Benachrichtigungen
Alles löschen

Edeka mal wieder

Seite 2 / 5

Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Habt Ihr schon das neueste Machwerk von Edeka gesehen?
Wer dachte, nach dem unsäglichen Weihnachtsopi- Film könne es nicht schlimmer werden, hat sich geirrt.

Seht selbst:

https://m.youtube.com/watch?v=9PLKVNBcF3s

Ich finde das so dermassen daneben, was haltet Ihr davon?

Antwort
182 Antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Ich konnt's nicht glauben und hab erstmal die Homepage von edeka selbst besucht - vermutend, dass dort ein statement zu lesen sei, gegen welchen Rufmörder sie vorzugehen gedenken. Aber nein, auch dort ist tatsächlich ganz groß oben dieses Video angetackert.

Es ist so dermaßen ein Griff in's Klo, dass irgendjemand in der "Entscheider"-Riege bei edeka momentan vermutlich Selbstmordgedanken hegt.
Das Ärgerliche: hier auf dem Dorf hab ich keine echte Alternative zum Edekamarkt-Besuch. Und die Betreiber der Filiale können ja sich wohl auch kaum wehren, bzw. werden nicht gefragt, mit was für einem Quatsch der Mutterkonzern da eine Kundenbeleidigungs-Kampagne anzettelt.

Veröffentlicht von: @janemarple

Ich finde das so dermassen daneben, was haltet Ihr davon?

Hab noch keinen positiven Kommentar unter dem YT-Video gefunden, ich denke, da kann man nicht sonderlich geteilter Meinung sein.

Wobei ich die Szene, wo der Vater seiner Tochter den Ball an den Kopf wirft, und sie dann so schön mit appen Milchzähnen schreit, schon wieder lustig im Sinne von schwarzhumorig fand. Mußte jedenfalls an der Stelle mal laut lachen.
Man guckt mit immer weiter steigendem Erstaunen und rätselt, wie sie da jetzt die Kurve kriegen wollen. Da alles in Schwarzweiß gezeigt wird, denkt man: gleich wacht das Kind auf und die Wirklichkeit ist bunt und schön und Papi ist der Beste. Aber der Videobalken wir länger und länger und es bleibt immer weniger Zeit, das Ruder herumzureißen und man fängt an zu denken: "Die Umkehr-Pointe muß ja mega-stark sein, dass sie uns solange auf die Folter spannen!"
Und dann erkennt man: das war ein riesenlanger Anlauf - direkt in's Klo, dass es nur so spritzt!

Wie das da wohl abgelaufen sein muß bei den "Kreativen"? Oder hatte der Creative director kürzlich eine Lebensmittelvergiftung von Edeka-Fischkonserven und dachte sich: "Jetzt räche ich mich!"? Falls ja, dann muß er jetzt innerlich diabolisch hallend lachen, denn der Plan ist super aufgegangen: Den "Entscheidern" einreden, sie würden sich mit so einem Spot als mutig und trendy positionieren, als witzig und politisch dennoch hochmoralisch. Die sitzen da in ihren Anzügen und runzeln die Stirn: "Meinen Sie wirklich, das funktioniert? Könnten nicht manche Kunden...?!"
- "Ach wo, das sind ein paar Hinterwäldler, die darüber nicht lachen können, ein paar alte Männer vielleicht, denen es an Selbstironie mangelt - aber wieviel kaufen die schon in einem Lebensmittelmarkt, im Vergleich zu all den Frauen, die begeistert sein werden von dem Clip? Glauben Sie uns, wir wissen, wie das geht: zehn alte Kunden vergraulen, hundert neue Kundinnen gewinnen - das zahlt sich aus! Lassen Sie uns nur machen, vertrauen sie unserer Expertise!"
-"Naja, wenn Sie meinen..."

Anonymous antworten
2 Antworten
Tineli
 Tineli
(@tineli)
Beigetreten : Vor 2025 Jahren

Beiträge : 1376
Veröffentlicht von: @blackjack

Das Ärgerliche: hier auf dem Dorf hab ich keine echte Alternative zum Edekamarkt-Besuch. Und die Betreiber der Filiale können ja sich wohl auch kaum wehren, bzw. werden nicht gefragt, mit was für einem Quatsch der Mutterkonzern da eine Kundenbeleidigungs-Kampagne anzettelt.

So, wie ich es nicht von einem guten Spot abhängig mache, ob ich einen Laden gut finde, so ist er auch nicht gleich untendurch, weil mal ein Spot daneben ist.
Prinzipiell mag ich die Edeka-Läden und finde sie i.d.R. gut sortiert, was ich von den Rewe-Läden leider meist nicht so sagen kann.

Gruß, Tineli

tineli antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @tineli

So, wie ich es nicht von einem guten Spot abhängig mache, ob ich einen Laden gut finde, so ist er auch nicht gleich untendurch, weil mal ein Spot daneben ist.

Naja, so sind die Reaktionen halt unterschiedlich. Mich ärgert schlechte oder besonders zynische Werbung durchaus und da ich - im Gegensatz zu den meisten Leuten - denke, dass Werbung eben sehr wohl funktioniert und nicht nur soziale Trends verstärkt oder umdreht, sondern auch mich persönlich beeinflußt, reagiere ich ab und an mal bewußt. So kaufe ich beispielsweise seit über fünfundzwanzig Jahren keine Milka-Produkte mehr, weil mich eine extrem nervige Werbekampagne von denen (Lila Pause - holadrioho!) einst zur Weißglut trieb. Ebenso hab ich irgendwann, als mich diese Proll-Werbung a la Geiz ist geil von Saturn zu sehr annervte, aufgehört, bei dem zu kaufen.
Aber ich wollte jetzt nicht zum Boykott aufrufen. Nur von mir erzählen. .. 😊

Anonymous antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Also, spontan habe ich mich gefragt, was das mit Edeka zu tun hat??

Vielleicht geht mir da das nötige Verständnis ab, aber einen Bezug zur Supermatktkette Edeka habe ich echt nicht gefunden.

Alles in allem ein sehr schlecht gemachtes Filmchen mit zweifelhaften Szenen und einer "Pointe" zum Weglaufen. Ich frage mich, wozu das Teil gedreht wurde?

Anonymous antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

PS: jetzt weiß ich´s ...
... das soll eine Hommage an den Muttertag sein - ach du meine Güte, eine prall gefüllte Klischees-Einkaufstüte 🙄die unfähigen Väter und Mama als Heimchen am Herd - da hat nur noch die Schürze gefehlt 😈

Oj je - der Drehbuchautor hat´s aber bestimmt nur gut gemeint 😈

Anonymous antworten
Deborah71
Beiträge : 18250
Veröffentlicht von: @janemarple

Ich finde das so dermassen daneben, was haltet Ihr davon?

Da hilft nur wegspülen in den Untergrund....
https://www.youtube.com/watch?v=ZbwcKKCDums

deborah71 antworten


Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

Na ja... er wird schon seine Zielgruppe finden die schenkelklopfend am Laptop, Smartphon etc sitzt.
Dürfte die gleiche sein, die in Social Media Gruppen irgendwelche dämlich-unlustigen, männerfeindlcihen Memes teilt.

Veröffentlicht von: @janemarple

Ich finde das so dermassen daneben, was haltet Ihr davon?

Edeka ist mir eh zu weit weg und zu teuer insofern geh ich da he nicht einkaufen. Sowas würd mich allerdings auch nicht grad motivieren die 1,5 km durch die FGZ weiter zu radeln.

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
Beiträge : 0

😀

Also ich finde da durchaus Parallelen zu gewissen selbst erlebten Situationen und ich glaube, auch Väter, die in der Lage sind, auch mal über sich selbst zu lachen, finden das gut. Genau wegen ihrer manchmal Unperfektheit sind sie ja die liebenswerte Kerle.

Anonymous antworten
16 Antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Wenn man hätte modern oder progressiv sein wollen, warum hat man dann nicht eine Frau-Frau Beziehung genommen. Wär doch noch lustiger gewesen ... oder war man zu feige?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Nun zeigt Edeka die ganz normale Familie aus Papa, Mama, Kind, und nun ist es auch wieder nicht recht... 😊

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @aqua-marin

die ganz normale Familie aus Papa, Mama, Kind, und nun ist es auch wieder nicht recht... 😊

Ich hätt auch schreiben können

Eine alevitische, moslemische, türkische bzw arabsiche Familie

Mit einem Sinti oder Roma Ehepaar wär das auch sicherlich ganz lustig geworden... oder

Provokation und Herabwürdigung nur da wo es einfach ist, ist feige..
Wenn dann muss man es schon richtig machen

Anonymous antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2025 Jahren

Beiträge : 18048

Jetzt übertreibst du 😊
Man kann sich bei so einem Spot mit Sicherheit echaufferen, aber bestimmt nicht darüber, dass er das normale Familienbild repräsentiert. Das hat ja nichts mit Feigheit zu tun, sondern das man eine bestimmte Zielgruppe erreichen will. Und das ist eben die deutsche Mama, die vom Kind zum Muttertag ein Blümchen bekommt.

tristesse antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

 aber bestimmt nicht darüber, dass er das normale Familienbild repräsentiert. 

Es geht nicht um das repäsentierte Familienbild, sondern das Männer pauschal verunglimpfend als unterbelichtete, inkompetente , zur rziehung unfähige Idioten dargestellt werden.
Und zwar einzig junge, weisse Männer.

Ich möchte das Geheule nicht hören wenn einer von diesen Trotteln klischehaft dargestellter Türke, Araber oder Sinti gewesen wär.

Anonymous antworten
Miss.Piggy
(@miss-piggy)
Beigetreten : Vor 17 Jahren

Beiträge : 1658
Veröffentlicht von: @scylla

Und zwar einzig junge, weisse Männer.

Haben wir denselben Spot gesehen? Da sind doch einige Männer mittleren Alters dabei. Und mindestens einer von denen könnte auch ein Türke sein.

miss-piggy antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2025 Jahren

Beiträge : 18048

Hast aber nicht so gründlich hin geschaut?

Zum Alter kann man zusätzlich noch anmerken, dass normalerweise die Väter von kleinen Kindern auch noch jung sind. Teenagerväter waren auch genug vorhanden.

tristesse antworten
tristesse
(@tristesse)
Beigetreten : Vor 2025 Jahren

Beiträge : 18048

Hast aber nicht so gründlich hin geschaut?

Zum Alter kann man zusätzlich noch anmerken, dass normalerweise die Väter von kleinen Kindern auch noch jung sind. Teenagerväter waren auch genug vorhanden.

tristesse antworten
Gelöschtes Profil
(@deleted_profile)
Beigetreten : Vor 10 Monaten

Beiträge : 8723
Veröffentlicht von: @scylla

Ich möchte das Geheule nicht hören wenn einer von diesen Trotteln klischehaft dargestellter Türke, Araber oder Sinti gewesen wär.

Da hätte man die Werbeabteilung der Bahn ranlassen sollen.

deleted_profile antworten
mrb-II
 mrb-II
(@mrb-ii)
Beigetreten : Vor 20 Jahren

Beiträge : 954
Veröffentlicht von: @scylla

ondern das Männer pauschal verunglimpfend als unterbelichtete, inkompetente , zur rziehung unfähige Idioten dargestellt werden.

selbstironie ist anscheinend nicht deine stärke.

Veröffentlicht von: @scylla

Und zwar einzig junge, weisse Männer.

du hast tomaten auf den augen oder so alt, dass du auch noch mittvierziger als jung bezeichnest. in dem fall müsstest du dich ja dann auch nicht angesprochen fühlen. ich jedenfalls hab in dem spot nur einen jungen mann gesehn.

mrb-ii antworten
LittleBat
(@littlebat)
Beigetreten : Vor 21 Jahren

Beiträge : 1813
Veröffentlicht von: @scylla

Provokation und Herabwürdigung

Mal ehrlich - du weißt doch eh nicht auf was die anspielen. Du bist weder verheiratet, noch hast du Kinder - also was regst du dich hier künstlich auf? Eltern in meinem Umfeld lachen übrigens alle. Auch die Väter, die ähnliches schon oft erlebt haben.
So wie dieser hier:
https://www.youtube.com/watch?v=UIG_NQqwdkc

littlebat antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0

Dieser Spot ist einfach nur sexistischer Müll, und zwar in beide Richtungen.

Die Männer sind die tölpeligen Vollhorste, nutzlose Idioten, und Mama ist das einfühlsame, fürsorgliche Sensibelchen.
Hier werden wirklich alle Klischees bedient.

Welcher Mann stellt sich denn durchgängig so bekloppt und doof an, dass man froh darüber ist, dass Mama nicht er ist?
Kinder in dem Alter, wie Du eins hast, spielen gerne Mama und Papa gegeneinander aus, das ist nicht schlimm.
Aber in dem Spot kommen ja Kinder aller Altersklassen vor.

Warum kann man sich nicht am Muttertag bei den Müttern bedanken für alles, was sie getan haben und täglich tun ohne dabei jemanden (in diesem Fall die Männer) so in den Dreck zu treten?

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @janemarple

Die Männer sind die tölpeligen Vollhorste, nutzlose Idioten, und Mama ist das einfühlsame, fürsorgliche Sensibelchen.
Hier werden wirklich alle Klischees bedient.

Ja!!!

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @aqua-marin

Also ich finde da durchaus Parallelen zu gewissen selbst erlebten Situationen und ich glaube, auch Väter, die in der Lage sind, auch mal über sich selbst zu lachen, finden das gut. Genau wegen ihrer manchmal Unperfektheit sind sie ja die liebenswerte Kerle.

Glaubst Du wirklich, dass es typisch für Typen ist, sich im Bereich Küche+Kinder nur tollpatschig zu verhalten?
Klar mach ich in solchen Bereichen auch mal Mist - aber ich finde das nicht unbedingt chrakteristisch. Wenn es so wäre, dann wären die Stimmen "Frauen gehören an den Herd" ja gut begründet, denn hier scheint eine Kernkompetenz beim männlichen Geschlecht unmöglich.

Meine Meinung und Erfahrung ist da eine andere. Aber vielleicht habe ich auch nur wenig mit Typen zu tun, die sich grundlegende motorische Fähigkeiten weggesoffen haben.

LG
Ecc

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @ecclesiaja

Glaubst Du wirklich, dass es typisch für Typen ist, sich im Bereich Küche+Kinder nur tollpatschig zu verhalten?
Klar mach ich in solchen Bereichen auch mal Mist - aber ich finde das nicht unbedingt chrakteristisch. Wenn es so wäre, dann wären die Stimmen "Frauen gehören an den Herd" ja gut begründet, denn hier scheint eine Kernkompetenz beim männlichen Geschlecht unmöglich.

Ob es typisch ist, kann ich nicht sagen. Ich schrieb nur, dass mir beim Anschauen ähnliche Situationen eingefallen sind, die ich im Laufe meines Lebens mal erlebt habe, sei es ich als Tochter mit meinem Vater, sei es mit meinem Ehemann und unseren vier Kindern und sei es mit meinen heutigen Schwiegersöhnen (die sich alle miteinander ihre motorischen Fähigkeiten übrigens nicht weggesoffen haben). Und ich finde trotzdem alle liebenswert. Der Vater soll ja nicht die Mutter perfekt ersetzen. Er darf anders sein und Kinder lieben ihre Väter genau auch deswegen.

Im übrigen denke ich dass da noch eine Retourkutsche kommt, Vatertag steht ja noch aus...

Ich verstehe auch nicht, warum man sein Einkaufsverhalten von einem Werbespot abhängig macht, wie es in einigen Beiträgen anklang.
Ich kaufe in einem Supermarkt ein, weil das Angebot stimmt und nicht wegen irgendwelcher Werbespots (die ich kaum mal anschaue). Ich fand den supergeilen Liechtenstein wesentlich abturnender als diesen aktuellen Werbespot.

Aber das ist vermutlich, wie so vieles, Geschmacksache und die Frage, welchen Humor man teilt oder nicht teilt...

Anonymous antworten
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @aqua-marin

Ich verstehe auch nicht, warum man sein Einkaufsverhalten von einem Werbespot abhängig macht, wie es in einigen Beiträgen anklang.

Da sind wir dann bei der Frage, warum es überhaupt Werbung gibt. Wenn Du nur über den PReis kaufst, dann ist das sicher keine Werbung für Dich - dann sind die Blätter mit den Sonderangeboten, die jedes Wochenende ins Haus flattern, deutlich interessanter.

Aber das Einkaufsverhalten Vieler wird sicher nicht nur über den Preis der Angebote sondern über das "Feeling", das wir mit einem Unternehmen verbinden, bestimmt.
Und grade Supermärkte sind ja dabei, ein Einkaufserleben zu vermitteln. Es soll eine persönliche Beziehung zum Kunden aufgebaut werden und letztendlich dazu führen, dass der Supermarkt zu seinem persönlichen Markt wird, in dem er die Zeit des Einkaufs gerne verbringt und an den er sehr positiv denkt.

In diese Richtung ist jede Imagewerbung der Supermärkte grad auch zu den verschiedenen Festtagen ausgerichtet.

Man denke nur mal an die Penny Weihnachtswerbung:
https://www.wuv.de/marketing/penny_feiert_weihnachten_eine_alleinerziehende_mutter

Leider ist der Film nicht mehr verfügbar - aber hier wurde offenbar ein Mensch in schwieriger Situation, der diese Stuation unter Mühen hinbekommt, dargestellt - ein Mensch, wie ihn vermutlich Penny in großer Zahl als Kunden hat. Das schafft Identifikation und damit Kundenbindung.

Ich kann so eine Verbindung im Fall der Edeka Werbung eher nicht denken. Sicher mag Edeka junge Mütter und Väter ansprechen wollen. Und vielleicht gehen zu Edeka eher die gut-Betuchten, die das klassische Rollenbild mit der Frau am Herd leben - die dann hier eine geistig-moralische Unterstützung bekommen - weil die Typen würden das ja eh nicht hinbekommen - ist schon besser, wenn sich die Frauen um die Kinder kümmern ...

Ich kann mir durchaus auch vorstellen, dass es tatsächlich Männer vom Till Schweiger Format in Deutschland gibt, die im Werbevideo ihre Entsprechung finden und das auch noch gut heißen.

Ich bin ein Mann und ich habe mein Problem mit Männern - auch weil es da so viele gibt, die gerne bestimmte Klischees erfüllen. Männer finden Fußball und Motorräder Klasse, Männer müssen Bier trinken, Männer sind Deppen bei der Versorgung von Kindern ...

Ja, so ein Bild gibt es - aber ich finde mich da nicht wieder - und wenn da alle Männer als Deppen über einen Kamm geschoren werden, dann verletzt mich das.

Auch bei uns ist meine Frau halbtags zu Hause - verbringt also mehr Zeit mit den Kindern. Aber auch ich habe Windeln gewickelt, gefüttert, gespielt, vorgelesen und bin mit Rat da, wenn ich gebraucht werde. Sicher bin ich da nie perfekt gewesen wie es einen perfekten Menschen einfach nicht gibt - aber ich war eben auch nicht der Depp, der nichts auf die Reihe bekommen hat.

Vor einem Jahr wollte LidldieMütter mit Frieusen und Nähmaschinen beglücken - und jetzt will Edeka den Männern die Versorgung von Kindern madig machen, weil "ein Mann das ja eh nicht hinbekommt".

Was soll das alles? Ich sehe da schon Zusammenhänge - und ich kann sagen, dass ich einem der zuletzt genannten Läden nicht mehr hingehe - auch wegen derart katastrophalen sozialen Haltungen, die sich bei dem Markt alllerdings regelhaft in unterschiedlichster Form geäußert haben.

LG
Ecc

Anonymous antworten


Squiddy
Beiträge : 443
Veröffentlicht von: @janemarple

Ich finde das so dermassen daneben, was haltet Ihr davon?

Ich auch. 😐

Was ich mich bei sowas immer frage: kann ja sein, dass sich irgendso ein Werbefuzzi an einem Tag, an dem er morgens einen Clown gefrühstückt hat, totaaaal witzig fand und meinte er hätte da jetzt die Sensation entwickelt.
Aber bevor sowas veröffentlicht wird, schauen da doch normalerweise noch einen Haufen andere Menschen drüber, oder nicht? Hat da denn keiner irgendwie Bedenken? Teilen die tatsächlich alle denselben "Humor" und finden sowas gut? Das ist mir das allergrößte Rätsel daran. Warum so viele Menschen das scheinbar total gelungen finden...

squiddy antworten
1 Antwort
Anonymous
 Anonymous
(@Anonymous)
Beigetreten : Vor 1 Sekunde

Beiträge : 0
Veröffentlicht von: @squiddy

Aber bevor sowas veröffentlicht wird, schauen da doch normalerweise noch einen Haufen andere Menschen drüber, oder nicht?

Das ist halt die Frage. Auch eine Kostenfrage. So ein Werbeclip ist kein Kinofilm, bei dem es darauf ankommt, dass er am ersten Wochenende bestimmte Marken erreicht (wenn das erste Wochenende ein Fiasko wird, werden Kinofilme ganz schnell bei den großen Kinoketten entweder ganz aus dem Programm gestrichen oder von den großen in die kleinen Säle verschoben).
Jung von Matt ist eine ziemlich bekannte Werbeagentur, auf deren Expertise man sich als Kunde weitestgehend verläßt (so meine Vermutung). Vor allem, wenn man mit ihr schon gute Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht hat. So wurde z.B. Herren des Feuers auf Youtube ein ziemlicher Renner (und ich finde das Video auch zumindest sehr kreativ).
Nun fragt sich halt, wie sehr man sich da noch durch "Testvorführungen" absichert, wenn Leute, die vorher sehr gute Arbeiten abgeliefert hatten, mit einer neuen Idee kommen und die eloquent durchsetzen. Da spielen unterschiedlichste Faktoren eine Rolle: wie hoch ist das Budget, wie lang soll der Spot überhaupt laufen (der hier ist nur für einen ziemlich schmalen zeitlichen Korridor rund um den Muttertag herum konzipiert und keine längerfristig angelegte Kampagne), wie kurzfristig kam der Auftrag rein (man wundert sich manchmal im Werbebusiness, wie kurz vor Schluss noch Kunden kommen, denen einfällt: "Upps, für Weihnachten/Ostern/Vater/Muttertag/Fußballweltmeisterschaft/Einführungstag für E-Scooter haben wir ja noch gar nix. Müssen wir aber noch unbedingt was machen. Sach ma, Agentur, kriegt ihr das noch hin mit einer Deadline von übermorgen früh um sieben?!")? Nicht für jeden Werbespot kann man noch Testgucker besorgen (die müssen ja ausreichend die avisierte Klientel statistisch abbilden können) und was ist, wenn das Urteil des Testpublikums uneinheitlich ist? Soll dann der ganze Clip in die Tonne, oder soll nur was abgeändert werden - und kriegt man das bis zum Stichpunkt noch hin?

Meine Vermutung wäre daher, dass über den Clip gar nicht so ein großer "Haufen anderer Menschen" drübergeschaut hat, wie man das vielleicht vermuten könnte. Auch die Profis schießen manchmal ziemliche Böcke... 😉

Anonymous antworten
Seite 2 / 5
Teilen: