Benachrichtigungen
Alles löschen

Der unbekannte Gott ( Apg. 17,23 )

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo

Meine Bekehrungsgeschichte fing an , indem ich zu dem mir unbekannten Gott schrie mir zu helfen .
Meine Frage ist jetzt .

Wie lernt ihr euren Gott kennen ?

Gruß

Lebendiger

Antwort
135 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo,

aber Paulus identifizierte den "unbekannten Gott" des Altars in Athen als den Gott Israels.

Veröffentlicht von: @lebendiger

Wie lernt ihr euren Gott kennen ?

Also, der Gott Israels ist zwar mein Gott, aber Er ist nicht mein eigener Gott. Und ich lernte Ihn kennen, als Er sich mir in Jesus Christus offenbart hat.

Gruß von Katrin

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Du redest in der Vergangenheit ... daher wirst Du auch die Antwort entsprechend erwarten und nicht

Veröffentlicht von: @lebendiger

Wie lernt ihr euren Gott kennen ?

doch ist das eine Antwort wert!

Ich lernte Gott kenne weil ER sich mir offenbarte. Dies geschah über eine gläubige Großmutter, einen mich liebevoll drängenden Vater. Dazu kamen Gläubige wie ein Schuster, fürsorgliche Gemeindemitglieder und Freunde der Familie aus verschiedenen Gemeinden.

Trotz meiner Gegenwehr über Jahre schenkte mir Gott beeindruckende Ereignisse welche mein Verhältnis zu IHM festigten ... bis dann die Erkenntnis kam: Der Weg zum Allmächtigen in der Herrlichkeit führt allein über den Herrn Jesus und dessen Werk auf Golgatha.

1. Seliges Wissen: Jesus ist mein!
Köstlichen Frieden bringt es mir ein.
Leben von oben, ewiges Heil,
völlige Sühnung ward mir zuteil.

Ref.: Laßt mich’s erzählen, Jesus zur Ehr;
wo ist ein Heiland, größer als er?
Wer kann so segnen, wer so erfreun?
Keiner als Jesus! Preis ihm allein!

2. Ihm will ich leben, o welche Freud!
Herrliche Gaben Jesus mir beut:
Göttliche Leitung, Schutz in Gefahr,
Sieg über Sünde reicht er mir dar.

3. Völlig sein eigen! Nichts such ich mehr;
Jesus, er stillet all mein Begehr.
Treu will ich dienen ihm immerdar,
bis ich gelang zur oberen Schar.

(Autor: Heinrich Rickers (1864-1928)

Ja, gelobt sei der Name des Herrn.

Anonymous antworten
2 Antworten
lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @pvm

Trotz meiner Gegenwehr über Jahre schenkte mir Gott beeindruckende Ereignisse welche mein Verhältnis zu IHM festigten ... bis dann die Erkenntnis kam: Der Weg zum Allmächtigen in der Herrlichkeit führt allein über den Herrn Jesus und dessen Werk auf Golgatha.

Veröffentlicht von: @pvm

bis dann die Erkenntnis kam: Der Weg zum Allmächtigen in der Herrlichkeit führt allein über den Herrn Jesus und dessen Werk auf Golgatha.

Eine deutliche Erkenntnis, die ich auch so in der Bibel las!

Veröffentlicht von: @pvm

Seliges Wissen: Jesus ist mein!

Ist für dich der Glaube ein Wissen?

lena.

lena antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lena

Ist für dich der Glaube ein Wissen?

Wissen weil ich aus Erfahrung weiß ... in Jahrzehnten erfahren ... Gottes Wort ist wahr, ER ist da und schnekt mir Fürsorge, Barmherzigkeit und auch Erhörung meiner Gebete. Dies nicht stets so nach meinen Vorstellungen ... aber da wo ich mich allein wähne zeigen sich Lösungen gemäß SEINER Gnade und ER trägt an meinen Problemen, Nöten, Ängsten mit.

So wird Glaube zum Wissen, ja ER ist da und wird die rechte Lösung bewirken.

Gelobt sei der Name des Herrn.

Anonymous antworten
Deborah71
Beiträge : 15895

Jesus sprach mich an "Das bin ich!", als ich in der Bibel las:

Joh 19, 17 Und er selbst trug sein Kreuz und ging hinaus nach der Stätte, genannt Schädelstätte, die auf Hebräisch Golgatha heißt,
18 wo sie ihn kreuzigten, und zwei andere mit ihm, auf dieser und auf jener Seite, Jesus aber in der Mitte.

lg
Deborah71

deborah71 antworten


Suzanne62
Beiträge : 7535
Veröffentlicht von: @lebendiger

Wie lernt ihr euren Gott kennen ?

Als ich drei Jahre alt war, haben meine Großeltern ihn mir nahe gebracht, indem sie mir von ihm erzählt haben - wie er sie beschützt und bewahrt hatte im Krieg und auf der Flucht. Meine Großmutter hat mir auch die ersten Gebete beigebracht und mich in die Kirche mitgenommen.
Später im Kindergarten und in der Schule habe ich dann Geschichten aus der Bibel gehört.
Als ich meinen Kinderglauben abgelegt hatte, gab es auch eine Zeit, in der ich ein eher kritisch-distanziertes Verhältnis zu Glauben und Kirche hatte - heute sehe ich das als notwendige Phase an, die ich gebraucht habe, um einen neuen, erwachsenengemäßen Zugang zum Glauben zu finden.
Ich begegne Gott im persönlichen Gebet und in der Messfeier im Wort und Sakrament.
Sowohl die persönlichen Gebetszeiten als auch die Mitfeier der Messe sind wichtige Elemente meines Lebens.

suzanne62 antworten
Adjutante
Beiträge : 1980
Veröffentlicht von: @lebendiger

Wie lernt ihr euren Gott kennen ?

Durch tägliches Bibellesen.

adjutante antworten


Seite 1 / 2
Teilen: