Ritterorden in Münc...
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Ritterorden in München


Excalibur1985
Themenstarter
Beiträge : 2

Hallo liebe Christenmenschen, Nachfolger der Heilswege des Christus, liebe Brüder und Schwestern des Glaubens,

ich lebe und praktiziere den christlichen Glauben seit etwas mehr als elf Jahren. Was mir immer gefehlt hat in den Kirchengemeinden göttlichen Rechts, war eine Gemeinschaft von Glaubenden außerhalb der Gottesdienste. Zu Gesprächen des Glaubens, Bibelstudium, Mentorenschaft. Ich bin im christlichen Sinn kein wirklicher Anführer, habe aber eine solide Erfahrung im christlichen Glauben. Ich würde gerne unter den Werktagen Gleichgesinnte des Glaubens treffen zum Austausch über Bibel und Glaubensregeln sowie zu den Gebeten und Zeremonien des Glaubens.

Ein Ritterorden christlicher Religion mag womöglich etwas weltfremd oder unrealistisch klingen. Ich jedoch suche den Austausch mit gleichgesinnten Gläubigen. Ich bin in München neu zugezogen und suche nach Gemeinschaft im Glauben und Leben. Über ein erstes Treffen im Namen von Jesus Christus würde ich mich sehr freuen und wundern, auf eine positive Art. 

Bei Interesse bitte posten oder eine persönliche Nachricht hinterlassen.

Allerbeste Grüße

Gerrit

Antwort
8 Antworten
Jigal
 Jigal
Beiträge : 3671

Nun kann man nicht einfach Mitglied in den Ritterorden werden, da gibt es ja Voraussetzungen um Malteserritter zu werden. Man kann auch nicht einfach einen Ritterorden gründen, Ritterorden benötigen die Genehmigung des Heiligen Stuhles.

 

jigal antworten
5 Antworten
Scylla
 Scylla
(@scylla)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 206

@jigal 

Warum benötige ich die Genehmigung des Vatikan?

Drei Deutsche ergeben einen Verein..

Wer will mich hindern, den

" Ritterorden von heiligen Olivenzweig der Tusnelda von Worringen"

 

zu gründen?

Orden, Ritterorden uvm. dürften alles keine rechtlich geschützten Begriffe sein..

 

scylla antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3671

@scylla  Laut Vereinsrecht braucht es sieben und  ein Ritterorden wie die Johanniter/Malteser wurden mit Genehmigung des Heiligen Stuhles gegründet.

DIe Kinderzeitmaschine  sagt.

Zur Verteidigung des eroberten Heiligen Landes wurden ab etwa 1100 Ritterorden gegründet. Sie sollten die Pilger schützen, verwundete und kranke Kreuzritter pflegen und natürlich die heiligen Stätten schützen. Die Ritterorden verbanden zwei eigentlich getrennte Lebensweisen miteinander: die der Ritter und die der Mönche.

Die bekanntesten Ritterorden sind der Johanniterorden, der Templerorden und der Deutsche Ritterorden. An ihrer Spitze stand jeweils ein Hochmeister (oder Großmeister). Neben adligen Geistlichen gehörten meist auch nichtadlige Laienbrüder zum Orden. Die Ritter weihten ihr Leben Gott und lebten als christliche Gemeinschaft.

 

jigal antworten
frosch80
(@frosch80)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 810

@jigal Hej Jigal,

"Laut Vereinsrecht braucht es sieben" , schreibst du. Das ist eine etwas unklare bzw unscharfe Aussage. Du hast freilich insofern recht, als es tatsächlich sieben Personen braucht, um einen eingetragenen Verein zu GRÜNDEN (wie es bei nicht eingetragenen Vereinen ist, auch die gibt es ja, weiß ich nicht), aber das ist auch dann noch ein rechtsfähiger Verein, der klagen und verklagt werden kann, wenn seine Mitgliederzahl auf drei sinkt. Und wenn du und Scylla und ich nun beschließen, dass wir jetzt der Verein der Streitenden über Ritterordensfragen sind, nun, wer sollte es uns verbieten; freilich würde uns jegliche Rechtsfähigkeit fehlen.

Und was du so alles über die Ritterorden und den Heiligen Stuhl schreibst, ist meines Wissens alles richtig. Nur folgt ja daraus, dass der Heilige Stuhl Johanniter, Malteser und wen sonst noch genehmigt hat, nicht, dass es Scylla verboten wäre, einen "Ritterorden von heiligen Olivenzweig der Tusnelda von Worringen" zu gründen, dessen  oberstes und womöglich einziges Mitglied er vielleicht wäre. Dass diesem Orden jede Rechtsfähigkeit, die Anerkennung durch den Heiligen Stuhl und vermutlich auch deine Sympathie fehlen würde, muss Scylla ja nicht unbedingt stören. Und wenn Excalibur diesem Orden beitreten mag und Scylla ihn aufnimmt, nun, dann hat der Orden eben schon zwei Mitglieder.

 

Liebe Grüße

fr 🙂 sch

 

 

 

frosch80 antworten
Scylla
 Scylla
(@scylla)
Beigetreten : Vor 5 Monaten

Beiträge : 206

@frosch80 

Du hast es auf den Punkt gebracht 🙂

Natürlich ist es richtig, das ich, möchte ich innerhalb eines Systems etwas gestalten/gründen, ich mich an die Regeln des Systems halten muss

Möchte ich einen explizit katholischen Orden gründen, greift wohl das von Jigal erwähnte vatikanische Regularium.

 

scylla antworten
Jigal
 Jigal
(@jigal)
Beigetreten : Vor 4 Jahren

Beiträge : 3671

@frosch80 ich frage mich eher warum es ein Ritterorden sein muss. Eine Kommunität oder ein normales Kloster ginge ja auch. Ritterorden klingt für mich eben  nach Adeligen Kämpfern die gleichzeitig Mönche sind. So wie der Orden Johannes der Täufer zu Jerusalem der nachdem man das heilige Land verlassen musste auf Malta seinen Sitz  fand und seit der Reformation sich in Johanniter (evangelisch) und Malteser (katholisch) spaltete.

jigal antworten


GoodFruit
Beiträge : 2516

@excalibur1985 Irgendwie klingt mir das, wonach Du suchst, eher nach Hauskreis als nach "Ritterorden".

Was erwartest Du von so einem Orden?

Wenn ich es richtig sehe, dann sehnst Du Dich nach:

- gemeinsam den Glauben leben (Bibelstudium, Lobpreis, gegenseitige Ermutigung).

- Gemeinschaft unter Geschwistern im Glauben (gemeinsames Gebet, gemeinsam Abendmahl feiern, ...).

- Seelsorge/ Mentorschaft.

Was erwartest Du mehr von einem Ritterorden? Seilschaften in die upper class? Wirtschaftliche Begünstigungen? Gelübde mit militärisch disziplinarische Überwachung derselben?

Ich habe da keine Ahnung - aber das, was ich da angesprochen habe, schwingt in meinem Halbwissen über die Sache so mit. Und das wäre nichts, wonach sich ein Christ ausstrecken sollte, denn es bringt:

- das den Anderen höher Schätzen als sich selber (insbesondere in Bezug auf Menschen außerhalb des Bündnisses) in Gefahr

- die Motivation durch äußeren Druck zerstört das Konzept des Evangeliums, das Nachfolge durch brennende Liebe ermöglicht und erwartet

- es kann Gemeinden zerstören, indem es ein von hierarchischen Ideen bestimmtes Konzept in eine Gemeinschaft bringt, die doch jeden unabhängig von Stand und wirtschaftlichen oder intellektuellen Vermögen achten und integrieren sollte (Leib Christi).

Wenn Du Dich wirklich in Sinne des Evangeliums einbringen willst, dann such Dir doch einen Hauskreis, der Dir auch Deine gewünschten Gespräche über biblische Inhalte und Gottes Wirken sowie gemeinschaftliches Feiern von Abendmahl (wenn Du katholisch bist, sollte da dann wohl ein Priester Teil des Kreises sein) ermöglicht und strecke Dich danach aus, den Kontakt mit dem Herrn zu intensivieren.

Gott ist der Baumeister und Gott vergibt die Aufträge beim Bau des Himmelreichs. Willst Du daran Teil haben, dann sieh zu, dass Du es lernst, die Stimme Gottes zu hören und sei bereit, Dinge zu tun, wenn der Heilige Geist Dich triggert. So kannst Du sicher sein, dass Du wirklich Gottes Sache mit erbaust - und nicht nur einen elitären Kreis, der sich für ziemlich wichtig hält und so ganz nebenbei das Werden von Himmelreich verhindert - denn das passiert leicht, wo Klüngelgruppen die Gemeindearbeit behindern.

Möge der Herr Dir nahe sein und Dich recht führen, damit Du als Kind Gottes Freude auf Erden findest - inklusiver der Freude zu sehen, wie der Herr um Dich und durch Dich wirkt.

Sei reich gesegnet im Herrn!

GoodFruit

 

 

 

goodfruit antworten
Channuschka
Beiträge : 4179

@excalibur1985 

Vielleicht wäre auch eine Bruderschaft, wie z.B. die evangelische Michaelsbruderschaft, was für dich. Dort sind Stundengebet wohl Pflicht, es gibt, Regeln und Ausstausch und die Brüder, die ich kennen gelernt habe, passen zumindest sprachlich (was für mich immer auch ein Indiz für die Art ist, wie man seinen Glauben lebt, sowas ist ja auch Charaktersache) zu dir.

channuschka antworten


Teilen:

Hey du!

Dieses Forum ist für dich kostenlos.
Das funktioniert nur, weil uns treue Menschen regelmäßig mit ihrer Spende unterstützen.
Bist du dabei?