Benachrichtigungen
Alles löschen

Finsternis


gabrma-2603
Themenstarter
Beiträge : 56

Hallo zusammen,
könnt ihr mir sagen,ob in der Bibel irgendwas steht von 3 Tage Finsternis?
Danke schon mal!
LG Gabi

Antwort
14 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17201

2Mo 10,22 Und Mose reckte seine Hand gen Himmel. Da ward eine so dicke Finsternis in ganz Ägyptenland drei Tage lang,

Hier steht es.
https://www.bibleserver.com/search/LUT/drei%20Tage%20Finsternis

Am besten lernst du auch, mit dem Bibelserver umzugehen. Ich finde es echt hilfreich.

deborah71 antworten
3 Antworten
gabrma-2603
(@gabrma-2603)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 56

Ok dankeschön

gabrma-2603 antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1243
Veröffentlicht von: @deborah71

2Mo 10,22 Und Mose reckte seine Hand gen Himmel. Da ward eine so dicke Finsternis in ganz Ägyptenland drei Tage lang,

Vielleicht hast auch du schon mal den Begriff "ägyptische Finsternis" gehört (oder verwendet), der - ganz unbiblisch - manchmal im Alltag gebraucht wird.

bepe0905 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17201

eher nicht....

in der Region, in der ich aufgewachsen bin, sagte man "Kuhmagen-finstre Nacht" 😀

deborah71 antworten


lhoovpee
Beiträge : 2288

Eine Antwort hast du ja bereist bekommen. Mich würde interessieren: Wie kommst du auf diese Frage? Die ist so allein für sich etwas Random 😀

lhoovpee antworten
9 Antworten
gabrma-2603
(@gabrma-2603)
Beigetreten : Vor 8 Monaten

Beiträge : 56

deswegen

[ http://babavanga.de/die-3-taegige-finsternis/ ][/url]

Nachtrag vom 06.03.2022 1450
https://zeitenwandel.info/id-3-tage-finsternis.html

gabrma-2603 antworten
bepe0905
(@bepe0905)
Beigetreten : Vor 15 Jahren

Beiträge : 1243

Hallo Gabrma,
ich habe mal kurz in die von dir verlinkte Seite reingeschaut und bin von dort schnell auf weitere "prophetische" Seiten mit ähnlichem Inhalt gestoßen - eine "wunderbare" Basis für Verschwörungstheoretiker und andere Spinner.

Eigentlich ist mir meine eigene Zeit zu wertvoll und zu schade, um sie mit dem Lesen derartiger Schwurbelei zu vertun. Aber trotzdem ist es immer wieder interessant zu sehen, wie "Seher" und "Propheten" ihre Klientel bedienen - wenn auch mit ganz unterschiedlicher Motivation:
Bei den einen ist es der Wunsch, die Menschheit durch Hinweise auf schreckliche Kriege mit Blutbad und Vernichtung zu bekehren und zur Buße zu führen, während es anderen dieser vermeintlichen Seher wohl eher darauf ankommt, sich in ihrer Szenerie einen Namen und eine treue Anhängerschar zu schaffen.

Aber wie auch immer - bei solchen Vorhaben bieten sich Mythen des Alten Testaments als Basis für angebliche Erkenntnis genauso an wie die Offenbarung. Und das immer nach dem Motto: "Je weniger erklärbar und je düsterer - desto besser passt es zu verschwurbelten Prophezeiungen".
Dass dann gleich mehrere "Seher" über einen breiten zeitlichen Rahmen hinweg ähnliches verkünden scheint die Richtigkeit der Botschaften (zumindest für einfältige Gemüter unter den Lesern) auf den ersten Blick zu bestätigen. Tut es aber keineswegs, denn es kommt daher, weil alle auf die gleichen Grundlagen (z.B. die erwähnten 3 Tage Finsternis) zugreifen.

Interessant auch, wie in die Botschaften der jeweilige Stand der Technik (und damit die Vorstellung des Möglichen) einfließt, aber auch die aktuelle politische und wirtschaftliche Lage und selbstverständlich alle in diesem Zusammenhang aufkommenden Ängste der Menschen. So kann ein "Seher" eigentlich kaum etwas komplett falsch machen, denn irgendwas trifft bekanntlich immer zu, auch dann, wenn die Schlimmsten der verkündeten Katastrophen und das komplette Unheil nicht hereinbricht.

Und was da auf der Seite "Zeitenwandel" bezüglich Verschiebung der Erdachse und Rotationsstillstand steht, ist naturwissenschaftlich ein derartiger Blödsinn, dass es sich verbietet, darüber auch nur noch ein Wort zu verlieren.

bepe0905 antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16316
Veröffentlicht von: @bepe0905

Und was da auf der Seite "Zeitenwandel" bezüglich Verschiebung der Erdachse und Rotationsstillstand steht, ist naturwissenschaftlich ein derartiger Blödsinn, dass es sich verbietet, darüber auch nur noch ein Wort zu verlieren.

Und falls das tatsächlich so einträte müsste man sich über alles andere eh keine Gedanken mehr machen... die Erde ist ja kein Kreisel, den man mal eben so anhalten und dann einfach weiterlaufen lassen könnte.

Gegen die katastrophalen Folgen auf der Erdoberfläche wäre selbst die biblische Sintflut ein sanftes Fussbad gewesen...

lucan-7 antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 18 Jahren

Beiträge : 17201

Grün
Gut erklärt und auf den Punkt gebracht. 😊

deborah71 antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2272
Veröffentlicht von: @bepe0905

Und was da auf der Seite "Zeitenwandel" bezüglich Verschiebung der Erdachse und Rotationsstillstand steht, ist naturwissenschaftlich ein derartiger Blödsinn, dass es sich verbietet, darüber auch nur noch ein Wort zu verlieren.

Och, ich finde, man sollte schon mal ein Wort dazu verlieren, d.h. droppen.

Rein wissenschaftlich wäre eine 3-tägige Finsternis auf der nördlichen Erdhalbkugel, wie es der Seher Alois lrlmaier voraussagte, dadurch erklärbar, dass am 21.12.2012, die Erde auf einer Achse mit dem Zentrum unserer Galaxie stand. Sie wandert sozusagen vom Raum kommend, der sich unterhalb dieser Achse befindet, über das Zentrum dieser Achse, zum Raum der sich über dieser Achse befindet.

Rein wissenschaftlich... Ja, genau! 😀
Das ist gleich auf mehrere Arten lustig. Die Erde steht auf einer Achse mit dem Zentrum unserer Galaxie? Hä? Was für eine Achse soll dass denn sein? Man kann natürlich jederzeit geometrisch eine Gerade durch den Erdmittelpunkt und das Zentrum des Schwarzen Lochs in unserer Galaxie ziehen und das dann eine Achse nennen- aber wozu? Sinnvollerweise kann nur von einer Achse bezüglich unserer Galaxie geredet werden, und zwar der Rotationsachse, die im 90°-Winkel zu der "Scheibe" steht, welche unsere Galaxie grob bildet. Auf dieser Achse wird die Erde nie stehen, es sei denn, sie verläßt samt Sonnensystem ihr Abteil und macht sich auf eine mehrere tausend Lichtjahre weite Reise, um dann allein da oben die Galaxie aus der Vogelperspektive zu betrachten. Oder der Froschperspektive, wie man's nimmt... Passiert selbstverständlich nicht, wird nie passieren, aber rein wissenschaftlich ist natürlich alles denkbar... 😀
Und wo soll dieser omniöse" Raum unterhalb der Achse" sein? Auch das Zentrum der Achse hätte ich gern mal beschriftet bekommen, wer könnte die Markierung anbringen und hält die dann auch den Sonnenwinden stand?
Ach ja, dieser Alois Irlmaier sagte da was voraus - für 2012. Ist ja nun schon etwas her, und so recht hat keiner was von diesen 3 Dunkeltagen mitgekriegt in meinem Bekanntenkreis. Disqualifizieren sich solche "Seher" nicht irgendwann einmal, wenn ihre Vorhersagen so überaus deutlich nicht eintreffen?

Man kann über so einen Schwachsinn schweigend hinweggehen, aber wäre es nicht im Sinne der allgemeinen geistigen Gesundheit sinnvoller, darüber laut und vernehmlich zu lachen, damit die, die sowas verzapfen und insbesondere die, die versucht sind, dem Quatsch glauben zu schenken, sich ein bisserl zu schämen beginnen!?

Ich hatte erst aufgrund Deines Beitrags da mal reingelesen, weil ich dachte, Du habest Dich möglicherweise verlesen und es wäre nicht um einen Rotationsstillstand, sondern um einen Wechsel des Erdmagnetfeldes gegangen, oder um eine Verschiebung dieses Feldes (was ja durchaus für die Vergangenheit nachgewiesen werden konnte). Aber nein, Du hattest Dich nicht verlesen, der Humbug wird dort tatsächlich in seiner Reinform fabriziert.

jack-black antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16316
Veröffentlicht von: @jack-black

Ich hatte erst aufgrund Deines Beitrags da mal reingelesen, weil ich dachte, Du habest Dich möglicherweise verlesen und es wäre nicht um einen Rotationsstillstand, sondern um einen Wechsel des Erdmagnetfeldes gegangen, oder um eine Verschiebung dieses Feldes (was ja durchaus für die Vergangenheit nachgewiesen werden konnte). Aber nein, Du hattest Dich nicht verlesen, der Humbug wird dort tatsächlich in seiner Reinform fabriziert.

Hatte ich auch gedacht... ich hatte ja schon gehofft ich könnte mal wieder ein wenig klugscheißen, um mich danach überlegen zu fühlen, weil es das ja alles doch gibt... aber nö... bei dem Müll, der da steht ist wirklich Hopfen und Malz verloren 😀

Veröffentlicht von: @jack-black

Man kann über so einen Schwachsinn schweigend hinweggehen, aber wäre es nicht im Sinne der allgemeinen geistigen Gesundheit sinnvoller, darüber laut und vernehmlich zu lachen, damit die, die sowas verzapfen und insbesondere die, die versucht sind, dem Quatsch glauben zu schenken, sich ein bisserl zu schämen beginnen!?

Schön wär's ja. Aber es scheint, wenn man erst mal auf dem Trichter ist, dann werden Gegenargumente zur Bestätigung umgefummelt... wenn die ganze Welt gegen einen ist, dann muss man da schon auf was Wichtiges gestoßen sein, das ist ja praktisch schon ein Beleg!

lucan-7 antworten
Jack-Black
(@jack-black)
Beigetreten : Vor 2 Jahren

Beiträge : 2272

Hast Du schonmal bei der Website auf "News" geklickt? Da reichen die Überschriften, um die Orientierung leicht zu machen... 😀

jack-black antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16316
Veröffentlicht von: @jack-black

Hast Du schonmal bei der Website auf "News" geklickt? Da reichen die Überschriften, um die Orientierung leicht zu machen...

Ich bräuchte jetzt eigentlich eher etwas, das mir das Vertrauen in die Menschheit zurückgibt... mit der ein oder anderen Illusion in dieser Hinsicht lebt es sich halt doch angenehmer.

lucan-7 antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 6 Jahren

Beiträge : 2288

Nun, die Aussagen solcher "Seher" sind ja oft leicht zu prüfen.

Laut Baba Vanga hätte von 2010 bis 2014 ein atomarer Weltkrieg stattfinden müssen.
2011 hätten sämtliches Leben auf der nördlichen Hemensphäre sterben müssen.
Viele weitere Unsinnigkeiten hat diese Frau "gesehen", die nie eingetroffen sind. Aber wie oft bei "Propheten" glauben die Menschen lieber dem Mythos, als der eingetretenen Realität. Dann werden die Vorhersagen halt umgedeutet.

Die Homepage Zeitenwandel kenne ich bis her nicht. Beim überfliegen scheinen dort gängige Verschwörungsmythen runtergeleiert zu werden.

lhoovpee antworten
Teilen: