Benachrichtigungen
Alles löschen

Wo bleibt der Aufschrei?

Seite 1 / 3

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

https://www.blaetter.de/ausgabe/2020/oktober/fluechtling-fuer-immer?fbclid=IwAR0oyY_HCbqEiZU2J0iWLohQkuaqXBxhCujGmn4t0-sly0WNg3aUtvYSauY

https://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlinge-bosnien-lager-brand-1.5159837?fbclid=IwAR0mHilu2v7i4OXRHfX1zezAI0x3A7caVwM7kOd4PiIT-GpeWuxxFc1Zvao

Wo bleibt der Aufschrei des christlichen Europas? Wo? Aber es will mir scheinen, das man den jüdischen Reformator Jesus von Nazareth heute von der Mehrzahl der gleichen Menschen, die sich Christen nennen, in einem dieser Lager sich selbst überlassen würde. Was ist, was bedeutet christliche Nächstenliebe heute? Der Fischaufkleber auf dem neuen SUV, das schöne Kirchenlied, der sonntägliche Gang in
die Erlösungsdienstleistungsanstalt einer Kirche oder religiösen Gemeinschaft, wo der Pfarrer oder Prediger das Denken übernimmt - eben als gut bezahlte Dienstleistung? Man verzeihe mir die Polemik, aber sind Flüchtlinge nur eine Gefahr und keine Menschen, war nicht Jesus Flüchtling? Wäre er heute auch kein Mensch mehr?

Antwort
66 Antworten
Johannes22
Beiträge : 2973
2 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Danke Johannes - mir ging es aber bei 53% Christen in Deutschland und einer christlichen Partei als Regierungsträger v.a. auch darum, das die Gesellschaft und die christlich fundierten Gesellschaften in Europa endlich begreifen, das nicht nur ökonomische Prinzipien zu gelten haben und das Flüchtlinge, wie schon Frau Käßmann richtig sagte, "Botschafter des weltweiten Elends" sind. Eines Elends, das auch und gerade seine Ursachen in - nicht allein - in unserer Wohlstandsweise und den kolonialen Erbe - hat.

Anonymous antworten
Johannes22
(@johannes22)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2973

Also die CDU/CSU noch als christliche Partei zu bezeichnen würde ich nicht grade unterschreiben. Norbert Blüm war der letzte dem ich sein Christ sein noch geglaubt habe.

johannes22 antworten


DerNeinsager
Beiträge : 1449

Das ist eine gute Frage. Aber die Stelle ich erstmal weniger an einzelne Gläubige, ich habe es nur am Rande erfahren, sondern mehr die Medien.

Sicherlich ist die Situation heute eine andere wegen der Corona Situation als vor 4 Jahren. Trotzdem ist das eine riesen Sauerei. Eigentlich sollte es vom finanziellen Aspekt her kein Problem sein dort unten für vernünftige Unterkünfte und Versorgung zu sorgen. Damit meine ich die EU oder einzelne Länder. Soviel würde das erstmal nicht kosten.

Nur sind derzeit alle mit Corona beschäftigt und schon ist es allen egal, Kritik von den Medien gibt es nur untergeordnet.

Was man als einzelner tun kann, sehen ob es schon Möglichkeiten gibt durch Hilfswerke Spenden zu können und das dann tun.

derneinsager antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

Reicht da ein Aufschrei?
Und was tust du, um die Lage zu ändern?

herbstrose antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

[gestrichen - MfG Orleander]
[gestrichen, unfreundlich - MfG Orleander]

Anonymous antworten


ALF.MELMAC
Beiträge : 2153

...und dann auch noch auf Wunsch anderer?

alf-melmac antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

[gestrichen - MfG Orleander]
[gestrichen, unfreundlich - MfG Orleander]

Anonymous antworten
Lombard3
Beiträge : 4292

Christliche Werte der AfD
Es scheint, dass rechtskonservative Parteien, wie die AfD eben auch Positionen hat, die Christen wichtig sind:

- gegen gleichgeschlechtliche Ehe und "Gender-Wahn"
- gegen Beeinflussung durch fremde Religionen (Islam)

gleichzeitig aber eben auch für geschlossene Grenzen.

Wie soll man sich als Christ da entscheiden?

Nachtrag vom 30.12.2020 1340
Es gibt sogar einen Wikipedia Link zur "Religiösen Rechten" (auch andere Religionen) sowie andere Links, die ggf. zu dem Thema passen:

https://www.deutschlandfunk.de/religion-in-der-politik-die-afd-und-das-christentum.886.de.html?dram:article_id=417169

https://de.wikipedia.org/wiki/Religi%C3%B6se_Rechte

https://www.katholisch.de/artikel/21344-warum-afd-und-co-das-christentum-fuer-sich-reklamieren

Nachtrag vom 30.12.2020 1353
Richtiger Link zu "Die AfD und das Christentum"

https://www.deutschlandfunk.de/religion-in-der-politik-die-afd-und-das-christentum.886.de.html?dram:article_id=417169

lombard3 antworten
2 Antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1441

Wie soll man sich als Christ da entscheiden?

Für den Menschen, ohne Ansehen seiner Person.

billy-shears antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich dachte immer die Antwort gibt der Verkünder der Lehre oder erscheint Ihnen Jesus, wie vielen "modernen" Christen nur noch als Erlöser ohne Lehre, wo die sog. Gottesdienste, wo die Symbole (wie das tragen des Kreuzes) oder die einfachen Riten, diese Lehre von Liebe, Hingabe und v.a. dem Armutsgebot, längst ersetzt haben.

Anonymous antworten


Seite 1 / 3
Teilen: