Benachrichtigungen
Alles löschen

Tempel und Bundeslade

Seite 1 / 3

petrus6
Themenstarter
Beiträge : 33

Nach dem Zelt war die Bundeslade nur noch im ersten Tempel Salomos vorhanden.

Der zweite Tempel, erbaut nach dem Babyl. Exil war ja dann leer. weil die Lade verschwunden war - und bis Heute verschwunden bleibt.

Ebenso leer war der Dritte und Grosse Tempel von Herodes der von den Römern zerstört wurde.

Ich frage mich daher: Was genau haben die Juden in diesen beiden letzten Tempeln denn verehrt? Da war ja nix mehr drinn das es zu verehren gab..

Kurios wird es da es über Zacharais bei Lk 1,9 heisst ......" fiel ihm durch das Los, das nach der Ordnung der Priesterschaft geworfen wurde, die Aufgabe zu, im Tempel des Herrn das Rauchopfer darzubringen"

Rauchopfer für wen oder was im Tempel?
Für die Thora alleine machen das die Juden heute doch nicht, wo sie seit dem Verlust des Tempels in den Synagogen im Schrein eine Platzhalterrolle für diese verlorene Bundeslade einnimmt....

Also nochmals: Was haben die Juden in den beiden leeren Tempeln verehrt/angebetet?

Antwort
64 Antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @petrus6

Ich frage mich daher: Was genau haben die Juden in diesen beiden letzten Tempeln denn verehrt? Da war ja nix mehr drinn das es zu verehren gab..

Die Juden haben die Lade verehrt???

Ist es nicht vielmehr so, dass die Juden Gott verehren? Die Lade im Allerheiligste ist nur ein Symbol für Gottes Anwesenheit.

Nachtrag vom 18.03.2021 1916
Um deine letzte Frage zu beantworten: Gott

herbstrose antworten
18 Antworten
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33
Veröffentlicht von: @herbstrose

Die Juden haben die Lade verehrt???

1 Chr 15, 28 Ganz Israel brachte die Bundeslade des Herrn hinauf unter Jubel und lautem Posaunenschall, mit Trompeten- und Zimbelklang, Harfen und Zithern.

1Chr 16, 37 Dann ließ David den Asaf und seine Brüder dort bei der Bundeslade des Herrn, damit sie beständig den Dienst vor der Lade so verrichteten....

Wie würdest du das den nennen?
Da gehts doch um die Lade oder nicht?
Das es sich letztlich um göttliche Atrefakte handelt war den Juden schon klar - aber die serehrung gilt demnach stellvertretend klar der Lade.... zumindest ist es das was im At geschrieben steht...

petrus6 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

Der Dienst vor der Lade war u.a. auch die Anbetung Gottes, dann der Dienst der Torwächter, die Bedienung des Schaubrottisches, die Reinigung der Gefäße, der Räucheraltar,,... alles zur Ehre Gottes.

Auf dem Sühnedeckel der Lade zwischen den beiden Cherubim wurde die Gegenwart Gottes verortet.

deborah71 antworten
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33

Alles gut was du schreibst...aber einer Postfrage hilft "was gemacht wurde" wenig.

Denn, wenn die Lade verschwunden war und damit alles was du dazu schreibst...

Veröffentlicht von: @deborah71

Der Dienst vor der Lade war u.a. auch die Anbetung Gottes, dann der Dienst der Torwächter, die Bedienung des Schaubrottisches, die Reinigung der Gefäße, der Räucheraltar,,... alles zur Ehre Gottes.

Auf dem Sühnedeckel der Lade zwischen den beiden Cherubim wurde die Gegenwart Gottes verortet.

.....was wurde dann im 2. und 3. Tempel dann noch angebetet? im leeren Allerheiligsten ?

petrus6 antworten
poimen.a
(@poimen-a)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 673
Veröffentlicht von: @petrus6

.....was wurde dann im 2. und 3. Tempel dann noch angebetet? im leeren Allerheiligsten ?

JHWH wurde nach wie vor angebetet - jetzt halt ohne "Thron"sitz...
Genauso wird nach wie vor JHWH angebetet,- jetzt halt aufgrund seiner "Worte" - die "Thora"...
Egal wie Du es drehst und wendest - Zentrum bleibt JHWH...

hg poimen

poimen-a antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

..was wurde dann im 2. und 3. Tempel dann noch angebetet? im leeren Allerheiligsten ?

GOTT
Der Allmächtige
Elohim
Adonis
...
...
...
...
...

herbstrose antworten
Plueschmors
(@plueschmors)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 3738

OT: Adonis?!?
Sorry, tu ich nicht gerne, aber da Du selbst ab und an mal frech korrigierst:

Veröffentlicht von: @herbstrose

Adonis

Du meinst sicher Adonai... Adonis war jemand anderes 😉 ...

Möchtest Du uns etwas erklären oder war Dein Smartphone wieder schuld?...

😈

plueschmors antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Denk einfach nach, vielleicht kommst du drauf.

herbstrose antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878
Veröffentlicht von: @petrus6

.....was wurde dann im 2. und 3. Tempel dann noch angebetet? im leeren Allerheiligsten ?

immer noch JHWH.....

Warum ist das so schwer verständlich für dich? Brauchst du selbst einen Gegenstand, um durch ihn hindurch auf JHWH zu schauen und JHWH anzubeten?

Wenn du konkret überlegst: dann ist jeder, der Jesus im Herzen trägt, eine Art Bundeslade.... und Gottes Gegenwart ruht auf ihm.

deborah71 antworten
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33

[gestrichen - MfG Orleander]
[unhöflich - mfG Orleander]

petrus6 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15878

aha....Treffer .... 😉

deborah71 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Komischer
Kommunikationsstil, den du da drauf hast.

herbstrose antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Richtig, sie verrichten ihren Dienst vor der Lade des Herrn. Und sie jubeln beim Transport der Lade in ihr neues Zuhause. Aber: sie beten sie nicht an. Sie verehren einzig und allen Gott, dessen Gebote in der Lade liegen.

herbstrose antworten
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33
Veröffentlicht von: @herbstrose

Richtig, sie verrichten ihren Dienst vor der Lade des Herrn. Und sie jubeln beim Transport der Lade in ihr neues Zuhause.

Also ich lese auch im Text nur etwas ZUR/ÜBER die Lade, nichts ÜBER Gott selber...
1 Chr 15, 28 Ganz Israel brachte die Bundeslade des Herrn hinauf unter Jubel und lautem Posaunenschall, mit Trompeten- und Zimbelklang, Harfen und Zithern.

==> Jubel und lauter Posaunenschall, mit Trompeten- und Zimbelklang, Harfen und Zithern. => gilt im Text EXPLIZITder Lade

1Chr 16, 37 Dann ließ David den Asaf und seine Brüder dort bei der Bundeslade des Herrn, damit sie beständig den Dienst vor der Lade so verrichteten....

....den Dienst vor der Lade ==> gilt explizit der Lade. natürlich gilt es IMPLIZIT durch die Gegenstände IN der Lade letztlich Gott...

Veröffentlicht von: @herbstrose

Aber: sie beten sie nicht an.

Das ist was du dich denken hörst, aber wie oben dargestellt ist die Verehrung EXPLIZIT (d.h im Text so geschrieben) auf die Lade ausgerichtet..

petrus6 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

1 Chr 15, 28 Ganz Israel brachte die Bundeslade des Herrn hinauf unter Jubel und lautem Posaunenschall, mit Trompeten- und Zimbelklang, Harfen und Zithern.

⇒ Jubel und lauter Posaunenschall, mit Trompeten- und Zimbelklang, Harfen und Zithern. => gilt im Text EXPLIZITder Lade

Schrei mich nicht an!

Jubel und Pasaunenschall gelten nicht der Lsde, sondern dem Umstand, dass die Lade an ihren Platz gebracht werden kann, damit Gott unter seinem Volk wohnen kann.

Gewöhne dir bitte an, auch den Kontext zu lesen.

herbstrose antworten
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33
Veröffentlicht von: @herbstrose

damit Gott unter seinem Volk wohnen kann.

Die Begründung "damit" ist von dir nicht aus der Schrift, da steht keine Begründung... daher für nichts gut...

Veröffentlicht von: @herbstrose

Gewöhne dir bitte an, auch den Kontext zu lesen.

Was du mit "Kontext" meinst, nenne ich deine fixierte Ideologie, dass die Verehrung der Bundeslade Götzedienst entspricht..
Daher versuchs mal mit Denken...Gewöhnen kannst du dich dann immer noch daran, denn es ist bereichernt mal was neues zu entdecken

petrus6 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Bitte gewöhne dir einen anderen Kommunikationsstil an oder lass die Finger von der Tastatur. Was du hier schreibst, ist unter aller Kanone.

herbstrose antworten
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33
Veröffentlicht von: @herbstrose

lass die Finger von der Tastatur.

No worries - ich werde dich ignorieren.
Mit anderen funktionierts ja recht gut, muss also nicht generell an mir liegen...

petrus6 antworten
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11784

Dein Ton ist dennoch nicht freundlich und höflich.

neubaugoere antworten


chubzi
Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @petrus6

Also nochmals: Was haben die Juden in den beiden leeren Tempeln verehrt/angebetet?

Nun der jüdische Glaubensweg ist ja der Weg des Wortes und dies ganz zentral. Es wurde ja nicht ein Gegenstnd verehrt, Blasphemie, und der Gott der Juden ist ja einer mit Behinderung 😇, er ist unsichtbar.

Veröffentlicht von: @petrus6

Rauchopfer für wen oder was im Tempel?

Der Rauch sollte wohl symbolisieren das der Herr anwesend ist. Hier haben wir wieder das Unanpakbare Gottes.
Es wird Nichts angebetet, das wäre ja Götzendienst.

Nur so meine Gedanken.
chubzi

chubzi antworten
1 Antwort
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33
Veröffentlicht von: @chubzi

Es wird Nichts angebetet, das wäre ja Götzendienst.

Das sahen die Juden wohl anderst..
Bitte lies meine Antwort an Herbstrose....die wohl das gleiche Problem hat...

petrus6 antworten
lubov
Beiträge : 2421
Veröffentlicht von: @petrus6

Also nochmals: Was haben die Juden in den beiden leeren Tempeln verehrt/angebetet?

Da wurde nicht "etwas", sondern "jemand" angebetet.

Auch zu Zeiten, als die Lade noch da war, war es nicht die Lade, die verehrt wurde. Der Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs ist ein unsichtbarer Gott, und er wurde - nicht nur, aber ganz besonders - im Tempel geehrt, ihm wurden dort Opfer gebracht, auch nach dem Exil.

Die Frage ist etwas seltsam, finde ich. Oder ist es eine rhetorische? Wartest du nur darauf, dass jemand eine Antwort gibt, um dann deine Antwort zu präsentieren?

lubov antworten
1 Antwort
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33
Veröffentlicht von: @lubov

Wartest du nur darauf, dass jemand eine Antwort gibt, um dann deine Antwort zu präsentieren?

Ganz und gar nicht.
Ich weiss auch nicht was du an der Logik meiner Frage nicht verstehst.
Im Zelt und im Tempel Saolomos WAR WAS...
nämlich die Bundeslade die mit der Gegenwart Gottes in Verbindung gebracht wurde. Über der Lade im Allerheiligsten und dem Lager der Israeliten erschien zum Beispiel eine Wolke – ein Zeichen für Jehovas Gegenwart und seinen Segen (3. Mose 16:2; 4. Mose 10:33-36). Die Bibel spricht auch davon, dass Jehova „auf den Cheruben [saß]“, womit die zwei Cherube auf dem Deckel der Lade gemeint sind (1. Samuel 4:4; Psalm 80:1).


Der 2. und 3. Tempel
waren hingegen leer...

Das ich da gerne etwas am Verhalten der Juden angesichts dieser Lücke wissen möchte, sollte doch verständlich sein...

petrus6 antworten


love.israel
Beiträge : 125

Die Juden haben Gott verehrt.

Zur Zeit des ersten Tempels haben die Israeliten das auch getan, aber sie benötigten noch andere Gegenstände um den Tempel als solchen zu erkennen.

Im zweiten und dritten Tempel war das nicht mehr nötig.

Mit Jesus brauchen wir heute auch keinen Tempel mehr. Und die Bundeslade brauchen wir heute auch nicht mehr.

love-israel antworten
2 Antworten
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33
Veröffentlicht von: @love-israel

Im zweiten und dritten Tempel war das nicht mehr nötig.

Hast du auch etwas Fundierteres beizusteuern?

petrus6 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Sag mal, geht es noch?

herbstrose antworten
Jigal
Beiträge : 2540

a) wie kommst du darauf dass die Bundeslade nach dem Exil nicht mehr da war. Vielleicht wurde sie versteckt.

b) wenn Gott dafür sorgen kann,dass Oel für den Leuchter, das nur wenige Tage reicht, nach menschlichem Ermessen, so lange leuchtet bis wieder koscheres Öl da ist, dann sorgt er auch dafür dass die Gesetzestafeln da sind.

c) Die Bundeslade ist doch in Äthiopien, es darf sie dort nur niemand sehen.

jigal antworten
4 Antworten
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33
Veröffentlicht von: @jigal

a) wie kommst du darauf dass die Bundeslade nach dem Exil nicht mehr da war. Vielleicht wurde sie versteckt.

Wenn das Israelnetz.com in einem Artikel fragt: .
Podium der Bundeslade wiederentdeckt?
Um den Verbleib der Bundeslade ranken sich Legenden. Nun erforschen Archäologen eine riesige Plattform bei Jerusalem, auf der der vergoldete Kasten einst gestanden haben könnte.

Dann sollten die Rabbis in Jerusalem wohl dich fragen...

petrus6 antworten
Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2540

Das nicht, aber ich gehe davon aus dass die Lade bis 70 n Chr vorhanden war. So die Menorah auch, sonst wäre sie nicht auf dem Titus-Bogen.

jigal antworten
petrus6
(@petrus6)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 33
Veröffentlicht von: @jigal

ich gehe davon aus dass die Lade bis 70 n Chr vorhanden war.

eben... da die Juden davon ausgehen, dass weder im 2. noch 3. herod. Tempel die Lade drinn war - sollten sie dich fragen, du gehst ja davon aus...das würde sie sicher freuen zu hören

petrus6 antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1437

Das nicht, aber ich gehe davon aus dass die Lade bis 70 n Chr vorhanden war.

Aus der Zeit der Makkabäer ist folgende Legende überliefert, für die es keinen Anlass gegeben hätte, wenn die Bundeslade noch vorhanden oder gar im Tempel gewesen wäre:

„Als Jeremia dorthin [auf den Berg Nebo] kam, fand er eine Höhle; darin versteckte er die Stiftshütte und die Lade und den Räucheraltar und verschloss den Eingang. 6 Aber einige Männer, die mit ihm gegangen waren, traten hinzu und wollten sich am Weg ein Zeichen machen; sie konnten ihn aber nicht finden. 7 Als das Jeremia erfuhr, tadelte er sie und sagte: Diese Stätte soll kein Mensch kennen, bis Gott sein Volk wieder zusammenbringen und ihm gnädig sein wird. 8 Dann wird der Herr dies alles wieder ans Licht bringen; und dann wird die Herrlichkeit des Herrn und die Wolke erscheinen, wie sie sich zu Moses Zeiten gezeigt hat und damals, als Salomo bat, dass die Stätte über die Maßen geheiligt würde.“

2Makk 2,5-8

billy-shears antworten


Seite 1 / 3
Teilen: