Benachrichtigungen
Alles löschen

Drogentest positiv...

Seite 1 / 2

Emilia-Marie
Themenstarter
Beiträge : 4

Hallo! Gestern wurde mein Sohn bei einer Kontrolle der Polizei positiv auf Drogen getestet und musste zur Blutentnahme mit ins Krankenhaus. Ich kann gerade nicht sagen, was alles in mir vorgeht. Ohnmacht, Wut, Angst, Verzweiflung. Ich muss dazu sagen, mein Sohn ist in der Ausbildung zum Erzieher, macht gerade sein letztes Praktikum und hat in ein paar Wochen Prüfung. Bis zum Testergebnis dauert es 6 Wochen. Ich hab solche Angst, dass ihm das jetzt zum Verhängnis wird und die ganze Ausbildung umsonst war. Ich habe keine Ahnung von Drogen, es war nie ein Thema. Er hat zugegeben, auf einer Party letzten Samstag Gras geraucht zu haben. Ich hab keinen Schimmer, wie das jetzt weiter gehen soll...kann mir jemand von Euch helfen ? LG Emilia

Antwort
186 Antworten
LittleBat
Beiträge : 1813

Liebe Emilia,
was ein Schreck. Wie alt ist dein Sohn eigentlich? Ist er der Fahrer gewesen und da getestet worden? Ganz böses Foul - man fährt einfach nicht, wenn man getrunken oder geraucht oder sonstwas geschmissen hat.

Veröffentlicht von: @emilia-marie

Ich hab keinen Schimmer, wie das jetzt weiter gehen soll...kann mir jemand von Euch helfen ?

Nunja, erstmal würde ich die Panik beiseite legen. Gekifft haben schon sehr viele Leute, das ist nun nicht der Weltuntergang. Schon gar nicht im Milieu wo sich Erzieher, Krankenpfleger, Studenten rumtreiben. Also erstmal tief durchatmen.

Veröffentlicht von: @emilia-marie

Bis zum Testergebnis dauert es 6 Wochen. Ich hab solche Angst, dass ihm das jetzt zum Verhängnis wird und die ganze Ausbildung umsonst war.

Nein, ganz sicher nicht. Umsonst ist eine Ausbildung niemals. Egal was passiert. Und es gibt durchaus eine sehr große Menge Leute, die schon Mist gebaut haben, und trotzdem arbeiten.

Sinnvoll ist es, wenn er sich vielleicht mal bei einem Anwalt beraten lässt. Das kostet nicht sie Welt, bringt aber Licht ins Dunkel, was da nun auf ihn zukommt etc.
Und evtl. - ich schätze, dass er schon erwachsen ist - lässt du ihn selbst für seinen Mist gerade stehen. Heißt: halt dich raus. Wenn er draus lernen soll, dann solltest jetzt nicht du die Kartoffeln aus dem Feuer holen.

LG Bat

littlebat antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Also, ich möchte das nicht verharmlosen, aber wenn es „nur“ Gras war, das er geraucht hat, ist das zwar nicht gerade toll, aber längst nicht so schlimm wie sog. härtere Drogen.

Dass er damit in eine Kontrolle kam, war jetzt natürlich eher suboptimal, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das sehr schlimme Konsequenzen haben wird.
Oder ist er bekifft Auto gefahren?

Anders sähe es aus, wenn er das Zeug verkauft hätte.

Anonymous antworten
Herbstrose
Beiträge : 14194

Mir hätte es auch erst mal den Boden unter den Füßen weg gezogen. Dann hätte ich mich aber berappelt. Schließlich ist er (wenn er bereits sein letztes Praktikum macht) erwachsen und hat für seine Fehler selber gerade zu stehen.

Veröffentlicht von: @emilia-marie

Bis zum Testergebnis dauert es 6 Wochen. Ich hab solche Angst, dass ihm das jetzt zum Verhängnis wird und die ganze Ausbildung umsonst war.

Ich würde jetzt einfach abwarten, was der ausführliche Test ergibt. Der Schnelltest sagt ja nur ja oder nein und gibt keine Auskunft über die Menge.

Und was das Verhängnis betrifft: was er in seiner Freizeit tut, geht den Arbeitgeber nur bedingt etwas an. Nämlich dann, wenn es Einfluss auf seine Arbeit hat. Oder wenn ein Gericht ihn verurteilt hat und er also eine Vorstrafe hat.

Ansonsten wäre sicherlich ein klärendes Gespräch mit dem jungen Mann sicher nicht verkehrt.

Vielleicht brauchte er auch einfach nur diesen Aufwecker. Wer weiß.

Jedenfalls wünsche ich dir gute Nerven für die nächste Zeit.

herbstrose antworten
12 Antworten
Emilia-Marie
(@emilia-marie)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 4

Danke für Eure schnellen Antworten. Das komische an der Sache ist, wir leben hier auf dem Land, wo Drogen öffentlich eigentlich kein Thema sind. Es war keine routinemäßige Kontrolle. Er kam von der Mittagspause und als er an der Arbeit geparkt hat, stand plötzlich die Polizei hinter ihm. Hat auch gleich nur wegen Drogentest gefragt, nicht nach Alkohol. Wir gehen davon aus, dass ihn jemand angeschwärzt hat. Er dachte wohl, das Zeug ist nicht länger als 24 Stunden nachweisbar. Ich hab mir da eben nie wirklich Gedanken drum gemacht. Klar, er ist 20 Jahre alt und dafür verantwortlich. Ich will ihm da auch nichts abnehmen aber er ist mein Kind und ich haben nun mal Angst um ihn. Natürlich war mein erstes ein Gebet. Kam abends gar nicht zur Ruhe und hab dann ganz viele Lobpreislieder gehört, das hat mich runter gebracht. Ich weiß, dass Gott immer nur gutes für uns will, ich vertraue darauf !!! Trotzdem muss man es erstmal verarbeiten. LG Emilia

emilia-marie antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Ja, das ist noch sehr lange im Blut nachweisbar.
Aber wenn er am Samstag gekifft hat und erst einige Tage später kontrolliert wird, dann ist es eigentlich nicht so schlimm. Man soll nur nicht 24 h direkt nach dem Rauchen Autofahren.

Das klingt in der Tat etwas komisch, dass die Polizei ihn so gezielt fragt... hmmm.

Aber ich denke, die haben doch auch mit so vielen Menschen zu tun. Wenn er bisher nicht aufgefallen ist, eine Ausbildung macht, sonst einen „ordentlichen Lebenswandel“ hat usw., dann werden die das schon auch berücksichtigen.

Ich wünsche Euch alles Gute, schön, dass Du Dich bei Gott geborgen weisst, er sieht Deine Sorgen und ist auch jetzt bei Dir. 😊

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @emilia-marie

dass ihn jemand angeschwärzt hat

😕😕😕

Anonymous antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1347

Ok, er ist also Auto gefahren, möglicherweise zu sehr unter Drogen. Wie kommt der Sohn darauf, dass ein älterer Drogenkonsum der Anlass war, ihn zu überprüfen? Warum nicht die auffällige Fahrweise? Damit wäre doch auch nachvollziehbarer (für mich), warum ein Schnelltest überhaupt anschlägt und eine Blutprobe genommen wird.

Die Kombination von Cannabis mit Autofahren erhöht die Konsequenzen natürlich erheblich.

johnnyd antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @johnnyd

Warum nicht die auffällige Fahrweise?

Dann nehmen die einen aber gleich den Führerschein weg.

Anonymous antworten
Squiddy
(@squiddy)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 443
Veröffentlicht von: @cookiesutra

Dann nehmen die einen aber gleich den Führerschein weg.

Steht ja nirgends, dass das nicht der Fall ist. Es wurden bisher ja nur ein paar wenige Häppchen preisgegeben.

squiddy antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @johnnyd

Wie kommt der Sohn darauf, dass ein älterer Drogenkonsum der Anlass war, ihn zu überprüfen? Warum nicht die auffällige Fahrweise?

Warum jetzt gleich die Unterstellung, er hätte gelogen?

Veröffentlicht von: @johnnyd

Damit wäre doch auch nachvollziehbarer (für mich), warum ein Schnelltest überhaupt anschlägt und eine Blutprobe genommen wird.

Ein Schweißschnelltest ist ungenau und schlägt schon auch mal ganz ohne vorhergehenden Konsum an, ein Urinschnelltest schlägt auch noch eine Woche nach dem letzten Konsum an.

Anonymous antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1347

Ich unterstelle nicht Lüge, sondern Unwissenheit, Irrtum und Tunnelblick.

johnnyd antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Du meinst, er hat vergessen, dass er am Dienstagmorgen gekifft hat?

Anonymous antworten
JohnnyD
(@johnnyd)
Beigetreten : Vor 22 Jahren

Beiträge : 1347

Wir wissen, dass wir nicht wissen, was die Polizei ihm vorwirft und gegen ihn in der Hand hat. Ein Anwalt könnte hier für die Betroffenen Klarheit und Sicherheit schaffen.

Es gibt lediglich eine Geschichte, die der Sohn der Mutter erzählt hat und diese Mutter schreibt hier.

johnnyd antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Richtig. Das einzige, was wir haben, ist die Geschichte der Mutter.

Ob die stimmt, wissen wir alle nicht.
Aber sie ist halbwegs plausibel, deshalb weiß ich nicht wozu es gut sein soll, ohne jeden Anhaltspunkt wilde Verdächtigungen anzustellen, ob vielleicht in Wirklichkeit alles anders war.

Anonymous antworten
Herbstrose
(@herbstrose)
Beigetreten : Vor 7 Jahren

Beiträge : 14194

Das klingt für mich auch danach, als ob ihn jemand angezeigt hat.

herbstrose antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @emilia-marie

Ich hab keinen Schimmer, wie das jetzt weiter gehen soll...kann mir jemand von Euch helfen ? LG Emilia

Auf welche Art von Hilfe setzt Du denn?

Du teilst Dich auf J.de. mit ... daher kann ja die Möglichkeit bestehen das Du dich im Gebet an Gott wendest, IHN um Hilfe und Geleit in dieser Situation wendest.

Wirklicher Trost von Menschen wird vermutlich allein persönlich möglich sein, Wege mit Dir gehen, Dir Stütze im gemeinsamen Gebet sein.

Veröffentlicht von: @emilia-marie

Ich kann gerade nicht sagen, was alles in mir vorgeht. Ohnmacht, Wut, Angst, Verzweiflung.

Worauf gründest Du
Ohnmacht
Wut
Angst
Verzweiflung
im Detail?

Du wirst kaum etwas für eine Verbesserung / Änderung der Lage tun können. Es geht um Dein Kind, macht Dich das trotz eingestandener Schuld wie ohnmächtig? Legeum die Zukunft Deine Ohnmachtsgefühle in Gottes Hände.

Weswegen Wut? Weil Du nicht vom Drogenkonsum gemerkt hast? Ist es wirklich erstmalig und geringfügig? Da darfst Du sicher auf einen Verlauf hoffen welcher die Zukunft Deines Sohnes nicht zerstört, sondern eine Chance zu Umkehr und Abkehr enthält. Bitte Gott darum hier helfend auf die Beteiligten bei der Polizei und den Strafbehörden einzuwirken.

Angst und Verzweiflung ... um die Zukunft. Wenn Dein Sohn zu den Ermittlungen ehrlich beiträgt, wird ihm das hoffentlich positiv angerechnet. Es wäre ja schön wenn er nicht einer Szene zugerechnet werden braucht ... sondern erstmalig und unwissend in derlei hineingeraten ist.

Lass Dir helfen von lieben Menschen vor Ort, lasst Euch einen soliden RA nennen

Für einen guten Verlauf und Berücksichtigung aller Entlastungen sei Dir gutes Gelingen gewünscht.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Also wenn da so ein Wert raus kommt ist der nicht so hoch ist glaub ich ist das meiste Stress immer ein Jahr lang Pisstest machen damit der wieder fahren darf. Haben die den Führerschein gleich behalten so?

Anonymous antworten


Seite 1 / 2
Teilen: