Benachrichtigungen
Alles löschen

Im Geist und Wahrheit anbeten

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hier erst mal die Bibelstelle

Jesus spricht zu ihr: Frau, glaube mir, es kommt die Stunde, da ihr weder auf diesem Berg noch in Jerusalem den Vater anbeten werdet. Ihr betet an und wisst nicht, was; wir beten an und wissen, was; denn das Heil ist aus den Juden. Es kommt aber die Stunde und ist jetzt, da die wahrhaftigen Anbeter den Vater in Geist und Wahrheit anbeten werden; denn auch der Vater sucht solche als seine Anbeter. Gott ist ein Geist, und die ihn anbeten, müssen in Geist und Wahrheit anbeten (Joh 4,21–24).

Müssen in Geist und Wahrheit anbeten.

Ist Anbetung was anderes als „Beten“ oder Gebete?

Ich finde diese Stelle etwas kompliziert.

Was sind eure Gedanken dazu?

Max

Antwort
31 Antworten
tf8
 tf8
Beiträge : 1235
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ist Anbetung was anderes als „Beten“ oder Gebete?

Das ist primär ein deutsches Wort. Was Du darunter verstehst, weiß ich nicht, was das Wörterbuch dazu schreibt, habe ich jetzt nicht nachgesehen.

Vielleicht meinst Du ja:

5 Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler; denn sie lieben es, in den Synagogen und an den Ecken der Straßen stehend zu beten, damit sie von den Menschen gesehen werden. Wahrlich, ich sage euch, sie haben ihren Lohn dahin.

Vielleicht meinst Du "Beten", "Gebete" werden gehalten, damit die Mitmenschen es sehen. Keine Ahnung.

Meine Software zeigt mir Strong: G4352
http://www.bibelwissen.ch/wiki/G4001-4500
http://www.bibelwissen.ch/wiki/%2B4352
[quote= http://www.bibelwissen.ch/wiki/%2B4352 ]
Form / Vorkommen verb / 60 Vork.
Stellen
...
Häufigste Übersetzung anbeten
...

dann steht dort weiter etwas von "niederfallen".

Da stellt sich die Frage, wie Geist und Wahrheit "niederfallen" vor anderem Geist und anderer Wahrheit. Oder nicht vor anderem Geist und anderer Warheit? Gibt es mehr als eine Wahrheit?

"Beten" gibt es zum Beispiel in Matthäus 5,44, G4336
http://www.bibelwissen.ch/wiki/%2B4336

Dort steht "... von sich nähern".

Wenn das alles wäre, ja, dann gäbe es da einen Unterschied.

Das wäre noch genauer zu untersuchen.

In Lukas 11,2 wird auch G4336 verwendet
http://www.bibelwissen.ch/wiki/Lk_11:2

2 Er sprach aber zu ihnen: Wenn ihr betet, so sprechet: Vater, geheiligt werde dein Name; dein Reich komme; ...

Das wäre für mich ein Ansatz, diese Stellen durchzugehen, zu vergleichen.

tf8 antworten
1 Antwort
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @tf8

Vielleicht meinst Du ja:

Matthaeus 6
5 Und wenn du betest, sollst du nicht sein wie die Heuchler; denn sie lieben es, in den Synagogen und an den Ecken der Straßen stehend zu beten, damit sie von den Menschen gesehen werden. Wahrlich, ich sage euch, sie haben ihren Lohn dahin.

genau so sehe ich das auch,
einige beten und gott wird sie nicht erhören
weil es nicht aufrichtig ist was sie da tun,
sondern im grunde nur eine art pflichtprogramm für diese darstellt und oft nur so dahin gebetet wird weil man glaubt gott gefällt es wenn man mal zu ihm spricht, einige beten auch in kirchen nur so zum schein mit,
ich bete wenn ich es für richtig halte,
nicht weil es wer sagt das ich beten soll,
das geht oft immer in die hose und es kommt auch oft nichts aufrichtiges bei raus,
und grade das mag jesus ein aufrichtige gebete, lieber kurz und ehrlich gebet
als lange und rausgepresste gebete ohne feuer und kraft dahinter ^^

reineswasser antworten


Tagesschimmer
Beiträge : 944

Theologisch kann ich nicht viel dazu sagen. Ich praktiziere es so, dass ich "Gebet" und "Beten" als Oberbegriffe verwenden, z.B. auch für Muslime und alle christlichen Gebetsstile. "Anbeten" hat für mich etwas mit der inneren Haltung zu tun. Wohin geht mein Herz, wem ordnet es sich unter? Insofern trägt jedes Gebet einen Anteil Anbetung in sich, wenn es nicht gerade ganz ohne Überzeugung gesprochen wird.

In deiner Bibelstelle wird diese innere Verbundenheit mit Gott durch das Wort Anbetung besonders betont. Zusätzlich drückt für mich "in Geist und Wahrheit" einen beständigen Weg aus, den man mit dem Herrn geht. Wie sonst könnte man aus Geist und Wahrheit schöpfen? Für mich ein sehr tiefes, kraftvolles und dynamisches Wort, das viel in mir auslöst.

tagesschimmer antworten
Deborah71
Beiträge : 15895
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ist Anbetung was anderes als „Beten“ oder Gebete?

Jein 😊

Anbetung ist meiner Ansicht nach, Gott dafür preisen, wer er ist...

Lob und Preis ist meiner Ansicht nach, loben und danken für das, was ER getan hat und auch mir/dir/wem auch immer getan hat

Gebet/Beten... reden mit Gott... Herzausschütten, um Rat und Weisheit und Hilfe bitten, danken, über den Alltag reden... Fürbitten...

lg
Deborah

deborah71 antworten
4 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Aber, was heißt "in Wahrheit"

Und wäre es so wie du es beschriebst, warum sucht Gott dann "solche" Anbeter wenn doch jeder irgendwie beten kann.

Ich glaube, die Antwort von dir stellt mich nicht ganz zufrieden.

M.

Anonymous antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15895
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ich glaube, die Antwort von dir stellt mich nicht ganz zufrieden.

Verständlich, da ich erstmal nur auf den Begriff Anbeten eingegangen bin.

Wahrheit würde ich a) auf das Wort Gottes beziehen b) auf hingegebene Herzen

Wie der Begriff Geist hier gemeint ist, da bin ich mir noch nicht so ganz klar.

Jesus spricht ja mit der Samaritanerin... die hatten eine Gebetsstätte auf dem Berg Garizim und nicht in Jerusalem, wenn ich mir das richtig gemerkt habe (bitte um Korrektur, wenn es verkehrt ist).

Die Grundaussage wäre demnach: es geht nicht um Anbetung in einer Tempelstätte aus Stein, sondern um Anbetung aus dem Geist und dem Herzen, wo auch immer man ist. Vom NT her ist uns das nun eher in die Richtung verständlich, dass von uns gesagt wird, dass wir als Gläubige ein Tempel des Heiligen Geistes sind.
Und der Heilige Geist ist in einer anbetenden Haltung und niemals in einer minderwertenden oder nachlässigen Haltung.

deborah71 antworten
ReinesWasser
(@reineswasser)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 1695
Veröffentlicht von: @deborah71

Gebet/Beten... reden mit Gott... Herzausschütten, um Rat und Weisheit und Hilfe bitten, danken, über den Alltag reden... Fürbitten...

etwas zur führbitte
Fürbitten
Die Fürbitte ist eine besondere Form des Gebetes: man richtet sich darin an Gott, nicht etwa um sich seiner selbst Willen, sondern man bittet Ihn um etwas für jemand Anderen. Dies kann man sowohl im persönlichen Gebet als auch in der kirchlichen Gemeinschaft tätigen. Fürbitten sind auch als Akt der Nächstenliebe zu sehen. Es schadet nicht, sich nach einem stressvollen Tag, der vielleicht die eine oder andere egoistische Handlung mit sich brachte, Gott um das Wohl Anderer zu bitten!

und jetzt ein problem, es gibt menschen schon selber erlebt die beten zu maria damit sie es an jesus weiter gibt oder was auch sonst die damit bewirken möchten? man betet im grunde nur zu gott/jesus.
nicht zu wem anderen, man kann mit oder für einen beten, aber niemals zu maria um führbitte bitten,
warum auch? jesus/gott ist dazu da ^^
im grunde gefällt es jemand betet wer zu maria, weil diese gebete nichts bringen, denn wer beladen ist soll zu jesus kommen und nicht zu maria,
aber schon traurig,
einige machen was sie wollen,
und was die bibel aussagt ist da wohl egal ? für mich ist die aussage klar, gebete nur zu jesus/ gott direkt
und nicht über umwege wie maria petrus moses usw, das ist für mich eine falsche lehre.

reineswasser antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 15895

Fürbitte...

Aus einem Problem mache ich gerne eine Aufgabe... zu suchen, was in der Schrift steht:

Joh 14,13 Und was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, auf dass der Vater verherrlicht werde im Sohn.

Joh 14,14 Was ihr mich bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun.

Joh 16,23 Und an jenem Tage werdet ihr mich nichts fragen. Wahrlich, wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr den Vater um etwas bitten werdet in meinem Namen, wird er's euch geben.

Joh 16,26 An jenem Tage werdet ihr bitten in meinem Namen. Und ich sage euch nicht, dass ich den Vater für euch bitten werde;

Was mir bislang nie so deutlich aufgefallen war: in Joh 16,26 sagt Jesus, dass wir selbst zum Vater gehen können und sollen und er es uns nicht abnimmt oder verwehrt...
und Seine Begründung, warum er das tut, ist umwerfend:

27 denn er selbst, der Vater, hat euch lieb, weil ihr mich liebt und glaubt, dass ich von Gott ausgegangen bin.

deborah71 antworten


billy-shears
Beiträge : 1437

Aber, was heißt "in Wahrheit"

Gemeint ist im Heiligen Geist: „Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in aller Wahrheit leiten.“ (Joh 16,13)

Grundsätzlich ist hier im Gespräch mit der Samaritanerin das Thema die Überwindung von zentralen Gebetsstätten wie dem Altar auf dem Garizim und dem Tempel auf dem Zion, hin zu einem persönlichen Gebet.

billy-shears antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @meriadoc

Ist Anbetung was anderes als „Beten“ oder Gebete?

Ich könnte mir vorstellen dass der Begriff "Anbeten" einfach betont, das Gebet wird "an" Gott gerichtet wird.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Müssen in Geist und Wahrheit anbeten.

Veröffentlicht von: @meriadoc

Was sind eure Gedanken dazu?

Jesus hat zu Pilatus gesagt, er sei gekommen, um für die Wahrheit Zeugnis abzulegen. Und diese Wahrheit ist nach meinem Verständnis die Botschaft vom Reich Gottes, bzw. die damit verbundenen Seligpreisungen. Darin kommt zum Ausdruck, worum es Gott wirklich geht: Darum, Frieden zu stiften, um den Einsatz für Hilfsbedürftige, um Vergebung und Barmherzigkeit. Das ist die Haltung, der Geist, der mit Gott in Einklang steht. Aus dieser Wahrheit, aus diesem Geist heraus will Gott angebetet werden. So verstehe ich das. Aber ich bin kein Theologe, von daher ist das meine ganz persönliche Idee, aber nichts, was ich tiefergehend belegen kann.

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: