Benachrichtigungen
Alles löschen

Vielleicht sollten wir wieder strenger werden....

Seite 1 / 3

Blackhole
Themenstarter
Beiträge : 926

....und mehr auf Moral achten.

Aber nicht auf Sexualkrampf, nicht auf Jungfräulichkeitskult (Wo war früher die Willkommenskultur für werdendes Leben, wenn die Mutter nicht verheiratet war? Sowas von nicht vorhanden.), nicht auf Unterleibsfixierung.

Sondern auf Anstand, Menschenwürde und Lebensschutz. Also nicht einfach nur gegen Abtreibungen sein, sondern wirklich alles Leben schützen wollen.

Von Laschet ging quer durch die Medien: er ist römisch-katholisch, befördert sogar einen Opus Dei-Mann zum Staatssekretär, usw.
Und was macht er gerade? Feixt und grinst hinter Steinmeier, der gerade den betroffenen der Hochwasserkatastrophe sein Mitgefühl ausdrückt.
Und hat zum Thema Klimaschutz nur zu sagen: "junge Frau, nur weil heute so ein Tag ist, ändert man nicht die Politik!" Aha, die Katastrophe, wo es noch immer viele Vermisste gibt, wo unzählige Menschen jetzt vor dem Nichts stehen, und schwer traumatisiert sind, ist einfach "so ein Tag". Hach, manchmal ist die Kaffeemaschine verstopft und der Bus hat Verspätung, das kennt man ja.
Was für ein Bild gibt so jemand nicht nur von sich als Kanzlerkandidat, sondern auch als Christ ab, was bleibt da zum Thema Christentum in der Öffentlichkeit hängen?

Was gibt es überhaupt für ein Bild ab, wenn diese Partei sich "christlich"-demokratische Union nennt, aber in ihrem Wahlprogramm die besserverdienenden begünstigt, für Arme und für Klimaschutz aber nicht viel übrig hat?

Das Problem mangelnder Moral hat das Christentum schon seit Jahrhunderten.
Während man gleichzeitig extrem sexualfixiert war und einem jungfräulichkeitskult gefrönt hat.
Über Jahrhunderte durften die Fürsten mit ihren Untertanen machen was sie wollten, durften sie in sinnlosen Kriegen abschlachten lassen. Erst die Arbeiter die die Maschinen stillstehen lassen konnten, konnten ihre Rechte durchsetzen. Kein Wunder daß die europäischen Kolonialherren unglaublich brutal zu den Einheimischen in den Kolonien waren: Im Absolutismus waren sie für ihre Fürsten ja selbst nur "Material".
Jesus hat sich für Frauen eingesetzt, hat Frauen den Männern gleichberechtigt behandelt, hat seine Lehren den Frauen genauso zugänglich gemacht wie den Männern (damals unerhört, schließlich galten Frauen als geistig minderbemittelt) und hat eine Frau seine Auferstehung verkünden lassen. Aber im "christlichen Abendland war die Frau bis weit ins 20. Jahrhundert rein nichts. Es mussten 2 Weltkriege und die Pille kommen bis Frauen am Erwerbsleben und an der Macht in der Welt teilhaben konnten, so daß nicht immer nur Männer über Frauen bestimmen, sondern Frauen endlich die Welt mitgestalten konnten. Auch ein Papst Wojtywa hat in "Mulieris Dignitatis" blumiges Wischiwaschizeugs über "Würde der Frau" verzapft, sich aber ansonsten eisern gegen Frauenrechte gestemmt.
Und von Christentum und Umweltschutz rede ich lieber erst garnicht.
Genauso wie von Christentum und Kolonialismus.

Bei gleichzeitiger sexueller Verkrampftheit, Dauerthemen Homosexualität, Selbstbefriedigung, und vor allem vorehelicher Geschlechtsverkehr der Frau, sah es mit Moral im Christentum über lange Jahrhunderte traurig aus. Lasch und fahrlässig.

Und den Eindruck habe ich auch, wenn ein Laschet solche Bolzen raushaut und sich noch "Christ" nennt, wenn ein Merz eiskalt brutalokapitalistisch ohne Mitgefühl ist und sich als "christlich" bezeichnet.

Man kann verschiedener Meinung sein, welche Liturgie man lieber mag. Das ist Geschmacksfrage. Oder ob man das kirchliche Leben lieber so oder so organisiert haben will. Es wird und muss verschiedene christliche Richtungen geben, die friedlich nebeneinander koexistieren, damit Menschen unterschiedlicher Prägung sich wohlfühlen können.
Aber auf einen moralischen Grundkodex sollten wir Christen und überkonfessionell einigen. Und der sollte verbindlich sein.
Nur eben nicht mehr Sexualkrampf und Jungfräulichkeitskult.
Sondern so Fragen wie: Wie hat man sich als Christ zu verhalten, wenn man in öffentliche Ämter kommt? Welches Maß an Konsum ist angemessen, ab wann überzieht man die Ressourcen? Usw.

Antwort
113 Antworten
Lucan-7
Beiträge : 15267
Veröffentlicht von: @blackhole

Aber auf einen moralischen Grundkodex sollten wir Christen und überkonfessionell einigen. Und der sollte verbindlich sein.

Den gibt es doch. Es ist immer der Eigene.
Und es sind immer "die Anderen", die dabei nicht mitspielen.

Oder denkst du, dass Laschet sich selbst für einen schlechten Menschen hält?

lucan-7 antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

hey, sehr aktuell. Starkes Thema. Mega gut geschrieben. Danke Blackhole.

Schau jetzt genauer hin und misch mich morgen ein. Nun freu ich mich einfach mal, wenn auch zufällig, der Erste zu sein, der hier antworten darf.

Gruß

Anonymous antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ah, Mist. Da denkt einer schneller als ich 😊

Anonymous antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926

😀 Unter Geocachern nennt sich das FTF=First to Find! Wenn man der/die erste war der/die einen Cache gefunden hat.

blackhole antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Mist, nicht geschafft. Na beim nächsten Mal. Danke für die Info, die mir so echt noch nicht bewusst war.

Was sind wir den hier? Methaphysik Coacher?

Gruß

Anonymous antworten
B'Elanna
(@belanna)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 1597

Oh, noch ein Geocacher 😊

belanna antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

so, sorry für den Klamauk. Nun Butter, Fische und so.

Veröffentlicht von: @blackhole

...und mehr auf Moral achten.

Jep, ne Gute Idee.

Veröffentlicht von: @blackhole

Aber nicht auf Sexualkrampf, nicht auf Jungfräulichkeitskult (Wo war früher die Willkommenskultur für werdendes Leben, wenn die Mutter nicht verheiratet war? Sowas von nicht vorhanden.), nicht auf Unterleibsfixierung.

Die zusammengesetzten, wohl gewählten Worte im Substantiv nutzt du hier oft. Gefällt mir? Eigenkreation? Na dann, Glückwunsch.
Klasse auch die Klammer.

Veröffentlicht von: @blackhole

Sondern auf Anstand, Menschenwürde und Lebensschutz. Also nicht einfach nur gegen Abtreibungen sein, sondern wirklich alles Leben schützen wollen.

große Worte, guter Ansatz. Ich bin dabei. So als Christ und so. 😊

Veröffentlicht von: @blackhole

Von Laschet ging quer durch die Medien: er ist römisch-katholisch, befördert sogar einen Opus Dei-Mann zum Staatssekretär, usw.
Und was macht er gerade? Feixt und grinst hinter Steinmeier, der gerade den betroffenen der Hochwasserkatastrophe sein Mitgefühl ausdrückt.
Und hat zum Thema Klimaschutz nur zu sagen: "junge Frau, nur weil heute so ein Tag ist, ändert man nicht die Politik!" Aha, die Katastrophe, wo es noch immer viele Vermisste gibt, wo unzählige Menschen jetzt vor dem Nichts stehen, und schwer traumatisiert sind, ist einfach "so ein Tag". Hach, manchmal ist die Kaffeemaschine verstopft und der Bus hat Verspätung, das kennt man ja.
Was für ein Bild gibt so jemand nicht nur von sich als Kanzlerkandidat, sondern auch als Christ ab, was bleibt da zum Thema Christentum in der Öffentlichkeit hängen?

Ganz bei dir. Hab jetzt 45 Jahre lang das C gewählt. Ich überleg mir das jetzt genau. Fürchterlich schwach was da abläuft. Zweitstimme grün, seit 20 Jahren. Oh man, Regen in die Traufe.

Das Ding da mit der Emanzipation zitier ich mal nicht. Nicht das es schlecht ist. Wird halt alles zu lang. Aber da geht doch schon lange die Post echt gut ab. Bis hin zu Maria 2.0. Ne, ne. Das Ding ist gegessen. Die Ladys sind in allen Belangen auf einer Stufe mit den Boys, und das ist gut so. Hier und da noch ne Feile, und es paßt.
Der Mann benötigt jetzt eine neue Rolle. Könnt ihr Mädels da helfen?

Veröffentlicht von: @blackhole

Bei gleichzeitiger sexueller Verkrampftheit, Dauerthemen Homosexualität, Selbstbefriedigung, und vor allem vorehelicher Geschlechtsverkehr der Frau, sah es mit Moral im Christentum über lange Jahrhunderte traurig aus. Lasch und fahrlässig.

da müssen wir durch. Nu weil Dauerthema ist es noch lange nicht durch das Thema. Homosex.?! Da gibt es noch viel zu klären.

Das letzte ist Top. Dort geht`s lang. Danke

Veröffentlicht von: @blackhole

Aber auf einen moralischen Grundkodex sollten wir Christen und überkonfessionell einigen.

Wirklich, und Dankeschön. Sowas von bei dir.

Veröffentlicht von: @blackhole

Es wird und muss verschiedene christliche Richtungen geben, die friedlich nebeneinander koexistieren, damit Menschen unterschiedlicher Prägung sich wohlfühlen können

oder das hier?! Oh man. Da bekomm ich ja endlich meine Daseinsberechtigung.
Wer nicht gegen Mich ist , ist für Mich?! Oder hieß das anders?

Gruß.
Danke für den Input. Was können wir tun an dieser Stelle? So rein praktisch gesehen? Ich spür bei dir mehr als nur Theorie. Stimmt`s!? Du willst handeln. Ja sogar in der Politik präsent sein! Klasse! Ich find auch das die klugen Köpfe des Christentums, z.B. hier aus diesem ja jetzt doch sehr tolerantem Forum, eine Rolle der besonderen Art zu spielen haben.

😊

Anonymous antworten
26 Antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926
Veröffentlicht von: @plusmehr

Die zusammengesetzten, wohl gewählten Worte im Substantiv nutzt du hier oft. Gefällt mir? Eigenkreation? Na dann, Glückwunsch.
Klasse auch die Klammer.

Ich kenne noch die alten Zeiten hier auf Jesus.de. Wo es wirklich nur noch so abging, in eiiiiiner Tour. Homosexualität, Selbstbefriedigung, Sex vor der Ehe.... schlimmer als in der römisch-katholischen Kirche. Das hat mich für den Rest meines Lebens geprägt. Wäre ich damals erst mit dem Christentum in Berührung gekommen und hätte nicht schon einen entschiedenen Glauben gehabt, wäre ich heute wohl Atheistin.

Veröffentlicht von: @plusmehr

Das Ding da mit der Emanzipation zitier ich mal nicht. Nicht das es schlecht ist. Wird halt alles zu lang. Aber da geht doch schon lange die Post echt gut ab. Bis hin zu Maria 2.0. Ne, ne. Das Ding ist gegessen. Die Ladys sind in allen Belangen auf einer Stufe mit den Boys, und das ist gut so.

Äh, NEIN!!
Bischen hinterm Mond gewesen und nicht mitbekommen, was Angela Merkel für Mord- und Vergewaltigungsdrohungen abbekommen hat?
Schröders Agenda 2010 hat vielen Menschen bitter weh getan, es ist ein Niedriglohnsektor entstanden aus dem die Leute kaum noch raus kommen. Was aber Schröder abbekam, war nur ein laues Lüftchen gegen den gnadenlosen glühenden Hass der auf Frau Merkel niedergeht.
Und auch Annelena Baerbock hat sich zwar in Teilen schlecht benommen, aber die Gnadenlosigkeit mit der jeder ihrer Fehler seziert und breitgetreten wird, wirst du so niemals bei einem männlichen Politiker erleben.

Als ob Männer noch nie Ghostwriter gehabt hätten...

Unsere Gesellschaft hat noch immer große Probleme, Frauen Macht zuzugestehen.
Ein Mann der auf den Tisch haut, ist "durchsetzungsstark", eine Frau "hysterisch". Das gleiche Verhalten wird völlig anderst bewertet.

Im Berufsleben gibt es auch noch immer eine wahrnehmbare Diskriminierung von Müttern. Es wird noch immer erwartet, daß eine Frau, sobald sie Kinder hat, sich mit Teilzeit begnügt. Und damit auch von Führungspositionen ausgeschlossen ist.

Ich habe keine Kinder, musste es aber selbst mitmachen, daß mich, als ich noch im Leasing war, die Leasingfirma zum stupiden Abmalen von Vorlagen verheizt hat. Es war noch nicht einmal gescheites technisches Zeichnen. Ich habe mit MS Visio Vorlagen der Herren Projektleiter in ein ordentliches Layout übertragen. Ohne Rücksprache mit mir wurde das auch noch von 4 auf 7 Monate verlängert.
Ich bin studierte Ingenieurin, übrigens.
Und auf einer gewissen Großbaustelle davor ging es mir nicht besser: Ein Quereinsteiger aus dem Kaufmännischen sollte konstruktive Änderungen machen, ich wurde zum Dokumente vorsortieren verknackt.

Ein guter Freund von mir wird das mittelständische Unternehmen in dem er noch arbeitet für seinen Traumjob verlassen. Dort nehmen sie grundsätzlich keine Frauen für Bereiche die irgendwas mit Technik zu tun haben, nur für so Dokukram und so, und da war es sogar so daß sie für eine Stabsstelle einen Einstellungstest gemacht haben, also einen Fragenkatalog den die Kandidaten beantworten sollten. EinE BewerberIN hatte als einzige von den Kandidaten volle Punktzahl, also alle Fragen richtig. Die Geschäftsleitung hat getobt. Die sind hergegangen und haben sich einen gerichtlichen Druchsuchungsbeschluss für die E-Mail-Postfächer besorgt, weil sie meinten daß irgendjemand der Kandidatin den Fragenkatalog durchgestochen haben müsse. Es kann doch nicht sein daß eine Frau...

Oben habe ich Mütter angesprochen.
Das sind ohnehin Wesen, die nie etwas richtig machen können. An Müttern wird ständig herumgenörgelt, ständig machen sie das und das falsch, wenn sie ihr Kind auf dem Spielplatz mal 5 Minuten allein lassen (vielleicht will ein Grundschulkind nicht mehr dauernd bewacht werden??), wird ihnen die Hölle heiß gemacht.

Daß der öffentliche Raum für Männer ist, wird Mädchen in der Pubertät noch immer klar gemacht.
Mädchen müssen das und das beachten, nach Einbruch der Dunkelheit nicht allein unterwegs sein, immer das Handy dabei haben, nur gut beleuchtete Straßen...
Jungs dürfen sorglos sein und machen was sie wollen.
Gewalt durch Männer schwebt als Drohung über jedem pubertierendem Mädchen.

Und kommen wird zu "Bodyshaming":
Pubertierende Mädchen können heutzutage kaum ein gesundes Verhältnis zu ihrem Körper entwickeln. Das ist falsch, das ist falsch, das ist falsch...

Sexualkunde bei einem verklemmten älteren Biolehrer in den 1990ern sah auch so aus, daß sexuelle Lust nur am Rande vor kam, und nur beim Mann. Unsere Geschlechtsorgane gingen mit der Scheide los und waren nur zu reproduktiven Zwecken da.

Trennung in einer Beziehung ist für Frauen übrigens noch immer eine gefährliche Phase. Mindestens jeden dritten Tag schafft es ein Mann, seine Partnerin/Ehefrau umzubringen, oft gemeinsame Kinder mit dazu, Mordversuche gibt es jeden Tag. Es gibt inzwischen Diskussionen darüber, das in der Presse nicht mehr als "Familiendrama" zu verharmlosen, sondern als Femizid beim Namen zu nennen.

Also daß wir wählen dürfen und uns wählen lassen dürfen, heißt noch bei weitem nicht, daß es uns zugestanden wird, an der Macht genauso teilzuhaben.
Daß wir keine formellen Berufsverbote haben, heißt noch lange nicht, daß wir unseren Fähigkeiten entsprechende Stellen bekommen und genauso bezahlt werden wie Männer.
Und daß wir sexuell nicht mehr so verklemmt sind, heißt noch lange nicht, daß unser Körper nicht doch irgendwie immer falsch, schmutzig, verbesserungsbedürftig ist.

blackhole antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @blackhole

Ich kenne noch die alten Zeiten hier auf Jesus.de. Wo es wirklich nur noch so abging, in eiiiiiner Tour. Homosexualität, Selbstbefriedigung, Sex vor der Ehe.... schlimmer als in der römisch-katholischen Kirche. Das hat mich für den Rest meines Lebens geprägt.

Das tut mir aufrichtig leid.

Mich prägt mein persönliches Glaubensleben und der Austausch mit meiner Ortsgemeinde. Sich von diesem Forum mit Hundertausenden von Usern so stark beeinflussen zu lassen wird dem Christentum nicht gerecht.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @blackhole

Ich kenne noch die alten Zeiten hier auf Jesus.de. Wo es wirklich nur noch so abging, in eiiiiiner Tour. Homosexualität, Selbstbefriedigung, Sex vor der Ehe.... schlimmer als in der römisch-katholischen Kirche. Das hat mich für den Rest meines Lebens geprägt. Wäre ich damals erst mit dem Christentum in Berührung gekommen und hätte nicht schon einen entschiedenen Glauben gehabt, wäre ich heute wohl Atheistin

Oha, jetzt versteh ich das. Wobei. Deine Wort Kreationen sind trotzdem gut. Vergiß sie nicht wenn sie übergeordnet mal gebraucht werden.

Veröffentlicht von: @blackhole

Äh, NEIN!!
Bischen hinterm Mond gewesen und nicht mitbekommen, was Angela Merkel für Mord- und Vergewaltigungsdrohungen abbekommen hat?
Schröders Agenda 2010 hat vielen Menschen bitter weh getan, es ist ein Niedriglohnsektor entstanden aus dem die Leute kaum noch raus kommen. Was aber Schröder abbekam, war nur ein laues Lüftchen gegen den gnadenlosen glühenden Hass der auf Frau Merkel niedergeht.
Und auch Annelena Baerbock hat sich zwar in Teilen schlecht benommen, aber die Gnadenlosigkeit mit der jeder ihrer Fehler seziert und breitgetreten wird, wirst du so niemals bei einem männlichen Politiker erleben.

Ja, ja du hast schon Recht. Von mir aus können Frauen hier alles machen was Männer so machen. Aber die Anna Lena, mit dem Kindchenschema von unten nach oben Blick und einen beleidigtem Schmollmund aus verwöhnten Mädels Tagen. Als Kanzlerin! Och ne, dann lieber doch nicht.

Veröffentlicht von: @blackhole

Ein Mann der auf den Tisch haut, ist "durchsetzungsstark", eine Frau "hysterisch". Das gleiche Verhalten wird völlig anderst bewertet.

Ja, stimmt. Aber warum haut sie auch auf den Tisch. Soll doch nach weiblicher Intuition das tun, was die Weiblichkeit ihr eingibt. Und das ist nicht mit der Faust......

Veröffentlicht von: @blackhole

Im Berufsleben gibt es auch noch immer eine wahrnehmbare Diskriminierung von Müttern. Es wird noch immer erwartet, daß eine Frau, sobald sie Kinder hat, sich mit Teilzeit begnügt. Und damit auch von Führungspositionen ausgeschlossen ist.

Entschuldigung und sorry, du hast ja in der Sache Recht. Aber wenn ich als Frau es will, und meine Rolle in der Natur des Kindekriegens leben will, so muß ich das auch, als angestammte Rolle der Natur, erstmal so durchziehen. Ich gebs zu, ich bin da altmodisch.

Dann kann ja die Post abgehen. Und die/ wir werden sehn, das diese Frau jetzt, nachdem sie gereift ist und die Kinder Flügge, in derselben Partitur großer Rollen, eine 8te Note in Konzert der Großen mit einfließen lässt,...die ein Mann der Entscheidung SO niemals haben kann.
Warten Gnädigste aber nicht ab, weil der Ruf der Selbstverwirklichung zu laut geworden ist in der Seele und im Gemüt.... dann wird aus allen Dreien nichts Gescheites und nur Halbgares. Weder die Reife dieser Frau, noch der Rolle in die sie schlüpfen mag, und die Gören haben wohl auch `nen Becker weg. Damit ist keinem Gedient. Gib ihr den Rat der Geduld und Demut, und sie erstürmt der Vatikan.

Pause. Freut mich ehrlich

Anonymous antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926

Es wären eigentlich auch die Väter gefragt, ihren Part der Kinderbetreuung zu übernehmen.

Wenn Mütter nicht in höhere Positionen aufsteigen dürfen, weil sie höchstens ein paar Stunden Teilzeit machen dürfen, und erst wenn das letzte Kind 18 ist wieder voll arbeiten dürfen, bedeutet das:
Die Welt wird weiterhin nur durch Männer geprägt. Nur durch den männlichen Blick und nur aus männlicher Sicht. Und es wird nur über Frauen entschieden, Frauen haben keinen Anteil daran, das öffentliche Leben zu gestalten. Männer entscheiden über Frauen. Über den Raum, wo Frauen sich bewegen, über das Wirtschaftsleben von dem auch die Frauen abhängen, über die natürlichen Ressourcen die wir noch haben... über alles. Vom Bankwesen über die Verkehrspolitik bis zur Gestaltung städtischer Parks.

Bist du pollenallergisch?
Bedanke dich für starkes Leiden im Frühjahr bei der Tatsache, daß die Welt noch immer hauptsächlich aus männlicher Sicht gestaltet wird: Die meisten zweihäusigen Stadtbäume sind männlich! Kein Witz!

Veröffentlicht von: @plusmehr

Ja, stimmt. Aber warum haut sie auch auf den Tisch. Soll doch nach weiblicher Intuition das tun, was die Weiblichkeit ihr eingibt. Und das ist nicht mit der Faust......

Es geht darum, daß dieses Verhalten bei Männern als "Führungsstärke" gelobt wird, eine Frau in einer Führungsposition dagegen ständig kritisiert wird.

blackhole antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ne, ne du hast vollkommen Recht. Wenn schon Emanzipation dann aber richtig.

Wenn da nicht die neue vakante Stellung des Mannes der Zukunft wäre die wir noch nicht ausgekundschaftet haben.

Bis dahin, vlt. alles etwas langsamer? hmmmh??

Du hast ja politische Beispiele gebracht. Wenn ich mir die Frauen so ansehe die in die große Politik wollen? Bedenklich was da alles durchschlüpft nur damit die Modere und die Quoten erfüllt werden.

Da die Blonde die es zur 2 ten Fraktionsvorsitzenden gebracht hat bei den Grünen. Nur rumgedruckst und weg war sie. Bekam aber als Abgeordnete.......

Nein! Die Politik ist mir zu verseucht, leider aber auch zu wichtig, um sie der zweiten Reihe zu überlassen, weil die erste Riege in die freie Wirtschaft geht und sich ne Doppel Null am Ende mehr holt.

die Karten insgesamt gehören neu gemischt. Ob da dies biblische prophezeite Strafgericht dbzgl. auch etwas in peto hat?

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @plusmehr

Da die Blonde die es zur 2 ten Fraktionsvorsitzenden gebracht hat bei den Grünen. Nur rumgedruckst und weg war sie. Bekam aber als Abgeordnete.......

Hat "die Blonde" eventuell auch einen Namen?

Genau so ein Verhalten sorgt dafür, dass Frauen in diesem Land nicht gleichgestellt leben dürfen - denn bei der Frau ist es seitens der Männer immer "die Blonde". Zu einem männlichen Politiker sagt keiner "der Dunkle"

Veröffentlicht von: @plusmehr

Nein! Die Politik ist mir zu verseucht, leider aber auch zu wichtig, um sie der zweiten Reihe zu überlassen, weil die erste Riege in die freie Wirtschaft geht und sich ne Doppel Null am Ende mehr holt.

What?

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @blackhole

Ich habe keine Kinder, musste es aber selbst mitmachen, daß mich, als ich noch im Leasing war, die Leasingfirma zum stupiden Abmalen von Vorlagen verheizt hat. Es war noch nicht einmal gescheites technisches Zeichnen. Ich habe mit MS Visio Vorlagen der Herren Projektleiter in ein ordentliches Layout übertragen. Ohne Rücksprache mit mir wurde das auch noch von 4 auf 7 Monate verlängert.
Ich bin studierte Ingenieurin, übrigens.
Und auf einer gewissen Großbaustelle davor ging es mir nicht besser: Ein Quereinsteiger aus dem Kaufmännischen sollte konstruktive Änderungen machen, ich wurde zum Dokumente vorsortieren verknackt.

Das glaub ich dir auf`s Wort. Janz weit draussen, jenseits großer Angeber Politik, kann der Mann ( leider ) noch ein Mann sein. Die Frauen haben wohl doch noch einiges zu tun.

Aber? Schwere Frage. Sehr schwere Frage.

Beginn der Emanzipation. Suffragetten um die Jahrhundertwende 1899/1900 plus.

Seit dem hast sich bzgl. dieser Sache ne Mange getan. Echt getan. Bin voll auf eurer Seite.
Soviel getan, das ich davon ausgehen kann, siehe die Macht der Merkel auf Erden, das auch sehr verantwortliche Bereiche des Zusammenlebens von Frauen der Emanzipation mit kreiert werden.

Sieh dir aber mal diese unsere jetzige Zeit seit 1900 an ( als Ergebnis der Emanzipation?) Extrem viel geschehen. Und die Frau immer mitten drin, wo es vorher in den Jahrtausenden eher weniger Frauen gab.

Nun die große Frage. Inwieweit hat dieser % berechenbare Anteil an emanzipierten Frauen ein Mitsprache Recht und eine Verantwortung zu tragen, wenn ich sage es ist diese Zeit auf Erden wohl eher als Scheiße und Mist, als gut, wahr und friedlich zu bezeichnen?

???

HmmmH?!

War vorher zwar auch nicht alles blendend,....aber nicht so gefährlich das wir jetzt zum wiederholten Male in diesen letzten 120 Jahren an die Grenze kommen, seit dem wir die Emanzipation reingelassen haben, wo es mal wieder heißt die liebe Mutter Erde komplett zu zerstören oder sie zu zwingen, um die lästige Zecken Schaft der Menschheit loszuwerden, ein apokalyptisches Set up machen zu müssen.

fies ne?!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @blackhole

sondern als Femizid beim Namen zu nennen.

uih, von dir? Starkes Wort. Cool.

Du denkst gut, bringst die Anklage emotional auf den Punkt, so wie man das so in Büchern macht und so 😊, und hast eloquenten Mut .
Ausbaufähig. Wenn ich den Herrn treff, schlag ich dich als Kämpfer für ....? vor

Ne Spaß beiseite. Du hast das christliche Zeug für eine Kämpferin im Herrn. In dieser Zeit wo Talente gesucht werden, und Tugenden ausgeschüttet......Sieht man auch nicht alle Tage.

Veröffentlicht von: @blackhole

Und daß wir sexuell nicht mehr so verklemmt sind, heißt noch lange nicht, daß unser Körper nicht doch irgendwie immer falsch, schmutzig, verbesserungsbedürftig ist.

Boh äy, Ausbau fähig im Hier und jetzt als Thema und im Buch als Kapitel ohne Ende. Wohhw.

Seht ihr was da alles kommt. Edelste Sahnestücke literarischer Art. Illustre Themen ohne Ende die alle gern auch mal ethisch und christliche religiös aufgedröselt werden könne, und warum nicht auch in Buch Form an die suchende Frau und den forschenden Mann gebracht werden können.

Sagte ich schon mehrmals. Ich weiß. Mein Zweiter Name ist Beharrlichkeit. Hier ALLGEMEIN ist Potenzial! Und zwar sehr, sehr Gutes. Nur ihr seht das nicht., Traut euch nicht oder was weiß ich und träum weiter vom Ochs und Esel im Stall.
Danke

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @plusmehr

Ne Spaß beiseite. Du hast das christliche Zeug für eine Kämpferin im Herrn. In dieser Zeit wo Talente gesucht werden, und Tugenden ausgeschüttet......Sieht man auch nicht alle Tage.

Ernsthaft?

Ich seh eigentlich nur Genörgel, Verallgemeinerungen und "Früher war alles besser". Was soll man damt anfangen?

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

ach da steckt schon tieferes drin. Ich weiß schon was du meinst. Worte,..viel zu früh. Aber gar nicht mal so unrecht.

Und dann der Mut! Als Frau

und hier, vor Publikum!

Unterm Strich, so als Casting Kumpel. Da steckt Potenzial drin. Noch zwei, drei Jahre Weide und du hast ein Rennpferd im Sulky. Ich kenn mich da aus 😊 Hab 16 Jahre an die 300 Rennpferde trainiert und ausgewählt. Die billigsten, am Abend für 1000 gekauft,...waren nach 6 Monaten die Teuersten!! 14 Siege, mir mir als Besitzer, dann nach Verkauf gings weiter als Trainer.....ich schweif ab sorry.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @plusmehr

ach da steckt schon tieferes drin. Ich weiß schon was du meinst. Worte,..viel zu früh. Aber gar nicht mal so unrecht.

Was soll das denn heißen?
Ich hab Dir gerade vehement widersprochen, aber Du gibst mir dann doch Recht?!
Kapiere ich nicht.

Veröffentlicht von: @plusmehr

Und dann der Mut! Als Frau

What?
Wieso denn nicht, seit wann sind Frauen hier im Forum nicht mutig? Das Kontra geben und Stellung beziehen überlassen wir doch nicht den Männern?

Veröffentlicht von: @plusmehr

Unterm Strich, so als Casting Kumpel.

Was soll das denn bedeuten? Bin ich hier in einer Art Auswahlverfahren oder Recall?

Veröffentlicht von: @plusmehr

Noch zwei, drei Jahre Weide und du hast ein Rennpferd im Sulky.

Häh?

Veröffentlicht von: @plusmehr

Hab 16 Jahre an die 300 Rennpferde trainiert und ausgewählt. Die billigsten, am Abend für 1000 gekauft,...waren nach 6 Monaten die Teuersten!! 14 Siege, mir mir als Besitzer, dann nach Verkauf gings weiter als Trainer.....ich schweif ab sorry.

Ja, das ist wohl wahr. Völliger Unsinn, den ich nicht in Beziehung zu meinem Beitrag setzen kann.
???

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

in der nächsten Post vlt.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Nein danke, ich verzichte. So wichtig ist es mir nun doch nicht 😊

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Wieso denn nicht, seit wann sind Frauen hier im Forum nicht mutig? Das Kontra geben und Stellung beziehen überlassen wir doch nicht den Männern?

Oh, diese Art des Geistes und angriffslustiger Seele zieht es raus. Da wird dies Forum nur eine Stufe von vielen sein.

Veröffentlicht von: @tristesse

Was soll das denn bedeuten? Bin ich hier in einer Art Auswahlverfahren oder Recall?

Jo, bei mir schon. Warum? " Weil ich`s kann 😊 Brauchst ja nicht mitmachen und in deiner Tristesse verweilen.
Wär aber schade. War jetzt ein bisschen grob. Ich weiß, sorry. Aber paßt zu dir. Du bist ja auch kein kleines Vergissmeinnicht im Feld der Unkräuter. 😊

Talentscout. Gefällt mir ausnehmend gut. Du? Nein ich. Das ist mein Job. u.A. Du hast ein wenig vom Advokadus Diabolus beim schreiben. Nicht Zuviel, nicht zu wenig. Gerad der rechte Balance Typ kreativ - auch gern mal unter der Gürtellinie.

Mach was draus oder wir verhungern hier im Abseits von Jesus.de. und viele gehen dann wieder ihrer Wege.

Warum? Weil sie Publikum brauchen. Weil ihre Liebe Publikum braucht. Weil unser aller Liebe Lohn erhofft und auch bekommen wird.

Veröffentlicht von: @tristesse

Ja, das ist wohl wahr. Völliger Unsinn, den ich nicht in Beziehung zu meinem Beitrag setzen kann.
???

jo, dann ist das halt nunmal so. Keine Phantasie?! Setzen! 6!

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @plusmehr

Oh, diese Art des Geistes und angriffslustiger Seele zieht es raus. Da wird dies Forum nur eine Stufe von vielen sein.

🤨

Veröffentlicht von: @plusmehr

Jo, bei mir schon. Warum? " Weil ich`s kann 😊 Brauchst ja nicht mitmachen und in deiner Tristesse verweilen.

🤨

Veröffentlicht von: @plusmehr

Talentscout. Gefällt mir ausnehmend gut. Du? Nein ich. Das ist mein Job. u.A. Du hast ein wenig vom Advokadus Diabolus beim schreiben. Nicht Zuviel, nicht zu wenig. Gerad der rechte Balance Typ kreativ - auch gern mal unter der Gürtellinie.

🤨

Veröffentlicht von: @plusmehr

jo, dann ist das halt nunmal so. Keine Phantasie?! Setzen! 6!

What???

Was willst Du mir denn sagen?
Ich hab in Deinem kruden Kauderwelsch nicht einen Sinn finden können.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

und ich kann aus deinen mickrigen Kringelchen nix raus lesen was irgendwie Sinn macht.

Warten wir auf bessere Zeiten und ignorieren wir uns mal `ne Zeit lang. Ok?!

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @plusmehr

und ich kann aus deinen mickrigen Kringelchen nix raus lesen was irgendwie Sinn macht.

Ah... jetzt hab ich Dich erwischt 😊 Doch nicht so heiter, was?

Es bleibt ganz Dir überlassen, ob Du meine Fragen beantworten und Interesse daran zeigen willst, verstanden zu werden. Scheinbar bist Du mehr interessiert, hier den Pausenclown zu machen, allen nach dem Mund zu reden, wie es gerade kommt und ne gute Zeit zu haben.

Veröffentlicht von: @plusmehr

Warten wir auf bessere Zeiten und ignorieren wir uns mal `ne Zeit lang. Ok?!

Ich denke ja nicht dran. Ich entscheide selbst, wann ich wem in welcher Form antworte.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Ah... jetzt hab ich Dich erwischt 😊 Doch nicht so heiter, was?

ne hast Recht. So heiter bin ich nicht. Ich mag den lieber den Ernst.

Veröffentlicht von: @tristesse

Es bleibt ganz Dir überlassen, ob Du meine Fragen beantworten und Interesse daran zeigen willst, verstanden zu werden. Scheinbar bist Du mehr interessiert, hier den Pausenclown zu machen, allen nach dem Mund zu reden, wie es gerade kommt und ne gute Zeit zu haben.

jep, aber dich mag ich 😊 Muß gleich zum Dienst. Aber du hast was, das nicht alle naslang da ist., 😊

Veröffentlicht von: @tristesse

Ich denke ja nicht dran. Ich entscheide selbst, wann ich wem in welcher Form antworte.

Du hast Klasse, dich mit so einem Deppen vorm Herrn anzulegen. Echt taff.

😊

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

hmmmh,...das ist wirklich `ne schöne Frage von dir. ( hab`s ja so einigermaßen beantwortet ). Aber schön! Liebevoll und neugierig. Respektlos und doch voller Empathie.

Du auch Casting Coach? Plueschmors hatte dafür auch mal Talent angedeutet. Wo ist der eigentlich.

Ach ich werd zu familiär. Gute Nacht. Hab morgen einen 11 Stunden Törn weil kein Personal und so.

Bin ja erst 63. Na Spaß beiseite, mach ich freiwillig weil ich`s kann 😊

Hat mir schon immer gefallen in der Mukki Bude. Da fragst du jemanden, der anschaulich wohl alles richtig gemacht hat, wie er das gemacht hat? Lapidar, cool und locker.

" Weil ich`s kann!" 😊

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Ich hab keine Ahnung, wovon Du redest.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

und ich hab Lust es anderes auszudrücken.

Gruß an dich liebe Tristesse, bis zum nächsten mal

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @plusmehr

und ich hab Lust es anderes auszudrücken.

Scheinbar hast Du Lust darauf, dass man Dich nicht versteht. Gut, kann man machen.

Veröffentlicht von: @plusmehr

Gruß an dich liebe Tristesse, bis zum nächsten mal

Bitte nicht.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

schade, bis dann

Anonymous antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926
Veröffentlicht von: @tristesse

Ich seh eigentlich nur Genörgel, Verallgemeinerungen und "Früher war alles besser". Was soll man damt anfangen?

?????????????????
Keine Ahnung welchen Text du gelesen hast, garantiert nicht meinen.
Ich sprach ja gerade an, daß es in der Vergangenheit klaffende moralische Lücken gab, bei gleichzeitiger fanatischer Überstrenge im Sexualbereich.
Also daß ich hier geschrieben haben soll: "früher war alles besser": Keine Ahnung was du gelesen hast, aber ganz sicher nicht was ich geschrieben habe.

blackhole antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926
Veröffentlicht von: @plusmehr

uih, von dir? Starkes Wort. Cool.

Zuviel der Ehre. 😉
Das Wort Femizid, bzw. Femicidio im Spanischen, existiert bereits.

blackhole antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

och spanisch hört sich das ja gleich noch viel ausdrucksvoller und poetischer an.
Danke

Anonymous antworten


DerNeinsager
Beiträge : 1449

Ja Moral ist wichtig. Von Politikern erwarte ich aber noch ganz Konservativ das jene sich zuerst um Ihre Bürger kümmern und die Belange der Familien und kleinen Leute ernst nehmen.

Von Vereinbarung von Familie und Beruf höre ich wenig im Wahlkampf.

Wir sind im Stress doppelter Berufstätigkeit und einer Kinderbetreuung nur bis 14 Uhr am kaputt gehen. Es sind in Zukunft wahrscheinlich viele Investitionen notwendig - Solaranlage, Isolierung, Renovierung, EAuto... Das gibt es nicht für umme und mein Job alleine ist noch nicht mal sicher. Ausserdem sollen Frauen in Deutschland doch auf keinen Fall hinter den Herd.

Ich fürchte überdies das alle Versprechen und Zusagen oder Pläne der Politiker nicht realisierbar sind. Die Rechnung muss auch einer bezahlen.

Deutschland läuft nicht rund. Es kullert nur noch vor sich hin. Innovationen für die Zukunft fehlen in der Dimension, wie sie benötigt würden.

derneinsager antworten
1 Antwort
staffan
(@staffan)
Beigetreten : Vor 16 Jahren

Beiträge : 348
Veröffentlicht von: @derneinsager

Ich fürchte überdies das alle Versprechen und Zusagen oder Pläne der Politiker nicht realisierbar sind. Die Rechnung muss auch einer bezahlen.

Ja und bezahlen werden das wohl auch besonders Menschen wie Du. Demnächst noch ein bisschen mehr durch steigende Treibstoff-, Gas- und Ölpreise - dank der neuen CO2-Steuer zur Klimarettung. Ist die alte - und natürlich weiter anfallende - Energiesteuer nicht auch schon so was wie eine CO2-Steuer? Haben wir jetzt also gleich zwei CO2-Steuern zur Klimarettung? Bestimmt reicht das noch nicht und wir brauchen noch eine dritte ...

staffan antworten
Tagesschimmer
Beiträge : 944

Klingt ein bisschen nach Neuauflage einer sozialistischen Idee. Gewalt kommt immer dann ins Spiel, wenn es darum geht, Abweichler auf die Spur zu bringen. Gott hält es aus, dass sich alle möglichen Leute Christen nennen, weil sie sich Vorteile versprechen und alle möglichen Christen Dinge tun, die dem Glauben widersprechen.

tagesschimmer antworten
15 Antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926

Aber das Christentum hält es nicht mehr aus...
Das ist nicht zuletzt deswegen hier in Europa am Zerbrechen, weil die Leute Kirche kaum noch mit was anderem als Sexualkrampf (vor allem in der römisch-katholischen), sexuellem Missbrauch, Frauenfeindlichkeit und anderen Skandalen identifizieren. Nicht mehr aber mit einer den Menschen wirklich helfenden generell gültigen Moral. Es gibt ganz entscheidende wichtige moralische Themen, um die sich aber andere Bewegungen kümmern.

Es war vielleicht generell ein Fehler Gottes, zuviel Missbrauch an seinem Wort zu dulden.

blackhole antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @blackhole

Aber das Christentum hält es nicht mehr aus...

Was genau hält das Christentum nicht mehr aus?

tristesse antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926

Nicht mehr mit klaren Werten die den Menschen helfen und Orientierung bieten identifiziert werden, sondern mit Sexualkrampf, Frauenfeindlichkeit und Skandalen.

blackhole antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813

Da kann aber weder Laschet, noch die CDU oder SPD was für.

tristesse antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926

Doch, das sind Menschen in öffentlichen Ämtern die sich Christen nennen, bei denen aber zweifelhaft ist, wie weit sie das Evangelium tatsächlich zum Maßstab für ihr Verständnis von Ausübung öffentlicher Macht nehmen.

blackhole antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 16813
Veröffentlicht von: @blackhole

Doch, das sind Menschen in öffentlichen Ämtern die sich Christen nennen, bei denen aber zweifelhaft ist, wie weit sie das Evangelium tatsächlich zum Maßstab für ihr Verständnis von Ausübung öffentlicher Macht nehmen.

Tut mir leid, aber das ist mir zu pauschal in die Runde geschlagen.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

boh, coole, leider wahre Antwort. Respekt. Auf so `ne Frage, muß erstmal was gescheites kommen.

Anonymous antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 944

Wozu dann Christ sein, wenn wir alles selber machen müssen? Ist es nicht Gott, der Worte spricht, die etwas bewirken? Wir erkennen nur stückweise. Vielleicht ist gerade die Auflösung von solchen christlichen Verhältnissen, wie du sie beschreibst, gar nicht so schlecht?

Ich kann bei diesen Sexthemen allerdings gar nicht mitreden. Mir hätte es gut getan, wenn mal jemand gewarnt und gebremst hätte. Ich fühlte mich viel zu früh als verklemmte Tussi, die sich nicht so haben soll.

In den Gemeinden kenne nur extrem vorsichtige Vorgehensweisen mit dem Thema. Man muss schon sehr nachfragen, um Leute zu finden, die so eine Sexualmoral vertreten, die du erwähnst. Ich kenne sie nur vom Hörensagen als Eltern der heute ü60-Generation. Ich habe mich allerdings auch noch nie mit Katholiken darüber unterhalten, bzw. kenne kaum welche. Als Kind habe ich das Vorurteil gehört, dass Kirche nur immer Geld will.

Ich denke, wer was Schlechtes finden will, wird es auch in der Kirche finden, wer Gott finden will, kann ihn auch heute in der Kirche finden.

Veröffentlicht von: @blackhole

Es war vielleicht generell ein Fehler Gottes, zuviel Missbrauch an seinem Wort zu dulden.

Hältst du Gott nicht für unfehlbar?

tagesschimmer antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926

Die offizielle Haltung des römisch-katholischen Lehramtes ist ja berüchtigt, wobei sich weltweit auch immer mehr Gläubige davon distanzieren. Auch vielen Polen hängen ihre stockkonservativen Bischöfe nurnoch zum Hals raus.

Während man aber bei diesen Sexualthemen bekanntlich äußerst streng war, während jeder Geistliche sich hüten musste, sich positiv oder wenigstens nicht verurteilend zu Kondomen, Sex vor der Ehe oder Selbstbefriedigung zu äußern, wurden die Umtriebe der Mafia geduldet.
Eine Madonnenstatue stiften, die Monstranz bei einer Prozession tragen, regelmäßig beichten, nicht an einem Freitag morden, schon war alles okay. Und damit fühlt sich die Mafia religiös legitimiert.

Genauso wie sich der Ku-Klux-Klan religiös im Recht fühlt, solange wir uns nicht deutlich genug abgrenzen und sagen: Ihr seid nicht christlich!

Hier auf Jesus.de gab es vor langer Zeit viele radikale Evangelikale mit so einer Sexualmoral. Und irgendwie ging es nurnoch um Homosexualität, Selbstbefriedigung, Sex vor der Ehe....
Andere Threads dazu, was es heißt, christ zu sein, hat man manchmal lange suchen müssen.

Veröffentlicht von: @tagesschimmer

Hältst du Gott nicht für unfehlbar?

In der Tat bin ich dabei, mich mit dem Gedanken anzufreunden, daß Gott auch Fehler machen kann.

blackhole antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

"" Während man aber bei diesen Sexualthemen bekanntlich äußerst streng war, während jeder Geistliche sich hüten musste, sich positiv oder wenigstens nicht verurteilend zu Kondomen, Sex vor der Ehe oder Selbstbefriedigung zu äußern, wurden die Umtriebe der Mafia geduldet.
Eine Madonnenstatue stiften, die Monstranz bei einer Prozession tragen, regelmäßig beichten, nicht an einem Freitag morden, schon war alles okay. Und damit fühlt sich die Mafia religiös legitimiert."" "

Das sind zwei paar Stiefel. Das eine die grundsätzliche Lehrmeinung, die Theologie, das andere lokale Ungereimtheiten. Hast du schon einmal in Deutschland die Mafia eine Prozzesion mitgestalten gesehen?

derneinsager antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926

Es geht um eine in sich konsistente Moral. Und die ist hier nicht zu erkennen.

Und diese Ungereimtheiten haben der Mafia auch Macht verschafft, sie fühlt sich religiös legitimiert und bei ihrem Tun im Recht.

blackhole antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Das liegt dann aber wohl daran, weil die Altehrwürdigen Mafiosi den Katechismus nicht gelesen haben.

Das Evangelium was die Kirche vertritt findet sich dort Niedergeschrieben wieder. Gewisse Krumme Dinger mancherorts ändern daran nichts.

Der jetzige Papst ist so meine ich, auch dagegen engagiert gewesen. Ich glaube das Exkommunizieren sollte erleichtert werden.

derneinsager antworten
Tagesschimmer
(@tagesschimmer)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 944
Veröffentlicht von: @blackhole
Veröffentlicht von: @blackhole

Hältst du Gott nicht für unfehlbar?

In der Tat bin ich dabei, mich mit dem Gedanken anzufreunden, daß Gott auch Fehler machen kann.

das ist natürlich eine Glaubensüberzeugung und damit eher etwas, was schlecht diskutiert werden kann. Ich könnte mir vorstellen, dass Gott um so viel weiter denkt als wir, dass er auch unseren Perfektionismus nutzt, um uns zu begegnen. Wir Menschen neigen ja irgendwie dazu, ein glattes Leben hinzubekommen und dann zu glauben, dass wir klasse sind. Aber das Leben besteht aus lauter Brüchen und eigenartigerweise erleben die meisten Menschen Gottes Nähe gerade dort, wo die Theologie hinkt.

tagesschimmer antworten
Blackhole
(@blackhole)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 926

Man kann bei so vielen Dingen in der Kirchengeschichte nicht mehr von kleinen Fehlerchen sprechen. Sondern muss sie leider große Katastrophen nennen.

blackhole antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @blackhole

Aber das Christentum hält es nicht mehr aus...

wohwww, wass für`nen Satz.
Ist es echt schon soweit?

Anonymous antworten


Seite 1 / 3
Teilen: