Benachrichtigungen
Alles löschen

"Die Kreter sind immer Lügner, böse Tiere und faule Bäuche." (Titus 1, 12b)


GoodFruit
Themenstarter
Beiträge : 2911

Keine Angst, liebe Community,

ich will hier nicht über die Griechen herziehen.

Aber ich möchte diesem Zitat, das Paulus im Titusbrief verwendet, mal etwas nachgehen.

Im Kontext schreibt Paulus da an Titus:

10 Denn es gibt viele, die sich nicht unterordnen, Schwätzer und Verblendete, besonders solche aus der Beschneidung, 11 denen man das Maul stopfen muss, die ganze Häuser verwirren und lehren, was nicht sein darf, um schändlichen Gewinns willen. 12 Es hat einer von ihnen gesagt, ihr eigener Prophet: Die Kreter sind immer Lügner, böse Tiere und faule Bäuche. 13 Dieses Zeugnis ist wahr. Aus diesem Grund weise sie scharf zurecht, damit sie gesund werden im Glauben 14 und nicht achten auf die jüdischen Fabeln und die Gebote von Menschen, die sich von der Wahrheit abwenden.

Der "Prophet", den Paulus da zitiert, war Epimenides.

Der wurde als stoischer Philosoph, Schriftsteller und Dichter betrachtet - aber auch als Orakel, weshalb die Bezeichnung "Prophet" wohl nicht falsch war. Er lebte im 6. Jh v. Chr. und wurde in Knossos geboren, einer Stadt auf Kreta unweit der Hauptstadt der Insel (Heraklion) in der sich mit dem Palast von Knossos ein wichtiges Bauwerk der minoische Hochkultur befindet.

Epimenides war also Kreter. Und was bedeutet es wohl, wenn dieser Mann schreibt, dass alle Kreter Lügner seien?

Man kann den Satz unreflektiert nehmen, wie er ist und Paulus verwendet ihn so - aber eigentlich ist das ein Satz mit doppeltem Boden, ein philosophisches "Schmankerl" der besonderen Art - es ist das erste Mal, dass jemand das Lügner-Paradoxon formuliert!

Hier zwei Webseiten, die sich mit der Thematik beschäftigen:

https://gedankenwelt.de/das-luegenparadoxon-eine-herausforderung-fuer-denker/

https://www.deutschlandfunkkultur.de/philosophische-orte-epimenides-unter-luegnern-auf-kreta-100.html

Ein Paradoxon ist eine Art logischer Kurzschluss. Man bekommt es nicht zusammen. Wer so etwas formuliert, der legt uns ein Problem vor.

Wenn ein Lügner behauptet, alle Menschen einer Gruppe, zu der er selber zählt, seien Lügner - was sagt der eigentlich?

Es kann stimmen und alle sind Lügner.

Wenn er aber Lügner ist - soll man ihm trauen? Gut möglich, dass er als Lügner die Unwahrheit sagt. Und in Wirklichkeit sagen die Menschen dieser Gruppe meist die Wahrheit - aber ein Lügner verbreitet falsches über sie.

Das Problem ist der Selbstbezug der Aussage. Die Aussage betrifft den Autor derselben selbst - und sie untergräbt inhaltlich ihren Wahrheitsgehalt, indem sich der Autor des Lügnerseins bezichtigt.

Für das Verständnis von Paulus Aussagen in Titus hilft uns das sicher nicht weiter. Ich fand es aber mal interessant, diese Bibelstelle, die in der Griechenlandkrise so gerne zitiert wurde, mal von dieser etwas tieferen Dimension her zu beleuchten.

Das, was auf den ersten Blick nach einer handfesten Beleidigung aussieht, wird auf den zweiten Blick zu einem Beleg einer philosophisch tiefgründigen Hochkultur.

Was aber macht Paulus daraus? Er zerreißt das Paradoxon, indem er den Zirkelschluss durch folgende Bemerkung aufhebt: Dieses Zeugnis ist wahr.

Kannte Paulus den tieferen Sinn des Dichterwortes nicht? Oder übergeht er es einfach und macht sich zunutze, was an lokalen Bezügen grad so für ihn verwendbar ist - ebenso, wie er das mit dem Altar für den unbekannten Gott in seiner Aeropark Rede tut?

 

Liebe Grüße

GoodFruit

Antwort
2 Antworten
neubaugoere
Beiträge : 15759

Hej @goodfruit 🙂

Vielleicht ist das hier ein wenig hilfreich: https://www.bibleserver.com/video/TBP/Titus/92262

neubaugoere antworten
1 Antwort
GoodFruit
(@goodfruit)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 2911

@neubaugoere Das ist ein bereichernder Beitrag. Wenn man bedenkt, dass der Dichter bereits 500 Jahre tot war, als Paulus ihn zitierte, muss das etwas sein, was da ganz tief in denen drin sitzt. Erklärt werden könnte das mit der Ausrichtung auf eine Mythologie mit einem Göttervater Zeus, der in manchem doch sehr menschlich zu sein scheint - wobei ich da eher an die negativen menschlichen Seiten denke.

goodfruit antworten


Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?