Frauen in der Bibel...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

[Geschlossen] Frauen in der Bibel Timotheus 2:12


Beahi
 Beahi
Themenstarter
Beiträge : 2

Hallo zusammen, 

Ich bin relativ neu beim glauben und erschrocken über das, was in timotheus 2:12 über die Frauen steht. Ist gott wirklich so frauen unterdrückend?

‭1. Timotheus‬ ‭2:12‬ ‭Hfa‬
[12] Einer Frau erlaube ich nicht, öffentlich zu lehren oder sich über den Mann zu erheben. Sie soll vielmehr still und zurückhaltend sein.

https://bible.com/bible/73/1ti.2.12.Hfa

Das möchte ich ja nicht hoffen, da ich mich viel wohler fühlen würde mit einem Gott, der mich stark entfalten will als Frau.

Was sagt die Bibel/Gott/Christen dazu?

4 Antworten
Jack-Black
Beiträge : 3978

@beahi So ein Thread ist vielleicht auf dem "Schwarzen Brett" etwas deplatziert. Er würde vielleicht eher in das Unterforum "Theologie" oder "Bibelstellen" passen.

jack-black antworten
2 Antworten
frosch80-mod
Moderator
(@frosch80-mod)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 767

@jack-black 

Hej Jack,

hatte ich auch sofort gedacht. Es kann gut sein, dass technisch bald das machbar ist, was ich hier am liebsten sofort gemacht hätte, nämlich den Thread zu "Bibelstellen" verschieben. Aber  noch geht das nicht.

Inzwischen hat beahi den Thread in Bibelstellen erneut eröffnet, allerdings ist hier jetzt schon die Antwort von @deborah71 . Sinnvoll wäre, wenn deborah ihre Antworten nach "Bibelstellen" kopieren würde. Dann würde ich diesen Thread hier kicken.

Liebe Grüße

fr 🙂 sch

frosch80-mod antworten
Deborah71
(@deborah71)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 23563

@frosch80-mod 

schon gesehen - schon erledigt...

Du kannst zu Werke gehen 🙂

deborah71 antworten


Deborah71
Beiträge : 23563

@beahi 

Hi Beahi, willkommen 🙂

Da ist keine Sprachlosigkeit gemeint, sondern innere Ruhe in Gott.

 

Der Abschnitt beginnt ja so:  Thema Verhalten bei den Gebetstreffen

Vers 8  Schwerpunkt bzg auf die Männer... ohne Zorn und Bosheit (damals gab es wohl etliche zornige Männer in der Gemeinde? )

Vers 9 Ebenso die Frauen ....Verhalten beim Beten....Zorn und Bosheit  werden nicht buchstäblich wiederholt, wird durch das Ebenso vorausgesetzt und dann explizit Frauen betreffend  z.B. aufwendige Frisuren, Luther schreibt Haarflechten... es gab eine bestimmte Haarfrisur, wie die geflochtenen Stränge um den Kopf drapiert wurden, die eine Frau als Tempelprostituierte kennzeichneten. Und generell ... es geht um Gebet und nicht um eine Modenschau oder Reichtumsschau.

Vers 11  wenn bei den Gebetstreffen auch Gebetslehre vermittelt wird: Zuhören ist angesagt und keine Diskussionen beginnen oder dazwischenquasseln. Es ist dasselbe Wort wie in Vers 12... in Ruhe vor Gott hören

Timotheus leitete die Gemeinde in Ephesus. Das wird nun wichtig bei der Betrachtung der nächsten 3 Verse. In Ephesus herrschte der Artemiskult. Dazu gehörte die Tempelprostitution (Vers 9 Haartracht), die Lehre, dass eine Frau vor Adam geschaffen worden wäre, Vers 13 Da wurde ein Dominieren abgeleitet, sowie die Verbreitung dieser Lehre, die Paulus nicht gestattete in Vers 12.

Es ist in der Diskussion, ob es ein grundsätzliches Verbot falscher Lehre der Stellung von Frau über den Mann war oder ob es um ein Zahlwort geht: ich gestatte  einer -1- Frau (bei euch) nicht, so zu lehren und schon gar nicht öffentlich.

Die Frauen sollten also in der Ruhe der Ordnung Gottes bleiben bzgl der Lehre.

Paulus erwähnt an vielen Stellen kompetente Mitarbeiterinnen, die sein Vertrauen hatten und korrekt lehrten.

 

 

deborah71 antworten
Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?