kommen, dann ist das sehr gut. Aber ich bin kein Kind mehr und habe quasi verpasst, als kleines Kind schon zu Jesus gefunden zu haben. Jetzt bin ich um die 50 und frage mich, ob unsere Gesellschaft mit ihren 1000en Gestzen und Regelungen sowas wie einen Glauben oder Religion oder geistlichen Horizont überhaupt noch braucht. Ich meine, wo sind die Vorteile einer christlichen Gemienschaft? Die Vorteile, um die heute nur geht, hat ausschließlich mit Geld und mehr Geld zu tun. So misst man den Erfolg heute, nicht nach samaritischen Taten, sondern nur mehr Geld. OBI - Am Mehr und jetzt während Corona am garnix. Wo ist der Jesus, der uns die Viruskrise wieder vom Hals schafft? Wo ist all seine Allmacht? Irgendwas stimmt nicht mit meiner Basisannahme? Dann habe ich anscheinend eine komplett falsche Basis. Gibt es noch andere Basisse oder Basen? Oder gibt es noch andere Allmächte?

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wenn es dir wirklich um Gott geht: es bringt nichts, was du hier machst.

Erste Basisannahme deinerseits: mit der Taufe bist du sowieso Christ und kommst in den Himmel.

Selbst wenn das die ev. Kirche so glauben würde, vergisst du eins: mit der Konfirmation bestätigst du selbst deine Taufe, inklusive der Glaubensinhalte.

Hast du bei deiner Konfirmation gelogen? Glaubst du gar nicht an den dreieinigen Gott? Glaubst du gar nicht daran, dass du die Vergebung deiner Sünden brauchst? Das ist Teil des Glaubensbekenntnisses.

Dieses lapidare "ich bin ja getauft, dann komme ich in den Himmel" kannst du getrost knicken, wenn du nicht glaubst.

Du kennst ja scheinbar so halbwegs die Bibel. Dann weißt du auch selbst, dass Jesus nicht gesagt hat "Wer als Kind getauft wurde, kommt in den Himmel", sondern "Wer glaubtund getauft ist, wird gerettet".
Also glaubst du? Wenn nicht: na dann hast du schon die erste Aufgabe.

DAS ist die Basis.

Ohne Glauben, ohne Vergebung der Sünden, kannst du getrost den Rest knicken.

Dann ist dieses ganze Gerede über die Gesellschaft einfach nur ein Vorwand. Es ist nämlich um so vieles einfacher, sich über die Gesellschaft auszulassen, als sich seiner eigenen Fehler, seiner eigenen Sünden zu stellen.

Wenn du von Jesus eine Berufung haben möchtest, musst du erst mal seinem Ruf folgen.

Einfach nur zu sagen "ich bekomme keine Aufgabe von Gott", sich aber weigern überhaupt an ihn zu glauben und ihm zu folgen, ist sinnlos.

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Leider brauche ich einen Auftrag von ihm direkt. So wie seine Gläubiger von ihm reden, kann da was nicht stimmen. Eine Frage: Ist jetzt die Christenheit eine monotheistische Religion oder glaubt sie an 3 Götter? Und wenn ja, wie sieht dann der Dienst an diesen 3 Göttern aus?

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Warum
gehst du nicht direkt zur Quelle? Gottes Wort ist frei verfügbar. Außerdem ist Gott direkt ansprechbar und antwortet auch.

und die allererste Aufgabe lautet nun mal, an IHN zu glauben. Glaubst du an ihn? Wenn nicht, warum soll er dir dann eine Aufgabe geben?

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

und die allererste Aufgabe lautet nun mal, an IHN zu glauben. Glaubst du an ihn? Wenn nicht, warum soll er dir dann eine Aufgabe geben?

Ich möchte für Gott arbeiten. Was hat das mit Glauben an irgendwen oder -was zu tun?

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Gott ist kein Arbeitgeber. Er ist unser Schöpfer, unser Vater, Jesus ist unser Bruder und Freund. Bei Gott läuft alles über die Beziehungsschiene. Wer Arbeiter im Seinem Reich sein will, muss zuerst am Gott glauben.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Gott ist kein Arbeitgeber. Er ist unser Schöpfer, unser Vater, Jesus ist unser Bruder und Freund. Bei Gott läuft alles über die Beziehungsschiene. Wer Arbeiter im Seinem Reich sein will, muss zuerst am Gott glauben.

Glauben an ihn is mir wurscht. Wenn er allmächtig ist, dann braucht er meinen Glauben an ihn nicht. Aber jetzt reichts mit dem dauernden ja-nein. Ich warte einfach weiter...

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wenn er allmächtig ist, dann braucht er meinen Glauben an ihn nicht.

Er nicht, aber du.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Er nicht, aber du.

Nein. Da es mir nicht um einen Glauben geht, möchte ich trotzdem von ihm beachtet werden, da ich nur so an ihn glauben könnte. Vgl. den ungläubigen Thomas und alle anderen (Paulus, Petrus, Jonas, ein Pharao, Judas, Jeremia, Jesaia, Ruth, Ester und alle die, die er von seiner liebenden Allmacht überzeugt hat. Sogar den Abraham, der seinen Sohn doch nicht erstechen mußte). Nein, entweder Order oder nicht.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Es gibt nicht das Andere ohne das Eine. Beides gehört zusammen.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Es gibt nicht das Andere ohne das Eine. Beides gehört zusammen.

Also gut.

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Leider brauche ich einen Auftrag von ihm direkt......

Bist Du ein Diener bzw. Angestellter oder ein Kind Gottes? Als Diener bekommst Du deine Befehle. Als Kind bekommst Du Hinweise von Gott, was Du für IHN oder für dich tun könntest.

Gott kannst Du auch als Vater und Mutter = Eltern betrachten, da Gott männliche, bzw. väterliche und weibliche zw. mütterliche Aspekte in sich trägt.

Veröffentlicht von: @geotron

...So wie seine Gläubiger von ihm reden, kann da was nicht stimmen. Eine Frage: Ist jetzt die Christenheit eine monotheistische Religion oder glaubt sie an 3 Götter?....

Es gibt nur ein Ganzes, Es gibt nur einen Gott. Gott ist das Ganze und die Teile, das Alles-Umfassende, das WAS IST und WAS NICHT IST, das Unsichtbare und das Sichtbare, das Formlose und die Formen, das Zeitliche und das Immerwährende, das Endliche und das Unendliche. Es gibt keine drei Gottheiten nebeneinander und kann es auch nicht geben, da es nur eine Unendlichkeit gibt.

Veröffentlicht von: @geotron

....Und wenn ja, wie sieht dann der Dienst an diesen 3 Göttern aus?

Gott braucht keine Dienste. Aber du kannst etwas für deine Mitmenschen tun und dann freut sich Gott = Eltern, unser Hl. Vater. Wenn wir etwas für unsere Mitmenschen tun. Denn Gott sagt durch Jesus: "Was ihr den geringsten eurer Mitmenschen getan hat, das habt ihr mir getan." Denn Gott ist durch Christus in allen Menschen.

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Das ist eine sehr schöne Antwort. Ach, wenn's doch nur so wäre.

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Das ist eine sehr schöne Antwort. Ach, wenn's doch nur so wäre.

Sei gewiß. Es verhält sich so.

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Es spricht aber alles dagegen. Ich beharre auf einen direkten Befehl von Gott oder Jesus oder wer weis noch wem. Es muss authentisch sein. Ansonsten ist es nur wunschdenken, schönfärberei oder auch christlich dann: Falsche Nachfolge, gespielter Gehorsam einer machtlosen Struktur. Ich hatte schon mal dereinst die Frage gestellt: Ist Gott allmächtig, auch wenn er seine Allmacht nicht anwendet?

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @geotron

Ich beharre auf einen direkten Befehl von Gott oder Jesus oder wer weis noch wem.

Ok, du wolltest es so. Hier kommt der Befehl:

Lies in der Bibel und tu alles, wozu Jesus jemals aufgefordert hat!

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Geht nicht. Ein Befehl aus der Bibel ist nicht direkt. Ich möchte die Allmacht spüren. Solange ich da (sie) nicht(s) spüre, ist es (sie) nicht direkt. So begreife doch, daß göttliches mit menschlichem nichts zu tun hat. Ich als Mensch kann nur göttliches empfangen aber nicht selbst etwas göttliches vertreten. Weil ich als Mensch ja gar nichts göttliches (entgegen einem Papst oder einem Chef der EKD vormachen kann. Ich brauche die verdammte Macht. So wie der Priester, der einst vom Berg herabgestiegen war um sich dem König mit Feuer und Macht anzumelden. Und ich schwör, was dareinst dieser Priester gesagt hatte, das hat der nicht nur einfach gesagt, sondern es war auch so. Ich vermisse einfach die Vollmacht, von solchen Glaubensinhalten zu sprechem. Die ganzen frohlocken-phrasen oder was weis ich wieviel Hosianna in der Höhe oder OMG, wo ist die Entsprechung von sowas? Wo ist die Macht? Sollte die Macht darin bestehen, daß der Herr Jesu Christ den Stachel des Todes besiegt oder ausgesetzt oder was weis ich, ausgesetzt hat? Nein, denn es stirbt jeder immer noch wie immer, seit anbeginn aller Zeiten.
Ich glaube eben an dieses Konzept nicht mehr. Es sei denn, die allmächtigen berühren mich irgendwie. Was weis ich wie, denn ich weis ja garnix, auch sonst weis ich nix.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du wolltest einen Befehl von "oder sonst irgendwem". Nun, das bin in dem Fall ich.

Ich stelle fest:
1. Du machst dich gerade der Befehlsverweigerung schuldig.
2. Wie willst du jemals einen "Befehl" von Gott entgegennehmen, wenn du nicht mal seine Stimme kennst?

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

. Wie willst du jemals einen "Befehl" von Gott entgegennehmen, wenn du nicht mal seine Stimme kennst?

Weil ich weis wann er schweigt und wann nicht. Wenn ich das nicht wüsste, dann bräuchte ich auch nicht mehr zu warten. Ich warte aber.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Irrtum. Gott spricht klar, deutlich und manchmal auch laut. Dass du seine Stimne nicht hörst, beweist nicht, dass er schweigt. Das beweist höchstens, dass du entweder seine Stimne nicht kennst oder schwerhörig bist.

Manchmal bedient Gott sich nonverbaler Kommunikation. Um das zu erkennen, benötigt man Augen im Kopf und Empathie.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Er hat mich weder visuell, phonetisch noch geistig angesprochen und an ihn glauben kann ich erst, wenn meine irdischen Sinne auf sowas angesprochen werden, oder was weis ich wie kontaktiert werden. Mir nützt irgendein Glaubenssystem nichts, ich muß was erfahren.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Was ist ein "Glaubenssystem"?

Setz dich hin und schlag deine Bibel auf. Bitte den Heiligen Geist, dass er dich lehrt und fang an zu lesen.

Joh 14,26 Der Fürsprecher aber, der heilige Geist, den der Vater in meinem Namen senden wird, er wird euch alles lehren und euch an alles erinnern, was ich euch gesagt habe.

Die Bibel ist das Wort Gottes. Wo und wie könnte man Gott besser kennen lernen als in seinem Wort?

Und noch was: Glaube ist Beziehung. Zu einer Beziehung gehört, dass beide sich einbringen.

Stell dir vor, da ist dieses Mädchen. Du würdest sie gern heiraten. Und dann gehst du mit ihr genau so um wie mit Gott. Du sprichst nicht mit ihr, sagst ihr nicht, was du für sie empfindest. Meinst du, sie heiratet dich?

Im christlichen Glauben geht es nicht darum, irgendwelche Aufträge auszuführen. Es geht darum, an ihn zu glauben und aus seiner Gnade heraus zu leben. Dieses Geschenk der Gnade ist bereits da. Es liegt vor dir. Musst es nur auspacken.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Im christlichen Glauben geht es nicht darum, irgendwelche Aufträge auszuführen. Es geht darum, an ihn zu glauben und aus seiner Gnade heraus zu leben. Dieses Geschenk der Gnade ist bereits da. Es liegt vor dir. Musst es nur auspacken.

Ich will aber kein sentimentales Zeug. Ich will vom Allmächtigen meine Arbeiten aufbekommen und die dann so gut es mir möglich ist erfüllen. Wie die ganzen Diener Gottes im AT. Er gab Auftrag und sie machten das dann. Ich brauch kein Glück, keine Vergebung, keine Liebe usw. ich brauch nur seinen Auftrag. Alles andere geplänkel interessiert mich nicht. Es ist mir egal ob Jesus ein altes Gesetz erfüllt hat oder ein neues eingeleitet hat. Ich liebe sowieso meinen Nächsten wie mich selbst. Warum? Weil ich mich selbst noch nicht umgebracht habe. Also bring ich auch keinen anderen um. Und das gilt aber auch für Leid, Diebstahl, Lüge, Hurerei... Was intererssiert mich mein Dasein? Gar nichts. Aber wenn ich keine Order kriege, dann wird mein Dasein bis zu meinem Lebensende immer langweilig bleiben. Na ja, vielleicht hat er ja im Tod eine Aufgabe für mich, keine Ahnung...

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Sentimentales Zeug
Ernsthaft? Du bezeichnest Jesu Tod am Kreuz als "Sentimentalität Zeug", das du nicht willst?

Ich wette, Gott ist hoch erfreut, dass du sein Geschenk ablehnst. Wenn du ihm schon nicht gehorchst, wenn er dir Geschenke macht, wie kann er sich da sicher sein, dass du seine Befehle befolgt?

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Ich wette, Gott ist hoch erfreut, dass du sein Geschenk ablehnst. Wenn du ihm schon nicht gehorchst, wenn er dir Geschenke macht, wie kann er sich da sicher sein, dass du seine Befehle befolgt?

Tja, das ist sein Problem, denn er hat micht geschaffen und ich hab überhaupt nichts gemacht, um zu existieren. Ich habe null Rechte aber er alle. Und darum warte ich halt noch... auf seinen Befehl. Er braucht mich eben gerade noch nicht.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Würdest du bitte meine Worte als Zitat kennzeichnen? Danke!

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Tja, das ist sein Problem, denn er hat micht geschaffen und ich hab überhaupt nichts gemacht, um zu existieren. Ich habe null Rechte aber er alle. Und darum warte ich halt noch... auf seinen Befehl. Er braucht mich eben gerade noch nicht.

Tja, das sehe ich anders. Er hat dich geschaffen. Er schenkt dir etwas. Und du lernst sein Geschenk ab. Was soll er machen? Dich verprügeln, damit du endlich sein Geschenk annimmst?

In seinem Wort stehen zig Anweisungen. Lerne zu lesen.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

In seinem Wort stehen zig Anweisungen. Lerne zu lesen.

Ja keine Ahnung wie man hier was als Zitat einfügt. Aber ich kann dir sagen, daß ich nichts mehr lesen werde, ich erwarte Macht.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Einfach meine Worte markieren und über dem Schreibfenster auf Zitat klicken.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Alternativ
Könntest du auch - wie anno dazumal - Gänsefüßchen benutzen.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Könntest du auch - wie anno dazumal - Gänsefüßchen benutzen.

Nö, weil ich mit Gänsen nix zu tun habe.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

"Nö, weil ich mit Gänsen nix zu tun habe."

Ich sehe, du hast mit Deutsch in Schriftform keine Ahnung.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Ich wette, Gott ist hoch erfreut, dass du sein Geschenk ablehnst. Wenn du ihm schon nicht gehorchst, wenn er dir Geschenke macht, wie kann er sich da sicher sein, dass du seine Befehle befolgt?

Ich will keine Geschenke von ihm, sondern einen Auftrag.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich will keine Geschenke von ihm, sondern einen Auftrag.

Jetzt fehlt nur noch, dass du schmollst und mit dem Fuß aufstampfst.

Das Verhalten, das du gerade an den Tag legst, erinnert mich an meine Töchter. Damals waren sie 2.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Das Verhalten, das du gerade an den Tag legst, erinnert mich an meine Töchter. Damals waren sie 2.

Ja, mir reichts eben als 2-jährigen auch. Wie schon gesagt, ich warte. Und wenn ich mich zu Tode warte.

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Brauchst Du einen Kommandeur, der dir in den Arsch tritt oder einen liebe- und verständnisvollen Begleiter, Lehrer, Vater. Der dir das gibt was Du für deine geistige, seelische Entwicklung benötigst. Wissen, Aufgaben, Möglichkeiten, "Werkzeuge", Umstände, Anleitungen, Anerkennung, sachlich beleuchtende Kritik, Akzeptanz usw.

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Ne, ich brauche garnix. Es kommt immer auf die herrschenden an, die den Leuten vermitteln, was sie letztendlich brauchen. Ja, viele wollen ja letztendlich garnix, sondern nur z.B. für zwischendurch. Ich aber brauche das letztendliche.

geotron antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Ich brauch kein Glück, keine Vergebung, keine Liebe

Doch, brauchst du. Das sind die Voraussetzungen, um Gottes Aufträge ausführen zu können.

ungehorsam antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Tja, dann bin ich für Gott halt nicht empfänglich. Seis drum.

geotron antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Ich habe dir am 6.2. geschrieben, auf welche Weise ich selbst Aufgaben von Gott erhielt. Das wäre auch für dich eine Möglichkeit.
Ich habe den Eindruck, du hast das gar nicht gelesen, zumindest hast du es nicht kommentiert.

Schade.

ungehorsam antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Äh, hoffentlich hab ich jetzt richtig zitiert...
Kannst du mir die deine Aufgaben nochmal reinschreiben?

Veröffentlicht von: @ungehorsam

Ich habe dir am 6.2. geschrieben, auf welche Weise ich selbst Aufgaben von Gott erhielt. Das wäre auch für dich eine Möglichkeit.
Ich habe den Eindruck, du hast das gar nicht gelesen, zumindest hast du es nicht kommentiert.

Schade.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Äh, hoffentlich hab ich jetzt richtig zitiert...

Wunderbar!

herbstrose antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Kannst du mir die deine Aufgaben nochmal reinschreiben?

Bitte sehr:

Bei mir ist es so, daß ich in meiner Gemeinde immer irgendwie präsent bin. Zuerst sang ich im Kirchenchor mit. Da lernte ich schon mal wichtige Leute kennen. Im Gottesdienst bin ich auch regelmäßig. Dann wurde ich gefragt, ob ich für den Kirchenvorstand kandidieren würde. Ich wurde gewählt, da hatte ich schon eine Aufgabe. Wer eine Aufgabe hat, dem fallen die anderen auch noch zu. Wir riefen auf meine Anregung einen Besuchsdienstkreis ins Leben. Auch durch meine langjährige Aktivität in der Christlichen Straffälligenhilfe fiel mir nun eine verantwortungsvolle Aufgabe zu.
Die Initiative muß aber zuerst von dir ausgehen. Such dir etwas, wo du ehrenamtlich mitarbeiten kannst. Sei es im Roten Kreuz, in der Gemeinde, im Sportverein oder bei der Tafel. Ehrenamtliche sind überall gern gesehen. Wenn die Leute Vertrauen zu dir haben, fallen dir alle weiteren Aufgaben von selbst zu.

ungehorsam antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Er hat mich weder visuell, phonetisch noch geistig angesprochen und an ihn glauben kann ich erst, wenn meine irdischen Sinne auf sowas angesprochen werden, oder was weis ich wie kontaktiert werden. Mir nützt irgendein Glaubenssystem nichts, ich muß was erfahren.

Das ist aber komisch Du bist für Dich größte Beweis der Existenz Gottes. Du benutzt seine Kraft, Du benutzt seine Gedanken und wählst diese so aus, damit deine Ziele erreichen erreichen kannst. ER stellt in jedem Moment seinen Willen unter deinen Willen, damit Du laufen und gehen kannst. Damit Du deine Hände und Füße in Bewegung setzen kannst. Damit Du essen, schreiben und lesen kannst. Er hält deinen Körper zusammen. Und so könnte man Liste immer weiter fortführen. Täglich machst Du verschiedene Erfahrungen und in jedem Moment bist Du in Gottes Hand.

In jedem Moment bist Du in Gott und Gott in dir. Denn Du und Gott sind auf ewig und für immer miteinander verbunden. Du bisst nicht von Gott getrennt. Du hast nur ein unvollständiges Wissen von Gott. Auf deutsch gesagt: Dein momentanes selbst erzeugtes Weltbild hindert dich daran, Gott zu hören und erfahren und den Willen Gottes zu erkennen. Gott sehen kannst Du nicht. Denn kein geschaffenes Wesen kann in seiner ursprünglichsten Wesen erleben, da Gott unendlich in seinen Ausdehnungen ist. Du bist inmitten Gott und nicht außerhalb von Gott. Was unmöglich ist, da Gott unendlich ist.

Ändere also deinen Fokus und Du wirst Gott in Dir und in allem WAS IST erkennen.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Es sei denn, die allmächtigen berühren mich irgendwie. Was weis ich wie, denn ich weis ja garnix, auch sonst weis ich nix.

Dafür, dass du nichts weißt, schreibst du aber ganz mutig drauf los.

Ich kann dir nur den Tip von Herbstrose ans Herz legen.
Greif zur Bibel und beginne zu lesen. Dich an den richtigen Stellen zu informieren. Dafür gibt es hervorragende "Bibellese-Anleitungen"

Liebe Grüße
C.F.

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Ich kann dir nur den Tip von Herbstrose ans Herz legen.
Greif zur Bibel und beginne zu lesen. Dich an den richtigen Stellen zu informieren. Dafür gibt es hervorragende "Bibellese-Anleitungen"

Ja. Ich hab die Bibel 2x gelesen und war im Marburger Kreis (RIngbuchsekte). Ich hab mich schon mal darum gekümmert. Hab aber leider feststellen müssen, das das alles nicht irgendeine Nachfolge ist, sondern nur ein nachgelaufe. Ne, ich will bestimmen, was gut für mich ist, daß muß Gott, Jesus, der heilge Geist oder wegen mir auch die Maria machen. Das ist und bleibt meine Forderung.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Meine Diagnose lautet:

Wer sich nicht helfen lassen will, dem ist auch nicht zu helfen.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Meine Diagnose lautet:

Wer sich nicht helfen lassen will, dem ist auch nicht zu helfen.

Ich will keine Hilfe, ich will eine Aufgabe.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du willst eine Aufgabe. Du willst aber nicht, dass man dir hilft, an den begehrten Job zu kommen.

Vielleicht solltest du mal an deiner Einstellung arbeiten.

Ach, ich vergaß, das fällt ja nicht unter Arbeit, weil man dafür nicht bezahlt wird.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Du willst eine Aufgabe. Du willst aber nicht, dass man dir hilft, an den begehrten Job zu kommen.

Ich begehre keinen Job. Ich mache alles, was von Gott kommt. Es kommt aber nichts.

Veröffentlicht von: @herbstrose

Vielleicht solltest du mal an deiner Einstellung arbeiten.

Nein, nie werde ich ein anderer werden, als ich selbst bin.

Veröffentlicht von: @herbstrose

Ach, ich vergaß, das fällt ja nicht unter Arbeit, weil man dafür nicht bezahlt wird.

Ganz genau, sein Auftrag hätte mit Arbeit nichts zu tun, es wäre ein Auftrag, ein Auftrag für den es zu arbeiten ernsthaft schön, wahrhaftig, sinnvoll wäre.

geotron antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Ok, du wolltest es so. Hier kommt der Befehl:

Lies in der Bibel und tu alles, wozu Jesus jemals aufgefordert hat!

Ne, das ist nicht direkt, da könnte ja jeder daherkommen (Baghwan, zig Jesus-Darsteller, andere wundersame Strömungen...)

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Es spricht aber alles dagegen. Ich beharre auf einen direkten Befehl von Gott oder Jesus oder wer weis noch wem. Es muss authentisch sein.

Was spricht aus deiner Sicht dagegen? Auf diesem Wege des Beharrens erreichst Du gar nichts. Und mit Befehlen tut sich auch nichts. da kannst Du ewig schmoren. Dein Ansinnen ist lieblos, sehr lieblos sogar. In der Lieblosigkeit läuft da gar nichts. Liebloses Verhalten ist dumm, sehr dumm. Da schadet man nur sich selbst. Du kommst nur mit der Liebe weiter und Liebe ist sanftmütig und demütig.

Wie würdest Du reagieren, einer so daher kommt. Befehlend. Denn ein Beharren auf etwas ist ja auch befehlend, ist eine Nötigung.

Veröffentlicht von: @geotron

Ansonsten ist es nur wunschdenken, schönfärberei oder auch christlich dann: Falsche Nachfolge, gespielter Gehorsam einer machtlosen Struktur. Ich hatte schon mal dereinst die Frage gestellt: Ist Gott allmächtig, auch wenn er seine Allmacht nicht anwendet?

Es ist dein Wunschdenken, deine Schönfärberei. Du hast ein Wunschdenken, dass Gott so reagieren müßte, wie Du es dir vorstellst. Gott ist die eine Seite und was Menschen aus Gott machen, ist die andere Seite.

Gott ist die höchste Macht, aber er gebraucht die Macht nicht. Denn die Menschen kämpfen nicht gegen Gott, sondern gegen ihre eigene Unzulänglichkeiten und mit den Konsequenzen aus ihren Handlungen. und das genügt Gott vollkommen. Da kann er seine Macht schön Zuhause lassen.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Es liegt allein an dir.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Ach, an mir soll etwas liegen. Na wenn dem Jesus nichts an mir liegt, dann liegt mir an mir schon gleich garnichts. Es bedarf doch nur einem kleinen Zugeständniss, aber nicht von mir, sondern von den großen Herren. Vertseh' mich nicht falsch. Aber wenn große Mächte ihre mächtigen Sprüche rauslassen, dann sollte davon irgendwas schon zutreffen. Jedoch habe ich noch nichts dergleichen erlebt. Und da ich ja ein Mensch bin, kann ich nur erleben. Alles andere ist Theokratie.

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Gott kommt aber nicht mit nem großen Knall, sondern als kleines Kind. Leise, fast unbemerkt. So wie du hier herumpolterst und mit den Füßen stampfst und sein Wort ignorierst, wundert es mich nicht, dass du ihn nicht hörst.

Geh mal zum Apotheker und lass dir ne Tüte Demut aushändigen.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Geh mal zum Apotheker und lass dir ne Tüte Demut aushändigen.

Was meinst du, was ich schon alles nehme? Nein, ich bleib dabei: Wenn es nicht nach meinem Köpflein geht, dann hat er mich verschwendet und nicht ich ihn. Ist das nicht genau dieses Schuldverschieben auf den Herrn Jesus, der ja alles aufnimmt und vergibt? Wie soll das gehen? Was für eine Überzeugung muß da dahinterstecken, daß man so denken kann?

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Was meinst du, was ich schon alles nehme? Nein, ich bleib dabei: Wenn es nicht nach meinem Köpflein geht, dann hat er mich verschwendet und nicht ich ihn. Ist das nicht genau dieses Schuldverschieben auf den Herrn Jesus, der ja alles aufnimmt und vergibt? Wie soll das gehen? Was für eine Überzeugung muß da dahinterstecken, daß man so denken kann?

Eine, in der man sich geliebt und angenommen von Gott weiß.

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Wäre ich überzeugt, dann würde ich natürlich frohlocken. Ich gäbe mich aber auch mit weniger zufrieden.

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Wäre ich überzeugt, dann würde ich natürlich frohlocken. Ich gäbe mich aber auch mit weniger zufrieden.

Du musst ja nicht davon überzeugt sein, dass wir uns geliebt und angenommen wissen. Reicht ja, wenn wir davon überzeugt sind. 😊

Das Problem, das ich mit deiner Art diesen Thread zu führen habe, ist, dass du kaum auf irgendwas eingehst, was jemand schreibt.
Das andere Problem ist: ich schwanke, ob ich denke, dass du nur provozieren möchtest und das alles gar nicht ernst meinst ODER ob du depressiv bist oder andere psychische Probleme hast und deshalb deine Antworten so ausfallen, wie sie es tun.

Ich wünsche dir natürlich, dass keine meiner Annahmen stimmen.

Ich hak mich aber auch hier aus: wenn du es ernst meinst und keine psychische Erkrankung hast, findest du hier wahrscheinlich andere Leute, die dich besser verstehen als ich.

Falls du psychisch erkrankt bist, verstehe ich zwar besser, warum du so reagierst, aber ich bin nicht davon überzeugt, dass ein öffentliches Forum, dann der richtige Weg ist. Gerade auch weil es da auch Krankheitsbilder gibt, die einen großen Einfluss darauf haben, wie man sich selbst, die Welt um einen rum und Gott wahr nimmt. Das wird durch solche Diskussionen im Netz, wo man sich auch gegenseitig nicht kennt und besser versteht, nicht die hilfreichste Lösung.

Falls keine der vorgenannten Möglichkeiten stimmt und du nur Langeweile hast und provozieren möchtest: mach mal ohne mich. 😊

Alles Gute dir.

Anonymous antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Alles Gute dir.

Ja dir auch. Eine letzte Frage noch: Denkst oder glaubst du, daß Geisteskrankheiten von heute so wie eine Dämonenbesessenheiten von damals sein könnten? Und aber Jesus solche heute auch noch austreiben kann?

geotron antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich sehe schon, zwei Tüten Demut wären besser.

herbstrose antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287
Veröffentlicht von: @herbstrose

Gott kommt aber nicht mit nem großen Knall, sondern als kleines Kind. Leise, fast unbemerkt. So wie du hier herumpolterst und mit den Füßen stampfst und sein Wort ignorierst, wundert es mich nicht, dass du ihn nicht hörst.

Geh mal zum Apotheker und lass dir ne Tüte Demut aushändigen.

Alles, was ich bisher an irdischen Mitteln eingenommen habe, hat mit Gott rein garnix zu tun, sondern nur mit mir als Mensch. Gottes Nachricht kann kein irdisches Ding sein. Nicht ich soll irgendwas für ihn tun, sondern er für mich, indem er mich anspricht oder anrührt oder berührt oder was auch immer. Und genau das würde mich zu einem mündigen Christen machen. Aber solange keine Vollmacht (nicht meine, seine), solange kein nachfolgen. Geht ja dann auch garnicht.

geotron antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @geotron

Leider brauche ich einen Auftrag von ihm direkt. So wie seine Gläubiger von ihm reden, kann da was nicht stimmen. Eine Frage: Ist jetzt die Christenheit eine monotheistische Religion oder glaubt sie an 3 Götter? Und wenn ja, wie sieht dann der Dienst an diesen 3 Göttern aus?

Ich finde es ein bisschen anstrengend mich mit jemanden zu unterhalten, der auf nichts eingeht, was ich schreibe.

Du weißt recht genau, dass wir an einen dreieinigen Gott glauben.

Was den Auftrag angeht: solange DU versuchst die Bedingungen zu stellen, nach denen Gott zu springen hat, sehe ich nicht, wie das zu was führen sollte.

Anonymous antworten
Ungehorsam
(@ungehorsam)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3336

Aber ich bin kein Kind mehr und habe quasi verpasst, als kleines Kind schon zu Jesus gefunden zu haben. Jetzt bin ich um die 50

Es ist nie zu spät. Selbst im Sterbebett hast du die Chance dazu, das ist dann aber auch die letzte.

Ich meine, wo sind die Vorteile einer christlichen Gemienschaft? Die Vorteile, um die heute nur geht, hat ausschließlich mit Geld und mehr Geld zu tun

Bist du denn Mitglied einer christlichen Gemeinschaft? Warum bist du denn auf einen persönlichen Vorteil bedacht?
Geld ist für mich nur Mittel zum Zweck. Wenn Geld der einzige Lebenszweck ist, dann läuft etwas gewaltig schief.

Wo ist der Jesus, der uns die Viruskrise wieder vom Hals schafft?

Er ist am Kreuz. Und er ist bei denen, die nach ihm suchen. Die Viruskrise ist weiterhin existent, aber auch die Klimakrise, die Flüchtlingskrise und dergleichen mehr.
Jesus hat den Juden damals auch nicht die Römer vom Hals geschafft, obwohl viele sich das von ihm erhofften.
Trotzdem sehen Christen in ihm den Erlöser.

ungehorsam antworten
Geotron
(@geotron)
Beigetreten : Vor 13 Jahren

Beiträge : 287

Wenn mich Jesus dereinst erlöst hat, dann sage ich dir sofort bescheid.

geotron antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Ich weiß es nicht wie es Dir geht. Kannst gerne Samstag zu mir kommen und helfen. Ich oder wir kommen auch in 7 Tagen nicht herum im Moment....

derneinsager antworten
Johannes22
Beiträge : 2973

Hindu kannst du nicht werden, du musst als Hindu geboren sein.

johannes22 antworten


Seite 1 / 3
Teilen: