Benachrichtigungen
Alles löschen

Vergesst nicht, euren Partnern zu zeigen, dass ihr sie liebt


Diesel
Themenstarter
Beiträge : 24

Hallo zusammen,
jetzt, wo ich das nicht mehr tun kann, weil meine Frau letzte Woche gestorben ist, fällt mir immer mehr auf, was ich hätte alles tun können, um meiner Frau zu zeigen, wie lieb ich sie habe. Und das ärgert mich sehr, dass ich das so wenig getan habe. Manchmal hat sie mir direkt auf die Sprünge geholfen, was sie gerne von mir hätte, aber irgendwie habe ich das zu wenig umgesetzt, das fällt mir jetzt im Rückblick auf.

Deshalb ist es mir ein wichtiges Anliegen, alle diejenigen, die das hier lesen, und die in einer Partnerschaft stehen, zu bitten, macht nicht den gleichen Fehler wie ich, sondern zeigt euren Partnern, dass ihr sie liebt, und sei es nur in einer Umarmung oder einem zärtlichen Kuss.

Nachtrag vom 01.01.2021 2117
Die Überschrift muss heißen "sie / ihn"

Antwort
4 Antworten
Jack-Black
Beiträge : 2017

Mein Beileid zu Deinem Verlust! 🙁

Und Dein Hinweis ist ein Guter und kann sogar noch über die Partnerin/den Partner hinweg erweitert werden: Wenn man Menschen besonders gern hat, darf man ihnen das immer mal wieder (bei natürlichen Gelegenheiten, nicht "nach Fahrplan", dann wirkt es nämlich leicht awkward...) zeigen und auch ausdrücklich sagen. Erfahrungegemäß mögen es die meisten, wenn man ihnen sagt, dass man sie mag. 😊

Dir wünsche ich, dass Dein Ärger über die "verpaßten Chancen" hinsichtlich Deiner gestorbenen Frau bald verfliegt (sie hätte sicherlich kaum gewollt, dass Du Dir da nun unnütze Vorwürfe machst!) und die gewiß vielen schönen Momente, die Ihr gemeinsam hattet, Deine Erinnerung an sie prägen!

jack-black antworten


Plueschmors
Beiträge : 3736

Hallo Diesel,

mein allerherzlichstes Beileid zuvor! Es ist ein sehr bitterer Schmerz, sich von dem trennen zu müssen, was man liebt

Und ja, mit jedem nahen Todesfall beginnt diese furchtbare Qual: Wie vieles wurde versäumt und vergessen! Was hätte man nicht noch alles Gutes tun wollen und können!

Auch sehr liebe Menschen, die an sich kaum einen Grund haben, sich was vorzuwerfen, empfinden diese schrecklichen Selbstvorwürfe: "Hätte ich nicht hier eher helfen können? Hätte ich nicht an jenem Tag besser raten können? Hätte ich nicht gestern aufmerksamer sein können? Hätte? Hätte? Hätte?..."

Das ist m.E. ganz normal und gehört zu jeder Trauer auch dazu und wird seine Zeit brauchen, bis diesen Klagen endlich wieder Einhalt geboten wird und wir wieder um diese lichtere Welt wissen, die uns nach diesem Leben erwartet.

Gott weiß, wie sehr Du sie geliebt hast. Sie ist bei ihm gut aufgehoben. Möge er Dich hier auf Deinem weiteren Lebensweg reichlich Trost erfahren lassen:

Willst du mir geben Sonnenschein,
So nehm ich´s an mit Freuden,
Soll´s aber Kreuz und Unglück sein,
Will ich´s geduldig leiden.
Soll mir allhier des Lebens Tür
Noch ferner offen stehen:
Wie du mich führst und führen wirst,
So will ich gern mitgehen.

Liebe Grüße und Segen,
Plueschmors.

plueschmors antworten
Sihi
Beiträge : 2

Das tut mir sehr leid, Diesel. Der Segen Gottes möge dir in dieser schweren Zeit nahe sein.

Ich denke, dies betrifft alle Menschen um uns herum, dass wir ihnen unsere Liebe zeigen. Vielleicht gerade in Momenten, wo man sich - warum auch immer - etwas entfernt zu versuchen, ein kleines Zeichen zu geben, dass man da ist und liebt, auch wenn gerade nicht mehr geht. Verzeihen gehört dazu. Dem Anderen, aber auch sich selbst. Das geht aber selten sofort und zieht sich durch die Trauerphasen. Achtsam umgehen mit denjenigen, die man nicht so mag, die man nicht versteht. Und um Verzeihung bitten, auch wenn uns ein "Sorry" mal nicht leicht über die Lippen kommt.
Ich glaube, dass der Tod uns nicht trennt, so dass wir auch darüber hinaus unsere Liebe dem/der Partner/in, Freund/in oder was auch immer zeigen können - wenn er/sie es nicht sowieso schon sieht. Ja, manchmal fehlt die Kraft dazu, aber wir haben als Christen doch ein gutes Fundament, welch ein Segen, dass wir das Gebet haben.

sihi antworten


Helle
Beiträge : 772

Herzliches Beileid! Es ist so schrecklich, eine Frau zu verlieren! Vielen Dank, dass Du mit Deinem Beitrag vor Augen führst, wie wertvoll eine Partnerin doch ist und das Leben irgendwann zu Ende ist.

Von ganzem Herzen wünsche ich Dir, dass Du alles verarbeiten kannst und unter Gottes Führung wieder zurück ins Leben findest, wo Du es wieder genießen kannst und die Zeit der Trauer, die ja auch wichtig ist, vorüber ist.

Gruß Helle

helle antworten
Teilen: