Benachrichtigungen
Alles löschen

Wut rauslassen


Leonie0011
Themenstarter
Beiträge : 44

Findet ihr es ist okay seinem gegenüber zu zeigen dass man wütend ist - in bestimmten Situationen (wenn er/sie etwas getan hat was nicht okay ist)? Findet ihr dass das wichtig und richtig ist? Das man zeigt dass einen etwas wütend gemacht hat und dass man die Wut rauslässt? (ohne den anderen zu verletzen) 

 

Antwort
6 Antworten
Lucan-7
Beiträge : 21432

Da ich immer gerne weiss woran ich mit einer Person bin finde ich das grundsätzlich in Ordnung - aber es kommt natürlich sehr auf die Situation an.

lucan-7 antworten
2 Antworten
Taubnessel
(@taubnessel)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 103

@lucan-7 
ja, und auf die Art und Weise, wie man die Wut zum Ausdruck bringt.

taubnessel antworten
ChrissBee
(@chrissbee)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 15

@taubnessel ja das stimmt...

@Leonie0011 es gibt schon Situationen, wo es klar wichtig ist, sich deutlich auszudrücken. Aber es ist immer die Gefahr, dass man sich reinsteigert und etwas sagt / tut, was man hinterher bereut. 

(Epheser 4:26 (S00) Zürnt ihr, so sündigt nicht; die Sonne gehe nicht unter über eurem Zorn!)

Also muss es einen Weg geben auf eine Gute Weise dem Ärger Luft zu machen, es anzusprechen oder anzugehen...

chrissbee antworten


Taubnessel
Beiträge : 103

@leonie0011 
Hm, wenn ich dir antworte, ja ich finde es okay oder nein, ich finde es nicht okay, was machst du dann mit der Antwort? 

Wie würde denn deine eigene Antwort ausfallen?

taubnessel antworten
agapia
 agapia
Beiträge : 1460

@leonie0011 

Haben dir die bisherigen Antworten im anderen Thread nicht gefallen oder warum machst du ein neues Thema draus? Du könntest doch auch dort deine Frage präzisieren? Das finde ich wirklich ärgerlich. Und das jetzt zu sagen, finde ich völlig ok. Mir zeigt es, dass du dich mit den Antworten dort nicht weiter auseinandersetzen willst. 

agapia antworten


Evana2
 Evana2
Beiträge : 435

@leonie0011 

Hallo Leonie,

ich beschäftige mich gerade mit Gefühlen. Und da merke ich, dass es einen Unterschied gibt zwischen
Ärger und Wut. Grundsätzlich ist es gut, wenn man diese Gefühle wahrnimmt, denn sie sind Warnsignale,
das etwas nicht stimmt.

Mit Ärger fängt es an, später wird Wut daraus.
Deshalb ist es erstmal wichtig, es sich selbst klar zu werden:
Worauf bin ich wütend?
Was ärgert mich alles, das meine Wut so groß geworden ist?

Meistens kommt die Wut von alten Verletzungen, die noch nicht bearbeitet sind.
Hat man es dann für sich geklärt, dann ist es leichter, dem Anderen die Gründe zu nennen:
Ich bin wütend, weil ich mich nicht verstanden fühle...
Es wurmt mich, dass ich die Zahnpastatube jedes Mal zudrehen muss, obwohl ich sie nicht benutzt habe.

Ich Botschaften können daher den Weg bereiten, dass der Andere sich nicht angegriffen fühlt, aber doch
sein Fehl-Verhalten ändern kann. 

Meine ehemalige Chefin ließ ihre Wut über einen Kunden an mir aus.
Ihr ging es dann gut, mir ging es schlecht.
Und sowas zerstört Beziehungen und hat eine krankmachende Wirkung auf die Umgebung. 
Cholerikern geht man besser aus dem Weg.

Deshalb ist es nicht ratsam, einfach so seine Wut zu zeigen, ohne sie zu hinterfragen.
Es kann andere Menschen einschüchtern, verängstigen oder auch verletzen.

Hast du einen Grund, warum du fragst? Was wurmt dich genau? 

Liebe Grüße
Evana

evana2 antworten
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?