Benachrichtigungen
Alles löschen

Ist Liebe immer freiwillig?

Seite 1 / 2

lena
 lena
Themenstarter
Beiträge : 596

Ist Liebe immer freiwillig?
Ist Liebe nicht Gnade und dann mein Mitgenommensein?
Und manchmal nicht auch etwas, was ich nicht will?
Lena.

Antwort
59 Antworten
Irrwisch
Beiträge : 3392

" Liebe ist ein Kind der Freiheit!"

Dieser Buchtitel sagt für mich aus, was Liebe für mich ist.

Veröffentlicht von: @lena

Ist Liebe nicht Gnade und dann mein Mitgenommensein?

Liebe als Gnade kann ich nur in der Beziehung sehen, dass sie mir widerfährt.
Ansonsten schwingt da für mich eher der Begriff " erbarmen" mit.

Veröffentlicht von: @lena

Und manchmal nicht auch etwas, was ich nicht will?

Wenn Liebe Freiheit beinhaltet, dann ist Liebe nicht übergriffig oder aufdrängend.
Liebe ist nie bedrängend.

Warum also sollte ich Liebe nicht wollen?

Magst du sagen, warum das bei dir so ist?

Liebe Grüße
Inge

irrwisch antworten
3 Antworten
lena
 lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @irrwisch
Veröffentlicht von: @lena

Ist Liebe nicht Gnade und dann mein Mitgenommensein?

Veröffentlicht von: @irrwisch

Liebe als Gnade kann ich nur in der Beziehung sehen, dass sie mir widerfährt.
Ansonsten schwingt da für mich eher der Begriff " erbarmen" mit.

Veröffentlicht von: @irrwisch

Liebe als Gnade kann ich nur in der Beziehung sehen, dass sie mir widerfährt.

Ja, genau!
Liebe ist die Beziehung!

Veröffentlicht von: @irrwisch
Veröffentlicht von: @lena

Und manchmal nicht auch etwas, was ich nicht will?

Veröffentlicht von: @irrwisch

Wenn Liebe Freiheit beinhaltet, dann ist Liebe nicht übergriffig oder aufdrängend.
Liebe ist nie bedrängend.

Das erlebe ich auch so. Aber ich wusste vorher nichts davon, also fragte ich nicht nach ihr, also wollte ich sie nicht.
Oder wollte sie, aber ohne das ich es wusste.

lena.

lena antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Liebe Lena,

jetzt haben sich die Beiträge gekreuzt. Hätte ich diesen zuerst gelesen, hätte ich anders geantwortet.

Veröffentlicht von: @lena

as erlebe ich auch so. Aber ich wusste vorher nichts davon, also fragte ich nicht nach ihr, also wollte ich sie nicht.
Oder wollte sie, aber ohne das ich es wusste.

Ja, das kann ich gut verstehen. Aber du willst es dann nachträglich, nachdem du es erfahren hast. Und da Gott dies weiß, ist deine Freiwilligkeit nicht beeinträchtigt. Ist es nicht wunderbar? Du weißt gar nicht, nach was du suchen sollst, Gott schenkt es dir trotzdem. Wenn du es aber bekommen hast, so ehrst du es und bist froh.

Es könnte natürlich auch sein, dass man es will, ohne es zu wissen. Ja vermutlich hast du damit recht.

Liebe Grüße

Jadwin

Anonymous antworten
lena
 lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @jadwin

Wenn du es aber bekommen hast, so ehrst du es und bist froh.

Sehr schön und richtig ausgedrückt

lena.

lena antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Liebe Lena,

finde das sehr interessant was du da schreibst:

Veröffentlicht von: @lena

Ist Liebe immer freiwillig?
Ist Liebe nicht Gnade und dann mein Mitgenommensein?
Und manchmal nicht auch etwas, was ich nicht will?
Lena.

Und ist das Gnade und Mitgenommen sein nicht etwas freiwilliges?

Wenn man sagt Liebe ist freiwillig, dann suggeriert man vielleicht, dass man Liebe etwas ist, was man tun kann. Was man im Griff hat. Das könnte einen Druck erzeugen.

Wenn ich mir aber sage, die Liebe ist da, weil die Gnade da ist, ich kann mich öffnen und hoffen, dass ich sie bekomme und wenn ich sie habe, dann gebe ich sie auch weiter, dann kommen Freiwilligkeit und Geschenk zusammen und man wird frei.

Liebe etwas was man nicht will - das kann ich mir nicht vorstellen. Wieso soll man die Liebe nicht wollen, sie ist doch etwas so wunderbares.

Liebe Grüße

Jadwin

Anonymous antworten
Herbstrose
Beiträge : 14193

In anderen Sprachen wird die Liebe mit verschiedenen Begriffen ausgedrückt.
Da gibt es die Liebe zwischen zwei Menschen, so dass sie ein Paar werden.
Dann gibt es die Liebe, die sich hingibt und anderen dient.
So gibt es noch viele andere Definitionen für jeweils andere Aspekte der Liebe.

Und ja, Liebe ist etwas, das man freiwillig gibt. Liebe ist sogar erlernbar.

Und: niemand kann dir befehlen oder dich zwingen zu lieben.

herbstrose antworten
5 Antworten
lena
 lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @herbstrose

Und: niemand kann dir befehlen oder dich zwingen zu lieben.

Was ist mit meinem "Mitgenommensein"

Zwang kann man es nicht nennen. Aber freiwillig?

lena antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Man kann sich mitgenommen fühlen, aber ist das Liebe? Es kann natürlich sein, dass dein Gegenüber dir in Liebe begegnet und das in dir Gefühle auslöst. Aber ich denke, dass sich hier Liebe erst entwickeln wird (oder auch nicht).

herbstrose antworten
lena
 lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @herbstrose

Man kann sich mitgenommen fühlen, aber ist das Liebe? Es kann natürlich sein, dass dein Gegenüber dir in Liebe begegnet und das in dir Gefühle auslöst. Aber ich denke, dass sich hier Liebe erst entwickeln wird (oder auch nicht).

Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. Ich wurde von Gott mitgenommen und liebte einfach meinen zukünftigen Mann. Der Bestätigte von seiner Seite her nicht seine Liebe zu mir
Ich musste mich dann noch lange Zeit still verhalten, was eine Beziehungsanbandlung an ging.

lena antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Dann war das Liebe. Aber du hattest immer noch die Wahl, ja oder nein dazu zu sagen.

herbstrose antworten
lena
 lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596

Das weiss ich nicht, am Anfang!
Jetzt, wo wir verheiratet sind, stelle ich fest,
das diese Erlebnis Lieben
keine Alternative kennt. Und irgendwie will ichs auch!

lena antworten


billy-shears
Beiträge : 1611

Ist Liebe immer freiwillig?

Nein. Sie ist nie freiwillig. Sie ist kein Akt des freien Willens, es ist keine Entscheidung die dort oder den da attraktiv oder sympathisch zu finden.

Die Liebe ist ein Geschenk.

billy-shears antworten
33 Antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3392
Veröffentlicht von: @billy-shears

Die Liebe ist ein Geschenk.

Sind denn Geschenke nicht freiwillig?

irrwisch antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1611

Sind denn Geschenke nicht freiwillig?

Definition von 'freiwillig': Aus eigenem freien Willen.

Das sind Geschenke im Normalfall nicht.

billy-shears antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du kannst dich aber entscheiden, ein Geschenk anzunehmen oder abzulehnen.

herbstrose antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1611

Du kannst dich aber entscheiden, ein Geschenk anzunehmen oder abzulehnen.

Das wäre die Lösung gegen Liebeskummer: entscheide dich doch einfach dagegen!

Wenn's doch so einfach wäre..

billy-shears antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Liebeskummer
ist eine Trauerreaktion. Das ist etwas, das man nicht selber in der Hand hat. Was man allerdings in der Hand hat, ist die Art und Weise, wie man damit umgeht.

herbstrose antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3392
Veröffentlicht von: @billy-shears

Sind denn Geschenke nicht freiwillig?

Definition von 'freiwillig': Aus eigenem freien Willen.

Veröffentlicht von: @billy-shears

Das sind Geschenke im Normalfall nicht.

Wenn ich einem Menschen etwas schenke, dann tue ich dies aus eigenem und freiem Willen!

irrwisch antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1611

Wenn ich einem Menschen etwas schenke, dann tue ich dies aus eigenem und freiem Willen!

Liebe ist ein Geschenk dass man geschenkt bekommt.

billy-shears antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3392

Liebe ist letztendlich eine Entscheidung

irrwisch antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1611
Veröffentlicht von: @irrwisch

Liebe ist letztendlich eine Entscheidung

Warum?

billy-shears antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3392

Ich entscheide, ob ich in guten wie in schlechten Zeiten mit einem anderen Menschen leben möchte.
Ich entscheide, ob ich auf die Liebe Gottes antworte.

Ich entscheide, ob ich meinen Nächsten Liebe wie mich selbst.

irrwisch antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1611

Ich entscheide, ob ich in guten wie in schlechten Zeiten mit einem anderen Menschen leben möchte.
Ich entscheide, ob ich auf die Liebe Gottes antworte.

Richtig. Du entscheidest, wie Du auf Liebe reagierst. Aber das ist was anderes.

billy-shears antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3392
Veröffentlicht von: @billy-shears

Ich entscheide, ob ich in guten wie in schlechten Zeiten mit einem anderen Menschen leben möchte.
Ich entscheide, ob ich auf die Liebe Gottes antworte.

Richtig. Du entscheidest, wie Du auf Liebe reagierst. Aber das ist was anderes.

Nicht wirklich.

Genau so kann ich mich dafür entschiden, wen oder was ich liebe.
Dem bin ich nicht hilflos ausgeliefert.

Nur kann ich nicht entscheiden, ob meine Liebe erwidert wird bei Menschen.

Wenn ich zum Beispiel Marzipan liebe, bleibt die Entscheidung einseitig.

Wenn ich XY liebe, brauche ich zu erfüllten Liebe das OK von XY.
Aber auch die Person entscheidet sich dafür oder dagegen.

irrwisch antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12387

mögliche Antwort
Weil Gott, der die Liebe ist, sich entschied, uns zu lieben über alles hinweg und durch alles hindurch.

neubaugoere antworten
lena
 lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596

Warum überrall von geliebt werden steht?
Ich hätte die Idee zu lieben.

lena antworten
chubzi
 chubzi
(@chubzi)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 1287
Veröffentlicht von: @lena

Ich hätte die Idee zu lieben.

Lena, laß dich auf das Abenteuer Lieben ein (auch und gerade den Vater) und liebe ohne etwas zu erwarten.
Wahre Liebe ist bedingungslos

chubzi

chubzi antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Du kannst aber Liebe nur geschenkt bekommen, wenn jemand anderer sie dir schenkt.

herbstrose antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1611

Du kannst aber Liebe nur geschenkt bekommen, wenn jemand anderer sie dir schenkt.

Oft verliebt man sich, ohne dass ein anderer was dazu tut. Es passiert einfach. Ein Geschenk des Schöpfers.

billy-shears antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Den Fehler, Verliebtsein mit Lièbe zu verwechseln oder zumindest gleich zu setzen, begehen Viele.

Ein Geschenk des Schöpfers.

Aha. Gott schenkt, du nimmst das Geschenk an. Womit wir wieder bei meiner vorigen Aussage wären. Um dieses Geschenk zu bekommen, muss wer anders es herschenken.

herbstrose antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 19 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @billy-shears

es ist keine Entscheidung die dort oder den da attraktiv oder sympathisch zu finden.

wie kommst du denn darauf, dass das notwendig ist?

mrb-ii antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @billy-shears

Nein. Sie ist nie freiwillig. Sie ist kein Akt des freien Willens, es ist keine Entscheidung die dort oder den da attraktiv oder sympathisch zu finden.

Was hat attraktiv oder sympathisch mit Liebe zu tun? Ist doch höchstens eine gewisse Anziehung.

Veröffentlicht von: @billy-shears

Die Liebe ist ein Geschenk.

Liebe ist für mich, etwas ganz besonderes im Mitmenschen entdecken zu können. Natürlich ist es ein Geschenk. Aber ich kann schon suchen, ob ich was finde, oder ich kann total bei mir bleiben und nicht offen sein. Und selbst wenn ich etwas empfinde, bin ich immer noch frei es zu kultivieren oder zu zerstören.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16347
Veröffentlicht von: @billy-shears

Nein. Sie ist nie freiwillig. Sie ist kein Akt des freien Willens, es ist keine Entscheidung die dort oder den da attraktiv oder sympathisch zu finden.

Würde ich so absolut nicht sagen.

Natürlich gibt es da Grenzen... aber Liebe kann auch erlernt werden. Etwa, indem man seine Perspektive ändert und einen Menschen bewusst anders wahrnimmt und seine guten Seiten sieht.

Man muss dabei natürlich aufpassen, weil dabei auch die Gefahr besteht, bestimmte schlechte Seiten zu ignorieren... das ist ja eine schmerzliche Erfahrung, die viele Menschen in einer Beziehung machen.

Aber Liebe ist eben auch kein "Geschenk", das einfach vom Himmel fällt, auch wenn viele dieser romantischen Vorstellung folgen... man muss auch durchaus etwas dafür tun.

lucan-7 antworten
lena
 lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @lucan-7

Natürlich gibt es da Grenzen... aber Liebe kann auch erlernt werden. Etwa, indem man seine Perspektive ändert und einen Menschen bewusst anders wahrnimmt und seine guten Seiten sieht.

Veröffentlicht von: @lucan-7

aber Liebe kann auch erlernt werden. Etwa, indem man seine Perspektive ändert und einen Menschen bewusst anders wahrnimmt

bestimmt ein wichtiger Aspekt zum Thema Liebe!

Veröffentlicht von: @lucan-7

Aber Liebe ist eben auch kein "Geschenk", das einfach vom Himmel fällt, auch wenn viele dieser romantischen Vorstellung folgen... man muss auch durchaus etwas dafür tun.

Vielleicht beides?

lena antworten
lena
 lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @billy-shears

Ist Liebe immer freiwillig?

Nein. Sie ist nie freiwillig. Sie ist kein Akt des freien Willens, es ist keine Entscheidung die dort oder den da attraktiv oder sympathisch zu finden.

Die Liebe ist ein Geschenk.

Ein anderer Aspekt. Interessant

lena antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Doch
Man kann sich aktiv dafür entscheiden, jemanden zu lieben.

Wenn es in der Ehe mal nicht so läuft und man am liebsten das Handtuch würfeln, kann man sich dafür entscheiden, seinen Partner trotz allem zu lieben.

herbstrose antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12387

*nickt*

Veröffentlicht von: @herbstrose

Man kann sich aktiv dafür entscheiden, jemanden zu lieben.

Auch Jesus hat sich entschieden, die Welt zu lieben. "Spaß gemacht" hat das sicher nicht.

neubaugoere antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1611

Auch Jesus hat sich entschieden, die Welt zu lieben.

Hat er das? Er hat doch zum Vater gebetet: "Abba, Vater, alles ist dir möglich; nimm diesen Kelch von mir; doch nicht, was ich will, sondern was du willst!" (Mk 14,36)
Das klingt nicht als hätte er sich dazu entschieden die Welt zu lieben, sondern dazu dem Vater gehorsam zu sein.

billy-shears antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

In Anbetracht dessen, dass Jesus Gott ist, sieht das Ganze etwas anders aus.

herbstrose antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1611

In Anbetracht dessen, dass Jesus Gott ist, sieht das Ganze etwas anders aus.

Und wo erfahren wir etwas darüber, dass Gott sich entschieden hätte die Welt zu lieben?

billy-shears antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12387

Er hat doch die Lösung, dahin zurückzukehren, wo wir herkommen, dargeboten. Das ist die Liebe. Das ist das Ergebnis der Liebe. Greif zu. Greif zur Liebe. 😊

neubaugoere antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

In der Bibel steht alles, was man über Gott wissen muss. Dass Gott sich dafür entschieden hat, die Welt zu lieben, kannst du im 3. Kapitel des Johannesevangeliums nachlesen. Und wie sehr Gott Die Welt liebt, steht in Joh. 3, 16

herbstrose antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1611

Dass Gott sich dafür entschieden hat, die Welt zu lieben, kannst du im 3. Kapitel des Johannesevangeliums nachlesen. Und wie sehr Gott Die Welt liebt, steht in Joh. 3, 16

Da lese ich, dass Gott die Welt geliebt hat. Jedoch nicht warum oder wozu - oder gar ob er sich dazu entscheiden hat müssen.

billy-shears antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14193

Nun, er hat sie geliebt (und liebt sie immer noch). Weil es ihm so gefällt. Schließlich hat er sie selber erschaffen und für gut befunden.

herbstrose antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12387
Veröffentlicht von: @billy-shears

at er das? Er hat doch zum Vater gebetet: "Abba, Vater, alles ist dir möglich; nimm diesen Kelch von mir; doch nicht, was ich will, sondern was du willst!" (Mk 14,36)
Das klingt nicht als hätte er sich dazu entschieden die Welt zu lieben, sondern dazu dem Vater gehorsam zu sein.

Er hat sich entschieden. 😌 "Vater vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun" - Er hat sich entschieden - dem Vater gehorsam zu sein (gehorsam = hören (auf) - dem Gehörten folgend) - er hat sich für das Ziel entschieden: die Rettung seiner Menschen - uns).

Er HAT die Welt geliebt und zwar bis zum bitteren Ende.
Vater und Sohn sind eins.

neubaugoere antworten
andreas
Beiträge : 1673

Von welcher Liebe reden wir?

Die Liebe zu Gott ist etwas, wozu wir Menschen erst in der Lage sind, wenn Gott selbst uns dazu gebracht hat, nichts anderes wollen zu können.

Bei der Liebe zu einem Menschen würde ich es etwas differenzierter formulieren.
Wir suchen sie uns nicht aus, aber wir entscheiden uns dafür, jeden Tag wieder.

andreas-wendt antworten
3 Antworten
lena
 lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @andreas-wendt

Die Liebe zu Gott ist etwas, wozu wir Menschen erst in der Lage sind, wenn Gott selbst uns dazu gebracht hat, nichts anderes wollen zu können.

Veröffentlicht von: @andreas-wendt

Bei der Liebe zu einem Menschen würde ich es etwas differenzierter formulieren.
Wir suchen sie uns nicht aus, aber wir entscheiden uns dafür, jeden Tag wieder.

Beim ersten Lesen sofort eins mit dir
Aber suchen wir sie uns wirklich aus?

lena antworten
andreas
(@andreas-wendt)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1673

Wir suchen sie uns nicht aus. (So schrieb ich)

Zu wem wir uns hingezogen fühlen, Zuneigung verspüren, es für möglich erachten, diesen Menschen zu lieben, das ist etwas, was uns passiert.
Blöderweise mit mehreren Menschen, was das Lieben etwas kompliziert machen könnte.

Und dann kommt man an die Stelle, aus diesen Gefühlen Konsequenzen zu ziehen: Wir wollen füreinander einstehen, Verantwortung übernehmen etc., selbst wenn die Gefühle einmal weg sein sollten. Das ist eine Entscheidung, die man trifft. Und sie ist nur darum ernstzunehmen, weil man auch anders gekonnt hätte.

Nach meinem Verständnis kann man erst an dieser Stelle von "Liebe" reden.

andreas-wendt antworten
billy-shears
(@billy-shears)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 1611

Nach meinem Verständnis kann man erst an dieser Stelle von "Liebe" reden.

Interessanter Punkt. 🤔

billy-shears antworten


Seite 1 / 2
Teilen: