Weihnachtsgeschenke
 
Benachrichtigungen
Alles löschen

Weihnachtsgeschenke

Seite 1 / 2

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Hallo,

ich habe mir heute früh schon Gedanken über Weihnachtsgeschenke und den Zeitpunkt des Besorgens dieser gemacht, nachdem ich in der Zeitung einen Bericht darüber gelesen habe, was auf die Zusteller in den nächsten Wochen zukommt.

Das ist das eine.

Zum anderen habe ich beschlossen, wenn ich etwas verschenke, dann nur Dinge, mit denen ich soziale oder caritative Projekte mit unterstütze. Ich könnte auch nichts schenken und das Geld spenden. Jedoch gibt es viele, die Produkte herstellen, deren Verkauf das Projekt finanziell unterstützt. Das sind oft nette Sachen (bspw. Kalender etc.) und möchte von den Organisationen auch verkauft werden. Und ich schenke auch einfach gerne.

Daher möchte ich diesen Thread gerne dafür nutzen, Ideen zu sammeln, welche kleineren oder größeren Projekte mit dem Kauf derer Produkte unterstützt werden.

Bitte eine Info an mich, falls die Nennung der Projekte und Ideen unter Werbung laufen sollte. Dann geht dieser Thread leider nicht.

Ansonsten werde auch ich die Ideen, die ich habe oder auf die ich stoße hier posten.

Liebe Grüße

adventurelife

Antwort
9 Antworten
Neubaugöre
Beiträge : 11799

Gott sei Dank schenken wir uns in meinem Umfeld nichts.
So gesehen halte ich meine Augen offen für "Weihnachtsgeschenke" der etwas anderen Art, wie z.B. eine Anzeige unserer Stadtmission hier um die Ecke, dass sie Schraubgläser 400ml brauchen und/oder Plastikdosen mit Deckel etc., um eben den Obdachlosen weiterhin Essen mitgeben zu können (Anzeige auf facebook). Das gebe ich weiter in meine Gemeinde, mal sehen, was da so bei rumkommt. 😊 Die haben by the way bei Amazon auch eine Liste, wo man ganz einfach Dinge spenden kann (kaufen und es wird gleich dorthin versandt) wie eben Schlafsäcke, Hosen, Mützen, Socken, Einmalhandschuhe, Masken, Waschzeug etc. - hier Da muss man sich noch nicht mal für "bewegen" 😀 😉

neubaugoere antworten


Herbstrose
Beiträge : 14193

Schwarzes Kreuz Kalender
Das Schwarze Kreuz kümmert sich um Inhaftierte. Jedes Jahr gibt es Kalender, die man erwerben kann. Wenn man einen Kalender kauft, bekommt gleichzeitig auch ein Inhaftierter einen Kalender.

herbstrose antworten
1 Antwort
Neubaugöre
(@neubaugoere)
Beigetreten : Vor 11 Jahren

Beiträge : 11799

oh, das kannte ich auch noch nicht, sehr gut, nehm ich mal mit *einpack* 😊

neubaugoere antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Handwerk
Kunsthandwerk aus deinem Weltladen vor Ort.
Grundsätzlich auch Lebensmittel aus dem Weltladen (und nein, "Transfair"-Kaffee/Schokolade aus dem Supermarkt ist nicht fair, sondern Augenwischerei), aber die laufen im Normalfall "eh" relativ gut, die sind nämlich oft sehr lecker, da sie in kleineren Chargen mit der gebotenen Sorgfalt hergestellt werden (also, gerne auch das verschenken 😀 Wird die Empfänger sicher freuen!). Aber den ganzen Kunsthandwerkern sind die Touristen vor Ort weggebrochen, da will man gar nicht drüber nachdenken, was das für Auswirkungen hat. Da gibt es auch schon lange deutlich mehr als Gefilztes und Speckstein (nichts gegen Filz und Speckstein). Gewebte Tücher, genähtes Spielzeug, alles mögliche aus Holz, recycletem Kork, Stein, Horn, recycelten Saris, recycletem Glas, recycleten Schallplatten... es lohnt sich, da vorbeizuschauen. Von hübschem Kruscht bis "das macht mein Leben so viel besser, wieso lern ich das erst jetzt kennen" (mit natürlich allerlei, das deinem Geschmack nicht entsprechen wird und vermutlich anderes ist als was meinem Geschmack nicht entspricht) gibt es da einiges. Und das belastet das Postsystem im Wesentlichen nicht. Weltläden werden oft* ehrenamtlich betrieben und Gewinn unterstützt oft* Projekte überall auf der Welt, unserer unter anderem Resozialisation ehemaliger Kindersoldaten und Arbeit mit Straßenkindern. (*oft weil ich mich nicht traue "immer" zu sagen, weil ich es nicht von allen weiß; aber das ist schon üblich so).

Auch cool sind Produkte aus dem Regenwaldladen (gibt es oft auch im Weltladen); Seife, Kaugummi, Handcreme, solcherlei gibt es da, aber auch ganz viele andere tolle Dinge ( https://www.regenwaldladen.de/de/ ). Dort werden indigene Völker unterstützt dabei, den Regenwald nachhaltig zu bewirtschaften (also nicht abbrennen und Rinderfutter oder Rinderherden draufsetzen, sondern zum Beispiel Früchte sammeln), die Rohstoffe werten die Kosmetikartikel auf und dadurch wird Regenwald konkret geschützt.

Wenn du lieber regional helfen willst würde ich glaub beim Rathaus anfragen, wer die letzten Jahre alles nen Stand auf dem Weihnachtsmarkt hatte für Selbstgemachtes hatte; ob du da dann lieber den Seniorentreff ansprichst, ob es auch dieses Jahr Socken gibt, für die sie den Erlös dann sinnvoll vor Ort in ein Kinderprojekt spenden oder die Behindertenwerkstätte, was sie an coolen geschreinerten Dingen per Post verschicken könnte oder den Handwerker vor Ort, der seine Bürsten oder handgebundenen Notizbücher dieses Jahr nicht wirklich losgewerden ist oder was auch immer, kannst du dann ja selbst entscheiden und hängt an den zu Beschenkenden. Oder vielleicht auch der Imker, dem die Märkte für den Absatz seines Honigs/Mets fehlen?

Handwerk kaufen unterstützt Menschen direkt, gibt ihnen das Gefühl der Selbstwirksamkeit und ist damit Hilfe auf Augenhöhe.

Kalender sind aber sicher auch nett. Die www.cfi-kinderhilfe.de hatte sowas öfter mal, ich weiß nicht ob dieses Jahr auch. Die CFI ist eine (eher kleine) christliche Organisation, die Kinderheime weltweit unterstützt, dass Kinder in Not ein liebevolles Zuhause und Bildung bekommen.
Allerdings würde ich dann ja lieber einen Kalender selbst drucken lassen, wenn man davon ein paar macht ist das auch nicht teuer, und was dann übrig ist vom Budget direkt an zum Beispiel die CFI oder was auch immer auf deinem Herzen liegt spenden und deine Freunde auch darauf hinweisen, dass du das tust und wieso und ob sie nicht auch wollen.

Anonymous antworten


zuio
Beiträge : 31

Hallo,
danke für die tollen Anregungen.
Wie im ersten Beitrag geschrieben, wird es schwierig sein, alle eigens aufgesetzten Kriterien in Zeiten von Corona zu erfüllen.

Je besser man die Person kennt, desto einfacher die Auswahl.

Hier noch ein paar Ideen:

Wenn es sich um "vor Ort Geschenke" vor der Haustüre handelt, könnte man in einem kleinen Präsentkorb schenken (eigene Plätzchen/ Linzertorte, Marmelade, Eigenmachtes, Früchte vom Sommer, Wurstwaren vom Metzger, Tee, etc)
Manch lokaler Weinhändler verkauft auch eigenen Glühwein.

Schöne verschließbare Gläser besorgen und nach Anleitung die Zutaten für einen Rührkuchen / Cookies, Brownies, etc schichten. Meinst braucht es dann nur noch Butter Eier und Milch zum vermengen um einen schnellen Kuchen zu zaubern.

Meine Freundin hat sich im November letzten Jahres hingesetzt und einen Adventskalender für Andere gemacht, indem sie jeden Tag für eine Person eine Karte geschrieben hat. Jeden Tag hat sie ein klein bisschen Zeit investiert. Kurz vor dem 1.12. hat sie die erste Karte losgeschickt und 24 Freunden per Post den Dezember über verteilt.

Gutschein für eine Bibliotheksjahreskarte, für eine Zeitschrift oder Zeitung, für christliche Buchhandlungen, etc besorgen und schenken

Freudiges Weiterüberlegen
wünscht zuio

zuio antworten
Tinkerbell
Beiträge : 1480

side by side
Das ist eine Marke, die ich sehr schätze. Alles wird in Behindertenwerkstätten hergestellt, und die Produkte sind wirklich gut in Design und Verarbeitung. Bei den Christopherus-Werkstätten gibt es schönes Spielzeug, finde ich. Und du kannst auch im Bereich der Papeterie viele Werke unterstützen, gerade Weihnachtskarten gibt es ja oft von gemeinnützigen Organisationen zu kaufen. Wenn ich in England bin, kaufe ich sie immer bergeweise (weil ich sie dort hübscher finde als hier 😀 ), aber gibt es auch in Deutschland recht oft.

tinkerbell antworten


Seite 1 / 2
Teilen: