Benachrichtigungen
Alles löschen

Moses beim Pharao


SpaceDirk
Themenstarter
Beiträge : 206

Grüß Gott

Ich habe eine Theorie über eine Geschichte in der Bibel, mit Moses.
Diese Geschichte zeigt, den Kampf gut gegen böse.
Also, Moses war beim Pharao und hatte einen Stab in der Hand, genau so wie der Pharao auch. Der Pharao warf seinen Stab auf die Erde und der Stab wurde zu einer Schlange, darauf hin warf Moses seinen Stab auf die Erde und er wurde auch zu einer Schlange und Moses seine Schlange fraß die Schlange des Pharao.
Hier meine Theorie. Ich habe im Fernsehen ein Virus gesehen und dieses Virus sah aus wie eine Schlange. und in der Bibel steht der Teufel ist eine alte Schlange, Gott hat sie verflucht und jetzt soll sie Staub fressen. Mein Gedanke ist es die Schlange von Moses, dann Staub sozusagen als Verbindungsstück und dann wird das Virus gefressen und so gewinnt das Gute.
Man hat jetzt natürlich mit etwas Phantasie, viele Wege offen ist sicher für die Wissenschaft interessant. Würde mich freuen wenn sich jemand melden würde.

liebe Grüße

SpaceDirk

Antwort
51 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Kol 2,8 Sehet zu, daß nicht jemand sei, der euch als Beute wegführe durch die Philosophie und durch eitlen Betrug, nach der Überlieferung der Menschen, nach den Elementen der Welt, und nicht nach Christo.

Was sagt Dir die Bibelstelle inhaltlich?
Kannst Du nicht Gottes Wort nehmen wie es geschrieben steht, so ohne TV und Virus?

Anonymous antworten
13 Antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

Hallo

ich wollte nur sagen, ich habe keine bösen Absichten, ich hoffe nur das es die Welt etwas besser macht. Es gibt sicher viele Menschen die was damit anfangen können, denke ich.

spacedirk antworten
neubaugoere
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 12685

Hab ich das jetzt richtig verstanden: Deine "Fantasie" soll die Welt etwas besser machen?

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ja, so lese ich das auch.

M.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ich hab's so verstanden, dass er da eine Assoziation zwischen einem TV-Beitrag und einer Bibelstelle hatte, über die er sich mit anderen Menschen austauschen möchte. Und in diesem Austausch sieht er etwas Gutes.
Ich kann zwar nix mit seiner Assoziation anfangen, aber der Gedanke, dass Austausch zu Dingen, die einem wichtig sind, etwas Gutes sei, der leuchtet mir ein.

Anonymous antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16994
Veröffentlicht von: @neubaugoere

Hab ich das jetzt richtig verstanden: Deine "Fantasie" soll die Welt etwas besser machen?

Warum nicht? Wenn ich einen Menschen zum lächeln bringe habe ich die Welt in diesem Moment ja auch "etwas besser" gemacht.

Zwar nur zu einem sehr kleinen Teil, aber irgendwo muss man ja anfangen... 😉

(Mit der Idee selbst kann ich allerdings auch nichts anfangen, aber vielleicht gibt es da ja Leute...)

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17988
Veröffentlicht von: @lucan-7

Warum nicht? Wenn ich einen Menschen zum lächeln bringe habe ich die Welt in diesem Moment ja auch "etwas besser" gemacht.

Nee, hast Du nicht 😊
Du hast jemandem ein gutes Gefühl gegeben, aber die Welt wird dadurch nicht besser.

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16994
Veröffentlicht von: @tristesse

Du hast jemandem ein gutes Gefühl gegeben, aber die Welt wird dadurch nicht besser.

Es gibt durchaus unterschiedliche Ansichten darüber, wann genau die Welt "besser" oder "schlechter" ist als zuvor...

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17988

Definitiv.
Allerdings ist es für etwas, dass keine persönlichen Eigenschaften besitzt , unmöglich gut oder schlecht zu sein im moralischen Sinne.

tristesse antworten
Lucan-7
(@lucan-7)
Beigetreten : Vor 12 Jahren

Beiträge : 16994

Du meinst "die Welt" kann weder gut noch schlecht sein, weil sie einfach IST?

Ist jedenfalls eine mögliche Ansicht, der ich durchaus zustimmen kann.

Auf der anderen Seite gefällt mir der Gedanke, dass ich die Welt ein wenig besser gemacht habe, wenn ich meine Wohnung aufräume oder auf Plastiktüten verzichte... alles eine Frage der Perspektive 😉

lucan-7 antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17988

Ich hab ja nichts gegen das wohlige Gefühl wenn man sich richtig verhalten hat 😊
Finde ich ja auch super.

Aber sowas macht eine Welt nicht besser.

Find ich aber irgendetwie nett, dass du als so rationaler Kopf auch mal auf der emotionalen Ebene kommuniziert.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tristesse

Du hast jemandem ein gutes Gefühl gegeben, aber die Welt wird dadurch nicht besser.

Warum eigentlich nicht? Aus einem Lächeln kann sich so viel entwickeln. Du weißt ja nicht, wie dieser lächelnde Mensch gerade gedacht hat und was aus dem guten Gefühl als nächstes erwächst.

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17988

Das hat ja mit der Welt nichts zu tun, sondern denen, die die bevölkern.

Nun lasst mich doch auch mal ein Korinthenkacker sein...

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Vielleicht findest Du das hier interessant:
https://israelzwischenzeilen.com/2014/06/schritt-fur-schritt/

😊

Anonymous antworten


Irrwisch
Beiträge : 3403

Guten Morgen

Ein feiner Gedanke, den du hier zur Diskussion stellst.

Tatsächlich haben auch Viren Feinde, die Virophagen.

Der Kampf zwischen Gut undBöse zieht sich durch die ganze Bibel.
Und nicht nur durch sie, auch durch unser Leben.

In der Bibel wird das Bild der Schlange benutzt, um dem Bösen ein Bild zuzuordnen.

Aber sogar das Gute als Schlange des Mose wird in deren Gestalt gekleidet im Fall von Moses und Pharao.

Ich denke wie du, dass am Ende das Gute siegen wird.
Beiuns kann es beginnen.
Wir haben die Wahl zwischen Gut und Böse.

Danke für deinen Denkanstoss.
Liebe Grüße
Inge

irrwisch antworten
6 Antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

Hallo

danke für Deine Nachricht, hat mich gefreut.
Was genau sind Virophagen, würde ich gerne von Dir wissen?
höre ich zum ersten mal.

liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403

Virophagen sind gewissermassen Virenparasiten, die sich an die Viren setzen und sie so schwächenoder gar vernichten können.

irrwisch antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

vielen Dank
sehr Interessant, ich würde gerne die Möglichkeiten haben sowas mal zu sehen. Verschiedene Wissenschaftszweige um zu sehen ob ich vielleicht was entdecke. Bisher habe ich eine Matheformel entwickelt und lasse meiner Phantasie freien Lauf und schaue was sich für eine Theorie eignet. Wäre schön, jemanden zu finden, mit dem man darüber reden kann.

liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @spacedirk

ich würde gerne die Möglichkeiten haben sowas mal zu sehen.

Google und Wikipedia sind Deine Freunde! 😊

Anonymous antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

Danke
das werde ich mal versuchen.

spacedirk antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403

Blackjack hat dir schon einen guten Hinweis gegeben.

Asonsten.....Elektronenmikroskop ist hierbei angesagt und entsprechende Forschungseinrichtungen.

irrwisch antworten
Clay
 Clay
Beiträge : 1328

2Mo 7,10-12: Da gingen Mose und Aaron zum Pharao und taten also, wie der HERR ihnen geboten hatte. Und Aaron warf seinen Stab vor den Pharao und vor seine Knechte hin, und er ward zur Schlange.
Da berief der Pharao die Weisen und Zauberer. Und auch sie, die ägyptischen Zauberer, taten also mit ihrem Beschwören.
Und ein jeder warf seinen Stab vor sich hin, und es wurden Schlangen daraus; aber Aarons Stab verschlang ihre Stäbe.

Zunächst solltest Du die Bibelstelle mal richtig lesen, um zu sehen, wer was in welcher Abfolge getan hat, weil das wichtig ist für die Bedeutung dieses Berichtes.

Aber selbst bei genauer Betrachtung kann ich beim besten Willen nicht erkennen, dass die damals in Ägypten schon Fernsehen und Internet gehabt hätten ...

LG.
Clay

clay antworten
2 Antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

Danke dafür. Genau die Bibelstelle habe ich gemeint.
Ich finde es passt aber ganz gut auch in die heutige Zeit.
liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @spacedirk

Ich finde es passt aber ganz gut auch in die heutige Zeit.

Wenn die Bibel nichts mit unserem Leben zu tun hätte, könnten wir sie in die Tonne stampfen.
Wenn wir sie lesen, sollten wir immer fragen: 'Vater im Himmel, was willst du mir heute damit sagen?'

LG.
Clay

clay antworten


lhoovpee
Beiträge : 2335

Mein Gartenschlauch sieht auch aus wie eine Schlange.
Das ist kein Grund die Bibelstelle nun auf meinen Gartenschlauch um zu deuten.

Veröffentlicht von: @spacedirk

Man hat jetzt natürlich mit etwas Phantasie,

Das "etwas" müsste wohl "sehr viel" heißen. Und "die Wissenschaft" interessiert das sicherlich nicht die Bohne.

lhoovpee antworten
9 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @lhoovpee

Mein Gartenschlauch sieht auch aus wie eine Schlange.
Das ist kein Grund die Bibelstelle nun auf meinen Gartenschlauch um zu deuten.

Für Dich vielleicht nicht, für andere womöglich doch. Kommt vielleicht auch auf das Verhalten des Gartenschlauchs an. 😊

Veröffentlicht von: @lhoovpee

Das "etwas" müsste wohl "sehr viel" heißen. Und "die Wissenschaft" interessiert das sicherlich nicht die Bohne.

An ihrem Tonfall sollt ihr sie erkennen...

Anonymous antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @blackjack

An ihrem Tonfall sollt ihr sie erkennen...

Man kann angeblich aus einem Gartenschlauch ein Musikinstrument machen.

tatokala antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 2335

Also falls du es mal versuchen willst.
https://youtu.be/SpP8uVR0JX4

lhoovpee antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Oh. Kuhl!

tatokala antworten
lhoovpee
(@lhoovpee)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 2335
Veröffentlicht von: @blackjack

Für Dich vielleicht nicht, für andere womöglich doch. Kommt vielleicht auch auf das Verhalten des Gartenschlauchs an.

Sinn ergeben tut es dadurch aber dennoch nicht. 😉

Veröffentlicht von: @blackjack

An ihrem Tonfall sollt ihr sie erkennen...

Ne, eigentlich an der Liebe. Aber wie sollte der Gedanke (Schlange -> Virus) denn irgendwie etwas "der Wissenschaft" (welcher überhaupt?) bringen? Da fehlt mir tatsächlich die Fantasie für.

lhoovpee antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403
Veröffentlicht von: @lhoovpee

Ne, eigentlich an der Liebe. Aber wie sollte der Gedanke (Schlange -> Virus) denn irgendwie etwas "der Wissenschaft" (welcher überhaupt?) bringen? Da fehlt mir tatsächlich die Fantasie für.

Ein Virus hat tatsächlich eine schlangenförmihe Form.
Böse ist er meist auch zu uns oder für uns Menschen.

irrwisch antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523
Veröffentlicht von: @irrwisch

Ein Virus hat tatsächlich eine schlangenförmihe Form.

Sicher? Tante Wiki sagt:

Das Proteinkapsid kann unterschiedliche Formen haben, zum Beispiel ikosaederförmig, isometrisch, helikal oder geschossförmig.

tatokala antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403
Veröffentlicht von: @tatokala

Sicher? Tante Wiki sagt:

Veröffentlicht von: @tatokala

Das Proteinkapsid kann unterschiedliche Formen haben, zum Beispiel ikosaederförmig, isometrisch, helikal oder geschossförmig.

Es stimmt, dass es verschiedene Formen von Vire gibt.

Aber eins davon hat eine schlangenförmige Form.

irrwisch antworten
Tatokala
(@tatokala)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 2523

Manchmal habe ich auch eine schlangenförmige Form. 😉
Zumindest gefühlt.

tatokala antworten
Clay
 Clay
Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @spacedirk

Hier meine Theorie. Ich habe im Fernsehen ein Virus gesehen und dieses Virus sah aus wie eine Schlange. und in der Bibel steht der Teufel ist eine alte Schlange, Gott hat sie verflucht und jetzt soll sie Staub fressen. Mein Gedanke ist es die Schlange von Moses, dann Staub sozusagen als Verbindungsstück und dann wird das Virus gefressen und so gewinnt das Gute.

Denkst Du wirklich, dass sei die Aussage dieser Geschichte: was damals die Schlange war, ist heute ein Virus?

Was sagt denn der Kontext? Es geht darum, dass Jahwe sein Volk aus der Sklaverei in Ägypten herausführen will, und Er demonstriert ggü. dem Pharao durch die Plagen seine Macht u.a. über die Götter Ägyptens. Zunächst können die Magier des Pharao noch mithalten, aber dann wird sichtbar, dass Jahwe größer ist als alle Götter Ägyptens. Wider besseres Wissen will der Pharao Jahwe nicht gehorchen (2Mo 10,7) und das Volk nicht ziehen lassen. Gott gibt ihm mehrere Möglichkeiten zur richtigen Entscheidung, aber er entscheidet immer wieder gegen Jahwe. Schließlich verhärtet Jahwe sein Herz und seine Chancen sind verwirkt.

So haben auch wir mehrere Möglichkeiten im Laufe unseres Lebens (Hio 33,29), uns für die Beziehung mit Gott zu entscheiden. Wenn wir sie wider besseres Wissen wiederholt nicht nutzen, kann es sein, dass wir schon zu Lebzeiten keine Gelegenheit mehr bekommen. Ich denke, dass das dann der Fall ist, wenn Gott sieht, dass wir auch bei weiteren Möglichkeiten uns gegen Ihn entscheiden würden, denn Gott ist gerecht.

Die andere Aussage, die ich sehe, ist die Berufung des Volkes Israel, dass sie in der Freiheit Jahwe, ihrem Gott, dienen sollen. Wie sieht denn ein Dienst in einer Wüste aus? Statt Lehmziegel in Ägypten für den Pharao herstellen, jetzt Steineklopfen für Gott? Sie sollten Jahwe anbeten und Ihm danken für die Rettung und die Verheißung des Landes Kanaan, dass Er ihnen für alle Zeiten zum Eigentum geben will, und es in Besitz nehmen.

Für mich bedeutet das, dass wir durch Christus von Gott in die Freiheit der Kinder Gottes (Röm 8,21) geführt worden sind, um Ihm zu dienen: Anbetung, Lob, Dank und die 'vorbereiteten Werke' zu tun (Eph 2,10) Und wir haben die Verheißung des ewigen Lebens im Vaterhaus Gottes (Joh 14,2).

Und das ist dann nicht Theorie, sondern Praxis.

LG.
Clay

clay antworten
16 Antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

Hallo Clay

erstmal danke dafür, dass Du mir schreibst.
Ich denke einfach, das die Bibel ein Wegweiser ist.
Jesus hat ja auch immer auf die heilige Schrift verwiesen (in der Schrift steht geschrieben). Die Bibel, hilft uns mit ihren Geschichten, Gottes Weg zu gehen und ich denke man kann nicht viel falsch machen wenn man versucht die Bibel als Weg und Mittel zu nutzen.
Gott hilft uns mit Seinen Geschichten, positive Dinge zu tun und die Bibel als absolute Quelle der Weisheit zu sehen!

liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @spacedirk

man kann nicht viel falsch machen wenn man versucht die Bibel als Weg und Mittel zu nutzen.

Das sehe ich nicht so. Wir sollen und müssen mit Gott reden und Er antwortet uns u.a. durch sein Wort.
Die Beschäftigung mit der Bibel statt mit Gott, um Weg und Mittel zu finden, kann zu falschen Interpretationen führen.

LG.
Clay

clay antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

Also, ich kann mich nicht beklagen, habe einen guten Draht zu Gott!
Ich würde gerne Theologie studieren und mit anderen kommunizieren .
Mönche haben bestimmt gute Vorschläge wie man Gott helfen kann, die Widersacher Gottes zu bekämpfen.
Schade studiere ich halt alleine.

liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
Suzanne62
(@suzanne62)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 7631
Veröffentlicht von: @spacedirk

Mönche haben bestimmt gute Vorschläge wie man Gott helfen kann, die Widersacher Gottes zu bekämpfen.

Zu welchen Ordensgemeinschaften hast du denn Kontakt?
Unter den Ordensleuten, die ich kenne, ist niemand, der denkt, er könnte oder müsste Gott irgendwie bei irgendetwas helfen.
Eigentlich gehe ich davon aus, dass Gott allmächtig ist. Das schließt mit ein, dass er, wenn er sich mit irgendeinem "Widersacher" anlegen sollte, mit dem auch gut ohne menschliche Hilfe fertig wird.

suzanne62 antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403

Schlangen...........
..werden in der Bibel oft symbolhaft benutzt.
Um Böses zu symbolisieren.

Aber inunserem Leben hast du Schlangen durchaus auch positiv besetzt.

Den Äskulapstab ziert eine Schlange.
Symbol der Ärzte.

Gott hat auch die Schlangen erschaffen.
Genau wie uns Menschen.

Es liegt an jedem von uns, zu entscheiden, tue ich Böses oder Gutes.

Letztendlich hat Gutes oder Böses nichts mit einer schlangenähnlichen Form zu tun.

Darüber hinaus braucht Gott nach meiner Erkenntnis niemanden, um ihm zu helfen.

Aber ER braucht Menschen, die das Gute leben und in unsere Welt hinein tragen.

Welche Voraussetzungen hast du denn, um Theologie zu studierenund mit welchen Mönchen bist du im Gespräch?

irrwisch antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

ich habe keinen Kontakt zu Geistlichen, und auch sonst niemandem zum Schreiben. Ich finde Theologie sehr spannend. Ich finde es nur schade dass ich mit meinen Phantasien niemanden finde, der gerne meine Theorien in die Praxis umsetzt. Vielleicht, bin ich ja nur ein Spinner?

liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 17988

Sollen wir Dir jetzt widersprechen oder was verleitet Dich dazu, ein derart manipulatives Posting zu verfassen?

Ich frag mich gerade, was Du hier suchst?

tristesse antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

sorry ich schreibe solche Sätze nicht mehr auf Jesus.de.
Ich bin seit gestern etwas stolzer auf mich . Habe eine neue Theorie, die ich wundervoll finde.

spacedirk antworten
Irrwisch
(@irrwisch)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 3403

Lieber Dirk,

Phantasien sind nun mal, was sie sind.
Phantasien.
Entbehren meist jeglicher wissenschaftlicher oder lebensnützlicher Grundlage.

Phantasien sind im Grunde nicht schlecht.
Schlecht daran ist bei dir der Anspruch, Andere zu finden, sie statt dir in die Praxis umzusetzen.

Ich kann zum Beispielfür mich auch die Phantasie haben,mit einem rosa Luftballon, den wer für mich aufbläst, um die Erde u fliegen.
In Gedanken kann ich diese Reise machen, so gut es mir gelingt.
In der Realität fehlt es aber an der Umsetzung, weil nun mal ein einzier Luftballon keine Weltumfliegung mit mir im " Gepäck" ermöglicht.

Geau so, wie eine Form, in diesem Fall eine Schlangenform nicht grundsätzlich ursächlich für das Böse ist. Oder Böses als Alleinstellungsmerkmal die Schlangenform ist.
Böses geschiht dadurch, dass wir es zulassen oder gar tun.

Bekämpfen kann ich es am besten, dass ich bei mir anfange, es nicht zu tun und ihm auch sonst so gut es geht entgegen zu wirken.

Liebe Grüße
Inge

irrwisch antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

danke für die netten Worte.
Ich leide an Shizophrenie, dadurch, sehe ich die Welt, vielleicht mit etwas anderen Augen. Entschuldigt bitte die Direktheit.
Aber meine zukünftige muss es wissen.

liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Das tut mir Leid. Darf ich fragen welche Formel du entwickelt hast?'grüsse Eddie

derneinsager antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

Danke.
Meinst Du meine neue Theorie oder die Matheformel?
schönen Tag und liebe Grüße

SpaceDirk

spacedirk antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

Ich habe kein Problem mit Schlangen also den Tieren, habe sogar schon eine um den Hals gehabt. Aber es ist fakt das die alte Schlange der Teufel ist so steht es geschrieben.

spacedirk antworten
DerNeinsager
(@derneinsager)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 1449

Hi, ich geb dir größtenteils Recht, aber

““So haben auch wir mehrere Möglichkeiten im Laufe unseres Lebens (Hio 33,29), uns für die Beziehung mit Gott zu entscheiden.““

Diese eine Stelle so auszulegen das es auf jeden Menschen generell zutrifft, wäre ich vorsichtig. Wenn Gott dann in moralischer Hinsicht das Menschen sich demütigen und Buße tun in der Hinsicht, auf generell gültige Regeln und in Richtung Nächstenliebe wie er gemäß dem Stand der Erkenntnis der Betroffenen Person überhaupt möglich ist. Aber nicht so, das Jesus Christus sich in der reinen Form des Evangeliums immer mehrmals vorstellt.

Ich glaube auch das die Stelle in Hiob einfach die Aussage einer Person beschreibt, aber nicht das direkte Reden Gottes. Sonst anders zu gewichten.

derneinsager antworten
SpaceDirk
(@spacedirk)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 206

danke für Deine Meinung.
wünsche Dir einen schönen Feiertag.

spacedirk antworten
Clay
 Clay
(@clay)
Beigetreten : Vor 2024 Jahren

Beiträge : 1328
Veröffentlicht von: @derneinsager

Diese eine Stelle so auszulegen das es auf jeden Menschen generell zutrifft, wäre ich vorsichtig.

Es gibt ja nicht nur diese eine.

Gott ist gerecht und gibt jedem dieselbe Chance.
Er hat kein Lieblingskind, sondern nur Lieblingskinder.

"... denn solches ist gut und angenehm vor Gott unsrem Retter, welcher will, dass alle Menschen gerettet ('sozo') werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen. Denn es ist ein Gott und ein Mittler zwischen Gott und den Menschen, der Mensch Christus Jesus, der sich selbst als Lösegeld für alle gegeben hat. (1Ti 2,4-6)
'sozo', das hier mit retten übersetzt ist, wird an anderen Stellen gebraucht für:
heilen; Tote auferwecken; befreien; ein fortwährender Schutz Gottes, der ein Leben lang anhält.

Veröffentlicht von: @derneinsager

nicht das direkte Reden Gottes.

Gott redet direkt zu uns, denn viele von den Usern hier und ich selbst erleben es so. Bereits im 'Alten Bund' gab es Tausende von Propheten, die dazu dienten, dass ein Israelit über diese den Willen Gottes erfragen konnten. Wir lesen von etlichen Beispielen.
Wir brauchen im 'Neuen Bund' keine Propheten als Mittler mehr, weil wir selbst direkt mit Gott kommunizieren können, denn wir sind zu Königen und Priestern gemacht worden (Off 5,10).
Wenn wir nach Gottes Plan und in seinem Willen leben wollen bzw. sollen, versteht es sich von selbst, dass wir seinen Willen erfragen müssen, um ihn in den konkreten Situationen wissen zu können, um in seinem Willen zu entscheiden und zu handeln.

LG.
Clay

clay antworten


Teilen: