Benachrichtigungen
Alles löschen

Hiob 28 5 wie von Feuer durchwühlt


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

“Aus der Erde kommt zwar Speise hervor, aber unter ihr ist's wie vom Feuer durchwühlt“

Guten Tag,

Mir ist eine Interessante Bibelstelle aufgefallen. Weis jemand ob dieser Spruch im Hebräischen eine Art “Sprichwort“ darstellt, oder einfach wirklich nur das Aussagt was drin steht.

Letztes wäre Interessant, da die Erde - von jemand unkundigen aus der damaligen Zeit, hätte er der Erde inneres gesehen- tatsächlich so beschrieben worden sein müsste. Bekanntlich hätte er es aber nicht ohne weiteres sehen können.

Ich kenne das Buch Hiob nicht in der Art, das es ein Schwerpunkt von Prophetischen Reden oder direkten Anweisungen hätte. Eher wie eine von aussen Beschriebene Geschichte eines Mannes. Um so erstaunlicher wäre das dann.

So meine Gedanken dazu....sind vielleicht aber auch zu weit gegriffen

Grüße

Antwort
3 Antworten
Deborah71
Beiträge : 17850

In Hiob 28 wird in den ersten Versen Untertagebau beschrieben.... Bergarbeiter und ihre Arbeit

Eine Fußnote in der Schlachter2000 weist darauf hin.
Vers 5 bezieht sich auf die Technik des Feuersetzens, als Sprengarbeit.

https://de.wikipedia.org/wiki/Feuersetzen

Hier noch eine Predigt, die das Thema der Suche nach Weisheit aufgreift. und wo sie zu finden ist....jedenfalls nicht in durchwühlter Erde.
http://pastor-storch.de/2006/04/28/weisheit-hiob-28/

Nachtrag vom 09.07.2019 2316
Danke für deine Frage. Ich wusste es auch noch nicht, war aber erfolgreich beim Suchen. 😊

deborah71 antworten


neubaugoere
Beiträge : 12673

*hm* interessant, ist eingebettet in die "Suche nach Weisheit" (Überschriften in den Bibeln: Woher kommt Weisheit), ich denke, es wird deutlich, dass die Weisheit vom Herrn kommt und der Mensch aber an anderen Stellen sucht und das halt näher aufgeführt ...

Sprichwörtlich ... glaube ich nicht, aber deborah hat ja einiges gefunden ...

neubaugoere antworten
OpaStefan
Beiträge : 968

Hallo Eddie,

Veröffentlicht von: @eddie78

Ich kenne das Buch Hiob nicht in der Art, das es ein Schwerpunkt von Prophetischen Reden oder direkten Anweisungen hätte. Eher wie eine von aussen Beschriebene Geschichte eines Mannes. Um so erstaunlicher wäre das dann.

Hiob bewegt eine brennende Frage - Warum das Leid und warum ich?

Nach 36 Kapiteln, in der diese Frage von ihm und seinen Freunden hin- und herbewegt wird antwortet endlich Gott. Was ist das für eine Antwort!?! Gott geht mit keinem Wort darauf ein sondern gibt über vier (38-41) Kapitel eine Naturbeschreibung als ob er aus "Brehms Tierleben" vorliest.

Und doch hat Hiob verstanden, was Gott ihm sagen will.

LG OpaStefan

opastefan antworten


Teilen: