Benachrichtigungen
Alles löschen

Bekommen wir ein Puefsiegel ?

Seite 2 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo

Ich weis , das AT wird durch das NT praktisch aufgehoben . Zumindest so der allgemeine Tenor . Naja. Dann braucht ihr garnicht mehr weiterlesen . Die Gnade hebt ja alle negativen Konsequenzen des AT auf .

Meine Lesart sieht eher so aus , das Jesus das AT nicht aufhebt sondern erfüllt . Siehst Du Bruder . Also haben wir doch Recht . Alles erledigt .
Meine Erfüllung durch Jesus sieht etwas anders aus .

Die Bibel spricht soviel davon "im Geist" zu gehen . Genau so sieht die Erfüllung aus die ich sehe . Die Bibel spricht davon , das man ein Kind Gottes ist , wenn man sich vom Geist Gottes leiten läßt . Diese Leitung ist nicht nur eine äußere Führung sondern hat auch starken Einfluß auf mein Innenleben . Sie befähigt mich dazu seinen Willen zu tuen .

Lange Rede kurzer Sinn .
In 5. Mose 13 ; 4 b steht ( es geht um falsche Propheten )
"...denn der Herr euer Gott prüft euch , um zu erfahren , ob ihr ihn von ganzem Herzen und von ganzer Seele liebhabt ."
Also eine Art "Prüfsiegel" . Wie ich mich gegenüber Gott verhalte ?

In Dan. 5 ; 25 ff. ist so ein "Geprüfter" ( Gewogener ) .
Mene Mene Tekel Upharsin .
V. 27 Tekel : "Das ist , man hat dich auf der Waage gewogen und für zu leicht befunden ."

Erinnert mich an die Frauen die kein Öl hatten , oder den faulen Knecht , oder die den Weinberg bekommen haben aber keine Frucht gebracht haben .

Ich sag ja . Der allgemeine Tenor ist . Jesus hat alles erledigt ( keine eigene Werke - Gerechtigkeit ) . Im Prinzip können wir tuen und lassen was wir wollen . Im Prinzip stimmt das .
Ob das eine Konsequenz hat ?
Bei wem ist die Furcht des Herrn ? Die die Grundlage der Erkenntnis ist !

Gruß

Lebendiger

Antwort
348 Antworten
Irrwisch
Beiträge : 3339

Ich zumindest...........
.......benötige keine wie auch mmer christlich geprägte " TÜV -Plakette".

Für mich ist die Gnade und die Barmherzigkeit Gottes in Jesus genug!

https://www.youtube.com/results?search_query=allein+deine+gnade+gen%C3%BCgt+feiert+jesus

irrwisch antworten
5 Antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @irrwisch

Für mich ist die Gnade und die Barmherzigkeit Gottes in Jesus genug!

Amen

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Irrwisch

Wahrscheinlich beziehst Du Dich auf alle Verheißungen die "in Jesus Christus" sind .

Ganz ehrlich .
Mir wäre es auch lieber wenn wir "automatisch" "in J. C." wären .
Oder siehst Du irgendwelche Bedingungen in J. C. zu sein ?

Für mich ist "in J. C." zu sein eine Bewegung MIT Gott und kein , sagen wir mal , einmaliges statisches Statement das natürlich bekannt wird , wie es fast ausnahmslos geglaubt und verkündigt wird . Da werde ich wohl immer in einer Minderheit sein .

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @lebendiger

Ganz ehrlich .
Mir wäre es auch lieber wenn wir "automatisch" "in J. C." wären .
Oder siehst Du irgendwelche Bedingungen in J. C. zu sein ?

In dem Moment, in dem wir an ihn glauben und ihn bekennen, setzt dieser Automatismus ein.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Ganz ehrlich .
Mir wäre es auch lieber wenn wir "automatisch" "in J. C." wären .
Oder siehst Du irgendwelche Bedingungen in J. C. zu sein ?

In dem Moment, in dem wir an ihn glauben und ihn bekennen, setzt dieser Automatismus ein.

hätte gott leichter haben können
adam und eva mit heiligem geist ausstatten und schon wissen sie was gott weis
oder gar sein sohn wusste,
ihn konnte keiner versuchen,
er kannte fast alles was gott wusste nur nicht wann das ende kommt auch sehr komisch ^^,
adam und eva kannten bis dahin gar nix
waren in dem falle wie babys ^^
was wäre hätte jesus kinder bekommen, wie wären die geworden?
ganz klar wie jesus,
glaube kaum das man über seinen kinder gesagt hätte, guck mal da, der sohn von jesus, was für ein verbrecher und mörder...........
warum gab es nicht gleich einen wie jesus der kinder gemacht hätte, was wäre dann passiert?
vielleicht hatte jesus ja kinder mit maria magdalena?
und die sind nun dafür verantwortlich das es noch sehr gute menschen auf erden gibt?
ok schöner wunsch denken gedanke ^^
aber genau so hätte mein gott es gemacht
aus jesus und maria kleine jesuse gegründet,
und nicht so ein wirr war mit verbotenem baum la bla
dazu muss man wissen was verbote sind,
tot, leid, schmerz,
und das kann man nur durch erkenntnis dann wissen die ja nur von gott gegeben werden kann,
also sollten sie diese bekommen auf ganz plumpe art in bibel,
nur dumm ist das sie ab da erst sahen das sie anders waren, und bedeckten sogar ihre scham voreinander. ohne erkenntnis hätten sie sich auch nie fortpflanzen können,
und wären alleine geblieben
bis gott sie so lange unter neuen versuchern wie schlangen vögeln hunden usw, bearbeitet hätte bis sie vom baum gegessen hätten, denn das wäre dann eh sein plan gewesen, und satan hat damit nichts zu tun
er war dann nur mittel zum zweck
wenn nicht er dann hätte was anderes dazu geführt, jesus sein kreuz tot konnte auch keiner aufhalten, und genau so wäre es dann in diesem falle auch nicht möglich gewesen, auch ich hätte vom baum gegessen, weil das so sein sollte.
der mensch mag klug und listig sein,
aber mich überzeugt die bibel nicht an vielen stellen als ein wort gottes
dafür ist sie nicht klug genug durchdacht wurden
und mit vielen unlogischen fehler verbaut wurden,
zumindest für mich ^^

reineswasser antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339
Veröffentlicht von: @lebendiger

Für mich ist "in J. C." zu sein eine Bewegung MIT Gott und kein , sagen wir mal , einmaliges statisches Statement das natürlich bekannt wird , wie es fast ausnahmslos geglaubt und verkündigt wird . Da werde ich wohl immer in einer Minderheit sein .

Von mir aus kannst du dir von wem auch immer gerne ein Prüfsiegel holen.

Für mich gilt oben Geschriebenes ( in meinem 1. Beitrag)

Für mich gilt ebenso, das Beziehung nie statisch ist, denn dann ist sie entweder in Agonie oder tot.

irrwisch antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Jesus hat das komplette Gesetz an sich selbst erfüllt und eines fehlte noch, der Tod den wir verdient hätten.

Das kann das stolze Herz nun mal nicht begreifen. Nur der Geist Gottes kann uns das klar machen.

Wem viel vergeben wurde, der denkt ganz anders und lebt viel mehr anders.

Deshalb sage ich dir: Ihre vielen Sünden sind vergeben, denn sie hat viel Liebe gezeigt; wem aber wenig vergeben wird, der liebt wenig.

Lukas 7,47

Leute, lest eure Bibel ....

Meriadoc

Anonymous antworten
242 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Hallo Meriadoc

Mit Deiner Logik habe ich etwas Probleme .
Einmal sagst Du das Jeus alles erledigt hat . Vergebung aller Sünden ?!
Gleichzeitig führst Du einen Vers auf bei dem für Vergebung eine "Gegenleistung" erforderlich ist ?! Die Liebe .

Oder verstehe ich das falsch ?

Gruß

Lebendiger

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Nehmen wir mal an jemand rettet dein Leben. Wird dich das undankbar machen? Wie denkst du über solch jemanden?

Jesus hat aber noch viel n mehr getan. Nicht nur gerettet sondern dann auch das Gericht.

Leute, lest eure Bibel.

Max

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @meriadoc

Nehmen wir mal an jemand rettet dein Leben. Wird dich das undankbar machen? Wie denkst du über solch jemanden?

leben retten sollte dazugehören wenn man leben retten kann ^^
wer zugucken kann wie ein kind getötet wird, ist für mich nicht ganz sauber, egal wer da zuguckt und es verhindern könnte ohne schaden zu nehmen, und selbst wenn es schaden könnte, was bei 10 leuten mit waffen möglich wäre greift man ein, wäre es zumindest in diesem moment ne gute tat ^^
ansonsten konnte sowas einem den rest des lebens begleiten
hätte ich doch nur was getan..........
aber die angst siegt oft über den mut, was oft schlecht ist ^^

reineswasser antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @lebendiger

Hallo Meriadoc

Mit Deiner Logik habe ich etwas Probleme .
Einmal sagst Du das Jeus alles erledigt hat . Vergebung aller Sünden ?!
Gleichzeitig führst Du einen Vers auf bei dem für Vergebung eine "Gegenleistung" erforderlich ist ?! Die Liebe .

im grunde gibt jeder gewisse widersprüche zum besten,
ich sicherlich auch ab und zu ^^
schon wenn ich sage
ich glaube nicht an die bibel aber an jesus
wäre das ja schon ein widerspruch in sich
aber ich glaube daran was die bibel durch menschen sagen wollte, wer ein friedenstifter gütig friedlich und ein gutes herz hat, nicht streitsüchtig, habgierig usw ,
holt hier automatisch ein stück himmel auf erden, und genau das wollten die menschen in bibel verbreiten, das viele einfach nur an sich denken und sogar dinge mehr lieben als menschen.
dinge wurden gemacht um benutzt zu werden
menschen um geliebt zu werden
jetzt werden dinge geliebt und menschen benutzt.
und damit es nicht so auffallen tut gibt es handys mit allem schnick schnack, damit viele wie zombis nichts mehr von welt mitbekommen die leben in ihrer eigenen welt,
früher ging man noch draussen fussball spielen
in kontakt mit menschen,
heute spielt man online fifa und andere spiele und co
gegen andere die online sind,
macht über sms schluss in beziehungen,
schreibt liebes briefe und soweiter,
bald braucht man gar nicht mehr vor die tür,
und bekommt nichts mehr reales mit
dann schaut man sich live predigen auf handys an,
und wer kein handy hat
oder es nur für notfälle benutzt
für was es mal gedacht war,
bleibt am ball
der rest steht dann tot wie ein tor da ^^
auf mich wirken diese handy dauer drauf gucker eh schon verstrahlt ^^

Oder verstehe ich das falsch ?

reineswasser antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @meriadoc

Das kann das stolze Herz nun mal nicht begreifen. Nur der Geist Gottes kann uns das klar machen.

dann sollte jeder so ein geist in sich tragen, von anfang an.
wenn jesus am kreuz gesagt hat,
vater vergib ihnen denn sie wissen nicht was sie tun.
hat auch das eine bedeutung,
dann soll gott uns gleich wissen geben,
in dem was wir tun oder nicht tun, und gut ist ^^
vielen wissen also nicht was sie tun
dann wäre erkenntnis auch für die mütze gewesen,
erkenntnis setzt ja voraus zu erkennen was sache ist ^^
gebe es diese erkenntnis nicht was wäre dann gewesen,
adam und eva leben immer noch im paradies alleine,
denn sie erkannten ja nicht mal das sie anders waren ^^ und hätten somit auch nie kinder zeugen können, oder ?
die bibel ist ein nettes buch, aber menschen können kein gott ersetzen in logik und klugheit,
mein gott wäre perfekt und klar in allem was er von sich gibt ^^ alles wäre nicht anzufrechten, was stimmig ist bleibt stimmig, was nicht rosten kann bleibt rostfrei, die bibel aber hat viele unlogische roststellen, zumindest für mich ^^

Veröffentlicht von: @meriadoc

Leute, lest eure Bibel ....

nein lebt das reale leben,
und erkennt was viele nicht erkennen,
recht und unrecht,
wer diese beiden dinge nicht auseinander halten kann,
und ungerechtes tut? für den war jesus ja hier,
die gerechten brauchten ihn nicht ^^
einige gucken nur auf den teller,
ich sehe auch die spinne übern teller-rand 😛

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ganz ehrlich, ich komm mit deinem Gedankengang nicht klar und wer beratungsresistent ist ...was soll man da noch schreiben?

M

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ganz ehrlich, ich komm mit deinem Gedankengang nicht klar und wer beratungsresistent ist ...was soll man da noch schreiben?

wenn du mich meinst?
es ist nicht schlimm wenn du mit meinen gedankengang nicht so klar kommst,
oft auch weil es gegen bibel und gott wirkt kommen viele dann nicht so drauf klar ^^
und einer muss ja auch mal gewisse dinge beklagen, ich hätte viele dinge anders gehabt,
auch wenn viele sagen was gott macht oder nicht macht
ist richtig und gut,
gut ist ansichtssache und richtig machen auch ?
jesus sagte auch er wäre nicht gut, gut ist nur sein vater, für mich ist gott nicht so gut wie jesus alles ne sache des herzens ^^
und hätte ich die macht gottes gebe es bei mir vieles nicht auch wenn viele sagen gut das du kein gott bist, dann ist es für diese gut wenn sie leiden und schmerzen haben, bei mir gebe es sowas nicht und gewalt an kindern schon gar nicht ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Gott und Jesus sind eins, das ist ein und derselbe Gott.

Den Unterschied, den Du machst, gibt es daher gar nicht.
Nicht mehr, denn Jesus ist nun wieder verherrlicht und "nur noch" Gott.

Veröffentlicht von: @reineswasser

dann ist es für diese gut wenn sie leiden und schmerzen haben, bei mir gebe es sowas nicht und gewalt an kindern schon gar nicht ^^

Das liest sich, als ob Du nun meinst besser zu sein und besser entscheiden zu können als Gott?
Das wäre anmaßend?

Außerdem HAT Gott längst gesagt, dass ER das gar nicht möchte und es das bei IHM in der ewigen Herrlichkeit daher auch nicht geben wird.
Das gibt es für uns in der begrenzten Erdenzeit, und wer zu Gott gehören möchte und an Jesus glaubt, für den es wird es das dann eines Tages endültig nie mehr geben!

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @karibu20

Den Unterschied, den Du machst, gibt es daher gar nicht.
Nicht mehr, denn Jesus ist nun wieder verherrlicht und "nur noch" Gott.

Nö, Er ist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit. Also auch Mensch. Und Gott.

Helmut

hkmwk antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Aber trennst Du es denn auch, wie "Reines Wasser" es getan hat?
Dass sie unterschiedliche "Wesen" sind und daher "unterschiedlich" bewertet werden können?

Finde ich nicht nachvollziehbar, aber wenn Ihr meint.

Karibu

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Aber trennst Du es denn auch, wie "Reines Wasser" es getan hat?
Dass sie unterschiedliche "Wesen" sind und daher "unterschiedlich" bewertet werden können?

sie sind unterschiedlich, darum auch niemals den heiligen geiste spotten, jesus und der vater vergeben dieses, doch der heilige geist nicht, darum vorsicht was man zum heiligem geiste sagt ^^

reineswasser antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339
Veröffentlicht von: @karibu20

Aber trennst Du es denn auch, wie "Reines Wasser" es getan hat?
Dass sie unterschiedliche "Wesen" sind und daher "unterschiedlich" bewertet werden können?

Veröffentlicht von: @karibu20

Finde ich nicht nachvollziehbar, aber wenn Ihr meint.

Warum tust du es denn dann?

irrwisch antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @irrwisch

Finde ich nicht nachvollziehbar, aber wenn Ihr meint.

Warum tust du es denn dann?

lol, wo ist der popcorn 😉

reineswasser antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339

https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?ctrl [post_uid]=12729674&tx_scmforum_pi1[post_addToMyThreads]=12729674

irrwisch antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3339
Veröffentlicht von: @reineswasser

lol, wo ist der popcorn 😉

😊

Keine Sorge, ich möchte nur etwas klar stellen.

irrwisch antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

willst Du Dich eigentlich ernsthaft austauschen hier oder amüsieren?
Dann kann ich mir meine ehrlichen Worte und Bemühungen auch sparen.
Ich habe Irrwisch gar nicht gelesen (habe meine Gründe), aber Dein Beitrag und Deine Zitate zeigen mir, dass ich da auch besser bei bleibe.

Schönen Abend noch
Karibu

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

willst Du Dich eigentlich ernsthaft austauschen hier oder amüsieren?
Dann kann ich mir meine ehrlichen Worte und Bemühungen auch sparen.

ich schmunzel über das was ich schon immer bemerke jeder sieht in bibel was anderes darauf habe ich reagiert, christen sind sich doch nicht mal in sache bibel einig, was ist vater sohn und heiliger geist nun?
eins, zwei mensch und gott, oder 3 eigenständige wesen?
wenn man nicht mal da auf einen nenner kommt, wo ist da die einigung im ganzem möglich?

Veröffentlicht von: @karibu20

Ich habe Irrwisch gar nicht gelesen (habe meine Gründe), aber Dein Beitrag und Deine Zitate zeigen mir, dass ich da auch besser bei bleibe.

weil viele nichts lesen oder falsch erkennen,
wenn du mal etwas überlegst
weist du das ich mein beklagen ernst meine,
aber darum muss ich nicht ständig dabei böse gucken oder ?
oder soll ich nun nur noch sehr ernst schreiben,
damit alles seriöser wirkt für dich ?

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

lol, wo ist der popcorn

Vorsichtig beim Artikel! Der Korn => hochprozentiger Alkohol. Das Korn => Getreide

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Dass sie unterschiedliche "Wesen" sind und daher "unterschiedlich" bewertet werden können?

klar bewerte ich sie unterschiedlich,
jesus bewerte ich anders wie sein vater,
warum benutzt man ab und zu gott, vater oder jesus?
gott sagen viele aber den namen jesus nimmt man nicht gerne in den mund,
warum nur?
weil jesus rettet und götter gibt es viele
wenn ich sage mein gott ist gut welchen meine ich dann?
sage ich jesus ist gut, ist klar wen ich meine ^^
auch wenn ich etwas beklage bin ich nicht gleich der verlorene sohn oder das verlorene schaf,
aber das glauben viele,
könnte ein schwerer irrtum sein,
was aber nicht mein problem wäre ^^
das wesen jesus ist super, aber trozdem ist in dieser welt ungerechtigkeit, und auch durch christen gibt es diese, sich christ nennen ist leicht, aber die taten sind wichtig, darum gab es in bibel auch die samariter geschichte, was tat der priester, nix,
und wenn sogenannte christen nicht tun was sie eigentlich tun sollten
sind sie tote hüllen vor jesus und ziehen sein wesen in den schmutz.
christ sein ist kein jesus zeichen, die taten sind es,
und viele die sich christen nennen,
machen es denen schwer die wirklich so handeln wie jesus es gefällen tut, und man somit vielen christen nichts mehr glaubt, weil sie falsche fruchte ernten, oder um sich werfen damit, darum ja ein halber christ, ist ein ganzer mist, darum nenne ich mich nicht christ, um jesus nicht zu enttäuschen und somit andere gute christen in den schmutz ziehe
ich bin ein schaf das das tut was es mag, und freude dran hat, und dabei aufpasst das neben mir keiner zu fall kommt ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @karibu20

Aber trennst Du es denn auch, wie "Reines Wasser" es getan hat?

Es ging doch gar nicht um trennen oder nicht trennen. Was du schriebst klang so, als ob Jesus jetzt kein Mensch mehr ist.

Aber was das Trennen angeht: es gibt die alte Formel "unvermischt und ungetrennt".

Veröffentlicht von: @karibu20

Dass sie unterschiedliche "Wesen" sind und daher "unterschiedlich" bewertet werden können?

In der Bibel steht, dass Gott kein Mensch ist. ich denke das ist der Grund, warum die Konzilsväter auch "unvermischt" gesagt haben.

Verlange von mir nicht, dass ich die Trinität völlig logisch stringent erkläre. Das geht nicht, oder allerhöchstens mit einer Art "Quantenlogik".

Helmut

hkmwk antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @hkmwk

Was du schriebst klang so, als ob Jesus jetzt kein Mensch mehr ist.

ER ist Gott, vollkommen verherrlicht in Gott und Gott selber, also "zu sich zurückgekehrt".

Daher wandelt ER nicht mehr auf der Erde als Mensch und ist auch kein Mensch mehr?

Oder ich verstehe Deinen Einwand falsch.
Bei ReinesWasser las es sich so, als ob das eine "extreme strikte" Trennung ist, also er die Einheit leugnet.

Anonymous antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @karibu20

ER ist Gott, vollkommen verherrlicht in Gott und Gott selber, also "zu sich zurückgekehrt".

Es gibt hier zwei Gefahren, von dem abzuweichen, was die Bibel sagt: "Tritheismus", der aus Vater, Sohn und Heiligem Geist drei Götter macht, und "Modalismus", der Jesus zu einer Erscheinungsform des Vaters macht. Was du sagst, ist mir zu nahe am Modalismus, deshalb würde ich das selber nicht sagen. Aber ich denke, dass du es nicht so gemeint hast (zumal da ja noch Gänsefüßchen sind). Können wir es dabei belassen?

Veröffentlicht von: @karibu20

Bei ReinesWasser las es sich so, als ob das eine "extreme strikte" Trennung ist, also er die Einheit leugnet.

Bei dem weiß ich nie, ob er nur verwirrt denkt oder Verwirrung stiften will.

Helmut

hkmwk antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @hkmwk

Können wir es dabei belassen?

Leider nein.
Denn

Veröffentlicht von: @hkmwk

der Jesus zu einer Erscheinungsform des Vaters macht.

genau das ist doch aber unser Glaube und das, was Jesus und seine Göttlichkeit und Sein Einssein mit Gott dem Vater ausmacht?

Gott als Vater, Sohn und Heiliger Geist.
"Ich und der Vater sind eins".
Die Bibel als das schriftgewordene Wort Gottes, Jesus als das fleischgewordene Gottes sind Grundlage meines Glaubens.
Die Bibel wird uns beim Lesen von Gottes Heiligem Geist erklärt.

Nenne es wie du willst, aber wenn das "Modalismus" oder so ist (mir wurde schon gesagt, ich sei "kreationistisch" und "fundamentalistisch" usw. usw., das schreckt mich daher nicht mehr ab ehrlich gesagt, wenn ein neuer scheinbar schlimmer Begriff auftaucht? Oder ich habe es halt falsch verstanden ..).

Bei ReinesWasser denke ich weder an verwirrt denken noch an Verwirrung stiften, aber seine Ausdrucksweise und Schriftart sind meistens so ein Wirrwarr für mich, dass ich mich nicht beteilige.

Seine Denkweise selber finde ich nicht fremd oder eigenartig, sie ist mir vertraut von so manchen Inhalten her.

Nächsten Sonntag ist bei uns Thema "Warum lässt Gott Leid zu".
Mal sehen, was der Prediger dort dann dazu zu sagen hat.

Liebe Grüße
Karibu
Das wollte ich daher noch mal klar so aussagen, es ist mir auf einer Bibelschule so begegnet (vielleicht auch an der anderen und/oder in Büchern und Bibelstunden, keine Ahnung mehr), und ich fand das sehr einleuchtend und klar, was Gottes Einheit in Allem bedeutet.

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @karibu20

genau das ist doch aber unser Glaube

Glaubst du wirklich, dass in Gethsemane ein Selbstgespräch stattfand? Oder dass sich, wenn sich der Sohn dem Vater unterordnet, da letztlich der Vater sich selbst unterordnet?

Jesus und der Vater sind nicht nur zwei Erscheinungsformen, sondern zwei Hypostasen (meist "Personen" genannt) im Dreieinen Gott. Der Modalismus verneint das "drei", der Tritheismus das "einig". Aber in der Bibel ist beides enthalten, deshalb gibt es die Trinitätslehre.

Ich hoffe jetzt ist klar geworden, worum es geht.

Veröffentlicht von: @karibu20

aber seine Ausdrucksweise und Schriftart sind meistens so ein Wirrwarr für mich

Für mich auch.

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk

Glaubst du wirklich, dass in Gethsemane ein Selbstgespräch stattfand? Oder dass sich, wenn sich der Sohn dem Vater unterordnet, da letztlich der Vater sich selbst unterordnet?

du hast es erkannt ^^

Veröffentlicht von: @hkmwk

Jesus und der Vater sind nicht nur zwei Erscheinungsformen, sondern zwei Hypostasen (meist "Personen" genannt) im Dreieinen Gott. Der Modalismus verneint das "drei", der Tritheismus das "einig". Aber in der Bibel ist beides enthalten, deshalb gibt es die Trinitätslehre.

einig und eins sein sind eh verschiedene paar schuhe ^^

Veröffentlicht von: @hkmwk

aber seine Ausdrucksweise und Schriftart sind meistens so ein Wirrwarr für mich

Für mich auch.

das ist in bibel leider an vielen stellen so, wo viele mitmischen ist es oft wirr und wirkt sehr unaufgeräumt in einigen stellen ^^
der eine räumt alles auf der andere arbeitet sehr unordentlich, und findet so einige sachen nicht wieder, weil er sie nicht mehr findet bei dem chaos den er selber anrichtet ^^ und gibt dann auch nach anderen dafür die schuld ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

einig und eins sein sind eh verschiedene paar schuhe ^^

Kannst du erläutern, was du damit sagen willst?

Veröffentlicht von: @reineswasser

der eine räumt alles auf der andere arbeitet sehr unordentlich, und findet so einige sachen nicht wieder, weil er sie nicht mehr findet bei dem chaos den er selber anrichtet ^^ und gibt dann auch nach anderen dafür die schuld ^^

Ist das jetzt ein Selbstporträt?

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @hkmwk

einig und eins sein sind eh verschiedene paar schuhe ^^

Kannst du erläutern, was du damit sagen willst?

klar ist doch einfach
ich bin mit meinem vater einig das wir angeln wollen,
aber wir sind nicht eine person, sohn und vater waren sich einig, aber nicht eins in personen ^^

Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @hkmwk

der eine räumt alles auf der andere arbeitet sehr unordentlich, und findet so einige sachen nicht wieder, weil er sie nicht mehr findet bei dem chaos den er selber anrichtet ^^ und gibt dann auch nach anderen dafür die schuld ^^

Ist das jetzt ein Selbstporträt?

nein die reale welt ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

ich bin mit meinem vater einig das wir angeln wollen,
aber wir sind nicht eine person, sohn und vater waren sich einig, aber nicht eins in personen ^^

Eins sein muss nicht eine Person heißen. Mann und Frau werden eins, "ein Körper". Und so wie ich das verstehe, ist das das Bild Gottes, der den Mensch männlich und weiblich nach Seinem Bild schuf.

Veröffentlicht von: @reineswasser
Veröffentlicht von: @###user_nicename###

Ist das jetzt ein Selbstporträt?

nein die reale welt ^^

Diese Aussage ergibt doch nur Sinn, wenn du nicht zur realen Welt gehörst ...

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

ER ist Gott, vollkommen verherrlicht in Gott und Gott selber, also "zu sich zurückgekehrt".

von wem hast du das ?
sagte jesus nicht ich bin noch nicht aufgefahren zum vater und zeigte sich noch einigen bevor er das tat. er hätte auch sagen können ich bin noch nicht zu mir wieder aufgestiegen als vater der ich eigentlich auch bin, sagte er aber nicht ^^

Veröffentlicht von: @karibu20

Daher wandelt ER nicht mehr auf der Erde als Mensch und ist auch kein Mensch mehr?

trozdem sagte er ich bin bei euch bis an das welt ende ^^

Veröffentlicht von: @karibu20

Oder ich verstehe Deinen Einwand falsch.
Bei ReinesWasser las es sich so, als ob das eine "extreme strikte" Trennung ist, also er die Einheit leugnet.

ich leugne nicht das sie sich einig sind,
und glaube aber sie sind nicht eins ^^ vater, sohn geist, wie mutter schwester bruder,
man kann sich einig sein
aber dennoch verschiedene wesen sein, für mich ist jesus nicht der vater, wenn er es für dich ist auch ok ?

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

darum ist es ja in Anführungsstrichen.

Ich habe alles aus der Bibel selber.
Steht doch alles drin.?
Nein, er hat nicht gesagt er fährt auf zum Vater der er eigentlich auch ist, aber er hat gesagt "mein Vater und ich sind eins", Gott ist zu Gott zurückgekehrt teilweise.
Er war ja auch Mensch, als er hier auf der Erde war, Gott und Mensch zugleich.
Für uns schwer zu verstehen und wie schon jemand hier schrieb, auch mehr menschliche Begriffe als Stützen und Hilfen, das was wir eigentlich gar nicht richtig verstehen zu können zu verstehen.
Ja, bei uns sein alle Zeit bis an der Welt Ende, das geht nur als Gott, ein Mensch kann weder überall noch zu jeder Zeit bei einem sein.
?

Veröffentlicht von: @reineswasser

aber dennoch verschiedene wesen sein, für mich ist jesus nicht der vater, wenn er es für dich ist auch ok ?

Schweres Thema, wie gesagt.
Nein, Jesus ist nicht der Vater - den gab es auch außerhalb (Bild der Sonne?) - aber er war und ist Gott. Göttlich.
Eins daher im engeren Sinne als Menschen es sein können, direkter und mehr als menschlicher Vater, Sohn, Mutter Tochter usw.

Verschiedene Wesen? Jein.
Da nehme ich wieder das Bild der Sonne:
Sind die Sonne, ihre Sonnenstrahlen die Dich wärmen, ihr Licht das Du auf dem Boden neben den Schatten der Bäume siehst und das Feuer dass sie entzünden kann wenn sie durch eine Lupe Laub oder Heu anzündet ein und dasselbe Wesen?
Sind sie verschiedene Wesen?
Jetzt, heute gesehen, Jesus auf der Erde wird da natürlich schwierig im Vergleich, so als ob ein Stück Sonne ..
Aber jetzt gesehen, die Einheit Gottes in verschiedenen Wesen?
Hm, das Bild bleibt unzureichend, merke ich, denn Jesus ist mehr als Sonnenstrahlen und Wärme, ER ist ja lebendig.
Hm, doch als immer noch eigenständiges Wesen?
Obwohl Gott?

Okay, ich passe.
Ich sage ja, die Dreieinheit Gottes bringt meinen Kopf in Verwirrung.
Das bleibt schwer.
Nur so unterscheiden, wie Du es zu tun schienst mit dem "Gott ist nicht gut aber Jesus" - also nun so wie ich es verstanden habe wieder gegeben, nicht wörtlich - das passte für mich halt nicht zusammen, wegen der Einheit.

Doch Jesus hat auch klar gezeigt, wo der Weg lang geht und dass er auch von Gott her nicht bei den schlimmen und grausamen Dingen stehen bleiben geschweige denn enden soll, sondern dass Gott Gutes im Sinn hat und helfen und heilen und retten will, und eine ewige herrliche leidlose Schönheit bei IHM ermöglichen wird.

liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk

Den Unterschied, den Du machst, gibt es daher gar nicht.
Nicht mehr, denn Jesus ist nun wieder verherrlicht und "nur noch" Gott.

Nö, Er ist derselbe, gestern, heute und in Ewigkeit. Also auch Mensch. Und Gott.

super wie einig sich doch viele sind lach

jesus ist der sohn gottes, keiner kommt zum vater wenn nicht durch den sohn,
somit sind es nicht ein und die selben, also ein gott, es sind vate und sohn,
wenn gott gewollt hätte das wir ihn kennenlernen dürfen so wie er ist, wäre er als gott gekommen, nicht als sohn, nicht als mensch, als gott.
ich gehe auch nicht als wer anderes los und sage ich bin der sohn meines vaters, der ich aber auch bin,
ich denke so einige würde mich einweisen wollen
würde ich sowas behaupten, oder ?
und gott weis was wir über sowas denken würden, und würde sowas darum wohl gar nicht so machen? sohn vater, heiliger geist sind 3 wesen und nicht eins, darum auch vater und sohn können vergeben, der heilige geist tut es nicht
wer ihn lästert oder spottet hat ein problem ^^
daran sieht man das sie nicht eins sein können,
dann würde man automatisch bei allen 3 schlechte karten haben beim spotten und lästern, wenn ich beleidigt werde, muss mein vater nicht auch sauer sein auf den beleidiger, und wären wir eins dann automatisch schon ^^

reineswasser antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Gott und Jesus sind eins, das ist ein und derselbe Gott.

wer sagt das? du ?

Veröffentlicht von: @karibu20

Den Unterschied, den Du machst, gibt es daher gar nicht.
Nicht mehr, denn Jesus ist nun wieder verherrlicht und "nur noch" Gott.

nein jesus ist der sohn der vater ist gott, ich bin der sohn meines vaters und nicht auch mein vater ^^

Veröffentlicht von: @karibu20

dann ist es für diese gut wenn sie leiden und schmerzen haben, bei mir gebe es sowas nicht und gewalt an kindern schon gar nicht ^^

Das liest sich, als ob Du nun meinst besser zu sein und besser entscheiden zu können als Gott?
Das wäre anmaßend?

ob ich besser wäre muss man dann selber beurteilen wäre ich gott für ne woche zum test,
aber ich glaube das viele die gott nun nicht so toll finden
das dann anders sehen würden bei mir ^^
weil bei mir gebe es keine lügen oder leid usw, und grade das kotzt viele hier an unsinniges leiden und sinnlose gewalt ohne ende.

Veröffentlicht von: @karibu20

Außerdem HAT Gott längst gesagt, dass ER das gar nicht möchte und es das bei IHM in der ewigen Herrlichkeit daher auch nicht geben wird.
Das gibt es für uns in der begrenzten Erdenzeit, und wer zu Gott gehören möchte und an Jesus glaubt, für den es wird es das dann eines Tages endültig nie mehr geben!

was bringt es uns im jetzt, nichts,
daher ist mir egal was passiert wäre ich tot,
ich lebe jetzt,
und daher ist das was im jetzt passiert auch meine sicht der dinge, von dem neuem reich spreche ich gar nicht,
das ist mir solange ich hier lebe und anderen wohl auch erst mal unwichtig?
was hier passiert wäre gott gewollt sein wille wird geschehen, und bringt mir eine neue welt nichts,
was hier von gott gewollt ist reicht mir schon um sein wesen zu erkennen, und davon halte ich zur zeit sehr wenig, aber im grunde handelt ein gott nicht so der gestern heute und morgen schon kennt
und das er es tut
zeigt die offenbarung,
die aber nicht von einem gott kommt,
zumindest glaube ich es so ^^
auch wenn alles von menschen kommt, sind viele stellen mit jesus eine gute sache,
und das ist ja schon was ^^
warum sollte gott seinen sohn grausam opfern, geht das nicht anders?
und selbst wenn er verliert ihn nicht, und hat es nie,
wir verlieren hier viele auf länge und vielleicht sogar für immer?
ich würde auch vieles opfern wenn ich weis ich bekomme es wieder, das ist sehr einfach, gott kennt gar keine verluste für ewig,
was er behalten möchte behält er ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @reineswasser

Gott und Jesus sind eins, das ist ein und derselbe Gott.

Veröffentlicht von: @reineswasser

wer sagt das? du ?

"Der Vater, der sie mir gegeben hat, ist größer denn alles; und niemand kann sie aus meines Vaters Hand reißen. 30 Ich und der Vater sind eins."
Johannes 10, 30 (Bibel, Neues Testament, Evangelium).

Der menschliche Vater kann sich nicht so persönlich in seinem Sohn verherrlichen, wie Gott es tat, das ist direkter, siehst Du das nicht so?

"daß ihr erkennet und glaubet, daß der Vater in mir ist und ich in ihm."
Johannes 10, 38

Veröffentlicht von: @reineswasser

ber ich glaube das viele die gott nun nicht so toll finden
das dann anders sehen würden bei mir ^^
weil bei mir gebe es keine lügen oder leid usw, und grade das kotzt viele hier an unsinniges leiden und sinnlose gewalt ohne ende.

Hm.
Aber es ist doch nicht Gott, der lügt oder anderen Leiden zufügt?
Wenn Menschen einander quälen, dann ist es nicht Gott.
Das zumindest können wir dann nicht auch noch IHM anrechnen.

Das andere, dass es Leid gibt, finde ich auch furchtbar.
Aber mir wurde klar, dass Gott es auch nicht toll findet.
Darum lässt er es jetzt noch eine Zeit lang zusammen mit den Menschen die an IHN glauben so zu.
Aber eines Tages trennt er es komplett, und dann gibt es für uns gar kein Leid mehr für alle Ewigkeit.

Vielleicht (vielleicht, nur so ein Gedanke von mir ...) muss es hier Leid geben, damit wir überhaupt den Unterschied zwischen Gut und Böse sehen und uns danach sehnen, in der Ewigkeit für immer ohne Böses und ohne Leid leben zu können?
"Wer das Dunkel nicht kennt, wird sich nie nach dem Licht umsehen (sehnen)", heißt es in einem Spruch?

Wenn hier alles super läuft, dann würde wahrscheinlich überhaupt kein Mensch mehr nach Gott fragen von den Ungläubigen?
Dann würden sie sagen "och, es geht uns doch auch so gut, was brauchen wir einen Gott oder eine gute Ewigkeit in die wir gehen können, weil Jesus uns erlöst hat?".

Dein Ansinnen in Ehren, aber ich persönlich traue Gott das Lenken dieser Welt doch besser zu als Dir ?

Leiden, Elend und Gewalt, ja ich finde sie auch furchtbar und unerträglich.
Die Kriege, die an Krankheiten leidenden Menschen, die leidenden und sterbenden Tiere und Tierarten.
Alleine Australien die letzten Monate, furchtbar.

Doch es wird noch schlimmer werden eine relativ kurze Zeit lang, sagt die Bibel, und dann kommt die Herrlichkeit bei Gott, eine neue Erde und einen neuen Himmel.
Werden wir das nach all dem Leid hier nicht noch viel besser und mehr zu würdigen und uns daran zu freuen wissen als wenn immer alles gut gelaufen wäre hier?

Dein aneinander gereihten Texte, die auch danach wieder los gehen, die kann ich nicht lesen, das ist mir zu schwierig, keine richtigen Sätze und Satzbauten, keine Groß-und Kleinschreibung, damit komme ich nicht klar.
Ich sage nicht, es geht gar nicht, aber ich persönlich komme diesen Deiner Texte nicht so bei beim Lesen.

Ich hoffe, das Meiste ist eh schon beantwortet im Text oben.

Wie gesagt, glaube ich dass Gott weiß was ER tut.
Aber viele Deiner Gedanken sind mir nicht fremd oder so, auch ich habe das oft durchdacht und wie gesagt finde ich auch heute noch das Leid schrecklich.
Auch ich freue mich auf den Tod, der keiner ist und wo alles vorbei ist.
Wie gesagt, würden wir das auch tun wenn hier alles toll wäre und wir gar keine Lust hätten zu gehen?
Anders gefragt, was soll uns dann Gott oder sollte uns Gott dann sein?

Und da ich Gott und Jesus nicht als komplett getrennte Wesen sehe, denn es ist nur ein Gott sagt die Bibel und keiner außer IHM, sehe ich es so dass Gott selber in Jesus gelitten hat.
Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

wer sagt das? du ?

Nun, die Bibel nennt den Vater, Jesus und den Heiligen Geist alle Gott (und sogar JHWH), sie sagt aber auch, dass es nur einen Gott gibt. Was Karibu sagt, ist also aus der Bibel abgeleitet.

Veröffentlicht von: @reineswasser

nein jesus ist der sohn der vater ist gott

Das wär gewissrmaßen "die halbe Bibel".

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk

Nun, die Bibel nennt den Vater, Jesus und den Heiligen Geist alle Gott (und sogar JHWH), sie sagt aber auch, dass es nur einen Gott gibt. Was Karibu sagt, ist also aus der Bibel abgeleitet.

ach jesus nennt man laut bibel vater? warum sagter er als wer zu jesus sagte guter herr...........
darauf jesus: warum nennst du mich gut, nur einer ist gut mein vater ^^

Veröffentlicht von: @hkmwk

nein jesus ist der sohn der vater ist gott

Das wär gewissrmaßen "die halbe Bibel".

die halbe bibel ist auch im grunde nur logisch, die ganze bibel ist nicht im einklang einiger anderer stellen,
und wer dafür zuständig ist muss jeder selber rausfinden ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Es gibt da eine alte Weisheit: Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für das Auge unsichtbar. So ist es auch hier: rein logisch betrachtet hast du Recht. Wenn die Komponente Glaube (= das Wesentliche) hinzukommt, wird auf einmal klar, wie es sich mit der Dreieinigkeit verhält.

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

ach jesus nennt man laut bibel vater?

Nein. Ich hab so was auch nicht behauptet.

Veröffentlicht von: @reineswasser

die halbe bibel ist auch im grunde nur logisch, die ganze bibel ist nicht im einklang einiger anderer stellen,

Nun, es gibt jede Menge Leute, die das schaffen.

Ich verweise gerne auf die Quantentheorie, da ist mal eine "Quantenlogik" erfunden worden, um gewisse Dinge begrifflich in den Griff zu bekommen, die nach Alltagslogik schlicht unlogisch, aber wissenschaftlich erwiesen sind.

Warum sollte Gott für unseren Verstand leichter zu fassen sein als die Natur der Materie?

Ich bin nach wie vor der Meinung, wir sollten die ganze Bibel akzeptieren, und uns nicht einfach das raussuchen, was uns gefällt.

Aber jemand, der schon bei einfachen Dingen so schreibt, dass oft unklar ist, was er meint und worauf das hinausläuft, sollte besser zur Trinitätslehre nix sagen, das kann warten bis andere, wichtigere Fragen geklärt sind.

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @hkmwk

ach jesus nennt man laut bibel vater?

Nein. Ich hab so was auch nicht behauptet.

wenn es nur einen gott gibt wer ist es dann vater, oder sohn ??
der sohn ist nicht der vater,
weil jesus in bibel sagte warum nennst du mich gut, nur einer ist gut..........
wenn jesus auch gott wäre passen einige stellen in bibel nicht die jesus sagte.

Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @hkmwk

die halbe bibel ist auch im grunde nur logisch, die ganze bibel ist nicht im einklang einiger anderer stellen,

Nun, es gibt jede Menge Leute, die das schaffen.

ja sehe ich ja hier oft wie viele es schaffen ^^

Veröffentlicht von: @hkmwk

Ich bin nach wie vor der Meinung, wir sollten die ganze Bibel akzeptieren, und uns nicht einfach das raussuchen, was uns gefällt.

akzeptieren ja
und dann prüfen was für einen selber sinn macht
und was nicht so sinnvoll wirkt ^^
und da gibt es für mich nun mal ne menge,
wo mir die logik und der sinn nicht klar wird
betrachte ich wieder andere stellen, ich denke auch darüber nach und komme so oft auf ungereimtheiten, und die möchte ich lösen so fern es geht?

Veröffentlicht von: @hkmwk

Aber jemand, der schon bei einfachen Dingen so schreibt, dass oft unklar ist, was er meint und worauf das hinausläuft, sollte besser zur Trinitätslehre nix sagen, das kann warten bis andere, wichtigere Fragen geklärt sind.

ja ich bin ja schon still ^^

reineswasser antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806
Veröffentlicht von: @reineswasser

wenn es nur einen gott gibt wer ist es dann vater, oder sohn ??
der sohn ist nicht der vater,

Der Vater ist nicht der Sohn und der Sohn nicht der Vater.
Der Vater ist nicht der Heilige Geist und der Heilige Geist ist nicht der
Vater.
Der Sohn ist nicht der Heilige Geist und der Heilige Geist ist nicht der Sohn.
Aber:
Der Vater ist Gott.
Der Sohn ist Gott.
Der Heilige Geist ist Gott.

turmfalke1 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @turmfalke1

Der Vater ist nicht der Sohn und der Sohn nicht der Vater.
Der Vater ist nicht der Heilige Geist und der Heilige Geist ist nicht der
Vater.
Der Sohn ist nicht der Heilige Geist und der Heilige Geist ist nicht der Sohn.
Aber:
Der Vater ist Gott.
Der Sohn ist Gott.
Der Heilige Geist ist Gott.

und meine mutter ist nicht meine tochter, und mein bruder nicht mein vater

die mutter ist die mutter
vater ist der vater
bruder ist der bruder
und schwester ist die schwester

und nun mische ich cola und fanta, und habe ein spezi 😛

reineswasser antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806

Guten Appetit. 😊

turmfalke1 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Dass Gott und Jesus ein und derselbe sind, sagt Gottes Wort an verschiedenen Stellen.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Als alleinstehender Satz ist das aber nun mehr als missverständlich, SO kann man es ja nun auch nicht stehen lassen letztlich, es gab schon noch Gott-Vater im "Himmel", und Jesus als "eigenständige" Person und Mensch auf der Erde, Mensch und Gott zugleich.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

In Jesus kam Gott selbst auf die Erde. Er selbst wurde Mensch.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

???
Zu wem hat Jesus dann Deiner Meinung nach gebetet?
Du glaubst also, der große Schöpfergott "passt" in einen Menschen hinein? Und war dann nicht mehr bei allen Menschen?
Oder trotzdem?

Diesen Glauben kenne ich so nicht.

liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Leute, lest eure Bibel

M.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Danke für diesen hilfreichen Beitrag.

😀

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Der große Schöpfergott passte sogar in ein Neugeborenes.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Dann entnehme ich dem mal, dass Du tatsächlich glaubst, Gott sei "komplett insgesamt" in Jesus auf die Welt gekommen, nein ALS Jesus.
Dann entfällt für Dich auch die Trinität, denn es gibt ja keinen Gott-Vater und Gott-Sohn für Dich, sondern "nur" Gott als Jesus direkt.

Entnehme ich der Bibel nicht so.
Bleibt ja auch die Frage, zu wem ER dann im Garten Gethsemane gebetet hat.
Also, wenn man dieser Gedankenlinie die Du da vorgibst folgt, nicht in dem was ich in der Bibel lese.

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @karibu20

Dann entnehme ich dem mal, dass Du tatsächlich glaubst, Gott sei "komplett insgesamt" in Jesus auf die Welt gekommen, nein ALS Jesus.
Dann entfällt für Dich auch die Trinität, denn es gibt ja keinen Gott-Vater und Gott-Sohn für Dich, sondern "nur" Gott als Jesus direkt.

Wie kommst du denn jatzt darauf?

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Na, ich habe doch extra 2-3 mal nachgefragt, und immer kamen dieselben einseitigen Antworten.
Ich komme darauf, weil Du es so geschrieben hast, wie sonst?
Du hast geschrieben, Gott kam als Mensch auf die Welt.
Das wirkte auf einen Post von mir halt so.
Und dann kam wieder eine Antwort, die sogar sagte (wörtlich) "er passt sogar in ein Neugeborenes?

Und nun fragst Du, wie ich darauf komme?

Durch Deine wiederholten Beiträge in "ein Satz-Form", wie sonst.
Stimmt das nun doch nicht?
Dann wäre es an Dir gewesen, das klar zu stellen.

Deine Antworten auf meine direkten Fragen gaben nun mal nichts Anderes mehr her.

SO komme ich darauf.

lG
Karibu

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Liebe karibu, in Jesus kam Gott selbst auf Die Welt. Nicht als fertiger Mann, sondern als Baby. Jesus war also ganz Gott. Und gleichzeitig ganz Mensch.

Diese Aussage enthält keinen Hinweis auf mein Verständnis zum Thema Dreieinigkeit. Was das betrifft, habe ich in der letzten Zeit hier ziemlich viel geschrieben. Deshalb ist mir deine Schlussfolgerung unverständlich.

Ich glaube an den einen Gott, den drei-einen Gott. Den Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs. Je nach Situation ist er der Vater oder der Sohn oder der Heilige Geist. Aber immer ist er Gott.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Liebe karibu, in Jesus kam Gott selbst auf Die Welt. Nicht als fertiger Mann, sondern als Baby. Jesus war also ganz Gott. Und gleichzeitig ganz Mensch.

jesus war der sohn vom vater, der sohn redete mit seinem vater, glaubst du jesus hat mit sich selber laut geredet?
würdest du zu dir selber sagen
oh warum nur habe ich mich verlassen?

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich sehe, du hast meinen Beitrag nicht richtig gelesen.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Liebe Herbstrose, das weiß ich.
"Dass Gott und Jesus ein und derselbe sind, sagt Gottes Wort an verschiedenen Stellen."

Das war Deine erste Antwort an ReinesWasser, lies den Strang einfach noch mal nach von seiner Aussage an.
Vielleicht dämmert's Dir dann, warum Deine Aussagen von Anfang an missverständlich waren und als Antworten an ReinesWasser (und mich) daher schlicht und einfach in ihren Kurz-ein-Satz - Ausführungen nicht aussagekräftig waren.

Was Du denkst und meinst, das konnten wir nicht ja schließlich nicht lesen und wissen, wir sehen nur was Du in Worten von Dir gibst.

Liebe Grüße
Karibu

Veröffentlicht von: @herbstrose

Je nach Situation ist er der Vater oder der Sohn oder der Heilige Geist. Aber immer ist er Gott.

Auch das ist vermutlich ("nur") wieder sehr missverständlich ausgedrückt.
Lassen wir das, ich denke es wurde deutlich dass das was Du unabsichtlicht widergespiegelt hast gar nicht in Deiner Absicht lag.

Anonymous antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @herbstrose

Diese Aussage enthält keinen Hinweis auf mein Verständnis zum Thema Dreieinigkeit. Was das betrifft, habe ich in der letzten Zeit hier ziemlich viel geschrieben. Deshalb ist mir deine Schlussfolgerung unverständlich.

Du kannst nicht davon ausgehen, dass deine Gesprächspartner alle deine Beiträge in der letzten Zeit gelesen haben. Schaust du die Liste meiner Beiträge hier an, wenn dir hier etwas unklar ist?

Die Trinitätslehre hält die Waage zwischen zwei Positionen, die schon im Altertum als Irrlehre zurückgewiesen wurden: Tritheismus (Vater, Sohn und Geist als drei Götter) und Modalismus (Vater, Sohn und Geist als drei Erscheinungsformen einer Person).

Ich fang mal damit an:
Graphische Darstellung der Trinität(slehre)
Du hast (hier!) bisher nur die "ist"-Aussagen dieser Grafik variiert, aber nichts zu den "ist nicht"-Aussagen gesagt, auch nicht als Karibu da extra nachhakte. Ich kann schon verstehen, dass Karibu (die ich vor kurzem das Gleiche fragte wie sie jetzt dich) da den Eindruck bekommt, dass du zu modalistisch denkst.

Es gibt jetzt mehrere Möglichkeiten:
-du verlinkst einen der von dir erwähnten Beiträge, der das Missverständnis aufklärt
-die von dir erwähnten Beiträge stecken in den (zur Zeit 42) von mir noch nicht gelesenen Beiträgen hier
-du schreibst hier noch ne Klarstellung
-du schreibst nichts mehr, und überlässt es den Lesern, was sie für Folgerungen daraus ziehen.

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Naja, wer auf meine Beiträge - auch in anderen Threads - antwortet, wird sie wohl hoffentlich gelesen haben.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich glaube nicht, dass ReinesWasser woanders immer alles gelesen hat, und um ihn und seine Fragen ging es mir hier in dem Strang ehrlich gesagt.

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Dass Gott und Jesus ein und derselbe sind, sagt Gottes Wort an verschiedenen Stellen.

ja sagt die bibel das?
noch heute sage ich dir, wirst du mit mir im paradiese sein? wie verstehst du diesen satz.
viele denken der neben jesus ist mit ihm am selben tag im paradies, ne ist er nicht, jesus sagte es nur an diesem tag das er es mal sein wird ^^
im grunde könnte man vieles hinbiegen wie man möchte
aber alle glauben das jesus wie aus einem puzzle stück
runtergefallen ist und mit den anderen stücken geredet hat,
bis er sich wieder in das puzzle einfügte,
im grunde logisch wäre es so,
denn ein puzzle ist nur ein ganzes wenn alle stücke da sind.
aber jesus und vater sind nicht wie ein puzzle, denn jesus wurde gezeugt durch den heiligen geist, und nicht durch den vater selber ^^
wenn gott jedem so mit dem heiligem geist befruchten könnte, warum tut er es dann nicht immer so? weil es so nicht läuft und auch damals wohl nie so gelaufen ist? maria wurde schwanger von einem menschen, darum wurde auch alles zu dieser zeit gemacht, heute hätte man es beweisen können hätte maria gesagt i
ch wurde ohne fremdeinwirkung schwanger, der heilige geist hat mich geschwängert.
heute lassen viele ein test machen, und es kommt raus, das kind ist oft gar nicht vom partner, und da wird dann so einiges erzählt, aber so ein test ist sehr genau, und somit die frau dann ertappt.
schon früher gab es welche die so geboren wurden und 12 leute um sich hatten und und, sehr ähnlich wie jesus seine geschichte, was neu war er hat sich für alle geopfert ^^

reineswasser antworten
Vollbracht
(@vollbracht)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 291

Liebes Wasser,
es ist immer wieder interessant, wie Du schreibst. Man könnte meinen, Dein "^^" würdest Du setzen, um zwischen Deiner Meinung und dem zu unterscheiden, was Du als Advocatus Diaboli schreibst. Aber inhaltlich kann ich keine Unterschiede erkennen.

Veröffentlicht von: @reineswasser

noch heute sage ich dir, wirst du mit mir im paradiese sein? wie verstehst du diesen satz.

Ich verstehe das so, dass Du ein Komma anders setzt, als alle anderen Übersetzer und damit einen deutschen Satz generierst, der in sich unsinnig ist. unlustig! Interessant, aber keine sinnvolle Diskussionsgrundlage!

Hasta luego!

vollbracht antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Es wäre schön, wenn du ein klitzekleinwenig Interpunktion verwenden würdest. Ich sehe leider nicht, wo welcher Satz anfängt oder aufhört.

Ja, die Bibel sagt aus, dass Jesus Gott ist. Direkt im ersten Vers des Johannesevangeliums.

herbstrose antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806
Veröffentlicht von: @reineswasser

viele denken der neben jesus ist mit ihm am selben tag im paradies, ne ist er nicht, jesus sagte es nur an diesem tag das er es mal sein wird ^^
im grunde könnte man vieles hinbiegen wie man möchte

Das, was Du hier proklamierst, ist Lehre der Zeugen Jehova. In deren Bibelübersetzung steht wohl: "Ich sage Dir heute: Du wirst mit mir im Paradiese sein." Die Mehrzahl der Übersetzungen sagt aber: "Ich sage Dir: Heute wirst du mit mir im Paradiese sein." Was meinst Du wohl, wer hier etwas hinbiegt?

Veröffentlicht von: @reineswasser

maria wurde schwanger von einem menschen, darum wurde auch alles zu dieser zeit gemacht, heute hätte man es beweisen können hätte maria gesagt ich wurde ohne fremdeinwirkung schwanger, der heilige geist hat mich geschwängert.

Man könnte glatt meinen, Du wärest dabei gewesen damals. Ne mal im Ernst: Ich finde es ziemlich unverfroren, wie Du in einem christlichen Forum Maria als Lügnerin diffamierst. Und dann stellst Du Deine Aussage noch so absolut. Ich fasse es einfach nicht.

turmfalke1 antworten
Vollbracht
(@vollbracht)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 291
Veröffentlicht von: @turmfalke1

Das, was Du hier proklamierst, ist Lehre der Zeugen Jehova. In deren Bibelübersetzung steht wohl: "Ich sage Dir heute: Du wirst mit mir im Paradiese sein."

Danke für den Hinweis! Und ich hatte das schon ReinesWasser angelastet.

vollbracht antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @vollbracht

Das, was Du hier proklamierst, ist Lehre der Zeugen Jehova. In deren Bibelübersetzung steht wohl: "Ich sage Dir heute: Du wirst mit mir im Paradiese sein."

Veröffentlicht von: @vollbracht

Danke für den Hinweis! Und ich hatte das schon ReinesWasser angelastet.

mit den Zeugen Jehova habe ich nichts am hut, warum auch von was wollen die zeugen sein? alleine das ist schon ein widerspruch in sich ^^
aber ich glaube auch das jesus es so meinte
*ich sage Dir heute: Du wirst mit mir im Paradiese sein.
aber egal wird man eh nicht lösen wie jesus es meinte, aber wenn wir erst alle im totemreich sind und erst am ende zu jesus kommen, wäre dieser satz logischer, denn wo war jesus als er tot war die 3 tage? ich denke nicht im paradies ?

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

aber ich glaube auch das jesus es so meinte
*ich sage Dir heute: Du wirst mit mir im Paradiese sein.

Also Jesus hängt am Kreuz, und es ist klar, dass sowohl Er wie sein Gesprächspartner in wenigen Stunden tot sein werden (schließlich müssen sie als Leichen vom Kreuz, bevor die Sonne untergeht) - und dann betont Er, das er etwas heute sagt?

Sorry, das ist unlogisch.

Helmut

hkmwk antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @hkmwk

dann betont Er, das er etwas heute sagt?

Sorry, das ist unlogisch.

Ist es für Dich logischer, dass ER gesagt hat "heute wirst Du mit mir im Paradies sein"?
Wo ER doch betont hat, drei Tage und drei Nächte in der Erde zu sein (Totenreich, Erde, Grab, der Auslegermeinungen sind da dann viele vermute ich?) vor seiner Auferstehung, und ER noch auf Erden wandelte als Auferstandener ehe Er in den Himmel fuhr und endgültig verherrlicht wurde?

Wo ist nun "logischerweise" der Schächer am Kreuz eigentlich gerade?
Sein Körper? Seine Seele?

Das sind KEINE rhetorischen Fragen, auch ich habe sie mir immer wieder in meinem Leben gestellt und weiß gar nicht, ob ich damit fertig bin heute.

Ich zweifel Jesus Worte nicht an, mir geht es um Verständnisfragen dazu.
Denn wenn man von bestimmten Bedingungen ausgeht ("Narkoseartige Zustände" bis der jüngste Tag da ist oder so), dann stellt sich auch die Frage nach dem "heute sage ich Dir" oder "heute wirst Du mit mir" nicht mehr wirklich.

Nur ReinesWasser geht leider sowieso von so vielen Lügen und Irrtümern in der Bibel aus, was ich schade finde.
Den Strang mit der Paradiesfrage finde ich aber auch so unabhängig davon sehr interessant, wie gesagt.

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Nur ReinesWasser geht leider sowieso von so vielen Lügen und Irrtümern in der Bibel aus, was ich schade finde.

ich denke es sind eher irrtümliche dinge,
die ja passieren können,
irren ist ja menschlich heisst es oft,
ob ich mich irre oder wer anders bleibt mal dahingestellt?
man wird eh erst am ende wissen was fakt ist,
und dann will man eh vieles gar nicht mehr wissen
weil man glücklich und zufrieden ist mit allem?
und somit auch keine negativen dinge mehr befragen könnte oder möchte
die hier mal als solches angesehen wurden ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Irren kann der Mensch, ja.
Die Bibel als Wort Gottes tut es nicht.

Daher sind für mich die Geschehnisse um Maria und Jesus wahre Worte.

Und fester tiefer Bestandteil meines christlichen Glaubens.
In der Ewigkeit gibt es keine Fragen mehr, da hast Du Recht.
Egal nun, ob sie uns dann nicht mehr quälen oder wie eh alles wissen werden,
Die Jungfrauengeburt ist wie alles andere für unseren großen Schöpfergott doch kein Problem.

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Irren kann der Mensch, ja.
Die Bibel als Wort Gottes tut es nicht.

dann hätte gott selber die bibel schreiben müssen, es taten aber menschen wo man annimmt sie taten es über den heiligen geiste gottes?
in einigen stellen auch denkbar, vor allem in der begpredigt, wer immer diese stelle niederschrieb, hat es im grunde schon auf den punkt gebracht
was wir tun sollten und wie wir sein sollen ^^
alles andere hätte man sich im grunde schenken können für ne besserung auf erden, oder ?

reineswasser antworten
Vollbracht
(@vollbracht)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 291

Prophetie
ist das Reden Gottes durch Menschen zu Menschen. Wann immer das geschieht, sind wir, die wir den Geist Gottes haben, aufgefordert, zu prüfen und das Gute zu behalten.

Wenn ein Text als "von Gott inspiriert" beschrieben wird, wird er wie eine Prophetie behandelt. Und die frühen Christen haben gemeinsam geprüft und darüber befunden, welche Texte tatsächlich so angesehen werden können. Das war die Kanonisierung. Wir Christen glauben also, dass die Bibel tatsächlich das Wort Gottes ist.

vollbracht antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @karibu20
Veröffentlicht von: @karibu20

dann betont Er, das er etwas heute sagt?
Sorry, das ist unlogisch.

Ist es für Dich logischer, dass ER gesagt hat "heute wirst Du mit mir im Paradies sein"?

ja. Schau mal in [url= https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?tx_scmforum_pi1 [post_uid%5D=12731108&tx_scmforum_pi1[disablepreset%5D=0]diesen Beitrag[/url] von mir.

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk

Also Jesus hängt am Kreuz, und es ist klar, dass sowohl Er wie sein Gesprächspartner in wenigen Stunden tot sein werden (schließlich müssen sie als Leichen vom Kreuz, bevor die Sonne untergeht) - und dann betont Er, das er etwas heute sagt?

Sorry, das ist unlogisch.

was ist noch logisch, und was nicht,
ich war kein zeuge als er was und wie sagte,
aber laut anderen stellen werden wir erst allen am schluss entrückt und vor gottes gericht stehen
entrückung.............dass eine person leibhaftig aus der irdisch-konkreten erscheinungswelt in eine himmlische sphäre versetzt wird, und das wird soweit ich es verstehe erst am ende der welt mit allen geschehen^^

reineswasser antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @turmfalke1

Das, was Du hier proklamierst, ist Lehre der Zeugen Jehova. In deren Bibelübersetzung steht wohl: "Ich sage Dir heute: Du wirst mit mir im Paradiese sein." Die Mehrzahl der Übersetzungen sagt aber: "Ich sage Dir: Heute wirst du mit mir im Paradiese sein." Was meinst Du wohl, wer hier etwas hinbiegt?

ijesus sagte es er schrieb es nicht, aufgeschrieben hat es wer anderes und der hat dann >>Ich sage Dir: Heute wirst du mit mir im Paradiese sein<<
nein wir kommen da noch nicht hin erst am ende wachen alle toten auf,
somit war es eher das heute wo jesus es sagte das er mit ihm eines tages im paradiese sein wird, aber nicht an dem tage ^^

Veröffentlicht von: @turmfalke1

Was meinst Du wohl, wer hier etwas hinbiegt?

gute frage wohl der,
der jesus seine worte aufgeschrieben hat?
und im grunde nicht wusste was damit gemeint war mit *ich sage dir noch heute.....*
oder hat jesus extra noch komma und punkt zugefügt für den aufschreiber? ich denke nicht ^^

den rest lasse ich mal so stehen, bin grade etwas im stress, und habe daher wenig zeit, ich komme aber wieder 😛

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

In dem Moment, wo wir uns zu Christus bekennen, haben wir bereits das ewige Leben. Wenn wir sterben, kommen wir direkt ins - wie Jesus es ausdrückte - Paradies.

Stell dir vor, du diktierst einen Brief, den deine Sekretärin fein säuberlich zu Papier bringt. Wer ist der Absender dieses Briefes?

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

In dem Moment, wo wir uns zu Christus bekennen, haben wir bereits das ewige Leben. Wenn wir sterben, kommen wir direkt ins - wie Jesus es ausdrückte - Paradies.

kommen wir direkt nach dem tot dahin, oder erst später?
wo war jesus die 3 tage? er sagte ja ich bin noch nicht aufgefahren zum vater,
und warum sollte er die 3 tage da gewesen sein
in dem sein körper auf erden noch wie tot da-lag?
wenn war er die 3 tage eher im totemreich, um da die anderen toten noch zu bekehren,
bevor das gericht zuschlägt am ende, wo wir dann alle vorstehen werden ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

Stell dir vor, du diktierst einen Brief, den deine Sekretärin fein säuberlich zu Papier bringt. Wer ist der Absender dieses Briefes?

dessen namen drauf steht,
nur wenn da absender kreis freiburg drauf steht,
kannst du raten wer den brief so verfasst haben könnte, und auch gott hat in dem sinne kein absender
nur empfänger die es weitergeben wie, jesus, moses usw ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Jesus war in den drei Tagen im Totenreich, steht in der Bibel.
"Am dritten Tag auferstanden von den Toten".

Bei den anderen heißt es, sie schlafen der Auferstehung entgegen.
"Viele werden aus ihren Gräbern steigen" (sinngemäß).

Und ich so ganz persönlich für mich denke, dass es irgendwie so sein wird wie bei einer Narkose - OP.
Die gesamte Zeit, in der unter Narkose operiert wird, ist dann weg.
Der Mensch erinnert sich auch nach stundenlangen OPs an gar nichts, die Zeit ist komplett ohne Erinnerung.
Warum sollte es nicht auch bei den in Jesus gestorbenen Menschen so sein?
Die weiter lebenden Menschen denken "der war nun schon hundert Jahre tot", aber der Verstorbene selber wird vielleicht gar kein Gefühl dafür haben, für ihn ist es wie sofort.
"Gott ist ein Gott der Lebenden und nicht der Toten", sagt die Bibel.

Als ich meine Nahtoderfahrung hatte, da habe ich zu Gott-Vater und Gott-Sohn Jesus gesagt : "Vater, Jesus, bin ich nun gleich bei Euch?"
Das war so real, da war kein "in vielen Jahren bei der Auferstehung dann", da war ein "gleich".
Ich starb nicht, ich bin noch da, aber die Erinnerung daran ist sehr klar vorhanden bei mir.
Sie waren ja da, nicht nur in Gedanken, sondern so real.
Ihre Gegenwart war umwerfend, und es gab keinen Zweifel daran.

Jesus holt uns in der Sekunde unseres Todes direkt ab zu sich, da gibt es kein dazwischen für uns, davon bin ich überzeugt.
Also für uns und unser Empfinden, ob da menschlich-irdische Zeit vergeht die wir nicht merken - für Gott der zeitlos ist und für den 1000 Jahre wie ein Tag sind, ist das kein Problem.

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Jesus war in den drei Tagen im Totenreich, steht in der Bibel.
"Am dritten Tag auferstanden von den Toten".

genau, dann kann er ja nicht mit dem am kreuz im paradiese gewesen sein an dem tage wo jesus es gesagt haben soll ^^
und genau das wollte ich zum besten geben, und du hast es grade ebenfalls bestätigt, danke ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

für sie war es wie "jetzt", also auch für den Schächer am Kreuz.
Das ist sogar noch mehr als "heute".
Davon bin ich überzeugt, sonst passt es alles ja auch nicht.

Aber wer hier verbreitet, die Bibel würde lügen, bzw. Maria hätte gelogen, als sie angab ohne Mann vom Heiligen Geist schwanger zu sein, ist mir ehrlich gesagt als Gesprächspartner sehr suspekt.

Daher bin ich mal hier raus.

liebe Grüße
Karibi

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Aber wer hier verbreitet, die Bibel würde lügen, bzw. Maria hätte gelogen, als sie angab ohne Mann vom Heiligen Geist schwanger zu sein, ist mir ehrlich gesagt als Gesprächspartner sehr suspekt.

was hat thomas denn gemacht er glaubte auch nicht das einige jesus gesehen haben, und somit dachte doch auch auf eine art sie würden lügen? oder?
ich glaube es halt nicht wirklich das es damals so war, oder kannst du es mir beweisen wie jesus sich thomas bewiesen hat?
>>Gesprächspartner sehr suspekt.<<
du hast hier eine art thomas vor dir,
wenn dir das zu suspekt ist,
auch ok, kann ich und muss ich mit leben ^^

Veröffentlicht von: @karibu20

Daher bin ich mal hier raus.

ok du bist raus,und jesus ist zum glück noch drin ^^ der mich als thomas schon noch aufklären wird früher oder später hoffe ich zumindest ^^ ich bin ein mensch kein gott, darum glaube ich auch gewisse dinge ganz anders als du es tun kannst ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

genau, dann kann er ja nicht mit dem am kreuz im paradiese gewesen sein an dem tage wo jesus es gesagt haben soll ^^

Über die raumzeitlichen Beziehungen zwischen uns de Ewigkeit Gottes wissen wir zu wenig, um da vernünftig argumentieren zu können.

Ein einfaches Gedankenexperiment zur Relativitätstheorie, und schon haben wir einen Beobachter, für den zwischen zwei Ereignissen eine endliche Zeitspanne liegt, während dies für den anderen Beobachter buchstäblich unendlich dauert (ohne Anfang oder Ende in der Zeit). Und dazu musste ich nicht nicht mal eine gekrümmten Raum o.ä,. annehmen ...

Das, was Karibu als subjektives Erleben schildert (der Mitgekreuzigte ist schon "heute" da, und für uns ist es immer noch Zukunft), kann also auch "objektiv" so sein. Oder auch nicht, wir wissen es nicht. Aber Jesu Worte nach unseren Vorstellungen (die auf Nicht-Wissen basieren) zu korrigieren wär mit Sicherheit der flache Ansatz.

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk

Über die raumzeitlichen Beziehungen zwischen uns de Ewigkeit Gottes wissen wir zu wenig, um da vernünftig argumentieren zu können.

im grunde kann jesus da und da sein, heute morgen gestern, nur für uns sollte es dann etwas klarer gemacht sein da wir nicht wie gott sind und somit vieles dann nicht greifen können, was ist paradies, was ist totenreich was ist eden, wie heisst gottes welt in der wir kommen sollen wirklich, gottes reich? was ist im totenreich zu spüren???
all das ist uns verborgen, und das macht es so schwer ^^

reineswasser antworten
an.ja
 an.ja
(@an-ja)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 1756
Veröffentlicht von: @reineswasser

all das ist uns verborgen, und das macht es so schwer ^^

Nicht umsonst hat Jesus deswegen den Menschen den Rat gegeben, wie die Kinder zu werden - denn mit dem Verstand können wir die Geheimnisse nicht erforschen und kommen auch nicht durch Logik oder Wissen in das Himmelreich.

an-ja antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @an-ja
Veröffentlicht von: @an-ja

all das ist uns verborgen, und das macht es so schwer ^^

Veröffentlicht von: @an-ja

Nicht umsonst hat Jesus deswegen den Menschen den Rat gegeben, wie die Kinder zu werden - denn mit dem Verstand können wir die Geheimnisse nicht erforschen und kommen auch nicht durch Logik oder Wissen in das Himmelreich.

kinder fragen aber viel du mami wo kommen die kinder her?antwort: vom storch ^^
du mami woher kommt der regenbogen? antwort: die malt der onkel da oben bunt an ^^
sie sagen oft nicht weis ich nicht
sie geben darauf oft unsinnige antworten, und weil kinder glauben was mami sagt, ist das ein grosses problem lach.
wir sind oft zu stolz zu sagen weis ich auch nicht, wir wollen schlau sein und wirken
vor unseren kindern, eltern sind oft helden für kinder, nur was bringen helden die nur unsinn erzählen ?

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

kinder fragen aber viel du mami wo kommen die kinder her?antwort: vom storch ^^

Worüber wir hier reden ist etwas anders. Jesus sagte: Heute wirst du mit mir im Paradies sein, und ich glaube ihm das. Wie das dann mit den anderthalb Tagen im Grab, der Auferstehung etc. zusammenhängt, weiß ich nicht. Eine Möglichkeit, die noch nicht erwähnt wurde, besteht auch darin, dass "Paradies" das Gleiche bedeutet wie "Abrahams Schoß" in Lk 16,19-31. Also eine Ort im Totenreich.

Es gibt verschiedene Ansätze, das zu verstehen, welcher der richtige ist, weiß ich nicht. Muss ich auch nicht wissen.

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk

Es gibt verschiedene Ansätze, das zu verstehen, welcher der richtige ist, weiß ich nicht. Muss ich auch nicht wissen.

ok ich möchte schon wissen wo ich grade stehe ^^

reineswasser antworten
Lulisa
 Lulisa
(@lulisa)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 127
Veröffentlicht von: @reineswasser

ok ich möchte schon wissen wo ich grade stehe ^^

Ok, Reines Wasser, ich weiss du bist ein intelligentes Kerlchen, du nimmst es mit jedem hier auf, 😉
Aber hör doch auf dir diesen ganzen Quatsch einzureden, auch wenn's Spass macht. Aber so kommst du ja nicht weiter, und auch das reinste Wasser wird trübe wenn es nicht bewegt wird, ...es muss fließen, sonst wird es bald zum abgestandenen Wasser.
Und ich wüsste auch gerne wo du gerade stehst. Aber egal, du musst ja nicht da stehen bleiben wo du gerade stehst, oder kreist?
Du weißt soooooo viel, setz es doch mal um, ergreife das lebendige Wasser des Lebens.

---Jesus sprach: Wenn du erkenntest die Gabe Gottes und wer der ist, der zu dir sagt: Gib mir zu trinken! Du bätest ihn, und er gäbe dir LEBENDIGES WASSER Joh 4.10

Ich würde es dir so sehr wünschen, das du mal anhälst, und innehälst.

lulisa antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @lulisa

Ok, Reines Wasser, ich weiss du bist ein intelligentes Kerlchen, du nimmst es mit jedem hier auf, 😉
Aber hör doch auf dir diesen ganzen Quatsch einzureden, auch wenn's Spass macht. Aber so kommst du ja nicht weiter, und auch das reinste Wasser wird trübe wenn es nicht bewegt wird, ...es muss fließen, sonst wird es bald zum abgestandenen Wasser.

eines wasser bleibt rein solange kein schmutz reinkommt, ich bin wie salz, es ist immer geniessbar ^^

Veröffentlicht von: @lulisa

Und ich wüsste auch gerne wo du gerade stehst. Aber egal, du musst ja nicht da stehen bleiben wo du gerade stehst, oder kreist?
Du weißt soooooo viel, setz es doch mal um, ergreife das lebendige Wasser des Lebens.

ich habe es schon ergriffen, trozdem gibt es dinge die ich nicht so stehen lassen kann, ich bin kein ich mensch ich denke auch an andere, und finde es zum beispiel traurig das viele kinder hier in krankenhäusern ihr oft kurzes leben leiden müssen, wozu das alles? man sagt ich bin froh das ich gesund bin, aber was sind dann die kranken oder die nie gesund werden können, ich wäre froh wenn grade kinder gesund bleiben, die haben oft so viel lebensfreude und wollen nicht sterben hier.
auch wenn dann kommt wer sein leben liebt wird es verlieren.....
Johannes 12:25 ►
Parallel Verse
Lutherbibel 1912
Wer sein Leben liebhat, der wird's verlieren; und wer sein Leben auf dieser Welt haßt, der wird's erhalten zum ewigen Leben.

Textbibel 1899
Wer sein Leben liebt, der verliert es; wer sein Leben haßt in dieser Welt, der wird es für ewiges Leben bewahren.

Modernisiert Text
Wer sein Leben liebhat, der wird's verlieren; und wer sein Leben auf dieser Welt hasset, der wird's erhalten zum ewigen Leben.

ja ich hasse oft mein leben und was bringt es mir im jetzt?
texte sind geduldig, ich brauche ein festen anker und kein bla bla
im grunde ist es schon traurig das menschen sich noch gegenseitig töten müssen, sind wir tiere oder menschen?
hass, neid, gewalt usw. das ist doch kein ort für gute menschen, kein wunder wenn da hass aufkommt, und man klagt was das soll, ich mag ungerechte dinge nicht, und die passieren hier wie sand am meer, soll ich mich darum wo verkriechen in kirchen gemeinden, wo sowas im grunde weg geschoben wird, und oft als, es muss so sein abgestempelt wird?
ich komme mir oft vor wie in der wüste wo ständig einer meine nerven versucht zu brechen,
auf dauer ist das nicht so schön,
ständig neues zu sehen oder zu hören was auf erden passiert,
nicht ein tag ohne gewalt auf erden,
und sowas ist doch nicht mehr schön,
gott sollte mal ein gewaltfreien tag einleiten das könnte er ja,
aber wird es nie tun, aus welchem grund auch immer? vielleicht weil im grunde der mensch bestimmt was getan wird und nicht gott sein wille?
aber gottes wille soll ja geschehen und darum wird sich eh nichts ändern, und das macht mich halt so traurig.
in bibel steht wo, was ich mir vornehme das führe ich auch aus.......
also warum noch etwas bekämpfen was es kein sinn macht?
nur gott kann es beänden, und das tut er nicht, er hat sein plan und den führt er aus, über leid schmerz und grausamkeit, würde man nicht die guten dinge so hervorheben
wären das hier noch viel übler auszuhalten ^^
familie tot bei unfall bis aufs baby, warum nicht alle tot oder alle am leben geblieben? ne man macht sich alles positiver wie gott hat das baby bewahrt,
wozu sollte er nur das baby bewahren? grade das wäre ja eh bei ihm gewesen?
na ja alles nicht so einfach mit diesem gott, ich kann halt vieles nicht verstehen,
und verstehe auch oft nicht das man alles was mit gott zu tun hat gut findet, ich kann es halt nicht, und ständig das ist nicht gottes schuld, reicht mir nicht, klar ist gott mitschuldig, aus reinem kommt nur reines, aus gutem nur gutem ^^
jesus würde sich vom satan auch nicht sein getränk schlecht machen lassen, er lacht ihn eher aus,
nur wir sind nicht jesus,
und können somit diese macht die jesus hat nicht gegen einen satan benutzen
sonst hätten wir das alles ja erst gar nicht auf erden, könnten wir satan so wie jesus stoppen.

Veröffentlicht von: @lulisa

---Jesus sprach: Wenn du erkenntest die Gabe Gottes und wer der ist, der zu dir sagt: Gib mir zu trinken! Du bätest ihn, und er gäbe dir LEBENDIGES WASSER Joh 4.10

hört sich schön an aber so läuft das halt nicht immer ab auf erden ^^

Veröffentlicht von: @lulisa

Ich würde es dir so sehr wünschen, das du mal anhälst, und innehälst.

ich würde mir gerne wünschen das gott klar und deutlich zu mir spricht, wie ich mit einem freund reden kann,
wenn das passiert bin ich befreit aus dem gefängnis in dem ich wohl grade sitze?
also jesus mein freund, du weist was ich gerne hätte,
ich bin halt ein thomas, und bin ich von etwas 100% überzeugt
bin ich auch nicht mehr zu verbiegen ^^

reineswasser antworten
Lulisa
 Lulisa
(@lulisa)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 127
Veröffentlicht von: @reineswasser

ich wäre froh wenn grade kinder gesund bleiben, die haben oft so viel lebensfreude und wollen nicht sterben hier.
auch wenn dann kommt wer sein leben liebt wird es verlieren.....
Johannes 12:25 ►
Parallel Verse
Lutherbibel 1912
Wer sein Leben liebhat, der wird's verlieren; und wer sein Leben auf dieser Welt haßt, der wird's erhalten zum ewigen Leben.

Lukas 9. 23,24 Lässt sich besser verstehen was Jesus damit meint.

23.) Wer mir folgen will, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich täglich und folge mir nach.
24.) Denn wer sein Leben erhalten will, der wird es verlieren; wer aber sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's erhalten.

Der Mensch der ohne Jesus unterwegs ist, sucht für sich das Beste, strebt danach seinem eigenen Willen zu folgen, oft rücksichtslos und egoistisch, nur auf sich bedacht, tut was er will, ,,er erhält sein Leben",
Wer es verliert (aufgibt), und danach lebt, was Jesus sagt, ,,nämlich sich danach ausrichtet den Willen Gottes zu tun", der hat das wahre Leben.

,,Denn welchen nutzen hätte der Mensch, ob er die ganze Welt gewönne und verlöre sich selbst oder nähme Schaden an sich selbst? Lukas 9. 25,

Veröffentlicht von: @reineswasser

gott sollte mal ein gewaltfreien tag einleiten das könnte er ja,
aber wird es nie tun, aus welchem grund auch immer? vielleicht weil im grunde der mensch bestimmt was getan wird und nicht gott sein wille?
aber gottes wille soll ja geschehen und darum wird sich eh nichts ändern, und das macht mich halt so traurig.

Die Menschen sollten mal einen gewaltfreien Tag einlegen, aber sie tun es nicht, obwohl sie es könnten, .....würden sie nach dem Willen Gottes fragen.
Das ist traurig, und das Unrecht geht weiter....

Veröffentlicht von: @reineswasser

in bibel steht wo, was ich mir vornehme das führe ich auch aus.......
also warum noch etwas bekämpfen was es kein sinn macht?
nur gott kann es beänden, und das tut er nicht, er hat sein plan und den führt er aus,

Sein Plan ist, dass Jesus wiederkommen wird, ...dann ist es vorbei, mit dem Leiden. Aber ER lässt die Menschen noch gewähren, damit auch niemand verloren geht. Und sich jeder sich Ihm zuwenden kann.
Als Noah die Arche baute hatten die Menschen auch viel Zeit umzukehren, und sich retten zu lassen.

Veröffentlicht von: @reineswasser

jesus würde sich vom satan auch nicht sein getränk schlecht machen lassen, er lacht ihn eher aus,
nur wir sind nicht jesus,

Jesus hat dem Teufel wiederstanden, und ihm den Willen Gottes vorgehalten, genau so sollen wir es auch tun. Wir haben zwar nicht die Kraft der Sünde zu wiederstehen, aber wenn wir in Jesus sind, leben wir aus ,,Seiner Kraft"

Veröffentlicht von: @reineswasser

ch würde mir gerne wünschen das gott klar und deutlich zu mir spricht, wie ich mit einem freund reden kann,
wenn das passiert bin ich befreit aus dem gefängnis in dem ich wohl grade sitze?

Ja das wird ER tun, ER wird klar und deutlich zu dir sprechen. Bitte Ihn darum, mit offenem aufrichtigen Herzen, dann kannst du Seine Stimme hören, denn ER bezeugt sich jedem, der nach Ihm sucht, und Gefangene werden frei.

lulisa antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @lulisa

Der Mensch der ohne Jesus unterwegs ist, sucht für sich das Beste, strebt danach seinem eigenen Willen zu folgen

im grunde tun wir das doch fast alle?

Veröffentlicht von: @lulisa

oft rücksichtslos und egoistisch, nur auf sich bedacht, tut was er will,

das wäre ne andere sache,
tue was du meinst für dich tun zu müssen,
aber passe auf das keiner in deiner nähe zu fall kommt dabei ^^

Veröffentlicht von: @lulisa

er erhält sein Leben",
Wer es verliert (aufgibt), und danach lebt, was Jesus sagt, ,,nämlich sich danach ausrichtet den Willen Gottes zu tun", der hat das wahre Leben.

den willen gottes kann man auch unbewusst tun, ohne das jesus schon da war, siehe hiob wie er lebte gefiel gott, und seine 3 freunde konnten gut reden als hiob klagte, sie waren aber nicht gerecht damit, das war nur hiob, und auch heute kann man ohne jesus gerecht sein vor gott, wer war gerecht vor jesus in seiner geschichte vom samarita? der samarita oder der priester? es kommt nicht drauf an was man ist, sondern wer man ist
und wie man ist ^^
ein christ der an einem vorbei läuft der hilfe braucht, ist ein ganzer mist, wer mit jesus im grunde nichts zu tun hat aber hilft wo er kann, was glaubst du gibt jesus diesen als lohn ?

Veröffentlicht von: @lulisa

,,Denn welchen nutzen hätte der Mensch, ob er die ganze Welt gewönne und verlöre sich selbst oder nähme Schaden an sich selbst? Lukas 9. 25,

es kommt drauf an wie man etwas gewinnt, ehrlich und durch fleiss, oder unehrlich und auf kosten anderer?
darum sollten wir immer bedacht sein was wir wie tun, nur gute werke geben frucht bei jesus,
alles andere wird irgendwann verderben.

reineswasser antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806
Veröffentlicht von: @reineswasser

auch heute kann man ohne jesus gerecht sein vor gott

Wäre das so, dann hätte Jesus nicht am Kreuz zu sterben brauchen. Sicher kann ein Mensch Gutes tun, aber gerecht vor Gott ist er damit noch lange nicht, weil ein jeder Mensch auch Sünde tut - und vor Gott gilt nur ein wirklich "fleckenloses Kleid". Und ein fleckenloses Kleid erhält man nur, wenn man es im Blute des Lammes wäscht. Selbstverständlich sind wir als Christen aufgerufen, und durch Jesus auch in die Lage versetzt, zu helfen, dem Nächsten Gutes zu tun, etc.

turmfalke1 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @turmfalke1

Wäre das so, dann hätte Jesus nicht am Kreuz zu sterben brauchen.

er starb für das ungerechte, gerchtes brauchte ihn ja nicht, sagte jesus ja selber ^^

Veröffentlicht von: @turmfalke1

Sicher kann ein Mensch Gutes tun, aber gerecht vor Gott ist er damit noch lange nicht, weil ein jeder Mensch auch Sünde tut - und vor Gott gilt nur ein wirklich "fleckenloses Kleid". Und ein fleckenloses Kleid erhält man nur, wenn man es im Blute des Lammes wäscht. Selbstverständlich sind wir als Christen aufgerufen, und durch Jesus auch in die Lage versetzt, zu helfen, dem Nächsten Gutes zu tun, etc.

wir sind und bleiben sünder in dieser welt da diese welt sündig ist ^^
aber gerecht oder ungerechtes, kann man trozdem sein und der lohn wird dafür auch gegeben von jesus.
in bibel steht das hiob gerecht war, und seine freunde nicht vor gott, wie denkst du darüber?
viele werden noch nach taten gerichtet, glaube kaum das wer der nicht so mit jesus unterwegs ist aber tut was ihm gefällt, keinen guten lohn erwarten darf?
wer nicht gegen ihn ist ist für ihn,
du jesus da ist wer und heilt menschen..............
und warum nicht, tue ich ja auch und darum ist er ja nicht gleich gegen mich, und wenn er in meinem namen heilt ist es doch ok, weil heilung geht oft nur wenn man daran glaubt heilen zu können,
heilt wer mit den worten in namen satan bist du geheilt,
kann diese nicht für oder mit mir sein,
er heilt bewusst oder unbewusst mit böser und somit falscher energie

jesus sagte oft was zu tun wäre in sachen gutes, samariter geschichte zeit es klar auf.
wir gehen davon aus das pastoren priester und co, immer tun würden was jesus gefällt,
in dieser geschichte wird klar das es nicht so sein muss.
und auch kein papst besser ist wir andere, und es schon ne frechheit ist sich als vertreter gottes zu betiteln, das ist nur einer sein sohn jesus christus, er ist der vertreter von allem, und sonst keiner.
man kann jesus auf eine art vertreten, aber dann richtig oder gar nicht ^^
sammelt keine schätze auf erden, warum sammeln die sachen darunter auch götzen von satans abbildungen ? das ist schon nicht was jesus möchte, darum sollen die auch nicht in seinem namen sagen sie tun was er gut heissen würde ^^
für mich ist der ganze vatikan unheimlich, und für mich ist da eher der teufel los als jesus drin?
https://www.youtube.com/watch?v=NqOHd6GhuP0

reineswasser antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806
Veröffentlicht von: @reineswasser

gerchtes brauchte ihn ja nicht, sagte jesus ja selber

Jesus sprach dort die "selbst"gerechten Pharisäer an, die sich darüber ärgerten, dass Jesus Sich den Sündern zuwandte. Er sagte auch nicht, dass die ihn nicht brauchen, sondern dass er nicht für diese gekommen ist.

Veröffentlicht von: @reineswasser

aber gerecht oder ungerechtes, kann man trozdem sein

Jes. 64, 5:
Wir sind wie ein Unreiner geworden und all unsere Gerechtigkeit ist wie ein beflecktes Kleid.

Römer 3, 10:
... Da ist kein Gerechter, auch nicht einer.

Veröffentlicht von: @reineswasser

in bibel steht das hiob gerecht war

Auch Hiob wurde durch das Leiden und Sterben Jesu gerechtfertigt. Jesu Kreuzestod ist zeitübergreifend - auch in die Vergangenheit. Hiob schrieb: "Ich weiß, dass mein Erlöser lebt." Wäre er aus sich heraus vor Gott gerecht gewesen, hätte er keinen Erlöser gebraucht.

Veröffentlicht von: @reineswasser

glaube kaum das wer der nicht so mit jesus unterwegs ist aber tut was ihm gefällt, keinen guten lohn erwarten darf?

Wer Jesus ablehnt, ist verloren.
Hebr. 11, 6: Aber ohne Glauben ists unmöglich, Gott zu gefallen.

Veröffentlicht von: @reineswasser

wenn er in meinem namen heilt ist es doch ok,

Veröffentlicht von: @reineswasser

wer mit den worten in namen satan bist du geheilt,
kann diese nicht für oder mit mir sein,
er heilt bewusst oder unbewusst mit böser und somit falscher energie

Wo so sagt Jesus das so? Finde ich nicht in der Bibel.
Die Apostelgeschichte berichtet von 7 Männern, die im Namen Jesu einen Besessenen befreien wollten und damit übel scheiterten, weil sie nicht in Jesu Vollmacht standen, seinen Namen zwar gebrauchten, aber keine Lebensgemeinschaft mit Ihm hatten. Und sie beschworen in Jesu Namen, nicht im Namen Satans, so wie Du schreibst. Und Jesus sagt:
Mt. 7
22 Es werden viele zu mir sagen an jenem Tage: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt, haben wir nicht in deinem Namen Teufel ausgetrieben, und haben wir nicht in deinem Namen viele Taten getan.
23 Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie erkannt; weicht alle von mir, ihr Übeltäter.

Veröffentlicht von: @reineswasser

wir gehen davon aus das pastoren priester und co, immer tun würden was jesus gefällt,

Gehst Du wirklich davon aus? Also ich nicht.

Veröffentlicht von: @reineswasser

auch kein papst besser ist wir andere, und es schon ne frechheit ist sich als vertreter gottes zu betiteln, das ist nur einer sein sohn jesus christus, er ist der vertreter von allem, und sonst keiner.

Der Papst sieht sich als Stellvertreter des Sohnes Gottes. Ich lehne aber auch diesen seinen Anspruch ab, da Jesus keinen Stellvertreter hat auf Erden, sondern wir sind alle aufgerufen in der Macht des Heiligen Geistes zu handeln.

turmfalke1 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @turmfalke1

Wo so sagt Jesus das so? Finde ich nicht in der Bibel.

das mit dem ich heile dich durch satan war ein beispiel für falsche heiler die nicht jesus heilen und wirken.

>>Die Apostelgeschichte berichtet von 7 Männern, die im Namen Jesu einen Besessenen befreien wollten und damit übel scheiterten, weil sie nicht in Jesu Vollmacht standen, seinen Namen zwar gebrauchten, aber keine Lebensgemeinschaft mit Ihm hatten. Und sie beschworen in Jesu Namen, nicht im Namen Satans, so wie Du schreibst. Und Jesus sagt:<<

aber auch sehr passend
Matthaeus 12:22-32 Hoffnung für Alle (HOF)
»Wer nicht für mich ist, der ist gegen mich« (Markus 3,20‒30; Lukas 11,14‒23)
22 Damals brachte man einen Mann zu Jesus, der blind und stumm war, weil ein böser Geist ihn beherrschte. Jesus heilte ihn, und er konnte wieder reden und sehen. 23 In großer Aufregung riefen da alle Menschen durcheinander: »Ist dieser Jesus vielleicht doch der versprochene Retter, der Sohn Davids?« 24 Als die Pharisäer das hörten, sagten sie: »Er kann nur deshalb die Dämonen austreiben, weil ihm der Teufel[a], der Oberste aller Dämonen, die Macht dazu gibt.«

25 Jesus kannte ihre Gedanken und entgegnete: »Ein Staat, in dem verschiedene Herrscher um die Macht kämpfen, steht vor dem Untergang. Eine Stadt oder eine Familie, in der man ständig in Zank und Streit lebt, hat keinen Bestand. 26 Wenn also der Satan den Satan vertreibt, bekämpft er sich ja selbst. Meint ihr etwa, dann könnte sein Reich noch bestehen?

27 Und wenn ich, wie ihr behauptet, die Dämonen durch die Kraft des Teufels austreibe, welche Kraft nutzen dann eure eigenen Leute, um böse Geister auszutreiben? Sie selbst werden euch deswegen das Urteil sprechen. 28 Wenn ich aber die Dämonen durch den Geist Gottes austreibe, so ist das ein Zeichen dafür, dass Gottes Reich unter euch angebrochen ist. 29 Denn wie kann jemand in das Haus eines starken Mannes eindringen und seinen Besitz rauben? Erst muss er den Mann fesseln, und dann kann er sein Haus plündern.

30 Wer nicht für mich ist, der ist gegen mich, und wer nicht mit mir Menschen für Gott gewinnt, der führt sie in die Irre. 31 Darum sage ich euch: Jede Sünde, ja sogar Gotteslästerung, kann vergeben werden. Wer aber den Heiligen Geist verlästert, der wird keine Vergebung finden. 32 Wer abfällig über den Menschensohn redet, dem kann vergeben werden. Wer aber meint, er könne abfällig über den Heiligen Geist reden, der wird niemals Vergebung finden, weder jetzt noch in der zukünftigen Welt.«

darum sollte keiner über den heiligen geist lästern, weil wer das tut findet keine vergebung bei ihm ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @turmfalke1

Der Papst sieht sich als Stellvertreter des Sohnes Gottes. Ich lehne aber auch diesen seinen Anspruch ab, da Jesus keinen Stellvertreter hat auf Erden, sondern wir sind alle aufgerufen in der Macht des Heiligen Geistes zu handeln.

Laut Joh-Ev hat er eine Stellvertreter: den Heiligen Geist.

Einen Menschen als Stellvertreter Jesu zu bezeichnen ist somit eine Lästerung des Heiligen Geistes, wenn auch nicht im Sinn von Mt 12,31-32.

Helmut

hkmwk antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266

Sehr genau hingeschaut 😊 *Daumen hoch*

Botschafter (Mensch) ist nicht gleich Stellvertreter (Heiliger Geist).

deborah71 antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Hallo Turmfalke.

Ich stimme Dir in allem zu.

Veröffentlicht von: @turmfalke1

Der Papst sieht sich als Stellvertreter des Sohnes Gottes.

Nur diesbezüglich habe ich es so verstanden, dass sich der Papst als Stellvetreter für Petrus, also als nachfolgender Christ von ihm, ansieht in seiner Stellung?

Das "an Christi statt bitten wir euch lasst euch versöhnen mit Gott" spielt da natürlich auch hinein.
Aber nicht so "direkt" als Stellvertreter?

Veröffentlicht von: @turmfalke1

da Jesus keinen Stellvertreter hat auf Erden, sondern wir sind alle aufgerufen in der Macht des Heiligen Geistes zu handeln.

Genau.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @reineswasser

ich wäre froh wenn grade kinder gesund bleiben, die haben oft so viel lebensfreude und wollen nicht sterben hier.

Das erinnert mich gerade an einen Menschen (missionarischer Leiter in D), der damals immer Briefe schrieb an unseren (damaligen ...) Hausrkeisleiter, die dieser mit uns teilen durfte.
Er berichtete von dem schweren Leid seines mittleren Kindes, das schwer an einem Tumor im Nacken erkrankt war.
OP, nicht alles entfernbar, Korsett um danach überhaupt wieder mal aufrecht sitzen zu können, oft Traurigkeit darüber, dass keine normalen Kinderaktivitäten mehr möglich waren "einmal noch mal Fahrrad fahren können" - Tränen und Leid.
5 Jahre alt war es dann ...
Noch ein fröhlicher Tag im Kreise der Familie, dann in der Nacht schlimmer geworden, dann der Vater am Bett seines Kindes, der ihm (erneut) vom Herrn Jesus sagt.
Das Kind, das sagt "Papa, holt mich jetzt der Herr Jesus?"-
Der Papa bejaht es.
Das Kind sagt "es ist gut so" und - schläft friedlich ein (stirbt).

Der Vater war sehr berührt davon, dass das Kind so friedlich und mit so viel Freude auf die Herrlichkeit des Herrn Jesus sterben durfte.
Das war in allem ein Trost.

Und ich saß da mit meinen drei Kindern (damals noch "nur" drei) und dachte, wie es wäre wenn mein mittleres Kind ...
Uaah.

Auch er hatte drei Kinder, es war sein mittleres Kind, das diesen Wege gehen musste (und durfte?).
Jetzt hat es kein Leid mehr, jetzt hat es weder Schmerzen noch irgendeine Traurigkeit, nur noch die Herrlichkeit bei Gott der alle seine Tränen abgewaschen hat.
Welch Trost für die Angehörigen, welch Freude für das Kind selber.

Jetzt, heute, nicht in der schweren leidvollen Situation immer.

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Auch er hatte drei Kinder, es war sein mittleres Kind, das diesen Wege gehen musste (und durfte?).
Jetzt hat es kein Leid mehr, jetzt hat es weder Schmerzen noch irgendeine Traurigkeit, nur noch die Herrlichkeit bei Gott der alle seine Tränen abgewaschen hat.
Welch Trost für die Angehörigen, welch Freude für das Kind selber.

ja klar ist im tot für wohl die meisten ruhe und frieden, nur für die, die diese liebten bleibt viel leid zurück, für den der stirbt ist es ok oder oft ne befreiung, noch so viel leid und schmerz hier, aber warum dieses leid und schmerz überhaupt?
gott hat jesus nie verloren, er war immer bei gott, wenn wir was opfern und wissen es ist nicht weg, wären opfer gaben im grunde kein verlust, ich opfer mein auto und habe es morgen wieder, nur wer hier stirbt ist in diesem leben weg, und das ist traurig für alle die diesen vermissen, einige kommen nie darüber weg und werden krank oder laufen jeden tag in trauer schwarz rum statt freudig durch die gegend zu laufen im wissen der person geht es da oben gut.
das geht real nicht so einfach wie man es gerne hätte, wer wirklich ein geliebten menschen verloren hat, weis was ich meine.
gott hat jesus nie verloren er kennt diese verluste auf dauer nicht wirklich, etwas opfern ist für mich etwas das dann nicht mehr da wäre, und auch nicht mehr zurück kommt.
ich könnte mich also selber opfern, und wäre dann gleich wieder da, das wäre für mich leicht mich so zu opfern, würde ich jeden tag tun wenn es was gutes bewirken könnte ^^ nur opfer ich mich als mensch bin ich für alle hier lebenden erst mal geschichte,
nichts mehr mit weg gehen
oder kaffee trinken mit familie oder freunden,
ne das wäre dann nicht mehr möglich.
und darunter leidet man als hier noch lebender
wenn man jemand verloren hat, der im grunde ein teil des lebens war ^^
jesus und vater, sind immer vereint, somit nie getrennt,
und da ist es leicht jemanden der hier geliebte menschen verliert mit dingen zu kommen ihm geht es gut wo er ist, nur einem selber geht es durch den verlust schlecht, und das ist auch normal wenn man jemand von ganzem herzen geliebt hat ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ich habe heute (fast 1,5 Stunden) dazu einen Vortrag (sehr interessante und daher kurzweilige Predigt, nicht von der Länge abschrecken lassen!) gehört, doch es sind nicht alle Antworten, wie er selber gesagt hat am Ende ...
Morgen oder so einfach mal unter youtube googeln "Michael Kotsch Christus Forum Kiel", nicht Depression oder Verschwörungstheorien, sondern "Leid- Warum lässt Gott das zu" (o.ä., lieber einfach nur das erste eingeben oder nur das Wort "Leid" dazu, ist noch nicht online, müsste aber bald hochgeladen sein).

Vielleicht kann es Dir in Deinen Fragen helfen.

Auch wenn für Dich nicht alles in Frage kommt, aber vielleicht doch hier und da Antwort zu finden ist für Dich.

Veröffentlicht von: @reineswasser

gott hat jesus nie verloren, er war immer bei gott, wenn wir was opfern und wissen es ist nicht weg,

Ne, war ja auch nicht Sinn der Sache dass Gott sich selbst "wegopfert". Die Sünde ist weg, das war der Sinn.
Jesus nicht, weil ER ja gar nicht selber Sünde getan hat, war ja unsere Sünde die ER weggebracht hat in den Tod, für uns.
Deshalb konnte ER zurück kommen, so wie wir auch in den Himmel zu Gott dürfen dadurch.
Wäre es vielleicht gerecht, wenn ER - ohne Sünde - mit unserer Sünde zusammen im Tod hätte bleiben müssen, während wir in den Himmel dürfen - trotz unserer Sünde, die ER in den Tod gebracht hat?
Welchen Sinn würde das denn machen?

ALLE die zu Gott gehen werden sich bei IHM auch eines Tages wiedersehen.
Leid - das bringt uns Gott auch näher, finde ich.
WER würde sich ohne Leid nach Gott umsehen?
Wenn es kein Leid gibt, sagen viele Menschen "och, geht auch so, siehste mir geht es doch auch so gut", oder wenn ihnen etwas gelingt (aus Kotsch' Predigt heute "geklaut") dann sagen sie "habe ich gut gemacht, oder?".
Aber wenn es Leid gibt, oft sogar menschengemacht, dann sagen die Menschen "uääh, warum lässt Gott das jetzt zu?" oder sie sagen, wenn ihnen etwas nicht gelungen ist "oh, da hat Gott mir nun nicht geholfen".
Wo ist da die Logik?
Lässt Gott Leid zu, schimpfen die Menschen.
Wenn er nun - aber da empfehle ich nun die Predigt von Kotsch, das konnte er viel viel besser ausdrücken als ich es nun kopieren könnte.

Liebe Grüße
Karibu

Nachtrag vom 19.01.2020 2006
ne, ist doch schon drin, keine Ahnung warum ich es erst nicht gefunden habe:
https://www.youtube.com/watch?v=uFOpiEMjjUQ
(Michael Kotsch "Warum lässt Gott Leid zu")

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Ne, war ja auch nicht Sinn der Sache dass Gott sich selbst "wegopfert". Die Sünde ist weg, das war der Sinn.

die sünde ist weg? na dann ist ja alles wieder sündenfrei ^^
man sollte schon drauf achten was man schreibt, die sünde ist nicht weg,
aber kann von jesus vergeben werden durch vergebung von sündigen tun.
wäre die sünde hier weg,
wäre es klasse
dann konnte man sehen wie es hier ohne sündiges zugehen würde, wäre auch mal ne erfahrung wert ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Was Du über Jesus und Sündenvergebung denkst, weiß ich nicht.
Du hast im Moment viele Baustellen hier, immer wieder neue Einwände und Themen.
Vielleicht wäre es gut, wenn Du mal einen Strang oder ein Thema direkt verfolgst und zu Ende denkst oder gehst.
Vielleicht erstmal den verlinkten Vortrag.

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @reineswasser

die sünde ist weg? na dann ist ja alles wieder sündenfrei ^^
man sollte schon drauf achten was man schreibt, die sünde ist nicht weg,

Wie verstehst du dann diesen Satz?
Kol 2,14 Er hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn aufgehoben und an das Kreuz geheftet.

"Getilgt" bedeutet "ausgelöscht, weg".

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

"Getilgt" bedeutet "ausgelöscht, weg".

nein darum ja busse tun, und aufs neue bereuen bei jesus, nur so werden sünden wieder gewaschen, ist wie mit schutziger kleidung sie werden noch schmutzig, darum waschen wir sie immer wieder ^^
es gibt keine kleidung die immer sauber bleibt, darum muss in dem sinne jesus diese öfter neu waschen ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

Wie verstehst du dann diesen Satz?
Kol 2,14 Er hat den Schuldbrief getilgt, der mit seinen Forderungen gegen uns war, und hat ihn aufgehoben und an das Kreuz geheftet.

das ist ne andere sache, wenn jesus kommt in eine bar und bezahlt deine schulden sind sie in dem moment getilgt, macht man wieder schulden muss jesus wieder kommen um diese zu tilgen, er kann somit schulden nicht für immer tilgen,
wenn man neue macht bleiben die auch bis jesus sie wieder tilgt.
jesus könnte auch sagen so der gast hier darf ab nun alles frei trinken und essen bis zum lebens ende, das wäre dann somit erledigt in diesem laden, nur geht er woanders hin und trinkt da was, was dann?
im grunde sind die sünden nicht weg,
sie werden nur immer wieder auf neue von jesus getilgt wenn wer ehrlich drum bittet ^^ aber zu glauben
ach ich darf sündigen jesus macht diese eh immer wieder weg,
der liegt falsch wer ständig bewusst sündigt, kommt so auch nicht ans ziel, und jesus lässt sich da dann auch nicht verarschen ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Ach so, und wer dann "aus Versehen" stirbt, während er seine neuesten Sünden (noch) gar nicht hat abwaschen lassen?
Meinst Du dann, der nimmt sie mit ?

Das erinnert mich an die Glaubensrichtung, wo man dann darauf hoffte möglichst direkt nach Einnahme des Abendmahls zu sterben, weil man "dann gerade sündfrei und daher am Saubersten" wäre.

Nöö.
Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Ach so, und wer dann "aus Versehen" stirbt, während er seine neuesten Sünden (noch) gar nicht hat abwaschen lassen?
Meinst Du dann, der nimmt sie mit ?

das überlasse ich jesus, oder glaubst du dafür hätte er keine lösung was zu tun wäre ?

Veröffentlicht von: @karibu20

Das erinnert mich an die Glaubensrichtung, wo man dann darauf hoffte möglichst direkt nach Einnahme des Abendmahls zu sterben, weil man "dann gerade sündfrei und daher am Saubersten" wäre.

du schriebst doch die sünden sind weg somit getilgt wurden,
dann wäre jeder nicht mehr in sünde gebe es sie nicht mehr,
und dann müsste auch keine mehr angs haben das sie zurück kommt wären sie getilgt wurden,
die sünde ist nicht weg, sie ist noch da, nur jesus hat sie auf sich genommen, und wer das glaubt wie der am kreuz wird gerettet, die anderen beiden am kreuz,
von denen wurde nichts gesagt, weil sie jesus auch für schuldig am kreuz hielten, nur der eine wusste jesus hat nichts getan,
er sagte wir sind hier zu recht am kreuz
doch er hat nichts getan,
und genau wer so denkt wird bei jesus punkten ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

du schriebst doch die sünden sind weg somit getilgt wurden,
dann wäre jeder nicht mehr in sünde gebe es sie nicht mehr

Die Sünden die wir getan haben sind weg, die Sünde, die uns versucht, ist noch da.

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk

Die Sünden die wir getan haben sind weg, die Sünde, die uns versucht, ist noch da.

das ist dann widersprüchlich,
entweder sie ist weg und getilgt
oder sie ist noch da, und kann somit auch noch versuchen ^^
wenn satan weg wäre könnte er auch nicht mehr versuchen, aber er ist noch da ^^
somit ist die sünde nicht weg, sind wir uns da einig ?

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Nein.

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

das ist dann widersprüchlich

Inwiefern.

Die einzelnen Sünden (Taten) sind weg, die Sünde (als Macht) ist noch da.

Wo ist da ein Widerspruch?

Helmut

hkmwk antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @karibu20

Das erinnert mich an die Glaubensrichtung, wo man dann darauf hoffte möglichst direkt nach Einnahme des Abendmahls zu sterben, weil man "dann gerade sündfrei und daher am Saubersten" wäre.

Im Altertum gab es auch die Tendenz, sich möglichst kurz vor dem Tod taufen zu lassen, aus den gleiche Motiven. Hat z.B. Kaiser Konstantin so gemacht.

Veröffentlicht von: @karibu20

Nöö.

👍

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @reineswasser

nein darum ja busse tun, und aufs neue bereuen bei jesus, nur so werden sünden wieder gewaschen, ist wie mit schutziger kleidung sie werden noch schmutzig, darum waschen wir sie immer wieder ^^
es gibt keine kleidung die immer sauber bleibt, darum muss in dem sinne jesus diese öfter neu waschen ^^

Welcher Sonderlehre bist hier aufgesessen? Das ist ja völlig konträr zu dem, was die Bibel lehrt.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose
Veröffentlicht von: @herbstrose

nein darum ja busse tun, und aufs neue bereuen bei jesus, nur so werden sünden wieder gewaschen, ist wie mit schutziger kleidung sie werden noch schmutzig, darum waschen wir sie immer wieder ^^
es gibt keine kleidung die immer sauber bleibt, darum muss in dem sinne jesus diese öfter neu waschen ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

Welcher Sonderlehre bist hier aufgesessen? Das ist ja völlig konträr zu dem, was die Bibel lehrt.

wo gehst du hin wenn du gesündigt hast? ach ja du sündigst ja nie, und musst somit auch keine buße tun oder besser gesagt umkehren umkehren weil du ja nie sündiges tust oder gar nicht bemerkst ^^

>>Das Wort „Buße“ durch andere Wörter, z.B. durch „Umkehr“, ersetzt. „Buße“ wird heute automatisch mit Bestrafung verbunden. Wenn man gegen ein Gesetz verstoßen hat und angezeigt worden ist, bekommt man von der Behörde einen Bußgeldbescheid, mit dem man aufgefordert wird, zur Buße (Strafe) einen Geldbetrag zu zahlen. In dieser Weise wird dann die biblische Aufforderung „tut Buße“ leicht missverstanden, als wenn man sich nun irgendwie selbst bestrafen solle. Da tauchen dann Bilder auf von mittelalterlichen „Geißlern“, die durch das Land zogen und sich für ihre Sünden selbst auspeitschten, um Gottes Strafe abzuwenden. Oder das Bild von Menschen, die sich auf den Knien zu einer Pilgerstätte hin bewegen.

Was „Buße tun“ wirklich meint
Die Worte Jesu, die Martin Luther aus dem griechischen Neuen Testament ins Deutsche mit „Buße tun“ übersetzt hat, meinen etwas ganz anderes.
Mit ihnen mahnt und fordert uns Jesus auf:
Haltet mit eurem bisherigen Leben und Denken ein und kehrt um,
überprüft eure religiösen Vorstellungen und Wünsche, die sind nämlich falsch,
wiegt euch nicht in falscher Selbstsicherheit vor Gott,<<

somit kannst du dir diese worte eigentlich sparen

Veröffentlicht von: @herbstrose

Welcher Sonderlehre bist hier aufgesessen?

Veröffentlicht von: @herbstrose

as ist ja völlig konträr zu dem, was die Bibel lehrt.

ok dann nimm du das so auf wie du meinst
so ist es ^^
aber komme mir nicht mit sonderlehren, achte lieber auf deine lehren, und prüfe die mal richtig durch ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Ich prüfe alles anhand der Bibel.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

ne, ist doch schon drin, keine Ahnung warum ich es erst nicht gefunden habe:
https://www.youtube.........
(Michael Kotsch "Warum lässt Gott Leid zu")

denn kenne ich schon der ist darauf getrimmt mit warum gott es zulässt, habe ich schon von dem woandes gehört ^^
und warum geht das video erst so spät los erst nach ca 9 minuten gings los lach.
warum gott leid zu lässt muss ja auch besprochen werden
denn grade da haben viele ihre probleme mit,
und wird leider auch mit einem darum nicht wirklich besser ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

1. Wird es mit Jesus besser.
2. Wird es in Gottes Reich komplett weg sein das Leid.
3. Wenn Gott jetzt schon alles Böse wegnehmen würde, dann wäre bereits heute keiner mehr da, darum dürfen zur Zeit noch alle weiterhin hier auf der Erde leben und eines Tages wird dann getrennt und dann wird es nur das Gute Schöne Wünschenswerte geben für die Jesus-Nachfolger in Gottes Reich.

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

1. Wird es mit Jesus besser.
2. Wird es in Gottes Reich komplett weg sein das Leid.
3. Wenn Gott jetzt schon alles Böse wegnehmen würde, dann wäre bereits heute keiner mehr da, darum dürfen zur Zeit noch alle weiterhin hier auf der Erde leben und eines Tages wird dann getrennt und dann wird es nur das Gute Schöne Wünschenswerte geben für die Jesus-Nachfolger in Gottes Reich.

nur warum erwähnt die bibel wer nun schon glaubt wird da oben mehr sein?
in wie fern mehr sein?
wäre im grunde egal ohne neid,
aber was ist wenn einer mehr wäre und da baden darf
während der andere nur düschen dürfte,
merkt man dann das dieser mehr darf als man selber?
wenn nicht wäre es eh egal das einer mehr wäre da oben,
wenn nicht wäre es bald genau wie hier ^^
und ich kann mir zur zeit nicht vorstellen da oben mal nicht zu streiten? und wohin streit führen kann wissen wir ja ^^

reineswasser antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695

was Gott mit den Erprobungen bei den Gerechten erreichen will.
im video bei ca 49minuten20 gehts schon los es gibt keinen nicht einen gerechten..........
was war hiob dann, er war gerecht vor gott ^^

47minuten26
auch da wird in bibel klar das er hiob bis ende ein gutes leben gab, und somit ist die frage warum steht es in bibel, ist doch klar das wir das auch wollen die mal so leiden mussten wie hiob ^^
gott hat nie versprochen heisst es im video, aber dank der hiob geschichte sehen das einige anders ^^
und auch einige andere sachen sind nur für eine seite gemacht, warum lasst gott es zu
video ab 42minuten...........
weil es so viel leid gibt kann es kein gott geben, doch das könnte es nur er ist nicht der gott der gewünscht wäre ^^
in bibel ist gott gut und gnädig, darum können einige nicht glauben das es gott gibt, weil so ein gott würde ihrer meinung nach anders handeln ^^ darum gibt es diesen gott nicht für sie,
und wollen von ihm auch nichts wissen ^^
ein gott der sowas zulässt kann es nicht geben,
im grunde kann es diesen gott geben,
nur diesen gott möchte diese dann nicht ^^
und somit glaubt man auch nicht an diesen was dann unlogisch ist, er kann trozdem da sein, nur nicht so wie man ihn gerne hätte, oder laut bibel glaubt wie er sein sollte..........
im grunde ist da was dran es konnte einen gott geben, nur er ist einigen nicht gut genug, und darum wollen sie mit ihm nichts zu tun haben ^^

reineswasser antworten
Turmfalke1
(@turmfalke1)
Beigetreten : Vor 14 Jahren

Beiträge : 3806
Veröffentlicht von: @reineswasser

was war hiob dann, er war gerecht vor gott ^^

Auch Hiob kam das stellvertretende Leiden und Sterben Jesu zugut. Jesus ist für die Gläubigen aller Zeiten gestorben. Hiob sagte: "Ich weiß, dass mein Erlöser lebt."

turmfalke1 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @turmfalke1

Auch Hiob kam das stellvertretende Leiden und Sterben Jesu zugut. Jesus ist für die Gläubigen aller Zeiten gestorben. Hiob sagte: "Ich weiß, dass mein Erlöser lebt."

klar wusste hiob es weil gott ja mit ihm sprach,
hätte gott es nicht getan was dann?
hätte hiob ihn verflucht wie es seine frau wollte und wär dann gestorben?
ne es kam anders dank gottes eingreifen,
und ab da führte hiob ein schönes und erfülltes leben bis zum erdischem tode.
was ich nicht so gut finde das seine töchter sehr schön gewesen sein sollen,
denn sie vielen ja vielen positiv auf,
dabei dachte ich immer schönheit ist auch bei gott nicht wichtig, sondern innere werte?
wir sind oberflächlich,
wie sieht es bei gott mit schönem und nicht schönem aus?
finde daher diese stelle recht fragwürdig,
und jeder der nicht so durch schönheit auffällt,
könnte sowas traurig machen wenn schon die bibel schönes hervorhebt, bewusst oder unbewusst,
ich finde es etwas fragwürdig, mit dingen wie er war gesegnet und hatte wunder schöne töchter,
sowas kommt nicht gut,
grade für einen der nicht diesem bild entspricht von schönheit ^^
dann ist es kein wunder das oberflächliches so weit verbreitet wäre ^^

reineswasser antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Die Bibel sagt selber, dass wahre Schönheit von innen kommt und nicht durch äußerlichen Schein ausgeglichen werden kann wenn sie fehlt, und dass der Mensch sieht was außen ist aber Gott sieht direkt ins Herz eines jeden Menschen hinein.

Wer sagt Dir eigentlich, dass die Mädchen äußerlich besonders schön waren? Dass sie nur weil sie vielleicht makellos waren auch die äußerlich schönsten Mädchen waren? Und das wäre nun schlimm?

Ich denke, dass ihre Ausstrahlung insgesamt wunderschön gewesen ist, ihr Wesen und ihr (von innen) strahlendes Aussehen.
Wäre Hiob mit seinem unverschuldeten Leid in Armut und Elend ohne Kinder an seiner Krankheit gestorben, hättest Du auch wieder etwas zu meckern, siehe getrost gestorbenes Kind oder Erwachsene.
Dir muss das alles nicht gefallen, aber das ändert nichts daran.
Du nimmst entweder Gott in Jesus so an, wie ER ist, oder Du weist IHN ab und lebst dann mit den Konsequenzen.

Nein, Hiob hätte vermutlich Gott auch so nicht abgesagt, sein Leiden war weder gering noch kurz.

Und ich sehe seine Wiederherstellung auch als Zeichen für unser späteres ewiges Leben bei Gott an.
Hier auf Erden ist die Wiederherstellung meist nicht mehr gegeben, aber wir erwarten ja auch eine ewige Herrlichkeit bei Gott.

Und Gott hat gesagt, steht im NT als Briefworte des Paulus, dass die Leiden dieser Zeit der Herrlichkeit nicht wert seien, die uns erwartet.
Der schrecklichste Tag auf Erden ist nicht so schrecklich - wie die Herrlichkeit bei Gott herrlich und wunderbar ist.
Stelle Dir das Schrecklichste vor, dass Du dir denken kannst, und dann bedenke wie herrlich dann ein Tag bei Gott sein wird.

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Wäre Hiob mit seinem unverschuldeten Leid in Armut und Elend ohne Kinder an seiner Krankheit gestorben, hättest Du auch wieder etwas zu meckern

hätte hätte hätte......
ich klage nur einiges an was mir nicht gefällt,
gibt gott mir also in dem sinne gerechten vor ihm
der so lebte wie es ihm gefiel
so eine harte prüfung
wäre ich auch erst mal stink sauer
und würde genauso klagen wie hiob es tat ^^
und wenn das als nicht ok hingestellt wird,
dann ist es so, ich aber bin da anders drauf ^^

reineswasser antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Indem was du hier schreibst, das mit den Verlusten, da kann ich dich gut verstehen. Auch ich bin Gläubig aber ich würde mit sowas extremen letztlich Seelisch nicht klar kommen und daran kaputt gehen. Da wäre ich zu schwach zu. Bleibt nur, auf Gottes Erbarmen und unverdiente Gnade zu hoffen.

Grüsse

derneinsager antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0

Das habe ich auch mal von einer bestimmten Situation gedacht, und dann habe ich es doch erlebt - erleben müssen - und das mit einer Kraft und einem Getragensein, mit einer "Leichtigkeit", dass es mich sehr berührt hat, wie ich es mit Gottes Hilfe dann (durch-)leben konnte und ohne Schaden an Seele oder Leib daraus hervorgehen durfte.

Gott war größer als das Leid, ER ist größer als ALLES Leid.
Oder wie ich mal in einer anderen schweren Situation in einer Toilette (!) auf einem Kalenderblatt lesen durfte "Gott ist größer als Deine Umstände".

Das zu erleben, war ebenfalls Gottes Erbarmen und Seine Gnade.
Manchmal geschieht, wovor wir uns fürchteten, aber ER hält und trägt in einer Weise wie wir es uns niemals vorgestellt hatten oder hätten vorstellen können.
Nein, ich habe nie eines meiner lebenden Kinder verloren, aber was ich tw. in meinem Leben bisher erlebt habe und erleben musste und muss, das ist auch oft recht schwer gewesen und barg "genug Leid" für mich, wie gesagt (nicht nur) einmal auch über die Grenzen die ich mir "zugemutet" hätte hinaus.

Auch wenn ich - wie heute in der Predigt gehört - ebenfalls auf Gottes vorherige Frage hin gesagt hätte "Nein, danke, nehme ich nicht an denn möchte (und kann) ich nicht".

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @derneinsager

aber ich würde mit sowas extremen letztlich Seelisch nicht klar kommen und daran kaputt gehen. Da wäre ich zu schwach zu.

Gott mutet dir nie mehr zu, als du ertragen kannst. Und vor allem: ER trägt. Er trägt und tröstet uns, besonders in solch schwierigen Situationen.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Gott mutet dir nie mehr zu, als du ertragen kannst.

das sind menschen worte,
real sieht es oft anders aus,
wenn du mal erfahren hast was andere erfahren durften wirst du festellen das viele im leid umkommen
ab wann ist denn leid nicht so schlimm das man es noch ertragen könnte,
worte sind gut,
aber bringen einem der im leid steck nichts
und das will auch keiner der im leid steckt hören ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser
Veröffentlicht von: @reineswasser

Gott mutet dir nie mehr zu, als du ertragen kannst.

das sind menschen worte,

Nein, das sind Worte, die der heilige Geist durch Paulus sagte (2.Ko 8,3).

Veröffentlicht von: @reineswasser

wenn du mal erfahren hast was andere erfahren durften wirst du festellen das viele im leid umkommen

Paulus hat ja auch zu den Glaubenden in Korinth gesprochen, und nicht zu allen Menschen.

Veröffentlicht von: @reineswasser

worte sind gut,
aber bringen einem der im leid steck nichts

Stimmt. Da helfen keine Erklärungen, sondern nur Mit-Leiden (das ist nicht das gleiche wie Mitleid).

Hier im Internet können wir uns aber nur Worte geben ...

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk

Gott mutet dir nie mehr zu, als du ertragen kannst.
das sind menschen worte,

Veröffentlicht von: @hkmwk

Nein, das sind Worte, die der heilige Geist durch Paulus sagte (2.Ko 8,3).

wer sagt das?
saulus kannte auch gottes gesetze, oder?
und trozdem hat er christen verfolgt und sogar beseitigt,
für mich ist saulus/paulus nicht grade vorbild in sachen gesetzen halten, zumindest als saulus nicht ^^
und da kann man viel sagen wenn der tag lang ist, wie >>Gott mutet dir nie mehr zu, als du ertragen kannst.<<

Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @###user_nicename###

wenn du mal erfahren hast was andere erfahren durften wirst du festellen das viele im leid umkommen

Paulus hat ja auch zu den Glaubenden in Korinth gesprochen, und nicht zu allen Menschen.

ach so, na dann, ist es ja was anders ^^

Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @###user_nicename###

worte sind gut,
aber bringen einem der im leid steck nichts

Stimmt. Da helfen keine Erklärungen, sondern nur Mit-Leiden (das ist nicht das gleiche wie Mitleid).

kommt drauf an?
glaube nicht das einer immer mitleidet der von beruf seelsorger ist oder wäre?
dann hätte er viel zu leiden mit anderen, und ich glaube das schütteln sie wieder gut ab ? wie paar socken an aus an aus ^^

Veröffentlicht von: @hkmwk

Hier im Internet können wir uns aber nur Worte geben ...

will jesus das so?
worte können gut sein
aber handeln und erfahrungen sammeln ist noch besser ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

saulus kannte auch gottes gesetze, oder?
und trozdem hat er christen verfolgt und sogar beseitigt,

Das war, bevor Jesus ihn zum Apostel berufen hat. Tricks nicht rum!

Veröffentlicht von: @reineswasser

glaube nicht das einer immer mitleidet der von beruf seelsorger ist oder wäre?

Ich hab auch nicht behauptet, dass jeder Seelsorger ein guter Seelsorger ist, oder dass jeder mit-leiden kann,

Veröffentlicht von: @reineswasser

worte können gut sein
aber handeln und erfahrungen sammeln ist noch besser ^^

Genau deswegen wär es besser, wenn du mal in eine Gemeinde gehst.

[url= http://www.erf.de/index.php?node=103}Kirchenfinder [/url] - ich hoffe, daass du da eine vernünftige Gemeinde in zumutbarer Nähe findest.

Helmut

hkmwk antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @reineswasser

wenn du mal erfahren hast was andere erfahren durften wirst du festellen das viele im leid umkommen

Vielleicht hast Du aber auch die Bibelworte falsch verstanden.
"Ertragen können" habe ich immer darauf bezogen, IHM nicht abzusagen sondern weiterhin an IHN zu glauben, ihn zu ehren und mit IHM zu leben, egal was geschieht.
Natürlich sterben auch Menschen am Leid, wir alle sterben einmal (bis auf die die entrückt werden?), das ist der Übergang in Gottes ewiges herrliches Reich.
Aber das heißt wie gesagt für mich nicht, dass jemand es "nicht ertragen konnte".
Im Gegenteil, ich habe neulich berichtet von sogar einem Kind, das getrost sterben durfte im Herrn Jesus, und dass dies ein großer Trost war.

Das würde ich daher unter "ertragen können" verbuchen.

Auch Hiob hat sein Leid letztlich ertragen, denn er hat Gott nicht abgesagt entgegen der Empfehlung seiner Frau.
Er ist dann nicht daran gestorben, sondern durfte noch in seinem Leben dann neue wunderbare Dinge erleben wie Gesundheit, erneut Kinder usw.

Veröffentlicht von: @reineswasser

aber bringen einem der im leid steck nichts

ihm bringt dann hoffentlich Gottes Wort Trost und Menschen, die "einfach mitleiden" und mitbeten, "glorreiche" oder nur gedankenlos hingesagte und daher phrasenhaft wirkende Bibelworte sind dann nicht angesagt. Aber auch und gerade Bibelworte als Gottes gutes Zusagen können da ein großer Trost sein.
Können, den einzig richtigen Trost kann nur Jesus in unser Herz geben.

Die Bibel sagt auch nicht "wirf dem Leidenden man ordentlich Bibelworte um die Ohren", sondern sie sagt dass wir mitleiden sollen.
Wie gesagt, auch mitbeten gehört dazu und mit aushalten - auch ohne Worte geschweige denn Bibelworte oder irgendwelche lapidaren Hinweise.

Mir halfen in Notlagen Christen, die "einfach" mit mir zusammen zu Gott gebetet haben.
Aber Zusagen in Bibelworten gehörten da durchaus auch mal zu, aber es kommt schon drauf an in welcher Situation und wie (und natürlich was) man dann sagt und weiter gibt.

Liebe Grüße
Karibu

Nachtrag vom 21.01.2020 1303
das "geschweige denn" vor den Bibelworten sollte eigentlich noch gelöscht oder verschoben werden, sorry habe ich vergessen.
Es gehört eigentlich vor "lapidare Hinweise".

Anonymous antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @karibu20

Vielleicht hast Du aber auch die Bibelworte falsch verstanden.
"Ertragen können" habe ich immer darauf bezogen, IHM nicht abzusagen sondern weiterhin an IHN zu glauben, ihn zu ehren und mit IHM zu leben, egal was geschieht.

dann hast du hiob nicht verstanden, hätte er noch mehr gelitten wäre er wohl nicht mehr so gut auf gott zu sprechen gewesen, wie oft kommt es vor das gott zu einem spricht wie hiob? es gibt genug menschen die einiges durchmachen müssen und wären froh gott nimmt es, oder er lässt sie sterben, das verstehen nur menschen die in so einem dauer leid stecken, und da kann jeder wie hiobs freunde gar nicht mitreden ^^

Veröffentlicht von: @karibu20

Natürlich sterben auch Menschen am Leid, wir alle sterben einmal (bis auf die die entrückt werden?), das ist der Übergang in Gottes ewiges herrliches Reich.

ja schön am dauer leid zu sterben,
warum durfte hiob nicht sterben
wäre doch für ihn besser gewesen und er wäre da wo es noch schöner wäre als hier? ^^
ich möchte nicht durch langes leid sterben, einschlafen und tschüss, das wäre ein schöner tot wenn er dann kommen soll ^^
aber es gibt wirklich menschen die kommen erst im leid zu gott, was ja auch ok wäre ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

dann hast du hiob nicht verstanden, hätte er noch mehr gelitten wäre er wohl nicht mehr so gut auf gott zu sprechen gewesen, wie oft kommt es vor das gott zu einem spricht wie hiob?

Wenn du dich da mal nicht irrst.

Es gab seit Hiob unzählige Menschen, die noch viel mehr erdulden mussten als Hiob und trotzdem (oder gerade deswegen) Gott treu geblieben sind und ihm vertraut haben.

herbstrose antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 2 Sekunden

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @reineswasser

dann hast du hiob nicht verstanden

Ich mag Deine Art der Diskussion nicht.
Wie gesagt, Du bist mir nicht gerade glaubwürdig als Ausleger der Bibel schon bei Deinen anderen Aussagen.

Ob ich Hiob falsch verstanden habe oder nicht, dieses Urteil traue ich Dir daher ehrlich gesagt gar nicht zu und entziehe mich weiterer Diskussion mit Dir an dieser Stelle.

Liebe Grüße
Karibu

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wieso?

Veröffentlicht von: @reineswasser

ja klar ist im tot für wohl die meisten ruhe und frieden, nur für die, die diese liebten bleibt viel leid zurück,

Nö, gar nicht. Klr ist man erst mal traurig, wenn das eigene Kind stirbt. aber wir Christen haben die Gewissheit, dass es bei Jesus ist. Gott selbst tröstet die Eltern. Klar, das Kind kommt nicht wieder. Aber aus welchem Grund muss man das als "Leid" ansehen?

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose
Veröffentlicht von: @herbstrose

ja klar ist im tot für wohl die meisten ruhe und frieden, nur für die, die diese liebten bleibt viel leid zurück,

Veröffentlicht von: @herbstrose

Nö, gar nicht.

wenn du es sagst, für mich hast du nicht viel erfahrungen in so einem bereich?

Veröffentlicht von: @herbstrose

Klr ist man erst mal traurig, wenn das eigene Kind stirbt. aber wir Christen haben die Gewissheit, dass es bei Jesus ist. Gott selbst tröstet die Eltern. Klar, das Kind kommt nicht wieder. Aber aus welchem Grund muss man das als "Leid" ansehen?

wenn du diesen grund nicht erkennst oder versteht auch gut, aber für viele zerbricht damit ein teil vom herzen, wäre bei mir nicht anders, es wird dann nie wieder sein wie es wird, da kann wer trösten wie er mag ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @reineswasser

wenn du es sagst, für mich hast du nicht viel erfahrungen in so einem bereich?

Doch. Sogar mehr als mir lieb ist. Ich hab davon schon verschiedentlich berichtet. Und nein, ich sehe mich nicht gezwungen, deswegen zu leiden.

Veröffentlicht von: @reineswasser
Veröffentlicht von: @herbstrose

Klr ist man erst mal traurig, wenn das eigene Kind stirbt. aber wir Christen haben die Gewissheit, dass es bei Jesus ist. Gott selbst tröstet die Eltern. Klar, das Kind kommt nicht wieder. Aber aus welchem Grund muss man das als "Leid" ansehen?

Veröffentlicht von: @reineswasser

wenn du diesen grund nicht erkennst oder versteht auch gut, aber für viele zerbricht damit ein teil vom herzen, wäre bei mir nicht anders, es wird dann nie wieder sein wie es wird, da kann wer trösten wie er mag ^^

Welchen Grund soll ich erkennen? Etwa den, auf dem ich stehe (Jesus), der mein Fels und feste Burg ist? Den, der mich in jeder Lebenslage trägt, behütet und tröstet?

Du sprichst nicht aus eigenem Erleben. Deshalb kannst du nur Vermutungen anstellen.
Klar gibt es Menschen, die zerbrechen, aber die allermeisten, die ich kenne, erleben, dass ihr Glaube im Leid wächst und das Vertrauen in Gott nur noch zunimmt.

Und bitte, hör auf, von dir auf andere zu schließen, insbesondere wenn die anderen Christ sind, solche Situatonen schon hatten und genau das Gegenteil von dem erleben, was du dir so ausmalst.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose
Veröffentlicht von: @herbstrose

wenn du es sagst, für mich hast du nicht viel erfahrungen in so einem bereich?

Veröffentlicht von: @herbstrose

Doch. Sogar mehr als mir lieb ist. Ich hab davon schon verschiedentlich berichtet. Und nein, ich sehe mich nicht gezwungen, deswegen zu leiden.

deine berichte sind bestimmt aus gemeinden oder kirchen?
klar muss da positives her,
aber wenn du mal über diesen rand guckst, wird der bericht wohl etwas anders laufen, viele nehmen alles an was von gott kommen könnte, weil sie sich an das mit jesus durch leid gehen halten, und es somit tapfer hinnehmen, ich könnte auch ne stange leid ertragen, und ist es weg könnte ich später darüber sogar schmunzeln, bleibt es könnte ich dann eher nicht darüber schmunzeln und sagen ich leide für und mit jesus so steht es geschrieben ^^ in guten wie in schlechten zeiten,
nur einige leidens zeiten können oft zu viel sein,
und das wird dann auf dauer lästig und man klagt wie ein hiob und das zu recht finde ich,
denn keiner leidet gerne grausam vor sich hin? und bekommt immer mehr dazu gepackt,
wenn das glaubens prüfungen gottes sind und wären ?
sollen diese gerne weiterziehen ^^
wow der hält gut durch es wurden ihm viele die er liebte genommen und ist immer noch standhaft, und nun wird er gepeinigt mal sehen wann er schwach wird?
sowas ist nicht mehr für mich nachzuvollziehen, eher traurig so zu prüfen, und grade wenn man eh wäre wie gott es gefällt ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

deine berichte sind bestimmt aus gemeinden oder kirchen?

Diese Bemerkung zeigt deutlich, dass du nicht gelesen hast, was ich schrieb.

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

deine berichte sind bestimmt aus gemeinden oder kirchen?

Nach dem, was Herbstrose schrieb, sind sie aus eigenem Erleben.

Helmut

hkmwk antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Hi,

Mit Leben hassen ist nicht die Existenz gemeint oder die Tatsache das von Natur aus nicht alles so ist, wie wir es gerne hätten.

Sondern unsere Existenz ohne Gott, unser Wesen ohne Christus - letztlich unsere Gottlosigkeit welche auf dieser Welt mitgegeben wird, die soll man Hassen.

Vg Eddie

derneinsager antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @derneinsager

Sondern unsere Existenz ohne Gott, unser Wesen ohne Christus - letztlich unsere Gottlosigkeit welche auf dieser Welt mitgegeben wird, die soll man Hassen.

im grunde soll man doch nichts hassen dachte ich immer?
im grunde sollten wir alles lieben können, wie feinde usw
liebet eure feinde.......... leicht gesagt, ich kann es nicht zumindest nicht immer ^^
klar ist es leichter gutes zu lieben,
aber auch dazu sagte jesus ja was,
nur real läuft es oft anders ab es gibt einfach menschen die kann ich nicht lieben für das was sie tun oder taten, vielleicht eines tages vergeben können aber lieben?

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

Im Prinzip ...

Veröffentlicht von: @reineswasser

im grunde soll man doch nichts hassen dachte ich immer?

Im Prinzip hast du recht.

Mit "sein Leben hassen" ist gemeint, dass wir es so unwichtig nehmen im Vergleich zu Jesus, dass man das als "hassen" bezeichnen könnte.

War sviw im Aramäischen eine normale Ausdrucksweise (weshalb die GNB auch so was wie "an die zweite Stelle setzen" schreibt), im Deutschen ist das eher unüblich.

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @reineswasser

kinder fragen aber viel du mami wo kommen die kinder her?antwort: vom storch ^^
du mami woher kommt der regenbogen? antwort: die malt der onkel da oben bunt an ^^

Sorry, aber diese Ammenmärchen us dem vorletzten Jahrhundert kannst du heutigen Müttern nicht anlasten. Sollte deine Mutter das dir so erklärt haben, dann zieh bitte sie dafür zur Rechenschaft, aber nicht uns.

Dein Problem ist allerdings, dass du Gott mit menschlichen "Vorbildern" vergleicht. Aber Gott ist so nicht. Er verar... t uns nicht, sondern steht treu zu deinem Wort.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Dein Problem ist allerdings, dass du Gott mit menschlichen "Vorbildern" vergleicht. Aber Gott ist so nicht. Er verar... t uns nicht, sondern steht treu zu deinem Wort.

ja er steht treu zu meinem wort lach ^^
>>Aber Gott ist so nicht. Er verar... t uns nicht, sondern steht treu zu deinem Wort<<

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Schön, dass du vor Freude über die Wahrheit lachen kannst.

5Mo 32,4 Er ist der Fels. Seine Werke sind vollkommen; denn alle seine Wege sind recht. Treu ist Gott und kein Böses an ihm, gerecht und wahrhaftig ist er.

Jes 25,1 HERR, du bist mein Gott, dich preise ich; ich lobe deinen Namen. Denn du hast Wunder getan; deine Ratschlüsse von alters her sind treu und wahrhaftig.

1Kor 1,9 Denn Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn.

1Kor 10,13 Bisher hat euch nur menschliche Versuchung getroffen. Aber Gott ist treu, der euch nicht versuchen lässt über eure Kraft, sondern macht, dass die Versuchung so ein Ende nimmt, dass ihr's ertragen könnt.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Schön, dass du vor Freude über die Wahrheit lachen kannst.

ich habe nur darüber geschmunzelt über den satz versprecher
>>>>Aber Gott ist so nicht. Er verar... t uns nicht, sondern steht treu zu deinem Wort<<
du wolltest wohl seinem schreiben darum musste ich lachen ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

5Mo 32,4 Er ist der Fels. Seine Werke sind vollkommen; denn alle seine Wege sind recht. Treu ist Gott und kein Böses an ihm, gerecht und wahrhaftig ist er.

ja das ist ja ne glaubens sache, ich glaube nicht das von etwas gutem böses kommmen kann, und von wem wäre der ort des ewigen peines wo auch satan hinkommen wird? woher kommt so ein schrecklicher ort, von satan nicht er leidet da ja auch drin ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

Jes 25,1 HERR, du bist mein Gott, dich preise ich; ich lobe deinen Namen. Denn du hast Wunder getan; deine Ratschlüsse von alters her sind treu und wahrhaftig.

hätte er keine wunder getan was dann?, für mich ist die bergpredigt entscheident keine wunder,
ein wunder wäre es
wären alle so wie jesus es wollte und sagte
und zwar ab dem tag wo er die bergpredigt gehalten hat.
es beten viele zu gott,
aber nur da wo es was gebracht hat wir hochgehalten grade in christlichem bereichen,
die anderen gebete die ins leere gingen werden klein gehalten,
und da kann man nicht sagen
zu wenig gebetet nicht gut genug nicht reines herzen gebeten usw
ne oft ist es halt schicksal das da bei gebet was passiert
und da nicht ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

1Kor 1,9 Denn Gott ist treu, durch den ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn.

mal ganz im ernst wäre ich berufen wäre ich nicht hier, oder glaubst du jesus möchte das ich hier meine zeit verbringen soll?
vielleicht ja?
damit ich einigen die wie petrus glauben und wirken
und alles für jesus tun würden
und ihn niemals verleugnen würden das sie ihn nicht kennen, solche gibt es nun mal, und jesus weis das auch ^^
aber kommt es mal hart auf hart was dann ^^
siehe petrus das ist dann ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

1Kor 10,13 Bisher hat euch nur menschliche Versuchung getroffen. Aber Gott ist treu, der euch nicht versuchen lässt über eure Kraft, sondern macht, dass die Versuchung so ein Ende nimmt, dass ihr's ertragen könnt.

warum stand der baum im garten eden? warum war satan im garten eden, warum hörte gott zu als er sie versuchte? und mischte sich nicht ein? fragen über fragen und im grunde keine wirklich gute antwort drauf ? weil es dafür keine gibt aus meiner sicht ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Liebevoll wäre gewesen, mir ein s zu schenken.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Liebevoll wäre gewesen, mir ein s zu schenken.

aber ich fand das mit deinem so toll,
und grade weil es von dir kam ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Da unterläuft mir ein einziges Mal ein Tippfehler, schon kommen die Geier und stürzen sich drauf ...

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Da unterläuft mir ein einziges Mal ein Tippfehler, schon kommen die Geier und stürzen sich drauf ...

nimm es doch nicht so ernst, oder stört es dich das du schriebst >> steht treu zu deinem Wort.<<
finde es nett das jesus treu zu meinem wort steht, du nicht lach ?
nimms locker und mit humor ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193
Veröffentlicht von: @reineswasser

nimms locker und mit humor

Hab ich doch

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose
Veröffentlicht von: @herbstrose

nimms locker und mit humor

Veröffentlicht von: @herbstrose

Hab ich doch

super kam zu erst nicht so rüber,
mir kam es vor als würde dich dieser eine fehler aus der bahn werfen,(macht man mal ein fehler wird darauf ....)
somit wirkst du so
als wären fehler machen für dich ganz schlimm?
und kratzt dann an deinem ego?
wir machen alle fehler keiner ist perfekt,
auch wenn viele es gerne wären ^^
du kannst kein jesus sein, ich auch nicht
also fehler begehen ist menschlich,
auch wenn du oft wie gott selber auf mich wirken tust,
und dir somit fehler ein greuel sind? 🤨

>> um solcher Greuel willen vertreibt der Herr, dein Gott, sie vor dir aus ihrem Besitz.<<

und so weit sind wir ja nicht nicht 😌
ich denke in dir steckt ein guter kern, aber leider steckt auch etwas radikales in dir, und das mochte ich schon bei saulus und paulus nicht, da bin ich ich einfach ehrlich
radikal geht nur dann wenn es um gerecht oder ungerecht geht, da sollte man dann auch radikal für das gerechte kämpfen in den massen das es nicht zu mord und totschlag führt ^^

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Wieso 3 Tage?

Sterbezeitpunkt: zur 9. Stunde. Nach heute gebräuchlichen Zeitangaben 15 Uhr.
Am 3. Tag bei Sonnenaufgang (ca. 6 Uhr) war er bereits auferstanden.

Milchmädchenrechnung:
Von 15 bis 24 Uhr sind 9 Stunden. Plus 1 Tag plus maximal 6 Stunden sind 39 Stunden.

Wichtig für unser Leben mit ihm ist nicht, wo er war, sondern wo wir hin kommen.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Wieso 3 Tage?

weil es heisst am 3 tage ist er auferstanden ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

Sterbezeitpunkt: zur 9. Stunde. Nach heute gebräuchlichen Zeitangaben 15 Uhr.
Am 3. Tag bei Sonnenaufgang (ca. 6 Uhr) war er bereits auferstanden.

ja und ist doch am 3 tag, oder was möchtest du nun ?

Veröffentlicht von: @herbstrose

Milchmädchenrechnung:
Von 15 bis 24 Uhr sind 9 Stunden. Plus 1 Tag plus maximal 6 Stunden sind 39 Stunden.

denn sind es für dich nicht mal 2 tage weil 2 tage wären für uns 48 stunden,
somit hast du grade etwas aufgedeckt das alle in staunen versetzt die von 3 tagen ausgehen, super ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

Wichtig für unser Leben mit ihm ist nicht, wo er war, sondern wo wir hin kommen.

im grunde stimmt es
aber da wir bei dem kreuz gespräch sind, sollte man das halt auch mal klar stellen, es ist ja nicht ganz unwichtig, ab heute mein geld drauf ist oder irgendwann ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

weil es heisst am 3 tage ist er auferstanden ^^

Nein so heißt es nicht. Es heißt: Am 3. Tage ist er auferstanden. Siehst du den Unterschied?

Was heißt "am dritten Tag"?

Der erste Tag ist der Todestag. Der zweite Tag der Sabbat, in dem Jesus im Grab lag, und der dritte Tag ist der Tag, an dem Er auferstand. In Stunden umgerechnet ungefähr das, was Herbstrose schrieb. Aber so wurde das damals ausgedrückt ...

Veröffentlicht von: @reineswasser

somit hast du grade etwas aufgedeckt das alle in staunen versetzt die von 3 tagen ausgehen, super ^^

Nö, das ist schon lange bekannt. Du hältst etwas für neu, nur weil du es noch nie gehört hast. Aber was du weißt ist nicht der Maßstab, was wirklich so ist.

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @hkmwk

weil es heisst am 3 tage ist er auferstanden ^^

Nein so heißt es nicht. Es heißt: Am 3. Tage ist er auferstanden. Siehst du den Unterschied?

nö wo ist da der unterschied?
zwischen >>weil es heisst am 3 tage ist er auferstanden<>Am 3. Tage ist er auferstanden<<
am 3 tage, also so gesehen 3 tage ^^

Veröffentlicht von: @hkmwk

Der erste Tag ist der Todestag. Der zweite Tag der Sabbat, in dem Jesus im Grab lag, und der dritte Tag ist der Tag, an dem Er auferstand. In Stunden umgerechnet ungefähr das, was Herbstrose schrieb. Aber so wurde das damals ausgedrückt ...

dann sollte man wenn es nur ca 39 stunden waren auch nicht mit am 3 tage kommen 39 stunden sind ja nicht mal 2 tage ^^
mit unter wünschte ich mir echt oft jesus wäre noch als mensch da, weil mir so ein hin und her oft auf den zeiger geht lach ^^
fängt schon mit dem wie alt war jesus genau als er gekreuzigt wurde, im grund nicht wichtig aber ständig dieses mal 33, dann34dann35
sowas macht auf dauer keinen sinn wenn keiner es genau weis oder wusste, oder steht in bibel genau wie alt er da war? glaube nicht, warum gehen wir dann von solchen jahren aus,
jesus war 40 als er gekreuzigt wurde, und nun belegte man das gegenteil, viel spass ^^

Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @hkmwk

somit hast du grade etwas aufgedeckt das alle in staunen versetzt die von 3 tagen ausgehen, super ^^

Nö, das ist schon lange bekannt. Du hältst etwas für neu, nur weil du es noch nie gehört hast. Aber was du weißt ist nicht der Maßstab, was wirklich so ist.

wirklich für viele ist am 3 tage ist er aufgestanden,
ok nun ist er schon mitte des 2 tages auferstanden auch ok
oft weis ich nicht ob weinen oder lachen über so viel hin und her

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

am 3 tage, also so gesehen 3 tage ^^

Da gehst du zu sehr vom Deutschen aus. Aber sogar in unserer Sprache gibt es den Ausdruck "in 8 Tagen" für "in einer Woche", die ja nur 7 Tage lang ist.

Veröffentlicht von: @reineswasser

dann sollte man wenn es nur ca 39 stunden waren auch nicht mit am 3 tage kommen 39 stunden sind ja nicht mal 2 tage ^^

Am 3. Tag heißt zwei Tage später, und in diesem Fall sind es aufgerundet zwei Tage. Wo ist das Problem?

Helmut

hkmwk antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266

Das Problem liegt in den Worten Jesu: drei Tage und drei Nächte... und der Vergleich mit Jona.

Es gibt eine Annäherung an die Lösung, wenn man bedenkt, dass die Essener einen um 2 Tage anderen Zeitplan oder Kalender hatten und bei den Pharisäern war auch was....

Martin Baron von Gottes-Haus.de hat das erwähnt in seiner Serie über die Feste des HErrn.

Wenn es interessiert, suche ich das Heftchen heraus und schreib es etwas genauer.

lg
Deborah

deborah71 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @deborah71

Das Problem liegt in den Worten Jesu: drei Tage und drei Nächte... und der Vergleich mit Jona.

wenn man von 39 stunden ausgeht, warum gibt es dann karfreitag?

>>Am Freitag unmittelbar vor Ostern wird dem Leiden und Sterben Jesu am Kreuz, mit dem er freiwillig die Sünden der Welt auf sich genommen hat, gedacht<>Karfreitag und Karsamstag – christlich geprägt, denn er ist die Fortsetzung des Tages, an dem Jesus Christus den Tod überwand.<>Der Ostersonntag ist im Christentum der Festtag der Auferstehung Jesu Christi, <<

somit sind es von freitag bis montag wie viel tage?
nehmen wir mal an jesus wäre freitag gegen 23uhr verstorben am kreuz
dann folgt ja der samstag und das sind 25 stunden bis zum sonntag
sagen wir mal um 10uhr steht jesus auf wären dann 35 stunden.
bis zum montag 14 stunden drauf wären dann 49 stunden und bis montag oouhr ende wären wir bei 73stunden,
jesus ist aber laut vieler angaben am sonntag auferstanden und das kommt dann mit dem 3 tag nicht hin und auch der montag wären ab 00uhr grade mal reguläre 2 tage in dem sinne, oder?
und 3 tage wären genau 72 stunden also von freitag 00uhr bis montag 00uhr dann folgt schon der dienstag ab 00uhr ^^
die frage ist was ist mit am 3 tage gemeint jesus ist somit nach seinem tot am sonntag auferstenden nur wann genau um 10uhr wären es 35 stunden gewesen, im grunde hätte er montags auferstanden sein müssen, dann gebe es noch sinn weil der montag im 3 tage drin wäre nicht der sonntag ^^
wenn ich sage auf einem freitag morgen ist es ein tag
sage ich übermorgen 2 tage, der 3 wäre dann montag,
hust, im grunde bin ich nun auch grade wirr, peil grade gar nix mehr lol, ich gehe ins bett gute nacht ^^

reineswasser antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266
Veröffentlicht von: @reineswasser

hust, im grunde bin ich nun auch grade wirr, peil grade gar nix mehr lol, ich gehe ins bett gute nacht ^^

Die Selbstverwirrung hast du super hingekriegt. Alle Achtung 😀 voll coool 😉

Es kommt noch ein wenig drauf an, dass im Jüdischen der Tag am Vorabend anfängt. Pauschal kann man mit 18:00 Uhr als Tageswechselzeit rechnen. 😉

Da Jesus relativ wahrscheinlich nach dem Kalender der Essener feierte... ein Hinweis ist die Vorbereitung zum Festessen im Essenerviertel mit dem Hinweis auf den Wasserträger und das Haus in das dieser geht..... könnte alles schon ein bis zwei Tage früher in Gang gekommen sein.

Veröffentlicht von: @reineswasser

nehmen wir mal an jesus wäre freitag gegen 23uhr verstorben am kreuz

geht nicht als Annahme, denn das wäre nach jüdischer Zeitrechnung schon Samstag.

Jesus musste vor 18:00Uhr am Freitag gestorben und zu Grabe gelegt worden sein.

Es gibt nun aber auch die Ausrucksweise Tag für Reststunden oder Anfangsstunden eines Tages. Da genügt eine Stunde des ersten Tages, der volle Mitteltag und eine Stunde des dritten Tages, um als drei Tage zu gelten. Damit würden 26 Stunden genügen.

Der erste Tag der Woche ist gleich unserem Sonntag... beginnt aber schon am Samstag Abend um 18:00 Uhr
Der Samstag ist der siebte Tag der Woche und beginnt schon am Freitag Abend.
Der Freitag ist der sechste Tag der Woche und beginnt schon am Donnerstag Abend.

Der Freitag ist der Rüsttag, an dem alle Vorbereitungen für den Sabbat getroffen werden. Ebenso wird der Vorbereitungstag für ein Fest, das nicht auf einen Sabbat fällt auch Rüsttag genannt.

Rüsttag:
https://www.bibleserver.com/search/ELB/R%C3%BCsttag

deborah71 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @deborah71

Es gibt nun aber auch die Ausrucksweise Tag für Reststunden oder Anfangsstunden eines Tages. Da genügt eine Stunde des ersten Tages, der volle Mitteltag und eine Stunde des dritten Tages, um als drei Tage zu gelten. Damit würden 26 Stunden genügen.

Wobei ich da nicht von "3 Tagen" sprechen würde, sondern vom "3.Tag". Sonst wird es doch zu verwirrend.

Ansonsten hast du das gut erklärt.

Veröffentlicht von: @deborah71

Da Jesus relativ wahrscheinlich nach dem Kalender der Essener feierte... ein Hinweis ist die Vorbereitung zum Festessen im Essenerviertel mit dem Hinweis auf den Wasserträger und das Haus in das dieser geht..... könnte alles schon ein bis zwei Tage früher in Gang gekommen sein.

Lauitn Johannesevangelium ist Er am 14. Nisan, dem Tag vor Passah, gekreuzigt worden, laut den anderen Evangelien hat er einen Tag später Passah gefeiert (und ist dann gekreuzigt worden). Es handelt sich also um einen Unterschied von einem Tag im Kalender. Das könnte mit den Essenern zusammenhängen, oder mit Unterschieden zwischen Pharisäern und Sadduzäern.

Helmut

hkmwk antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266
Veröffentlicht von: @hkmwk

Ansonsten hast du das gut erklärt.

Danke 😊

so langsam steige ich da durch ....

deborah71 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @hkmwk

Es gibt nun aber auch die Ausrucksweise Tag für Reststunden oder Anfangsstunden eines Tages. Da genügt eine Stunde des ersten Tages, der volle Mitteltag und eine Stunde des dritten Tages, um als drei Tage zu gelten. Damit würden 26 Stunden genügen.

Wobei ich da nicht von "3 Tagen" sprechen würde, sondern vom "3.Tag". Sonst wird es doch zu verwirrend.

am 3 tag ist er auferstanden,
nimmt man den freitag nicht mit wäre der sonntag nicht der 3 tag sondern der 2 tag der 3 wäre dann am montag gewesen ^^
darum hat man ja den ostermontag noch reingebracht, was ok ist ein tag mehr frei ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

am 3 tag ist er auferstanden,

Nein, nicht am drei Tag, sondern am dritten Tag. Also von Freitag auf Sonntag.

Veröffentlicht von: @reineswasser

nimmt man den freitag nicht mit wäre der sonntag nicht der 3 tag

Klar, wenn du es falsch machst, kommt was Falsches bei heraus. Das ist meist so.

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @hkmwk

am 3 tag ist er auferstanden,

Nein, nicht am drei Tag, sondern am dritten Tag. Also von Freitag auf Sonntag.

darum meinte ich ja man nahm den freitag auch als tag freitag tag 1 samstag tag 2 und sonntag tag 3 dann passt es ja auch.
darum ja mein vergleich mit dem montag du hast ab heute 3 tage frei
dann nehme ich den montag nicht als tag mit, dann habe ich dienstag 1 tag mittwoch 2tag und donnerstag 3 tag frei und freitag gehe ich wieder arbeiten und schlafe da ne runde ^^

Veröffentlicht von: @hkmwk
Veröffentlicht von: @hkmwk

nimmt man den freitag nicht mit wäre der sonntag nicht der 3 tag

Klar, wenn du es falsch machst, kommt was Falsches bei heraus. Das ist meist so.

ja nur oft nimmt man den tag nicht als tag mit ^^ vor allem wenn jesus um 23uhr gestorben wäre am freitag ^^
was ist mit einem baby das um 23:59 aus dem leibe kommt,
und es sogar grade in der zeit wäre wie
Wassermann
21.01. - 19.02.
Fische
20.02. - 20.03.
und man zieht es dann am 19, 02 raus so gegen plus minus 00uhr
was ist das baby dann wird es ein wassermann oder fisch? wenn man den tag wechsel nicht beachtet wohl eher ein wassermann ^^
aber auch wurst
war nur mal so ein gedanken-gut von mir lach

reineswasser antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @deborah71

Es kommt noch ein wenig drauf an, dass im Jüdischen der Tag am Vorabend anfängt. Pauschal kann man mit 18:00 Uhr als Tageswechselzeit rechnen. 😉

oh weier ist ja voll verwirrend,
also wenn ich am montag vom chef gesagt bekommen du hast 3 tage frei, mache ich auch 3 tage frei dienstag montag und donnerstag, und am 4 tag bin ich wieder da ^^
man hat den freitag wohl mitgerechnet?
freitag 1 tag samstag 2 tag sonntag 3 tag, und am 3 ist er
ja auferstanden,
so nun haben wir es lach 😛
und nächstes mal klären wir dann
wie alt war jesus als er starb,
im angebot ist 32,33,34,35,und 40 ^^

reineswasser antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266

😀 für heute habe ich genug mit Zahlen jongliert 😉

deborah71 antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

und nächstes mal klären wir dann
wie alt war jesus als er starb,
im angebot ist 32,33,34,35,und 40 ^^

Wohl eher 30 oder 33. 40 ist unwahrscheinlich.

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

und nächstes mal klären wir dann
wie alt war jesus als er starb,
im angebot ist 32,33,34,35,und 40 ^^

Veröffentlicht von: @herbstrose

Wohl eher 30 oder 33. 40 ist unwahrscheinlich.

im grunde hat die zahl 40 ne grosse bedeutung in bibel also warum nicht 40?
40 jahre wüste durchlaufen,
40 tage war jesus in wüste usw.
warum sollte jesus dann nicht mit 40 am kreuz gestorben sein?
im grunde egal, aber ich möchte nicht das mich wer älter macht als ich bin, wenn ich mit 30 sterbe möchte ich nicht das man 33 daraus macht oder vermutet, im grunde weis man auch nicht wie alt adam war als er starb, denke nicht das sie die jahre schon mitgerechnet haben damals,
oder geburtstag gefeiert haben?
gott: so adam heute ist es 30 jahre her wo ich dich gemacht habe hier ist deine torte ^^
und eva bekommt pralinen ^^ und wenn ihr 50 werdet gibt es ne grosse party 😛

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du übersiehst, dass die Wissenschaft streitet, wann Jesu Geburt in Bezug zum Jahr 0 war.

herbstrose antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881

OT: Keine Null

Veröffentlicht von: @herbstrose

Du übersiehst, dass die Wissenschaft streitet, wann Jesu Geburt in Bezug zum Jahr 0 war.

Und du übersiehst, dass es kein Jahr Null gab. Unsere Zeitrechnung stammt aus dem Mittelalter. Da folgte auf das letzte Jahr "v.Chr." (ante Christum natum) das erste Jahr "nach Christus" (Anno domini). Dazwischen war kein Platz für ein weiteres Jahr ...

Sogar als die Null bekannt wurde, war das erst mal ein Argument gegen die arabischen Ziffern, dass sie so eine "teuflische"C Zahl erlaubten 😉

Helmut

hkmwk antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Dann ist ja alles noch komplizierter 😂

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Dann ist ja alles noch komplizierter 😂

es kommt noch dicker,
es gab damals gar kein gängiges J, somit auch kein jesus an sich namen

>>Auch bei serifenlosen Schriften wird manchmal ein großes J anstelle eines großen I gesetzt. Ein Grund dafür ist, dass bei derartigen Schriften das große I und das kleine L oft schwer oder gar nicht unterscheidbar sind, vor allem wenn beide Buchstaben nebeneinanderstehen (etwa in Jller, Jlmenau, Jllustrierte im Unterschied zu Iller, Ilmenau, Illustrierte).<>Immanuel ist ein hebräischer Name (עִמָּנוּ אֵל „Gott (ist/sei) mit uns“), der ursprünglich beim biblischen Propheten Jesaja Gegenstand einer Verheißung ist (Jes 7,14). Im Matthäusevangelium im Neuen Testament wird der Name in Beziehung zu Jesus Christus gesetzt (Mt 1,23).<<

jesus wurde als Immanuel geboren, aber es war üblich leute umzubennenen, warum auch immer? simon zu petrus, saulus zum paulus, und Immanuel zu jesus ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @reineswasser

jesus wurde als Immanuel geboren, aber es war üblich leute umzubennenen, warum auch immer?

Sehr oft wegen der verschiedenen Sprachen. Hebräisch und Aramäisch sind sich sehr ähnlich, aber Griechisch und Latein waren ganz anders. Weshalb manche in verschiedenen Sprachen unterschiedliche Namen hatten. Es gab Leute, die heißen auf Aramäisch Jeschu' ("Jesus") und auf Griechisch Jason (klingt ähnlich). Oder ein Jonathan auf Griechisch Theudas (da wurde der Name übersetzt, im im Gr. abgekürzt).

Paullus (mit 2 L!) ist ein römischer Name, ein Sergios Paullus kommt in der Apg vor, und das benutzt Lukas als Gelegenheit, um zu erwähnen, dass Saulus (Transkription von Hbr. Schaul, "Saul") auch Paulus hieß. Dass da nur ein L steht, kommt daher, dass die Apg auf Griechisch geschrieben wurde.

Für Hbr. Schim'on ("Simeon") gab es den ähnlichen Gr. Namen Simon, und da ist Petrus eine eindeutige Umbenennung. Bei Jesus/Immanuel geht es um zwei Namen mit ähnlicher Bedeutung, so dass der Unterschied für Matthäus unwichtig war.

Die Leute sind mit Namen anders umgegangen als wir heute, bei denen die Namen schriftlich in einer Geburtsurkunde festgehalten werden ...

Helmut

hkmwk antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Du übersiehst, dass die Wissenschaft streitet, wann Jesu Geburt in Bezug zum Jahr 0 war.

jesus wurde am 19.02 um 00uhr geboren,
somit war er wassermann und fisch zugleich vom sternzeichen her
(fisch beginnt am 20.02)
darum dreht sich auch so viel in bibel um wasser ^^
im grunde alles ne glaubensfrage lach 😀

gruss
reines wasser 😛

reineswasser antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Und was glaubst du?

herbstrose antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @herbstrose

Und was glaubst du?

alles was ich glauben kann und möchte ^^
und glaube ich etwas falsches das ich gut finde auch nicht schlimm für mich, jesus war gut daran glaube ich zumindest,
was nichts damit zu tun hat was ich so beklage, das sind meine ansichten und die beklage ich halt ^^

reineswasser antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @deborah71

Es gibt eine Annäherung an die Lösung, wenn man bedenkt, dass die Essener einen um 2 Tage anderen Zeitplan oder Kalender hatten und bei den Pharisäern war auch was....

Du meinst vermutlich verschiedene Kalenderzählungen. Da gab es u.U. schon Unterschiede zwischen Pharisäern und Sadduzäern, die Leute von Qumran hatten ihr eigenes System ... fest steht, dass in Johannes eine andere Zählung (die der Sazzuzäer) benutzt wird (Jesus am 14. Nisan gekreuzigt) als in den anderen Evangelien (Jesus am 15. gekreuzigt, Pharisäer?, Qumran?).

Aber die Zeit, wie lange Er im Grab war, ist bei allen Evangelien gleich.

Helmut

hkmwk antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 16266
Veröffentlicht von: @hkmwk

Du meinst vermutlich verschiedene Kalenderzählungen.

Ja genau. Ich konnte es nicht so gut ausdrücken.

Ah... dass in Johannes die Zählung der Sadduzäer benutzt wurde, wusste ich bislang nicht defintiv, nur dass es eben drei unterschiedliche Systeme und dadurch unterschiedliche Angaben gab.

deborah71 antworten
Helmut-WK
(@hkmwk)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 4881
Veröffentlicht von: @deborah71

Ah... dass in Johannes die Zählung der Sadduzäer benutzt wurde, wusste ich bislang nicht defintiv

Das ergibt sich daraus, dass Johannes offensichtlich die Zählung der Hohepriester benutzt, und die waren Sadduzäer.

Helmut

hkmwk antworten