Benachrichtigungen
Alles löschen

Interview mit Gott


lena
Themenstarter
Beiträge : 596

Interview mit Gott: Journalist:" sie sehen ja ganz menschlich aus " Gott: "sie sehen aus wie Gott! "

Antwort
8 Antworten
usar
Beiträge : 113

<b😈
hehe

usar antworten
1 Antwort
lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @usar

hehe

Interview mit Gott: Journalist:" Sie sehen ja ganz menschlich aus " Gott: "sie sehen aus wie Gott! "
Interview mit Gott: Gott: "ich würde gerne Über Erlösung sprechen "
Journalist: "Okay, gutes Thema . reden wir über Erlösung . was genau meinen Sie damit?"

Gott: "Erlösung! Wie bewerten Sie das Produkt? " Journalist: " Jeder will das Produkt, aber wer will schon tot sein!! Es geht um das wann, und nicht um das was! "
Gott: "Aber geht es nicht um den Aspekt den sie ausgelassen haben? Es geht `doch` um das `wie`.
Journalist: "Die Anleitung ist überall zu erhalten, die Bibel ist Bestseller ja um Jahr! Aber ich halte sie für etwas verwirrend "
Gott .: Stellen Sie sich vor Sie würden jede menschliche Tat kennen, jeden Gedanken jede Hoffnung, jede Vereinsamung, jedes Laster, jeden Schmerz, Sie würden die Leere des Lebens kennen, Und jetzt multiplizieren Sie das mit jeder Seele die es je gegeben hat "
Journalist: "Den Job würde ich nicht wollen! "
Gott: "Der Glaube ist nicht das was man einfach haben kann! Der Glaube ist nicht das Ziel! Der Glaube ist ein Prozess! Ähnlich wie bei einer Ehe! die Gelöbnisse sind nicht das Ende sondern ein Anfang! "

lena antworten


PeterPaletti
Beiträge : 1238

Kommt der Papst in den Himmel. Stöhnt er auf: "Mein Gott! Sie ist schwarz".

peterpaletti antworten
lena
Themenstarter
Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @lena

Interview mit Gott: Journalist:" sie sehen ja ganz menschlich aus " Gott: "sie sehen aus wie Gott! "

Interview mit Gott: Gott: "ich würde gerne Über Erlösung sprechen "
Journalist: "okay, gutes Thema . reden wir über Erlösung .t was genau meinen Sie damit?

lena antworten


lena
Themenstarter
Beiträge : 596

Interview mit Gott: Gott: "ich würde gerne Über Erlösung sprechen "
Journalist: "okay, gutes Thema . reden wir über Erlösung .t was genau meinen Sie damit?

Gott: "Erlösung! Wie bewerten Sie das Produkt? " Journalist: " jeder will das Produkt, aber wer will schon tot sein!!Es geht um das wann, und nicht um das was! "
Gott: "aber geht es nicht um den Aspekt den sie ausgelassen haben? es geht doch um das wie.

Journalist: "die Anleitung ist überall zu erhalten, die Bibel ist Bestseller ja um Jahr! aber ich halte sie für etwas verwirrend "
Gott .: stellen Sie sich vor Sie würden jede Menschliche Tat kennen, jeden Gedanken jede Hoffnung, jede Vereinsamung, jedes Laster, geben Schmerz, die Leere des Lebens kennen, Und jetzt multiplizieren Sie das mit jeder Seele die es je gegeben hat

Journalist: "Den Job würde ich nicht wollen! "
Gott: "der Glaube ist nicht das was man einfach haben kann! Der Glaube ist nicht das Ziel! der Glaube ist ein Prozess!Ähnlich wie bei einer Ehe! die Gelöbnisse sind nicht das Ende sondern ein Anfang! "

lena antworten
3 Antworten
usar
(@usar)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 113

geloebnisse

Veröffentlicht von: @lena

die Gelöbnisse sind nicht das Ende sondern ein Anfang! "

bereitest du da nicht einem stressigen und anstrengenden werkglauben dem weg?

usar antworten
lena
(@lena)
Beigetreten : Vor 3 Jahren

Beiträge : 596
Veröffentlicht von: @usar
Veröffentlicht von: @usar

die Gelöbnisse sind nicht das Ende sondern ein Anfang! "

Veröffentlicht von: @usar

bereitest du da nicht einem stressigen und anstrengenden werkglauben dem weg?

Erzähl, wo sind die Anzeichen für einen Berg äh Werk glauben für dich!
Übrigens: sind wir hier bei Fernsehen und Film! Ich zitiere aus dem Film!

lena antworten
usar
(@usar)
Beigetreten : Vor 10 Jahren

Beiträge : 113

film und fernsehen
du hast recht bei film und fernsehen da darf man nicht jedes wort auf die goldwaage legen, der der den dialog geschrieben hat , hat sicher nicht das gedacht was ich beim lesen fuer gedanken hatte.

Veröffentlicht von: @lena

die Gelöbnisse sind nicht das Ende

beim ende bin ich versehentlich stehen geblieben, das waere eine wort fuer wort exegese, die den sinn etwas entstellt.

ich schlaf grad zu wenig, meine konzentration ist ziemlich weit unten

usar antworten
Teilen: