Benachrichtigungen
Alles löschen

1. Mose 2 ; 2 Gott ruhte nach getaner Arbeit

Seite 2 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo

1. Mose 2 ; 2
Und Gott hatte am siebten Tag sein Werk vollendet ,das er gemacht hatte , und er ruhte am siebten Tag von seinem ganzen Werk , das er gemacht hatte .

Dieser Vers spricht mich im Augenblick stark an .
Habe in letzter Zeit praktische meine ganze Zeit gearbeitet .
Viele Sachen sind liegengeblieben . Meine Wohnung sieht aus wie .....
Deshalb nehme ich mir jetzt eine Auszeit um die liegengebliebenen Sachen zu erledigen .
Außerdem habe ich den Eindruck das die "Arbeit mit Gott" in einem gewissen Bereich zu einem Ende gekommen ist .
Leider nicht so wie ich es erhofft hatte - eher ein "worst case" Szenario - aber mehr konnte ich nicht tuen .

Wie sieht es bei Euch mit Urlaub aus ?
Habt Ihr schon Pläne ?

Gruß

Magnus

Antwort
56 Antworten
DerNeinsager
Beiträge : 1449

Ich bin so dermaßen kaputt das ich eigentlich gar nix mehr machen will oder, in Ruhe mich um mannigfaltige Renovierungsarbeiten kümmern würde was beides so nicht möglich ist.

Meine Frau will eigentlich dieses Jahr auch in den Urlaub. Eigentlich weder Geld noch Zeit da und sie wird 40. So bin ich nur in einer Zwickmühle.

Was ich gerne möchte, mit einem guten Freund mal wieder in den Süden fahren, in Ruhe von Ort zu Ort und sich die Welt anschauen und auch mit den Kindern so was unternehmen.

derneinsager antworten
3 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo DerNeinsager

Als ich Deine Zeilen las schoß mir so durch den Kopf das es nicht leicht ist NUR das zu machen was wichtig ist .

Naja . Auf Gott "zu warten" wie es weitergehen kann ist manchmal schwieriger als die Dinge selbst an zu packen . Manchmal ist es dann erstaunlich wie sich die Dinge fügen .

Ich haße warten . Aber ( leider ) ist es ein sehr wichtiger Teil meiner Nachfolge .

Ich bin auch oft müde und habe kaum "Luft um zu atmen" .
Dann bin ich manchmal gar nicht begeistert das Gott mir neue Motivation , Konzentration und Kraft gibt obwohl ich mal gerne abschalten würde .

Aber nach der Bibel ist das eine böse Zeit die genutzt werden soll .

Veröffentlicht von: @derneinsager

Meine Frau will eigentlich dieses Jahr auch in den Urlaub. Eigentlich weder Geld noch Zeit da und sie wird 40. So bin ich nur in einer Zwickmühle.

Wäre es ein Fehler sie zu fragen , wie sie sich einen Urlaub vorstellen würde ?

Gruß

Magnus

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @magnus

Naja . Auf Gott "zu warten" wie es weitergehen kann ist manchmal schwieriger als die Dinge selbst an zu packen . Manchmal ist es dann erstaunlich wie sich die Dinge fügen .

Das erstaunt mich auch immer wieder.

Anonymous antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Guten Morgen Magnus,

🙂 wenn man Kraft bekommt Dinge abzupacken ist es doch gut.

Im Nachhinein habe ich unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Manche Dinge haben sich quasi gar nicht geändert, auch mit Anstrengungen wird man nicht zufrieden.

Andere Dinge fügten sich zumindest glücklich oder Segensreich. Selten aber, wo ich gar nix machte

"" "" Wäre es ein Fehler sie zu fragen , wie sie sich einen Urlaub vorstellen würde ?"" "

Nein, aber das tut Sie selbst ja Kund :). Sie wollte am liebsten in ein Hotel mit Kinderbetreuung für Kleinkinder. Da ist man aber bei einem für uns sattem Preis, in einem Jahr, wo wir hohe andere Ausgaben haben. Zwickmühle, weil sie auch will das die Kernsanierung des OGs und andere Dinge auch vorran gehen. Ich soll es alles irgendwie recht machen.

Klar kann man für alles Handwerker holen. Dann werden aber fluks aus 15 bis 25 TEuro Kosten das doppelte. Ich sehe das nicht ein weil ich zum einen gewisse Zukunftsbedenken habe zum anderen das Haus von der Substanz her so ist, das es sich nicht so lohnt so viel rrinzustecken. Es ist ein Holzfertighaus was leider etwas an eine Baracke erinnert bei manchen Dingen.

That's life 🙂

derneinsager antworten


Seite 2 / 2
Teilen: