Benachrichtigungen
Alles löschen

Ein paar Fragen

Seite 1 / 2

Ratsdaed
Themenstarter
Beiträge : 674

hätte ich da.

Hallöchen erstmal.

Jesus ist für unsere Sünden gestorben. Nun frag ich aber, wozu die ganzen Opfer und Riten und Gesetze an Mose von Gott diktiert wurden.
Hat da jemand eine Ahnung wozu sie dienten?

LG ratsdaed

Antwort
56 Antworten
lhoovpee
Beiträge : 2205
Veröffentlicht von: @ratsdaed

Jesus ist für unsere Sünden gestorben. Nun frag ich aber, wozu die ganzen Opfer und Riten und Gesetze an Mose von Gott diktiert wurden.
Hat da jemand eine Ahnung wozu sie dienten?

Ein wenig Lesestoff:
Opfer (AT)
Opfer (NT)

lhoovpee antworten
4 Antworten
Ratsdaed
(@ratsdaed)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 674

Danke. Gründet deine Erkenntnis auch darauf oder hast du eine andere?

ratsdaed antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Andere Frage. Wolltest du eine biblisch fundierte oder eine persönliche Einschätzung?

Denn dann müsstest du deine Eingangsfrage ändern.

Eine biblisch fundierte hast bekommen, eine persönliche Einschätzung, dann auch von vielen, kann vieles verzerren.

M.

Anonymous antworten
Ratsdaed
(@ratsdaed)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 674

Ich wollte tatsächlich persönliche Meinungen. Wissenschaftliche kann ich recherchieren.

ratsdaed antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2205

Zur Info: Parallel wurde ein Thread eröffnet, der ein ähnliches bis gleiches Thema hat.

https://community.jesus.de/forum/ansicht/thread.html?ctrl [post_uid]=12754849

Nun zu deiner Frage:
Ich persönlich kann das Opferverständnis nicht vollkommen nachvollziehen. Es wirkt auf mich sehr nach Automatendenken und ungerecht. Dennoch wird es so von den Aposteln in der Bibel gelehrt.

Kurzum: Ich habe darin keine Erkenntnis.

Die beiden Links helfen zumindest dabei ein wenig das Opferverständnis von damals zu reflektieren.
Ich persönlich kann nun auf Gottes Barmherzigkeit hoffen. Und ich denke nicht, dass diese davon abhängt, ob ich den Opfertod verstehe oder gar überzeugt davon bin.

lhoovpee antworten


OpaStefan
Beiträge : 968

Ein paar Antworten
Hallo Ratsdaed,

Veröffentlicht von: @ratsdaed

Jesus ist für unsere Sünden gestorben. Nun frag ich aber, wozu die ganzen Opfer und Riten und Gesetze an Mose von Gott diktiert wurden.
Hat da jemand eine Ahnung wozu sie dienten?

Gott ist ein Gott der Ordnung.
Jede Gruppe, jedes Volk wird dadurch zu Gruppe oder Volk dass man sich Regeln und Gesetze schafft, die es von anderen unterscheiden.
Mit dem Gesetz des Mose wurde die Grundlage für das Volk geschaffen. Die Gesetze kamen von Gott, weil das Volk Gottes Volk ist, was er sich erwählt hat. Sie zeigen, wie Gott ist, was er von seinem Volk erwartet und, wie ernst Gott Sünde nimmt.
Gott weiß, dass wir Menschen seinen Ansprüchen durch die uns beherrschende Sünde nicht gerecht werden können. Er hat schon damals in diesen Schriften angekündigt, die Menschen durch einen Retter zu erlösen.

Jesus wurde in dieses Volk hineingeboren, lebte ohne Sünde und wurde zum einmaligen Opfer für alle Menschen.
Er hob damit die Gesetze nicht auf und machte sie quasi ungültig, sondern trug die Folgen für unser Versagen.

LG OpaStefan

opastefan antworten
18 Antworten
Ratsdaed
(@ratsdaed)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 674

Die Grundlage gab es schon vorher. Ist denn noch niemandem aufgefallen, dass die Gesetze erst nach den einzelnen Sünden kamen?
Hatten Adam und Eva nicht an die Position Gottes gezweifelt?
Hatte Kain nicht Abel getötet?
Hatten die Bewohner von Sodom und Gomorra nicht Hurerei und Unzucht getrieben?
Hatte Abraham nicht Ehebruch begangen aus der Not heraus?
Hatte Jakob Esau nicht um das Erstgeborenenrecht betrogen?
Hatte selbst Mose nicht Mord begangen?

Es ist nicht relevant, ob dies und das Sitte zu der Zeit war, Sitte ändert an den resultierenden Problemen nichts. Denn worum geht es im Kern?
Vertrauen zu Gott und Gehorsam ihm gegenüber. Kein Opfer dieser Welt kann den Menschen von Sünde vor Gott rein waschen, konnte es auch nie, denn der der uns davon rein wusch ist älter als die Sünde und der wurde schon lange vor den Gesetzen angekündigt.

Ich formuliere die Frage mal anders. Was denkt ihr persönlich wäre gewesen, wenn es die ganzen Regelungen (die 10 Gebote jetzt bitte ausgenommen) für das Volk Israel gar nicht gegeben hätte?

ratsdaed antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Das erste Gebot, was der Mensch gebrochen hat, war im Paradies.

Esst nicht von dieser Frucht des Baumes, denn wenn du das tust, dann wirst du sterben.

Eva und Adam glaubten der Schlange mehr als dem, was Gott gebot und nun haben wir das Dilemma.

Adam beschuldigte Eva und indirekt auch Gott. Eva wies die Schuld der Schlange zu, aber keiner sah ein, dass sie mit ihrer Tat gegen Gott rebellierten.

Mangelnder Gehorsam Gott gegenüber, Zweifel an seiner Versorgung,
Undankbarkeit und Machtstreben: Ihr werdet wie Gott sein und erkennen Gut und Böse.

Also: Warum fällt es uns schwer, auf das zu hören, was Gott spricht und seinen Geboten zu glauben?

LG
Evana

evana antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @evana

Esst nicht von dieser Frucht des Baumes, denn wenn du das tust, dann wirst du sterben.

sie sind aber nicht gestorben, was in dem falle besser gewesen wäre, dann hätten wir das ganze leid und grausame nicht erleben müssen.
und man muss wissen was sterben bedeutet, das kann man nicht wenn man es nicht kennt ^^

Veröffentlicht von: @evana

Eva und Adam glaubten der Schlange mehr als dem, was Gott gebot und nun haben wir das Dilemma.

keine sorge jeder hätte davon gegessen, das war der wille gottes wenn es so war ^^

Veröffentlicht von: @evana

Mangelnder Gehorsam Gott gegenüber, Zweifel an seiner Versorgung,
Undankbarkeit und Machtstreben: Ihr werdet wie Gott sein und erkennen Gut und Böse.

es gab davor kein böses, das kam erst mit dem baum der von gott war.

Veröffentlicht von: @evana

Also: Warum fällt es uns schwer, auf das zu hören, was Gott spricht und seinen Geboten zu glauben?

weil es ne menschen sache ist, einige sind klug einige nicht, wären wir alle gleich hätten wie alle 1er im zeugnis.
einer ist gut einer nicht, einer ist klug einer nicht, einer ist hübsch der andere nicht, der eine kennt hemmungen der andere nicht ..........
und bis das nicht gelöst ist, wird man alles anderem die schuld geben, nur nicht den genen und dem menschen der dafür verantwortlich ist. ^^

reineswasser antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924
Veröffentlicht von: @reineswasser

sie sind aber nicht gestorben, was in dem falle besser gewesen wäre, dann hätten wir das ganze leid und grausame nicht erleben müssen.
und man muss wissen was sterben bedeutet, das kann man nicht wenn man es nicht kennt ^^

Doch die Beziehung zu Gott ist gestorben. Sie hatten keine Gemeinschaft mehr mit ihm. Angst kam in ihr Leben.
Wenn sie gleich gestorben wären, dann würden du und ich nicht existieren.

Bei der 1. Zigarette stirbt man auch nicht gleich. Aber nach und nach sterben die Zellen ab und dann wird man krank und mit der Zeit stirbt man an den Folgen des Rauchens.

Veröffentlicht von: @reineswasser

es gab davor kein böses, das kam erst mit dem baum der von gott war.

Denke, dass Satan schon vorher da war. Als Luzifer war er der höchste Engel voll Schönheit und Pracht bis Stolz in seinem Herzen gefunden worden ist. Danach verführte er Adam und Eva.

Veröffentlicht von: @reineswasser

weil es ne menschen sache ist, einige sind klug einige nicht, wären wir alle gleich hätten wie alle 1er im zeugnis.
einer ist gut einer nicht, einer ist klug einer nicht, einer ist hübsch der andere nicht, der eine kennt hemmungen der andere nicht ..........
und bis das nicht gelöst ist, wird man alles anderem die schuld geben, nur nicht den genen und dem menschen der dafür verantwortlich ist. ^^

Erst wenn wir Jesus so ähnlich geworden sind, wird das Vergleichen aufhören. Das Vergleichen kommt aus dem Mangel heraus.

evana antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @evana
Veröffentlicht von: @evana

sie sind aber nicht gestorben, was in dem falle besser gewesen wäre, dann hätten wir das ganze leid und grausame nicht erleben müssen.
und man muss wissen was sterben bedeutet, das kann man nicht wenn man es nicht kennt ^^

Veröffentlicht von: @evana

Doch die Beziehung zu Gott ist gestorben. Sie hatten keine Gemeinschaft mehr mit ihm. Angst kam in ihr Leben.
Wenn sie gleich gestorben wären, dann würden du und ich nicht existieren.

wäre oft besser würde es solche wesen nicht geben,
und sie hatten wohl danach noch mehr beziehung zu gott wie du und ich
er redete noch mit ihnen klar und deutlich ^^

Veröffentlicht von: @evana

Bei der 1. Zigarette stirbt man auch nicht gleich. Aber nach und nach sterben die Zellen ab und dann wird man krank und mit der Zeit stirbt man an den Folgen des Rauchens.

in gottes rauch gibt es sowas nicht, warum also hier, nicht mal in gottes nähe waren sie vor schlechten dingen sicher, und in gottes nähe sollte es nur gutes geben.
und da laut hiob geschichte gott sogar eher mit satan redet als mit menschen wie zu einem alten freund,
und man ja oft hört gott redet nicht mir menschen die ihm nicht brauchen, wäre auch das von menschen nur so dahingesagt, der mensch verdreht dinge wie es grade passt, und würde es gott geben wäre er wohl sehr überrascht über sowas ^^ mal so mal so, und das glaubt dann bald keiner mehr, dieses hin und her ^^

Veröffentlicht von: @evana
Veröffentlicht von: @reineswasser

es gab davor kein böses, das kam erst mit dem baum der von gott war.

Veröffentlicht von: @evana

Denke, dass Satan schon vorher da war. Als Luzifer war er der höchste Engel voll Schönheit und Pracht bis Stolz in seinem Herzen gefunden worden ist. Danach verführte er Adam und Eva.

satan und gott wären dann laut menschen aussage gute freunde gewesen, und woher kam der stolz oder neid, wenn sowas sünde wäre die gab es ja noch gar nicht,
und satan konnte wenn nur gott dazu verführen ^^
und satan hat kein herz wie du und ich er besteht aus geist, oder? ^^

Veröffentlicht von: @evana

Erst wenn wir Jesus so ähnlich geworden sind, wird das Vergleichen aufhören. Das Vergleichen kommt aus dem Mangel heraus.

im grunde wird keiner jesus ähnlich werden, dafür sorgt der mensch schon, wenn gott es wollte das wir wie jesus wären hätte er alles ganz anders gemacht,
er hätte adam und eva aus seinem geiste erschaffen und nicht aus einer rippe, was mich auch immer wieder zum schmunzeln bringt, alles was man so über gott hört ist, mal so und mal so,
alles vermischt sich, bis bibel und gesagtes nicht mehr rauszuwaschen ist, wie viele sind sich in bibelstellen nicht einig, ne ich verstehe es so ne ich so ............
und dann kommen theologen ins spiel, die im grunde nicht mehr wissen wie andere. im grunde hätten die jünger jesus bis ende hier bleiben müssen, man braucht zeit zeugen, und da es keine mehr gibt kann man nun alles erzählen wenn der tag lang ist geklärt wird es so nie,
gestritten wird sich nirgends so wie über religion,
und auch gewalt ist oft der grund von religion.
du bist falsch ich richtig,
und glaubst du mir nicht hau ich dir die worte um die ohren bis du mir recht gibst ^^
ich merke es doch schon hier einmal etwas was gegen gott schlägt auch wenns einfach nur menschliches denken ist,
und schon kommen die ganz heiligen und hauen einem sonst was um die ohren, aber die lasse ich stehen wie jesus es tun würde
weil genau die glauben wenn sie immer hinter dem stehen was gott tut sie gleich extra punkte kassieren, aber in wirklichkeit alles andere als auf dem rechtem Wege sind, 2 kenne ich die hier sind, da habe ich das gefühl sie sind jesus selber ^^ und finden alles gut was von gott kommt,
ich kann es nicht alles gut finden
und da lüge ich dann auch nicht drum rum
und jesus weis das
und schätzt es auch ^^ denn er kennt das herz genau,
und ein herz das nur ja und armen zu allem sagt
kann auch faule stellen haben ^^

reineswasser antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924
Veröffentlicht von: @reineswasser

wäre oft besser würde es solche wesen nicht geben,
und sie hatten wohl danach noch mehr beziehung zu gott wie du und ich
er redete noch mit ihnen klar und deutlich ^^

Nein, sie sahen zwar Gott und konnten mit ihm reden und hatten so Gemeinschaft mit ihm. Aber nachdem Jesus den Heiligen Geist auf die Jünger ausgegossen hat, lebt er in ihnen. Von daher ist die Gemeinschaft mit ihm intensiver und wesentlich näher als bei Adam und Eva.

Veröffentlicht von: @reineswasser

in gottes rauch gibt es sowas nicht, warum also hier, nicht mal in gottes nähe waren sie vor schlechten dingen sicher, und in gottes nähe sollte es nur gutes geben.
und da laut hiob geschichte gott sogar eher mit satan redet als mit menschen wie zu einem alten freund,
und man ja oft hört gott redet nicht mir menschen die ihm nicht brauchen, wäre auch das von menschen nur so dahingesagt, der mensch verdreht dinge wie es grade passt, und würde es gott geben wäre er wohl sehr überrascht über sowas ^^ mal so mal so, und das glaubt dann bald keiner mehr, dieses hin und her ^^

Der im Himmel thront lacht, der Herr spottet über sie. Psalm 2,4
Weil sie aber Gott kannten, ihn aber weder als Gott verherrlichten noch ihm Dank darbrachten, sondern in ihren Überlegungen in Torheit verfielen und ihr unverständiges Herz verfinstert wurde. Indem sie sich als Weise ausgaben, sind sie zu Narren geworden..... Röm. 1,22

Er weiß darüber Bescheid.

Ich habe heute den Herrn gefragt, was er von den Maßnahmen hält (Maskenpflicht).
Da bekam ich darauf als ersten Gedanken in den Sinn:
Asterix würde sagen: Die spinnen, die .......
Auf welche Gedanken die Menschen kommen, wenn sie in Furcht geraten: Shutdown, alles verbieten, Ausgangssperre, das Schließen der Kirchen usw.
Für mich total unverständlich.

Veröffentlicht von: @reineswasser

satan und gott wären dann laut menschen aussage gute freunde gewesen, und woher kam der stolz oder neid, wenn sowas sünde wäre die gab es ja noch gar nicht,
und satan konnte wenn nur gott dazu verführen ^^
und satan hat kein herz wie du und ich er besteht aus geist, oder? ^^

Sorry, ich hatte vergessen zu schreiben, dass nachdem Gott den Stolz in Satans Herz fand, er diesen verflucht hat, so dass er seine Pracht, seine Stellung und Autorität verlor. (Nachzulesen in Hesekiel 28,14)

Also brauchte Satan wieder neue Autorität. Und diese bekam er durch den Sündenfall von Adam und Eva. Sie waren nämlich von Gott dazu eingesetzt auf Erden zu herrschen über die Pflanzen, Tiere und über sich selbst (freier Wille). Als sie aber von dem Frucht der Erkenntnis aßen, nahm ihnen Satan diese Autorität ab.

Ja, sowohl Gott als auch Satan sind Geist. Und beide suchen Einzug bei den Menschen. Wem wollen wir die Tür unseres Herzens öffnen?
Ich habe mich für Gott entschieden und das war eine sehr gute Entscheidung. Denn Gott zog in meinem Herzen ein und nun ist ein Stück Himmel in mir und verändert mich mehr und mehr.

Gott hat den Menschen seinen Geist eingehaucht. Dadurch wurde er eine lebendige Seele, in dem ein Geist wohnt. Nach dem Sündenfall starb dieser Geist des Menschen. Erst, wenn man durch den Heiligen Geist neu erweckt bzw. neu geboren wird, hat man den Empfänger von Gottes Geist. Dadurch können beide wieder Gemeinschaft miteinander haben. Man hört Gottes Stimme und redet mit ihm.
(Joh. 3,3)

Deshalb finde ich es wichtig, dass ich meine Theologie mit der Bibel abstimme. Da steht die Wahrheit und diese macht mich frei von allem Aberglauben. Ja, aber....

LG
Evana

evana antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @evana

Nein, sie sahen zwar Gott und konnten mit ihm reden und hatten so Gemeinschaft mit ihm. Aber nachdem Jesus den Heiligen Geist auf die Jünger ausgegossen hat, lebt er in ihnen. Von daher ist die Gemeinschaft mit ihm intensiver und wesentlich näher als bei Adam und Eva.

genau da ist die lösung aller probleme >>Aber nachdem Jesus den Heiligen Geist auf die Jünger ausgegossen hat, lebt er in ihnen.<<
und genau das hätte gott gleich tun sollen den geist geben den er jesus gab, denn wer weis was jesus wusste, den kann man auch nicht versuchen,
und mehr gibt es dazu gar nicht zu sagen, alles andere wäre für mich nicht logisch, jesus genau so wissend wie gott, und genau so hätten alle sein müssen,
und daher glaube ich diese schöpfer geschichte nicht, so geht kein gott vor von dem nur gutes kommen soll ^^ dann hätte gott 2 seiten ne böse und ne gute
von der er dann aber gut ablenken tut durch satan, oder aber wir menschen sind es die diesen ganzen wirrwarr aufgestellt haben?
ich glaube an das zweite, alles andere wäre nicht mein gutes gottesbild, den ein gott der liebe macht es meiner ansicht besser, und möchte nur gutes für seine geliebten wesen ^^ warum ein reich wo das passieren wird, wenns jetzt schon passieren könnte, wären wir wie jesus von anfang an gemacht wurden ^^
der baum der erkenntnis ist nicht als wären wir wie jesus und wäre wie eine art gott, der baum brachte nur ärger, und wenn gott sowas aufstellt und dieser baum gar nichts bringt das uns weiterbringt im gutem, wäre alles sinnlos. darum hoffe ich das menschen diese dinge in die welt trugen, sonst wäre ich sehr enttäuscht von gott, traurig aber wahr seufz

reineswasser antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Hallo ReinesWasser,

Gott ist in Jesus zu uns auf die Erde gekommen. Er in Menschengestalt. Deshalb wusste Jesus so viel und heilte und tat Gutes und predigte vom Reich Gottes.

Er nahm Menschengestalt an, damit wir Gottessöhne werden können.
Vielleicht brauchten wir die Erkenntnis darüber, was Gut und Böse ist,
um Entscheiden zu können, wie gut der Himmel ist.
Ohne die Auswirkungen, die der Feind hier auf der Erde verursacht (Krankheiten, Kriege, Seuchen, Altern, Tod, Zerstörung; Intrigen, Machthunger etc) können wir nicht zwischen Gut und Böse, zwischen Himmel und Hölle zu entscheiden. Gott will keine Marionetten.

Warum denkst du eigentlich, es besser wissen zu wollen, als Gott?

Um Jesus im Herzen tragen zu können, müssen wir unseren Stolz, unsere Arroganz, unser "Alles Besser wissen" als Gott ans Kreuz bringen. Das alles ist Rebellion gegen den Schöpfer.

LG
Evana

evana antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @evana

Gott ist in Jesus zu uns auf die Erde gekommen. Er in Menschengestalt. Deshalb wusste Jesus so viel und heilte und tat Gutes und predigte vom Reich Gottes.

jesus war gotts sohn wir seine kinder, oder geschöpfe.
im grunde sollten wir alle seine söhne sein, und das wissen was gott weis, da wir es nicht tun ist es auch schwer ihm zu vertrauen das er es gut mit uns meint, ich sehe das nicht immer so ^^

reineswasser antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Was meinst du, was hindert dich mit Jesus Kontakt auf zu nehmen?

evana antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @evana

Gott ist in Jesus zu uns auf die Erde gekommen. Er in Menschengestalt. Deshalb wusste Jesus so viel und heilte und tat Gutes und predigte vom Reich Gottes.

jesus ist nicht der vater und somit gott selber, wäre das so, hätte jesus auch alles gewusst als gott selber, das es nicht so war sagte jesus ja, nur gott der vater weis wann das ende kommt, also wusste jesus es nicht, und jesus sprach oft laut wie, vater vergebe ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.
vater warum hast du mich verlassen.
vater lasse den kelch an mir vorüber ziehen, aber nicht mein, sondern dein wille geschehe.
all das wäre unlogisch wäre jesus auch der vater und somit auch gott selber, und es gibt nur einen wahren gott, sonst wären es 2 götter ^^
aber egal jeder sieht es menschlich halt anders, ich würde als mensch zumindest nicht mit mir selber reden, und laut zu mir sagen warum habe ich mich verlassen ?

Veröffentlicht von: @evana

Warum denkst du eigentlich, es besser wissen zu wollen, als Gott?

ich gehe von der bibel aus, und gibt es nur ein gott, sollte er uns auch nicht so verwirren, mit sohn vater dingen, ich kann als sohn nicht mein vater sein, aber einig mit ihm schon, für mich rein bibel somit 2 götter und beide eigenständig so wie mein vater und ich, er ist angeln und ich einkaufen, und wenn was ist tel wir, das würde ich nicht können wäre ich selber der vater, es sei denn ich rufe mich selber an ^^^

Veröffentlicht von: @evana

Um Jesus im Herzen tragen zu können, müssen wir unseren Stolz, unsere Arroganz, unser "Alles Besser wissen" als Gott ans Kreuz bringen. Das alles ist Rebellion gegen den Schöpfer.

es geht nicht ums besser wissen,
es geht um fakten,
warum sind sich so viele grade in bibel stellen so uneinig?
einer sieht es so der andere so.
und jeder möchte recht haben,
im grunde hat keiner wirklich unrecht oder recht,
wir vermuten oft nur,
denn was wäre alles ist nur menschen gut in bibel, nix mit göttlichen zutun?
wie viele götter wurden schon erschaffen, weil man mit anderen nicht zufrieden war?
odin, zeus usw die liste wäre lang, und es soll nur einen wahren gott geben heisst es, der gott im koran ist für viele der echte der in bibel auch usw,
es wird wohl mal zeit das der echte wahre einzige gott mal dazu etwas sagt und das klar und deutlich ohne viel hin und her und zweifeln im glauben, es müsste so klar sein das man es weis, ja das ist gott, da gibt es nun kein zweifel mehr,
und alle anderen können nun einpacken und ins nichts verschwinden
das die ganze welt weis wer nun wer der einzige ist und den man ernst nehmen soll ?
alles andere ist für mich nur noch in die irre führen,
und wenn das der einzige gott zulässt auf so langer sicht,
ist es für diese welt kein vorteil
in der religion wo sich am meisten gestritten wird wegen mein gott ist der wahre ne meiner, das ist doch alles nicht mehr lustig ^^

reineswasser antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Jesus sagte aber auch: Wer mich gesehen hat, der hat den Vater gesehen. (Joh.14,9)
Die Werke, die ich den Vater tun sehe, die tue ich auch. (Joh. 5)
An jenem Tag werdet ihr erkennen, dass ich in meinem Vater bin und ihr in mir und ich in euch. (Joh. 14,20)

ReinesWasser suche nicht den Lebendigen unter den Toten. Da ist er nicht mehr.

Der Vater, der Sohn und der Heilige Geist sind ein Gott und doch drei, weil jeder seine eigenen Aufgaben hat.
So wie ein Ei aus Eiweiß, Eidotter und Schale besteht, so besteht Gott aus Körper (Jesus), Seele (Vater) und Geist (Heiliger Geist) und in diesem Bilde ist auch der Mensch erschaffen worden.

Er ist Geist, hat eine Seele und wohnt in einem Körper.

Jesus konnte aufgrund der Sünde, die auf ihm gelegt worden war, den Vater nicht mehr wahrnehmen. Er litt unter Verdammnis/Gottesferne
am Kreuz. Das heißt aber nicht, dass Gott nicht bei ihm war.

LG
Ulrike

evana antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @evana

Das heißt aber nicht, dass Gott nicht bei ihm war.

Und wie lässt sich das mit
[Mt 27,46] um die neunte Stunde aber schrie Jesus auf mit lauter Stimme und sagte: Eli, Eli, lama sabachthani? das ist: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?
vereinbaren?

sowie
[Lk 23,46] Und Jesus rief mit lauter Stimme und sprach: Vater, in deine Hände übergebe ich meinen Geist! Und als er dies gesagt hatte, verschied er.

Anonymous antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924
Veröffentlicht von: @pvm

Und wie lässt sich das mit
[Mt 27,46] um die neunte Stunde aber schrie Jesus auf mit lauter Stimme und sagte: Eli, Eli, lama sabachthani? das ist: Mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?
vereinbaren?

Ganz gut, er ist ja am Kreuz zum vollkommen "sündhaften" Menschen geworden, obwohl er nie eine Sünde getan hat, denn er lebte in der Liebe Gottes. Aufgrund dieser Sünde konnte er Gott weder fühlen, noch sich seiner Gegenwart sicher sein. In ihm war es vollkommen finster geworden. Alle Schuld, alle Verdammnis, und Gottesferne lag auf ihm.
Dennoch lebte im Herzen noch Gottes Geist. Um sterben zu können, musste er diesen Geist abgeben und das tat er dann auch im Bewusstsein, wer er war: Der Sohn Gottes und das Gott sein Vater war.

Ein beeindruckendes Video von dem Geschehnissen der Kreuzigung kannst du von Joseph Prince sehen:

Ab der 5 min. 50 sec. etwa kannst du das Video anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=RZW7eTbT1Mk

Vorher erklärt er noch den Unterschied über das Gericht: Elia und das Opfer. Jesus und sein Opfer auf Englisch.

evana antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Aus meiner Sicht gibt es Gottes Wort in dieser Hinsicht genauer und wertvoller wieder:

Den, der Sünde nicht kannte, hat er für uns zur Sünde gemacht, auf daß wir Gottes Gerechtigkeit würden in ihm.

Anonymous antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Ja, es geht viel tiefer, als wir es uns jemals vorstellen können, da wir unter dem Begriff Sünde unterschiedliches verstehen.

Die Sünde ist mit Jesus gestorben. Der sündige Mensch (also wir) sind mit Jesus der Sünde gestorben.
Da Jesus Christus im neuen Leben auferstanden ist, haben auch wir neues Leben empfangen. Sein Leben.

Das ist mit Neu-/Wiedergeburt gemeint. Wir sind keine begnadeten Sünder mehr, sondern wir sind Gottes Gerechtigkeit in Jesus.
Gott Vater sieht in uns den gerechten Jesus und kann uns so lieben, wie er Jesus liebt.

Und deshalb ist es möglich wie Paulus zu sagen: Nicht mehr lebe ich, sondern Jesus lebt in mir/lebt mich.

evana antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @evana

esus konnte aufgrund der Sünde, die auf ihm gelegt worden war, den Vater nicht mehr wahrnehmen. Er litt unter Verdammnis/Gottesferne
am Kreuz. Das heißt aber nicht, dass Gott nicht bei ihm war.

wenn jesus gott selber ist, wäre diese ansicht recht unlogisch finde ich ?

Veröffentlicht von: @evana

ReinesWasser suche nicht den Lebendigen unter den Toten. Da ist er nicht mehr.

ne er ist da wo ich nicht bin,
und wenn wer nicht mehr körperlich anwesend ist, wie nennt man das dann als mensch?
wenn mein vater sein körper stirbt ist er gestorben somit tot, da kann ich nicht sagen er lebt noch, jeder würde ihn dann sehen wollen, und ich möchte lebende auch real sehen und spüren, ist das nicht so, wäre es im grunde, als würde ich mit mir selber zum essen, kino, disco usw gehen, das würde mich auf dauer nicht erfüllen ^^

reineswasser antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Jesus ist auferstanden aus den Toten. Er hat einen anderen übernatürlichen Körper bekommen. Eine neue Schöpfung.

Gott (Geist) und Mensch (Materie) in einer Gestalt. Als Gott kann er durch Wände gehen und als Mensch kann er sich zu erkennen geben. Er kann Fische essen, sich anfassen lassen etc.

Deshalb sagte ich dir: Suche Jesus nicht unter den Toten. Er ist nicht mehr da, da er auferstanden ist und lebt. Und er kann auch Wohnung in dir nehmen, wenn du ihm dein Vertrauen schenkst.

evana antworten
joe390
Beiträge : 465

Anschauungsunterricht
Die Stiftshütte sollte Mose ja so machen, wie es ihm im Himmel gezeigt worden war. Sünde und Schuld brauchen Sühne und Vergebung, damit Menschen vor Gott treten können. In Wirklichkeit geschieht das im Himmel im himmlischen Heiligtum und Tempel. Die Opferhandlungen in der Stiftshütte und später im Tempel sind, wie gesagt, ein Abbild davon. Das wirkliche Opfer hat Jesus selbst gebracht, und er ist der wahre Hohepriester, der Versöhnung für unsere Sünden schafft. Im Hebräerbrief wird das sehr eindrücklich beschrieben.

joe390 antworten


Vollbracht
Beiträge : 291

Welche Gesetze und Wozu das Opfer?
Lieber Ratsdaed,
gerne würde ich Dir von all der Weisheit, die ich mit Löffeln gefressen habe, abgeben. Leider kann ich Dir nicht den Sinn jedes einzelnen der Gebote schlüssig darlegen, da das mit dem Löffeln nicht geklappt hat. Aber wir können uns dem ja mal über divide et impera annähern.

Zunächst und im Gegenbild zum Opfer Christi können die Sühneopfer betrachtet werden. Über den Symbolwert hatte joe bereits gutes geschrieben. Aber, wie auch bei allen anderen Formen von Opfergaben, die ja auch im heutigen Christentum noch gängig sind, frag doch mal nicht danach, was das Opfer mit Gott und unserem Umfeld macht. sondern danach, was es mit Dir selbst macht. Was kann ich an Veränderung zum Guten in mir wirksam werden lassen, wenn ich ein Gut abgebe, welches ich eigentlich lieber selbst konsumieren würde? Hier die richtige Haltung einzunehmen bedeutet einen Götzen abzulegen. Geben wir das, was uns am wichtigsten ist, unserem Gott! Machen wir Ihn zum Dreh- und Angelpunkt in unserem Leben! Sei Er unser Gott!

Wenn wir darauf vertrauen, dass unser Gott ein lebendiger Gott ist, der zu uns spricht, dann sollten wir zulassen, dass Er uns führt und Hinweis darauf gibt, was wir in unserem Leben zum Götzen gemacht haben. Das kann dann bedeuten, dass wir wie Abraham unser geliebtes Kind opfern sollten. (hoffentlich nur im übertragenen Sinn) Aber wir dürfen natürlich dann nicht blind und taub dafür werden, wenn Gott uns eine Alternative aufzeigt, mit der wir unseren Isaak am Leben lassen können. Und vergessen wir nicht, dass wir wahrscheinlich nicht die Stimme Gottes gehört haben, wenn wir zu einer Handlung aufgefordert wären, die der Bibel widersprechen würde.

Doch genug der Opfer! Betrachten wir nun die Gesetze des Mose, die wir Jesus zu Folge alle beachten, wenn wir wirklich nach dem Doppelgebot der Liebe leben. Zunächst hat Gott uns die gegeben, damit unser Leben und insbesondere unser Zusammenleben gelingt. Er hat sie uns also aus Liebe gegeben - nicht um uns noch ein wenig stärker nieder zu halten. Doch so wenig wir als Menschen aus Fleisch und Blut in der Lage sind, das gesamte Gesetz in unserer eigenen Kraft zu halten, ist doch kein einziges der Gebote für sich genommen uns nur dazu gegeben, uns unsere Unfähigkeit vor Augen zu führen. Wenn wir auch schlecht sind, so ist doch das Gesetz gut. Das bedeutet, jedes einzelne Gebot ist uns von Gott aus Liebe und zu unserem Wohl gegeben.

Dass ich an meinen Gott glaube bedeutet für mich insbesondere, dass ich Seine guten Absichten auch da anerkenne, wo ich Seine Gebote mit meinem Denken und Fühlen nicht nachvollziehen kann. Letzten Endes ist Er der Maßstab für "gut", und Sein Betriebshandbuch für das System Mensch ist in jeder Hinsicht als Grundlage dafür geeignet, eigene Gedanken und Empfindungen entweder als Ihm wohlgefällig durch wohlwollendes Bedenken und Ausleben zu füttern und in uns groß werden zu lassen, oder als Dummheit durch Ignoranz verkümmern zu lassen.

Gottes Segen dazu!

vollbracht antworten
ReinesWasser
Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @ratsdaed

wozu die ganzen Opfer und Riten und Gesetze an Mose von Gott diktiert wurden.
Hat da jemand eine Ahnung wozu sie dienten?

die gesetze kommen von moses, wären sie von gott auf stein oder sonstwas gebrannt wurden, hätte gott auch die heilige schrift so verfasst, mit seinem eigenem beitun, und so wäre klar es wäre gottes wort, nur jetzt ist die bibel eher menschliches gut mit vielen wiedersprüchen in sich, und viele biegen es so hin bis es passt,
wenn etwas drin steht das nicht so gefällt ^^

Veröffentlicht von: @ratsdaed

Jesus ist für unsere Sünden gestorben. Nun frag ich aber, wozu die ganzen Opfer

weil jesus es ab der bergpredigt rede leid war
das viele nicht verstehen das es gut wäre sich danach zu richten ^^
schon am kreuz erkannte er wie geistig arm viele waren,
vater vergebe ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun, das sagte jesus nicht umsonst,
und es wird zeit das richtige zu tun, und auf jesus seine bergpredigt zu hören, das wäre schon ein anfang,
aber wer tut es ?
leider viel zu wenig, und darum ist es hier so, wie es ist ^^
jesus sagte nicht umsonst, wie lange muss ich euch ungläubiges geschlecht noch ertragen, in dem sinne wie lange muss noch bei euch sein bis euch die ohren und augen auf gehen?
im grunde hätte jesus bis ende hier bleiben können
aber das opfer wäre selbst für ihn zu gross zum tragen gewesen, weil hier wird jeder eines tages auch mal zornig auf dinge die einfach nicht sein müssten, und einige menschen einfach nur böse sind, und ich bezogen, alles meins, euch gehört nix ^^

oh etwas länger geworden der beitrag, sorry ^^

reineswasser antworten
14 Antworten
Ratsdaed
(@ratsdaed)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 674
Veröffentlicht von: @reineswasser

die gesetze kommen von moses, wären sie von gott auf stein oder sonstwas gebrannt wurden, hätte gott auch die heilige schrift so verfasst, mit seinem eigenem beitun, und so wäre klar es wäre gottes wort, nur jetzt ist die bibel eher menschliches gut mit vielen wiedersprüchen in sich, und viele biegen es so hin bis es passt,
wenn etwas drin steht das nicht so gefällt ^^

Mose hat also geschafft, was kein Mensch vor, während seiner und bis weit nach seiner Zeit bis heute und darüber hinaus? Ein Gesetz, das gerecht ist. Demnach hat Gott Salomo auch nicht mit Weisheit gesegnet, die weit über die der Unvollkommenen hinaus geht, sondern es wurde nur niedergeschrieben, weil Salomo es als Mensch musste.

Es ist sicherlich korrekt, dass viele sie sich hinbiegen, wie es ihnen passt. Es verliert nur an Gewicht bei dem heutigen Bildungsstand und selbst wenn jemand nicht Lesen und Schreiben kann hat Jesus die Lehrer ermahnt ihren Job ernst zu nehmen.

Veröffentlicht von: @reineswasser

weil jesus es ab der bergpredigt rede leid war
das viele nicht verstehen das es gut wäre sich danach zu richten ^^
schon am kreuz erkannte er wie geistig arm viele waren,
vater vergebe ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun, das sagte jesus nicht umsonst,
und es wird zeit das richtige zu tun, und auf jesus seine bergpredigt zu hören, das wäre schon ein anfang,

Das wusste er schon vor dem mosaischen Gesetz.

Veröffentlicht von: @reineswasser

aber wer tut es ?
leider viel zu wenig, und darum ist es hier so, wie es ist ^^

Wer es tut? Kleines Beispiel, die Berufung der Apostel zeigt es sehr gut, wie einfach es gehen kann.

Matthäus 4, 19 -20 (Elb)

19 Und er spricht zu ihnen: Kommt, mir nach! Und ich werde euch zu Menschenfischern machen.
20 Sie aber verließen sogleich die Netze und folgten ihm nach.

Da ist nicht von Debatte die Rede, dass sie ja nicht einfach alles stehen und liegen lassen kann. Und die Bibel ist voll von solchen Beispielen. Hatte Abraham nicht Gunst gefunden in den Augen Gottes? Und zwar schon vor dem tollen Paradebeispiel mit Isaak. Wieso also? Und hey, er hatte auch mit Gott sogar gefeilscht, man erinnere sich an die Geschichte um Sodom und Gomorra.

Veröffentlicht von: @reineswasser

jesus sagte nicht umsonst, wie lange muss ich euch ungläubiges geschlecht noch ertragen, in dem sinne wie lange muss noch bei euch sein bis euch die ohren und augen auf gehen?
im grunde hätte jesus bis ende hier bleiben können

Warum sagte er das denn? Sie fragen und fragen und diskutieren und diskutieren und vertrauten Gott nicht, weil ihnen nicht klar war, wie groß er ist.

Veröffentlicht von: @reineswasser

aber das opfer wäre selbst für ihn zu gross zum tragen gewesen, weil hier wird jeder eines tages auch mal zornig auf dinge die einfach nicht sein müssten, und einige menschen einfach nur böse sind, und ich bezogen, alles meins, euch gehört nix ^^

Ist es das wirklich? Ich verweise gerne auf eine Stelle, die in meinen Augen sehr vielversprechend ist:

1. Mose 8, 21 - 22 (Elb)

21 Und der HERR roch den wohlgefälligen Geruch, und der HERR sprach in seinem Herzen: Nicht noch einmal will ich den Erdboden verfluchen wegen des Menschen; denn das Sinnen des menschlichen Herzens ist böse von seiner Jugend an; und nicht noch einmal will ich alles Lebendige schlagen, wie ich geten habe.
22 Von nun an, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.

Das heißt für mich schon, egal was auf der Erde passiert, Gott wird so etwas wie einen Weltuntergang niemals zulassen, wozu nur er befähigt ist. Und er hat dem Menschen seinen Beistand versprochen. Ein gottloser Mensch hört also einem Menschen nicht mehr zu und nicht Gott hört dem Menschen nicht mehr zu. Selbst auf den Geringsten hat Gott mit Stolz gezeigt. Das allein zählt.
Solange Gott uns nicht verwirft (wäre das gleichzeitig mit Vernichtung der Menschheit verbunden?) haben wir Hoffnung. Und Jesus sprach auch davon wie schmal das Tor zum ewigen Leben ist.

Veröffentlicht von: @reineswasser

oh etwas länger geworden der beitrag, sorry ^^

Alles gut ^^

LG ratsdaed

ratsdaed antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @ratsdaed

Es ist sicherlich korrekt, dass viele sie sich hinbiegen, wie es ihnen passt. Es verliert nur an Gewicht bei dem heutigen Bildungsstand und selbst wenn jemand nicht Lesen und Schreiben kann hat Jesus die Lehrer ermahnt ihren Job ernst zu nehmen.

wer die bergpredigt schon nicht ernst nimmt, wer will da noch was anderes ernst nehmen in bibel ?

reineswasser antworten
Ratsdaed
(@ratsdaed)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 674
Veröffentlicht von: @reineswasser

wer die bergpredigt schon nicht ernst nimmt, wer will da noch was anderes ernst nehmen in bibel ?

Die Bergpredigt besteht aus nichts, was nicht vorher schon geschrieben wurde.
Der Unterschied ist nur, dass Jesus die Bergpredigt eben auch gelebt und nicht nur gepredigt hat.
Ist die Schöpfungsgeschichte nicht ernst zu nehmen, nur weil man beispielsweise die Bergpredigt noch nicht kennt?

ratsdaed antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @ratsdaed

Die Bergpredigt besteht aus nichts, was nicht vorher schon geschrieben wurde.
Der Unterschied ist nur, dass Jesus die Bergpredigt eben auch gelebt und nicht nur gepredigt hat.
Ist die Schöpfungsgeschichte nicht ernst zu nehmen, nur weil man beispielsweise die Bergpredigt noch nicht kennt?

im grunde sollte jeder das was jesus dort sage schon im herzen tragen, nur wer ein verstocktes herz hat wird es nicht können ?

darum auch die geschichte mit dem Samariter
jesus zeigt dort auf
das man nicht priester sein muss um gutes zu tun,
die sind oft leider nicht besser wie andere wenns drauf ankommt
wer half dem mann und ging nicht vorbei?
jemand wo man es wohl nicht gedacht hätte,
und genau diese menschen sind das salz in der suppe,
somit die frucht dieser welt,
oder das licht dieser welt ^^
der rest kann oft nur reden,
taten gebt es da oft nicht ^^
und darum auch die gute bergpredigt,
die für mich mit das beste an der ganzen bibel ist weil jesus da auf den punkt kommt.
du heuchler ziehe erst deinen balken aus dem auge, eh du deines nächsten den splitter ziehen möchtest.
und genau das tun viele, kümmern sich oft um andere und sehen ihre eigenen fehler nicht ein ^^
und davon hatte jesus die faxen dicke von diesen scheinheiligen moralaposteln, die nur reden können und selber nichts davon einhalten.

reineswasser antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @ratsdaed

21 Und der HERR roch den wohlgefälligen Geruch, und der HERR sprach in seinem Herzen: Nicht noch einmal will ich den Erdboden verfluchen wegen des Menschen; denn das Sinnen des menschlichen Herzens ist böse von seiner Jugend an; und nicht noch einmal will ich alles Lebendige schlagen, wie ich geten habe.
22 Von nun an, alle Tage der Erde, sollen nicht aufhören Saat und Ernte, Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht.

glaubst du gott bereut etwas das er getan hat,
und macht es so nicht mehr?
hallo gott kennt die gegenwart das jetzt und die zukunft,
er würde sowas gar nicht machen
alles auslöschen bis auf ca 8 menschen, weil er eh schon wusste es ändert nichts ^^
da schickt er sich gleich zur rettung der welt, und geht nicht so plumphaft vor,
das wäre zumindest mein bild von so einem übermächtigem über alles stehendem liebenden gütigem gott ^^ und wenn gott fehler macht die er bereuen konnte, was auf kosten menschen geschieht, was wäre das für ein gott ?

Veröffentlicht von: @ratsdaed

Das heißt für mich schon, egal was auf der Erde passiert, Gott wird so etwas wie einen Weltuntergang niemals zulassen, wozu nur er befähigt ist. Und er hat dem Menschen seinen Beistand versprochen.

diese welt wird aber vergehen, wie auch immer? siehe offenbarung.
und das ist ne frage der zeit, aber diese zeit wird kommen ^^

reineswasser antworten
Ratsdaed
(@ratsdaed)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 674
Veröffentlicht von: @reineswasser

glaubst du gott bereut etwas das er getan hat,
und macht es so nicht mehr?
hallo gott kennt die gegenwart das jetzt und die zukunft,
er würde sowas gar nicht machen
alles auslöschen bis auf ca 8 menschen, weil er eh schon wusste es ändert nichts ^^

Was hat ihn dazu bewogen den Satan zu schaffen, die Menschen und den gesamten Verlauf, wenn er vorher, laut deiner Aussage, hätte wissen müssen, wie es verlaufen wird?

Veröffentlicht von: @reineswasser

da schickt er sich gleich zur rettung der welt, und geht nicht so plumphaft vor,
das wäre zumindest mein bild von so einem übermächtigem über alles stehendem liebenden gütigem gott ^^ und wenn gott fehler macht die er bereuen konnte, was auf kosten menschen geschieht, was wäre das für ein gott ?

Weshalb ist Jesus in die Welt geboren worden, wenn nicht dafür? Er hat doch öfter gesagt, dass die Dinge so geschehen müssen und auch hat er sogar seinen Freund Petrus dafür angemahnt, dass der Satan ihm weichen solle, denn der Satan wollte ihn durch Petrus dazu verführen von dem Opfer abzusehen. Sprich von seiner göttlichen Position Gebrauch zu machen.
Wieso spricht Jesus gezielt von Überwindung? Weil die Sünde der Tod ist und der Tod ist der Lohn der Sünde. Gott aber ist über der Sünde.

Veröffentlicht von: @reineswasser

diese welt wird aber vergehen, wie auch immer? siehe offenbarung.
und das ist ne frage der zeit, aber diese zeit wird kommen ^^

Ist diese Welt ein Fehler Gottes? Welche Welt ist gemeint? Es ist interessant zu erfahren, was du darüber denkst, was deine Position in der Offenbarung ist.

ratsdaed antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @ratsdaed

Was hat ihn dazu bewogen den Satan zu schaffen, die Menschen und den gesamten Verlauf, wenn er vorher, laut deiner Aussage, hätte wissen müssen, wie es verlaufen wird?

frage das gott, das kann nur er dir beantworten,
ich verstehe es zumindest nicht,
vielleicht hat auch gott eine böse seite
und die lebt er in satan aus?
viele haben eine böse seite von der man nichts weis,
und schieben diese oft auf andere.
wer etwas böses getan hat
gibt es nicht gerne zu,
tun alles um einen schuldigen zu finden,
alleine vor gerichten wird gelogen und das oft auf kosten unschuldiger,
willkommen in dieser welt voller lügen und ungerchtigkeit ^^
guter herr? warum nennst du mich gut fragt jesus?
nur einer ist gut der vater?
für mich war jesus gut,
er war der beste mensch der hier je lebte,
und dieser gott im at hat für mich mit jesus oft nichts gemein,
daran harder ich oft wenn beide einig sein sollen?
aber jesus sagte ja schon
dein wille soll geschehen nicht meiner zum vater,
was wäre jesus sein wille wäre geschehen?
fragen über fragen, und keine antwort drauf?
denn für mich ist jesus der Weg, und das ist auch gut so ^^
was so in der schöpfergeschichte steht, muss ich halt hinnehmen, aber begreifen werde ich es aus menschlicher sicht wohl nie ?

Veröffentlicht von: @ratsdaed

Ist diese Welt ein Fehler Gottes? Welche Welt ist gemeint? Es ist interessant zu erfahren, was du darüber denkst, was deine Position in der Offenbarung ist.

diese welt ist im grunde kein fehler,
aber viele menschen sind voller fehler
die dieser welt schaden zufügen und auch menschen.
hat jesus mal was getan was schlimm war, und was man heute nicht mag? im grunde nicht, aber wer böse ist mag jesus nicht, und gegen die kämpfen wir im geiste an,
die ohren und augen haben
um zu erkennen was diese vorhaben auf erden ^^

reineswasser antworten
Stefan13
(@stefan13)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 7

Nein, die Geseze kommen von Gott. Moses ist nur der Überbringer.

stefan13 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @stefan13

Nein, die Geseze kommen von Gott. Moses ist nur der Überbringer.

warum lässt gott immer alles überbringen,
er möchte doch beziehung zu uns haben, oder?
warum gibt er die gesetze nicht so, das alle 100% wissen von wem sie sind?

hier mal die 10 gebote extra für kinder:

1. Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
2. Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.
3. Du sollst den Feiertag heiligen.
4. Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.
5. Du sollst nicht töten.
6. Du sollst nicht ehebrechen.
7. Du sollst nicht stehlen.
8. Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
9. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.
10. Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.

wir sollen keine anderen götter neben ihm haben? nur warum machen sich so viele neue götter wenn es im grunde nur einen geben soll?

und den feiertag heiligen? wer tut das, ich heilige ihn nicht wirklich, ich freue mich eher wenn man da ausschlafen kann ^^

das sind die dinge wo gott mal etwas mehr gegen tun könnte
5. Du sollst nicht töten.
6. Du sollst nicht ehebrechen.
7. Du sollst nicht stehlen.
8. Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

aber es scheint egal zu sein, das leben hier geht weiter ob mit oder ohne gottes gesetzen, wenn gott ne klare ansage machen würde wer lügt wird bestraft sofort, wären lügen nicht mehr so hoch im kurz,
da es aber der freie wille ist diese dinge zu tun
ist doch im grunde alles für die mütze was hier aufgestellt wurde
wenn viele sich nicht darum scheren?
in gottes reich klappt das alles, warum nicht schon hier, was ist da oben anders wie hier? und warum ist es da so anders wie hier, werde ich nie verstehen, das es nicht gleich so ist wie es mal sein wird.
ich denke viele wissen nun was gut und nicht gut ist, und sollten nun auch frei wählen können ob sie hier bleiben möchten
oder zu gott wollen, auch freier wille nur da klappt es komischer weise nicht,
freier wille, für wenn oder was,
was ist freier wille heute denn noch?
ich will den da töten, also tue ich es, der getötete wollte nicht getötet werden, welcher wille wird da vollzogen? einer bleibt doch immer auf der strecke, und oft gewinnt das böse auf erden, und darum will man hier auch weg ^^

reineswasser antworten
Pankratius
(@pankratius)
Beigetreten : Vor 8 Jahren

Beiträge : 1322
Veröffentlicht von: @reineswasser

hier mal die 10 gebote extra für kinder:

Wie meinst du "extra für Kinder"?

Veröffentlicht von: @reineswasser

3. Du sollst den Feiertag heiligen.

Ich wurde in einem anderen Thread vor kurzem stark für diese Worte kritisiert, weil sie angeblich nicht in der Bibel stünden.

pankratius antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @pankratius

Wie meinst du "extra für Kinder"?

es gibt gebote die sind für kinder nicht so gut zu verstehen, also die einfache ausführung ^^

Veröffentlicht von: @pankratius
Veröffentlicht von: @###user_nicename###

3. Du sollst den Feiertag heiligen.

Veröffentlicht von: @pankratius

Ich wurde in einem anderen Thread vor kurzem stark für diese Worte kritisiert, weil sie angeblich nicht in der Bibel stünden.

es steht einiges nicht in bibel,
darum muss es nicht gleich immer falsch sein?
was mit jesus ist, ist nicht gegen ihn,
und was gegen ihn ist, bringt keine frucht,
und was keine frucht bringt wird mit der zeit faulen,
am ende siegt immer das gute,
nur dauert es oft etwas länger,
was ein problem für viele hier oft ist ^^
ich möchte auch gerne schnelle gerechtigkeit,
aber bei gott dauert das oft sehr lange,
für ihn ist es oft ne kurz zeit, für uns leider oft eine gefühlte ewigkeit bis das recht zum zuge kommt,
und dann ist schon in einem leben sehr viel verwüstet wurden,
das man nie wieder entwüsten kann,
und das ist ein grosses problem für menschen finde ich,
womit sie oft ihr ganzes leben dran hadern werden.

reineswasser antworten
Stefan13
(@stefan13)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 7

Das Wichtigste ist die Liebe. Und das ist für ALLE verständlich.

stefan13 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @stefan13

Das Wichtigste ist die Liebe. Und das ist für ALLE verständlich.

ja liebe ist wichtig,
aber um zu lieben gehört etwas mehr als nur geistige nähe finde ich,
ich könnte auch nicht glücklich werden mit einer partnerin die ich nie real in die arme nehmen kann
oder mit ihr hand in hand spazieren könnte ^^
um gott mit ganzem herzen und ganzem gemüt lieben zu können, gehört etwas mehr zu, aber das wäre ein anderes thema, was auch bestimmt wieder viele nicht teilen werden, aber liebe ist für mich ein grosses wort, und ich liebe nur das was ich wirklich lieben kann und das gefühl da ist,
jemand mögen oder lieben ist etwas anderes,
ich mag jesus,
lieben könnte ich nur ne frau, oder meine mami habe ich lieb ^^
um etwas lieben zu können
brauche ich wahre nähe zu dieser person,
seine stimme, sein angesicht usw ^^

reineswasser antworten
Evana
(@evana)
Beigetreten : Vor 5 Jahren

Beiträge : 924

Durch Jesus nimmt die Liebe Gottes in dir Wohnung.

Bevor ich es erlebte, habe ich mich aus vielerlei Gründen gehasst.
Nachdem Jesus/sein Geist in mir Wohnung nahm, konnte ich mich lieben, weil ich genau wusste, dass Gott mich liebt und mich angenommen hat. Und das ist eine ganz besondere Intimität.
Jedesmal wenn ich mich streichle, streichle ich Jesus, weil er in mir lebt.
Mein Körper gehört ihm. Wir sind unzertrennlich geworden. Er in mir und ich in ihm.

Und das verändert das Leben. Es macht es schöner, freier, fröhlicher, hoffnungsvoller usw.

evana antworten


Seite 1 / 2
Teilen: